Facebook: Trojaner hinter „Michael Schumachers Skiunfall-Video!“

Derzeit ist bei Facebook die Statusmeldung „Michael Schumachers Unfall auf Video!“ im Umlauf. Doch wenn man diese öffnet, wird man aufgefordert, den Videoplayer „webplayer_us.exe“ zum Abspielen herunterzuladen. Dahinter verbirgt sich ein Trojaner.

Angebliches Skiunfall-Video auf Facebook

Vorsicht vor Spam

Der Trojaner wird beim Download des Videoplayers heruntergeladen. (Bild: kebox – Fotolia.com)

Momentan kursiert auf Facebook ein angebliches Video, das den Skiunfall von Michael Schumacher zeigen soll. Doch wenn der User aus Neugierde das Video öffnet, dann erlebt er eine böse Überraschung, denn er lädt nicht das Video herunter, sondern einen gefährlichen Trojaner, den die wenigsten Antiviren-Lösungen erkennen können.

Die Statusmeldung hat laut Chip.de ihren Ursprung in Frankreich. Bald wird diese  auch deutsche User erreichen und in die Falle locken. Durch ein reißerisches Bild, das einen spektakulären Sturz neben einem Porträt des Ex-Formel-1-Weltmeisters zeigt, soll die Gier des Menschen nach Sensation ausgenutzt werden.

Ablauf des Vorgangs

Wer das vermeintliche Video anklickt, wird auf die Seite video-baash.com weitergeleitet. Dort wird das angebliche Unfall-Video in einem Playerfenster angezeigt. Klickt der User dann auf den Play-Button, wird dieser dazu aufgefordert, das Video auf Facebook zu teilen und im Anschluss den Videoplayer „webplayer_us.exe“ von Kreapixel zu installieren. Die Folge ist, dass der Nutzer einen Trojaner neuster Bauart heruntergeladen hat. Doch nur die folgenden Antiviren-Lösungen erkennen diesen:

  • CMC Antivirus
  • McAfee
  • McAfee-Web Gateway
  • Sophos
  • Trend Micro House Call

Dieses File ist jedoch kein unbekanntes, denn bereits seit einigen Monaten kursiert es im Netz. Neben der Bezeichnung „webplayer.exe“ existieren auch die Namen „kujytuo.exe“ und „-bsvbfdt.exe“.

Tipp: Experten empfehlen, das System mit den kostenlosen Antiviren-Lösungen von Dr. Web oder McAfee auf eine Schadsoftware hin zu überprüfen.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar