Visa Europe MasterCard Kundenservice: Vorsicht vor Betrüger-Mail

Visa Europe MasterCard Kundenservice
Phishing-Mails im Namen vonVisa Europe MasterCard Kundenservice versuchen an persönliche Daten zu gelangen.(Bild: Brian Jackson/fotolia).

Inhalt der Mail

Der Betreff „Wichtige Datenbestätigung nötig“ erweckt zunächst den Eindruck, es mit einer ernst gemeinten Nachricht von einem seriösen Verfasser zu tun zu haben. Im Kopf der E-Mail, nicht aber in der Absenderadresse befindet sich der Hinweis, der Visa und Mastercard Kundenservice wäre der Absender. Es erscheinen fiktive Kunden- und Auftragsnummer, bevor die Anrede „Sehr geehrter Kunde“ folgt.

Die Nachricht teilt dem als „Kunden“ angesprochenen Empfänger mit, dass aufgrund einer Systemumstellung seine Kreditkarte für Online-Einkäufe gesperrt sei. Um diese Sperre aufzuheben und die Kreditkarte für das neue System des Kreditkarteninstituts freizuschalten, wird man dazu aufgefordert, auf einen Link ähnlich der Struktur „onlinevisa-de-weiterleitung-kunde67101892-formulare.flu.cc“ zu klicken. Dieser Link darf auf keinen Fall angeklickt werden.

Visa Europe© MasterCard© Kundenservice
—————————————————-

Kundennummer: 67101892
Auftragsnummer: 2519046

Sehr geehrter Kunde,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihre Kreditkarte bis auf weiteres für Onlinekäufe gesperrt wurde. Grund dafür ist die Erneuerung unseres Onlinesystems welches ab heute den 16.10.2013 in Kraft tritt. Diese Sperrung geschieht lediglich zu Ihrer Sicherheit.

Um Ihre Karte für das neue System anzumelden und gleichzeitig wieder für Onlinezahlungen freizuschalten ist nun eine kurze Datenbestätigung nötig. Folgen Sie dazu dem unten stehenden Link und füllen Sie das sich öffnende Formular gründlich aus. Sofern Sie Ihre Daten korrekt angeben werden wir Ihre Karte innerhalb weniger Stunden wieder freischalten.

Wichtig: Wenn Sie diese Bestätigung nicht durchführen bleibt Ihre Karte gesperrt.

***
Link zu Ihrer Datenbestätigung:
***

Mit freundlichen Grüßen,
ihr Kundenservice

—————————————————-
Copyright Visa Europe© MasterCard© 2013
—————————————————-
Geschäftsführer: Ottmar Bloching, Rob Reeg
Amtsgericht Berlin HRB 81450, 75308

Mögliche Gefahren

Durch das Anklicken des Links sind verschiedene gefährliche Folgen zu erwarten. Durch den sich öffnenden Seiteninhalt und die geforderte Eingabe aller persönlichen Informationen können die Kreditkartendaten gestohlen werden. Zudem steigt aufgrund der Endung „.flu.cc“ die Wahrscheinlichkeit, auf eine Seite zu gelangen, bei deren Besuch unerwünschte Software wie Spyware, Viren oder Trojaner auf den PC übertragen werden. Beide Möglichkeiten hätten verschiedene, allerdings in ihrer Wirkung jeweils verheerende Auswirkungen.

So erkennt man die Fälschung

Ein Kreditkartenunternehmen verlangt nie Informationen wie der Kreditkartennummer in Verbindung mit dem Besitzer. Visa und Mastercard sind zudem zwei unterschiedliche Kreditkartenunternehmen, weshalb niemals im gleichzeitigen Namen beider Firmen E-Mails zu erwarten sind. Ein Kundenservice, der sich sowohl um Visa- als auch um Mastercard-Kunden kümmert, existiert demzufolge auch nicht.

Hinzu kommt die unpersönliche Ansprache („Sehr geehrter Kunde“) sowie die fehlende Angabe einer Korrespondenzmöglichkeit („Mit freundlichen Grüßen, Ihr Kundenservice“). Stattdessen wird darauf hingewiesen, dass eine Antwort an den Absender nicht erfolgen kann. Die Service-Leistungen, die ein Geldinstitut üblicherweise bietet, sind laut dieser Mail nicht vorhanden, was neben der Erscheinung des anzuklickenden Links zusätzliche Indizien für den betrügerischen Gehalt der Nachricht liefert. Zudem hat die Mail verschiedene Fehler.

Darum ist es nicht nur erforderlich, das Öffnen des Links zu vermeiden, auch die gesamte E-Mail ist sofort und unwiderruflich zu löschen. Freunde, Bekannte und Familienangehörige sollten außerdem über diese E-Mail informiert werden.

2 Gedanken zu „Visa Europe MasterCard Kundenservice: Vorsicht vor Betrüger-Mail

  • 29. Januar 2014 um 12:18
    Permalink

    Wichtig:Ihre Kreditkarte wurde gesperrt.
    Dieser Satz wurde bei mir gestern auf mein Leptob ausgedruckt
    Es sind wieder die Abzocker unterwegst

    Antwort
  • 7. März 2015 um 13:42
    Permalink

    Meine Barclay Karte wurde gesperrt, nur leider habe ich diese Karte nicht. Produkt, ab in den Müll.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.