Kredit-Spam: Unseriöse Kreditanbieter locken in die Falle

Mittels Kredit-Spam versuchen Cyber-Kriminelle an (Finanz)Daten zu gelangen.
Mittels Kredit-Spam versuchen Cyber-Kriminelle an (Finanz)Daten zu gelangen. (Bild: Kaarsten – Fotolia.com)

Warnung vor Kredithai-Spam

Momentan befinden sich Spam-Mails von angeblichen Kreditanbietern im Umlauf, warnt Kapersky Lab. Ziel dieser Mails sind besonders Menschen, die wenig Geld zur Verfügung haben und somit anfällig für die Aufnahme eines Kredits sind. Vor allem Menschen, die wegen eines negativen Eintrags bei der SCHUFA keinen Kredit genehmigt bekommen, sollen den Spam-Mails zum Opfer fallen. Mit falschen Versprechungen und anderen kriminellen Absichten versuchen die Online-Betrüger an Daten zu gelangen.

Gefahren von Kredit-Spam

Meist erweisen sich die versprochenen Dienstleistungen als wesentlich kostspieliger als zuvor von den Betrügern behauptet. Hinzu kommt, dass die Kriminellen mittels falscher Kreditzusagen versuchen, die Anwender auf Phishing-Seiten zu locken, die oft als Seiten bekannter Banken getarnt sind, um an die Finanzdaten wie Bankzugangsdaten, Kreditkartenprüfnummern oder an persönliche Daten wie die Nummer des Personalausweises zu kommen. Diese nutzen die Cyber-Kriminellen dann häufig zur Fälschung von Dokumenten. Antwortet der Empfänger auf die E-Mail, dann wissen die Betrüger, dass diese E-Mail-Adresse existiert und verschicken weiter Mails an die Adresse. Es kann auch leicht passieren, dass sich eine Schadsoftware im Anhang der E-Mail verbirgt.

Woran man E-Mails dieser Art erkennt

Bereits an einer unzureichenden Anrede kann solch eine Mail enttarnt werden. Ein weiteres Erkennungsmerkmal dieser Spam-Mails ist die gezielte Adressierung des Empfängers. Indem die Cyber-Gangster diesen darauf hinweisen, dass er bereits bei der SCHUFA bezüglich der Aufnahme eines Kredits abgelehnt wurde, möchten sie ihn in die Falle locken.

  • Sind die Kredit-Spams auf Englisch, dann steht meistens in der Betreffzeile „urgent loan“, „get a loan“ und „loan offer“, oft in Verbindung mit Nennung eines Zinssatzes.
  • Die deutsche Variante enthält meistens den Betreff „Darlehen“, „Kredit“ oder „Finanzierungsangebot“.

Inhaltlich kann die Mail sehr detailliert oder auch nur kurz ausfallen, indem nur darauf hingewiesen wird, dass man bei Interesse die angegebene Internet-Seite aufrufen, die Mail-Adresse oder die Mobilfunknummer kontaktieren soll. Häufig erkennt man diese Mails schon an einem in schlechten Deutsch formulierten Text, einer aggressiven Anrede und Werbemitteln oder am unrealistischen Kreditversprechen. Sollte man Kredit-Spam in seinem Postfach vorfinden, diese nicht öffnen und einfach löschen.

3 Gedanken zu „Kredit-Spam: Unseriöse Kreditanbieter locken in die Falle

  • 4. Juni 2014 um 17:14
    Permalink

    Wie kann ich Information erhalten über eine Kreditfirma „vancity postfinance“
    wäre sehr dankbar für eine Antwort

    Antwort
  • 24. März 2016 um 09:19
    Permalink

    Habe kürzlich auch wieder so ein Angebot erhalten. Betreff: „Bewilligung: Ihr Darlehen ist genehmigt“ , wobei sich der Absender „Keine Schufa“ nennt, LOL!

    Antwort
  • 22. Mai 2018 um 17:18
    Permalink

    Ich Habe von Mehrere Kredit Gebern Kredit Angebote Erhalten,
    Leider Jedes Per Online Kredit Geber sie Fördern Voraus die Gebühren kosten, oder ähnliche Bedienungen für voraus Zahlung die voraus koste sind verschiedenen summe, ich Empfehle jedes Kredit Nehmer, Sie sollten Die online Kredit Gebern Nicht voraus irgend gebühren Bezahlen so wird viele Kredit Nehmer eine Enttäuschung Erwachen und Bald Die Kredit Gebern Voraus Die gebühren Kosten erhalten Haben , die Werden von Bild Verschwinden, Ich Habe Persönlich Schlechte Erfahrungen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.