iTunes-Kunden erhalten Fake-Mails mit Trojanern

Vorsicht -Trojaner in itunes MailTäuschung durch falsche Kontaktdaten

In der Mail, die an iTunes-Nutzer gesendet wird, werden diese von der „Geschäftsstelle itunes.com.de“ angeschrieben. Der Betreff weist darauf hin, dass es sich um die letzte Mahnung handelt, bevor weitere Schritte eingeleitet werden. Die Mail ist zwar förmlich gehalten, weist bei näherer Betrachtung jedoch unübliche Formulierungen auf.

Zahlreiche Drohungen

Der zu zahlende Betrag und die Produktnummer sind frei erfunden und sollen nur den Anschein von Echtheit erwecken. In recht aggressiver Weise, allerdings auf Bürokratendeutsch werden mit Mahngebühren, Verzugszinsen, Gerichts- und Anwaltskosten sowie Inkassogebühren gedroht, falls die Zahlung nicht erfolgt.

Sogar mit dem Gerichtsvollzieher und einem Schufa-Eintrag soll der Empfänger der Fake-Mail eingeschüchtert werden. Im Anhang der E-Mail befindet sich ein Link, der zu einer App oder Ähnlichem führt. Dieser Link sollte keines Falls geöffnet bzw. angeklickt werden, dahinter versteckt sich ein Trjoaner.

Text der angeblichen iTunes/Apple-Mail

Betreff: Letzte Mahnung itunes.apple.com/de Nummer 461777549

Sehr geehrter Herr Kunde!
Weder unsere Rechnung, noch unsere letzten Abmahnungen haben bei Ihnen zu einer Reaktion geführt. Bezahlen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 737,00 EU! Sie haben einen rechtskräftigen Kaufvertrag abgeschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB in Anspruch genommen. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen. Wir wollen dies vermeiden!

Produktnummer: 461777549
Ausstehender Betrag: 737,00 EU

Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 737,00 EU an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich wird ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

Ihr itunes.apple.com/de Mail-Support

itunes.apple GmbH
Dahrendorfweg 46 Auma

Tel. 0900 1680 / 10338
E-Mail-Support@ itunes.apple.de
itunes.apple.com/de

Geschäftsleiter Justin Schröder
Ust-IdNr. DE 5881106259

(Bild oben: kebox – Fotolia.com)

19 Gedanken zu „iTunes-Kunden erhalten Fake-Mails mit Trojanern

  • 3. Mai 2013 um 19:51
    Permalink

    Hallo,
    auch ich habe so eine Mail bekommen. Mahnung über einen Betrag von 852,70 Euro. Aber die Anrede „Sehr geehrter Kunde …..“ ist schon verdächtig. Zudem bestelle ich nichts bei itunes-apple.
    Habe die Mail gelöscht, also nicht drauf eingehen.

    W. Zorn

    Antwort
  • 13. Mai 2013 um 22:55
    Permalink

    Hallo . Das ist klar interessant dass o.g.fake email geschrieben hat „sehr geehrter kunde “
    Aber im meinem fall hat auch meine Nachnamen . Was sagt ihr dazu !


    Inhalt anzeigenE….Mahngebühr…zip (80,1 KB)Sehr geehrte/r E….,mit Bezug auf unsere Rechnung Nummer: 260585751 und unsere 1. sowie auch unsere zweite Abmahnung mussten wir soeben festellen, dass Ihre Zahlung bei uns noch immer nicht gebucht wurde.Wir sind auf die zeitlich pünktliche Zahlungen unserer Kunden angewiesen, denn auch wir müssen unseren Verpflichtungen rechtzeitig nachkommen. Dies ist ein gesetzlicher Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Gericht anklagen. Wir schenken Ihnen trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 871,00 EURO an uns zur Zahlung bringen. Die Zahldaten sind im beigefügten Dokument. Nach geltendem Recht sind wir in der Lage, die anfallenden Kosten geltend zu machen. Alle bereits angefallenen und noch entstehenden Kosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten, Mahnkosten) gehen zu Ihren Lasten. Mail-Support@ itunes.apple.deService-Tel 0900 2538 / 1365itunes.apple.com/deLeiter Robin WalterUmsatzsteuer DE 8783546679

    Antwort
    • 12. Juni 2013 um 07:57
      Permalink

      Werde auch aufgefordert zu zahlen. Aber die Post kam schon von einem Rechtsanwalt der mich im Namen von itunes Affordert zu bezahlen.
      Es wird mir mit Gericht gedroht.
      Es geht hier also schon um ein Inkasso Verfahren.
      Alllerdings ist mir nicht bekann das vorher schon Mahnungen ausgesprochen wurden.
      Was muss ich in diesem Fall tun? Den Anhang habe ich auch nicht geöffnet weiß also nicht um was es geht.

      Antwort
  • 14. Mai 2013 um 15:40
    Permalink

    @rose:
    Eine Mail mit selbem Wortlaut (auch mit Kenntnis des Vor- und Nachnamens) habe ich heute auch bekommen. Mache mir deswegen keine Sorgen, und solltest du auch nicht.
    …Und ja nicht den Anhang öffnen! 😉

    Antwort
  • 14. Mai 2013 um 18:04
    Permalink

    Guten Tag,

    gestern folgendes erhalten…
    Inkassoitunes.apple.com/de dahinter die E-Mail ute-leweke@hotmail.com. (Leiter Anne Becker) Geldforderung über 500 € mit zip im Anhang. Hahaha netter Versuch!

    Im Vorteil ist, wer lesen und Denken kann… …Traurig wenn sowas funktioniert. Aufklärung kann helfen, deswegen danke für diese Seite

    Antwort
  • 15. Mai 2013 um 18:24
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde,

    unsere Buchhaltung macht uns darauf aufmerksam, dass der Betrag von 977,00 EURO noch nicht überwiesen ist.
    Sie werden Verständnis dafür haben, dass wir bei dieser Angelegenheit unsere Forderung gerichtlich geltend machen müssen, wenn wir nicht innerhalb von zehn Tagen den Zahlungseingang feststellen können.

    Lieferdatum: 03 Mai 2013
    Sendungsnummer: 94838094530
    15.05.2013 4,00 Euro Mahnkosten
    Gesamtbetrag: 977,00 EURO

    Die Kontodaten sowie die allgemeine Geschäftsbedingungen entnehmen Sie im Anhang.

    Itunes-apple Online

    Chiara Seidel

    Erst geschluckt, da ich mein Handy verloren habe …. aber nicht geöffnet 😉

    Antwort
  • 15. Mai 2013 um 21:44
    Permalink

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    heute wurde ich von GMS Virenschutz davon informiert, dass von ihnen eine als gefährlich eingestufte E-Mail gelöscht wurde.
    Die E-Mail kam von patrick.nudl @ t-online.de mit dem Hinweis „Rechnungsstelle Itunes-apple Online AG “ Der Betreff lautete: „Lieferung Itunes-apple Online AG“.

    Aus einer GmbH wurde jetzt somit eine AG.

    Bei mir entstand somit kein Schaden.

    Antwort
  • 15. Mai 2013 um 22:22
    Permalink

    Guten Abend,
    habe heute Abend diese Mail inklusive Schock bekommen. Stutzig geworden bin ich da ich mit Apple und iTunes mal so überhaupt nichts zu tun habe. Habe dann ein wenig geforscht und diese Seite hier gefunden. Ich kenn mich doch mit sowas nicht aus. Bin froh den Anhang nicht geöffnet zu haben, da es ebenfalls eine zip.Datei ist.

    „Sehr geehrter Kunde,

    unsere Rechnungsstelle wies uns darauf hin, dass der Betrag von 414,00 Euro noch nicht ausgeglichen ist.
    Sie werden es verstehen, dass wir bei dieser Sachlage unsere Forderung gerichtlich geltend machen werden, falls wir nicht innerhalb von 5 Tagen die Buchung feststellen können.

    Geliefert am: 07.05.2013
    Sendungsnummer: 0365109336
    15.05.2013 7,00 Euro Mahnkosten
    Gesamte Summe: 414,00 Euro

    Die Kontodaten sowie die rechtlichen Hinweise entnehmen Sie in der beigefügten Datei.

    Itunes-apple Online GmbH

    Eva Krüger“

    Absender ist restorose@hotmail.fr wird jedoch als ITunes-apple Shop Online Abmahnstelle angezeigt.

    Ich werd des jetzt mal ignorieren und schauen was noch kommt.

    Antwort
  • 16. Mai 2013 um 11:32
    Permalink

    Hallo,
    habe am 13.Mai auch eine mail erhaten mit Zahlungsaufforderung, mit meinem vollen Namen.
    mit Bezug auf unserer Forderung Nummer; 378230264 und unsere erste sowie unsere zweite Abmahnung haben wir gerade festgestellt, dass Ihre Buchung bei uns noch nicht überwiesen wurde.
    Dies bedeutet einen gesetzlichen einseitigen Vertragsbruch Ihrerseits.
    Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Inkasso anmelden.
    Wir schenken Ihnen jedoch noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtungen zu erfüllen, in dem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 859,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.
    Die Kontodaten finden Sie im beigefügten Vertrag.

    Support-Team@westfalia.de
    Hotline 0180 3574/6102

    Geschäftsführer Jason Seidel
    Umsatzsteuer 6349304333

    Anhang war eine Zip Datei. Habe sie nicht geöffnet.

    Die Polizei hat sich leider nicht sonderlich dafür interessiert.

    Antwort
  • 27. Mai 2013 um 15:45
    Permalink

    Hallo in die Runde,
    habe auch eine bekommen. Was kann man dagegen unternehmen.
    Anzeigen? ……… Ist doch schon schlimm.
    Man müsste die so zumüllen……..
    Eigentlich ist das Wirtschaftskriminalität

    Antwort
  • 17. Juni 2013 um 12:57
    Permalink

    Hallo,

    ich habe dummerweise die angehängte Datei der Email von heute 17.06.13 angeklickt und eventuell auch geöffnet.
    Wie kann ich überprüfen ob sich ein Trojaner eingenistet hat. Bitte um schnelle Hilfe.

    Antwort
    • 18. Juni 2013 um 09:14
      Permalink

      Hallo Max, lasse ein Anti-Viren-Programm über deinen Computer laufen. Die Programme suchen den PC auch nach Trojanern ab.

      Antwort
  • 19. Juni 2013 um 14:01
    Permalink

    Sehr geehrte/r Vor und zuhname steht da,

    mit dem abgeschlossenem Vertrag vom 08.05.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet den Betrag in Höhe von 615,00 Euro an unseren Mandanten zu überweisen.

    Der Betrag ist bis jetzt nicht bei unseren Mandanten eingegangen.

    Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges verpflichtet die Kosten unserer Leistung zu tragen.

    Unser Anwalt-Büro wurden von der Firma Itunes-apple Online GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich versichert.

    Die Kosten unserer Inanspruchnahme errechnen sich gemäß dieser Abrechnung:

    ########################
    15,00 Euro (nach Nummer 7556 RGV)
    6,00 Euro (Vergütung gemäß RVG § 4 Abs. 1 und 2)
    ########################

    Wir verpflichten Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden. Die Kotonummer und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 27.06.2013.

    Mit freundliche Grüßen Dietmar Herrmann Anwaltschaft

    Als anhang eine zip datei

    Ist das fake???? Bitte um schnelle antwort bin nämlich gerade sehr schockiert…

    Antwort
  • 26. Juni 2013 um 00:41
    Permalink

    Habe ich heute bekommen undzwar mit meinem vor & Zunamen……
    Wer darauf reinfällt ist selber Schuld, dennoch hier als Warnung gepostet
    MfG

    Sehr geehrte/r Vor & Zuname,

    unsere Anwaltskanzlei wurden vom Unternehmen Itunes-apple Online GmbH AG beauftragt die finanziellen Interessen in Ihrem Fall zu schützen. Die Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich versichert.

    Mit der Bestellung im Online Shop vom 22.04.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet die Rechnung von 296,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Die Lieferung erfolgte an die angegebene Adresse und ist nachweisbar.

    Kosten unserer Beauftragung und die rechtlichen Mahnungen:
    23,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 4 Abs. 1 und 2)
    13,00 Euro (nach Nummer 6759 RGV)

    Dieser Pflicht sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Zusätzlich sind Sie dazu verpflichtet die Ausgaben unserer Inanspruchnahme im vollen Umfang zu zahlen.

    Wir zwingen Sie nach Gesetz den Gesamtbetrag auf das Konto von Itunes-apple Online GmbH AG zu senden.

    Die Kontonummer und die Einzelheiten Ihrer Bestellung sehen Sie im Anhang. Für den Eingang des Betrags setzten wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 29.06.2013.

    Mit verbindlichen Grüßen
    Sara Frank Inkasso-Buro

    Antwort
  • 1. Juli 2013 um 23:12
    Permalink

    Ich hoffe bei mir ist nix verrutscht…denn auch ich habe solch eine Mail erhalten :-(…..
    Verehrter Kunde,

    unsere Anwalts-Kanzlei wurden heute am 01.07.2013 vom Unternehmen Itunes-apple Online GmbH AG beauftragt Ihre gesetzlichen Interessen in Ihrem Fall zu schützen.

    Sie bekommen diese Aufforderung als letzte Möglichkeit Ihre ausstehende Rechnung zu begleichen. Danach wird ohne weitere Schreiben ein Gerichtsverfahren gegen Sie angestrebt.

    Durch Ihre online Bestellung vom 23.05.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Summe in Höhe von 487,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Der Versand erfolgte an die angegebene Adresse und ist belegbar.

    Die Leistungen unserer Beauftragung und die gesetzlichen Verwarnungen:
    24,00 Euro (Pauschalvergütung nach § 4 Abs. 1 und 2)
    16,00 Euro (Leistungen nach 1563)

    Die Summe ist bis jetzt nicht bei unseren Mandanten eingegangen. Des Weiteren sind Sie dazu verpflichtet die Kosten unserer Beauftragung im vollen Umfang zu bezahlen.

    Wir bitten Sie, den fälligen Rechnungsbetrag in Höhe von von 945,83 Euro so bald als möglich auf das Konto unseren Mandanten zu zahlen.

    Die Bankdaten und weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung sehen Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang des Betrags setzten wir Ihnen eine letzte Frist bis zum 08.07.2013.

    Mit freundlichen Grüßen
    Vincent Hartmann Itunes-apple Online GmbH AG

    Antwort
  • 9. Juli 2013 um 16:19
    Permalink

    man muss doch aber eigentlich selber wissen was man abgeschlossen hat oder nicht von daher würd ich sows eh nciht beachten. ist ja auch nicht das erste mal, dass es emails solcher art gibt.

    Antwort
  • 15. Februar 2015 um 09:53
    Permalink

    Auch ich habe heute eine komische Mail bekommen aber wer richtig deutsch kann dem
    Wird gleich auffallen das dies eine Betrugs Masche ist.

    Liebe Apple Kunde ( mit meiner Email adresse)

    Um zu Ihrem Apple Account zurückkehren, werden Sie brauchen, um Ihre Kontoinformationen zu überprüfen. Es ist leicht, Klicken Sie auf den Link unten, um einen sicheren Browser-Fenster zu öffnen. überprüfen Sie, ob der Kontoinhaber sind und folgen Sie den Anweisungen.

    Jetzt überprüfen .

    Vor log in Ihrem Konto bestätigt wird, lassen Sie uns sofort wissen. Es ist sehr wichtig, weil es uns hilft, zu verhindern Betrüger Ihre Daten stehlen. Mit freundlichen Grüßen, Apple.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.