Online-Liebestest.de – Bereit für die 60 Euro Liebe

Bin ich bereit für eine Beziehung voller Harmonie und Glücksgefühle? Wie stehen meine Chancen die perfekte Beziehung zu führen. Auf der Internetseite „www.online-liebestest.de“ habe ich die Möglichkeit den ultimativen Liebes-Online-Test durchzuführen. Es gibt 50 Fragen in 8 Kategorien und nur eine richtige Antwort.

Wie viel ist euch diese Antwort wert?

60 Euro? Soviel kostet der Dienst von www.online-liebestest.de!

Habt ihr den Preis etwa nicht gleich gefunden?

Die Preisauskunft befindet sich doch direkt unter dem Anmeldeformular, was ich sofort sehen würde, wenn ich nicht so eine kleine Auflösung (1280×1024) bei mir eingestellt hätte. Zudem ist der Preis in der AGB unter dem Punkt 5 „Pflichten des Nutzers“ zu finden. Nur blöd, dass der Link zu den AGB im Anmeldeformular die gleiche Farbe hat wie der Hintergrund. Sollte vielleicht öfters mal meine CSS-Funktion ausschalten.

Für 60 Euro bekomme ich laut online-liebetest.de eine Testergebniss Urkunde und darf meinen Partner zu einem Test einladen, um die Ergebnisse besser auszuwerten. Muss mein Partner sich eigentlich dann auch anmelden?

Anscheinend hat sich der Liebestest für vier Kunden richtig gelohnt. Zumindest entnehme ich es den Kundenmeinungen auf der Seite. 😉

Mein Vorschlag: Kauft euch doch lieber eine Jugendzeitschrift wie die Bravo oder die Girl und beantwortet dort die Tests. Für ca. 20 Euro mehr bekommt ihr sogar ein Jahres-Abo der wöchentlich erscheinenden Jugendzeitschrift Bravo.

89 Gedanken zu „Online-Liebestest.de – Bereit für die 60 Euro Liebe

  • 11. Februar 2008 um 20:22
    Permalink

    hallo, hasst du auch so ein freches mail erhalten mit drohung vonwegen anwalt und gerichtskosten etc falls du den betrag nicht bezahlst?

    zum glück hab ich meine adresse bei der anmeldung nicht eingegeben, aber dennoch, finds eine frechheit dass die einem 60 euro berechnen wollen obwohl es keineswegs ersichtlich dass diese seite kostenpflichtig ist.

    nimmt mich nur wunder wie die das geld eintreiben wollen wenn sie nicht mal meine adresse kennen.

    wer hat auch schlechte erfahrungen mit dieser page gemacht?

    Antwort
  • 4. März 2008 um 10:38
    Permalink

    Hallo – ich weiß gar nicht wie die an meine adresse kommen. muss wohl irgendjemand für mich eingetragen haben und ich soll/muss das jetzt zahlen??? Weiß jemand ob das rechtens ist? Oder drohen die nur mit anwalt?

    was soll ich jetzt tun?
    kann mir jemand helfen???

    Danke

    Gruß Rike

    Antwort
  • 25. März 2008 um 18:16
    Permalink

    Hallo,
    Normalerweise sind einfach nix bezahlen, dann hören sie nach einiger zeit mit den Mahnungen auf. Es gibt aber auch einzelfälle, die schon geklagt haben und den prozess gewonnen haben! würde mich einfach an den konsumentenschutz wenden!

    nächstes mal dann einfach einen anderen test machen, wie von testedich.de, oder der-test.com,….

    ich finde der-test.com/liebestest.php am besten

    Antwort
  • 1. Mai 2008 um 19:35
    Permalink

    hallo, hab auch ne mail bekommen das die wohl mit einem anwalt kommen und so was tun? rück melden oder abwarten ? und was hat es mit dem konsumentenschutz auf sich??
    thx atilla

    Antwort
  • 25. Mai 2008 um 19:20
    Permalink

    Verbraucherschutz rät: NICHT ZAHLEN!! Trotz Drohungen. Diese sind ein gängiges Druckmittel.
    Üble ***!
    Der Verbraucherschutz informiert ausführlich über solche Seiten.

    Antwort
  • 3. Juni 2008 um 20:40
    Permalink

    Absolute Vorsicht bei dieser Seite. Ist hundertprozentig unseriös. Über noestro.de kam man an den Liebestest (kostenlos) War ein Tag später schon nicht mehr da zu finden. Du bestellst den Test. Wird dir zugesandt, dann kommt eine Rechnung. Du bist sehr erstaunt, warst Du Dir doch sicher, ihn kostenlos bestellt zu haben und hast vielleicht etwas weniger aufgepaßt, weil noestro eigentlich was seriöses ist. In der Zahlungsaufforderung wird sofort bemerkt, Du hättest von Deinem Widerstpruchsrecht keinen Gebrauch gemacht. habe ich dann doch noch getan mitten in der Nacht. 2 Min. kam eine vorgefertigte Antwort zurück, die mit meinem Fall erst einmal nichts zu tun hatte, außer der Tatsache, daß sie ihr Geld haben wollen und mir mit dem Anwalt gedroht haben (Die Bestellung war erst einen Tag vorher bei mir rausgegangen????) Gebe das ganze meinem Anwalt…sag Euch das Ergebnis. Liebe Grüße und besser wir fragen unseren Bauch, dann wissen wir die Antwort auch, wahrscheinlich tausendmal besser als mit irgendeinem blöden Test, den sich irgendein Mann ausgedacht hat!!!

    Antwort
  • 11. Juni 2008 um 11:29
    Permalink

    Hallo, auch ich bin darauf reingefallen! VORSICHT ***!!! Habe auch gedacht ist kostenlos nun kommen Mails mit Anwaltdrohungen und Inkassobüros.

    Dachte erst ich bezahle um kein Stress zu bekommen, aber nach Rechere im Internet werde ich nicht bezahlen!

    Das ist keine 60.- Euro wert! Wertloser Test! Bis ich 60.- Euro netto verdient habe muß ich auf jeden Fall einiges leisten und nicht einen Test ins Internet stellen, wie man ihn überall kostenlos bekommen kann!!

    Auffällig ist auch das keine Steuernummer vorhanden ist? Angeblich beantragt? Aber ich weiß eine Steuernummer bekommt man schnell und problemlos, sobald ein Gewerbe angemeldet ist!

    Ich bin der Meinung da stimmt so einiges Nicht!!

    Liebe Grüße
    Koboldlady

    Antwort
  • 13. Juni 2008 um 10:34
    Permalink

    Hallo,
    hab auch leider den blöden liebestest gemacht und nicht gewusst, dass es kostenpflichtig ist, sonst hätte ich den auch nicht gemacht. es stand auch nichts von 60 euro und von einem vertrag. wie ich jetzt gesehen habe, waren die sehr flink und haben die seite umgeändert. tortzdem muss man nach unten scrollen um alles lesen zu können. habe auch mehrere widerrufe denen zugeschickt und jedes mal schreiben die mir ich kann nicht widerrufen und drohen mir mit anwalt, inkasso ect.. was auch komisch ist, dass die noch mitten in der nacht e-mails beantworten. ich hab auch bei der servicehotline angerufen und um einen rückruf gebeten, warte bis heute vergeblich. daran kann man auch sehen, dass es sich um ein unseriöses unternehmen handelt. schreibt mir bitte, was man da machen kann. ignorieren?

    Antwort
  • 4. Juli 2008 um 10:00
    Permalink

    Hallo Leute,
    Ich bin auch reingefallen, aber hatte mich unter geändertem Namen, anderer Adresse angemeldet. Meine Email hab ich gleich danach auch noch gelöscht. Was droht mir noch?

    Antwort
  • 6. Juli 2008 um 11:12
    Permalink

    Hallo Leute,
    Ich bin auch reingefallen, aber hatte mich unter geändertem Namen, anderer Adresse angemeldet. Meine Email hab ich gleich danach auch noch gelöscht. Was droht mir noch?

    Antwort
  • 7. Juli 2008 um 14:01
    Permalink

    hallo, ich weiß nicht einmal wie die an meiner andresse kommen, mein Geburtsdatum wurde auch falsch eingegeben dabei bin ich gerade erst 14 aber laut diesem Brief bin ich 18 jahre….ausserdem drohen sie mir mit einem Rechtsanwalt es ist eine *** was die dort einem unterstellen…..ich werde niemals zahlen !!!

    Antwort
  • 9. Juli 2008 um 14:17
    Permalink

    Hallo zusammen

    Brauche drigend Hilfe! Meine Muetter hat mir angerufen und erzählt ich hätte eine Mahnung bekommen usw. auch mit einer Drohung wegen einem Anwalt & Gerichtskosten.. Was soll ich nun tun?

    Antwort
  • 9. Juli 2008 um 22:19
    Permalink

    habe letzte woche an dem test teilgenommen und sehe heute die zahlungsaufforderung. Mich hat´s fast vom stuhl gehauen. das ist ja eine bodenlose frechheit. das ist doch betrug. werde auf keinen fall bezahlen.

    Antwort
  • 17. Juli 2008 um 19:43
    Permalink

    Keine Angst – meine Tochter hat so einen Test auch gemacht.
    Kam sogar schon die Mahnung und Drohung von Gericht etc.

    Auf keinen Fall bezahlen auch wenn Ihr bei jedem Brief ein komisches Gefühl habt. Hatte das vor Jahren auch mal bei meinem Sohn mit geneologie.de. Da bekomme ich heute noch Mahnungen von wegen letzte aussergerichtliche Mahnung und so.
    Also an alle Angsthasen unter euch – NICHT BEZAHLEN!!!!
    Von solchen Leuten die vor lauter Angst einfach bezahlen leben die nämlich.

    Antwort
  • 25. Juli 2008 um 15:46
    Permalink

    Hallo

    Hab auch den gleichen Mist am Hals.Irgendwie haben sie meine Adresse bekommen und auch direkt mit einem Anwalt gedroht,wobwi ich auch fürs erste nicht zahlen werde.Das ist wohl einfach nur Dreist.Und vorallem erwarte ich auch eine Gegenleistung im Wert von 60 € die hier nun garnicht ersichtlich ist.Nur weil man ein paar kreutzchen in soonem blöden Test gesetzt hat,der in jeder billigen Zeitschrift zu finden ist??? Und dieses misteriöse Gewinnspiel ist schon seit April zu Ende,heisst man kann eh nicht mehr dran teilnehmen!
    Also gleich Anwalt einschalten und Wiederspruch einlegen!
    Liebe Grüße

    Antwort
  • 3. August 2008 um 12:45
    Permalink

    Keine Angat haben vor den Drohungen ist leicht gesagt.

    Meine Tochter hat auch an einem solchen Test bei Online-Liebestest.de teilgenommen (Ende letzten Jahres (2007)) und auf eine Mahnung am Anfang des Jahres 2008 haben wir nicht reagiert. Nun fahren die ehrenwerten Herrschaften eine Inkassogesellschaft auf. In einem Brief von einer mediafinanz Inkassogesellschaft vom Juli 2008 sind die Kosten bereits auf fast das doppelte angewachsen.

    Hat schon jemand Erfahrungen mit dieser Inkassogesellschaft?

    Antwort
  • 8. August 2008 um 10:19
    Permalink

    Hallo zusammen, habe mich auch bei der Seite angemolden, und nicht gewusst, das man die 60 € bezahlen muss. Nun habe ich der Firma eine Mail geschrieben und die schreiben mir sofort zurück ich solle zahlen inert 30 tagen… Widerrufung kann ich auch nicht einlegen! Dabei steht doch das man innert 3 Tagen eine Widerrufung einlegen kann! Muss dies über den Anwalt geschehen ? Sie haben die Adressen durch die IP Nr. herausgefunden;)

    Antwort
  • 11. August 2008 um 11:20
    Permalink

    „Sie haben die Adressen durch die IP Nr. herausgefunden“
    Ganz sicher nicht. Die Daten zu einer IP gibt ein Provider nur im Rahmen einer Strafverfolgung raus. Und das wird hier sicher nicht geschehen.
    Die Adressdaten habt ihr ganz sicher selber eingegeben.
    Nein, fuer einen Widerruf brauchst du keinen Anwalt.

    Schaut mal bei den Verbraucherzentralen rein. Da gibt es so einige Musterbriefe fuer solche …… Definitv: nicht zahlen.

    Antwort
  • 14. August 2008 um 20:21
    Permalink

    Mein 12 Jähriger Bruder hat sich bei dem Mist angemeldet
    http://www.online-liebestest.de
    und jetz ist natürlich schon die zweite Email gekommen das er die 60 €
    bezahlen soll. Das ganze hab ich heute erst gesehen.
    Was denkt ihr? Haften jetz die Eltern dafür oder ist der Fall
    rechtswiedrig ?

    Antwort
  • 20. August 2008 um 18:01
    Permalink

    Hallo liebe Leute, ich habe auch diesen Test gemachtund erhalte via email Zahlungsaufforderungen. Habe aber denen nicht meine Anschrift udn auch nciht meinen Namen mitgeteilt.
    Seid Ihr sicher, dass die Leute von Liebestest … nicht meine Person ausfindig machen können?

    Ist bei jemandem schon mal die Inkassofirma aufgetaucht?

    Antwort
  • 20. August 2008 um 19:28
    Permalink

    Liebe Leute,
    wenn Ihr die ip adresse anonymisiert (www.bedidden.com) und den Test machen wollt, bekommt Ihr eine andere Maske (nämlich die für kostenlose Testung)!!!!!!

    Dabei handelt es sich um die ursprüngliche adresse, nämlich diejenige, die Ihr zuerst bekommt, wenn Ihr erstmalig das Programm aufruft….

    Wer weiss näheres darüber?

    Antwort
  • 21. August 2008 um 11:22
    Permalink

    Meine 11-jährige Tochter hat sich auch angemeldet und beim Geburtsjahr gemogelt. Kam natürlich auch sofort die Rechnung von 60 Euro. Hab Widerspruch eingelegt, weil meine Tochter noch nicht geschäftstüchtig ist, wobei die mir doch auch noch frecherweise gesagt haben, ich hätte meine Aufsichtspflicht verletzt, weil sie alleine vorm Rechner saß. Na ja, hab Anwalt angerufen und nachgefragt, bloß nicht bezahlen sagte er, und keine Angst einjagen lassen. Heut nun kam die erste Mail vom Inkassobüro über 114 Euro. Na da können die lange warten. Wenn sie ihre Testseite so einrichten würden, dass eine Kreditkartennummer erfragt wird, dann würden auf alle Fälle die meisten schon gehen, weil sie sofort sehen „kostenpflichtig“ und die Minderjährigen könnten sich nicht anmelden, weil sie noch keine Kreditkarte haben. Also Leute, bloß nicht bezahlen und nicht ins Bockshorn jagen lassen!!!!

    Antwort
  • 21. August 2008 um 23:57
    Permalink

    Hallo habe das geleiche problem und weis nicht was ich machen soll. Wie soll das denn jetzt weiter gehen? Zahlen oder nicht zahlen? Wie komme ich da raus.

    Antwort
  • 28. August 2008 um 12:32
    Permalink

    hallo habe diesen test gemacht ..wusste aber nicht das ich da zahlen soll .. na klar hab ich das nich nicht cht also gezahlt soll heute schon 115.82 zahlen .was nun ..kann da einer helfen …es soll angeblich bei einer El-kasso schon sein ..aber ich lasse mich nicht untergrigen .danke

    Antwort
  • 28. August 2008 um 20:19
    Permalink

    moin moin!
    auch ich habe mich verarschen lassen!
    ich habe mich jedoch damals unter anderem namen und emailadresse angemeldet! nun habe ich auch einige email mit mahnungen, emails von einer inkassofirma namens el-inkasso und eine aufforderung zur richtigkeit der kontakadresse erhalten!
    auf diese emails habe ich jedoch bis heute noch nicht geantwortet!
    nun die frage..
    hat dies irgendwelche konsequenzen für mich? oder wollen die mich damit nur einschüchtern? ist es möglich, dass die an meine adresse, anschrift etc. kommen?
    bitte um kurze hilfe.. merci

    Antwort
  • 31. August 2008 um 18:14
    Permalink

    Also ich bin auch drauf reingefallen..jedoch hab ich mich mit einem falschen Namen und einer falschen Adresse angemeldet..
    In der e-mail haben sie mich mit dem falschen Namen angeschrieben.
    ich hab geantwortet das ich das nich bin aber ohne namen.
    und in der nächsten e-mail haben sie meinen richtigen Namen benutzt..woher können die den wissen wenn ich ihn nicht angegeben habe??

    Antwort
  • 4. September 2008 um 18:28
    Permalink

    hi,
    ich bin 12 und hab echt angst davor(vor dieser mahnung)
    hatt es jemanden schonmal deswegen zum gericht geführt ???
    und wird die ip geändert wen man umzieht oder sich einen neuen pc kauft ??

    Antwort
  • 4. September 2008 um 22:27
    Permalink

    Hallo Liebe Forennutzer,

    Gegen die Firma Online Premium Kontent ( Online-Libestest.de ) läuft seit neuestem ein Verfahren wegen Betrug.
    Wir raten euch noch nicht bzw überhaupt nichts zu zahlen. Solche Vertragsbindungen sind ungeltend. Außerdem muss ein Vertrag schriftlich und mit Unterschrift Vorliegen damit er Geltend ist.
    Anders sieht es da bei Online Kaufhäusern aus (z.B. Biecher.de ).

    Also unsere Empfehlung ist, AUF KEINEN FALL Zahlen !!!

    Falls Sie euch mit Gerichtlichen Verfahren drohen, wendet euch an AKTE von SAT.1. http://www.akte.de.

    Mit Freundlichen Grüßen
    Eure Germany-Media GmbH

    Für weitere Informationen german-media@gmx.net

    Antwort
  • 8. September 2008 um 16:44
    Permalink

    hallo, habe auch leider am test teilgenommen aber es stand nichts von 60 euro drin kriege andauernt mahnungen und soll schon über 100 euro zahlen und drohen mit gericht usw ich beachte alles einfach nicht die wollen einen nur einschüchtern.NICHT ZAHLEN!!!!!!!

    Antwort
  • 8. September 2008 um 16:48
    Permalink

    Ihren namen, bzw.ihre adresse finden sie über die daten heraus die sie bei anmeldung der email adresse angegeben haben!

    Antwort
  • 8. September 2008 um 20:01
    Permalink

    hallo habe leider auch mitgemacht voll die *** leute nicht bezahlen die werden euch auch evtl raten anbieten aus informationen habe ich erfahren wenn man eine rate gezahlt hat muss man den rest auch zahlen weil man eingewilligt hat kam jedenfalls letzt ein bericht ihm fernsehen egal ZAHLT EINFACH NICHT auch wenn sie mit gericht drohen wie bei mir

    Antwort
  • 8. September 2008 um 23:12
    Permalink

    Ich habe auch bei denn Liebestest mitgemacht und bin reingefallen, jetzt will ich kündigen aber die drohen mich mit Rechtsanwalt was soll ich tun, habe schon genung E- Mail geschrieben um denn Test zu kündigen , aber es funktioniert nicht.
    Was kann ich noch tun????ß

    Antwort
  • 9. September 2008 um 09:56
    Permalink

    Liebe Betroffene ! Auch mir ist es leider so erganngen …. aber keine Angst , die können einem nichts tun – auch wenn sie Mahn- und Drohbriefe schreiben . Locker bleiben und ignorieren 🙂

    Antwort
  • 9. September 2008 um 15:48
    Permalink

    Schicken die, die mahnungen und drohungen alle per e-mail oder per post?
    antwortet bitte! mfg

    Antwort
  • 11. September 2008 um 13:19
    Permalink

    Bekomme die Mahnung soweit nur per Post – habe mich aber auch unter falscher Adresse angemeldet . Das Einzige was die von mir haben ist meine Mail Adresse – da steht dann auch mein vollständiger Name . Habe aber keine Angst von denen , die wollen einen nur einschüchtern , damit man zahlt ….

    Antwort
  • 11. September 2008 um 21:53
    Permalink

    Hallo,
    auch mein Sohn, 11J., hat, mit gemogeltem Alter, diesen unseriösen Test gemacht.
    Obwohl ich nach der ersten Mahnung an ihn als Erziehungsberechtigter der Fa. Online Premium Content Limited die Nichterfüllung bzw. Nichtigkeit des Vertrages mitgeteilt habe, – erhält mein Sohn nach wie vor Mahnungen u. Drohungen. Eine Antwort auf meine Zeilen habe ich bis dato nicht erhalten. Mitlerweilen hat sich auch schon das Inkassobüro el-Inkasso gemeldet, aber wieder nur an meinen minderjährigen Sohn.
    Ich werde sicher nicht zahlen!
    Bitte beherzigt doch den gut gemeinten Rat der der German-Media GmbH unter lfd. Nr. 28.
    Gruß an alle Leidensgenossen/-innen
    Walter

    Antwort
  • 12. September 2008 um 16:50
    Permalink

    … ich kann mich diesem problem nur anschließen… habe nie einen test gemacht… und bekam vor ca 3 wochen eine mail der zahlungsaufforderung… bis jetzt konnte ich es ignorieren… habe demzufolge auch nichts gezahlt. nur heute kam per post eine zahlungsaufforderung…

    was tun?

    mal ganz ehrlich habt ihr alle es einfach ignoriert und irgendwann geben sie ruhe?

    ich mein das kann ja keiner nachprüfen.. denn große reden schwingen kann ja jeder… aber habt ihr alle nicht einen cent gezahlt…
    wenn die hier mit einem anwalt drohen…
    was soll man denn tun? ich möchte nicht zahlen und ich bin gerade sehr erschüttert darüber, dass ich nicht die einzige bin der es so geht. krass. aber kann man hier nicht einfach mal fachlichen beistand und hilfe bekommen?
    denn auf einen anwalt in ansprucgh nehmen habe ich ehrlich gesagt keinen richtigen bock. hab noch mehr zu tun…

    also, was passiert genau, wenn man nicht reagiert und zahlt?

    liebe grüße

    Antwort
  • 13. September 2008 um 10:12
    Permalink

    Hallo zusammen

    Brauche drigend Hilfe! Meine Muetter hat mir angerufen und erzählt ich hätte eine Mahnung bekommen usw. auch mit einer Drohung wegen einem Anwalt & Gerichtskosten.. Was soll ich nun tun??will kündigung schreiben was soll ich schreiben?wird es für mich gefährlich sein?

    Antwort
  • 13. September 2008 um 13:08
    Permalink

    Hallo,

    auch wir haben eine Zahlungsaufforderung von dieser Firma bekommen, obwohl wir zu dem Zeitpunkt, als sich meine Tochter angeblich zu dem Liebestest angemeldet haben soll, in Urlaub waren. Weder die physikalische Adresse, noch die IP-Adresse, die in der Rechnung ausgewiesen waren, haben gestimmt. Anscheinend klaut/kauft diese Firma Email-Adressen.
    Also liebe Eltern, bitte nicht sofort schimpfen, sondern erst mal im Verlauf des Browsers oder im Cache (zu finden beim Internet Explorer unter dem Menüpunkt Extras/Internetoptionen/Allgemein/Einstellungen) nachschauen, ob Ihr Kind überhaupt auf dieser Website war.

    Antwort
  • 15. September 2008 um 15:00
    Permalink

    ich glaube die wissen unsren namen,weil wir dass zwar nicht beim test angegeben haben…..wenn mann sich eine e-mail adresse erstellt muss ya den namen angeben,die haben dan einfach in unseren e-mail profil geguckt ….
    .
    .
    habe auch noch eine frage,weiss jemand ,ob sich die ip adresse ändert,wenn man umzieht (und dass moden um meldet) ??

    mfg

    Antwort
  • 16. September 2008 um 20:06
    Permalink

    Ich habe auch heute eine Mahnung per Post bekommen von ONLINE PREMIUM CONTENT LIMTED mit einer R

    Antwort
  • 16. September 2008 um 20:14
    Permalink

    habe auch eine Mahnung per Post bekommen das ich 60 Euro bekommen

    Antwort
  • 26. September 2008 um 21:39
    Permalink

    booah mir haben siie auch gedroht habe aber noch nichts bezahlt aber sie haben sich auch nicht mehr gemeldet und das ist auch ein *** meine Freundin war nur auf der seite NICHT angemeldet und hat 130EUR von ihr verlangt…

    Antwort
  • 29. September 2008 um 08:10
    Permalink

    Macht euch keine Sorgen , die können euche eh nix tun – bin selber ein Opfer von denen – mir haben die auch gedroht und gedroht aber das ist auch alles was die können – ich habe aber bei der Registrierung falschen Daten eingegeben – die haben also nur meinen Namen und sonst nix und über die IP-Adresse können die auch nicht herausfinden wer du bist bzw. woher du kommst 🙂 Also keine Panik – Ruhe bewahren und einfach die Droh- und Mahnbriefe ignorieren ! Sollten die aber eure ganzen Adress-Daten haben , dann wendet euch an den Konsumentenschutz , die haben da so ein Musterbrief / Kündigungsbrief . Den schickt per Post oder Mail hin und dann ist entgültig Ruhe ! LG M

    Antwort
  • 5. Oktober 2008 um 11:02
    Permalink

    Mein 13 jähriger Sohn hat Post von denen bekommen. Mit einer Zahlungserinnerung.Darauf hin habe per Mail dahin geschrieben das er sich erstens nicht angemeldet hat, zweitens er eine Zahlungserinnerung bekommen hat aber keine Rechnung und drittens das er erst 13 Jahre alt ist.
    Also die Antwort hatte sich geschwaschen. Ich als Mutter habe meine Aufsichtspflicht verletzt. Außerdem § sowieso von wegen Taschengeldparagraph usw usw. Also da kann es einem schon anders werden.

    Antwort
  • 7. Oktober 2008 um 17:23
    Permalink

    und begreiflich gemacht, das es reine *** ist und die so ziemlich bekannt sind….
    wehrt euch gegen die……

    lg mandy

    Antwort
  • 7. Oktober 2008 um 17:26
    Permalink

    ihr habt aber auch internet recht….
    meldet euch bei solch einem anwalt aus dem internet… die können euch weiter helfen, wenn se euch weiterhin mit anwalt oder gericht drohen….

    Antwort
  • 7. Oktober 2008 um 23:21
    Permalink

    Habe das gleiche Prob wie ihr. Soll mich auch bei online-Liebestest.de angemeldet haben.
    Habe zwar schon von der Seite gehört sie mir auch angesehen aber ich habe nie meine Adresse eingegeben.
    Nach ein paar Stunden hatte ich die erste Mail das ich die 60 € aus dem 12 monats vertrag bezahlen soll. Auf diese Email wie auch auf andere habe ich nicht reagiert. Irgendwann fand ich einen Brief der Online Premium Content bei mir im Briefkasten ( woher haben die meine Adresse). Nun dachte ich mir um Stress zuvermeiden bezahle ich das. Bevor ich aber zu Bank gehen wollte, wollte ich mich über diese Firma informieren. Und da las ich das es eine *** ist. Ich werde nicht zahlen und mit dieser Sache werde ich auch meinen Anwalt aufsuchen was ich euch auch rate (worde mir auch mehreren seiten empfohlen)
    Gruß wackenmaus

    Antwort
  • 15. Oktober 2008 um 16:12
    Permalink

    Hallo!
    Kann jemand von euch aktuelles berichten? Ist außer Zahlungserinnerungen, Mahnbriefen, Schreiben von Inkassobüro schon mehr passiert?
    Haben die Briefe/emails von online-liebestest irgendwann ein Ende? Reagiert ihr darauf?
    Ich würde mich über Erfahrungsaustausch freuen!
    Danke!

    Antwort
  • 15. Oktober 2008 um 18:08
    Permalink

    Hallo,
    meine Tochter 15 Jahre, hat gestern auch so ein Brief bekommen. Von wegen 60 Euro und so. Sie war zwar auf der Seite, weil die bei Jappy einfach aufgegangen ist, hat aber diesen Test garnicht gemacht. Haben den Brief per Post mit Drohung und so. Morgen wird ein Brief geschrieben und zurück gedroht (aber alles ohne unsere korrekte Anschrift. Werde mich, falls die keine Ruhe geben an (siehe Antwort Nr.28 – Germany-Media GmbH – 4.September 2008 um 22:27h) wenden Sat 1 die Akte ermittelt wohl schon gegen die. Weiß garnicht, die haben eine falsche Postleitzahl und unvollständige Adresse von meiner Tochter, aber die Post ist dennoch angekommen. Also gebe auch allen den Rat: NICHT ZAHLEN und NICHT eure korrekten Daten rausgeben.
    (Das selbe Theater hatten wir schon mit Gedichte.com, haben dann auch Ruhe gegeben.) Leider tappen unsere Kiddys in viele solche Fallen. Da müssen wir als Eltern nur Cool bleiben.
    LG an alle Opfer ;-)))

    Antwort
  • 29. Oktober 2008 um 09:06
    Permalink

    Hallo,

    habe dummerweise auch diesen Liebestest in Anspruch genommen(der ja als kostenlos deklariert wurde….lach…) u. bekam zunächst per e-mail eine Rechnung über 60,-EUR, des weiteren am 13.10.2008 eine Zahlungserinnerung per Post und am 27.10.2008 wieder per e-mail eine Mahnung.
    Bin etwas verzweifelt und habe Angst vor noch höher entstehenden Kosten. Habe bislang nicht auf die Zahlungsaufforderung reagiert.
    Wie verhalte ich mich denn am Besten künftig?

    Antwort
  • 6. November 2008 um 15:57
    Permalink

    die seite ist richtig scheiße obwohl ich das net gemacht habe xD

    Antwort
  • 15. November 2008 um 07:19
    Permalink

    Bin nun bei der angeblich letzten Mahnung vom Inkasso angekommen. Bis jetzt ist aber noch nichts weiter passiert, außer dass die Kosten langsam ins unermessliche steigen. Sollte es wirklich so sein, dass ein blauer Brief vom Gericht kommt, so werde ich einfach gegen diesen Einspruch einlegen, und damit dürfte es sich dann erledigt haben, weil die dann NACHWEISWEN müssen, dass sie die Leistung erbracht haben. Und das können sie defininitiv nicht. Also ruhig bleiben und weiterhin NICHT zahlen!!!

    Antwort
  • 18. November 2008 um 17:14
    Permalink

    hallo, auch mein Sohn hat sein falsches Geb.Datum angegeben und sich angemeldet. Habe auch ein Schreiben wg Aufsichtspflichtverletzung etc. erhalten.
    Mein Sohn sagt, er hätte die Seite bei Schüler VZ gesehen und wäre drauf gegangen.
    Wie war das bei euren Kindern. Woher kennen Sie diesen Online-Liebestest.

    Ich werde auch nicht zahlen und warte erst einmal ab.
    Ist schon jmd weiter als wir und kann sagen, ob es etwas gebracht hat?

    Wenn ich dort hinschreibe, bekomme ich immer nur Standard-Schreiben,
    an der Hotline hatten die keine Ahnung.

    Antwort
  • 19. November 2008 um 01:48
    Permalink

    Nur so als Idee. Alle erhaltenen Briefe könnte man unfrei in einen neutralen Umschlag zurückschicken oder Annahme verweigern. AUF KEINEN FALL ZAHLEN.
    Meine 11-j. Tochter hat mit dem Alter gemogelt. Auf unseren Hinweis, daß sie
    erst 11 J. ist, kam die Drohung mit einer Strafanzeige. Die *** gehen noch
    nicht einmal darauf ein, daß Kinder in dem Alter gar nicht strafmündig sind. Auf einen Prozeß würde ich mich sogar freuen.

    Antwort
  • 23. November 2008 um 19:29
    Permalink

    Ich bekommen die ganze Zeit solche Mails von dem Online- Liebestest, obwohl ich mich nicht daran erinnern kann jemals mich doch registriert zu habenn… habe schon duzende von Mails erhalte, jetzt sogar von einem Anwalt Sven Schulze? kenn den jemanden, existiert der?
    Müsste nun schon etwa 200 Euro bezahlen… was soll ich nun tun??

    Antwort
  • 24. November 2008 um 16:46
    Permalink

    Hey, hab auch diesen test gemacht die haben mir jetzt schon wieder eine mail geschriebn das die anwaltskanslei schulze jetzt mitspielt was soll ich tun brauch hilfe.Ich weiß nicht ob ich es bezahlen soll oder nicht ich möchte aber auch keinen äger bekommen bin ja erst 13J.Bitte kann mir einer/e sagen was ich jetzt tun soll.

    Antwort
  • 25. November 2008 um 20:06
    Permalink

    Hallo!
    Ich bin in der gleichen Situation wie ihr!
    Mich würde interessieren, was mittlerweile bei euch passiert ist. Habt ihr immer noch nicht gezahlt? Bekommt ihr immer noch Mails mit ansteigenden Rechnungsbeträgen?
    Liebe Grüße!

    Antwort
  • 25. November 2008 um 21:48
    Permalink

    Ich habe auch zwei oder drei Mahnungen bekommen.und am sonntag eine e-mail von einen anwalt bekommen und mich aufgefordert zu zahlen.von wegen ich zahle ein *****.und ich habe geguckt die IP stimmt gar nicht mit meiner überein weil sich meine ganzen IPs geändert haben und die finden so keinen.Falls was kommen sollte werde ich Einspruch einlegen.

    Antwort
  • 1. Dezember 2008 um 01:00
    Permalink

    Ich Hätte da mal ne Frage zu lfd. Nr. 28

    Was ist bis jetze aus dem verfahren geworden gegen die „Firma Online Premium Limited“
    Ich wurde auch von denen Angeschrieben dabei habe ich mich da nie angemeldet
    und es sind Rechtschreib- und Gramatikfehler in dem Brief
    Ich Zitiere Ganz untem auf dem Brief
    „ANDERKONTO“
    erstens müsste de das doch heisen “ An das Konto “
    und es ist alles groß und zusammen geschrieben.
    Oder hat das seine richtigkeit
    Ich weiss das meine Rechtschreibung nicht die Beste ist Ich bin Pole und der Deutschen Sprache net 100% mächtig

    Antwort
  • 1. Dezember 2008 um 17:50
    Permalink

    Hi Leute….
    Bin auch auf diese Seite reingefallen und heute war der Brief vom Rechtsanwalt Sven Schulze aus Hamburg im Briefkasten.
    Aus 60€ sind jetzt über 110€ geworden.
    Aber darüber lach ich nur und wenn ich mal kein klopapier habe,kann ich ja dieses schreiben dafür nutzen….smile….
    Ich werde nicht zahlen.
    Lg

    Antwort
  • 1. Dezember 2008 um 19:31
    Permalink

    hallo alle zusammen, zu meinen bedauern muss ich es auch zugeben das ich bei diesem test mitgemacht habe, es war nicht ersichtlich das man dafür 60 eus zahlen soll!!! somit ist das eigentlcih arglistige täuschung, habe auch per post ein widerruf der willenserklärung gemacht. doch ich erhielt 4 weitere mails mit der forderung, worauf ich mit der bitte um berücksichtigung meines widerspruchs per mail antwortete. sie teilten mit jedoch mit das der widerspruch in diesem falle nicht mehr möglich ist! mittlerweile schrieb mir auch der nette herr rechtsanwalt sven schulze, per email das ich die forderung begleichen soll…..das komishce an der sache ist aber das ich auch post von der EL-INKASSO bekomme das ich die forderung begleichen soll….sonst gerichtliches mahnverfahren. mir wurde geraten so lange nicht zu reagieren bis das gerichtliche mahnverfahren eintrudelt…

    Antwort
  • 1. Dezember 2008 um 19:34
    Permalink

    soll ich aber wirklich solange warten? lange dauern kann das ja eigentlich nicht mehr da ich nur von beiden seiten eine zahlungsfrist zwischen 4 – 5 werktagen bekommen habe….

    Antwort
  • 2. Dezember 2008 um 18:22
    Permalink

    Hi Leute….
    Mein erster Bericht wurde ja einfach hier gelöscht und warum? Ich weiß es nicht,aber egal.
    Ich hatte mich ja auch auf dieser Seite angemeldet und aus 60€ sind jetzt über 110€ geworden.
    Ich lach darüber und werde nicht zahlen. Das schreiben vom Anwalt Schulze ist ja ein Witz und ich habe mich auch schon bei der Anwaltskammen in Hamburg beschwert und das solltet ihr auch machen,wenn ihr ein schreiben von ihn bekommt.
    Dann solltet ihr auch noch der Bank bescheit sagen. dann wird die Bank das Konto kündigen,wenn es mehr beschwerden werden.
    Gibt den *** keine Chance.

    Antwort
  • 5. Dezember 2008 um 18:50
    Permalink

    Hat denn jemand nun ne Ahnung ob aus Lfd. Nr 28 was geworden ist oder net

    Das mit dem klopapier ist auch ne gute idee ;-)))))))))

    Antwort
  • 7. Dezember 2008 um 23:48
    Permalink

    Hallo zusammen! Hatte von September bis Ende November von den gleichen Herrschaften – nur unter der Internetseite Online-Gedichtesammlung.de von der Online-Premium-Content Ltd. – nichts mehr gehört. Dann kam eine Anwaltliche Mahnung (per Mail – das stinkt schon zum Himmel) von Rechtswanwalt Sven Schulze und in seiner dritten Mail vom heutigen Datum (immer noch nichts per Post – komisch!) droht er mir mit Gehaltspfändung etc..

    Also kurzum, die HASPA und die Rechtsanwaltskammer Hamburg sowie Sat 1 Akte 08 haben von mir schon Mails bekommen, in denen ich auf dieses Gebahren hingewiesen habe und den Ausschluss aus der RA-Kammer – hilfsweise eine Rüge – des feinen Herrn Rechtsanwalt Schulze nahelege und eine Kontensperrung bei der Sparkasse vorschlage. Die RA-Kammer hat auf mittlererweile drei Mails nicht reagiert. Gehe davon aus, dass hier noch mehrere dorthin geschrieben haben! Tut das und es wird sicher irgendwann etwas passieren. Der kleine Mann kann in der MAsse doch etwas bewegen. Vielleicht kommt über diese Schiene auch was in der Politik an. In Deutschland muss sich grundlegend etwas ändern!!!

    BITTE ZAHLT NIE AN DIESE ***! DIE HABEN KEIN RECHT UND DAS WISSEN DIE AUCH! ALLES NUR ÜBLE ***!!!

    Gruß
    Andi

    Antwort
  • 8. Dezember 2008 um 00:05
    Permalink

    @Peter: Mich würde mal interessieren, ob es diesen Anwalt überhaupt gibt? Also mit der angegebenen Adresse.

    Antwort
  • 11. Dezember 2008 um 18:14
    Permalink

    Also ich habe sogar schon mit einer netten Dame telefoniert, sie erzählt mir die ganze Zeit, dass die Seite verfügbar wäre, aber ich komm da gar net drauf, welch ein Witz!!!
    Ich werde nicht zahlen, das steht fest!!!!

    Katrin

    Antwort
  • 13. Dezember 2008 um 22:50
    Permalink

    also diese leute sind eine frechheit. mus auch schon 130 euro zahlen habe diese seite nie genutzt nur wegen der interesse. also ihr zahlt nicht oder??? diese beschiessen mich mit e- mails das es nicht mehr schön ist. was sagt ihr dazu kann man dort eigentlich anrufen???

    Antwort
  • 15. Dezember 2008 um 14:06
    Permalink

    Mich hats auch erwischt. Hab den Online-Liebestest gemacht und die Kostenfalle übersehn. Meine Namen hab ich zwar richtig angegeben aber eine andere Adresse, Nebenstrasse eigentlich, hab aber dann doch Briefe bekommen (war ja natürlich „sehr schlau“). Habe bislang eigentlich alle Drohungen ignoriert, jetzt bekomme ich aber e-mails von einer Anwaltskanzlei mit Drohungen von Gericht, etc., hab dann eine mail zurückgesendet das ich einen „wirklichen“ Dienst nicht in Anspruch genommen habe. die Kanzlei schreib mir dann das:

    „Sehr geehrte/r ********

    ein Support-Mitarbeiter hat ihre Anfrage soeben beantwortet:

    Sehr geehrte/r Schuldner/in,

    vielen Dank für Ihr o.g. Schreiben an unseren Forderungsservice.

    Zwischen Ihnen und meiner Mandantin besteht ein vom Tag der Anmeldung rechtsgültiger Dienstleistungsvertrag über die Nutzung des von Ihnen in Anspruch genommenen Serviceangebotes. Die korrekte Hauptforderung ist Ihnen in der ersten Zahlungsaufforderung wie vereinbart in Rechnung gestellt worden. Trotz der hier vorliegenden Bestätigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen meiner Mandantin haben Sie bisher keine Zahlung geleistet und sind damit im Verzug. Gemäß § 312b ff. BGB sind laut geltender Rechtssprechung Verträge zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmen, abgeschlossen über elektronische Medien, auch ohne Schriftform gültig. Die Rechtskraft bleibt also davon unberührt, ob ein Vertrag in Schriftform, ob ein mündlicher Vertrag oder ein Vertrag über elektronische Medien abgeschlossen wird.

    Das Argument, die gegenständliche Internetseite nach Anmeldung nicht genutzt zu haben, halten wir für unbegründet. Sobald ein elektronischer Vertragsabschluss über Internetdienstleistungen zwischen einem Anbieter und dem Vertragsnehmer erfolgt ist, genügt der Anbieter seiner Leistungspflicht wenn er dem Vertragsnehmer die zu erbringende Dienstleistung, beispielsweise über einen Zugangs- oder Downloadlink bereitstellt (§ 294 BGB). Auch wenn der Vertragsnehmer die Leistungen nicht in Anspruch nimmt, kann er nach § 241 Abs. 1, 320 ABs 1 BGB zur Zahlung in Anspruch genommen werden.

    Wir weisen aus diesem Grund darauf hin, dass Ihnen neben der Hauptforderung auch die entstandenen Verzugskosten, insbesondere Zinsen und Kosten unserer Beauftragung zuzurechnen sind. Sollte die Beitreibung dieser Forderung ein Gerichtsverfahren auslösen, sind Sie auch hier ersatzpflichtig. Eine Verschlechterung Ihrer Bonität könnte damit einhergehen.

    Wir möchten Sie daher bitten, eine weitere Erhöhung der bestehenden Kosten zu vermeiden, und den in Rechnung gestellten Betrag unter Angabe des Ihnen bekannten Aktenzeichens fristgerecht zu bezahlen.

    Wir behalten uns die Titulierung der Forderung im Wege der Zivilklage vor dem für Sie zuständigen Amtsgericht vor.“

    Bin jetzt ziemlich unsicher und weiß nicht was ich tun kann, weiß da jemand weiter?

    Antwort
  • 16. Dezember 2008 um 16:18
    Permalink

    Meine Freundin hat sich, clever wie sie ist, auch bei diesem Test angemeldet. Jetzt bekommen wir alle 2 wochen einen Brief von el Inkasso und vom Rechtsanwalt Sven Schulze. el Inkasso will momentan 130 € und Sven hat ein Rabatt-Angebot von 113€.
    Mal sehn wieviel Geld es beim nächsten mal sein darf. Ich freu mich schon drauf 🙂

    Antwort
  • 16. Dezember 2008 um 17:48
    Permalink

    ja auch mein Sohn 17 und sein Kumpel sind drauf reingefallen. Auch mir flattern die Mahnungen ins Haus.Übrigens auch von der Kanzlei Schulze. Wenn die mal nicht sogar zusammenarbeiten.
    Vielleicht sollten wir uns (sollte es tatsächlich zu einem Gerichtsverfahren kommen) zusammen tun?
    Solchen *** muss doch mal irgendwie das Handwerk gelegt werden.

    Mein Sohn hat es mir gleich gestanden und ich hab mich informiert und werde definitiv nicht zahlen.

    Antwort
  • 16. Dezember 2008 um 18:15
    Permalink

    Hi Leute….

    Heute kam der zweite Brief von Sven Schulze…..smile…

    Jetzt drohen die,das die das der Prozessabteilung weiter geben und die dann mein Konto Pfänden,oder mein Gehalt….. Jetzt lach ich aber…das sollen die mal versuchen.

    Dann wollen wir mal weiter abwarten.

    Lieben Gruß Peter

    Antwort
  • 18. Dezember 2008 um 16:12
    Permalink

    Ich frage mich gerade wieso so ein Anwalt sich auf solche *** noch mit einbezieht… Habe heute wieder eine „Anwaltliche Mahnung“ bekommen von dem Herrn Sven Schulze mit der auforderung 110 Euro zu bezahlen. Ich frage mich wie lange die mir noch solche Briefchen schicken das Nervt langsam un vorallem das kommt denen das doch teuer jedesmal nen Brief in die Schweiz zu schicken ^.^

    Antwort
  • 18. Dezember 2008 um 16:16
    Permalink

    Hallo!

    ich war heute bei der VBZ und die haben eine Unterlassungsklage gegen Online P. C. und dieRechtsanwaltskanzlei Schulze eingereicht.Desweiteren habe ich die Rechtsanwaltskammer in Hamburg kontaktiert und die sind dort wohl nicht gut auf den Herrn RA zu sprechen und bitten mich all meine Unterlagen ihnen zukommen zu lassen.

    @ all Macht Kopie’n von den an euch zu Unrecht gestellten Forderungen und ab damit nach HH Adresse: RA-Kammer Hamburg ,Bleichenbrücke 9 , 20345 HH

    Antwort
  • 22. Dezember 2008 um 11:33
    Permalink

    Hallo,

    wenn ihr unter google ra sven schulze nachschaut,stösst man auf die Seite
    von der Verbraucherzentrale Hamburg dort findet ihr noch weitere Informationen wie man sich verhalten soll

    Antwort
  • 3. Januar 2009 um 13:17
    Permalink

    Hallo ich bin auch drauf reingfallen…
    aber bei m steht nicht 60 euro wie bei euch allen, sondern irgendwas mit 110.29 Euro
    und mit anwälten haben die mir auch gedroht…
    kann mann die verklagen oder sowas? wäre nett für ne antwort

    Gruß Ewald

    Antwort
  • 5. Januar 2009 um 11:33
    Permalink

    @ Crumbly :
    Ich habe auch schon solche Briefe in die Schweiz bekommen. Hast du schon was vom Gericht gehört, da Schulze mir mit dem Gericht droht?

    Antwort
  • 7. Januar 2009 um 19:14
    Permalink

    ja ich hab auch schon ganz viele von diesen e-mails bekommen die hören nich auf -.- .. besitmmt schon 5 stück oder so.. 🙁
    aber die könen einem nix tun oder ? weil was sollen die machen es hätte ja auch sein könen dass ciuh die e-mails nie gelesen hab weil die löschen sich automatisch nach einem monat..

    ich wusste gar nicht dass das was kostet ich war voll geschockt wo ic hdie e-mail bekommen hab .. des war so schlimm

    naja bitte antwortet mir ! ich mach mir sorgen 🙁 ..

    Antwort
  • 11. Januar 2009 um 11:20
    Permalink

    @sauli
    Brauchst dir keine sorgen machen. habe auch schon so 10 mails bekommen und zwei briefe. die drohen nur und hoffen,das die leute zahlen.
    Also….. nicht zahlen und am besten bei den Banken und RA-Kammer Hamburg ne beschwerde schreiben.
    lg Peter

    Antwort
  • 20. Februar 2009 um 23:20
    Permalink

    Spiele mit der Firma inzwischen katz und Maus. Habe der Firma jetzt offensiv vorgeschlagen die Sache doch vor Gericht auszutragen. Ich bin gespannt was sie dazu sagen.

    Antwort
  • 25. Februar 2009 um 19:36
    Permalink

    Habe 4 Emails und 4 Briefe von denen bekommen, auch vom Rechtsanwalt. Ich habe mich von Anfang an totgestellt, also nie geantwortet. Seit 2 Monaten nichts mehr von denen gehört, ich hoffe es hat sich erledigt.

    Antwort
  • 19. April 2009 um 20:44
    Permalink

    Hallo Leute mir ist aufgefallen dass einige von euch meinten dass solche Firmen an Adressdaten kommen würden indem sie diese von eurem E-Mailadress Anbieter bekommen würden. Das ist zu 99% falsch. Ein anerkanntes Unternehmen wie GMX, WEB oder Weitere würden sicher nicht mit solchen Firmen wie der oben genannten zusammenarbeiten, da die Weitergabe von Adressdaten gegen deutsche Datenschutzbestimmungen verstößt.

    Fals weiter fragen bestehen kann ich nur EMPFEHLEN einmal auf Youtube.de zu gehen und “Katzenjens” einzugeben. Hierbei handelt es sich um einen netten Verbraucherschützer der Opfer aufklärt.

    Ihr werdet auf youtube auch schnell auf Beiträge aus Sendungen wie AKTE und WISO stoßen und dort sprechen teilweise auch Rechtsanwälte.
    Dann sollte eurer Sorge eigentlich genüge getan sein.

    Fals besorgte Eltern denken dass ihre Minderjährigen Kinder zur Zahlung aufgefordert werden können kann ich sie beruhigen.

    http://www.youtube.com/watch?v=iqVVUx9ygqw

    Antwort
  • 21. April 2009 um 14:29
    Permalink

    Ich habe gerade auch eine E-Mail erhalten. Ich bin schon öfters in solches verwickelt worden. Doch die beste Methode ist, einfach ignorieren oder wie gesagt als Klo-Papier verwenden. Doch müsste man sich da noch die Mühe machen, den **** auszudrucken.

    Ich werde auf jeden Fall NICHT ZAHLEN!!!

    Ich habe auch noch das Glück dass ich in der Schweiz wohne. Habe aber irgendeine Adresse in Deutschland angegeben…. 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.