Telekom Spam-Mail: Download Ihrer Rechnung

Die Spam Mails erkennen

Telekom Spam Mails
Betrüger fordern als Telekom Empfänger dazu auf, Rechnungen herunterzuladen. (Bild: lichtmeister – Fotolia)

Schon in der Betreffzeile wird angekündigt, dass es sich angeblich um eine Rechnung der Telekom handelt. Doch bei genauerem Hinsehen kann bereits an dieser Stelle die E-Mail als Betrug entlarven werden. Wenn man zum Beispiel kein Geschäfts-, sondern Privatkunde bei der Telekom oder kein Kunde des Telefonanbieters ist, sollte man die E-Mail am besten sofort in den elektronischen Papierkorb befördern und auch dort vollständig löschen.

Ein weiterer Hinweis auf einen Betrug kann bei einem Blick auf die Kunden- und Kontonummer entdeckt werden, wenn diese nicht mit den ursprünglich von der Telekom zugewiesenen Nummern übereinstimmen. Noch auffälliger ist, wie im folgenden Beispiel zu sehen, dass sich die jeweiligen Nummern im Haupttext von denen in der Betreffzeile unterscheiden.

Sehr geehrte Kundin,
sehr geehrter Kunde

Im Anhang finden Sie die gewünschten Dokumente und Daten zu Ihrer Telekom Mobilfunk RechnungOnline für Geschäftskunden vom Monat November,
Download (Ihre Telekom Mobilfunk RechnungOnline für Geschäftskunden 729419725419729573 vom 16.12.2013 des Kundenkontos 006006566622).

Mit freundlichen Grüßen,
Geschäftskundenservice

Telekom Deutschland GmbH
Aufsichtsrat: Timotheus Höttges Vorsitzender
Geschäftsführung: Niek Jan van Damme Sprecher, Thomas Dannenfeldt, Thomas Freude, Michael Hagspihl, Dr. Bruno Jacobfeuerborn, Dietmar Welslau, Dr. Dirk Wössner
Eintrag: Amtsgericht Bonn, HRB 59 19, Sitz der Gesellschaft Bonn
USt-Id.Nr.: DE 122265872
WEEE-Reg.-Nr.: 60800328

Weitere Eigenschaften der Trick-E-Mails

  • unpersönliche Anrede statt eines individuellen Namens
  • Verabschiedung als allgemeiner Service statt eines Bearbeiters
  • eventuell Anhang einer .zip Datei

Wie man sich vor den Spam Mails schützen kann

Da die Telekom es Ihren Kunden grundsätzlich anbietet, die Rechnungen per E-Mail zu versenden, sollten alle, die diesen Service nutzen, besonders darauf achten, dass die richtigen Kunden- bzw. Kundenkontonummern sowie der eigene Namen verwendet werden. Auch die Absender-Adresse gibt Aufschluss.

Unbekannte .zip-Dateien sollten generell nie geöffnet werden. Empfänger der Mail, die nicht bei Telekom Kunden sind, sollten die E-Mail am besten von vorneherein ignorieren. In beiden Situationen sollte man den Download der Datei auf keinen Fall ausführen, da er schädliche Software wie Trojaner, Viren und Malware enthalten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.