Euro-Banknote – Geldschein Sicherheitsmerkmale

Jeder hatte doch schon mal einen 5, 10, 20, 50, 100, 200 oder 500 Euroschein in der Hand. Könnt ihr mir auch alle Sicherheitsmerkmale aufzählen?

Papier
Die Euro-Geldscheine werden auf Spezialpapier gedruckt, damit die eine griffige Oberfläche aufweisen und von billigen Geldscheinkopien schnell zu unterscheiden sind.

Stichtiefdruck
Auf der Banknotenvorderseite befinden sich mehrere ertastbare Reliefs. Einmal die Abkürzungen der Europäischen Zentralbank (BCE, ECB, EZB, EKT, EKP) die Wertzahl und die Abbildung der Fenster und Tore der Architekturmotive. Die 200 und 500 Euro Banknote hat noch spezielle Unterscheidungsmerkmale.

Wasserzeichen
Im Gegenlicht sollte auf jedem Geldschein ein Wasserzeichen deutlich zu erkennen sein. Es ist eine Kombination aus dem Architekturmotiv und der Wertzahl des Gelscheins.

Sicherheitsfaden
Der Sicherheitsfaden, der mittig über die gesamte Breite der Banknote verläuft, sollte im Gegenlicht sichtbar werden.

Durchsichtsregister
In der linken oberen Ecke des Geldscheins (Vorder- und Rückseite) sieht man auf den ersten Blick nur einzelne Stücke der Wertzahl. Betrachtet man diesen Abschnitt im Gegenlicht, vermischen sich die Stücke zur kompletten Wertzahl.

Spezialfolien und Spezialfolienelement
Beim 5, 10 und 20 Euroschein verläuft im rechten Teil der Vorderseite ein Spezialfolienstreifen. Beim Kippen des Geldscheins wird die Wertzahl und das Euro-Symbol sichtbar.
Bei den 50, 100, 200 und 500 Euroscheinen gibt es nur ein Spezialfolienelement. Beim Kippen der Banknote ist das Architekturmotiv oder die Wertzahl als Hologramm zu erkennen.

Perlglanzstreifen
Bei den 5,10 und 20 Euroscheinen ist auf der Rückseite der Banknote ein Perlglanzstreifen angebracht. Beim Kippen der Banknote gegen eine Lichtquelle sind die Wertzahl und das Euro-Symbol als Aussparung erkennbar.

Farbwechsel
Bei den Rückseiten der 50€, 100€, 200€ und 500€ Banknoten verändert sich in der rechten unteren Ecke beim Kippen die Farbe der Wertzahl.

Mikroschrift
An verschiedenen Stellen der Banknote befinden sich winzige Schriftzeichen. Nur mit Hilfe einer Lupe sind einige der Schriftzeichen (von 0,8mm bis 0,2mm) lesbar.

UV-Eigenschaften
Unter UV-Licht sind farblich verschiedene Merkmale zu erkennen.

Infrarot-Eigenschaften
Ein Infrarotgerät lässt den rechte Teil des Stichtiefdrucks und den Folienstreifen sichtbar erscheinen.

Neben den öffentlich bekannten Sicherheitsmerkmalen soll es weitere geheime Merkmale für die bankinterne Überprüfung geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.