Redtube und Youporn von Spammern entdeckt

Nun ist es soweit. Irgendwann musste es ja kommen. Spammer werben für die Porno-Video Portale Redtube und Youporn. Nachdem Youporn in die Schlagzeilen kam und großen Zuspruch in der Männerwelt fand, wollten einige plötzlich mitmischen und was vom großen Kuchen abbekommen. So entstanden mehrere Youporn Klone, wie z.B. redtube.

Das Prinzip der Porno-Portale ist sehr simpel. Es wird einfach der Youtube Gedanke aufgegriffen und für die Pornobranche adoptiert. Jeder User kann kostenlos Videos hochladen und sich Videos anschauen.
Auf den Video-Portalen befinden sich nicht nur private Sex-Videos, sondern auch Ausschnitte von urheberrechtlich-geschützten Werken. Somit sind die neuen Video-Portale der Porno-Branche auf zweierlei Hinsicht ein Dorn im Auge. Die Videos auf Youporn und Redtube werden kostenlos angeboten und werben dadurch die zahlenden Porno-Kunden von den kostenpflichtigen Seiten ab. Zusätzlich werden Ausschnitte von DVD und kostenpflichtigen Internetvideos ohne Abgaben der Männerwelt kostenlos zur Verfügung gestellt.

Betreffzeile: Urheberrecht
Absender: Datenschutz von dr_a_freyung@….

Folgende Seiten verstossen gegen das Urheberrecht:

www.redtube.com
www.youporn.com

Nicht besuchen! Nicht anklicken!

Die Spammer versuchen die Empfänger mit der „Du darfst es nicht anklicken“ Methode auf die Webseiten zu locken – sehr offensichtlich. 😉

Der neue Porno 2.0 Gedanke mag zwar für einige sehr reizend sein – nur was ist mit dem Kinderschutz? Eltern sollten ihren Kindern sowieso nur eingeschränkten Zugriff auf das Internet geben. Einschlägige Seiten sollten vielleicht sogar heimlich vor den Kindern direkt im Browser gesperrt werden. Der Provider Arcor ist sogar ein Schritt weitergegangen und musste aufgrund eines Gerichtsprozesses die Youporn Seite komplett für seine Kunden sperren (Golem Artikel).

Nur was mit den Youporn Konkurrenten? Redtube, Pornhub, Stripfire, Pornflag, Megarotic, Pornotube, usw.. Daher werden wir in nächster Zeit kleine Anleitungen schreiben, wie man unerwünschte Seite direkt in den Browser sperrt.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


18 Responses to “Redtube und Youporn von Spammern entdeckt”

  1. Jojo sagt:

    Anzeigen anzeigen anzeigen! Bis die Justiz eingreifen muss! Es müssen nur genügend mitmachen!

  2. Jeanette sagt:

    Arcor sollte alle Youporn Klone einfach vom Internet trennen. Die anderen Seiten sind doch genau so eklig. Ich war gerade auf Pornhub und Pornflag. Die Seite sind doch nicht jugendfrei.

  3. frauke sagt:

    versteht ihr nicht wohin das führt.
    eltern sind verantwortlich für ihre kinder und müssen das bleiben.
    wir dürfen in diesem land nicht noch mehr zensur akzeptieren.
    für alle eltern gibt es die kostenlose möglichkeit sich software herunter zu laden die ihren kindern den zugang verwehrt und wenn wir das jetzt gut finden dann wird das nur der anfang vom ende sein.
    ich bin auch eine frau und finde diese seiten stellen nicht meine sexualität da ,aber hier geht es nicht um pornografie,hier geht es um zensur und diese dürfen wir nicht dulden

  4. Sven sagt:

    Habe noch folgende Seiten gesperrt: xTube, yuvutu, heaven666 und badjojo.

  5. martina sagt:

    Ich werde am Montag bei 1&1 anrufen und fragen, ob die nicht die Pornoseiten für meinen Anschluss sperren können. Momentan benutze ich noch den Inhaltsratgeber vom Internet Explorer um meine Kinder vor den Pornoseiten zu schützen.

  6. Rafael sagt:

    Hi leute,
    wie kann man denn Internetseiten sperren?
    Bitte um Hilfe…habe es nicht herausgefunden

  7. marie sagt:

    hey!
    wir sind auch bei 1&1 angemeldet und wollte fragen ob das irgendwie erkenntlichgemacht wird( auf der rechnung oder ähnlichem),wenn man solche seiten wie redtube.com oder so geöffnet hat? ich wüsste nämlich gerne ob mein sohn sich solche internetseiten anschaut! kann ich das irgendwie rausbekommen?er hat einen eigenen laptop, den er mit einem passwort geschützt hat, und deswegen kann ich nicht einfach auf seinem pc nachsehen!
    könnt ich das irgendwie anders erfahren?
    wär schön, wenn ihr mir da helfen könntet!

  8. TimTube sagt:

    Noch ein Youporn Klon -> TimTube.com

  9. Stefan Driesner sagt:

    Also ich finde das sehr nett, dass hier endlich auch mal Alternativen aufgezeigt werden. Ich fand youporn auch schon sehr langweilig. Es kommt da doch einfach nix Geiles mehr rüber. Daher habe ich mir auch timtube und so angeguckt, da ist es einfach viel versauter.

    Die Mädels hier dürfen sic gerne mal bei mir melden, vielleicht können wir ja mal schön geil zusammen die Filmchen diskutieren.

    @Marie:
    Dein Sohn macht alles richtig. Er schützt seinen PC mit einem Passwort, damit er es ausschliessen kann, dass andere Leute in seine Privat- und Intimsphäre Einblick erhalten. Das solltest Du auch akzeptieren. Spreche ihn einfach mal darauf an und wenn er es vorzieht Dich nicht ins Vertrauen zu ziehen, dann hast Du ihm nicht genügend Vertrauen gegeben.

  10. Kommentator sagt:

    Leute, Internet-Seiten vom Provider sperren lassen ist genau so ein Unfähigkeitszeugnis, als wenn man sich das Konto von der Bank sperren lässt. xD

    Es wurden hier sogar schon kostenlose Tools erwähnt, mit denen man für die ganz Kleinen Kindersicherungen aktivieren kann, jedoch wird das wohl gekonnt überlesen.

    Ich weiß ich poste bisserl spät, aber an die besorgte Elternschaft:

    Ist es nicht verwerflich, wenn man die Kinder versucht vor der Realität zu schützen, um sie dann im Anschluss mit kriegsverherrlichenden Massenmedien zuzuschütten, in denen die Leute dauernd lachen, wenn sie sich erschiessen? (Was bleibt da hängen? Schießerei = witzig)… Ich hab als 6jähriger mal aus Versehen nen Kriegsfilm geguckt (allein zu Hause, dachte es wäre Donald Duck) und da wurden welche geköpft usw.
    Also wenn es richtig eklig ist, dann ist es doch besser, als wenn man den Eindruck bekommt Verbrecher hätten ein lustiges Leben voller Spaß und Ballereien???
    Mal ernsthaft drüber nachdenken bitte.

    Wer Sex für anstössig hält, der hat sowieso nen biochemischen Hirnschaden, aber ich denke die meisten hier sprechen für ihre Kinder. Deshalb, liebe Eltern:
    LERNT ENDLICH MIT DEN KISTEN UMZUGEHEN!!! xD

    Unglaublich wie dumm und faul man sein kann…die Welt dreht sich schnell! Kommt hinterher, oder verrottet. Aber beschwert euch dann nicht, wenn eure Kinder es auch tun! Das gute Beispiel sein unso ( ich weiß wie schwer das ist, aber nix anderes hilft, denn sonst seid ihr selbst nicht besser und schafft falsche Werte)

    danke für Ihre Aufmerksamkeit, ich möchte nicht anonym bleiben, aber nicht jeder soll meinen Namen kennen 😛 Vorurteile unso. Tschö

  11. Lorenz, Peter-Nikolaus sagt:

    Liebe Leute,

    leider gibt es viel zu viele Internetseiten mit Pornographie, alle nicht jugend- oder kinderfrei. Wie schnell jedoch gelangen junge Menschen auf diese Seiten.
    Werden die entsprechenden Seiten angesehen (solch ein Neugierdetrieb ist in jedem Menschen!) können durchaus Schäden für das Sexualleben entstehen. Das was dort gezeigt wird ist nichts als „Fleischmarkt“, mit Liebe im wahrsten Sinne des Wortes, hat das nichts zu tun.
    Mehr noch, ich habe mir über die Jahre hin immer wieder einmal Seiten angeschaut, um zu sehen, ob Kinder und Jugendliche freien Zugang zu entsprechenden Seiten haben. Leider gibt es bei internationalen Portalen keine rechten Zugriffsbeschränkungen für Kinder und Jugendliche.
    Die Politik hat leider auch kein wirkliches Interesse Kinder und Jugendliche zu schützen.

  12. 90er sagt:

    Liebe Spiesser,

    ich wollte eigentlich nur mal probieren in Worte zufassen wie mich eure Beiträge amüsiert haben. Mein tägliches Training für meine 8 kleinen Freunde am Bauch kann ich mir heute sparen, die wurden fast schon überansprucht. (Zwerchfell schmerzt auch) Selten habe ich solch ein Diarrhö in Worten gesehen.

    Wieso nur zieht das Web 2.0 immer mehr Menschen mit Humanbrain 1.0< an?
    Beitrag 10 beweisst als Einziger einen IQ über Zimmertemperatur.

    Die beste Lösung, die ihr Leute auch realisieren könntet, wäre die LAN-Kabel aus den PCs zuziehen und nie wieder einzustecken.

    Vielen Dank!

  13. porn again sagt:

    Danke für die neuen Adressen. Wer noch auf der Suche nach Alternativen ist, für den hätt ich noch ein paar: keezmovies.com, pornhub.com und tube8.com. Meine 3 Lieblingsseiten!
    Viele Grüße
    porn again

  14. peter sagt:

    Meine Lieblingsseiten sind youporn.com , redtube.com , pornotubia.com ,
    Viel Spass

  15. Pornomatic sagt:

    jizzhut is auch nicht schlecht.

  16. gast12222 sagt:

    Ich finde diese Seiten eigentlich nicht schrecklich. Und Teenager sind ja bekannterweise in diesem Alter so.
    Auch wenn ich es nicht so gut finde, dass man mit zwölf oder dreizehn schon Sex hat.
    Versaut werden sie durch diese Filmchen aber bestimmt nicht.
    Versaut werden Jugendliche durch Werbung, durch Filme (da gibt es ja viele Beispiele -dadurch werden sie aber nicht nur versaut, sondern auch dumm) etc.

    Trotzdem wäre es für alle besser, nicht auf diese Seiten zu gehen:
    Dort wimmeln sich nämlich meistens SO viele Viren.

    Dass man die Jugend „schützen“ soll, finde ich übrigens ganz richtig.
    Und zwar vor ALKOHOL, DROGEN und MISSBRAUCH, nicht vor harmlosen
    Sexfilmchen.
    Erst einmal die wahren Probleme bekämpfen, dann kann man weiter überlegen.

  17. brain sagt:

    Ich finde das das immernoch die entscheidung jedem einzelnem ist was und wie er sich was anschaut. Außerdem ist das mal wieder nur eine beformundung des staates bis wir irgendwann garkeine rechte mehr haben nur noch pflichten verückte welt hoffentlich kommt mal jemand der das alles wieder gerade richtet. Das I-net verkommt sowieso immermehr zu einem Rießigem Shoping center der Grund gedanke des World Wide Web geht dabei aber vollends verloren. Grüße Frustierter alter Wellenserver.


Schreibe einen Kommentar