Neue Spam-Welle mit angeblichen Mahnungen und Rechnungen

Vorsicht bei Spam
Vorsicht vor angeblichen Mahnungen (Bild: inq – Fotolia)

Vierte Welle innerhalb eines Jahres im Umlauf

Mittlerweile kursiert die vierte Spam-Welle dieser Art innerhalb eines Jahres im Internet. Bereits Anfang 2012 wurden hunderte E-Mails im Namen der Ixxen GmbH verschickt, die eine Bestellbestätigung von diversen Online-Shops, wie Otto.de oder HSE24.de, suggerierten. Ein Überblick über die betroffenen Shops wurde bereits veröffentlicht. Wichtig zu wissen ist, dass nicht die Firmen die Mails schreiben, sondern die Spammer den Namen für ihre Zwecke missbrauchen.

Woran erkennt man Spam-Mails?

Viele User haben uns ihre Spam-Mail mit angeblichen Mahnungen geschickt, sodass wird as Thema nochmals aufgreifen wollen.

Sie haben auf unsere freundliche Mahnung vom 05.01.2013 nicht reagiert, so dass der offene Betrag aus Ihrer Bestell-Nr. 6925387 vom 28.12.2012 von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

Ihre Bestellnummer: 8962641428769 bei Firmenname
Rechnungs-Summe:  693,53 Euro Name

Zahlungsmethode: Per Nachname
Wir geben Ihnen Möglichkeit die Summe inklusive der Gebühren für die Rückbuchung bis zum 14.02.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

Bitte nehmen Sie sich einen kleinen Moment Zeit, um Ihre Auftragsdetails zu überprüfen.
Bezahlauflistung und Widerruf Hinweise finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

Bei Fragen können Sie sich gerne an unsere Kunden Hotline unter 0900 86 186 6562 (1,59 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.

Vielen Dank für Ihren Einkauf. Empfehlen Sie uns bitte weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Jakob Stein Leiter der Kundenbetreuung

Eine E-Mail kann schon als unseriös eingestuft werden, wenn unterschiedliche Firmen als Absender und Signatur auftreten. Auch Anschrift, Handelsnummer und Name des Geschäftsführers stimmen häufig nicht überein. Zudem sollte der Inhalt der Mail genauestens überprüft werden. Widersprüche – wie, dass per Nachnahme überwiesen werden soll –sowie Fehler in Rechtschreibung und Grammatik können als Warnzeichen gedeutet werden.

Zudem befindet sich im Anhang der Mails eine Zip- oder Exe-Datei. Diese darf auf keinen Fall geöffnet werden, da sich der Computer sonst mit einem Trojaner oder anderem Virus infiziert, der entweder Dateien zerstört oder persönliche Daten, wie Kontoverbindungen, ausspioniert. Vorsicht ist auch geboten bei Postfächern und Bankkonten aus dem Ausland.

In der Regel werden Abmahnungen auch nicht per E-Mail verschickt, sondern gehen den offziellen Weg über die Post.

Was zu tun ist

Auch wenn nach einer Rechnung in regelmäßigen Abständen Mahnungen eingehen, muss der geforderte Betrag auf keinen Fall beglichen werden. Die Drohungen dienen nur dazu, den Empfänger einzuschüchtern. Ob es den Absendern der Spam-Mails dabei um Geld oder die Verbreitung des Trojaners geht, ist nicht immer klar. Wie bereits gesagt, ist es wichtig, den Anhang nicht zu öffnen. So bleiben die Daten geschützt.

Wir haben dieses Thema bereits mehrfach aufgegriffen, daher schauen Sie auch in unsere anderen Artikel.

Artikel: Was können Sie gegen den Spam tun?

Artikel: Falsche Rechnungen im Umlauf

 

579 Gedanken zu „Neue Spam-Welle mit angeblichen Mahnungen und Rechnungen

  • 6. Februar 2013 um 19:37
    Permalink

    Wir haben eine Mahnung für nicht bezahlte Waren aus dem T-Online Shop von folgendem Absender ( slippy@foni.net ) geschickt bekommen, ebenfalls mit einer gepackten Datei ( .zip ) im Anhang.
    Obwohl wir die Mail nicht öffneten versuchte Outlook Kontakt mit dem Mailserver aufzunehmen.

    Antwort
    • 22. Mai 2013 um 15:47
      Permalink

      Habe auch folgendes bekommen (mit Zip Anhang):
      Von: Rechnungsstellewww.drucker-guenstiger.de
      Verschickt: Mo, 13 Mai 2013 11:20 pm
      in Bezug auf unsere Forderung Nr.: 69313593 und unsere 1. sowie unsere zweite
      Mahnung mussten wir heute feststellen, dass Ihre Buchung bei uns noch immer
      nicht gebucht wurde.
      Sollten Sie den aussehenden Betrag von 314,00 EURO noch nicht gezahlt haben,
      machen Sie dies spätestens bis zum 18.05.2013. Es liegt in beiderseitigem
      Interesse, dass Sie sofort bezahlen. Sie ersparen sich und uns damit weitere
      Mühe und Kosten. Die Zahlinformationen finden Sie in der beigefügten Rechnung.

      Kundenservice@drucker-guenstiger.de
      Fon 0900 8102 / 7713

      Geschäftsführer Oscar Lorenz
      Ust-IdNr. DE 6979707612

      Antwort
    • 5. Juni 2013 um 17:13
      Permalink

      ich habe heute diese Email bekommen.
      Sehr geehrte/r S. K.,

      in der unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir berechtigt die rechtlichen Interessen von Viking Online Store GmbH zu vertreten. Die Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert.

      Mit der Rechnung vom 03.05.2013 haben Sie sich verpflichtet die Summe von 692,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Pflicht sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

      Diese belaufen sich nach folgender Kostenrechnung:

      EUR 19,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
      EUR 18,00 (nach Nr. 895 VV RGV}

      Wir fordern Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen.

      Die Kontodaten und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Frist bis zum 14.06.2013.

      Sofern Sie diese zeitliche Frist fruchtlos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen. Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auf jedem Fall in Ihrem Interesse.

      Mit freundliche Grüßen

      Ayleen Thomas
      Inkasso-Büro

      Antwort
      • 7. Juni 2013 um 13:30
        Permalink

        Auch ich habe heute eine inhaltlich gleiche e-mail erhalten, allerdings vertrat man hier die
        Firma Toysus Shop GmbH. Unterschrieben mit Aylee Otto-Anbwaltschaft
        e-mail pinknoise@graffiti.net

        Antwort
        • 14. Juni 2013 um 16:46
          Permalink

          Sehr geehrte/r M. B.

          wir wurden von Medion Shop GmbH beauftragt die finanziellen Interessen zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde anwaltlich zugesichert.

          Mit Ihrer Bestellung vom 27.04.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Summe von 680,00 Euro an unseren Mandanten zu überweisen. Dem sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges gezwungen die Ausgaben unserer Beauftragung zu tragen.

          Diese ergeben sich gemäß dieser Kostenrechnung:

          EUR 19,00 (nach Nr. 866 RGV}
          EUR 35,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

          Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den gesamten Betrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu übersenden. Die Bankdaten und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Frist bis zum 19.06.2013.

          Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auf jedem Fall in Ihrem Interesse. Falls Sie diese zeitliche Frist fruchtlos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, beträchtliche Kosten entstehen.

          Mit freundliche Grüßen Marlon Engel Rechtsanwalt

          Riesen Frechheit !!!! Leute so einzuschüchtern !

          Antwort
      • 7. Juni 2013 um 15:10
        Permalink

        habe fast die gleiche e-mail bekommen, nur vom Sheego Shop und bei mir war der absender die „Anwaltschaft Lukas Günther“. Außerdem war der bei mir der „zu zahlende“ betrag etwas geringer. Ansonsten genau das gleiche.

        Antwort
        • 12. Juni 2013 um 10:54
          Permalink

          Meine Kollegin hat ebenfalls die selbe Mail bekommen, diesmal aber von der „Anwaltschaft Jona Gross“ im Auftrag von Itunes-apple Online GmbH.

          Ferner weise ich hier darauf hin, dass dieses vermeindliche Schreiben so viel inhaltliche und grammatikalische Fehler aufweise das es ja schon gerade zu lächerlich wirkt.

          Zumal weder ein Name, Ansprechpartner, Adresse, Kontakt oder die Handelsregister Nummer angegeben sind. Demnach => Löschen und den Tag genießen.

          mfg brati

          Antwort
          • 26. Juni 2013 um 07:56
            Permalink

            Kann man da rechtlich nichts tun?
            Die Adresse des Absenders muss doch verfolgbar sein!?

            Absender

            Sehr geehrte Frau xxxx

            unser Anwalt-Büro wurden heute am 25.06.2013 vom Unternehmen Zalando GmbH beauftragt die finanziellen Rechte in Ihrer Angelegenheit zu schützen. Die Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich versichert.

            Mit der Bestellung im Online Shop vom 21.05.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Rechnung in Höhe von 770,00 Euro an unseren Mandanten zu überweisen. Die Lieferung erfolgte an die angegebene Adresse und ist nachweisbar.

            Die Leistungen unserer Beauftragung und die rechtlichen Mahnkosten:
            17,00 Euro (Pauschale gemäß RVG § 6 Abs. 1 und 2)
            18,00 Euro (nach Nummer 6167 RGV)

            Die Rechnung haben Sie bis jetzt nicht an das Konto von unseren Mandanten übertragen. Außerdem sind Sie verpflichtet die Ausgaben unserer Inanspruchnahme im vollen Umfang zu zahlen.

            Wir zwingen Sie in Kraft des Gesetzes den gesamten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden.

            Die Bankdaten und die Lieferdaten der Bestellung sehen Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 29.06.2013.

            Mit verbindlichen Grüßen
            Franz Huber Rechtsanwalt

          • 26. Juni 2013 um 09:10
            Permalink

            Hallo Danni, in der Regel ist es schwierig bis unmöglich herauszufinden, wer genau diese Spam-Mails verschickt, da die Kriminellen sich in E-Mail-Accounts unschuldiger User einhacken und die Mails mit den Trojanern im Anhang in deren Namen verschicken. Also, nicht nur du bist Opfer eines Betrugversuchs, sondern häufig auch der Absender der Spam-Mail.

          • 15. August 2013 um 09:56
            Permalink

            Hallo, habe auch eine Mail von dieser besagten Inkassokanzlei bekommen:

            Sie haben eine nicht überwiesene Rechnung bei der Firma Planet-Sports Gmbh & Co. AG vorliegen. Die Summe konnte nicht von Ihrem Bankkonto abgezogen werden.

            Unser Anwaltsbüro wurde beauftragt das Geld für Ihre Bestellung einzufordern. Der Rechnungsbetrag der Bestellung beläuft sich auf 394,11 Euro. Dabei wird Ihnen eine Mahngebühr von 17,00 Euro verrechnet und die Gebühren unserer Tätigkeit von 49,72 Euro.

            Wir geben Ihnen bis zum 15.08.2013 die letzte Chance die Gesamtsumme zu zahlen. Falls Sie die Zahlung weigern sehen wir und gezwungen ein Gerichtsverfahren gegen Sie zu eröffnen.

            Die Lieferdaten Ihrer Bestellung und die Kontonummer finden Sie im angehängten Ordner.

            Dokumente
            – Rechnungsdaten
            – Bestellung

            Mit besten Grüßen

            Inkasso Büro Jona Groß

            (auch im Anhang eine ZIP-Datei,welche natürlich nicht von mir geöffnet wurde)

          • 4. Februar 2014 um 13:06
            Permalink

            Warum können solche Betrüger nicht lokalisiert werden.

            Ich habe heute solch eine Mahnung erhalten, aber leider aufgemacht.

            Kann noch nicht sagen, was nun passiert.
            Wie kommen die an meine Adresse bzw. meine E-Mail?

            Sehr geehrter HerrXXXX

            bedauerlicherweise konnten wir bis zum heutigen Tage keinen Eingang Ihrer Zahlung auf unsere Mahnung OGF958160270 vom 03.12.2013 feststellen. Bestimmt handelt es sich dabei um ein Versehen.

            Zur Information Ihrer Bestellung:

            Die im Anhang aufgelistete Forderung bezieht sich auf Ihrer Bestellung im Online Shop unseren Kunden. Bei der Bestellung wurden folgende Daten gespeichert: Name, Ihrer Anschrift und E-Mail Adresse.

            Die Gesamtsumme der Bestellung inklusive der Versandkosten entspricht 267,00 Euro. Sie haben bis zum 06.02.2014 Zeit, die gesamte Summe zu zahlen. Dabei wird Ihnen eine Mahngebühr von 19,00 Euro und die Kosten unserer Beauftragung von 42,46 Euro in Rechnung gestellt.

            Ferner haben Sie bestätigt, die im Vertrag zugrunde liegenden AGBs gelesen und akzeptiert zu haben. Das Ihnen zustehende Widerrufsrecht haben Sie gar nicht, nicht fristgerecht oder unwirksam ausgeübt.

            Mit freundlichen Grüßen

        • 15. Juni 2013 um 09:43
          Permalink

          Ich habe auch die selbe nachricht erhalten nur von Esprit GmbH.
          Bei mir ist der betrag auch geringen, Sie wurde von Yasmin Lange vertreten.

          Antwort
          • 30. Juni 2013 um 01:18
            Permalink

            Sehr geehrte/r

            unsere Anwalts-Kanzlei wurden vom Unternehmen Esprit Shop GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen in Ihrer Angelegenheit zu schützen. Die Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich versichert.

            Durch Ihre Bestellung vom 09.04.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Rechnung von 757,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Der Versand erfolgte an die angegebene Adresse und ist nachweisbar.

            Kosten unserer Tätigkeit und die gesetzlichen Mahnungen:
            38,00 Euro (Pauschale gemäß RVG § 6 Abs. 1 und 2)
            14,00 Euro (nach Nummer 7572 RGV)

            Dieser Pflicht sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie verpflichtet die Ausgaben unserer Inanspruchnahme im vollen Umfang zu zahlen.

            Wir verpflichten Sie in Kraft des Gesetzes den gesamten Betrag auf das Konto von Esprit Shop GmbH zu überweisen.

            Die Kontodaten und die Einzelheiten Ihrer Bestellung sehen Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang des Betrags geben wir Ihnen eine letzte Frist bis zum 29.06.2013.

            Mit freundlichen Grüßen
            Kiara Horn Inkasso-Buro

            So ungefähr?

      • 12. Juni 2013 um 23:37
        Permalink

        hallo,
        auch ich habe so eine email erhalten.

        Sehr geehrter Kunde,

        in der aufgeführten Angelegenheit wurden wir beauftragt die finanziellen Interessen von Office-discount Online GmbH zu vertreten. Die Bevollmächtigung wird anwaltlich zugesichert.

        Mit der Bestellung vom 29.05.2013 haben Sie sich verpflichtet die Summe von 238,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Verpflichtung sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

        Diese ergeben sich nach folgender Kostenrechnung:

        EUR 3,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
        EUR 17,00 (nach Nr. 546 VV RGV}

        Wir fordern Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden.

        Die Bankdaten und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche letzte Zeitfrist bis zum 14.06.2013.

        Sofern Sie diese zeitliche Frist fruchtlos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen. Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auf jedem Fall in Ihrem Interesse.

        Mit freundliche Grüßen

        Luise Scholz
        Inkasso Anwaltschaft

        Antwort
        • 12. Juni 2013 um 23:43
          Permalink

          es handelt sich hier auch um eine zip. datei

          Antwort
        • 14. Juni 2013 um 12:41
          Permalink

          Ich erhielt untenstehende Email von David Krämer Inkasso Anwaltschaft (Email Adresse kevin_thorsten@gmx.de) inklusive ZIP Datei:

          Verehrte/r ….,

          mit dem ausgeführtem Auftrag vom 07.05.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Summe von 650,00 Euro an unseren Mandanten zu begleichen. Dieser Verpflichtung sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Ausgaben unserer Leistung zu tragen.

          Unser Anwalt-Büro wurden von der Firma Louis Online Store GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich versichert.

          Diese belaufen sich gemäß dieser Abrechnung:

          13,00 Euro (nach Nummer 8836 RGV}
          5,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 4 Abs. 1 und 2}

          Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den gesamten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu überweisen. Die Kotonummer und die Einzelheiten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 22.06.2013.

          Mit freundliche Grüßen David Krämer Inkasso Anwaltschaft

          Antwort
          • 17. Juni 2013 um 15:05
            Permalink

            Habe die gleiche Mail bekommen. Nur in der an mich adressierten Mail ist es angeblich die Firma Lidl, in dessen Schuld ich stehen soll. Bei der angeblichen Rechnung handelt es sich um eine ZIP-Datei!

          • 18. Juni 2013 um 20:38
            Permalink

            Ach ja, und ich hatte angeblich bei Docmorris bestellt, bei mir hieß die „Anwältin“ Aileen Frank….

            Ansonsten Alles wie gehabt.

        • 26. Juni 2013 um 11:55
          Permalink

          Ich habe auch diese Mail bekommen. Als ich Ausländer bin hatte ich ein bisschen Angst dass es richtig war. Schön dass ich den Einzigen bin.

          Antwort
      • 13. Juni 2013 um 17:21
        Permalink

        Ich hab die komplett gleiche mail bekommen nur unterzeichnet von Eric schumacher und einer angeblichen rechnung bei zalando.. wo ich noch nie etwas bestellt habe!

        Antwort
      • 25. Juni 2013 um 22:34
        Permalink

        Diesselbe mail hab ich auch bekommen aber von Anwältin lisa lorenz!!! ! Natürlich nicht geöffnet! !!

        Antwort
    • 6. Juni 2013 um 17:00
      Permalink

      in der unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir berechtigt die finanziellen Interessen von Frontlineshop GmbH Online zu vertreten. Die Bevollmächtigung wird anwaltlich zugesichert.

      Mit dem abgeschlossenem Vertrag vom 13.04.2013 haben Sie sich verpflichtet die Summe von 441,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dem sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

      Diese belaufen sich nach dieser gesetzlichen Kostenrechnung:

      EUR 17,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
      EUR 14,00 (nach Nr. 499 VV RGV}

      Wir verpflichen Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den gesammten Betrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen.

      Die Kotonummer und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 12.06.2013.

      Wenn Sie diese zeitliche Frist ergebnislos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, beträchtliche Kosten entstehen. Das Einhalten dieser Pflicht liegt also auch in Ihrem Interesse.

      Mit freundliche Grüßen

      Kira Schwarz
      Inkasso-Büro

      Antwort
      • 12. Juni 2013 um 06:01
        Permalink

        hallo uwe,
        habe gestern eine fast gleich lautende Mail erhalten. Der Absender ist ähnlich wie bei der Mail von Julia. Werde die mail löschen….

        Grüße
        eva

        Antwort
      • 12. Juni 2013 um 14:02
        Permalink

        Hallo, das ist meine Email die ich bekommen habe.
        Es ist eine zip. Datei angehängt.
        Ich habe diese ausversehen angeklickt (weil das zip nicht zu lesen war) und es hat auf meinen Rechner geladen. Ich habe es sofort gelöscht ohne zu öffnen, kann dann noch was passieren?

        Gruß Nicole

        Hier die EMAIL:

        Guten Tag Nicole Hauer,

        wir wurden vom Unternehmen Mytoys Online GmbH AG beauftragt die finanziellen Interessen zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde notariell schriftlich versichert.

        Mit der Rechnung vom 11.05.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet die Summe von 338,00 Euro an unseren Mandanten zu begleichen. Dieser Pflicht sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges verpflichtet die Ausgaben unserer Beauftragung zu tragen.

        Diese ergeben sich nach dieser Abrechnung:

        EUR 15,00 (nach Nr. 785 RGV}
        EUR 33,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

        Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu übersenden. Die Kotonummer und die Einzelheiten der Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 18.06.2013.

        Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auch in Ihrem Interesse. Sofern Sie diese zeitliche Frist fruchtlos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen.

        Mit freundliche Grüßen Phil Graf Rechtsanwalt

        Antwort
        • 12. Juni 2013 um 14:43
          Permalink

          Wenn die Dateien in der zip nicht ausgeführt wurden, dürfte auf dem PC alles in Ordnung sein. Aber zur Vorsicht mit einem aktuellen Antivir-Programm kontrollieren.

          Antwort
          • 17. Juni 2013 um 15:43
            Permalink

            Was passiert, wenn ich die Datei mit dem Handy öffnen wollte, es aber nicht ging?
            LG

          • 18. Juni 2013 um 09:07
            Permalink

            Hallo Rebecca, leider ist es schwierig aus der Ferne eine Diagnose zu stellen. Wenn nichts passiert ist, hast du wahrscheinlich Glück gehabt. Es ist ratsam, dein System von einem Anti-Viren-Programm absuchen zu lassen oder mit dem Handy zu einem Experten zu gehen, der sich das Gerät vor Ort angucken kann.

      • 12. Juni 2013 um 20:23
        Permalink

        Hallo Uwe
        ich habe heute, gleiche email wie Sie bekommen, nur mein Betrag ist anders, der Rest ist gleich.
        Absender:Anwaltschaft Oscar Otto

        Antwort
      • 12. Juni 2013 um 21:10
        Permalink

        Hallo Uwe,

        ich habe am 12.6.2013 gleich lautende Mail erhalten nur mit anderen Daten und Beträgen. Ich habe sie ohne den Anhang zu öffnen an den Frontlineshop weitergeleitet und um Klärung gebeten. Absender der Mail war:
        Timo Scholz Inkasso Anwaltschaft (dirk.enkelmann@t-online.de)

        Von Paypal habe ich gelernt, dass man SPAM Paypal betreffend ohne Risiko WEITERLEITEN kann (z.B. an spoof@paypal.com). Das musste ich schon 3 x tun.

        Antwort
        • 15. Juni 2013 um 14:55
          Permalink

          Ich habe heute und gestern Emails mit Anhang bekommen – und im Anhang ist dann angeblich die Rechnung plus Kontonummer etc. Habe den Anhang beim ersten Mal geöffnet und mein Anti-Virenprogramm hat sofort Alarm geschlagen und alles evakuiert.

          die Mail vonheute lautet:
          Sehr geehrter Dell Online Store GmbH Kunde,

          durch Ihren abgeschlossenem Vertrag vom 22.05.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet den Betrag in Höhe von 429,00 Euro an Dell Online Store GmbH zu begleichen.

          Die Summe ist bis jetzt nicht bei Dell Online Store GmbH eingegangen.

          Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges gezwungen die Ausgaben unserer Beauftragung zu tragen.

          Unsere Anwaltskanzlei wurden von der Firma Dell Online Store GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich versichert.

          Die Kosten unserer Tätigkeit errechnen sich gemäß folgender Abrechnung:

          —————-
          15,00 Euro (nach Nummer 2374 RGV)
          8,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 4 Abs. 1 und 2)
          —————-

          Wir verpflichten Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den gesamten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden. Die Kontodaten und die Einzelheiten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 2206.2013.

          Mit freundliche Grüßen Vivienne Seidel Inkasso-Büro

          Die Mail von gestern lautet:

          Sehr geehrter Kunde,

          mit dem Auftrag vom 03.05.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Summe von 356,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Pflicht sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Ausgaben unserer Leistung zu tragen.

          Unsere Kanzlei wurden von der Firma Itunes-apple Shop GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich zugesichert.

          Diese belaufen sich nach dieser Abrechnung:

          17,00 Euro (nach Nummer 8839 RGV)
          7,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 4 Abs. 1 und 2)

          Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden. Die Kotonummer und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche letzte Frist bis zum 18.06.2013.

          Mit freundliche Grüßen Antonia Simon Rechtsanwalt

          Antwort
      • 17. Juni 2013 um 17:27
        Permalink

        Ich habe auch so eine Mail mit Anhang bekommen.
        Allerdings stand bei meiner Mail „Niels Krause – Anwaltschaft“ und ein anderer Betrag

        Antwort
        • 25. Juni 2013 um 13:47
          Permalink

          Meine Email von heute hatte den Absender Luisa Vogt Anwalt.

          Die dahinter befindliche email Adresse nannte sich dirk-t @t-online.de.

          Abgemahnt wurde ein Betrag von € 736 bei der Firma Yves Rocher, bei der ich noch nie bestellt habe. Anhang ist natürlich auch .zip.

          Antwort
    • 10. Juli 2013 um 08:15
      Permalink

      Hallo zusammen,

      ich habe heute eine E-Mail von „Inkasso Buro Simon Hofmann“ bekommen. Im Verwendungszweck steht, dass ich bei der „Logitech GmbH KG“ in Zahlungsverzug wäre. Ich habe die E-Mail und deren Anhang nicht geöffnet. Alleine die Fehler „Büro“ und „GmbH & Co. KG“ haben mich abgeschreckt. Weil ich nie bei Logitech bestellt habe, gehe ich davon aus dass es sich um eine betrügerische Mail handelt.

      Antwort
  • 7. Februar 2013 um 18:35
    Permalink

    Ich habe eine Mahnung von comstern AG mit einer Bestellnummer mit einer Forderung mittels Lastschrift erhalten, ohne jemals eine Bestellung gemacht zu haben. Ich kenne die AG nicht. Im Anhang sei die Mahnung und die Einzelheiten der Bestellung.
    Ich habe die Anlage (.zip nicht geöffnet, weil ich davon ausgehe, dass es sich um eine Spam-Mail handelt und nichts unternommen.

    Antwort
  • 7. Februar 2013 um 22:08
    Permalink

    Diese Mail habe ich heute bekommen:

    Sehr geehrter Kunde Nadine H…,

    Sie haben auf unsere freundliche Erinnerung vom 03.01.2013 nicht reagiert, so dass der nicht beglichene Betrag aus Ihrer Rechnungs-Nr. 4262955 vom 02.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Ihre Bestellnummer: 0754439529063 bei Nierle GmbH
    Rechnungs-Summe: 637,07 Euro Nadine H….
    Wir geben Ihnen Möglichkeit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rückbuchung bis zum 08.02.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Bitte nehmen Sie sich einen kleinen Moment Zeit, um Ihre Auftragsdetails zu überprüfen.
    Im beigefügtem Dokument sehen Sie Ihre Mahnung und andere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Bei Fragen steht Ihnen unser Kundenservice Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr telefonisch unter 01806/ 88 1218 1 (1,29 Euro pro Minute – ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz) zur Verfuegung.

    Bitte beachten Sie, dass kein postalischer Versand der Unterlagen erfolgt!

    Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen.

    David Engel Leiter der Kundenbetreuung

    Antwort
  • 7. Februar 2013 um 22:23
    Permalink

    Habe gerade eine mahnungsmail erhalten, vom der Firma Ewetwl und oder Megatime.de . auch mit einer ZIP. datei.

    hier die Mail:

    unglücklicherweise war die Forderung mittels Lastschrift von Ihren eingetragenen Kontodaten nicht erfolgreich oder es wurde eine Rücküberweisung zum Auftrag gegeben, für die Unkosten von 45,69 EUR berechnet sind.

    Deine Bestellnummer: 9913354772663 bei Megatime GmbH
    Rechnungs-Summe: 591,90 Euro Julia… Wir geben Ihnen Möglichkeit die Summe inklusive der Gebühren für die Rückbuchung bis zum 10.02.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Bitte nehmen Sie sich einen kleinen Moment Zeit, um Ihre Auftragsdetails zu überprüfen.
    In der angehängten Datei finden Sie Ihre Mahnung und andere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen.

    Florian Klein Ihr Kundenservice-Online

    Ich bin bei keiner Firma Kunde die so heist, weder EWETEL noch Megatime.de solche Spinner!!!

    Antwort
  • 7. Februar 2013 um 23:23
    Permalink

    Ich hab auch gerade solch ein Mail mit Zip-Datei im Anhang bekommen.
    Absender: g93hema@web.de

    Hier die Mail:

    Sehr geehrte/r Xxxxxx,

    zum Unglück war der Einzug mittels Lastschrift von Ihren mitgeteilten Konto-Details nicht machbar oder es wurde eine Rücküberweisung veranlaßt, für die Unkosten von 46,21 EUR entstanden sind.

    Deine Bestellnummer: 4044563498 bei http://www.conrad.de
    Kosten: 380,00 Euro
    Lieferung an: Xxxxxxx

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Wir geben Ihnen Gelegenheit die Summe inklusive der Unkosten für die Rücküberweisung bis zum 08.02.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Bitte nehmen Sie sich einen kleinen Moment Zeit, um Ihre Auftragsdetails zu überprüfen.
    Artikeleinzelheiten und Storno Hinweise finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Bei Rückfragen können Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter 0900 71 776 8734 (1,99 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Yannic Krüger Ihre Kundenbetreuung

    Antwort
  • 8. Februar 2013 um 09:54
    Permalink

    Ich habe heute Morgen auch eine Spammail mit einer .zip Datei im Anhang erhalten. Zum Glück habe ich den Anhang nicht geöffnet weil mir Die Firma unbekannt war und die Höhe der Bestellung komisch vorkam.
    Durch meine sofortige Internetrecherche wurde mein Verdacht bestätigt, dass es sich um einen Trojaner handelt.
    Habe die Mail in den Spamordner verschieben.

    Anbei der Emailtext:

    Betreff: 07.02.2013 Vorname, Name Mahnkosten laut Vertrag DE257143485

    Sehr geehrte/r Vorname, Name,

    Sie haben auf unsere freundliche Zahlungsverpflichtung vom 15.01.2013 nicht reagiert, so dass der offene Betrag aus Ihrer Bestell-Nr. 686026 vom 06.122012 von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

    Die Bestellnummer: 2297988472330 bei Comstern AG
    Rechnungs-Summe: 622,49 Euro Vorname, Name

    Zahlungsmethode: Auf Rechnung
    Wir verpflichten Sie den fälligen Betrag binnen 3 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen. Sollte auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Kaufeinzelheiten und Storno Erklärung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Bei Fragen steht Ihnen unser Kundenservice Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr telefonisch unter 01806/ 37 7251 4 (1,79 Euro pro Minute – ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz) zur Verfuegung.

    Vielen Dank für Ihren Einkauf. Empfehlen Sie uns bitte weiter.

    Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen.

    Helene Meyer Ihr Kundenservice-Online

    WER ist Comstern AG ?????
    „Bitte empfehlen Sie uns Weiter“, mein Kommentar: Am A….!

    Antwort
  • 8. Februar 2013 um 12:04
    Permalink

    eine Spam von billemann@t.online.de
    Sehr geehrte/r

    zum Unglück war die Abbuchung durch Lastschrift von Ihren mitgeteilten Konto nicht machbar oder es wurde eine Rücklastschrift zum Auftrag gegeben, für die Unkosten von 27,66 EUR berechnet sind.

    Ihre Bestellnummer: 7330893431788 bei Atelco AG
    Betrag: 918,59 Euro

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Wir bitten Sie den nicht beglichenen Betrag innerhalb 5 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen. Sollte auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Bestelleinzelheiten und Widerspruch Hinweise finden Sie im zugefügten Ordner.

    Bei Rückfragen können Sie sich an unsere Kunden Hotline unter 0900 23 666 6395 (1,89 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.

    Vielen Dank für Ihren Einkauf. Empfehlen Sie uns bitte weiter.

    Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen.

    Lisa Hoffmann Ihr Kundenservice

    Antwort
  • 8. Februar 2013 um 12:20
    Permalink

    ich habe gestern Abend folgendes erhalten:

    Sehr geehrte/r

    bedauerlicherweise war die Abbuchung durch Lastschrift von Ihren eingetragenen Konto nicht erfolgreich oder es wurde eine Rücklastschrift beauftragt, für die Kosten von 46,87 EUR entstanden sind.

    Die Bestell-ID: 20651265468 bei http://www.lidl.de
    Kosten: 466,10 Euro
    Lieferung an:
    Wir bitten Sie den fälligen Betrag binnen 4 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen. Sollte auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.

    Bitte nehmen Sie sich einen kleinen Moment Zeit, um Ihre Auftragsdetails zu überprüfen.
    Rechnungsauflistung und Storno Hinweise finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Vielen Dank für Ihren Einkauf. Empfehlen Sie uns bitte weiter.

    Mit freundlichen Grüßen

    Luna Sauer Leiter der Kundenbetreuung

    da haben die noch die Dreistigkeit „empfehlen Sie uns bitte weiter!“
    Ich habe etwas entsprechend einschüchterndes zurückgeschrieben an den Absender

    Antwort
  • 8. Februar 2013 um 15:49
    Permalink

    Erhalten 07.02.2013 22:34_Mahnung ü. 707,41 Euro aus Rechnung 8341304 v.
    „23.122012“, der Fa. NetElektronik GmbH_inkl. Zip-Datei_account: can2000@arcor.de

    In etwa der gleiche Text, wie s. o. Nr. 7.

    Unterschrift: Nico Muller Ihr Kunderservice-Online

    Alles unbekannt und geschreddert.

    Antwort
  • 8. Februar 2013 um 16:52
    Permalink

    Hallo Leute,
    am Do., 07.02.2013, 18.37 Uhr habe ich folgende hirnrissige Mail erhalten. Anhang wurde von mir nicht geöffnet.

    Sehr geehrter Kunde …,

    unglücklicherweise war der Einzug durch Lastschrift von Ihren angegebenen Konto-Details nicht machbar oder es wurde eine Rücklastschrift veranlaßt, für die Kosten von 49,34 EUR entstanden sind.

    Ihre Bestellnummer: 3230927335185 bei Palmandmore AG
    Kosten: 828,91 Euro (Kundenname)
    Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 08.02.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    In der angehängten Datei finden Sie Ihre Mahnung und weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Bitte beachten Sie, dass kein postalischer Versand der Unterlagen erfolgt!

    Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen.

    Lukas Heinrich Ihre Online Kundenbetreuung

    Antwort
  • 8. Februar 2013 um 20:35
    Permalink

    Gestern kam folgende Email an, Absender war „diekow@arcor.de“
    mit Anhang (habe gar nicht genau nachgeguckt was für ein Anhang es ist)

    „Zweite Abmahnung Ihrer Bestellung Kundennummer …“

    Sehr geehrte/r Sab***,

    Sie haben auf unsere freundliche Zahlungserinnerung vom 02.01.2013 nicht reagiert, so dass der fällige Betrag aus Ihrer Lieferungs-Nummer 69017 vom 12.12.2012 von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

    Deine Bestellnummer: 2930224958425 bei Palmandmore GmbH
    Kosten: 809,96 Euro Sab***

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Wir geben Ihnen Gelegenheit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 09.02.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    In der angehängten Datei sehen Sie Ihre Mahnung und andere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen.

    Helene Krämer Ihre Online Kundenbetreuung“

    Gott sei Dank habe ich gegoogelt und diese Seite gefunden, die Email hat mich schon erst irritiert..!

    Antwort
  • 9. Februar 2013 um 06:59
    Permalink

    Ich habe auch eine Email mit einer Mahnung bekommen für eine angeblich getätigte Bestellung…
    Ich habe der genannten Firma geschrieben, dass jemand ihren Namen benutzt.
    Hier die Email:

    wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei TapetenJoe.de.

    Leider hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Rechnung festgestellt. Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos.

    Womöglich ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 178826 für Ihre Bestellung 805491 fristgerecht zu bezahlen.

    Offene Rechnung: 552,95 Euro

    Bitte begleichen Sie die Rechnung bis zum 15.02.2013. In der angehängten Datei finden Sie Ihre Rechnung und andere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Wird auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so müssen wir die Zahlung an unsere Anwälte zur Einforderung geben.

    Besten Dank und freundliche Grüsse, Lotta Graf Ihr Kundenservice-Online

    Antwort
  • 9. Februar 2013 um 14:36
    Permalink

    Folgende Mail habe ich erhalten.- 09:17/ 9.2.13- Absender: michaelborgmann@tele2.de

    Schreibfehler…
    Anrede nur mit Vorname…
    Anlage : ZIP Datei mit einem Trojaner!!!!

    Sehr geehrte/r Renate,

    wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei Atelco.

    Leider hat unsere Finanzleitung bei Ihnen eine nicht beglichene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos.

    Vielleicht ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 01998525 für Ihre Bestellung 829965 fristgerecht zu überweisen.

    Offene Rechnung: 891,95 Euro

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 14.02.2013.
    Im der ZIP Anlage sehen Sie Ihre Rechnung und weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Wird auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.

    Freundlich grüßt Sie
    Elena Franke Leiter der Kundenbetreuung

    Antwort
  • 9. Februar 2013 um 16:07
    Permalink

    Hallo,

    ich habe heute ein meinen Email Fach eine Mail bekommen. Ich soll 634,50 € zahlen. Weil die erste Mahnung nicht erfolgreich war (mit Datum 12.01.2013)
    Absender rabbit69@we.de.
    Im Anhang ist ein Trojaner versteckt, bloß nicht öffnen!!!

    Gott sei Dank wurde gleich alles in den Spam Eingang verschoben und ich konnte alles löschen!

    Echt nervig.

    Antwort
  • 9. Februar 2013 um 16:45
    Permalink

    NICHTS zurückschreiben, löschen, blocken, fertig. Hatte sowas auch ich glaub von som Fein-oder Sonderkostladen…

    Antwort
  • 9. Februar 2013 um 17:30
    Permalink

    Hallo, ich habe heute folgende Email erhalten, Sanicare sagt mir nicht und im Anhang befindet sich eine Zip.-Datei, hat jemand diese E-Mail auch erhalten?

    „Guten Tag Holger B.,

    wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei http://www.sanicare.de.

    Leider hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Rechnung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos.

    Möglicherweise ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 40575304 für Ihre Bestellung 006602 fristgerecht zu überweisen.

    Rechnungsbetrag: 201,81 Euro

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 13.02.2013.
    Artikeleinzelheiten und Stornierungs-Hinweise finden Sie im Anhang.

    Sollte auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so müssen wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur Einforderung übergeben.“

    Antwort
    • 29. Mai 2013 um 13:29
      Permalink

      Ich habe die gleiche erhalten.
      Nur mit dem unterschied der Kosten. Bei mir stehen angeblich mit Kosten über 900 € offen.
      Schlimm ist es nun wenn jemand wirklich Kunde der Firma ist.
      Echt unglaublich sowas..

      Antwort
  • 9. Februar 2013 um 20:04
    Permalink

    Heute den 09.02.2013 per email erhalten, email Adr.: rlangheinrich@t-online

    Sehr geehrter Kunde Christian Strobach,

    wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei Pashmina Shop.

    Leider hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos.

    Möglicherweise ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 7593599 für Ihre Bestellung 5529222 fristgerecht zu überweisen.

    Offener Rechnungsbetrag: 443,67 Euro

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 16.02.2013.
    Kaufdetails und Widerspruch-Erklärung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Wird auch diese Zeitfrist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur Einforderung übergeben.

    Besten Dank und freundliche Grüsse,
    Justin Jäger Ihre Kundenbetreuung Online

    Antwort
  • 9. Februar 2013 um 20:13
    Permalink

    So, jetzt noch einmal richtig. Heute 14.30Uhr per email erhalten, Absender war rlangheinrich@t-online

    Sehr geehrter Kunde,

    wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei Pashmina Shop.

    Leider hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos.

    Möglicherweise ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 7593599 für Ihre Bestellung 5529222 fristgerecht zu überweisen.

    Offener Rechnungsbetrag: 443,67 Euro

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 16.02.2013.
    Kaufdetails und Widerspruch-Erklärung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Wird auch diese Zeitfrist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur Einforderung übergeben.

    Besten Dank und freundliche Grüsse,
    Justin Jäger Ihre Kundenbetreuung Online

    Antwort
  • 10. Februar 2013 um 02:19
    Permalink

    Gestern erhielt meine Frau eine Droh-Mail mit der Aufforderung 899,97 (!) € an Promarkt AG zu überweisen. Der übrige Aufbau entsprach dem der vorgenannten Beispiele. Als Absender wurde ein “ Fabian Hofmann“ genannt, die Mail Adresse war:

    stefan_weber_92@web.de

    Ich hoffe das Netz vergisst auch solche Leute nicht mehr. Wie ist die Chance solche Täter zu fassen ?

    Antwort
  • 10. Februar 2013 um 17:51
    Permalink

    so einfältig muss man erstmal sein,
    auf so eine mail auch noch zu antworten …;-(

    Lesen tut das eh keiner, nur jetzt ist deine email-adresse endgültig verifiziert

    Antwort
  • 11. Februar 2013 um 20:19
    Permalink

    Die hab ich bekommen von Puppensammlerin@t-online.de.

    Echt ne Frechheit. Schön mit ner .zip Datei im Anhang…

    „wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei Simprove-Shop.

    Leider hat unsere Finanz-Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos.

    Womöglich ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 44786725 für Ihre Bestellung 151115 fristgerecht zu überweisen.

    Offene Rechnung: 507,95 Euro

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 17.02.2013.
    Im der ZIP Anlage finden Sie Ihre Rechnung und weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Überweisung verstreichen, so müssen wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.

    Mit verbindlichen Grüßen
    Karla Fischer Ihr Kundenservice-Online

    Haben Sie Fragen? Unser Kundendienst ist gerne für Sie da.
    Sie erreichen uns von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr unter unserer Service-Rufnummer: +49(0)4095-89672-7“

    Antwort
  • 12. Februar 2013 um 00:59
    Permalink

    Nabend, hab auch grad eine solche Mail bekommen, damit keiner drauf reinfällt hier mal Email Adresse und inhalt:

    ikanamist@web.de

    Betreff: 11.02.2013 (mein name) Abmahnung Ihrer Bestellung Nr. 97199753

    Sehr geehrter Kunde Chri(mein name),

    wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei Megatime.

    Leider hat unsere Finanz-Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Rechnung festgestellt.
    Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos.

    Eventuell ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 6429521 für Ihre Bestellung 654941 fristgerecht zu überweisen.

    Offener Rechnungsbetrag: 894,18 Euro

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 17.02.2013.
    In der Anlage finden Sie Ihre Rechnung und weitere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Wird auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben

    Mit besten Grüßen
    Nele Hoffmann Ihr Kundenservice

    Hab mich eben ordentlich erschrocken weil eben mein richtiger Name verwendet wird. Aber ne kurze google recherche über die email adresse und die firma in zusammenhang mit abmahnungen hat mich ja hier her verlinkt.
    Danke mal auf diesem wege für die infos weiter oben und weiter ne gute nacht.

    Antwort
  • 12. Februar 2013 um 10:42
    Permalink

    Hallo zusammen, ich habe heute eine Mahnung im Ordner gehabt von der Absenderadresse diedoergis@t-onlin.de. Angeblich soll ich etwas bei medion.com bestellt haben. Leider weiß ich nichts davon. Komisch, habe wirklich einen Schrecken bekommen. Was soll ich jetzt machen?

    Antwort
  • 12. Februar 2013 um 13:43
    Permalink

    Scheinbar nutzt hier jemand meine Email Adresse Hosenmatz1965@aol.com zum versenden der Mails, ich bekomme 100 falsche Mails zurück 🙁

    Antwort
    • 13. Juni 2013 um 11:41
      Permalink

      Ja das ist gut möglich, denn mein Account bei Arcor war plötzlich gesperrt. Eine Nachfrage bei Arcor warum die Sperrung ergab, dass ein Hacker Nachts am Werk war und von meinem Account aus versuchte einen Massen-Emailversand zu starten. Aus Sicherheitsgründen hat Arcor dann meinen Account gesperrt. Ende vom Lied war, dass ich einen sehr teuere Hotline anrufen musste, da ich dort nur meinen E-Mail-Account habe. Ich bin kein Vertragpartner von Arcor, sonst hätte ich nen kostenlosen Kundendienst in Anspruch nehmen können.

      Antwort
  • 12. Februar 2013 um 13:50
    Permalink

    … das geht mir genauso. Von meinem Email Konto werden emails verschickt. Habe jedoch keinen Virus drauf, schon mehrfach überprüft.

    Habe jetzt eine Anfrage an meinen provider gestellt, das er die Email Adresse komplett löscht. Also bitte nicht antworten, vor allem nicht öffnen !

    Antwort
  • 12. Februar 2013 um 22:49
    Permalink

    Eine Email von anabelg@gmx.net

    Sehr geehrte/r Pe*************

    wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei Plus.

    Leider hat unsere Finanz-Leitung bei Ihnen eine offene Zahlung festgestellt
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Womöglich ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 0869165 für Ihre Bestellung 555137 fristgerecht zu bezahlen.

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 16.02.2013.
    Bezahlauflistung und Storno-Möglichkeiten finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Offene Rechnung: 167,42 Euro

    Wird auch diese Frist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so müssen wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jonas Böhm Ihre Kundenbetreuung Online

    Haben Sie Fragen? Unser Kundendienst ist gerne für Sie da.
    Sie erreichen uns von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr unter unserer Service-Rufnummer: +49(0)8386-74683-6

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 03:55
    Permalink

    Auch ich habe so eine Mail bekommen?! An wem kann msn sich da wenden bzw. an wem kann man solche Betrugsmails weiterleiten? Sehr geehrter Kunde Patrizia ….

    wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei 7trends.

    Leider hat unsere Finanzleitung bei Ihnen eine offene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos. Möglicherweise ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 58223687 für Ihre Bestellung 9694370 fristgerecht zu überweisen.

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 19.02.2013.
    In der angehängten Datei sehen Sie Ihre Lieferung und andere Details Ihrer Bestellung.

    Offener Rechnungsbetrag: 657,27 Euro

    Wird auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur Einforderung übergeben.

    Besten Dank und freundliche Grüsse,
    Justin Meyer Leiter Online-Services.

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 08:38
    Permalink

    Habe heute auch eine Mahnung im Ordner gehabt von der Absenderadresse
    martin.goczol@gmx.de von citydeal.de
    Folgender Wortlaut
    wir danken Ihnen für Ihren Einkauf bei citydeal.de.

    Leider hat unsere Buchhaltung bei Ihnen eine offene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Möglicherweise ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 3999803 für Ihre Bestellung 88216957 fristgerecht zu bezahlen.

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 16.02.2013.
    Im beigefügtem Dokument finden Sie Ihre Lieferung und andere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Offene Rechnung: 662,72 Euro

    Wird auch diese Zeitfrist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so müssen wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.

    Besten Dank und freundliche Grüsse,
    Lea Bergmann Leiter Online-Services

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 12:36
    Permalink

    ich habe heute eine Mahnung per Mail von bigm1971@gmx.de angeblich FA NetElektronik erhalten.
    Auch ich bin dank google hier gelandet und konnte sehen, dass hier mal wieder grober Missbrauch betrieben wird.
    Frechheit

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 12:38
    Permalink

    Ich habe ebenfalls eine dieser e-mails erhalten.
    Absender: xi-ma@hotmail.de
    Ich soll anscheinend bei brands4friends bestellt haben.
    Ebenfalls mit zip-Datei im Anhang.

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 13:46
    Permalink

    Jau,

    hab, nachdem im Dezember eine Rechnung per Mail eintrudelte, jetzt eine Mahnung erhalten.

    Gleicher Aufbau, wie hier bereits beschrieben.

    Einziger Unterschied: Ich soll bei Klingel de gekauft haben.

    Anhang: Zip_Datei, natürlich nicht geöffnet.

    Jetzt wird mit Inkasso gedroht, wie üblich.

    Der Teufel möge die Absender persönlich holen, aber bitte vorher noch richtig durchprügeln.

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 15:30
    Permalink

    Hallo allerseits, ich dachte, ich würde davon verschont bleiben:-(Heute habe ich auch eine Email auf GMX erhalten.Der Absender bonne@gmx.net!Darin steht ein falscher Name und ich hätte etwas zu bezahlen, was ich angeblich bei einer „Wohngalerie“ bestellt hätte, seht selbst anhand der Kopie des Schreibens:

    „Sehr geehrte/r Samira,

    wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei Wohngalerie.

    Leider hat unsere Finanz-Leitung bei Ihnen eine offene Zahlung festgestellt
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Eventuell ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 3237302 für Ihre Bestellung 2207161 fristgerecht zu überweisen.

    Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 18.02.2013.
    Bezahldetails und Widerruf-Mitteilung finden Sie in beigefügter Datei.

    Rechnungsbetrag: 117,26 Euro
    Mahngebühren: 15,00 Euro

    Wird auch diese Zeitfrist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Leona Hoffmann Ihre Kundenbetreuung Online“

    Im Anhang befand sich eine Zip-Datei (Mahnkosten+Rechnung)….ich habe, wenn ich etwas bestellt habe, noch nie eine Rechnung im Zip-Format und so unprofessionell gestaltet erhalten!Also bitte darauf achten!!!Denke, da versucht jemand auf primitive Art und Weise zu betrügen oder sogar einen Virus abzuladen. Grüsse

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 16:42
    Permalink

    Heute diese Mail bekommen, kenne die Firma gar nicht!!!

    Sehr geehrter Kunde dann Name

    wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei Simprove-Shop.

    Leider hat unsere Buchhaltung bei Ihnen eine offene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos. Vielleicht ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 67065688 für Ihre Bestellung 7687806 fristgerecht zu bezahlen.

    Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 17.02.2013.
    In der ZIP Anlage finden Sie Ihre Mahnung und andere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Offene Rechnung: 771,33 Euro
    Mahngebühren: 17,00 Euro

    Wird auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so müssen wir die Zahlung an unsere Anwälte zur Einforderung leiten.

    Freundlich grüßt Sie
    Katharina Peters Ihr Kundenservice
    d
    danach Zip-Datei……….nicht geöffnet worden!!!!!

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 16:57
    Permalink

    Ich habe heute so eine E-mail bekommen und sicherlich nichts bestellt!

    Sehr geehrter Kunde,

    wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei Porzellanhandel24.de.

    Leider hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Eventuell ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 67732972 für Ihre Bestellung 108086 fristgerecht zu bezahlen.

    Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 18.02.2013.
    In der Anlage sehen Sie Ihre Lieferung und andere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Offener Rechnungsbetrag: 365,41 Euro
    Mahngebühren: 14,00 Euro

    Sollte auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur Einforderung geben.

    Freundlich grüßt Sie
    Julia Maier Ihre Online Kundenbetreuung

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 16:59
    Permalink

    Hallo,
    wir sind ein betroffener Onlineshop und haben seit 3 Tagen rote Ohren vom telefonieren, da unser Name in diesen Mails genannt wird. Betreoffene rufen teils Nachts um 1 Uhr an um Ihr Anliegen loszuwerden. Jeden Tag erreichen uns etliche Mails, mit diesen Inhalten. Ich kann nicht verstehen, dass die Provider das nicht in den Griff bekommen, zumal hier oft auch noch ein Anhang mitgeschickt wird.
    Betroffene können bei der örtlichen Polizei nur Anzeige gegen Unbekannt erstellen. Wir als Shopbetreiber können leider nur abwarten und hoffen, dass sich die Leute im Netz über diese Mails aufklären und bloss nicht den Anhang öffnen.
    Hoffentlich hat das bald wieder ein Ende, damit wir uns wieder um die wichtigen Dinge im Leben kümmern können, als um so einen SCH******

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 17:05
    Permalink

    Hi,
    ich bekam Heute ein Mail mit dem Inhalt unten. Das hat ich total erschreckt. Der Absender ist: kaeferchen83@gmx

    „Guten Tag Ben,

    wir danken Ihnen für Ihre Bestellung bei Atelco.

    Leider hat unsere Buchhaltung bei Ihnen eine offene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos. Vielleicht ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 5406731 für Ihre Bestellung 643339 fristgerecht zu bezahlen.

    Bitte begleichen Sie die Rechnung bis zum 17.02.2013.
    Kaufdetails und Widerspruch-Mitteilung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Offener Rechnungsbetrag: 294,33 Euro
    Gebühren Ihrer Mahnung: 14,00 Euro

    Wird auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so müssen wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.

    Freundlich grüßt Sie
    Melina Schulte Ihre Online Kundenbetreuung“

    Als Anhang war eine Zip Datei, die ich nicht geöffnet habe. Meine Suche nach Eklärung führte mich zu Ihnen.
    Danke!

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 17:09
    Permalink

    email kam von <martinrink81@gmx.de

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 18:06
    Permalink

    Auf dem Account meiner Tochter war eine Mahnung von OTTO mit dem gleichen Text wie oben – Lösung : zip bloß nicht öffnen, als SPAM melden und dann löschen! Fertig!
    Absender war

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 18:15
    Permalink

    Hallo

    Habe heute auch eine Mail bekommen aber im normalen Postfach und nicht als Spam.
    Die Mail lautete wie folgt:

    Sehr geehrter Kunde Antje S,

    wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei Megatime.

    Soeben hat unsere Buchhaltung bei Ihnen eine offene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos. Womöglich ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 52881835 für Ihre Bestellung 78364676 fristgerecht zu bezahlen.

    Bitte begleichen Sie die Rechnung bis zum 18.02.2013.
    In der ZIP Anlage finden Sie Ihre Lieferung und andere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Offener Rechnungsbetrag: 568,71 Euro
    Mahnkosten: 18,00 Euro

    Sollte auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur Einforderung geben.

    Besten Dank und freundliche Grüsse,
    Jason Jäger Ihre Kundenbetreuung

    Anhang mit einer Zip Datei

    Schmidt heiße ich seit über 3 Jahren nicht mehr und habe auch nie etwas bestellt oder erhalten.

    Also Achtung!!!!

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 20:09
    Permalink

    Leider ist auch unser „kleiner“ Shop betroffen, es melden sich haufenweise geschädigte Leute… Bsp. eine E-Mail:

    Guten Tag XXX XXX,

    wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei soap-box-derby.de.

    Leider hat unsere Finanzleitung bei Ihnen eine nicht beglichene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos.

    Eventuell ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 5413258 für Ihre Bestellung 503091 fristgerecht zu bezahlen.

    Offene Rechnung: 263,95 Euro

    Bitte begleichen Sie die Rechnung bis zum 14.02.2013.
    In der Anlage finden Sie Ihre Rechnung und andere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Sollte auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so müssen wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.

    Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen.
    Fynn Walter Ihr Kundenservice

    Absender: lukas-mollnau94@web.de

    Antwort
  • 13. Februar 2013 um 20:56
    Permalink

    Hallo Leute! heute(13.02.13) habe ich auch eine Droh-Mail erhalten!!! mit der Aufforderung(419 Euro)an PersonalNovel zu überweisen!
    Absender ist „weisshaar monika @web.de“

    ich habe versucht diese Firma telefonisch zu erreichen(Tel.089340771919)-diese Nr.ist nicht verfügbar!!!
    Adresse existiert auch nicht! Betrug!!!!

    Antwort
      • 28. April 2019 um 12:52
        Permalink

        Ich habe heute eine bekommen, von Marenga Geschäftsführerin Selina Bauer.
        Die haben meine EMailadresse, die ich nur privat nutze und meinen vollen Namen.

        Antwort
  • 14. Februar 2013 um 09:15
    Permalink

    Habe gestern folgende e-Mail bekommen. Ich hbe mich mit der angeblichen Firma in Verbindung gesetzt, die mir bestädigte, dass keinerlei Forderungen gegen mich seien.

    Guten Tag XXXX XXXXX,

    wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei PokaMax.

    Leider hat unsere Finanzleitung bei Ihnen eine offene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos. Eventuell ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 5286695185 für Ihre Bestellung 37942312 fristgerecht zu bezahlen.

    Bitte begleichen Sie die Rechnung bis zum 18.02.2013.
    Kaufeinzelheiten und Widerruf-Erklärung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Offene Rechnung: 755,34 Euro
    Mahnkosten: 16,00 Euro

    Wird auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.

    Freundlich grüßt Sie
    Yasmin Weber Ihre Online Kundenbetreuung

    Antwort
  • 14. Februar 2013 um 14:59
    Permalink

    auch wir als Firma sind betroffen und das Telefon steht seit drei Tagen nicht mehr still.

    Antwort
  • 14. Februar 2013 um 17:07
    Permalink

    markus-klm markus-klm@web.de

    Sehr geehrter Kunde (Name war vollständig),

    wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei jewels24.de.

    Leider hat unsere Buchhaltung bei Ihnen eine nicht bezahlte Zahlung
    festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten
    Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Womöglich ist Ihnen jedoch entgangen die
    Rechnung für Ihre Bestellung 9002219 fristgerecht zu überweisen.

    Rechnungsbetrag: 613,99 Euro
    Gebühren Ihrer Mahnung: 19,00 Euro

    Bitte begleichen Sie die Rechnung bis zum 18.02.2013.
    Kaufdetails und Widerspruch-Hinweise finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir
    die Zahlung an unsere Anwälte zur Einforderung leiten.

    Besten Dank und freundliche Grüsse,
    Emelie Haas Leiter Online-Services

    Antwort
  • 14. Februar 2013 um 18:02
    Permalink

    Hallo Top,
    offensichtlich haben die „Brüder“ mit einem Trojaner Deine Daten ausgespäht! Als erstes solltest Du Deinen Computer daraufhin überprüfen!
    Ich empfehle die kostenlose Grundversion

    http://www.superantispyware.com/index.html

    Desweiteren solltest Du schleunigst Dein Password für Deinen E-mail Account ändern. Dann haben die „Brüder“ keinen Zugiff mehr auf Dein e-mail Konto.

    freundliche Grüsse

    Antwort
  • 14. Februar 2013 um 19:52
    Permalink

    Ich bekam am 13.02. auch so eine Mail mit Zip-Anhang.
    Email-Absender war: mike38rw@freenet.de

    Sehr geehrte/r K. (Name falsch geschrieben),

    wir danken Ihnen für Ihren Einkauf bei waveboard24.

    Gerade hat unsere Buchhaltung bei Ihnen eine nicht beglichene Rechnung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Womöglich ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 3817481 für Ihre Bestellung 349348 fristgerecht zu überweisen.

    Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 17.02.2013.
    Rechnungseinzelheiten und Widerspruch-Erklärung finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Offene Rechnung: 209,44 Euro
    Mahngebühren: 18,00 Euro

    Wird auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur Einforderung geben.

    Besten Dank und freundliche Grüsse,
    Mark Schnittke Leiter Online-Services

    Antwort
  • 14. Februar 2013 um 19:54
    Permalink

    Hallo habe heute eine Zahlungsaufforderung von discoraser gmx bekommen. Ich hätte angeblich bei beerstickrs etwas bestellt. Ich kenne diese Firma überhaupt nicht. Blöd wie ich bin, habe ich auf den Anhang gedrückt. Er ließ sich nicht öffnen. Habe ich trotzdem etwas zu befürchten und kann ich etwas tun? Danke

    Antwort
  • 14. Februar 2013 um 23:16
    Permalink

    Achtung Betrüger!!

    hillig peter wahrig29@hotmail.de

    Sehr geehrter Kunde Andreas Bromme,

    wir danken Ihnen für Ihre Bestellung bei Designers Heaven.

    Leider hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht bezahlte Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Womöglich ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung für Ihre Bestellung 1661820 fristgerecht zu bezahlen.

    Offener Rechnungsbetrag: 785,07 Euro
    Mahnkosten: 12,00 Euro

    Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 19.02.2013.
    In der ZIP Anlage sehen Sie Ihre Rechnung und weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Wird auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.

    Freundlich grüßt Sie
    Elias Krause Leiter Online-Services

    Anhang: Rechnung vom 14.2.2013

    Ist das ein Scherz????? 🙂 Habe ich den 14.2.2013 verschlafen!!!

    Antwort
  • 15. Februar 2013 um 09:22
    Permalink

    Habe hier noch nie etwas bestellt:

    Sehr geehrter Kunde Wolfgang,

    leider haben Sie auf unsere eindeutige Abmahnung vom 15.01.2013 nicht reagiert, so dass der offene Betrag aus Ihrer Bestell-Nummer 96496653 vom 03.01.2013 von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

    Die Bestell-ID: 522597469417 bei allmyTea
    Betrag: 856,60 Euro
    Lieferung an: Wolfgang

    Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rücküberweisung bis zum 20.02.2013 an uns zu überweisen Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten

    Bitte nehmen Sie sich einen kleinen Moment Zeit, um Ihre Auftragsdetails zu überprüfen.
    Artikelauflistung und Widerruf-Erklärung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Freundlich grüßt Sie
    Maksim Roth Ihre Online Kundenbetreuung

    Antwort
  • 15. Februar 2013 um 09:31
    Permalink

    Habe gestern solch eine E-Mail von bekommen.

    Betreff: Abmahnung – Offener Rechnung für Hu…..Nummer 99630412

    Guten Tag Hubert K,

    wir danken Ihnen für Ihre Bestellung bei Primustronix.

    Gerade hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Rechnung festgestellt.
    Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos. Möglicherweise ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung für Ihre Bestellung 911683 fristgerecht zu überweisen.

    Offener Rechnungsbetrag: 775,55 Euro
    Mahnkosten: 15,00 Euro

    Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 18.02.2013.
    Kaufdetails und Stornierungs-Möglichkeiten finden Sie im Anhang.

    Wird auch diese Zeitfrist ohne eine Überweisung verstreichen, so müssen wir die Zahlung an unsere Anwälte zur Einforderung leiten.

    Besten Dank und freundliche Grüsse,
    Mathilda Walter Ihr Kundenservice

    Ich hoffe, dass sie diese Verbrecher bald fangen.

    Antwort
  • 15. Februar 2013 um 11:33
    Permalink

    ……heute in etwa die gleiche Mail bekommen wie bei Nummer 3. Allerdings lautete der Firmenname diesmal : soap-box-derby.de

    Antwort
  • 15. Februar 2013 um 19:25
    Permalink

    Habe heute ebenfalls eine Mahnung von einer Firma erhalten, wo ich nie was bestellt habe.
    Der Absender lautet: mustang024@freenet.de
    Da ich die Kommentare hier gelesen habe, ignoriere ich die Mail und habe sie als Spam gekennzeichnet.Es war aber keine Datei zum öffnen im Anhang?!

    Antwort
  • 15. Februar 2013 um 20:32
    Permalink

    hallo, habe heute eine Mail von einem förster martin erhalten mit einem Trojaner im Anhang. Die Absender – Adresse habe ich leider nicht heraus bekommen.

    Inhalt der Mail:

    Sehr geehrter Kunde (mein Name),
    leider haben Sie auf unsere schriftliche Abmahnung vom 17.01.2013 nicht reagiert, so dass der nicht beglichene Betrag aus Ihrer Lieferungs-Nr. xxx vom 06.01.2013 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Die Bestellnummer: xxxx bei ProfiBag AG
    Offener Rechnungsbetrag: 804.04 Euro (mein Name)

    Wir verpflichten Sie den fälligen Betrag binnen 6 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen. Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben. Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Bitte nehmen Sie sich einen kleinen Moment Zeit, um Ihre Auftragsdetails zu prüfen.
    In der anhängenden Datei sehen Sie Ihre Lieferung und weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Vielen Dank für Ihren Einkauf. Empfehlen Sie uns bitte weiter.

    Freundlich grüßt Sie
    Elisa Berger Leiter der Kundenbetreuung

    -> ohne Impressum oder sonstige Firmendaten im Kopf oder in der Fußzeile
    -> Schwachsinn, keiner treibt so Geld beim Kunden ein
    -> die Firma „ProfiBag AG“ kenne ich gar nicht und hab ich im Netz auch so
    geschrieben nicht gefunden
    -> nicht den Anhang öffnen -> Trojaner EA7312C3 im Anhang !!!

    Antwort
  • 16. Februar 2013 um 02:10
    Permalink

    wir danken Ihnen für Ihren Einkauf bei Stoffschmie.de.

    Leider hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine offene Zahlung festgestellt
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Vielleicht ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung für Ihre Bestellung 9793184 fristgerecht zu überweisen.

    Rechnungsbetrag: 929,18 Euro
    Mahngebühren: 14,00 Euro

    Bitte begleichen Sie die Rechnung bis zum 17.02.2013.
    Bestellauflistung und Stornierungs-Mitteilung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.

    Freundlich grüßt Sie
    Lili Martin Ihre Online Kundenbetreuung

    Ich war geschockt und antwortete. Unglaublich sowas!!

    Antwort
  • 16. Februar 2013 um 09:37
    Permalink

    habe gestern auch so eine unverschämte Spam bekommen. Hier der Text und der Absender:

    stevenschmidt86@gmx.net

    Guten Tag Monika Lamade,

    wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei Surfstickers.

    Gerade hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht bezahlte Rechnung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Eventuell ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung für Ihre Bestellung 3326579 fristgerecht zu überweisen.

    Rechnungsbetrag: 686,23 Euro
    Mahngebühren: 13,00 Euro

    Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 18.02.2013.
    In der ZIP Anlage finden Sie Ihre Rechnung und andere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Sollte auch diese Zeitfrist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur Einforderung geben.

    Besten Dank und freundliche Grüsse,
    Philipp Pohl Ihre Kundenbetreuung Online

    Antwort
  • 16. Februar 2013 um 11:48
    Permalink

    HAllo zusammen,
    auch ich habe eine solche Mail erhalten, und zwar wird die Firma mymuesli hier „missbraucht“:

    Gesendet: Mittwoch, 13. Februar 2013 um 04:08 Uhr
    Von: nephelim@gmx.net
    An: Cicero10 (Hinweis: Das ist meine zweite Mailadresse)
    Betreff: 12.02.2013 Cicero10 Mahngebühren Ihrer Bestellung Nummer 93975956
    Guten Tag Cicero10,

    wir danken Ihnen für Ihren Einkauf bei mymuesli.

    Leider hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Eventuell ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 74060143 für Ihre Bestellung 1122416 fristgerecht zu bezahlen.

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 16.02.2013.
    Rechnungsdetails und Stornierungs-Möglichkeiten finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Rechnungsbetrag: 836,15 Euro

    Sollte auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so müssen wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur Einforderung geben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jonah Hahn Leiter Online-Services

    Gleich mal an mymuesli geschrieben. Aber dann habe ich diese Seite hier entdeckt und bin jetzt etwas beruhigter. Aber ich habe die Mail und auch den Anhang leider geöffnet.

    Antwort
  • 16. Februar 2013 um 11:59
    Permalink

    Wir haben auch eine Mail bekommen. Angeblich wäre ein Betrag bei Megatime offen.
    Ich habe versucht die zip-Datei zu öffnen. Mein Virenprogramm hat direkt angeschlagen und den Trojaner gelöscht, der darin enthalten war.

    Vorsicht!!!

    Sehr geehrte/r xxx,

    Sie haben auf unsere schriftliche erste Mahnung vom 17.01.2013 nicht reagiert, so dass der nicht beglichene Betrag aus Ihrer Bestell-Nr. 767180 vom 0901.2013 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Ihre Rechnungsnummer: 51353576401 bei Megatime
    Betrag: 996,60 Euro
    Empfänger: xxx

    Wir geben Ihnen Gelegenheit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 25.02.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten

    Bitte nehmen Sie sich einen kleinen Moment Zeit, um Ihre Auftragsdetails zu überprüfen.
    Artikelauflistung und Storno-Erklärung finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Mit besten Grüßen
    Moritz Voigt Ihr Kundenservice

    Antwort
  • 16. Februar 2013 um 12:35
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde …Name

    wir danken Ihnen für Ihren Einkauf bei Katzengrau.

    Gerade hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Rechnung festgestellt.
    Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Eventuell ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 6478581 für Ihre Bestellung 555670 fristgerecht zu überweisen.

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 17.02.2013.
    Im beigefügtem Dokument sehen Sie Ihre Rechnung und weitere Details Ihrer Bestellung.

    Rechnungsbetrag: 676,97 Euro

    Wird auch diese Zeitfrist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.

    Mit besten Grüßen
    Kira Mayer Ihr Kundenservice

    Haben Sie Fragen? Unser Kundendienst ist gerne für Sie da.
    Sie erreichen uns von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr unter unserer Service-Rufnummer: +49(0)1091-84109-3
    E- Mail philipp.strack@gmx.de
    anbei ZIP Datei, welche einen Trojaner hat. …nie antworten und auch nicht öffnen.

    Antwort
  • 16. Februar 2013 um 18:47
    Permalink

    Hallo, vielen Dank für diese Seite und an die Fa. „Smallfolks“, die von ihrer Seite auf diese Seite hier verlinkt haben und mit untenstehender „Mahnung“ nichts zu tun haben!
    An untenstehender Mail ebenfalls „zip“-Anhang; Absender ist: monsterdoc2@t-online.de.
    Diese „Mahnung“ ging an meine gmx-Adresse.

    Guten Tag (mein Name)

    wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei Smallfolks.

    Leider hat unsere Buchhaltung bei Ihnen eine nicht beglichene Rechnung festgestellt.
    Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos.

    Womöglich ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 07152726 für Ihre Bestellung 068156 fristgerecht zu überweisen.

    Rechnungsbetrag: 406,56 Euro

    Bitte begleichen Sie die Zahlung bis zum 18.02.2013.
    Im beigefügtem Dokument finden Sie Ihre Rechnung und weitere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Sollte auch diese Frist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur Einforderung übergeben.

    Freundlich grüßt Sie
    Leonard Mayer Ihre Kundenbetreuung

    Antwort
  • 17. Februar 2013 um 16:32
    Permalink

    Habe heute eine Email bekommen die einen Trojaner enhalten hat
    Traurig: Es haben nur 4 von 21 Virenscanner Alarm gegeben (Meiner auf dem Rechner hat auch nicht gemeckert)
    Interressant an der Sache ist das mein echter Name in der Mail benutzt wurde. Diese Email Adresse wird Ausschließlich für Ebay benutzt. Ich denke da ist ein Rechner der Firmen oder Privatpersonen gehackt worden bei denen ich mal gekauft habe, anderst kann ich mir keinen Reim darauf machen.

    Hier die Mail:

    Betreff: „Thoxxxxx Xxxxx Ihre offener Rechnungsbetrag vom 16.02.2013“

    Inhalt:

    „Sehr geehrte/r Thoxxx Xxxxxxx,

    im beigefügtem Dokument dieser Email finden Sie die Abrechnung für die von Ihnen gebuchten Leistungen.

    Freundlich grüßt Sie

    Sofia Voigt – Geschäftsleiter MyParfuem GmbH“

    Angebener Absender: „chrisinden@gmx.de“

    Anhang: „Rechnung Thoxxx Xxxxx.zip“

    (Inhalt war eine Dos Datei mir Trojaner der u.a. Zugriff auf das Internet haben wollte)

    LG

    Antwort
  • 17. Februar 2013 um 19:13
    Permalink

    Sehr geehrte/r …,

    wir danken Ihnen für Ihre Bestellung bei mygall.

    Leider hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine offene Zahlung festgestellt
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Vielleicht ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung für Ihre Bestellung 1999179 fristgerecht zu bezahlen.

    Offener Rechnungsbetrag: 918,75 Euro
    Mahngebühren: 13,00 Euro

    Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 17.02.2013.
    Im beigefügtem Dokument sehen Sie Ihre Lieferung und andere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Sollte auch diese Frist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so müssen wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur Einforderung übergeben.

    Freundlich grüßt Sie
    Max Seidel Ihre Kundenbetreuung Online

    ————— das ist die email die ich am 14.2.2013 bekommen habe, wird also bereits in ähnlicher form weitergeschickt…..

    Antwort
  • 18. Februar 2013 um 09:55
    Permalink

    Didi so gehts mir auch. ich bekommen Drohungen zurückgesendet und immer wurde in meinem Namen diese Mahnung verschickt. Hab schon mein Passwort geändert aber das hilft nichts. Was macht man denn wenn nun ne Klage kommt? am gmx weiterleiten?

    Antwort
  • 19. Februar 2013 um 12:20
    Permalink

    Ich habe gleich drei Mails von drei verschiedenen Firmen bekommen.
    Der Aufbau ist der gleiche wie bereits beschrieben.

    1. allmytea
    2. foreverslim
    3. found4you

    Insgesamt belaufen sich die Mahnungen auf ca. 1.000,00 Euro.

    Anscheinend bin ich sehr beliebt für sowas hatte das letztes Jahr auch schon sehr oft.

    Ich habe die Mails einfach gelöscht!

    Antwort
  • 19. Februar 2013 um 13:10
    Permalink

    Hallo,
    wir sind auch ein betroffener Onlineshop (ALL FOR EVES) und uns klingeln nun seit einer Woche die Ohren vom telefonieren und beschwichtigen, da unser Name für diese Mails missbraucht wird.
    Als kleiner Shop ist dieser (verständliche) Ansturm kaum mehr zu bewältigen. Wir haben bereits Anzeige bei der Polizei erstattet, was wohl wenig erfolgversprechend sein wird. Was kann man denn tun um sich gegen so einen Namensmissbrauch und Rufschädigung zu schützen?

    Im Moment scheint es, als könntne wir Shopbetreiber nur abwarten und hoffen, dass der Ansturm abklingt und sich die Leute im Netz über diese Mails aufklären.

    Antwort
  • 20. Februar 2013 um 12:25
    Permalink

    Ich habe soeben auch eine Email erhalten mit folgendem:

    Sehr geehrte/r …

    Sie haben auf unsere eindeutige Zahlungserinnerung vom 18.01.2013 nicht reagiert, so dass der nicht beglichene Betrag aus Ihrer Lieferungs-Nummer 3368652 vom 07.01.2013 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.
    Wir verpflichten Sie den offenen Betrag innerhalb 6 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen. Sollte auch diese Zeitfrist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.

    In der Anlage finden Sie Ihre Mahnung und andere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Die Rechnungsnummer: 42061375231 bei Simprove-Shop
    Kosten: 102,10 Euro
    Empfänger: …

    Bitte beachten Sie, dass kein postalischer Versand der Unterlagen erfolgt!

    Mit verbindlichen Grüßen
    Aileen Franke Support Team Online

    Die Email kam von soyluna22@hotmail.com; unter den Namen Sonia Carillo Lacalle

    Lasse gerade mein Virenprogramm durchlaufen.

    Antwort
  • 20. Februar 2013 um 14:02
    Permalink

    Hallo,
    mir ist auch eine Mahn-Mail mit zip-Anhang und folgendem Inhalt zugestellt worden:

    Sehr geehrte/r …..

    Sie haben auf unsere freundliche Zahlungsverpflichtung vom 27.01.2013 nicht reagiert, so dass der offene Betrag aus Ihrer Rechnungs-Nummer 701105 vom 06.01.2013 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.
    Wir bitten Sie den offenen Betrag binnen 7 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen. Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten. Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Bitte nehmen Sie sich einen kleinen Moment Zeit, um Ihre Auftragsdetails zu überprüfen.
    Bestelldetails und Stornierungs-Erklärung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Ihre Bestellnummer: 03591349609 bei Catrun Shop
    Kosten: 305,60 Euro
    Lieferung an: …… …….

    Freundlich grüßt Sie
    Nelly Pohl Ihre Online Kundenbetreuung

    Den online-shop kannte ich bis dato nicht und der Absender ist …….aol@com. Mehre Scandurchläufe der Mail und des gesamten PC’s ergaben keine Beanstandungen. Deshalb habe ich die Mail dem Antiviren-Hersteller zur Prüfung übermittelt. Ich hoffe auf baldige Abhilfe über entsprechende Antivirenprogramme und dass die Verursacher gefasst werden.

    Antwort
  • 20. Februar 2013 um 22:19
    Permalink

    VORSICHT !!!!

    Heute 7.30 Uhr Betrugsmail mit Anhang von : jens.kill@gmx.de
    War im Spam – Fach und anschließend ungelesen ins Papierkörbchen ..
    Denn ich habe keine offenen Rechnungen, da sehr ordentlich :-)))

    Antwort
  • 21. Februar 2013 um 14:21
    Permalink

    wir danken Ihnen für Ihre Bestellung bei Simprove-Shop.

    Leider hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht bezahlte Rechnung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos. Vielleicht ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 72360244 für Ihre Bestellung 380600 fristgerecht zu überweisen.

    Bitte begleichen Sie die Rechnung bis zum 16.02.2013.
    Bestelleinzelheiten und Widerspruch-Hinweise finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Offene Rechnung: 705,36 Euro
    Gebühren Ihrer Mahnung: 18,00 Euro

    Wird auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur Einforderung leiten.

    Freundlich grüßt Sie
    Sophia Krause Ihre Kundenbetreuung Online

    Antwort
  • 21. Februar 2013 um 14:22
    Permalink

    Wollte gerade die .zip-Datein öffnen, da hat mein Anti-Virenprogramm Alarm geschlagen. Der Absender der Email ist: der_bjoern@gmx.net

    Antwort
  • 21. Februar 2013 um 20:17
    Permalink

    Guten Tag …………..,
    >
    > wir bedanken uns für Ihren Einkauf bei http://www.esprit.de.
    >
    > Soeben hat unsere Finanz-Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Zahlung
    > festgestellt.
    > Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen überwiesen haben, betrachten
    > Sie diese Mahnung als gegenstandslos. Möglicherweise ist Ihnen jedoch
    > entgangen die Rechnung für Ihre Bestellung 045740 fristgerecht zu überweisen.
    >
    > Offene Rechnung: 569,29 Euro
    > Mahnkosten: 15,00 Euro
    >
    > Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 19.02.2013.
    > Artikeldetails und Stornierungs-Möglichkeiten finden Sie in beigefügter
    > Datei.
    >
    > Sollte auch diese Frist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden
    > wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur Einforderung übergeben.
    >
    > Besten Dank und freundliche Grüsse,
    > Lara Mayer Ihr Kundenservice-Online

    O.o erstens, ich hasse Esprit 😀 und zweitens wer um Himmels willen würde nur im Traum daran denken, dass jemand darauf reinfällt ? Ich hab gedacht ich Schau nicht richtig als ich das gelesen hab. Nachricht kam von nelly.koenig@gmx.de Ich meine jeder normale Mensch weis doch, das solche Unternehmen, auch Geschäftsadressen im Netz haben 😀 Diese Abzocker Nachrichten sind eine Frechheit und Dummheit zugleich!

    Antwort
  • 21. Februar 2013 um 21:42
    Permalink

    hab heute auch eine bekommen mit ne zip datei beste ist den anfang meiner email adresse zu nennen 😀

    Sehr geehrte/r Franziiii1,

    mit dieser Mail möchten wir Ihnen Ihre Rechnung übermitteln und Sie über unsere Allgemeinen
    Geschäftsbedingungen informieren.

    Der fälliger Rechnungsbetrag von 714,23 Euro wird von Ihrem Konto am 24.02.2013 eingezogen.

    Die Details Ihrer Rechnung finden Sie im Anhang.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in PokaMax verbleiben wir
    mit freundlichen Grüßen Isabelle Vogt

    Antwort
  • 21. Februar 2013 um 22:04
    Permalink

    Ich habe heute von einem wichmann72@t-online.de folgende Mail bekommen:

    „Sehr geehrte/r Exxxx,

    vielen Dank für Ihren Auftrag, anbei erhalten Sie die gewünschte Rechnung.

    Der offene Betrag von 773,76 Euro wird von Ihrem PayPal Konto am 24.02.2013 abgebucht.

    Die Details Ihrer Abrechnung finden Sie im Anhang.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in http://www.amazon.de verbleiben wir
    mit freundlichen Grüßen Vincent Voigt“

    …im Anhang findet sich eine Zip- Datei, die ich nätürlich nicht geöffnet habe!

    Antwort
  • 22. Februar 2013 um 07:52
    Permalink

    So eine Mahnung bekam ich auch (–> Tonne).

    Sehr witzige Randinformation: die zu zahlende Bestellung hätte ich am 27.02.2013 getätigt. Das ist erst in 5 Tagen, das scheint ein Shop für Hellseherbedarf zu sein 🙂

    Auf jeden Fall zeigt sich wieder, daß es immer eine gute Idee ist, eine eMail-Adresse für normale Bestellungen und Kommunikation zu haben und mindestens eine weitere für teilseriöse Dinge wie Gewinnspiele. Auch spezielle Adressen für eBay, PayPal, Facebook, Dropbox usw. helfen schnell zu erkennen, ob die Mail tatsächlich echt sein könnte.

    Antwort
  • 22. Februar 2013 um 11:03
    Permalink

    Heute erhalten von: evamathes@freenet.de

    Sehr geehrter Kunde ……….. ……….

    unglücklicherweise hat unsere Finanz-Leitung bei Ihnen eine offene Zahlung gefunden. Eventuell ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, die Rechnung für Ihre Bestellung zu überweisen.

    Bestelldatum: 14.02.2013 Nasch.kater
    Rechnungsbetrag: 975,96 Euro
    Bestell-Nummer: 8369419998
    Gebühren Ihrer Mahnung: 1,00 Euro

    Wir verpflichten Sie diesen Betrag unter Angaben genannten Artikelnummer auf das im Vertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen.

    Weitere Angaben entnehmen Sie bitte dem abgeschlossenen Kaufvertrag.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Krone der Schoepfung Christian Kraus

    Im Anhang: Kaufvertrag als zip.

    Antwort
  • 22. Februar 2013 um 11:55
    Permalink

    Hab heute 2 Mahnmails bekommen, wie folgt:

    Sehr geehrter Kunde Maryack,

    eben hat unser Finanzleiter bei Ihnen eine offene Rechnung festgestellt. Eventuell ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, die Rechnung für Ihre Bestellung zu zahlen.

    Bestellt am: 18.02.2013 Maryack
    Offener Rechnungsbetrag: 296,27 Euro
    Bestell-Nummer: 83951242
    Gebühren Ihrer Mahnung: 6,00 Euro

    Wir verpflichten Sie den gesammten Betrag unter Angaben genannten Artikelnummer auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen.

    Alle weiteren Angaben entnehmen Sie bitte dem gültigen Kaufvertrag.

    Mit freundlichen Grüßen http://www.hoh.de Paul Krämer

    Absender: miriamgundlach74@gmx.de

    2te Mail

    Sehr geehrter Kunde Maryack2,

    ärgerlicherweise hat unsere Finanzleitung bei Ihnen eine nicht gebuchte Rechnung festgestellt. Eventuell ist es Ihrer Beachtung entgangen, die Rechnung für Ihre Bestellung zu überweisen.

    Datum Ihrer Bestellung: 01.02.2013 Maryack2 Offener Rechnungsbetrag: 421,66 Euro
    Bestellnummer: 48599719
    Kosten dieser Mahnung: 2,00 Euro

    Wir bitte Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Bestellnummer auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen.

    Alle Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem gültigen Vertrag.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in itunes.apple.com/de Nora Maier

    Absender: krohn4@freenet.de

    An beiden Mails war eine zip.-Datei angehängt, die ich nicht geöffnet habe.

    Ich habe beiden geschrieben, dass die mich in Ruhe lassen sollen sonst würde ich entsprechende Schritte einleiten. Mal schauen was noch kommt.
    Die Mail an freenet kam direkt zurück.

    Antwort
  • 22. Februar 2013 um 13:37
    Permalink

    Habe heute morgen auch so eine mail bekommen.
    Die zip Datei hab ich natürlich nicht geöffnet, hab erst mal gegoogelt und bin dann hier gelandet. Die E-Mails klingen alle fast gleich, hohe Rechnungsbeträge und keiner weiß was los ist.
    Das Antworten auf die angegeben E-Mail Adressen wird nichts bringen, da es sich möglicherweise um gekaperte Rechner handelt oder aber die E-Mail Adressen sind nicht wirklich aktiv, wenn man mal die Absender mit der E-Mail Adresse vergleicht.
    Bei mir war es j_stallion@gmx.de
    Löschen und fertig
    LG

    Antwort
  • 22. Februar 2013 um 13:56
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde Rudi2812,

    eben hat unser Buchhalter bei Ihnen eine nicht bezahlte Zahlung gefunden. Sicherlich ist es Ihrer Beachtung entgangen, die Rechnung für Ihre Bestellung zu begleichen.

    Lieferung erfolgte am: 24 Januar 2013 Rudi2812
    Rechnungsbetrag: 571,36 Euro
    Bestell-Nummer: 92787217
    Bearbeitungskosten: 4,00 Euro

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben der oben genannten Artikelnummer auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen.

    Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem rechtskräftigen Vertrag.
    Bei möglichen Fragen stehen wir Ihrer gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen jewels24.de Vivienne Sauer

    Antwort
  • 22. Februar 2013 um 16:20
    Permalink

    Hallo Zusammen,

    seit fast 2 Wochen sind angeblich Emails in unserem Namen ( Randon’s Vinothek) versendet worden. Natürlich bin ich auch seit dieser Zeit täglich am telefonieren und Mails beantworten, dass ich meiner eigentlich Arbeit nich mehr nachgehen kann. Natürlich möchte ich es den Kunden auch klar machen, dass sowas nicht von uns kommt, auf die Dauer wird es aber echt anstrengend.
    Ich hatte das Problem letztes Jahr schon einmal und hatte eine Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstattet. Leider ist nach 8 Wochen das Verfahren eingestellt worden, da die Täter nicht zu ermitteln waren.
    Was kann man nur dagegen machen???
    Ist der Ruf im Internet erstmal geschädigt, ist es schwer dies wieder umzukehren!
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Hier mal so eine angebliche Mahnung von uns:
    Sehr geehrte/r Gerhard Baier,

    wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei Randon’s Vinothek.

    Soeben hat unsere Finanz-Leitung bei Ihnen eine offene Rechnung festgestellt.
    Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos. Eventuell ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung für Ihre Bestellung 640806 fristgerecht zu überweisen.

    Rechnungsbetrag: 206,32 Euro
    Gebühren Ihrer Mahnung: 16,00 Euro

    Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 18.02.2013.
    In der angehängten Datei finden Sie Ihre Rechnung und weitere Details Ihrer Bestellung.

    Wird auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so müssen wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.

    Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen.
    Ralf Sommer Ihre Kundenbetreuung
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wie kommen die eigentlich an die ganzen Mailadressen der Leute?
    Die meisten hatten Ihren Account bei GMX und Web.de und die Mails wurden von GMX Accounts versendet.
    Ich bin tierisch gefrustet und genervt.
    🙁
    Marco Randon, Randon’s Vinothek

    Antwort
    • 20. Juni 2013 um 23:08
      Permalink

      E-Mailadressen bekommen ist einfach.
      Du signierst mit einem Kreuz, bei jeder Bestellung, bei jeder einzelnen Datenbenutzungszustimmung, dass die mit deinen Daten machen können, was die wollen… jedoch gehen einige Unternehmen alles andere als vertrauendwürdig mit unseren Daten um. So kommen die an unsere Daten, was mir wiedermal zeigt, dass es nicht immer gut ist, seine Daten preiszugeben…

      lG

      Antwort
  • 22. Februar 2013 um 17:18
    Permalink

    Hallo Maryack, gestern erhielt ich von schuster.kerstin@gmx.a eine letzte Mahnung
    für eine Rücküberweisung mit Unkosten über 43,23 €. Ein Anhang war nicht beigefügt.
    Daher Unkenntnis über meine angebliche Bestellung.
    Heute, am 22.02.2013 erhielt ich von einem ANTOINE DE JESUS eine Forderung von
    776,04 € da, bedauerlicherweise unser Finanzleiter eine nichtgebuchte Rechnung ge-
    funden hat. Datum der Bestellung: 23.02.2013, also morgen !
    Absender : NetElektronik Raphael Bergmann
    Den Anhang habe ich nicht geöffnet und bin gespannt was noch kommt.
    Meine Angaben haben die offensichtlich von PayPal

    Antwort
  • 22. Februar 2013 um 18:55
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde (Nachname)
    unglücklicherweise hat unser Leiter bei Ihnen eine offene Zahlung gefunden. Eventuell ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, die Rechnung für Ihre Bestellung zu begleichen.
    Lieferung erfolgte am: 25 Januar 2013 (nach Name) Rechnungsbetrag: 636,12 Euro Bestell-Nummer: 989549835 Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 3,00 Euro

    Wir verpflichten Sie diesen Betrag unter Angaben der oben genannten Bestellnummer auf das im Kaufvertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen.

    Mehr Bestelldaten entnehmen Sie bitte dem gültigen Vertrag. Bei eventuellen Fragen stehen wir Ihrer gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen Giesswein Louis Braun.

    Die Email habe ich heute bekommen es steht nicht mal ein Name der Firma .ist auch eine ZIP Datei

    Antwort
  • 23. Februar 2013 um 08:53
    Permalink

    Hallo,
    am 23.02.2013 Mail mit folgendem Text und zip-ANhang erhalten (sofort gelöscht).
    Absender. pelz.daniel2@web.de
    Text:
    Sehr geehrter Kunde Vorname Name,

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Rechnung übersieht. Unglücklicherweise konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang ersehen.

    Sofern Ihrer Aufmerksamkeit unsere Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Zahlung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 27.02.2013 entgegen.

    Offener Rechnungsbetrag: 751,62 Euro
    Bestell-Nummer: 629882508
    Mahngebühren: 4,00 Euro
    Datum: 27.01.2013 bestätigt von Vorname Name

    Wir bitte Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Bestellnummer auf das im Vertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Megatime Niko Schäfer

    Antwort
  • 23. Februar 2013 um 13:12
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde xxx yyy,

    bedauerlicherweise hat unser Leiter bei Ihnen eine nicht gebuchte Zahlung gefunden. Bestimmt ist es Ihrer Beachtung entgangen, die Rechnung für Ihre Bestellung zu begleichen.

    Lieferung erfolgte am: 13.02.2013 xxx yyy
    Rechnungsbetrag: 879,97 Euro
    Aktikel-Nummer: 6082176318
    Mahnkosten: 2,00 Euro

    Wir verpflichten Sie diesen Betrag unter Angaben der oben genannten Bestellnummer auf das im Kaufvertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen.

    Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem rechtskräftigen Kaufvertrag.

    Mit freundlichen Grüßen Marenga Kimberley Ropke

    Anhang: Kaufvertrag xxx yyy.zip
    Der Anhang enthält eine weitere Zip-Datei, die Datei enthält dann eine MS-Dos Application.

    Absender: wassseok@gmx.de

    Antwort
  • 23. Februar 2013 um 18:44
    Permalink

    hallo mir ist es genau so gegangen Mahnung mit zip-anhang, hab ich ignoriert

    mail kam von bobtheripper@gmx.com

    Sehr geehrter Kunde ……..

    bedauerlicherweise hat unser Buchhalter bei Ihnen eine nicht gebuchte Rechnung gefunden. Zweifellos ist es
    Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, die Rechnung für Ihre Bestellung zu zahlen.

    Auftrag aufgegeben am: 18.02.2013 Rob…..
    Offene Rechnung: 334,79 Euro
    Aktikel-Nummer: 49392399
    Kosten dieser Mahnung: 3,00 Euro

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben Ihrer Artikelnummer auf das im Kaufvertrag angegebene Bankkonto
    umgehen zu überweisen.

    Alle Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem rechtskräftigen Vertrag.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in http://www.hm.com Dietmar Bronn

    Antwort
  • 25. Februar 2013 um 10:37
    Permalink

    Vorsicht, gestern erhalten mit Zip Anhang. Ich kenne diese Firma nicht und habe keine offenen Rechnungen.

    MAIL:

    Sehr geehrter Kunde Grit

    Ärgerlicherweise konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang finden.

    Wenn Ihrer Aufmerksamkeit unsere Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 26.02.2013 entgegen.

    Rechnungsbetrag: 458,88 Euro
    Aktikelnummer: 835518755
    Bearbeitungskosten: 3,00 Euro
    Datum Ihrer Bestellung: 14 Januar 2013 empfangen von Grit

    Wir verpflichten Sie diesen Betrag unter Angaben Ihrer Artikelnummer auf das im Vertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Limbastore24 Frieda Klein

    Antwort
  • 25. Februar 2013 um 13:29
    Permalink

    Folgende Mail mit zip-Datei im Anhang habe ich am 28.1. erhalten

    Sehr geehrte/r A. R….r,

    leider haben Sie auf unsere schriftliche Zahlungserinnerung vom 16.01.2013 nicht reagiert, so dass der fällige Betrag aus Ihrer Rechnung 063053996 vom 22.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Ihre Bestell-ID: 0518734239084 bei http://www.weltbild.de 598,70 Euro
    Empfänger: A. R…r

    Wir verpflichten Sie den nicht beglichenen Betrag innerhalb 7 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    In der Anlage sehen Sie Ihre Mahnung und weitere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Bei Fragen können Sie sich gerne an unsere Kunden Hotline unter 0900 – 47 655 6241 (1,49 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.

    Sollte auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 28.01.2013 berücksichtigt haben.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Ihr Kundenservice
    Deutschland Augsburg
    Sophie Schuster

    Antwort
  • 25. Februar 2013 um 23:20
    Permalink

    Mein Beitrag ursprünglich auch mit Zip-Datei.
    PS: So eine Mail gab es auch schon mal aber damals haben die sich als IKEA ausgegeben:

    Absender: paris48m@wanadoo.fr

    „Sehr geehrter Kunde……..,

    unglücklicherweise hat unsere Buchhaltung bei Ihnen eine offene Zahlung festgestellt. Eventuell ist es Ihrer Beachtung entgangen, die Rechnung für Ihre Bestellung zu begleichen.

    Auftrag aufgegeben am: 19 Januar 2013 ……………..
    Offene Rechnung: 905,34 Euro
    Produktnummer: 33602703
    Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 5,00 Euro

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben genannten Artikelnummer auf das im Kaufvertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen.

    Weitere Angaben entnehmen Sie bitte dem abgeschlossenen Kaufvertrag.
    Bei weiteren Fragen stehen wir Ihrer gerne zur Verfügung.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Artelia.de Viktoria Schäfer“

    PS: Artelia.de habe ich inzwischen auch informiert.

    Antwort
  • 26. Februar 2013 um 09:07
    Permalink

    Guten Morgen,
    soeben bekam ich auch eine uminöse Zahlungsaufforderung von :

    gaelleherve@yahoo.fr

    Sehr geehrter Kunde XXXXXX

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Ärgerlicherweise konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang finden.

    Rechnungsbetrag: 666,70 Euro
    Aktikel-Nummer: 4598795057
    Mahngebühren: 1,00 Euro
    Datum Ihrer Bestellung: 09 Januar 2013 empfangen von Manfred F.

    Wir bitte Sie den gesammten Betrag unter Angaben genannten Artikelnummer bis zum 28.02.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Wenn Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Mit freundlichen Grüßen waveboard24 Nils Scholz

    Mit ZIP – Datei als Anhang die nicht geöffnet habe!!!

    Habe noch von dieser Firma noch nie etwas gehört und natürlich dort auch nichts bestellt! Nach einer Google-Suche wurde diese Seite ( Waveboard24 ) als Partnerseite von Facebook dargestellt. Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang mit dem Hackerangriff auf Facebook?

    Noch eine schöne Woche!

    Gruß ManneF

    Antwort
  • 26. Februar 2013 um 10:01
    Permalink

    Heute Morgen SPAM-MAIL mit Trojaner in ZIP „Rechnungskopie NAME“ von MATTHI1970@gmx.de

    Sehr geehrter Kunde [Vorname Nachname],

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Ärgerlicherweise konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang finden.

    Offene Rechnung: 646,07 Euro
    Produktnummer: 26534881
    Mahnkosten: 5,00 Euro
    Auftrag aufgegeben am: 07.01.2013 bestätigt von [Vorname Nachname]

    Wenn Ihrer Aufmerksamkeit unsere Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum28.02.2013 entgegen. Sofern Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Mit freundlichen Grüßen http://www.otto.deBenjamin Frank

    Antwort
  • 26. Februar 2013 um 10:14
    Permalink

    Hallo
    Habe heute eine interessante Mail erhalten. Spam ?

    Sehr geehrter Kunde ,

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Unglücklicherweise konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

    Offene Rechnung: 796,24 Euro
    Aktikelnummer: 706817310
    Gebühren Ihrer Mahnung: 3,00 Euro
    Bestelldatum: 16.01.2013 empfangen von

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben der oben genannten Artikelnummer bis zum 28.02.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Mit freundlichen Grüßen yourdesign Isabelle Kraus

    Antwort
  • 26. Februar 2013 um 11:03
    Permalink

    EMAIL ABSENDE ADRESSE: sergej_09@web.de
    ANHANG: ZIP DATEI

    Sehr geehrter Kunde XXXXXXXXXX,

    in der Hektik des Alltags haben Sie sicher nur vergessen, unsere Rechnung zu begleichen. Ärgerlicherweise konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang finden.

    Auftrag aufgegeben am: 13.01.2013 bestätigt von XXXXXXXXXX
    Rechnungsbetrag: 393,16 Euro
    Produktnummer: 591910386
    Mahngebühren: 6,00 Euro

    Falls Ihrer Aufmerksamkeit unsere Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Zahlung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 28.02.2013 entgegen. Wenn Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Sollte der angemahnte Betrag nicht fristgerecht bei uns eingehen, werden wir ohne weitere Ankündigung unseren Rechtsanwalt mit der Klageerhebung beauftragen. Wir würden diesen Schritt bedauern und hoffen aus diesem Grund auf Ihre Einsicht.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in frustless.de Maja Vermut

    Antwort
  • 26. Februar 2013 um 11:23
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde Christina ,

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Rechnung übersieht. Ärgerlicherweise konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

    Datum: 04.01.2013 bestätigt von Christina menz
    Rechnungsbetrag: 701,18 Euro
    Produktnummer: 001633849
    Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 6,00 Euro

    absender war:monsterdoc2@t-online.de

    Wenn Ihrer Aufmerksamkeit unsere erste Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Zahlung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 28.02.2013 entgegen. Wenn Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Sollte der angemahnte Betrag nicht fristgerecht bei uns eingehen, werden wir ohne weitere Ankündigung unseren Rechtsanwalt mit der Klageerhebung beauftragen.
    Wir würden diesen Schritt bedauern und hoffen aus diesem Grund auf Ihre Einsicht.

    Mit freundlichen Grüßen Mall73 Marvin Hartmann

    Antwort
  • 26. Februar 2013 um 16:40
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde Juergen Exxxxx,

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Eben konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang finden.

    Offene Rechnung: 198,32 Euro
    Bestell-Nummer: 355820555
    Mahnkosten: 4,00 Euro
    Datum: 12.01.2013 bestätigt von Juergen Exxxxx

    Wir verpflichten Sie diesen Betrag unter Angaben der oben genannten Artikelnummer bis zum 28.02.2013 auf das im Vertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in ProfiBag Luka Köhler

    malik.boudechicha@laposte.net

    Antwort
  • 26. Februar 2013 um 17:09
    Permalink

    Heute morgen eine E-Mail bekommen, Gott sei Dank direkt im Spam-Ordner gelandet. Woher zum Teufel haben die sowohl meinen Vor- als auch Nachnamen?

    BETREFF: „26.02.2013 XXXXX (Vorname und Nachname) Rechnung Ihrer Bestellung Nummer 2640662292“

    EMAIL ABSENDE ADRESSE: avber2@wanadoo.fr
    ANHANG: ZIP DATEI

    Sehr geehrter Kunde XXXXX (Vorname und Nachname),

    Eben konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang ersehen.

    Offene Rechnung: 564,75 Euro
    Aktikel-Nummer: 32847228
    Bearbeitungskosten: 4,00 Euro
    Auftrag aufgegeben am: 28.01.2013 empfangen von XXXXX (Vorname und Nachname)

    Wir verpflichten Sie diesen Betrag unter Angaben genannten Bestellnummer bis zum 28.02.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in soap-box-derby.de Detlef Köhler

    Antwort
  • 26. Februar 2013 um 21:24
    Permalink

    Habe heute (26.2.13) folgende Nachricht von wegbiemer@gmx.at erhalten! Im Anhang eine Zip-Datei die nicht zu öffnen ging, nur gut (hoffe ich)!

    Sehr geehrter Kunde Alex….,

    Gerade konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

    Rechnungsbetrag: 923,85 Euro
    Produkt-Nummer: 43395164
    Bearbeitungskosten: 8,00 Euro
    Bestellt am: 02 Januar 2013 bestätigt von Alex…..

    Wir bitte Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Bestellnummer bis zum 27.02.2013 auf das im Vertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Wenn Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in TapetenJoe.de Kim Winkler

    Antwort
  • 27. Februar 2013 um 21:14
    Permalink

    Diese Mail bekam ich vor 2 stunden:
    Mit Anhang natürlich

    Sehr geehrter Kunde XXXXXXX XXXXXXX,

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Soeben konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

    Auftrag aufgegeben am: 02.01.2013 bestätigt von XXXXXXX XXXXXXXX
    Offene Rechnung: 637,93 Euro
    Aktikelnummer: 25373826
    Gebühren Ihrer Mahnung: 3,00 Euro

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben Ihrer Bestellnummer bis zum 04.032013 auf das im Kaufvertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Sollte der angemahnte Betrag nicht fristgerecht bei uns gebucht werden, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Anwälte mit der Klageerhebung beauftragen.

    Mit freundlichen Grüßen Simprove-Shop Vivien Engel

    Es geht nämlich wieder los mit diesen shit mails.
    Nicht den Anhang öffnen.

    Antwort
  • 27. Februar 2013 um 21:18
    Permalink

    Hallo zusammen. Habe bereits 2 e-mails bekommen und zwar:
    Am 22.02.2013 von von einer Firma „bottleworld Jacob Müller
    über eine „angebliche“ Bestellung vom 08.01.2013 über 497,68 €.
    Am 27.02.2013 von von einer Firma „Marenga Leonie Seidel“ über eine „angebliche“ Bestellung vom 15.01.2013 über 364,52€.
    Beim ersten e-mail versucht, die zip-Datei zu öffnen, da ich total überrumpelt war von so einer Rechnung. Zum Glück ließ sie sich nicht öffnen, nach dem was ich hier gelesen habe. Zweite e-mail sofort gelöscht. Habe beide e-mails kopiert und werde bei der Polizei eine Anzeige gegen Unbekannt erstatten.

    Antwort
  • 28. Februar 2013 um 01:25
    Permalink

    Diese Mail habe ich heute bekommen. Mal was neues.
    Sehr geehrter Kunde Rebecca H.,

    in der Hektik des Alltags haben Sie sicher nur vergessen, unsere Rechnung zu begleichen. Gerade konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang finden.

    Bestellt am: 08 Januar 2013 empfangen von Rebecca H.
    Offener Rechnungsbetrag: 408,97 Euro
    Produkt-Nummer: 911660739
    Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 2,00 Euro

    Wenn Ihrer Aufmerksamkeit unsere Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 06.03.2013 entgegen. Falls Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Sollte der angemahnte Betrag nicht fristgerecht bei uns gebucht werden, werden wir ohne weitere Vorwarnung unseren Rechtsanwalt mit der Klageerhebung beauftragen.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in http://www.lidl.de Samira Peters

    Antwort
  • 1. März 2013 um 14:46
    Permalink

    Anhang: Rechnung (mein Name) .zip (22 KB)

    —– Original Nachricht —-
    Von: jacquie65@laposte.net
    An: (mich)
    Datum: 27.02.2013 18:44
    Betreff: 27.02.2013 (mein Name) Rechnung Ihrer Bestellung Nummer 55739976

    Sehr geehrter Kunde (mein Name),

    im heutigen Geschäftsleben hat man ?viel um die Ohren? und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz natürlich. Soeben konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang ersehen.

    Datum: 08 Januar 2013 empfangen von Kerstin Walter
    Offener Rechnungsbetrag: 516,24 Euro
    Bestellnummer: 281776857
    Gebühren Ihrer Mahnung: 8,00 Euro

    Wenn Ihrer Aufmerksamkeit unsere Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 04.03.2013 entgegen. Wenn Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Sollte der angemahnte Betrag nicht fristgerecht bei uns gebucht werden, werden wir ohne weitere Vorwarnung unser Inkassobüro mit der Klageerhebung beauftragen.

    Mit freundlichen Grüßen Tintenmarkt Samira Vermut

    Antwort
  • 3. März 2013 um 20:03
    Permalink

    Diese Mail hat mich am 26.02.2013 erreicht.
    Im Anhang eine Zip-Datei die nicht zu öffnen ging.
    Ich hoffe diesmal hat die Anzeige mehr Erfolg…..
    Absender der Mail: halli1990@gmx.net

    Sehr geehrter Kunde Iris M,

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Soeben konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang ersehen.

    Rechnungsbetrag: 115,70 Euro
    Aktikelnummer: 7924888484
    Gebühren Ihrer Mahnung: 3,00 Euro
    Datum Ihrer Bestellung: 03.01.2013 bestätigt von Iris Meyer

    Wir bitte Sie den gesammten Betrag unter Angaben der oben genannten Bestellnummer bis zum 28.02.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Wenn Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Mit freundlichen Grüßen Randon’s Vinothek Yannick Dietrich

    Antwort
  • 4. März 2013 um 11:11
    Permalink

    Ich habe sowas erhalten… solche idoten…!

    Sehr geehrter Kunde Alexander S,

    wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei Artelia.de.

    Gerade hat unsere Buchhaltung bei Ihnen eine nicht beglichene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos. Vielleicht ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung für Ihre Bestellung 444612 fristgerecht zu überweisen.

    Offene Rechnung: 406,47 Euro
    Mahnkosten: 16,00 Euro

    Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 18.02.2013.
    In der Anlage sehen Sie Ihre Rechnung und weitere Details Ihrer Bestellung.

    Sollte auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so müssen wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.

    Freundlich grüßt Sie
    Leah Martin Ihr Kundenservice-OnlineSehr geehrter Kunde Alexander Schulz,

    wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei Artelia.de.

    Gerade hat unsere Buchhaltung bei Ihnen eine nicht beglichene Zahlung festgestellt.
    Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos. Vielleicht ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung für Ihre Bestellung 444612 fristgerecht zu überweisen.

    Offene Rechnung: 406,47 Euro
    Mahnkosten: 16,00 Euro

    Bitte bezahlen Sie die Rechnung bis zum 18.02.2013.
    In der Anlage sehen Sie Ihre Rechnung und weitere Details Ihrer Bestellung.

    Sollte auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so müssen wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.

    Freundlich grüßt Sie
    Leah Martin Ihr Kundenservice-Online

    Antwort
  • 4. März 2013 um 21:18
    Permalink

    !!! Dies ist zum ersten Mal dass ich von SPAM mit .pdf als Rechnung zu tun habe.
    Deswegen wurde ich erstmal stutzig, habe aber die .pdf Datei auch nicht geöffnet.

    Anhang: Mahnung .pdf

    —– Original Nachricht —-
    Von: jmjvalat@wanadoo.fr
    An: (mich)
    Datum: 04.03.2013 19:02
    Betreff: Ihre nicht beglichene Rechnung vom 04.03.2013

    Sehr geehrter Kunde ,

    im heutigen Geschäftsleben hat man „viel um die Ohren“ und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz natürlich. Eben konnte unsere Buchhaltung bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

    Datum Ihrer Bestellung: 06.01.2013 empfangen von
    Offener Rechnungsbetrag: 225,78 Euro
    Produkt-Nummer: 243361554
    Kosten dieser Mahnung: 12,00 Euro

    Sofern Ihrer Aufmerksamkeit unsere Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 05.03.2013 entgegen. Sofern Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Sollte der angemahnte Betrag nicht fristgerecht bei uns gebucht werden, werden wir ohne weitere Schreiben unser Inkassobüro mit der Klageerhebung beauftragen.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in http://www.qvc.de Luca Günther

    Antwort
  • 4. März 2013 um 23:16
    Permalink

    Habe heute eine Betrugs-Mail folgenden Inhalts bekommen, der mit den anderen hier geposteten Meldungen weitestgehend übereinstimmt. Das Besondere daran ist, dass der Anhang keine ZIP-Datei war, sondern eine PDF. Ich habe diese Datei trotzdem nicht geöffnet. Wo ist jetzt der Haken bei einer PDF-Datei?
    Hier der Text der Mail:

    Sehr geehrter Kunde XXX (mein richtiger Name),

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Eben konnte unsere Buchhaltung bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

    Datum: 12.01.2013 empfangen von XXX
    Offener Rechnungsbetrag: 679,59 Euro
    Produktnummer: 873872701
    Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 7,00 Euro

    Wir verpflichten Sie diesen Betrag unter Angaben Ihrer Artikelnummer bis zum 08.03.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Falls Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Sollte der angemahnte Betrag nicht fristgerecht bei uns gebucht werden, werden wir ohne weitere Schreiben unseren Rechtsanwalt mit der Klageerhebung beauftragen.

    Mit freundlichen Grüßen Voelkner Yannis Ropke

    Antwort
  • 5. März 2013 um 09:43
    Permalink

    ich auch…

    eine Mahnung von matthias.arendts@gmx.de

    *******
    Auftrag aufgegeben am: 06 Januar 2013 bestätigt von C…
    Offener Rechnungsbetrag: 898,52 Euro
    Bestell-Nummer: 92784538
    Verzugszinsen der Mahnung: 6,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde C…

    jedem kann es einmal passieren, dass eine Rechnung übersehen wird. Gerade konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang feststellen.

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben Ihrer Artikelnummer bis zum 010.03.2013 auf das im Vertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Wenn Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Ein weiteres Schreiben wird nicht geschickt.

    Sollten Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an ein Inkassounternehmen überreicht, was mit weiteren hohen Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marenga Christian Seidel
    ********

    sehr toll, oder?
    ich werd dann mal den Konflikt mit dem Inkassounternehmen in kauf nehmen 😉

    Antwort
  • 5. März 2013 um 09:54
    Permalink

    Hallo,

    habe heute folgende E- Mail erhalten:

    Bestelldatum: 06 Januar 2013 empfangen von Jens XXXXXX
    Offene Rechnung: 277,35 Euro
    Produkt-Nummer: 14988145
    Mahnkosten: 9,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde Jens XXXXX,

    in der Hektik des Alltags haben Sie sicher nur vergessen, unsere Rechnung zu begleichen. Soeben konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang ersehen.

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben der oben genannten Artikelnummer bis zum 08.03.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Ein weiteres Mahnschreiben erfolgt nicht.

    Sollten Sie die Zahlung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unsere Anwälte überreicht, was mit hohen Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    Alpenflüstern Nele Köhler

    Als Anhang war folgende Datei eingefügt- Kaufvertrag Jens XXXXX.zip (22kb)- und der Absender war:
    angelica reyes estrada [angyreyes1@hotmail.com]

    Bei dem Anhang handelt es sich um eine MS DOS Datei aus dem Jahr 2005- so alt ist dieses Teil schon.
    Also, auf keinen Fall öffnen!!!!!!!!! Einfach löschen und nicht mehr darüber nachdenken.

    Antwort
  • 5. März 2013 um 12:48
    Permalink

    05.03.2013

    erikaspieler85@gmx.de

    Bestellt am: 12 Januar 2013 empfangen von xxxxx Offene Rechnung: 855,98 Euro
    Produkt-Nummer: 982364049
    Bearbeitungskosten: 3,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde xxxxx,

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Rechnung übersieht. Ärgerlicherweise konnte unsere Buchhaltung bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Zahlungseingang ersehen.

    Falls Ihrer Aufmerksamkeit unsere Aufforderung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Zahlung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 04.03.2013 entgegen. Wenn Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Ein weiteres Mahnschreiben erfolgt nicht.

    Sollten Sie die Zahlung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unser Inkassobüro überreicht, was mit Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    Happy Pet Lilly Vigt

    Dazu zipp-Datei von 22kb, die sich aber nicht öffnen lässt

    Antwort
  • 5. März 2013 um 13:08
    Permalink

    Heute erhalten mit 3fach gezipptem Anhang (Inhalt ist eine DOS-Anwendung) – Trojaner

    Von wunnipower@gmx.net

    „Auftrag aufgegeben am: 28.01.2013 bestätigt von Matthias ******
    Offener Rechnungsbetrag: 263,92 Euro
    Aktikelnummer: 072725397
    Verzugszinsen der Mahnung: 3,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde Matthias ******,

    im heutigen Geschäftsleben hat man „viel um die Ohren“ und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Gerade konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

    Falls Ihrer Aufmerksamkeit unsere Aufforderung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 02.03.2013 entgegen. Falls Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Ein weiteres Schreiben wird nicht geschickt.

    Sollten Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unseren Rechtsanwalt abgegeben, was mit weiteren hohen Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    frustless.de Niko Jäger“

    Antwort
  • 5. März 2013 um 13:30
    Permalink

    Folgende Email habe ich eben in meinem Postfach Gefunden !

    Datum: 05 Januar 2013 empfangen von Michael Schwan
    Rechnungsbetrag: 889,28 Euro
    Aktikelnummer: 169817027
    Gebühren Ihrer Mahnung: 12,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde Michael S,

    in der Hektik des Alltaglebens haben Sie sicher nur vergessen, unsere Rechnung zu bezahlen. Unglücklicherweise konnte unsere Buchhaltung bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Eingang der Zahlung feststellen.

    Sofern Ihrer Aufmerksamkeit unsere Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Zahlung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 05.03.2013 entgegen. Sofern Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Ein weiteres Mahnschreiben wird nicht geschickt.

    Sollten Sie die Zahlung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unsere Anwälte überreicht, was mit weiteren hohen Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen
    Esprit Fynn Mayer

    Antwort
  • 5. März 2013 um 15:03
    Permalink

    Auch ich: Habe heute (05.03.13) folgende Nachricht von alioschon@gmx.net erhalten! Im Anhang eine Zip-Datei die nicht zu öffnen ging, (Inhalt mit der Endung .com)!

    Auftrag aufgegeben am: 02 Januar 2013 empfangen von Michael Reimann
    Offene Rechnung: 921,67 Euro
    Aktikel-Nummer: 077406941
    Gebühren Ihrer Mahnung: 11,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde Michael R.,

    in der Hektik des Lebens haben Sie sicher nur vergessen, unsere Rechnung zu begleichen. Gerade konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang der Zahlung ersehen.

    Wenn Ihrer Aufmerksamkeit unsere erste Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 02.03.2013 entgegen. Falls Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Ein weiteres Mahnschreiben erfolgt nicht.

    Sollten Sie die Zahlung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unsere Anwälte überreicht, was mit hohen Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    Mall73 Emma Böhm

    Antwort
  • 5. März 2013 um 15:18
    Permalink

    paul-schuelter@t-online.de schrieb:
    Datum Ihrer Bestellung: 12.01.2013 bestätigt von Julia
    Rechnungsbetrag: 746,75 Euro
    Aktikel-Nummer: 858051892
    Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 1,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde Julia ,

    im heutigen Geschäftsleben hat man „viel um die Ohren“ und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Soeben konnte unsere Buchhaltung bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Eingang der Zahlung feststellen.

    Wenn Ihrer Aufmerksamkeit unsere Aufforderung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Zahlung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 04.03.2013 entgegen. Falls Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Ein weiteres Schreiben erfolgt nicht.

    Sollten Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an ein Inkassounternehmen überreicht, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    shop-apotheke.com Emilia Haas

    Solche Leute oder Firmen, sollten Bestraft werden. Einfach Ungaublich!!!

    Antwort
  • 5. März 2013 um 20:10
    Permalink

    bei mir kam heute die gleiche Mail wie über mir genannt mit folgendem Absender:

    Ismael Camacho
    Simprove-shop Sinah Vogel

    Im Anhang befand sich eine Abmahnung als zip-Datei, die nicht zu öffnen ging….

    Sollen solche Mails einfach gelöscht werden oder lieber als „Beweis“ im Postfach behalten werden?

    Antwort
  • 5. März 2013 um 20:20
    Permalink

    Auftrag aufgegeben am: 07.01.2013 empfangen von ….
    Rechnungsbetrag: 408,50 Euro
    Aktikel-Nummer: 7431745929
    Gebühren Ihrer Mahnung: 3,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde ….,

    in der Hektik des Lebens haben Sie sicher nur vergessen, unsere Rechnung zu begleichen. Eben konnte unsere Buchhaltung bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Zahlungseingang ersehen.

    Wir bitte Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Artikelnummer bis zum 08.03.2013 auf das im Vertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Falls Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Eine weitere Mahnung wird nicht geschickt.

    Sollten Sie die Zahlung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unseren Rechtsanwalt überreicht, was mit weiteren hohen Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    Charisma Shop Mika Franke
    jocelyncordeau@videotron.ca

    Antwort
  • 6. März 2013 um 00:11
    Permalink

    Hallo Leute,

    mir ist exakt das Selbe passiert und ich wusste erst nicht, wie ich darauf reagieren soll und hab denen sofort ne Antwortmail geschickt und mit meinem Anwalt gedroht, weil ich anfangs von Betrug und nicht von einer Fishing-Mail ausging. Dann war ich leider so dumm und habe den Anhang geöffnet nachdem ich einen freund gefragt habe und aus der Zip Datei wurde eine Andere, die ich dann aber nicht nochmal angeklickt, geschweige denn geöffnet habe. Ich habe aber zum Glück keinen Windows PC, sondern einen iMac mit Mac OS X, Version 10.7.5! Jetzt meine Frage: Muss ich mir wegen des öffnens der Zip Datei trotzdem Sorgen machen? Ich habe vorher meinen Rechner vor dem Öffnen halt noch schnell mit nem Virenprogramm gescant aber der hat nichts gefunden und Mac ist ja sowieso dafür bekannt, nicht so empfänglich für Viren zu sein aber etwas Angst habe ich trotzdem, da ich auch Onlinebanking nutze. Würde mich über eine hilfreiche Antwort sehr freuen.

    LG, Ryan

    Antwort
  • 6. März 2013 um 08:22
    Permalink

    Email vom 5. März, Absender: srisurya_msd@yahoo.com

    einfach genau hingucken. Welche Firma verwendet eine solch kryptische Emailadresse?

    Sind nun die Verzugszinsen und Mahngebühren von 6.- schon inclusive oder nicht? ich würde so gerne den richtigen betrag bezahlen. HA HA!

    Wer schon mal ein seriöses mahnschreiben bekommen hat, weiß, daß der kunden nicht selbst irgendwelche beträge zusammenrechnen muß. HI HI!

    Datum: 12.01.2013 bestätigt von XXXXXXXXXXXX
    Rechnungsbetrag: 961,99 Euro
    Aktikel-Nummer: 162771688
    Verzugszinsen und Mahngebühren: 6,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde XXXXXXXXXXXX,

    im heutigen Geschäftsleben hat man „viel um die Ohren“ und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Gerade konnte unsere Buchhaltung bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Eingang der Zahlung ersehen.

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben genannten Artikelnummer bis zum 08.03.2013 auf das im Vertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Wenn Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Ein weiteres Mahnschreiben erfolgt nicht.

    Sollten Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unsere Anwälte überreicht, was mit Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    entspannt-kaufen.de Felix Simon

    Antwort
  • 6. März 2013 um 08:38
    Permalink

    Hallo, ich habe heute auch so eine Mahnung erhalten. Ich bin mir aber sicher, daß ich nichts gekauft habe mit einem Betrag von über 700,00 Euro. Ich habe den Anhang nicht geöffnet und erstmal geschaut, ob ich irgendwo Informationen finde über betrügerische Mahnschreiben. Unterschrieben ist diese Mail mit:
    damao Max Voigt
    Die E-Mail-Adresse: jensn1@gmx.de

    Antwort
  • 6. März 2013 um 10:06
    Permalink

    Eine Email mit genau dem gleichen Text habe ich heute ebenfalls in meinem Spam-Ordner gefunden

    Antwort
  • 6. März 2013 um 10:08
    Permalink

    Genauso eine Mail hatte ich am 05.03.13 in meinem Spam-Ordner. Gut, dass Sie auf Ihrer Seite darüber informieren.

    Antwort
  • 6. März 2013 um 11:03
    Permalink

    Habe soeben ähnliche mail erhalten von einer Anke.Grundke@gmx.de.
    Absender war Lenny Schumacher von der Firma 123skins.
    Sie wollten per ABMAHNUNG ca 800 €.
    Anhang als zip. Datei wurde von mir nicht geöffnet.
    Mies: Ich sollte bis heute !!! überweisen.

    weg damit

    Antwort
  • 6. März 2013 um 11:10
    Permalink

    Hallo! Heute habe ich eine e-mail mit einer Zahlungsaufforderung von 719,40 Euro bekommen. Es wurde kein Firmenname angegeben – lediglich unterzeichnet mit dem Nahmen „CONRAD SOPHIE STEIN“.

    Nur gut, dass ich vor dem Öffnen der Datei im Internet recherchiert habe!

    E-mail sofort gelöscht.

    Antwort
  • 6. März 2013 um 20:43
    Permalink

    Von: melanie.ziehe94@gmx.de
    An: mich
    Betreff: 04.03.2013 NACHNAME Abmahnung Ihrer Bestellung Nummer 29763346647
    Datum: Mon, 04. Mar 2013 17:03:25
    Sehr geehrter Kunde NACHNAME

    in der Hektik des Alltags haben Sie sicher nur vergessen, unsere Rechnung zu begleichen. Gerade konnte unsere Buchhaltung bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

    Bestelldatum: 23.01.2013 bestätigt von NACHNAME
    Offener Rechnungsbetrag: 772,53 Euro
    Bestell-Nummer: 695628958
    Kosten dieser Mahnung: 10,00 Euro

    Sofern Ihrer Aufmerksamkeit unsere Aufforderung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 06.03.2013 entgegen. Wenn Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Sollte der angemahnte Betrag nicht fristgerecht bei uns gebucht werden, werden wir ohne weitere Vorwarnung unser Inkassobüro mit der Klageerhebung beauftragen.

    Mit freundlichen Grüßen Otto Henri Benen

    Antwort
  • 6. März 2013 um 21:22
    Permalink

    diese Email habe ich bekommen, Anhang war nicht dabei:

    edin.albina@alice.de schrieb:
    Bestelldatum: 15.01.2013 empfangen von Monika J?rgens
    Offene Rechnung: 152,86 Euro
    Aktikelnummer: 068973968
    Mahnkosten: 11,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde Monika J?rgens,

    im heutigen Geschäftsleben hat man „viel um die Ohren“ und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Unglücklicherweise konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang ersehen.

    Wir bitte Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Artikelnummer bis zum 010.03.2013 auf das im Vertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Wenn Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Ein weiteres Mahnschreiben wird nicht geschickt.

    Sollten Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unsere Anwälte abgegeben, was mit weiteren hohen Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    citydeal.de Sarah Hartmann

    Antwort
  • 8. März 2013 um 06:43
    Permalink

    Es geht weiter …………..

    Sehr geehrter Groupon Kunde Peter —–,

    in der beigefügten Datei wird Ihnen die Rechnung für die Mitgliedschaft bei Groupon GmbH AG für den Zeitraum von 12 Monaten gesendet. Wir danken Ihnen für Ihre Treue und wünschen Ihnen auch in Zukunft viele spektakuläre Schnäppchen.

    07.03.2013 Rechnung ausgestellt für: Peter ……
    Mitgliedschaftsrate nach AGBs: 222,00 Euro

    Wir bitten um Überweisung des Rechnungsbetrages innerhalb von 7 Tagen an die im Schreiben genannte Bankverbindung. Im beigefügten Dokument finden Sie die Rechnung, unsere AGBs und die Widerrufsbelehrung.

    Bitte betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos falls Sie die Überweisung bereits vorgenommen haben.

    Mit besten Grüßen Ihr Groupon Support Team

    Antwort
  • 12. März 2013 um 17:04
    Permalink

    Hab ich auch grad erhalten. Die Firma Lignum Natura distanziert sich auf ihrer Homepage von diesen Spam-Mails und warnt vor dem Trojaner, der beim öffnen des Anhangs, auf dem Computer in Gang gesetzt wird.

    http://www.lignumnatura.de/de/warnung-gefaelschte-e-mails-im-umlauf.html

    Sehr geehrter Kunde Claudia xxx,

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Gerade konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang ersehen.

    Aktuelle Forderung 12.08.2013
    ============================

    Bestelldatum: 11 Januar 2013 empfangen von: Claudia Grochowski
    Mahngebühren: 5,00 Euro
    Offener Rechnungsbetrag: 135,55 Euro
    Produktnummer: 163049493

    Wir bitte Sie den gesammten Betrag unter Angaben der oben genannten Artikelnummer bis zum 19.03.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Falls Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Angelegenheit an unsere Anwälte übergeben, was mit weiteren Kosten verbunden sein wird.
    Eine weitere Mahnung wird nicht geschickt.

    ============================
    Mit freundlichen Grüßen
    Lignum Natura Jonas Lange

    Antwort
  • 12. März 2013 um 17:17
    Permalink

    Hallo gerade von diese email Adresse bekommen:sylvain sigouin

    Sehr geehrter Kunde XXXXXXXXX,

    im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Unglücklicherweise konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang der Zahlung ersehen.

    RECHNUNGSDATEN
    ===========================

    Datum: 16.01.2013 versandt an: XXXXXXXXX
    Mahnkosten: 9,00 Euro
    Rechnungsbetrag: 183,32 Euro
    Bestellnummer: 361829473

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben Ihrer Bestellnummer bis zum 15.032013 auf das im Vertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Falls Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Falls Sie die Zahlung nicht pünktlich durchführen, wird die Angelegenheit an unseren Rechtsanwalt abgegeben, was mit weiteren Kosten verbunden sein wird.
    Ein weiteres Schreiben wird nicht geschickt.

    ——————————————
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    http://www.esprit.de Timo Winter

    Antwort
  • 12. März 2013 um 17:21
    Permalink

    Auch ich habe soeben so eine Mail bekommen. Absender paul.privat@web.de

    Angeblich habe ich bei KATZENGRAU etwas bestellt, die wollen 300 Euro haben….

    Antwort
  • 12. März 2013 um 17:31
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde (Mein Name),

    in der Hektik des Alltagslebens haben Sie sicher nur vergessen, unsere Forderung zu bezahlen. Unglücklicherweise konnten wir bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Eingang feststellen.

    Rechnung 12.08.2013
    _________________________

    Datum Ihrer Bestellung: 08.01.2013 bestätigt von: Christin Sachsenweger
    Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 2,00 Euro
    Offener Rechnungsbetrag: 812,00 Euro
    Bestellnummer: 48720832

    Wir bitte Sie den gesammten Betrag unter Angaben genannten Artikelnummer bis zum 15.03.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Falls Sie die Zahlung nicht pünktlich vornehmen, wird die Forderung an unsere Anwälte übergeben, was mit hohen Kosten verbunden sein wird.
    Ein weiteres Mahnschreiben wird nicht geschickt.

    ——————————————-
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    Randon’s Vinothek Jana Keller

    ———————————————————————————————-

    Im Anhang eine ZIP-Datei die ich weder öffnen noch runterladen will!!!

    Wie man da an meine Daten kam? Ich habe keine Ahnung -.- aber die Wahl ausgerechnet dieser Mail-Adresse und die Tatsache das es um Wein gehen soll (trinke ich absolut gar nicht und niemals) macht es schon unmöglich das es sich tatsächlich um eine Rechnung von mir handelt.

    Werde die Mail dann jetzt ruhigen Gewissens löschen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Antwort
  • 12. März 2013 um 17:39
    Permalink

    Hallo,
    ich habe vor einer halben Stunde folgende E-Mail erhalten:

    deboratirone@virgilio.it

    ANHANG: zip Datei 72,6 kB habe sie nicht geöffnet !!!

    Sehr geehrter Kunde Margret XXXXXX, im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Unglücklicherweise konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang ersehen. Rechnungsdaten—————————————– Bestelldatum: 29.01.2013 bestätigt von: Margret XXXXXX Mahngebühren: 12,00 Euro Offener Rechnungsbetrag: 778,01 Euro Aktikel-Nummer: 180095750 Wir verpflichten Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Bestellnummer bis zum 16.03.2013 auf das im Vertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Falls Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen. Falls Sie die Überweisung nicht rechtzeitig durchführen, wird die Sache an ein Inkassounternehmen übergeben, was mit weiteren hohen Kosten gebunden sein wird. Ein weiteres Schreiben wird nicht geschickt. =========================Mit freundlichen Grüßen PokaMax Lea Voigt

    Antwort
  • 12. März 2013 um 18:27
    Permalink

    Hallo, ich habe heute 2 E-Mail´s mit Mahnungen bekommen.
    Eine von
    Tee Kontor Kiel Finnja Lang kinou25@lapostel.net
    und eine von
    Thalia Julia Weber heikeendler66@gmx.de
    Ich habe die Rechnung nicht geöffnet und wurden von mir gelöscht.
    Besser ist besser.
    mit freundlichen Grüßen
    Bettina

    Antwort
  • 12. März 2013 um 18:40
    Permalink

    Über die Mail Anschrift von meinem Mann habe ich noch eine Mail erhalten:
    wieder mit Anhang: zip Datei 71kB, natürlich nicht geöffnet !!

    bekter-sophia@web.de

    Sehr geehrter Kunde Margret XXXXX,

    im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Gerade konnten wir bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Zahlungseingang finden.

    Aktuelle Forderung 12.08.2013
    _________________________

    Datum Ihrer Bestellung: 24.01.2013 empfangen von: Margret XXXXXX Gebühren Ihrer Mahnung: 1,00 Euro Offene Rechnung: 737,65 Euro
    Produkt-Nummer: 588481568

    Wenn Ihrer Aufmerksamkeit unsere erste Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung beigefügt. Wir verpflichten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 15.03.2013 entgegen. Wenn Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Falls Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Akte an unseren Rechtsanwalt übergeben, was mit Kosten verbunden sein wird.
    Ein weiteres Schreiben erfolgt nicht.

    —————————————–
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    jewels24.de Lilly Busch

    Antwort
  • 12. März 2013 um 18:41
    Permalink

    Heute eMail Spam von soap-box-derby.de erhalten.
    Absender ist eine Elena Meyer!
    VORSICHT! Anhang NICHT öffnen-eMail löschen!
    MfG

    Antwort
  • 12. März 2013 um 19:02
    Permalink

    hallo heute auchne mail bekommen von :moumouna@wanadoo.fr
    Komisch den Shop kenne ich nicht , nie was bestellt.
    Habe den Laden angeruffen und erfahren das er schon seit Februar von aufgeschreckten Leuten kontaktiert wird . Die mail kommen mal von yahoo gmx oder oder…..
    Text:
    jedem kann es mal passieren, dass man eine Rechnung übersieht. Soeben konnten wir bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Eingang feststellen.

    Rechnung 12.08.2013
    ============================

    Auftrag aufgegeben am: 27.01.2013 bestätigt von: XXXXXXXX
    Mahnkosten: 10,00 Euro
    Offener Rechnungsbetrag: 454,68 Euro
    Produktnummer: 758231217

    Wir verpflichten Sie den gesammten Betrag unter Angaben der oben genannten Bestellnummer bis zum 19.03.2013 auf das im Vertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Falls Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Sollten Sie die Buchung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unser Inkassobüro überreicht, was mit weiteren Kosten verbunden sein wird.
    Weitere Mahnung erfolgt nicht.

    _________________________
    Mit freundlichen Grüßen
    Pernetix.com Karla Krause achso die Karla ist dem Inhaber unbekannt !!!!
    Hoffentlich tut mal einer was dagegen!!

    Antwort
  • 12. März 2013 um 19:41
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde Sandra B……

    im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Ärgerlicherweise konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang feststellen.

    RECHNUNGSDATEN
    ___________________________

    Auftrag aufgegeben am: 13.01.2013 empfangen von: Sandra B…….
    Gebühren und Verzugszinsen: 1,00 Euro
    Offener Rechnungsbetrag: 612,05 Euro
    Aktikelnummer: 973142473

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben genannten Bestellnummer bis zum 16.03.2013 auf das im Vertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Wenn Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Sollten Sie die Zahlung nicht pünktlich durchführen, wird die Sache an unsere Anwälte übergeben, was mit hohen Kosten verbunden sein wird.
    Eine weitere Mahnung wird nicht geschickt.

    __________________________
    Mit freundlichen Grüßen
    found4you Sara Graf

    ICH HABE DA NOCH NIE WAS BESTELLT!! Also kann ich es einfach ignorieren?!?

    Antwort
  • 12. März 2013 um 19:58
    Permalink

    @ 135 – Weissenauer
    Um das mal klar zustellen. Wir versenden keine Spam E-Mails. Das ist im Moment ein ziemlich leidiges Thema…

    Steffen | soap-box-derby.de

    Antwort
  • 12. März 2013 um 20:17
    Permalink

    Hallo, ich habe heute ebenfalls ein E-Mail bekommen von

    hartmut.battel@web.de

    Sehr geehrter Kunde (mein Name),

    in der Hektik des Lebens haben Sie sicher nur übersehen, unsere Rechnung zu bezahlen. Ärgerlicherweise konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang ersehen.

    RECHNUNGSDATEN
    ___________________________

    Auftrag aufgegeben am: 09 Januar 2013 bestätigt von: (mein Name)
    Bearbeitungskosten: 2,00 Euro
    Rechnungsbetrag: 226,46 Euro
    Produkt-Nummer: 7554710981

    Sofern Ihrer Aufmerksamkeit unsere erste Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir verpflichten Sie, die Überweisung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 15.032013 entgegen. Falls Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Sollten Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Sache an unsere Anwälte überreicht, was mit hohen Kosten verbunden sein wird.
    Ein weiteres Schreiben erfolgt nicht.

    ——————————————–
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    Pashmina Shop Lucie Schmitz

    Antwort
  • 12. März 2013 um 20:26
    Permalink

    Hallo habe gerade diese Mail erhalten:

    Sehr geehrter Kunde Christiane Rieger,

    im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Soeben konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

    Rechnung
    ===========================

    Datum Ihrer Bestellung: 14 Januar 2013 empfangen von: Christiane Rieger
    Bearbeitungskosten: 9,00 Euro
    Rechnungsbetrag: 472,34 Euro
    Produkt-Nummer: 079689962

    Wir verpflichten Sie diesen Betrag unter Angaben der oben genannten Artikelnummer bis zum 19.03.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Falls Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Falls Sie die Zahlung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Akte an ein Inkassounternehmen übergeben, was mit weiteren Kosten gebunden sein wird.
    Ein weiteres Mahnschreiben erfolgt nicht.

    —————————————–
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    farbenmix Yannik Lorenz

    Ich kenn die gar nicht. Was soll ich jetzt machen????

    Antwort
  • 12. März 2013 um 20:55
    Permalink

    Hallo,

    habe heute auch eine entsprechende E-Mail erhalten:

    Sehr geehrter Kunde xxx xxx,

    in der Hektik des Lebens haben Sie sicher nur übersehen, unsere Rechnung zu bezahlen. Ärgerlicherweise konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

    Rechnung
    __________________________

    Bestelldatum: 14 Januar 2013 empfangen von: xxx xxx
    Kosten dieser Mahnung: 4,00 Euro
    Offener Rechnungsbetrag: 132,37 Euro
    Aktikelnummer: 476978264

    Wenn Ihrer Aufmerksamkeit unsere Aufforderung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung angehängt. Wir bitten Sie, die Überweisung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 19.03.2013 entgegen. Wenn Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Wenn Sie die Zahlung nicht rechtzeitig vornehmen, wird die Angelegenheit an unser Inkassobüro überreicht, was mit hohen Kosten verbunden sein wird.
    Ein weiteres Schreiben erfolgt nicht.

    ——————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Shirtinator Yannic Peters

    Absender-E-Mail-Adresse: fernandogouveia007@hotmail.com.br

    Habe dort nichts bestellt und werde nichts bezahlen….

    Antwort
  • 12. März 2013 um 21:06
    Permalink

    Auch ich habe heute nette Post bekommen. Absender babypat@orange.fr mit 72,5 KB zip datei
    Mein Virenscanner hat keine Bedrohung gefunden. :-(((
    Sehr geehrter Kunde mein Name,

    im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Bedauerlicherweise konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang ersehen.

    Rechnungsdaten
    _________________________

    Auftrag aufgegeben am: 16.01.2013 bestätigt von: mein Name
    Verzugszinsen der Mahnung: 8,00 Euro
    Offene Rechnung: 592,11 Euro
    Bestellnummer: 234605311

    Falls Ihrer Aufmerksamkeit unsere Aufforderung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Zahlung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 18.03.2013 entgegen. Wenn Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Sollten Sie die Zahlung nicht pünktlich vornehmen, wird die Forderung an unseren Rechtsanwalt überreicht, was mit weiteren Kosten verbunden sein wird.
    Eine weitere Mahnung wird nicht geschickt.

    ===========================
    Mit freundlichen Grüßen
    citydeal.de Dennis Becker

    Antwort
  • 12. März 2013 um 23:21
    Permalink

    Hab heute auch eine bekommen mit Zip Datei hab dort nie was bestellt.

    Sehr geehrter Kunde XXXX,

    in der Hektik des Alltags haben Sie sicher nur vergessen, unsere Rechnung zu bezahlen. Unglücklicherweise konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang ersehen.

    Rechnung 12.08.2013
    ============================

    Auftrag aufgegeben am: 03.01.2013 versandt an: XXX
    Verzugszinsen und Mahngebühren: 10,00 Euro
    Offener Rechnungsbetrag: 474,41 Euro
    Aktikel-Nummer: 4698572800

    Falls Ihrer Aufmerksamkeit unsere Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir verpflichten Sie, die Zahlung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 16.03.2013 entgegen. Falls Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Wenn Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unsere Anwälte abgegeben, was mit Kosten verbunden sein wird.
    Ein weiteres Schreiben erfolgt nicht.

    ——————————————
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    Taschenkaufhaus Elisa Scholz

    Antwort
  • 13. März 2013 um 05:22
    Permalink

    diese mail erhielt ich heute——————————-

    Sehr geehrter Kunde Sandra k,

    im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Ärgerlicherweise konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang der Zahlung finden.

    RECHNUNGSDATEN
    ——————————————–

    Auftrag aufgegeben am: 25.01.2013 versandt an: Sandra knerych
    Verzugszinsen: 4,00 Euro
    Offene Rechnung: 393,12 Euro
    Produktnummer: 464624376

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben Ihrer Bestellnummer bis zum 17.032013 auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Falls Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen.

    Sollten Sie die Zahlung nicht pünktlich vornehmen, wird die Akte an unseren Rechtsanwalt übergeben, was mit Kosten verbunden sein wird.
    Ein weiteres Mahnschreiben wird nicht geschickt.

    ===========================
    Mit freundlichen Grüßen
    Greenyourlife Sina Thomas

    Antwort
  • 13. März 2013 um 06:11
    Permalink

    Ich habe heute auch eine gefakte Mahnung bekommen… Ich war erst mal irritiert weil die mich mit meinem richtigen Namen angesprochen haben… Aber als ich dann den Betrag gesehen habe wusste ich das es nicht war ist… Leider erst nach dem ich versucht hatte die Rechnung im Anhang zu öffnen.
    Sehr geehrter Kunde …,

    jedem kann es einmal passieren, dass eine Rechnung übersehen wird. Bedauerlicherweise konnten wir bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Zahlungseingang ersehen.

    Rechnung 12.08.2013 _________________________

    Datum Ihrer Bestellung: 21 Januar 2013 empfangen von: … Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 3,00 Euro Offener Rechnungsbetrag: 547,89 Euro Bestell-Nummer: 8735744788

    Sofern Ihrer Aufmerksamkeit unsere Aufforderung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Zahlung nach
    zuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 17.03.2013 entgegen. Wenn Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Wenn Sie die Zahlung nicht pünktlich durchführen, wird die Akte an unsere Anwälte abgegeben, was mit weiteren Kosten gebunden sein wird Ein weiteres Schreiben erfolgt nicht.

    ============================ Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Designers Heaven Elias Weiss

    Die Mail kam von jirabby@aol.com
    Mit abgehängter Zip Datei die ich zu meinem großen Glück weder auf meinem Handy runterladen noch öffnen konnte…

    Antwort
  • 13. März 2013 um 18:39
    Permalink

    13.03.
    sehr gut auch…aktuelle forderung für august diesen jahres…

    jedem kann es mal passieren, dass eine Rechnung übersehen wird. Eben konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang der Zahlung feststellen.

    Aktuelle Forderung 12.08.2013
    ——————————————-

    Auftrag aufgegeben am: 21.01.2013 empfangen von: Inga XXX
    Gebühren Ihrer Mahnung: 1,00 Euro
    Offene Rechnung: 547,85 Euro
    Bestellnummer: 29150622

    Wir verpflichten Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Artikelnummer bis zum 17.03.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Sollten Sie die Überweisung nicht rechtzeitig durchführen, wird die Angelegenheit an unsere Anwälte überreicht, was mit weiteren Kosten verbunden sein wird.
    Weitere Mahnung erfolgt nicht.

    ==========================
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    allmyTea Daniel König

    Antwort
  • 13. März 2013 um 23:19
    Permalink

    Habe das hier heute bekommen. Inklusive zip Datei. Die ich extrahiert habe 🙁

    „Sehr geehrter Kunde xy,

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Rechnung übersieht. Soeben konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang ersehen.

    Forderung vom 12.08.2013
    ________________________

    Datum Ihrer Bestellung: 04 Januar 2013 bestätigt von: Ulrike Schneider
    Mahngebühren: 3,00 Euro
    Offene Rechnung: 291,58 Euro
    Produkt-Nummer: 422621341

    Wir verpflichten Sie den gesammten Betrag unter Angaben genannten Artikelnummer bis zum 17.03.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Wenn Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Sollten Sie die Buchung nicht rechtzeitig durchführen, wird die Forderung an unsere Anwälte übergeben, was mit weiteren hohen Kosten gebunden sein wird.
    Eine weitere Mahnung erfolgt nicht.

    ___________________________
    Mit freundlichen Grüßen
    waveboard24 Frida Richter“

    Antwort
  • 14. März 2013 um 09:11
    Permalink

    Habe am Dienstag folgende Mail von martin_juteau@videotron.ca, mit Anhang einer Zip-Datei (Rechnung) erhalten. Anhang ließ sich ein Segen nicht öffnen (hoffe ich)!

    Sehr geehrter Kunde B…,

    im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Soeben konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang der Zahlung ersehen.

    Rechnungs-Daten
    =========================

    Auftrag aufgegeben am: 05 Januar 2013 empfangen von: Brigitta Feige
    Mahngebühren: 7,00 Euro
    Rechnungsbetrag: 873,19 Euro
    Produktnummer: 8076460739

    Falls Ihrer Aufmerksamkeit unsere erste Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung angehängt. Wir bitten Sie, die Überweisung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 14.03.2013 entgegen. Wenn Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Falls Sie die Überweisung nicht pünktlich vornehmen, wird die Akte an unseren Rechtsanwalt überreicht, was mit weiteren Kosten verbunden sein wird.
    Ein weiteres Mahnschreiben wird nicht geschickt.

    ——————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Onlineweinkeller Louis Kübels

    Anlage wegen Warnmeldung nicht geöffnet!!!

    Antwort
  • 15. März 2013 um 14:21
    Permalink

    Diese E-mail habe ich am 12.03.2013 bekommen.
    im Eifer des gefechtes habe ich leider den Anhang geöffnet.
    Virenscanner habe ich dann duchlaufen lassen, nachdem mir eine Freundin gesagt hat das die auch gefakte sein könnte.
    muss ich jetzt noch etwas tun?

    ———————————————————————————————–

    Sehr geehrter Kunde Anja Köhler,

    im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Ärgerlicherweise konnten wir bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Eingang der Zahlung ersehen

    Rechnungsdaten
    ——————————————–

    Bestelldatum: 22 Januar 2013 empfangen von: Anja Köhler
    Gebühren und Verzugszinsen: 9,00 Euro
    Offener Rechnungsbetrag: 586,15 Euro
    Bestell-Nummer: 142800337

    Wir verpflichten Sie den gesammten Betrag unter Angaben der oben genannten Artikelnummer bis zum 18.03.2013 auf das im Vertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Falls Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unsere Anwälte übergeben, was mit hohen Kosten gebunden sein wird.
    Ein weiteres Mahnschreiben wird nicht geschickt.

    ==========================
    Mit freundlichen Grüßen
    jacopini Niklas Bauer

    Antwort
  • 15. März 2013 um 18:58
    Permalink

    Am Dienstag (12.03.2013) habe ich folgende E-Mail von m_pege@virgilio.it erhalten (Betreff: „………… ……. Ihre Rechnung vom 12.03.2013“)

    „Sehr geehrter Kunde ………… …….,

    jedem kann es mal passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Bedauerlicherweise konnten wir bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Eingang feststellen.

    RECHNUNGSDATEN
    ===========================

    Lieferung erfolgte am: 08.01.2013 bestätigt von: ………… ……. Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 10,00 Euro Offener Rechnungsbetrag: 778,39 Euro
    Bestell-Nummer: 152671931

    Wenn Ihrer Aufmerksamkeit unsere erste Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung beigefügt. Wir verpflichten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 18.03.2013 entgegen. Wenn Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Falls Sie die Überweisung nicht pünktlich vornehmen, wird die Forderung an unseren Rechtsanwalt überreicht, was mit hohen Kosten verbunden sein wird.
    Weitere Mahnung erfolgt nicht.

    ——————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Thai Shopping Isabell Becker“

    Als angebliche Rechnung war eine Zip-Datei angehängt, die ich nicht geöffnet habe! Dank der vielen Warnmeldungen weiß ich ja jetzt, was dahintersteckt!

    Antwort
  • 15. März 2013 um 20:11
    Permalink

    diese e-mail bekam ich von

    ma1065@videotron.ca

    Gebühren Ihrer Mahnung: 2,00 Euro
    Offene Rechnung: 397,51 Euro
    Aktikelnummer: 6088836046

    Wir verpflichten Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Bestellnummer bis zum 14.03.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Wenn Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Sollten Sie die Überweisung nicht rechtzeitig vornehmen, wird die Akte an unser Inkassobüro überreicht, was mit weiteren Kosten verbunden sein wird.
    Eine weitere Mahnung erfolgt nicht.

    ==========================
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    Simprove-Shop Moritz Walter

    Im Anhang eine Zip-Datei die ich mein Virenprogramm gleich gelöscht hat.

    Antwort
  • 15. März 2013 um 20:14
    Permalink

    diese e-mail bekam ich von

    ma1065@videotron.ca

    Gebühren Ihrer Mahnung: 2,00 Euro
    Offene Rechnung: 397,51 Euro
    Aktikelnummer: 6088836046

    Wir verpflichten Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Bestellnummer bis zum 14.03.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Wenn Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

    Sollten Sie die Überweisung nicht rechtzeitig vornehmen, wird die Akte an unser Inkassobüro überreicht, was mit weiteren Kosten verbunden sein wird.
    Eine weitere Mahnung erfolgt nicht.

    ==========================
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    Simprove-Shop Moritz Walter

    Im Anhang eine Zip-Datei die mein Virenprogramm gleich gelöscht hat.

    Antwort
  • 17. März 2013 um 09:05
    Permalink

    hallo zusammen,
    auch ich habe folgende e-mail erhalten:
    Sehr geehrter Kunde ,

    im beigefügter Datei finden Sie Ihre Auftragsbestätigung und die Abrechnung für die von Ihnen gebuchten Leistungen.

    Datum: 19.02.2013
    Bestellnummer: 94094845
    Zahlung: Per Nachname
    Zahlung: 763,58 EURO

    Wir bedanken uns für Ihre Bestellung und hoffen, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen.

    Besten Dank und freundliche Grüsse,
    Leni Kraus – Geschäftsleiter waveboard24 GmbH & Co. KG

    Antwort
  • 19. März 2013 um 06:34
    Permalink

    ich habe am 18.03.2013 eine Email von angelicamerli@virgillio.it erhalten..
    dummerweise habe ich schon den Anhang geoeffnet;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
    was soll ich machen…

    Zahlungserinnerung
    >
    > Sehr geehrte/r Jeshim81,
    >
    > Wir beziehen uns auf unsere Rechnung Nummer 431935745 vom 05.02.2013. Der Rechnungsbetrag war am 22.02.2013 fällig. Ihre Zahlung ist immer noch nicht eingegangen!
    >
    > Wir ersuchen Sie, den offenen Rechnungsbetrag von 803,63 Euro so bald als möglich zu überweisen. Sollte dies in der Zwischenzeit schon erfolgt sein, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos.
    >
    > Vielen Dank
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > allmyTea Jason Ropke
    >
    > Anlage: Rechnungskopie

    Antwort
  • 19. März 2013 um 13:15
    Permalink

    Hallo ich habe gestern so eine e-mail bekommen aber keine Rechnung und auch nichts bestellt, allerdings war es von einer privaten Mail Adresse auch mit einer zip-datei bekommen von freenet. Das komische die e-mail Adresse „Patrick.eike@freenet.de hat mir die geschickt aber wurde von einer selina schwarz unterschrieben.
    War auch nur mein mail name und nicht mein richtiger als anrede. deswegen was ist das? bin nicht si gut in internet dingen!
    Hier mal die e-mail
    Erringung Ihrer Zahlpflicht

    Sehr geehrte/r Kimheine,

    Wir beziehen uns auf unsere Rechnung Nummer 752472001 vom 18.02.2013. Der Rechnungsbetrag war am 26.02.2013 fällig. Wir konnten jedoch bisher keinen Zahlungseingang feststellen.

    Wir ersuchen Sie, den offenen Rechnungsbetrag von 419,39 Euro so bald als möglich zu überweisen. Sollte dies in der Zwischenzeit schon erfolgt sein, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos.

    Danke!
    Mit freundlichen Grüßen

    Posterlounge Selina Schwarz

    Anlage: Mahnung für Kimheine

    Antwort
  • 19. März 2013 um 20:10
    Permalink

    diese mail erhielt ich von

    franke.tho?nbichl@arco?r.de

    Zahlungserinnerung

    Sehr geehrte/r (Email-Adresse),

    Wir beziehen uns auf unsere Rechnung Nummer 61776412 vom 01.02.2013. Der Rechnungsbetrag war am 27 Februar 2013 fällig. Ihre Zahlung ist immer noch nicht eingegangen!

    Wir ersuchen Sie, den offenen Rechnungsbetrag von 145,59 Euro so bald als möglich zu überweisen. Sollte dies in der Zwischenzeit schon erfolgt sein, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos.

    Danke!
    Mit freundlichen Grüßen

    Die Rehkids Hanna Mayer

    Beilage: Mahnung

    ====================================

    Im Anhang Zip-Datei mit Rechnung

    Antwort
  • 19. März 2013 um 22:29
    Permalink

    hallo zusammen,
    habe heute diese e-mail bekommen, hab mich echt erschrocken und gewundert da ich ja nichts bestellt habe, wurde auch direkt als gefährlisch eingestuft und nur das wichtigste angezeigt wollte die zip öffnen ging aber nicht gott sei dank 🙂
    meine frage ist was soll ich jezt machen ?????????

    Von:
    tolicana@aol.com

    Gesendet:
    Dienstag, 19. März 2013 19:43:48

    1 Anlage | Alles als ZIP-Datei herunterladen (68,6 KB)

    Rechnung.zip (68,6 KB)

    Sehr geehrter Kunde,

    wir beziehen uns auf unsere Rechnung Nr. 253155366 vom 18.02.2013. Der Rechnungsbetrag war am 24.02.2013 fällig. Ihre Zahlung ist immer noch nicht eingegangen!

    Wir bitten Sie, den ausstehenden Betrag in Höhe von von 346,37 Euro so schnell wie möglich zu zahlen.

    Falls innerhalb von 7 Tagen die Rechnung nicht beglichen wird werden wir ein Inkassobüro beauftragen.

    Beilage: Mahnung

    Danke für Ihre Mühe
    Mit freundlichen Grüßen

    beam eBooks Leona Vigt

    Antwort
  • 25. März 2013 um 14:14
    Permalink

    Habe heute (25.3.13) folgende Nachricht von alexandra.blessing@web.de erhalten! An eine E-Mail-Adresse, die auch nicht mehr aktuell ist. Im Anhang eine Zip-Datei die nicht zu öffnen ging, nur gut (hoffe ich)!

    Sehr geehrter Kunde ………. ,

    jedem kann es einmal passieren, dass man eine Zahlung bersieht. Eben konnten wir bez glich der beigef gten Rechnung noch keinen Eingang finden.

    Rechnungs-Daten

    Datum: 11 Januar 2013 versandt an: Udo Bruns Verzugszinsen und Mahngeb hren: 11,00 Euro
    Rechnungsbetrag: 723,79 Euro
    Produktnummer: 295279372

    Wir bitte Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Artikelnummer bis zum 30.03.2013 auf das im Vertrag angegebene Bankkonto umgehen zu berweisen. Wenn Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen. Sollten Sie die Zahlung nicht fristgem vornehmen, wird die Sache an unseren Rechtsanwalt berreicht, was mit weiteren Kosten gebunden sein wird.

    Ein weiteres Mahnschreiben erfolgt nicht.

    =========================
    Mit freundlichen Gr en

    Randon s Vinothek
    Kirchplatz 50
    86574 Petersdorf

    Antwort
  • 25. März 2013 um 14:21
    Permalink

    Hallo,

    habe auch gerade eine email von der Firma mymuesli bekommen…
    Absender: claudibochow@t-online.de (alleine DAS macht schon stutzig!)
    Betrag: um die 835 € (!)
    Ich habe noch nie etwas bei der Firma mymuesli bestellt, geschweige denn WÜRDE ich Müsli in der Summe bestellen… Also manche sind schon wirklich dreist…

    Antwort
  • 25. März 2013 um 15:11
    Permalink

    Habe heute 25,März 2013 auch eine Nachricht von jaqueline stockhammer jacky-fahr-zur-hoelle@hotmail.de erhalten,

    soll auch 439,88 bezahlen

    Mit freundlichen Grüßen ww.apple.com Ringstr. 80 86754 Munningen

    wenn nicht bezahlt wird bis 27.3. wird es an ein Inkassounternehmen weiter gereicht.

    Antwort
  • 25. März 2013 um 16:34
    Permalink

    Habe heute (25.03.2013) folgende Nachricht von heinrichbrand74@eb.de incl. einer Zip Datei erhalten, die ich zum Glück nicht öffnen konnte.

    Sehr geehrter Kunde H…..,

    im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Soeben konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang ersehen.

    Aktuelle Forderung 25.03.2013

    Datum Ihrer Bestellung: 08 Januar 2013 bestätigt von: Hermine K
    Bearbeitungskosten: 11,00 Euro
    Rechnungsbetrag: 768,46 Euro
    Aktikelnummer: 2555415829

    Wir bitte Sie diesen Betrag unter Angaben der oben genannten Bestellnummer bis zum 29.03.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen. Wenn Sie die Überweisung nicht fristgemäß durchführen, wird die Angelegenheit an unseren Rechtsanwalt übergeben, was mit hohen Kosten gebunden sein wird.

    Ein weiteres Mahnschreiben wird nicht geschickt.

    —————————————-
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in

    Simprove-Shop
    Industriestraße 34

    Antwort
  • 25. März 2013 um 16:44
    Permalink

    Diese Mail habe ich heute (25.03.2013, 12:15 Uhr) bekommen: von a.fortstroeer@web.de

    Betreff: Zahlungshinweis 040242447

    Sehr geehrter Kunde …,

    im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Gerade konnten wir bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Eingang der Zahlung feststellen.

    Rechnung 25.03.2013

    Auftrag aufgegeben am: 13.01.2013 empfangen von: Stephie …
    Verzugszinsen und Mahngebühren: 4,00 Euro
    Offener Rechnungsbetrag: 916,84 Euro
    Aktikel-Nummer: 26127429

    Sofern Ihrer Aufmerksamkeit unsere Aufforderung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung angehängt. Wir bitten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 31.03.2013 entgegen. Falls Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen. Wenn Sie die Zahlung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Sache an unsere Anwälte übergeben, was mit weiteren Kosten verbunden sein wird.

    Eine weitere Mahnung erfolgt nicht.

    ——————————————–
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in

    NetElektronik
    Am sportplatz 90
    86159 Augsburg

    Anhang: Kopie der Rechnung.zip

    Antwort
  • 25. März 2013 um 18:11
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde XXXXX,

    im heutigen Geschäftsleben hat man viel um die Ohren und muss an eine Menge Dinge gleichzeitig denken. Dass einem dabei mal etwas entgehen kann ist ganz selbstverständlich. Bedauerlicherweise konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang feststellen.

    RECHNUNGSDATEN

    Datum: 15.01.2013 versandt an: XXXXXX
    Mahnkosten: 11,00 Euro
    Offener Rechnungsbetrag: 474,77 Euro
    Aktikelnummer: 53869409

    Sofern Ihrer Aufmerksamkeit unsere erste Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie der Rechnung beigefügt. Wir verpflichten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 29.03.2013 entgegen. Sofern Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen. Sollten Sie die Buchung nicht fristgemäß vornehmen, wird die Forderung an unseren Rechtsanwalt überreicht, was mit weiteren Kosten gebunden sein wird.

    Ein weiteres Schreiben erfolgt nicht.

    ============================
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in

    Catrun Shop
    Fliederweg 5
    87751 Heimertingen

    Antwort
  • 25. März 2013 um 18:51
    Permalink

    Habe heute folgende e-mail mit Anhang erhalten:
    Sehr geehrter Kunde (mein Name)

    jedem kann es passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Unglücklicherweise konnten wir bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Eingang finden.

    Rechnungsdaten

    Datum: 08.01.2013 versandt an: (mein Name) Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 12,00 Euro Offener Rechnungsbetrag: 642,05 Euro
    Bestell-Nummer: 51669741

    Sofern Ihrer Aufmerksamkeit unsere Aufforderung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 30.03.2013 entgegen. Falls Sie den festgelegten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen. Wenn Sie die Überweisung nicht pünktlich vornehmen, wird die Forderung an unseren Rechtsanwalt übergeben, was mit weiteren hohen Kosten verbunden sein wird.

    Ein weiteres Mahnschreiben wird nicht geschickt.

    __________________________
    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in

    niiu
    Beethovenstraße 84
    86444 Affing
    Diese Leute geben nicht auf!Als Absender :corneliaborchert@web.de
    Kann da niemand gegen die Betrüger etwas unternehmen?

    Antwort
  • 26. März 2013 um 09:44
    Permalink

    Bei mir kams heute gleich im Doppelpack – Wäre fast getappt, aber Zip lies sich nicht öffnen, außerdem wohne ich an 2 verschiedenen Orten – und keiner davon stimmt:

    Mail 1: von danieljoe2011@web.de gesendet heute 26.03.2013 um 6.11 Uhr

    Sehr geehrter Kunde xxxxx

    wir haben wegen der genannten Lieferung, die – soweit wir aus unseren Unterlagen erkennen können – nicht ausgeglichen ist, schon einmal eine Mahnung gesendet. Leider haben wir keine Reaktion von Ihnen erhalten. Wir bitten erneut um Prüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Überweisung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Lieferung erfolgte am: 24.01.2013 77998518
    Rechnung: 777,25 Euro

    Ausgeliefert an:
    xxxxxx
    Ki……..22
    86………
    Mahngebühren: 7,00 Euro

    Wir bitten Sie aus diese Grund letztmalig, den gesamten Betrag bis zum 29.03.2013 auf unser Bankkonto zu zahlen.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne erneute Mahnung rechtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Bei Fragen wenden sie sich direkt an uns. Weitere Details finden Sie im Anhang.

    Mit freundlichen Grüßen Primustronix

    und Mail 2 von beckmarkusbeck2006@web.de gesendet heute 26.03.2013 um 8:37

    Sehr geehrter Kunde xxxxx

    wir haben wegen der genannten Lieferung, die – soweit wir aus unseren Unterlagen einsehen können – nicht ausgeglichen ist, schon einmal eine Mahnung gesendet. Leider haben wir keine Zahlung von Ihnen erhalten. Wir bitten erneut um Überprüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Buchung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Bestellt am: 15 Januar 2013 69473981
    Rechnungshöhe: 356,28 Euro

    Ausgeliefert an:
    1xxxxxx
    Er……. 3
    87……

    Verzugszinsen der Mahnung: 3,00 Euro

    Wir verpflichten Sie aus diese Grund letztmalig, den anfallenden Betrag bis zum 27.03.2013 auf unser Bankkonto zu zahlen.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne erneute Mahnung rechtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Details ersehen Sie im Anhang.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in PokaMax

    Dümmer geht anscheinend immer – ich freu mich schon auf den Mahnbescheid, da muss ja ein Absender drauf stehen, und damit gehts ab zum Staatsanwalt.

    Antwort
  • 26. März 2013 um 09:47
    Permalink

    Ich habe folgende Mahnung per Mail erhalten- und im www noch nichts zu diesem Absender (wick-schnupfen@web.de) gefunden:

    Zahlungserinnerung vom 26.03.2013 475453360

    Sehr geehrter Kunde ,

    wir haben wegen der weiter unter genannten Rechnung, die – soweit wir aus unseren Daten einsehen können – nicht ausgeglichen ist, schon einmal eine Mahnung versandt. Leider haben wir keine Überweisung von Ihnen erhalten. Wir bitten nochmals um Prüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Überweisung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Bestelldatum: 29.01.2013 197332346
    Höhe der Bestellung: 551,57 Euro

    Lieferung an:

    Tannenweg 6
    87662 Kaltental

    Mahnkosten: 5,00 Euro

    Wir fordern Sie aus diese Grund letztmalig, den fälligen Betrag bis zum 29.03.2013 auf unser Bankkonto zu überweisen.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne weitere Mahnung gerichtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne. Weitere Details ersehen Sie im Anhang.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in itunes.apple.com/de

    —————————————————–
    zip-Datei im Anhang habe ich natürlich nicht geöffnet. Mein Name ist korrekt, die Adresse nicht meine.

    Absender ist wick-schnupfen@web.de

    Antwort
  • 26. März 2013 um 10:12
    Permalink

    Habe auch eine Mahnung erhalten von

    jillysteuten@web.de

    Pashmina Shop
    Raiffeisenstraße 6
    86508 Rehling

    Shop kenne ich nicht und finde ich auch nicht im Internet…

    Antwort
  • 26. März 2013 um 11:00
    Permalink

    hallo zusammen,
    habe heute auch so eine ominöse e-mail bekommen! War echt baff, weil ich dachte, häää…du hast doch gar nix bestellt und schon gar nicht irgendwelche blöden Stoffe. Im Anhang hatte die Mail auch eine Zip-Datei. ich wollte die zip öffnen ging aber zum Glück nicht auf auf m Smartphone.

    Hier die Email vom 26.03.2013 09:28Uhr:

    von: m.kuehne1@web.de

    1. Anlage: Zip-Datei: Zahlungshinweis ( 112kb)

    Sehr geehrter Kunde Siham XXX,

    wir haben wegen der weiter unter genannten Rechnung, die – soweit wir aus unseren Datenbanken erkennen können – nicht beglichen ist, schon einmal eine Mahnung gesendet. Leider haben wir keine Zahlung von Ihnen daraufhin erhalten. Wir bitten erneut um Überprüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Zahlung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Datum: 01.01.2013 63578528
    Höhe der Bestellung: 888,80 Euro

    Lieferung an:
    Siham XXX
    Heideweg 2
    86494 Emersacker

    Verzugszinsen: 2,00 Euro

    Wir zwingen Sie daher letztmalig, den gesamten Betrag bis zum 30.03.2013 auf unser Bankkonto zu zahlen.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne erneute Aufforderung rechtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne. Alle weiteren Daten sind in beigelegter Rechnung.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in
    Stoffschmie.de

    Antwort
  • 26. März 2013 um 11:20
    Permalink

    Ein Malte Wagenfeld sendete an mich als Mitarbeiter der Firma Marenga eine E-mail, mit einer anhängigen Zip-Datei, die ich jedoch nicht geöffnet habe.
    Marenga schrieb an mich:

    „Sehr geehrter Kunde Jens Weinelt,

    wir haben wegen der weiter unter genannten Rechnung, die – soweit wir aus unseren Daten einsehen können – nicht ausgeglichen ist, schon einmal eine Mahnung gesendet. Leider haben wir keine Überweisung von Ihnen erhalten. Wir bitten nochmals um Prüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Buchung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Lieferung erfolgte am: 13 Januar 2013 511143515
    Forderung: 708,14 Euro

    Lieferung an:
    Jens Weinelt
    >die hier von Marenga mir zugeordnete Adresse war vollkommen falsch<

    Verzugszinsen: 12,00 Euro

    Wir bitten Sie aus diese Grund das letzte mal, den fälligen Betrag bis zum 30.03.2013 auf unser Bankkonto zu überweisen.
    Nach Ablauf dieser Frist werden wir ohne weitere Aufforderung rechtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Für Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Details sind in beigelegter Rechnung.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Marenga"

    Antwort
  • 26. März 2013 um 11:43
    Permalink

    Ich habe heute, 26.03 folgende mail mit ZIP-Anhang vom heinz.fenbert@web.de bekommen :

    Sehr geehrter Kunde XXXX,

    wir haben wegen der weiter unter genannten Bestellung, die – soweit wir aus unseren Unterlagen überblicken können – nicht bezahlt ist, schon einmal eine Mahnung versandt. Leider haben wir keine Überweisung von Ihnen daraufhin erhalten. Wir bitten erneut um Überprüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Buchung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Lieferung erfolgte am: 02.01.2013 39735432
    Forderung: 755,16 Euro

    Lieferadresse:
    XXXXXXXX (Falsch)

    Verzugszinsen und Mahngebühren: 11,00 Euro

    Wir bitten Sie deshalb letztmalig, den anfallenden Betrag bis zum 31.03.2013 auf unser Bankkonto zu bezahlen.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne erneute Aufforderung rechtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne. Alle weiteren Daten finden Sie im Anhang.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Limbastore24

    Antwort
  • 26. März 2013 um 12:05
    Permalink

    Habe hier ein anderes Problem wie alle anderen Nutzer
    Wie oben angegeben werden Mahnungen an EMail-Adressen versendet,
    leider aber unter meiner EMail-Adresse.
    Ich habe mit der Angelegenheit nichts zu tun.
    Absender sind Firmen wie Amazon, Zooplus, Trefflich Tropfen usw.
    Habe mich gewundert warum ich ab Sonntag ständig EMails bekommen habe
    als MailDeliverySystem (unzustellbare EMails). Ich hatte keine einzige in diesem
    Zeitraum versendet. Dann habe ich jetzt schon EMails bekommen von Nutzern die mir drohen mit der Angelegenheit zum Anwalt zu gehen.
    Habe erst mal mein Passwort geändert und jetzt noch meine ganze EMail Adresse.

    Antwort
  • 26. März 2013 um 12:23
    Permalink

    So liebe Mitbetroffene,

    es ist ja jetzt schon einige Zeit her, dass hier auch schon etwas gepostet hatt. Leider ebbt dieser Spamschrott in unserem Namen einfach nicht ab.
    Heute hatte ich schon wieder mehr als 6 Anrufe und Mailos, bei denen ich mich Entschuldigen und Rechtfertigen muß. ES R E I C H T!
    Kann man sich nicht mal zusammen tun und dagegen vorgehen?
    Wir als Händler müssen alles möglich machen, dass der Kunde es so einfach wie möglich hat, Buttonlösung, Datebsicherheit, Rückgaberecht und -beleherung und wer hilft uns in so einem Fall?
    Ich bin echt trierisch genervt und habe jedes mal Angst, wenn das Telefon klingelt!
    🙁

    Marco Randon
    Randon’s Vinothek

    Antwort
  • 26. März 2013 um 14:50
    Permalink

    Diese E-Mail habe ich heute erhalten.
    Sehr geehrter Kunde Vorname Namen,

    wir haben wegen der genannten Bestellung, die – soweit wir aus unseren Daten überblicken können – nicht ausgeglichen ist, schon einmal eine Mahnung gesendet. Leider haben wir keine Reaktion von Ihnen daraufhin erhalten. Wir bitten erneut um Prüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Zahlung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Auftrag aufgegeben am: 14 Januar 2013 19392214424
    Gesamtsumme: 919,46 Euro

    Ausgeliefert an:
    Vorname Name
    Eichenweg 6
    86486 Bonstetten

    Mahngebühren: 5,00 Euro

    Wir zwingen Sie aus diese Grund letztmalig, den fälligen Betrag bis zum 30.03.2013 auf unser Konto zu senden.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne erneute Aufforderung gerichtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Bei weiteren Rückfragen wenden sie sich direkt an uns. Alle weiteren Details sind im Anhang.

    Mit freundlichen Grüßen amadoro

    anbei war eine Zip Datei die dann als Dos Anwendungen bezeichnet ist.

    Antwort
  • 26. März 2013 um 15:35
    Permalink

    Absender: netti1981@hotmail.de

    Sehr geehrter Kunde,

    wir haben wegen der weiter unter genannten Lieferung, die – soweit wir aus unseren Datenbanken ersehen können – nicht beglichen ist, schon einmal eine Mahnung versandt. Leider haben wir keine Reaktion von Ihnen erhalten. Wir bitten erneut um Überprüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Buchung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Bestelldatum: 23.01.2013 4629661837
    Forderung: 716,28 Euro

    Lieferung an:

    Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 11,00 Euro

    Wir fordern Sie deshalb letztmalig, den fälligen Betrag bis zum 31.03.2013 auf unser Bankkonto zu überweisen.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne weitere Mahnung rechtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne. Alle weiteren Details finden Sie im beigelegtem Dokument.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Zèbre à Pois

    Meine Antwort: Höre ich noch einmal von Ihnen, werde ICH rechtliche Schritte einleiten!!!!

    Antwort
  • 26. März 2013 um 16:06
    Permalink

    Nach mehreren Rechnungmails von „Amazon“ bekam ich heute eine von „OTTO“
    Absender: gewinnen30gewinnen30@web.de.Die angegebene Adresse ist frei erfunden,bzw. gibt es vielleicht einen mit dem gleichen Namen unter dieser!
    ———————————————————————————————
    Sehr geehrter Kunde Norbert Luft.,

    wir haben wegen der weiter unter genannten Rechnung, die – soweit wir aus
    unseren Abrechnungen überblicken können – nicht beglichen ist, schon einmal eine
    Mahnung versandt. Leider haben wir keine Überweisung von Ihnen daraufhin
    erhalten. Wir bitten erneut um Überprüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um
    Verständnis dafür, dass wir die Zahlung innerhalb der nächsten Tage ab Datum
    dieses Schreibens erwarten.

    Auftrag aufgegeben am: 16.01.2013 2979398123
    Gesamtsumme: 741,63 Euro

    Lieferadresse:
    Norbert Luft.
    Lindenstraße 9
    87463 Dietmannsried

    Gebühren Ihrer Mahnung: 11,00 Euro

    Wir zwingen Sie aus diese Grund letztmalig, den fälligen Betrag bis zum
    28.03.2013 auf unser Bankkonto zu senden.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne erneute Aufforderung
    gerichtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Alle weiteren Details
    stehen in beigelegter Rechnung.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Otto

    Antwort
  • 26. März 2013 um 16:29
    Permalink

    Hallo Leute habe wieder so eine Spam mail erhalten. Gelbemaus.de hat schon bei der Polizei Anzeige erstattet gegen Unbekannt . Sehr geehrter Kunde Xyz

    wir haben wegen der genannten Bestellung, die – soweit wir aus unseren Daten überblicken können – nicht bezahlt ist, schon einmal eine Mahnung versandt. Leider haben wir keine Zahlung von Ihnen daraufhin erhalten. Wir bitten erneut um Überprüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Buchung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Datum Ihrer Bestellung: 06 Januar 2013 164471985
    Rechnungshöhe: 849,92 Euro

    Lieferung an:
    Xyz
    Amselweg 5c
    86480 Aletshausen

    Gebühren Ihrer Mahnung: 7,00 Euro

    Wir verpflichten Sie aus diese Grund letztmalig, den anfallenden Betrag bis zum 30.03.2013 auf unser Konto zu zahlen.
    Nach Ablauf dieser Frist werden wir ohne erneute Aufforderung rechtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Bei weiteren Anregungen kontaktieren Sie uns gerne. Alle weiteren Einzelheiten stehen in beigelegter Rechnung.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Gelbemaus.de

    Antwort
  • 26. März 2013 um 20:06
    Permalink

    Hi,

    vielen Dank für die vorsorgliche Info auf Ihrer Homepage über diese Spammails.
    Email ist im Spam-Ordner/ Papierkorb gelandet.
    Ich hoffe, dass sich das ganze bald für Sie aufklärt.

    MfG, Maria

    Antwort
  • 27. März 2013 um 09:40
    Permalink

    Hallo, dachte immer der Kelch würde an mir vorüber gehen, aber jetzt muss man sich auch noch mit so überflüssigem Mist herumschlagen. 2. Email dieser Art von: miselli64@hotmail.de oder auch Else Müller (wie charmant). Die erste Mail kam von Catherine.michel@orange.fr

    Sehr geehrter Kunde Vanessaxxxxxxxx ,

    wir haben wegen der genannten Bestellung, die – soweit wir aus unseren Unterlagen ersehen können – nicht bezahlt ist, schon einmal eine Mahnung versandt. Leider haben wir keine Überweisung von Ihnen daraufhin erhalten. Wir bitten erneut um Prüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Buchung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Lieferung erfolgte am: 16.01.2013 5263936278
    Rechnung: 305,02 Euro

    Ausgeliefert an:
    Vanessa xxxxxxxxxxxxxx
    Schulstraße 1
    86875 Waal (da wohn ich gar nicht, dort befindet sich nach Recherche eine Schule)

    Verzugszinsen und Mahngebühren: 5,00 Euro

    Wir fordern Sie aus diese Grund letztmalig, den anfallenden Betrag bis zum 28.03.2013 auf unser Konto zu überweisen.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Für Fragen wenden sie sich direkt an uns. Weitere Daten ersehen Sie in beigelegter Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen Wohngalerie

    Antwort
  • 27. März 2013 um 13:15
    Permalink

    Wie bei „174 – Melanie – 26.März 2013 um 12:05h“ wurde in den letzten Tagen auch meine Mail-Adresse von Dritten missbraucht. Sie haben sich bei mir eingeloggt und hunderten Leuten Mahnungen von meiner Adresse aus geschickt.
    Erst kriege ich selber so ne Mahnung und dann bin ich auch noch die Blöde, die den Mist verschickt…

    Antwort
  • 27. März 2013 um 19:10
    Permalink

    Ich habe am 26. März eine eMail von jemandem erhalten, der sich bei mir über eine angeblich von mir verschickte Mahnung beschwerte:

    Sehr geehrter Kunde Namen aus Datenschutz gelöscht,

    wir haben wegen der genannten Lieferung, die – soweit wir aus unseren Abrechnungen einsehen können – nicht ausgeglichen ist, schon einmal eine Mahnung versandt. Leider haben wir keine Überweisung von Ihnen daraufhin erhalten. Wir bitten nochmals um Überprüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Buchung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Auftrag aufgegeben am: 29 Januar 2013 87986138
    Höhe der Bestellung: 554,32 Euro

    Lieferadresse:
    Adresse aus Datenschutz gelöscht

    Bearbeitungskosten dieser Mahnung: 4,00 Euro

    Wir fordern Sie deshalb das letzte mal, den fälligen Betrag bis zum 3103.2013 auf unser Konto zu überweisen.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Für Anregungen wenden sie sich direkt an uns. Alle weiteren Daten sind im Anhang.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in soap-box-derby.de

    So wie es aussieht wurde auch meine eMail Adresse gehackt. Ich habe die Mail kopiert und schriftlich die Löschung meines Web.de Accounts beantragt.

    Antwort
  • 27. März 2013 um 23:42
    Permalink

    Hallo,

    ich war heute sehr erstaunt als ich meine Mails abrufen wollte. Es öffnete sich eine Seite von Web.de die mich darüber informierte,das meine E Mail Adresse missbraucht worden ist. Ich habe auch schon die ersten Mails erhalten von den Empfängern.
    Was soll ich nun tun?

    Antwort
  • 28. März 2013 um 01:32
    Permalink

    Am Dienstag bekommen, heut erst gelesen. Was soll sowas ? Da steht ja auch keine Kontonr. ? Gehts nur um die Verbreitung des Virus ???

    absender tim.gaunitz@web.de

    Sehr geehrter Kunde …xyz….,

    wir haben wegen der weiter unter genannten Bestellung, die – soweit wir aus unseren Abrechnungen ersehen können – nicht beglichen ist, schon einmal eine Mahnung gesendet. Leider haben wir keine Reaktion von Ihnen daraufhin erhalten. Wir bitten nochmals um Überprüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Buchung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Lieferung erfolgte am: 19.01.2013 6677296644
    Forderung: 364,82 Euro

    Ausgeliefert an:
    ….xyz…
    Drosselweg 91
    86935 Rott

    Mahnkosten: 1,00 Euro

    Wir zwingen Sie deshalb das letzte mal, den gesamten Betrag bis zum 28.03.2013 auf unser Konto zu zahlen.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne weitere Aufforderung rechtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Bei weiteren Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Einzelheiten finden Sie im beigelegtem Dokument.

    Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in http://www.klingel.de

    Antwort
  • 29. März 2013 um 12:16
    Permalink

    von d-jensen@foni.net

    Anhang: ZIP.Datei

    Sehr geehrter Kunde Birgit ……,

    wir haben wegen der weiter unter genannten Lieferung, die – soweit wir aus unseren Unterlagen einsehen können – nicht ausgeglichen ist, schon einmal eine Mahnung gesendet. Leider haben wir keine Zahlung von Ihnen erhalten. Wir bitten erneut um Überprüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Buchung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Datum: 28 Januar 2013 37168229
    Höhe der Bestellung: 337,66 Euro

    Gebühren Ihrer Mahnung: 1,00 Euro

    Wir verpflichten Sie daher letztmalig, den anfallenden Betrag bis zum 27.032013 auf unser Bankkonto zu zahlen.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Bei weiteren Anregungen wenden sie sich direkt an uns. Weitere Details stehen in beigelegter Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen Brand-catcher.com

    Antwort
  • 29. März 2013 um 15:12
    Permalink

    Auch ich bekam eine solche Mail…
    Das komische und zugleich schockierende an der Sache ist, dass meine mailadresse zu meinen Name passt nur die angebliche Versandadresse ist falsch

    Sehr geehrter Kunde Danny Ludwig,

    wir haben wegen der genannten Rechnung, die – soweit wir aus unseren Abrechnungen einsehen können – nicht bezahlt ist, schon einmal eine Mahnung versandt. Leider haben wir keine Überweisung von Ihnen erhalten. Wir bitten nochmals um Prüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Überweisung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Auftrag aufgegeben am: 23 Januar 2013 23226421
    Höhe der Bestellung: 666,01 Euro

    Lieferadresse:
    Danny Ludwig
    Ringstraße 2
    86494 Emersacker

    Kosten dieser Mahnung: 9,00 Euro

    Wir zwingen Sie deshalb das letzte mal, den fälligen Betrag bis zum 2803.2013 auf unser Konto zu zahlen.
    Nach Ablauf dieser Frist werden wir ohne weitere Aufforderung rechtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Antwort
  • 2. April 2013 um 09:57
    Permalink

    Hallo,
    ich bekam vorhin diese Mail. Absender ist geigerfranz@gmx.de. Wie in der Mail beschrieben gab es aber keinen Zusatzordner oder Anhang wo angeblich nähere Infos drin sein sollten. Auch das Ende der Mail finde ich sehr komisch – mitten im Satz ist Schluß …

    Sehr geehrter Kunde XXXX,

    es wurde festgestellt, dass die Mahnung Nr.: 7768982 für den Benutzer XXXX nicht bezahlt wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Rechnung in Höhe von 973.00 EURO an uns zahlen.
    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges können wir laut Paragraph 286 BGB die offenen Rechnungen beim Inkasso fordern.

    Die erbrachten Leistungen und die Kontodaten können Sie im Zusatzordner sehen.

    XXXX (mein Name) beachten Sie, die Folgen des Verzugs bestehen vor allem in der Regresspflicht des Schuldners sowie in einer verschärften Haftun

    Antwort
  • 2. April 2013 um 10:05
    Permalink

    ich glaube ich spinne , soeben kam die nächste email. Wo haben die auf einmal meine emailadresse her ?:)

    diesmal von r.ferrigno@gmx.de

    Guten Tag XXXX,

    wir müssten feststellen, dass die Forderung Nr.: 3720482 für den Mitglied XXXX nicht bezahlt wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Summe in Höhe von 876.00 EURO an uns zahlen.
    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges müssen wir laut geltendem Recht die offenen Kosten durch Rechtsanwalt fordern.

    Die Bestelleinzelheiten und die Kontodaten können Sie im zugefügten Ordner ansehen.

    XXXX (mein Name ) beachten Sie, die Folgen des Verzugs bestehen vor allem in der Regresspflicht des Schuldners sowie in einer verschärften Haftun

    Da hört es wieder auf mitten im Satz. Vorallem innerhalb von einer halben Stunde gleich zwei Mahnungen – sonst hatte ich immer Ruhe vor solchen Leuten…

    Antwort
  • 2. April 2013 um 10:14
    Permalink

    von olga.schick@gmx.de
    Guten Tag ….,

    es wurde festgestellt, dass unsere Forderung ID: 18201 für den Benutzer …. nicht ausgeglichen wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Rechnung in Höhe von 686.00 EURO an uns zahlen.
    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges können wir laut geltendem Recht die offenen Rechnungen beim Inkasso melden.

    Die Bestelleinzelheiten und die Bankdaten können Sie im zugefügtem Zip Ordner sehen.

    … beachten Sie, über die Verzinsung der Forderung hinaus hat der Schuldner auch jeden weiteren durch den Verzug entstandenen Schaden zu ersetzen.

    soap-box-derby.de AG
    Telefon: (+49) 178 6495236
    Berlin
    Umsatzsteuer-ID: DE422045056
    Geschäftsführer Caroline Engel

    Antwort
  • 2. April 2013 um 10:52
    Permalink

    Ich habe heute auch solch eine Mail bekommen.
    Und leider ohne nachzudenken auf meinen Handy die Datei geöffnet.
    Konnte aber nichts angezeigt werden.
    Was soll ich nun tun um mein Handy vor dem Trojana zu schützen der vermutlich ja jetzt da drauf ist?

    Danke für eure Hilfe

    Antwort
  • 2. April 2013 um 10:55
    Permalink

    Hallo.

    Habe ebenfalls eine Mail auf meinen Mac bekommen und die zip entpackt. Die Datei habe ich dann nicht versucht zu öffnen sondern direkt gelöscht. Hab ich mir nun schon einen Virus oder Trojaner eingefangen? Wenn ja, wie erkenne ich das und wie werde ich ihn wieder los?

    Antwort
  • 2. April 2013 um 11:35
    Permalink

    Bekam schon wieder mal so eine blöde Mail, im März angeblich Groupon und heute von shirtzshop Ltd.
    Als Absender immer französiscge Namen @wanadoo.fr

    Langsam nervt das, glaube hole mir eine andere Mail-Adresse und gebe die einfach nur noch an Freunde und auf die andere soll der ganze Müll gehen und man schaut nur noch einmal im Monat nach.
    Nach Überrüfung der ID-Nr. des Namens des Geschäftsführers und des Ortes, bin ich darauf gestossen, das shirtzshop nicht in Bad Bentheim sitzt.
    Die Leute soll der Teufel holen.

    Antwort
  • 2. April 2013 um 11:40
    Permalink

    Ich hab heute folgende Mail bekommen…
    Bei mir ist es aber keine gmx Adresse sondern: rafpatrice@orange.fr

    Sehr geehrter Kunde N… K…,

    wir haben feststellen müssen, dass die Mahnung Nummer: 1267644 für den Anwender N….. K…. immer noch nicht bezahlt wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Grösse von 882.00 EURO an uns überweisen.
    Im anderen Fall müssen wir laut Deutschen Recht die offenen Forderungen durch Anwalt fordern.

    Die erbrachten Leistungen und die Rechnung können Sie in Beilage sehen

    Nadine Küpper beachten Sie, die Folgen des Verzugs bestehen vor allem in der Regresspflicht des Schuldners sowie in einer verschärften Haftung.

    Randon’sVinothek Aktiengesellschaft
    Telefon: (+49) 475 8653368
    Abensberg
    Umsatzsteuer-ID: DE932327561
    Inhaber Helene Richter

    Antwort
  • 2. April 2013 um 14:31
    Permalink

    Habe heute auch mal wieder so ne dämliche Spam-Mail mit zip bekommen, von melanie0405@gmx.de

    Guten Tag Fabienne …,

    wir haben festgestellt, dass die Mahnung NR.: 684260 für Anwender Fabienne … noch nicht bezahlt wurde.
    Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Rechnung in Höhe von 554.00 EURO an uns überweisen.
    Im Fall einer nicht Zahlung können wir laut Deutschen Recht die offenen Forderungen durch Gericht fordern.

    Die erbrachten Leistungen und die Bankdaten können Sie im zugefügtem Zip Ordner sehen.

    Fabienne … beachten Sie, die Folgen des Verzugs bestehen vor allem in der Regresspflicht des Schuldners sowie in einer verschärften Haftung

    Antwort
  • 2. April 2013 um 15:59
    Permalink

    HALLO
    ich habe heute um 10.32 genau dieselbe e.mail wie nini bekommen,bei mir bezieht sich die forderung allerdings auf 952 euro!

    Antwort
  • 2. April 2013 um 16:05
    Permalink

    Bekam schon wieder mal so eine Mail

    Guten Tag (mein Name),

    wir müssten feststellen, dass unsere Mahnung Nummer: 72327 für den Anwender (mein Name) noch nicht ausgeglichen wurde.
    Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Rechnung in Höhe von 857.00 EURO an uns zahlen.
    Im Fall einer nicht Zahlung müssen wir laut Deutschen Recht die offenen Kosten beim Anwalt fordern.

    Die Leistungen und die Kontodaten können Sie in beigefügter Datei ansehen.

    (mein Name) beachten Sie, die Folgen des Verzugs bestehen vor allem in der Regresspflicht des Schuldners sowie in einer verschärften Haftung.

    KronederSchoepfung AG
    Telefon: (+49) 532 3905545
    Arnstein
    Umsatzsteuer-ID: DE677872977
    Vorstand Marie Schumacher

    ute-buehrmann@arcor.de

    Antwort
  • 2. April 2013 um 20:03
    Permalink

    Hallo, ich erhielt vor ca 4 Wochen eine Mail von Groupon de. die ich nicht öffnete.Sie wollten von mir 298 euro haben….ich ignoriete diese Mail und heute kam das :

    Guten Tag XXXX

    wir haben festgestellt, dass die Mahnung NR.: 2792662 für den Nutzer xxx noch nicht bezahlt wurde.
    Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Rechnung in Grösse von 792.00 EURO an uns zur Zahlung bringen.
    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges müssen wir laut § 286 BGB die offenen Forderungen beim Gericht melden.

    Die Dienste und die Bankdaten können Sie in beigefügter Datei ansehen.

    xxx beachten Sie, der Schuldner ist zum Ersatz des Verzögerungsschadens verpflichtet, er schuldet also Schadensersatz, § 280 Abs. 2, § 286 BGB.

    ilovesneaker.de Ag
    Telefon: (+49) 706 8433915
    Abensberg
    Umsatzsteuer-ID: DE815415966
    Inhaber Aileen Kaiser

    Also wie kann ich mich verhalten, das ich diese mail nicht mehr erhalte???

    Antwort
  • 2. April 2013 um 21:41
    Permalink

    Genau die selbe „Rechnung“ über 612 Euro habe ich auch bekommen.
    Unten steht noch: Beachten Sie, der Schuldner ist zum Ersatz des Verzögerungsschadens verpflichtet, er schuldet also Schadenersatz § 280 Abs. 2, § 286 BGB.
    Der Absender heißt grand_budi@freenet.de und sei von myphotobook GmbH

    Antwort
  • 2. April 2013 um 23:53
    Permalink

    Absender: veronoca.ritter@web.de
    Anhang ZIP Datei

    Sehr geehrter Kunde M…… D…..,

    wir haben wegen der weiter unter genannten Bestellung, die – soweit wir aus unseren Datenbanken ersehen können – nicht beglichen ist, schon einmal eine Mahnung gesendet. Leider haben wir keine Zahlung von Ihnen daraufhin erhalten. Wir bitten erneut um Prüfung des Sachverhalts und gleichzeitig um Verständnis dafür, dass wir die Zahlung innerhalb der nächsten Tage ab Datum dieses Schreibens erwarten.

    Datum: 07.01.2013 7672466833
    Rechnung: 943,09 Euro

    Lieferadresse:
    M D
    Ringstraße 40
    86453 Dasing

    Mahnkosten: 8,00 Euro

    Wir bitten Sie deshalb das letzte mal, den anfallenden Betrag bis zum 30.032013 auf unser Bankkonto zu überweisen.
    Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte gegen Sie einleiten.

    Für Fragen kontaktieren Sie uns gerne. Alle weiteren Details ersehen Sie im Anhang.

    Mit freundlichen Grüßen http://www.ikea.com/de

    Antwort
  • 3. April 2013 um 09:18
    Permalink

    Hallo zusammen, bin jetzt echt erleichtert, habe gestern eine Mail von Esprit Ag erhalten über 900,00 € soll ich da Zahlen! Da habe ich noch nie was bestellt.
    Haben auch ne Telefonnummer und e-Mail Adresse angegeben und natiürlcih eine Zib-Datei als Anhang.
    Die Mail kam von Christiane.weitzmann@t-online.de, hat die evtl. Noch jemand bekommen? L. G. Kirsten

    Antwort
  • 3. April 2013 um 09:36
    Permalink

    Hallo,am 2.04.2013 erhielt ich eine Mail von Phillip12@orange.fr.Inhaltlich eine Mahnung über 474,00 Euro.Im Anhang eine Zip Datei die sich nicht sofort öffnen ließ.Es wurde mir eine Trojaner Warnung angezeigt.Habe noch nie bei Designer heavens AG bestellt.Um diesen Lieferanten handelte es sich angeblich.Liebe Gruesse Sigrid

    Antwort
  • 3. April 2013 um 11:57
    Permalink

    Hi,
    gerade bekam ich diese mail:
    (Auszüge davon:)
    Sehr geehrte …
    ….unsere Forderung nicht beglichen wurde, wir geben ihnen die Möglichkeit dazu…ausstehende Rechnung von 879 Euro.. zu begleichen, sonst…Inkasso forderung

    Absender war:
    KronederSchoepfung Ag
    Inhaber Emely Bauer

    Im Anhang war ein Zip, den ich natürlich nicht geöffnet habe,
    da es sich um eine Betrugsmail handelt.

    Antwort
    • 29. April 2019 um 08:52
      Permalink

      Von dieser Firma: KronederSchoepfung AG
      hat mein Mann auch ein Schreiben bekommen über 883 €.

      Den Zip nicht öffnen. Ist Pishing.

      Leider gibt es Leute, die die Beträge überweisen, was ich nicht verstehe 🙁
      Ich weiß was ich bestelle und bezahlen muss. Das muss doch jeden einleuchten.

      Antwort
      • 29. April 2019 um 08:53
        Permalink

        Korrektur:
        eine Email hat mein Mann bekommen !!!

        Antwort
  • 3. April 2013 um 17:49
    Permalink

    Was ist denn das für ein sch… gleicher absender wie oben: ch.rouault@wanadoo.fr

    Sehr geehrter Kunde XXXX,

    es wurde festgestellt, dass die Mahnung Nr.: 7978217 für den Mitglied Marlen Langendorf immer noch nicht bezahlt wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Grösse von 635.00 EURO an uns überweisen.
    Im anderen Fall können wir nach geltendem Recht die offenen Forderungen durch Rechtsanwalt fordern.

    Die Bestelleinzelheiten und die Bankdaten können Sie im Anhang sehen.

    XXXXXXX beachten Sie, der Schuldner ist zum Ersatz des Verzögerungsschadens verpflichtet, er schuldet also Schadensersatz, § 280 Abs. 2, § 286 BGB.

    Porzellanhandel24.de Ag
    Telefon: (+49) 208 8054277
    Apolda
    Umsatzsteuer-ID: DE850271858
    Geschäftsleiter Jona Wolf

    Antwort
  • 4. April 2013 um 06:31
    Permalink

    Auch ich bekam am 02.04.12 eine Spammail von stefan.schaaf@hotmail.com mit folgenden Text:
    Sehr geehrter Kunde Alex….. (Ich bin weiblich, also wenn dann bitte in der femininen Form)
    wir müssten feststellen, dass unserer Rechung Nummer 6171211 für Nutzer A….. nicht nicht ausgeglichen wurde. Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre Verpflichtung zu erüllen, in dem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Rechnung in Höeh von 566,00 EURO an uns zur Zahlung bringen. In anderen Fall müssenr wir laut Paragraph 286 BGB die offenen Forderungen beim Gericht einfordern.
    Die Leistungen und die Kontodaten können Sie in beigefügtem Anhang sehen. (Claro, ein zip-Anhang).
    Alex….. beachten Sie, über die Verzinsung der FOrderung hinaus hat der Schuldner auch jeden weiteren durch den Verzug entstandenen Schaden zu ersetzen.
    Thalia Ag – Telefon (+49) 614 5906175 – Abenberg – Umsatzsteuer-ID: DE038615395 – Inhaber May Werner.

    Nach meiner Internet-Rechereche gibt es in Abenberg keine Thalia Ag mit diesen aufgeführten Daten. Habe ebenfalls den Anhang nicht geöffnet. Auch ich ärgere mich massiv darüber, dass die meinen Vor- und Zunamen kennen.

    Antwort
  • 4. April 2013 um 08:27
    Permalink

    Hallo habe auch so ne Mail bekommen von r_marxkors@t-online.de nkl. zip-Datei
    Da ich dort nicht bestellt habe, habe ich mir gleich gedacht, dass es sich heirbei um Spam handelt. Über die Internetseite der angegebenen Firma (uhrbox.de Ag) bin ich dann auf diese Seite gelangt. Die haben dort schon gewarnt, dass unter Ihrem namen Spams im Umlauf sind. Außerdem wer schreibt schon „Keiserslauter“…

    Guten Tag ……,

    wir müssten feststellen, dass unsere Forderung Nr.: 512830 für den Nutzer …… immer noch nicht gebucht wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Grösse von 984.00 EURO an uns zahlen.
    Im anderen Fall können wir laut geltendem Recht die offenen Forderungen durch Inkasso fordern.

    Die Dienste und die Rechnung können Sie im Anhang ansehen.

    …… beachten Sie, der Schuldner ist zum Ersatz des Verzögerungsschadens verpflichtet, er schuldet also Schadensersatz, § 280 Abs. 2, § 286 BGB.

    uhrbox.de Ag
    Telefon: (+49) 474 5499079
    Keiserslauter
    Umsatzsteuer-ID: DE910127225
    Leiter Dominic Lang

    Antwort
  • 4. April 2013 um 13:50
    Permalink

    Habe heute eine Email von brands4friends bekommen. Soll knapp 600 Euro bezahlen.

    Antwort
  • 4. April 2013 um 14:47
    Permalink

    Hallo zusammen,

    ich habe dies Nachrichten nicht bekommen, aber 10 stück dieser Nachrichten wurden von meinem Mail Account aus gesendet, an Mail Adressen und Kontakte, die ich gar nicht kenne. (Alles zwischen heute Nacht 04 Uhr und heute Mittag 12 Uhr)

    Was kann ich tun und wie kann ich sichergehen dass mein msn account überhaupt noch sicher ist ?

    Danke schonmal….. Das ist echt mist.

    Antwort
  • 4. April 2013 um 15:18
    Permalink

    Und zum 3. : ——- Original-Nachricht ——–
    Betreff: B Mahnung Ihrer offenen Rechnung über 145,00 Euro
    Datum: Thu, 4 Apr 2013 13:34:40 GMT
    Von: Forhouse.de Rechnungsstelle
    An: Bxxxxxxx

    Guten Tag Bxxxxxxx

    wir haben leider gesehen, dass unsere Forderung Nummer: 588044128 immer noch nicht gebucht wurde.
    Wir bieten Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Rechnung in Höhe von 145,00 Euro an uns zahlen.

    Produkt-Nummer: 588044128 Bxxxxx 145,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung können wir laut Paragraph 286 BGB die offenen Rechnungen beim Anwalt melden.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht sind in der beigefügten Rechnung.

    Forhouse.de Ltd.
    Telefon: (+49) 074 0987749
    Umsatzsteuer-Nr.: DE158455850 Ahrensburg
    Geschäftsführer: Aaron Winter

    Kann nicht mal einer die Umsatzsteuernummern checken zu welchen Firmen die gehören?

    Antwort
  • 4. April 2013 um 15:21
    Permalink

    Und zum 3. ——- Original-Nachricht ——–
    Betreff: B Mahnung Ihrer offenen Rechnung über 145,00 Euro
    Datum: Thu, 4 Apr 2013 13:34:40 GMT
    Von: Forhouse.de Rechnungsstelle
    An: B

    Guten Tag B

    wir haben leider gesehen, dass unsere Forderung Nummer: 588044128 immer noch nicht gebucht wurde.
    Wir bieten Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Rechnung in Höhe von 145,00 Euro an uns zahlen.

    Produkt-Nummer: 588044128 B 145,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung können wir laut Paragraph 286 BGB die offenen Rechnungen beim Anwalt melden.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht sind in der beigefügten Rechnung.

    Forhouse.de Ltd.
    Telefon: (+49) 074 0987749
    Umsatzsteuer-Nr.: DE158455850 Ahrensburg
    Geschäftsführer: Aaron Winter

    Übrigens die Telefonnummer gibt es nicht …

    Antwort
  • 4. April 2013 um 15:28
    Permalink

    ..an die Betroffenen von deren Mail Account aus die Spams versendet wurde. Sucht mal nach „Joe-Job“ ;))

    Antwort
  • 4. April 2013 um 16:07
    Permalink

    ohne weitere worte, verseuchte zip war natürlich im anhang
    absender war :
    aka mygall Rechnungsstelle

    Oskar S…. Mahnung Ihrer nicht beglichenen Rechnung über 157,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde Oskar S….,

    wir haben leider festgestellen müssen, dass unsere Rechnung Nr.: 823584843 noch nicht beglichen wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Summe in Höhe von 157,00 Euro an uns zahlen.

    Produktnummer: 823584843 Oskar Seitz 157,00 Euro

    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges können wir nach geltendem Recht die offenen Forderungen durch Gericht fordern.

    AGBs und Widerrufsrecht finden Sie im Anhang.

    mygall Ag
    Telefon: (+49) 116 9823925
    Umsatzsteuer-Nummer: DE449221708 Keiserslauter
    Geschäftsleiter: Janis Gross‘

    Antwort
  • 4. April 2013 um 16:39
    Permalink

    Hallo zusammen,
    habe gestern im Virenordner eine Mahnung bekommen und „na klar “ gleich gelöscht. Heute habe ich in meinem normalen Eingagsordner von einem ^thomas-pick-euskirchen@t-online.de^eine weitere Mahnung über 976,00€ bekommen. Er betreibt in Adenau einen CharismaShop (was immer der auch verkauft, ich habe ihn online nicht gefunden. Die angegebene Tel.Nr.gibts auch nicht) Natürlich war da auch ein Zip-Anhang dabei . Mir wurde aber ausser der angeblichen Produkt-bzw Bestellnummer nicht mitgeteilt, was ich bestellt hatte. Werde morgen, falls ich wieder so eine Mahnung bekomme auf jeden Fall bei der Kripo Anzeige wegen Betrugsverdacht stellen. Kann ich nur allen raten, den die bei der Polizei meinten auch ,dass solche Leute so hartnäckig sind bis man bezahlt.
    Org. E-Mail
    Guten Tag XXXXXXX
    es wurde soeben gesehen,dass unsere Mahnung Nr.:39560666 noch nicht beglichen wurde. Wir geben Ihnen jedoch noch eine letzte Möglichekeit, Ihre Verpflichtungen zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Rechnung ih Höhe von 976,00€ an uns zur Zahlung bringen.
    Podukt-Nr.: 39560666 XXXXX 976,00€.
    Im Falle einer nicht Zahlung, können wir laut Paragraph 286 BGB die offenen Forderungen beim Anwalt fordern.
    AGB und Widerrufsbelehrung sind in der beigefügten Rechnung.

    CharismaShop GmbH
    Tel.: +492932342432
    Umsatzsteuer-Nr.: DE117227806 Adenau
    Leiter Felix Busch

    Antwort
  • 4. April 2013 um 16:57
    Permalink

    Habe heute diese komische Mail bekommen von folgender Mail-Adresse
    Mall73 Rechnungsstelle
    mit Anhang, den ich sicher nicht öffnen werde.

    Sehr geehrter Kunde Vor -und Zuname ,

    wir haben gerade sehen müssen, dass unsere Rechnung Nr.: 297333685 noch nicht beglichen wurde.
    Wir bieten Ihnen trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Rechnung in Höhe von 747,00 Euro an uns überweisen

    Produktnummer: 297333685 747,00 Euro

    Im anderen Fall können wir laut § 286 BGB die offenen Rechnungen durch Rechtsanwalt melden.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht finden Sie im Anhang.

    Mall73 Ag
    Telefon: (+49) 843 2919253
    Umsatzsteuer-Nummer: DE821523010 Annweiler
    Leiter: Klara Heinrich

    Antwort
  • 4. April 2013 um 17:17
    Permalink

    Ich habe heute folgende Mail erhalten (der Anhang wurde von mir selbstverständlich nicht geöffnet):

    Betreff: Mahnkosten Ihrer aussehender Rechnung 479435178 über 729,00 Euro

    Sehr geehrter Kunde Vorname Nachname,

    wir haben leider festgestellt, dass die Rechnung Nr.: 479435178 nicht gebucht wurde.
    Wir bieten Ihnen trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 729,00 Euro an uns zahlen.

    Bestellnummer: 479435178 Vorname Nachname 729,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung können wir laut geltendem Recht die offenen Kosten beim Inkasso melden.

    AGBs und Widerrufsrecht sind in der beigefügten Rechnung.

    Elektronikstar Ag
    Telefon: (+49) 994 2710545
    Umsatzsteuer-Nr.: DE435967219 Allstedt
    Inhaber: Joshua Lange

    Absender: tkdstefan@iesy.net
    Anhang: Artikel-Nummer_479435178 Vorname Nachname.zip

    Antwort
  • 4. April 2013 um 17:23
    Permalink

    Habe heute auch so eine Spam bekommen – kann nur sagen, dass man wenn man sowas liest, erstmal geschockt ist – FRECHHEIT – ist ein zip anhang dabei, den ich natürlich nicht geöffnet hab!
    unter der Telefonnummer ist natürlich kein Anschluss und die Firma ist im Internet nicht unter der Adresse zu finden..

    Sehr geehrter Kunde …mein Name!!

    es wurde soeben festgestellt, dass unsere Forderung Nummer: 364751867 nicht gebucht wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Rechnung in Höhe von 945,00 Euro an uns überweisen.

    Aktikel-Nummer: 364751867 Manuela Richter 945,00 Euro

    Im anderen Fall können wir nach Paragraph 286 BGB die offenen Kosten durch Gericht melden.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht finden Sie im Anhang.

    BottleWorld Aktiengesellschaft
    Telefon: (+49) 829 3428121
    Umsatzsteuer-Nr.: DE278658344 Altdorf
    Geschäftsleiter: Louise Mayer

    Antwort
  • 4. April 2013 um 17:25
    Permalink

    Auch ich habe heute wieder ne Mail bekommen.Und zwar von ThaiShopping ich soll über 600 € zahlen.Vor 3 Wochen war es ein Strickshop da sollte ich über 500 € zahlen.Nur war ich da so doof und habe den Anhang verducht zu öffnen! Ging ja logischerweise nicht auf!!!!! Hab das mit dem Handy gemacht.Ich hoffe ich habe jetzt nichts auf meinem Handy! Weiß diesbezüglich irgendjemand mehr??

    Antwort
  • 4. April 2013 um 17:50
    Permalink

    Ich habe heute folge email bekommen:
    Sehr geehrter Kunde Margot Heil,

    wir müssten gerade festgestellen, dass unsere Rechnung Nummer: 7033626615 noch nicht gebucht wurde.
    Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Summe in Höhe von 569,00 Euro an uns überweisen.

    Aktikelnummer: 7033626615 Margot Heil 569,00 Euro

    Im anderen Fall müssen wir laut geltendem Recht die offenen Forderungen beim Rechtsanwalt fordern.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung finden Sie im Anhang.

    Mall73 Aktiengesellschaft
    Telefon: (+49) 396 2554343
    Umsatzsteuer-Nummer: DE252681515 Alsleben
    Geschäftsführer: Felix Vogt

    Im Anhang war eine zip-datei, die ich nicht geoeffnet habe!
    Absender ist: m1k3b@gmx.de

    Wer immer das ist, ich vermute mal, dass das ein Betrueger ist.
    Bitte weitersagen, danke!

    Antwort
  • 4. April 2013 um 17:50
    Permalink

    und schon wieder…
    langsam nervt’s echt… kann man da denn nicht irgendwas dagegen tun??? und damit meine ich nicht ‚Anhang nicht öffnen‘, ‚als Spam melden‘ etc…

    *********************

    Guten Tag Manu H***,

    wir haben gerade mitbekommen müssen, dass die Forderung Nummer: 7298518941 nicht gebucht wurde.
    Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Summe in Höhe von 513,00 Euro an uns zahlen.

    Aktikel-Nummer: 7298518941 Manu H*** 513,00 Euro

    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges können wir nach deutschen Recht die offenen Rechnungen beim Anwalt melden.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht sind in der beigefügten Rechnung.

    DesignersHeaven Ltd.
    Telefon: (+49) 919 0235147
    Umsatzsteuer-Nummer: DE514698485 Alsfeld
    Betriebsleiter: Selina Bronn

    ************************

    Das Ganze wurde über folgende email-Adresse verschickt: c.kewitz78@web.de

    Antwort
    • 29. April 2019 um 08:56
      Permalink

      Zur Polizei gehen und zur Anzeige bringen

      Antwort
  • 4. April 2013 um 18:24
    Permalink

    Habe auch etwas bekommen:

    ANLAGE: 1 Zip-Datei
    ABSENDER: dr.mema@genion.de

    AUFFÄLLIG: Rechnungsnr. und Produktnr. sind ident.

    (Habe von so einer Firma nie etwas gehört und auch nichts im Internet darüber gefunden)

    Sehr geehrter Kunde ….,

    wir haben leider festgestellen müssen, dass unsere Rechnung Nr.: 573961702 nicht gebucht wurde.
    Wir bieten Ihnen trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Rechnung in Höhe von 326,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.

    Produktnummer: 573961702 … 326,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung müssen wir nach deutschen Recht die offenen Kosten durch Rechtsanwalt melden.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung sind in der beigefügten Rechnung.

    Querstreifen Ltd.
    Telefon: (+49) 096 0318625
    Umsatzsteuer-Nummer: DE496872645 Altätting
    Geschäftsleiter: Marco Weiss

    Antwort
  • 4. April 2013 um 19:13
    Permalink

    habe gerade eben auch so ne mail erhalten. dachte mir erst mal omg was ist das. kenne die firma nicht und habe noch nie etwas in dieser hähe bestellt. ich werde einfach mal nix unternehmen.

    Guten Tag XY,

    wir haben leider festgestellen müssen, dass die Rechnung Nr.: 101519599 nicht beglichen wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 229,00 Euro an uns überweisen.

    Bestellnummer: 101519599 XY 229,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung müssen wir nach Paragraph 286 BGB die offenen Kosten beim Gericht fordern.

    AGBs und Widerrufsbelehrung finden Sie im Anhang.

    DesignersHeaven AG
    Telefon: (+49) 712 6568800
    Umsatzsteuer-Nr.: DE026983006 Alsdorf
    Vorstand: Phil Frank

    genau so war die email mit eine zip anhang den ich natürlich nicht geöffnet habe. habe mal nach der firma gegoogelt. weder umsatzsteuer noch geschäftsführer adresse etc nix stimmt überein.

    Antwort
  • 4. April 2013 um 19:17
    Permalink

    Mayerosch Ag

    Habe gerade auch so eine mail bekommen, Mayerosch Ag. soll 684.- Euro ueberweisen !!!!

    Antwort
  • 4. April 2013 um 19:23
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde T,

    wir haben leider gesehen, dass unsere Rechnung Nummer: 075259464 immer noch nicht beglichen wurde.
    Wir bieten Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Summe in Höhe von 499,00 Euro an uns zahlen.

    Aktikelnummer: 075259464 T 499,00 Euro

    Im anderen Fall müssen wir nach § 286 BGB die offenen Rechnungen durch Rechtsanwalt melden.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung sind in der beigefügten Rechnung.

    jacopini AG
    Telefon: (+49) 592 2727161
    Umsatzsteuer-Nr.: DE293747056 Bad Bibra
    Inhaber: Marlon Friedrich

    Und noch so eine mail…..

    Antwort
  • 4. April 2013 um 19:29
    Permalink

    Habe heut 04.04.2013 folgende Nachricht von biermann.hamm@t-online.de erhalten! Im Anhang ebenfalls eine Zip-Datei, die ich vorsorglich mal nicht geöffnet habe.

    Sehr geehrter Kunde Tanja …,

    wir haben soeben mitbekommen müssen, dass die Rechnung Nr.: 5323383250 immer noch nicht gebucht wurde.
    Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Summe in Höhe von 276,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.

    Produkt-Nummer: 5323383250 Tanja … 276,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung müssen wir nach geltendem Recht die offenen Rechnungen durch Inkasso melden.

    AGBs und Widerrufsrecht sind in der beigefügten Rechnung.

    CatrunShop Ltd.
    Telefon: (+49) 390 7610707
    Umsatzsteuer-Nummer: DE580953313 Bad Aibling
    Leiter: Franziska Müller

    Antwort
  • 4. April 2013 um 19:48
    Permalink

    Ich bekomme seit einigen Tagen e-mails von Leuten oder Firmen, die ich nicht kenne, u.a. heute:

    Sehr geehrter Kunde …

    wir haben gerade sehen müssen, dass die Rechnung Nr.: 205624883 noch nicht beglichen wurde.
    Wir bieten Ihnen trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Rechnung in Höhe von 958,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.

    Produktnummer: 205624883 958,00 Euro

    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges müssen wir nach Paragraph 286 BGB die offenen Forderungen durch Gericht melden.

    AGBs und Widerrufsbelehrung sind in der beigefügten Rechnung.

    Casa-Mina Aktiengesellschaft
    Telefon: (+49) 053 6435973
    Umsatzsteuer-Nummer: DE947484223 Alsdorf
    Geschäftsleiter: Daniel Schmitz

    Traurig, dass diese Leute nicht mal richtig deutsch können!

    Außerdem werde ich in den letzten Tagen überschüttet mit mails, in denen mir mitgeteilt wird, dass meine mails nicht zugestellt werden konnten ( natürlich immer mit Anhang ).

    Antwort
  • 4. April 2013 um 19:59
    Permalink

    Guten Tag Marius XXX,

    wir haben soeben sehen müssen, dass unsere Forderung Nummer: 1235817482 nicht ausgeglichen wurde.
    Wir belassen Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Summe in Höhe von 997,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.

    Produktnummer: 1235817482 Marius XXX 997,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung können wir laut geltendem Recht die offenen Forderungen beim Inkasso fordern.

    AGBs und Widerrufsbelehrung finden Sie im Anhang.

    Simprove-Shop Ltd.
    Telefon: (+49) 912 1269098
    Umsatzsteuer-Nr.: DE787698251 Altätting
    Geschäftsleiter: Michelle Wolf

    Antwort
  • 4. April 2013 um 20:05
    Permalink

    Ich habe letzte Woche eine Mail erhalten mt einer Zahlungsaufforderung.Die Mail habe ich direkt gelöscht!Angeblich soll ich irgendwas von NORTON nicht gezahlt haben.Ich hab nicht mal Norton geschweige denn,dass ich auf der Seite war!
    Am 2.4. kam dann diese Nachricht :

    This message has been processed by Symantec’s AntiVirus Technology.

    Mahnung.exe was infected with the malicious virus Trojan.Ransomlock.P and has been deleted because the file cannot be cleaned.

    For more information on antivirus tips and technology, visit
    http://ses.symantec.com/
    Guten Tag Desiree Fechtner,

    wir haben festgestellt, dass unsere Mahnung Nummer: 6157558 für Benutzer Desiree F. nicht gebucht wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 617.00 EURO an uns zur Zahlung bringen.
    Im Fall einer nicht Zahlung können wir nach Paragraph 286 BGB die offenen Rechnungen durch Gericht melden.

    Die Bestelleinzelheiten und die Bankdaten können Sie im Zusatzordner sehen.

    Desiree F. beachten Sie, über die Verzinsung der Forderung hinaus hat der Schuldner auch jeden weiteren durch den Verzug entstandenen Schaden zu ersetzen.

    frustless.de Ag
    Telefon: (+49) 145 7246683
    Bad Bentheim
    Umsatzsteuer-ID: DE524130807
    Betriebsleiter Hannah Arnold

    ist die Original Mail habe nur meinen Nachnamen rausgeholt……

    Antwort
  • 4. April 2013 um 20:32
    Permalink

    Gestern erhielt per email und heute per Brief eine 1.mahnung zur Zahlungsaufforderung der Rechtsanwaltskanzlei … Ronald Frerks, Cuxhaven…
    Hintergrund…: ich hatte mich eher aus einem gewissen Frust heraus bei einer
    …seite namens xxx..yyy.com registriert.. Eine Lastschrift seitens meiner Mastercard-Bank wurde jedoch nicht eingelöst… Vermutlich dürften diesem Bankhaus solche und ähnliche „Brüder“ bereits bekannt sein…
    Nun zur Sache .. zunächst hatte ein Unternehmen mit der Firmenbez. Webbilling AG versucht von mir einen angeblich offenen Betrag in Höhe von ca. 6Y,XX € einzufordern,.. da ich bisher dieser vermeintlichen Zahlungsforderung nicht nachgekommen bin,… Versucht nun eine gewisse Rechtsanwaltskanzlei Ronald Frerks, Cuxhaven dies erneut mit dem Hinweis,.. ich zitiere ..“Ordnungshalber weise ich Sie darauf hin, das die Anmeldung aufgrund der gespeicherten IP-Adresse und der angegebenen emailadresse nachgewiesen werden kann…. “ Zitat Ende
    Erstaunlich in diesem Zusammenhang erscheint mir das der Absender der email seitens dieser Kanzlei (office@ra-inkasso.com) bei einem gewöhnlichen Aufruf…
    z.B http://www.ra-inkasso.com, http://ra-inkasso.com o.ä nicht verfügbar ist Fehler 404…
    insgesamt fordert diese genannte RA-Kanzlei von mir einen Betrag von 1XX,XX EURO Unter Androhung im Falle einer ergibnislosen Fristablaufs.. die gegenständliche Forderung gerichtlich geltend machen zu wollen…
    … das sieht so aus, als hab ich gerade einen Abzocker… an meiner backe…
    Nach meinen bisherigen Recherchen gibt es ein Unternehmen in der Niederlanden
    webbiling.com BV… mit google.de-Suche bin ich auch auf ein unternehmen mit dem gleichen Namen in Hamburg gestossen…
    Allerdings wenn man versucht Firmendaten, wie z.B. Geschäftsfüher usw. abzufragen.. sind sämtliche firmenrelevante Daten ausge-X-T …?????? und …
    das dürfte bezeichnend sein,, diese website steht angeblich zum Verkauf…?!
    Hat man da noch Worte… Interessehalbe frag ich einfach mal nach wer hat auch schon Post/email seitens der webbilling erhalten und wer hatte auch schon mal das Vergnügen mit der Rechtsanwaltskanzlei Ronald Frerks, Postfach 646, 27456 Cuxhaven – bzw – Große Hardewick 22 A, 27472 Cuxhaven…
    Vielen Dank einstweilen, Xaver

    Antwort
  • 4. April 2013 um 21:12
    Permalink

    Heute 4.4.13 erhalten

    Guten Tag Anja Xxx,

    es wurde gerade gesehen, dass unsere Forderung Nr.: 4978442474 noch nicht beglichen wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Rechnung in Höhe von 899,00 Euro an uns überweisen.

    Aktikelnummer: 4978442474 Anja Xxx 899,00 Euro

    Im anderen Fall müssen wir laut deutschen Recht die offenen Kosten beim Rechtsanwalt fordern.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung finden Sie im Anhang.

    mygall GmbH
    Telefon: (+49) 601 9777723
    Umsatzsteuer-Nr.: DE627927656 Bremen
    Geschäftsleiter: Lucie Vogel

    Von:
    „my­gall Inkas­so­bu­ro“

    Anhang natürlich nicht geöffnet…lol

    Antwort
  • 4. April 2013 um 21:15
    Permalink

    Auch ich habe heute (04.04.13) wieder einmal eine Nachricht bekommen von Online Simprove-S?hop (frank_der_glaser@onlinehome.de)

    Als anhang auch oder wie immer eine Zip-Datei

    Guten Tag Stefanie ……..,

    es wurde leider mitbekommen, dass die Mahnung Nummer: 762540346 immer noch nicht ausgeglichen wurde.
    Wir belassen Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Summe in Höhe von 476,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.

    Produktnummer: 762540346 Stefanie …… 476,00 Euro

    Im anderen Fall können wir nach § 286 BGB die offenen Forderungen beim Rechtsanwalt melden.

    AGBs und Widerrufsrecht sind in der beigefügten Rechnung.

    Simprove-Shop Ltd.
    Telefon: (+49) 665 4113236
    Umsatzsteuer-Nr.: DE535364499 Arnis
    Direktor: Nora Jung

    Antwort
  • 4. April 2013 um 22:42
    Permalink

    Habe heute folgende Email erhalten. Im Anhang eine Zip Datei. Habe sie zum Glück nicht geöffnet.
    Sehr geehrter Kunde Silke ,

    wir haben gerade sehen müssen, dass die Forderung Nr.: 90541158 nicht bezahlt wurde.
    Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Rechnung in Höhe von 639,00 Euro an uns überweisen.

    Aktikel-Nummer: 90541158 Silke 639,00 Euro

    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges müssen wir laut geltendem Recht die offenen Kosten durch Rechtsanwalt melden.

    AGBs und Widerrufsbelehrung sind in der beigefügten Rechnung.

    Bergfreunde.de AG
    Telefon: (+49) 911 2747684
    Umsatzsteuer-Nr.: DE830539481 Arnstadt
    Betriebsleiter: Karl Winkler

    Habe von dieser Firma noch nie was gehört und auch nichts bestellt. Vermute deshalb auch einen Virus. Letzte Woche bekam ich bereits schon mal eine Mail die aber direkt von meinem Virenprogramm erkannt und gelöscht wurde.

    Antwort
  • 4. April 2013 um 23:36
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde R

    es wurde gerade festgestellt, dass unsere Rechnung Nummer: 3898808771 nicht bezahlt wurde.

    Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 355,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.
    Produktnummer: 3898808771 Rene Grodofzig 355,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung müssen wir nach deutschen Recht die offenen Kosten durch Inkasso fordern.

    AGBs und Widerrufsrecht finden Sie im Anhang.

    Ikarus GmbH
    Telefon: (+49) 425 0978172
    Umsatzsteuer-Nr.: DE585961434 Attendorn
    Direktor: Leonard Lorenz

    Antwort
  • 5. April 2013 um 01:11
    Permalink

    ….Heute mit Anhang …. sofort gelöscht

    Guten Tag……

    wir müssten leider sehen, dass unsere Rechnung Nummer: 2309894007 nicht beglichen wurde.
    Wir belassen Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Summe in Höhe von 711,00 Euro an uns überweisen.

    Aktikelnummer: 2309894007 Anna Perlejewska 711,00 Euro

    Im anderen Fall müssen wir nach Paragraph 286 BGB die offenen Kosten beim Inkasso fordern.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung finden Sie im Anhang.

    Jets24 Aktiengesellschaft
    Telefon: (+49) 116 7143029
    Umsatzsteuer-Nummer: DE581538415 Köln
    Direktor: Katharina Schneider

    Antwort
  • 5. April 2013 um 06:23
    Permalink

    Habe gestern folgende Mahnung von kgoerg@t-online.de erhalten!

    Sehr geehrter Kunde XXXXX XXXXX,

    wir haben leider festgestellen müssen, dass unsere Mahnung Nummer: 3448593324 noch nicht bezahlt wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Summe in Höhe von 551,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.

    Aktikelnummer: 3448593324 XXXXX XXXXX 551,00 Euro

    Im Fall eines weiteren Zahlungsverzuges können wir laut Paragraph 286 BGB die offenen Kosten beim Anwalt fordern.

    AGB´s und Widerrufsbelehrung sind in der beigefügten Rechnung.

    Citydeal.de Ltd.
    Telefon: (+49) 131 5697449
    Umsatzsteuer-Nummer: DE378229206 Aken
    Geschäftsleiter: Mathis Stein

    Im Anhang: 1 zip-Datei (trojaner inklusive), die sich -Gott sei`s gedankt- nicht öffnen ließ, allerdings auch nicht mehr von meinem PC entfernen lässt :o(((

    Antwort
  • 5. April 2013 um 08:17
    Permalink

    Guten morgen,

    gut das es solche Internetseiten gibt wo man sich schlau machen kann, habe gesern abend eine ähnliche Mail bekommen die ich euch nicht vorenthalten will…
    Ich hoffe das es sich auch um eine Spammail handelt. DIe normale Mail ging auch nur im html text darzustellen und im Anhang war auch eine zip Datei das öffnen wurde von meinem Rechner verhindert 🙂 Die Telefonnummer von der Dame existiert nicht und auch die Firma in Altenau scheint es nicht zu geben wenn mann unter colect-it ag sucht ist diese erfolglos

    Guten Tag Mario…,

    wir haben gerade mitbekommen, dass die Mahnung Nr.: 98976756 noch nicht beglichen wurde.
    Wir bieten Ihnen trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Rechnung in Höhe von 129,00 Euro an uns überweisen.

    Bestellnummer: 98976756 M 129,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung müssen wir nach deutschen Recht die offenen Rechnungen durch Gericht fordern.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht sind in der beigefügten Rechnung.

    Collect-it.de Ag
    Telefon: (+49) 198 7358904
    Umsatzsteuer-Nr.: DE593405396 Altenau
    Inhaber: Antonia Klein

    Von: „Collect-it.de Mahnstelle“
    An:
    Datum/Uhrzeit: 04.04.2013 / 18:22(Empfang)
    Nachrichtenart: E-Mail 99 KB Anlagen
    Betreff: MahnkostenIhreroffenenRechnungüber129,00Euro

    Antwort
  • 5. April 2013 um 09:18
    Permalink

    Das nervt! Spam kam heute morgen. Absender ist an-wellner@t-online.de. Rufnummer gibt es nicht.

    Sehr geehrter Kunde XY,

    wir müssten leider mitbekommen, dass die Forderung Nummer: 3266287890 noch nicht beglichen wurde.
    Wir belassen Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Summe in Höhe von 243,00 Euro an uns überweisen.

    Bestell-Nummer: 3266287890 XY 243,00 Euro

    Im anderen Fall müssen wir nach Paragraph 286 BGB die offenen Rechnungen beim Gericht fordern.

    AGBs und Widerrufsrecht sind in der beigefügten Rechnung.

    allmyTea GmbH
    Telefon: (+49) 396 7464634
    Umsatzsteuer-Nummer: DE371640365 Altensteig
    Inhaber: Frank Schulte

    Antwort
  • 5. April 2013 um 09:53
    Permalink

    …heute sogar von Weltbild 900 Euro Mahnkosten :-O

    Antwort
  • 5. April 2013 um 10:05
    Permalink

    Am 04.04.2013 erhielt ich folgende E-Mail mit (nicht geöffnetem) Anhang:

    Absender: KronederSchoepfung Mahnstelle (s.liedtke@directbox.com)

    Betreff: Abmahnung Ihrer nicht beglichenen Rechnung 08093799749 über 263,00 Euro?

    Guten Tag …,

    wir haben soeben mitbekommen müssen, dass unsere Rechnung Nummer: 08093799749 immer noch nicht ausgeglichen wurde.
    Wir belassen Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Rechnung in Höhe von 263,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.

    Produktnummer: 08093799749 Nadine Busch 263,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung müssen wir nach Paragraph 286 BGB die offenen Forderungen beim Inkasso melden.

    AGBs und Widerrufsbelehrung finden Sie im Anhang.

    KronederSchoepfung Aktiengesellschaft
    Telefon: (+49) 848 8510853
    Umsatzsteuer-Nr.: DE435370897 Annaburg
    Inhaber: Lya Pfeiffer

    Antwort
  • 5. April 2013 um 10:19
    Permalink

    habe heute ein Spam von TAPETEN.JOE.DE mit einer Mahnung von über 500,00 bekommen
    mein E-mail Postfach hat mich davon gewarnt !!!

    Antwort
  • 5. April 2013 um 10:42
    Permalink

    Hallo , habe heute diese email bekommen

    Guten Tag …..NAME WAR RICHTIG !!!

    wir haben leider mitbekommen, dass die Forderung Nr.: 670175236 immer noch nicht bezahlt wurde.
    Wir belassen Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Rechnung in Höhe von 339,00 Euro an uns zahlen.

    Produktnummer: 670175236 ?………339,00 Euro

    Im anderen Fall müssen wir laut § 286 BGB die offenen Forderungen beim Inkasso fordern.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung finden Sie im Anhang.

    Frustless.de Ltd.
    Telefon: (+49) 287 8325747
    Umsatzsteuer-Nummer: DE982831753 Essen
    Betriebsleiter: Sarah Hahn

    Hat jemand auch Von DIESEN Leuten eine email bekommen?

    Den Anhang kann ich nicht öffnen und bei dieser Telefonnummer kommt , “ kein Anschluss unter …..“
    Lg

    Antwort
  • 5. April 2013 um 11:18
    Permalink

    Ich habe unter Absender „Ikarus Abrechnung“ mandy.rieske80@gmx.de folgende Mail erhalten:
    Guten Tag XY,
    wir haben gerade gesehen, dass die Mahnung Nr. …. noch nicht bezahlt ist.
    Wir belassen Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Rechnung in Höhe von 459,00 Euro an uns zahlen.
    Im anderen Fall können wir nach § 286 BGB die offenen Kosten beim Anwalt melden.
    ABGs und Widerrufsrecht sind in der beigefügten Rechnung.
    Ikarus GmbH
    Telefon: (+49) 799 2665824
    Umsatzsteuer-Nr. DE758411837 Allendorf
    Leiter: Karl Kuhn
    VORSICHT !

    Antwort
  • 5. April 2013 um 11:25
    Permalink

    Spam Mail erhalten von Berlet.de Rechnungsstelleperlenkarin_at_t-online.de.
    Interessanterweise war in der Mail mein Originalname angegeben.
    Jedoch lautet mein Name beim Freemail Anbieter nicht auf dem Originalnamen.
    Tätige dort aber viele Online-Bestellungen. Vermute deshalb, dass von irgendwem, wo ich meine Bestellungen tätige, mein Name (und was noch?) dadurch mit der web.de Mailadresse verknüpft wurde.

    Eingang erfolgte über web.de mit zip.Datei. Doppelt gepackt.
    Inhalt war eine MS-DOS Datei (die natürlich auf Keinem Fall öffnen)..
    AV-Programm avast und Malwarebytes hat nichts angezeigt.
    Was wieder einmal beweist, dass man sich nie blindlings auf derartige Schutzprogramme verlassen sollte.

    Danach mit Datenshredder mehrfach alles geschreddert.
    Inhalt des Mailtextes war eine angebliche Bestellung über 600,-€uro, war nicht bezahlt mit Androhung von Inkasso – Maßnahmen.

    Antwort
  • 5. April 2013 um 13:13
    Permalink

    Hab das gleiche bekommen habe aber nicht versucht dort anzurufen der einzige Unterschied ist bei mir ist es ein Mann der das abgeschickt hatGuten Tag Mehtap Akbas,

    es wurde leider festgestellt, dass die Mahnung Nummer: 1268079904 noch nicht ausgeglichen wurde.
    Wir bieten Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Summe in Höhe von 253,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.

    Bestell-Nummer: 1268079904 Mehtap Akbas 253,00 Euro

    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges müssen wir nach geltendem Recht die offenen Kosten beim Anwalt melden.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht finden Sie im Anhang.

    Marenga Ltd.
    Telefon: (+49) 264 8519670
    Umsatzsteuer-Nummer: DE195334128 Altenburg
    Vorstand: Oscar Ropke

    Antwort
  • 5. April 2013 um 13:14
    Permalink

    Kann mir jemand sagen was ich jetz machen soll :))
    Lg mehtap

    Antwort
  • 5. April 2013 um 14:59
    Permalink

    Bekam gestern diese Mail mit ZIPanhang, welche ich aber nicht geöffnet habe.

    Sehr geehrter Kunde (richtiger Name )
    es wurde soeben festgestellt, dass unsere Forderung Nr.: 0862606477 immer noch nicht ausgeglichen wurde.
    Wir bieten Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Rechnung in Höhe von 432,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.

    Aktikelnummer: 0862606477 Ernst Mitteregger 432,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung können wir laut deutschen Recht die offenen Kosten beim Rechtsanwalt fordern.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung sind in der beigefügten Rechnung.

    CoutureDiscount.de Ag
    Telefon: (+49) 632 4133256
    Umsatzsteuer-Nr.: DE159182221 Altlandsberg
    Leiter: Carl Friedrich

    Antwort
  • 5. April 2013 um 16:07
    Permalink

    Habe heute folgende mail erhalten und konnte den Anhang nicht öffnen.
    Sehr geehrter Kunde …………. Name war richtig,

    wir müssen gerade mitbekommen, dass unsere Rechnung Nummer: 460106101 noch nicht bezahlt wurde.
    Wir geben Ihnen trotzdem die letzte Möglichkeit, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Summe in Höhe von 313,00 euro an uns zahlen.
    Bestell- Nummer 460106101 Name 313,00 Euro.
    Im Falle eines weiteren Zahlungsverzuges müssen wir nach § 286 BGB die offenen Forderung durch Anwalt melden.
    AGBs und Widerrufsbelehrung sind in der beigefügten Rechnung.

    Fotokasten Ag
    Telefon ( 49) 814 3125867
    Umsatzsteuer_ Nr. DE696541115 Arnstadt
    geschäftsführer Fynn Thomas

    Liebe Grüße

    Antwort
  • 5. April 2013 um 18:20
    Permalink

    Gestern am 4.4.2013 in meinem E-Mail Postfach inkl. Zip-Datei:

    Sehr geehrter Kunde …(Name richtig),

    wir müssten soeben mitbekommen, dass die Mahnung Nr.: 769768383 noch nicht beglichen wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch noch eine letzte Möglichkeit, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Rechnung in Höhe von 772,00 Euro an uns überweisen.

    Bestell-Nummer: 769768383 (Name) 772,00 Euro

    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges müssen wir nach geltendem Recht die offenen Kosten beim Anwalt melden.

    AGBs und Widerrufsbelehrung finden Sie im Anhang.

    ProfiBag AG
    Telefon: (+49) 487 7890405
    Umsatzsteuer-Nr.: DE964284040 Bad Bevensen
    Geschäftsleiter: Sarah Hoffmann

    Antwort
  • 5. April 2013 um 18:41
    Permalink

    Das ist einfach ne Bodenlose Frechheit!
    ich bekomme seid einiger Zeit auch andauernd welche selbiger Art angeblich von citydealz…
    und die schaffen es sogar über die wechselnden Absender immer mal wieder in meinen normalen Posteingang :O

    Das ist nicht nur wirklich nervig, sondern macht mich auf dauer auch ein wenig kirre…
    Diesen Menschen sollte man sämtliche Postfächer zuspamen!

    sowas!

    Antwort
  • 5. April 2013 um 21:05
    Permalink

    Hallo, ich hatte auch gerade solch e-mail in meinem Spam verteiler und wollte sie schon öffnen aber mein nettes viren programm hat mich gewarnt, meine emal war mit online scakre oder so ähnlich bezeichnet, korios ist ja das es sich scheinbar immer im die fast selbe summe handelt.

    Antwort
  • 5. April 2013 um 21:25
    Permalink

    Ja mit der gleichen Telefon Nr….. Ich habe in den letzten 14 Tagen 5 oder 6 Solche „Mahnungen“ bekommen..
    Das einzige was ich gestern gemacht habe, als ich auf diese Seite hier weitergeleitet wurde, denen eine Antwort zu schicken, dass sie eine Anzeige wegen Betrug bekommen u das sie sich mal ein Deutschbuch kaufen sollen…
    Bei der 1 Mail, war noch mein Name richtig, aber bei der Adresse fragte ich mich, wann ich wohl umgezogen bin…
    Als Microsoft am Dienstag mein EMail Konto aus Sicherheitsgründen gesperrt hatte, wurde mir doch sehr unwohl, denn ich denk mal, dass wohl jemand mein EMail Konto geknackt hat und drauf los gekauft hat wohl meiner EMail Adresse angegeben, es ist schon unheimlich was sich da manche Kranke Köpfe ausdenken..
    Aber ich denke da kommt von denen nichts weiter, da ich dreist reagiert habe, keine Anhänge geöffnet habe und ich ein reines Gewissen habe, denn ich kann gar nichts auf Rechnung bestellen 😉
    Lg

    Antwort
  • 5. April 2013 um 21:30
    Permalink

    Guten Tag Sybille Wilbert,

    es wurde gerade mitbekommen, dass die Rechnung Nummer: 977506221 immer noch nicht ausgeglichen wurde.
    Wir bieten Ihnen trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Rechnung in Höhe von 288,00 Euro an uns zahlen.

    Bestell-Nummer: 977506221 Sybille Wilbert 288,00 Euro

    Im anderen Fall müssen wir nach deutschen Recht die offenen Forderungen durch Gericht melden.

    AGBs und Widerrufsrecht finden Sie im Anhang.

    CoutureDiscount.de GmbH
    Telefon: (+49) 287 7320401
    Umsatzsteuer-Nummer: DE651990207 Auerbach
    Leiter: Jolina Braun
    Mit Zip Datei im Anhang…..

    Antwort
  • 6. April 2013 um 10:48
    Permalink

    Hab vorgestern folgende Mail natürlich auch mit nem Zip-Anhang bekommen von der e-mail: gerald.schiefer@t-online.de

    Guten Tag (NAME)

    wir haben gerade festgestellt, dass unsere Rechnung Nummer: 68793911 noch nicht ausgeglichen wurde.
    Wir belassen Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Rechnung in Höhe von 835,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.

    Bestell-Nummer: 68793911 (Name) 835,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung müssen wir laut § 286 BGB die offenen Kosten durch Gericht melden.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht finden Sie im Anhang.

    Z?bre?Pois AG
    Telefon: (+49) 284 7148416
    Umsatzsteuer-Nummer: DE351270939 Altätting
    Vorstand: Emil Ropke

    Antwort
  • 6. April 2013 um 15:56
    Permalink

    Hallo,

    auch ich habe am Do. eine derartige Mail bekommen.

    Gleichzeitig bekam ich auch einige Meldungen über unzustellbare Mails. D.h., meine email-Adresse wurde als Absender mißbraucht.
    Mein Account wurde nicht gehackt. Warum sollte sich der Täter auch die Mühe machen, ihm gehts ja nicht um die Accountdaten, sondern um die Verbreitung des Anhangs, unabhängig vom Absender. Der wird vermutlich zufällig aus den Adresslisten der Spammer ausgewählt.
    Mein Computer wurde ebenfalls nicht mißbraucht, das zeigen die Header der unzustellbaren Mails. Die Mails wurden alle über verschiedene Provider geschickt, vermutlich von Computern die zum Opfer derartigen Spams geworden sind.
    Mich haben auch bis dato zwei Adressaten angeschrieben, teilweise (verständlich) etwas ungehalten. Keine Ahnung wie viele Mails „von mir“ noch im Umlauf sind bzw. noch gesendet werden. Ich kann es leider nicht verhindern. Eine neue Adresse wird auch nichts ändern (außer dass ich es nicht mehr mit bekomme).

    Ich finde es eher bedenklich, die Absender-Adressen hier zu veröffentlichen. Was soll das bringen ? Die Absender sind Opfer und keine Täter und es kann jeden treffen. Wer weiß schon, wo seine email-Adresse alles gespeichert ist (Shops, Dienstleister, Freunde, Festplatten, Handys, soziale Netzwerke, Cloud-Dienste, Apps, Spam-Adresslisten, etc.) und wer sie schon in die Finger bekommen hat.

    Viele Grüße

    Antwort
  • 6. April 2013 um 16:22
    Permalink

    Hallo,

    ich habe heute versucht mich auf mein arcor.de Emailkonto einzuloggen. Da bekam ich die Meldung, dass mein Konto gesperrt sei. Ich habe dann beim Kundendienst angerufen. Die haben meine Mail wieder freigeschaltet und das Passwort geändert.

    Ich habe meinen Posteingang gesichtet. Mir ist direkt eine Mail ins Auge gefallen, in deren Betreff etwas von Zahlungserinnerung stand.

    Ich habe die Mail geöffnet. Es war aber keine Forderung an mich, sondern eine Mail von einer Frau, die eine Spam-Zahlungsaufforderungsmail von meiner Adresse erhalten hatte. Ich habe dorekt nochmal beim Kundenservice angerufen und sie darüber informiert, dass von meiner Mail solche Spam Mails verschickt wurden.

    Der Mitarbeiter hat mich dann darüber informiert, dass deswegen mein Account gesperrt wurde.

    Ich habe die Mail ausgedruckt und bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Es waren auch Mails im Posteingang, die nicht zugestellt werden konnten. Diese habe ich mir auch angesehn. Es steht in jeder eine andere Firma drin.

    Leider ist der Anhang nicht mit drin. Laut Email soll im Anhang die Information über das Konto stehen, auf das man überweisen soll.

    Ich habe nun die betroffene Frau angeschrieben und um Zusendeung des Anhangs gebeten, da dies auch ein wichtiges Dokument für die Polizei ist. Ich hoffe, sie sendet mir den Anhang…

    LG

    Antwort
  • 7. April 2013 um 00:14
    Permalink

    Das habe ich am 4.04.13 bekommen. Mit einer .zip Datei im Anhang.

    Guten Tag (mein Name, der Nachname klein geschrieben),

    es wurde leider mitbekommen, dass unsere Rechnung Nr.: 465098993 nicht ausgeglichen wurde.
    Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Summe in Höhe von 712,00 Euro an uns überweisen.

    Produkt-Nummer: 465098993 (mein Name) 712,00 Euro

    Im anderen Fall können wir laut deutschen Recht die offenen Forderungen beim Rechtsanwalt melden.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung sind in der beigefügten Rechnung.

    FreiSchnauze AG
    Telefon: (+49) 528 6877926
    Umsatzsteuer-Nr.: DE775609278 Ahaus
    Direktor: Pauline Lorenz

    Ist das auch eine von diesen Spammails? Habe nie etwas in der Höhe bestellt! Was tun? Lg

    Antwort
  • 7. April 2013 um 12:44
    Permalink

    Habe auch ’ne Abmahnung in Höhe von 331,00€ bekommen. Da ich die Firma nicht kenne habe ich weder die mail aufgemacht noch den Anhang. Absender ist : Found4youRechnungsstelle<julia.meyr@web.de
    Betreff: Abmahnung ihrer nicht beglichenen Rechnung über 331,00€

    Antwort
  • 7. April 2013 um 18:07
    Permalink

    Habe heute auch so eine Mail bekommen und als Spam gemeldet. Absender war jollet410@msn.com
    Da ich nix bei Waveboard24 GmbH gekauft habe, habe ich auch nix zu bezahlen.
    Laut der Mail sitzt die Firma in Annaberg-Buchholz, hat aber ne Vorwahl von München!?
    Kann mich den Worten eines meiner „Vorredner“ nur anschließen, dass der Teufel die Absender persönlich holen und vorher noch gründlich durchprügeln sollte.

    Danke an alle, die hier geschrieben haben.

    Antwort
  • 7. April 2013 um 18:26
    Permalink

    Und wieder so ne Mail……nur von ner anderen Stelle!!!!

    Guten Tag Desiree F. ,

    es wurde gerade gesehen, dass unsere Forderung Nummer: 29966908792 nicht bezahlt wurde.
    Wir belassen Ihnen jedoch noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Rechnung in Höhe von 361,00 Euro an uns zahlen.

    Bestell-Nummer: 29966908792 Desiree F. 361,00 Euro

    Im anderen Fall können wir nach geltendem Recht die offenen Kosten beim Rechtsanwalt melden.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung sind in der beigefügten Rechnung.

    Winnitu Ltd.
    Telefon: (+49) 675 4311124
    Umsatzsteuer-Nummer: DE928344003 Ahrensburg
    Geschäftsführer: Dominik Dietrich

    Antwort
  • 7. April 2013 um 21:32
    Permalink

    Und auch ich hatte das Vergnügen – einschl. Zip-Datei und u.a. Mahnung
    – versendet von merienmoreira31@hotmail.com

    Sehr geehrter Kunde …,

    wir müssten feststellen, dass unsere Rechnung Nr.: 908384 für Mitglied … nicht ausgeglichen wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Rechnung in Höhe von 865.00 EURO an uns überweisen.
    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges müssen wir laut geltendem Recht die offenen Kosten beim Anwalt melden.

    Die Bestelleinzelheiten und die Kontodaten können Sie im Anhang sehen.

    …. beachten Sie, der Schuldner ist zum Ersatz des Verzögerungsschadens verpflichtet, er schuldet also Schadensersatz, § 280 Abs. 2, § 286 BGB.

    PersonalNOVEL Aktiengesellschaft
    Telefon: (+49) 286 4403593
    Allendorf
    Umsatzsteuer-ID: DE961973052
    Leiter Kimberly Schmitz

    Antwort
  • 8. April 2013 um 19:21
    Permalink

    Über zwei Monate ist es her das der Tread hier veröffentlicht wurde. Wir sind eine Firma die seit dieser Zeit davon betroffen ist, täglich unzählige Anrufe und unser Postfach läuft mit Anfragen zu den angeblichen Mahnungen voll.

    Wir benötigen jetzt schon einen Mitarbeiter der dies alles den Betroffenen kommuniziert. Der Aufwand ist nicht unerheblich, doch leider sind wir machtlos. Voriges Jahr war eine ähnlich Spamaktion, diese wurde nach ca. 2 Wochen beendet und dieses Jahr will es einfach kein Ende nehmen.

    Da hilft es uns auch nicht wirklich das viele verschiedene Fimen betroffen sind.
    Wir haben auf unserer Seite einen Hinweis eingeblendet und einen Link auf diese Seite gesetzt, doch die Anrufe laufen weiter hier ein.

    Das ist alles mehr als ärgerlich.

    Frank Schiffner
    uhrbox.de

    Antwort
  • 8. April 2013 um 21:49
    Permalink

    Heute erhalten von bobri@gmx.de

    Guten Tag,

    es wurde gerade gesehen, dass die Rechnung Nummer: 2446620457 noch nicht gebucht wurde.
    Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Summe in Höhe von 578,00 Euro an uns zahlen.

    Aktikelnummer: 2446620457- 578,00 Euro

    Im Fall einer nicht Zahlung müssen wir laut Paragraph 286 BGB die offenen Forderungen durch Anwalt fordern.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung finden Sie im Anhang.

    KindermodeShoppifant AG
    Telefon: (+49) 528 6468997
    Umsatzsteuer-Nr.: DE572660868 Alsfeld
    Vorstand: Dominik Winter

    Antwort
  • 9. April 2013 um 10:49
    Permalink

    Hallo,
    habe heute Post von einem Inkassobüro Citydeal.de, gejuk@web.de mit einer Zahlungsaufforderung von ca 700,00 € erhalten.
    Ich habe sie gleich ungeöffnet gelöscht.

    Antwort
  • 9. April 2013 um 12:24
    Permalink

    Hallo,

    ich habe zum zweiten mal solche Emails mit Zip Datei im Anhang bekommen.

    Die erste mit folgendem Absender: lp10@wanadoo.fr

    Sehr geehrter Kunde ,

    in der Hektik des Lebens haben Sie sicher nur übersehen, unsere Forderung zu bezahlen. Unglücklicherweise konnten wir bezüglich der angehängten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

    RECHNUNGSDATEN
    ________________________

    Datum: 05.01.2013 bestätigt von:
    Verzugszinsen der Mahnung: 11,00 Euro
    Offener Rechnungsbetrag: 869,57 Euro
    Bestell-Nummer: 124230623

    Wir verpflichten Sie den gesammten Betrag unter Angaben der oben genannten Bestellnummer bis zum 14.03.2013 auf das im Vertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. Sofern Sie den genannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Wenn Sie die Überweisung nicht rechtzeitig vornehmen, wird die Sache an unser Inkassobüro überreicht, was mit weiteren hohen Kosten gebunden sein wird.
    Ein weiteres Mahnschreiben erfolgt nicht.

    ==========================
    Mit freundlichen Grüßen
    Winnitu Annika Lange

    Antwort
  • 9. April 2013 um 12:25
    Permalink

    Und die zweite Email mit folgendem Absender mit Zip Datei : frelucie@videotron.ca

    Guten Tag Xxx,

    wir haben festgestellt, dass unsere Forderung NR.: 2435 für Mitglied immer noch nicht beglichen wurde.
    Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Rechnung in Höhe von 976.00 EURO an uns zahlen.
    Im Fall einer nicht Zahlung müssen wir nach geltendem Recht die offenen Forderungen beim Gericht melden.

    Die Bestelleinzelheiten und die Rechnung können Sie im zugefügtem Zip Ordner sehen.

    Xxxxx xxx beachten Sie, über die Verzinsung der Forderung hinaus hat der Schuldner auch jeden weiteren durch den Verzug entstandenen Schaden zu ersetzen.

    SkydiveNuggets Aktiengesellschaft
    Telefon: (+49) 155 2855430
    Bad Blankenburg
    Umsatzsteuer-ID: DE197013199
    Direktor Niko Hahn

    Antwort
  • 10. April 2013 um 08:32
    Permalink

    Ich habe heute von der Firma My-Dirty-Hobby AG, emailaddy rallihaltern@web.de sowie von der Firma My-Dirty-Hobby Portal, emailaddy 1724-347@onlinehme.de erhalten. Es geht um Beträge von 600.- bzw 200.-€. Ich habe die Anhänge nicht geöffnet und die Mails gelöscht

    Antwort
  • 10. April 2013 um 11:05
    Permalink

    Hallo,
    ich habe am 4.4.2013 eine Letzte Mahnung von „jewels24.de“ bekommen mit ZIP Anhang:

    ____________
    Sehr geehrter Kunde Isa …. ,

    wir haben leider mitbekommen müssen, dass die Mahnung Nr.: 9056618167 noch nicht bezahlt wurde.
    Wir belassen Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie innerhalb von 3 Tagen die ausstehende Summe in Höhe von 583,00 Euro an uns überweisen.

    Aktikel-Nummer: 9056618167 Isa …. 583,00 Euro

    Im anderen Fall können wir nach Paragraph 286 BGB die offenen Kosten durch Gericht fordern.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung finden Sie im Anhang.

    jewels24.de AG
    Telefon: (+49) 127 6002862
    Umsatzsteuer-Nummer: DE604602337 Bad Bevensen
    Direktor: Henry Günther

    __________________

    Antwort
  • 11. April 2013 um 09:02
    Permalink

    hallo
    ich bekomme ständig wütende post von mir unbekannten leuten, die „mit meiner privaten email“ drohmails und rechnungen etc bekommen haben.
    mein account ist wohl während meines urlaubes gehackt worden.
    kann mir jemand helfen, was ich tun kann, muss, damit der dreck aufhört?
    1 der angeblichen absender auf der mail
    Surfstickers AG
    Telefon: (+49) 618 8774662
    Umsatzsteuer-Nr.: DE051372287 Altena
    Direktor: Timo Kraus
    in vormaus vielen herzlichen dank für eure mühlen.
    martina

    Antwort
  • 11. April 2013 um 11:02
    Permalink

    Habe heute auch dieses Mail erhalten.

    Absender war: Rechnungsstelle MyDirtyHobby Community [alluetkenh@aol.com]

    Den Anhang (Zip-Datei) habe ich auch icht geöffnet und das Mail ist jetzt im Papierkorb.
    ————————————

    Sehr geehrter MyDirtyHobby Nutzer,

    in der Anlage erhalten Sie die Abrechnung für die elite Mitgliedschaft von MyDirtyHobby Community für den zeitlichen Raum von 6 Monaten. Wir hoffen Sie haben auch zukünftig Spaß in unserer Community. Die Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen zu begleichen. In der Beilage finden Sie Ihre Rechnung, unsere AGBs und die Widerrufsbelehrung. Falls keine Zahlung ankommen sollte bekommen Sie in 14 Tagen Schreiben von unserem Anwalt mit zusätzlichen Kosten.

    ————————————
    Rechnungs-Nr: 702910216
    Betrag: 399,00 Euro
    ————————————

    Mit freundlichen Grüßen Ihr MyDirtyHobby Community Support Team

    Antwort
  • 11. April 2013 um 19:47
    Permalink

    Uns geht es leider wie unter 254 von Enrico geschrieben. Wir haben auch solche Mails erhalten und gleichzeitig bekamen wir viele unzustellbare Mails, die unter unseren Namen versandt wurden, so wußten auch wir Bescheid.
    Wir sind wie Enrico schon geschrieben hat, nicht die Täter sondern Opfer von solchen E-Mails (siehe auch 269 Martina) und es ist für einen sehr unangenehm, weil man dem Ganzen hilflos ausgeliefert ist. Wir waren auch schon auf der Polizei, es wurde uns aber nicht viel Hoffnung gemacht, sie meinten die Mails werden meistens aus dem Ausland versandt.

    Antwort
  • 11. April 2013 um 21:22
    Permalink

    Habe soeben folgendes Mail mit Zip-Anhang erhalten, wir haben hier nichts bestellt. Also Vorsicht!

    dankeschön für Ihren Auftrag bei http://www.mirapodo.de

    Ihr Paket geht heute an Sie raus.

    Mit der Trackingnummer 107689835 können Sie den Status Ihres Paketsjederzeit auf http://www.gls.de verfolgen.

    Rechnungsname: Zahlungsmethode: Per Cheque

    Bestelldetails finden Sie Wegen Sicherheitsmassnahmen im Anhang.

    Vielen Dank!

    Ihr http://www.mirapodo.de Mail-Support

    mirapodo GmbH
    Auersreihe 51
    Augustusburg

    Fon 0800 6793 / 7698
    Kundenservice@mirapodo.de
    http://www.mirapodo.de

    Amtsgericht Auersreihe 75
    Altentreptow
    HRB 1528
    Geschäftsführer Marcel Berger
    Steuer-Nr. 956/4672/6236

    Ust-IdNr. DE 9358223503

    Antwort
  • 12. April 2013 um 11:05
    Permalink

    Habe diese Woche drei Mails bekommen. Angeblich habe ich bei Amazone 2 Bücher für insg.750€ bestellt. Habe jedoch keinen Account bei amazone. Die andrene 2 Mails mit Rechnungen in ähnlicher Höhe kamen von einer Firma Norton GmbH in Alsfeld. Die Firma gibt es dort jedoch nicht. Am besten sofort löschen und keinesfalls die Anhänge öffnen!

    Antwort
  • 12. April 2013 um 13:38
    Permalink

    Hallo alle zusammen,

    hab auch so ne Mail erhalten. Soll angeblich was bei Apple Store bestellt haben usw.

    Verehrt(r) Angelina ………….( hier war mein Nachname ),

    vielen Dank für Ihren Einkauf bei store.apple.com/de

    Ihr Paket wird heute zur Post gebracht.

    Mit der Tracking-Id 36438614043 können Sie den Status Ihrer Bestellungjederzeit auf http://www.gls.de verfolgen.

    Rechnungsname: Angelina ………, Zahlungsmethode: Auf Rechnung

    Rechnung finden Sie Wegen Vorsichtsmassnahmen im zugefügtem Zip Ordner.

    Wir danken Ihnen für Ihre Bestellung.

    Ihr store.apple.com/de Supportteam

    apple GmbH
    Hermannstal 60
    Asperg

    Fon 0800 1974/57647568
    Kundenservice@apple.de
    store.apple.com/de

    Amtsgericht Hermannstal 13
    Altenkirchen
    HRB 3982
    Geschäftsführer Lukas Becker
    Steuer-Nr. 655/1294/6313

    Ust-IdNr. DE 6432271491

    ABSENDER : mariokenny@web.de

    lg

    Antwort
  • 12. April 2013 um 21:05
    Permalink

    Sie brauchen eine Familie, Auto oder Business-Darlehen? Wenn ja mailen Sie uns mit:
    Name: ==
    Benötigte Menge: ==
    Dauer ==
    Land ===
    Tel ==

    whiteperry17@gmail.com

    Antwort
  • 13. April 2013 um 05:18
    Permalink

    Hallo,ich habe folgende Rechnung bekommen:
    Guten Tag lieber Bettina …..,

    vielen Dank für Ihren Vertrag mit http://www.adobe.com/downloads/

    Ihr Artikel wird heute zur Post gebracht.

    Mit der Paketnummer 82719852102 können Sie den Status Ihrer Sendungjederzeit auf http://www.ups.de sehen.

    Rechnungsname: Bettina ……. Zahlungsmethode: Lastschrift

    Rechnung finden Sie Aus Sicherheitsgründen im Anhang.

    Vielen Dank
    !Ihr http://www.adobe.com/downloads/ Supportteam

    adobe GmbH
    Blostwiete 65
    Auma

    Fon 0800 3393/70360633
    Mit Rechnung im Anhang,die ich natürlich nicht geöffnet habe!
    Supportteam@adobe.de
    http://www.adobe.com/downloads/

    Amtsgericht Blostwiete 63
    Alsdorf
    HRB 7060
    Geschäftsführer Maksim Hoffmann
    Steuer-Nr. 259/2727/2333

    Ust-IdNr. DE 1525004263

    Antwort
  • 13. April 2013 um 10:53
    Permalink

    Hallo zusammen,
    ich bekam heute auch eine Mail der gleichen Art vom Absender „auftragsstatus@service.otto.de“ mit folgendem Inhalt und einer .exe im Anhang.

    Sehr geehrte Kundin! Sehr geehrter Kunde!

    ?herzlichen Dank für Ihre Bestellung bei OTTO, deren Zugang wir Ihnen hiermit bestätigen.(ZIP-Datei)

    ?Vielen Dank für Ihren Einkauf
    ?Otto (GmbH & Co KG)

    _________________________
    Otto GmbH & Co KG
    Wandsbeker Straße 4-10
    16123 Hamburg

    Antwort
  • 13. April 2013 um 11:11
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde,
                                    Kompliment des Tages für Sie und Ihre Familie.
    Ich habe Sie Mail und die Menge, die Sie beantragt, alle mussten Sie jetzt tun
    ist auszufüllen und dieses form.We Angebot Darlehen für private oder geschäftliche
    Darlehen für verschiedene schlägt aus dem Minimum von £ 500 USD an die reichen
    maximal € 200.000.000,00 USD mit einem Zinssatz von 2%
    . Jetzt bewerben ……………………

                                                      Ausfüllen und
    Vollständiger Name ………………….
    Adresse ……………………..
    Land ……………………
    Darlehensbetrag …………………….
    Dauer der Ausleihe ……………………..
    Sex ………………………..
    Telefonnummer …………………………….
    Persönliche Handynummer ……………………….
    Haben Sie vor? Angewandte ……………………………..

    Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.
    Ich erwarte Ihre prompte Antwort Hochachtungsvoll.

    E-mail: whiteperry17@gmail.com
    Executive Finance / Loan Officer.
    (c) 2013 LEREMIA Tagaloa FINANCIAL HOME ®.

    Antwort
  • 15. April 2013 um 20:09
    Permalink

    kann es sein das so ziemlich jeder hier pay pal benutzt ??
    kann man das nicht herausfinden wer das war?

    Antwort
  • 16. April 2013 um 14:46
    Permalink

    Habe heute so eine Mail von Leitung http://www.otto.de erhalten!
    Bin da nicht mal Kunde!

    Hier die E-Mail…natürlich war auch eine ZIP-Datei als Anhang dabei!

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere Rechnung, noch unsere bisherigen Abmahnungen haben Sie bisher beachtet. Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 366,00 Euro! Sie haben einen rechtmäßigen Kaufvertrag geschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB in Anspruch genommen. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen. Wir wollen dies vermeiden!

    Rechnungsnummer: 4477696425
    Betrag: 366,00 Euro

    Zahlen Sie bitte sofort den ausstehenden Gesamtbetrag von 366,00 Euro an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Anwalt übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich kann ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.otto.de Support

    otto GmbH
    Horner Stieg 58 Aschersleben

    Hotline 0800 9075 / 29769
    Email-Support@otto.de
    http://www.otto.de

    Geschäftsführer Elisa Jäger
    Ust-IdNr. DE 1971583572

    Antwort
  • 16. April 2013 um 15:03
    Permalink

    Von: http://www.t-online- shop.de Mahnstelle (puk.hifi@t-online.de)
    Gesendet: Dienstag, 16. April 2013 11:39:48
    1 Anlage: Dritte Mahnung http://www.t-online- shop.de 48872013.zip (73,3 KB)

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere erste Rechnung, noch unsere bisherigen Zahlungserinnerungen fanden bei Ihnen Beachtung. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 873,00 Euro! Sie haben einen rechtmäßigen Vertrag geschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB beansprucht. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen. Wir möchten dies vermeiden!

    Produkt/Leistung: 48872013
    Betrag: 873,00 Euro

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 873,00 Euro an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich kann ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.t-online- shop.de Support

    t-online-shop GmbH
    Bleckering 65 Aichach

    Service-Tel 0800 3595 / 355
    Kundenservice@t-online-shop.de
    http://www.t-online- shop.de

    Geschäftsleiter Victoria Hofmann
    Ust-IdNr. DE 2313626215

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    mal abgesehn davon, dass mir die farbe von „Produkt/Leistung: 48872013“ nich gefällt und auch anders als im katalog ist 😉 , find ich die Ansprache als „Herr Kunde!“ zwar nett, aber man kriegt den deutlichen eindruck, dass der spammer zwar selber regelmäßig mahnungen erhält, aber keine ahnung davon hat, dass man in mahnungen schon schreiben muss, wer diese mahnung überhaupt bekommen soll 😀

    auch ist der wiederholte schreibfehler in der angeblichen web-adresse „www.t-online- shop.de“ wie die nicht dazu passende emailadresse (puk.hifi@t-online.de) ein deutliches zeichen, dass da jemand nur den versuch macht, seriös zu wirken, das aber mangels intelligenz nicht gebacken kriegt. ich möchte auch davor warnen, die als absender genannten adressen als die tatsächlichen urheber des spams zu betrachten. viel eher werden das nur frühere opfer des gleichen trojaners sein, der auch immer mitgeschickt wird.

    Antwort
  • 16. April 2013 um 16:03
    Permalink

    …und noch eine …angeblich von conrad.de

    Absender-E-Mail: http://www.conrad.de Leitung

    mit der Zip-Datei im
    Betreff: Dritte Mahnung www. conrad. de 4667641361.zip

    Wenn man das echte Impressum der Conrad.de aufruft, zeigt sich schnell, dass sowohl Geschäftsleiter Mia Pfeiffer wie auch die Ust-IdNr. DE 7502933944 falsch sind
    …wie auch sämtliche anderen Daten.

    Inhalt der Mail:

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere Rechnung, noch unsere letzten Mahnungen haben bei Ihnen zu einer Reaktion geführt. Überweisen Sie jetzt sofort den Betrag von 146,00 EU! Sie haben einen rechtmäßigen Kaufvertrag abgeschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB beansprucht. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen. Wir wollen dies vermeiden!

    Bestell-Nr.: 4667641361
    Ausstehender Betrag: 146,00 EU

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 146,00 EU an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich wird ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.conrad.de Supportteam

    conrad GmbH
    Auersreihe 86 Alsleben

    Service-Hotline 0800 2542 / 1283
    Kundenservice@conrad.de
    http://www.conrad.de

    Geschäftsleiter Mia Pfeiffer
    Ust-IdNr. DE 7502933944

    Antwort
  • 16. April 2013 um 17:31
    Permalink

    Spam, da mir gänzlich unbekannt

    Hallo sehr geehrter Nutzer,

    anbei erhalten Sie die Rechnung für die elite Mitgliedschaft von Mydirtyhobby.de AG für den zeitlichen Raum von 24 Monaten. Wir hoffen Sie haben auch zukünftig Spaß mit unterem Portal.

    Wir bitten um Überweisung des Rechnungsbetrages innerhalb von 7 Tagen an die in den AGBs genannte Bankverbindung. Im beigefügten Dokument finden Sie Ihre Rechnung, unsere AGBs und die Widerrufsbelehrung. Falls keine Zahlung erfolgen sollte bekommen Sie umgehend Mahnung von unserem Anwalt mit zusätzlichen Kosten.

    Rechnungsbetrag: 98,00 Euro

    Mit freundlichen Grüßen Ihr Mydirtyhobby.de Ltd. Support Team

    sowie

    hier kam weder je eine Rechnung noch eine Mahnung

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere Rechnung, noch unsere bisherigen Mahnschreiben fanden bei Ihnen Beachtung. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 388,00 EURO! Sie haben einen rechtmäßigen Vertrag abgeschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB in Anspruch genommen. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen. Wir wollen dies vermeiden!

    Bestellnummer: 3209096814
    Gesamtbetrag: 388,00 EURO

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 388,00 EURO an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Anwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich kann ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.medion.com/de/ Supportteam

    medion GmbH
    Dahrendorfweg 11 Altlandsberg

    Hotline 0180 3829 / 0751
    E-Mail-Support@medion.de
    http://www.medion.com/de/

    Geschäftsleiter Sophie Lange
    Ust-IdNr. DE 5829122563

    Antwort
  • 16. April 2013 um 18:39
    Permalink

    habe heute von linzchristian1@web.de eine Email erhalten. Offensichtlich auch SPAM – ist gott sei dank auch dort gelandet!!! aber die formulierung ist schon ziemlich dreist und macht einige leuten sicher angst. unfassbar!

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere Rechnung, noch unsere bisherigen Abmahnungen fanden bei Ihnen Beachtung. Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 299,00 EU! Sie haben einen rechtskräftigen Kaufvertrag geschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB in Anspruch genommen. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen. Wir wollen dies vermeiden!

    Rechnung Nr.: 97347748079
    Fälliger Gesamtbetrag: 299,00 EU

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 299,00 EU an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Anwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich wird ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.medion.com/de/ Support

    medion GmbH
    Bergstieg 31 Auma

    Telefon 0900 2479 / 3101
    Email-Support@medion.de
    http://www.medion.com/de/

    Geschäftsleiter Lara Müller
    Ust-IdNr. DE 4741696192

    Antwort
  • 16. April 2013 um 18:46
    Permalink

    Also diese tolle 3. Mahnung von „t-online-shop.de“ habe ich heute auch bekommen.

    Text ist der gleiche, aber Postadresse, Service-Telefonnr., UST-ID-Nr. und Geschäfstführer lauten anders.

    Die Absender-Email lautet ruth.engel@t-online.de.

    Habe mal etwas recherchiert und folgendes gefunden:

    das Portal „www.t-online-shop.de“ wird seit dem 1.1.2013 von der 004 Trading
    GmbH betrieben und nunmehr unter der neuen Marke „www.004.de“ fortgeführt.

    Antwort
  • 16. April 2013 um 19:07
    Permalink

    Hallo, hat diese Mail auch wer von euch bekommen?

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere Rechnung, noch unsere letzten Mahnungen haben bei Ihnen zu einer Reaktion geführt. Bezahlen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 139,00 EU! Sie haben einen rechtskräftigen Vertrag geschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB in Anspruch genommen. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen. Wir wollen dies vermeiden!

    Bestell-Nr.: 785208884
    Gesamtbetrag: 139,00 EU

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 139,00 EU an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich wird ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.voelkner.de Kundenservice

    voelkner GmbH
    Heckenpfad 31 Amäneburg

    Telefon 0900 9819 / 349
    E-Mail-Support@voelkner.de
    http://www.voelkner.de

    Geschäftsleiter Muhammad Schreiber
    Ust-IdNr. DE 4992115937

    Antwort
  • 16. April 2013 um 21:07
    Permalink

    Heute diese Mail erhalten mit Zip-Datei,bin dort nicht Kunde :

    Letzte Mahnung 16.04.2013 http://www.globetrotter.de Nummer 272660721

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere Rechnung, noch unsere bisherigen Abmahnungen haben bei Ihnen zu einer Reaktion geführt. Bezahlen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 537,00 EU! Sie haben einen rechtskräftigen Kaufvertrag geschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB in Anspruch genommen. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen. Wir wollen dies vermeiden!

    Produkt/Leistung: 272660721
    Gesamtbetrag: 537,00 EU

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 537,00 EU an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich wird ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.globetrotter.de Mail-Support

    globetrotter GmbH
    Blostwiete 71 Altenburg

    Fon 0180 2921 / 4753
    Email-Support@globetrotter.de
    http://www.globetrotter.de

    Geschäftsführer Paulina Berger
    Ust-IdNr. DE 5011251714

    Antwort
  • 17. April 2013 um 00:16
    Permalink

    MAHNUNG http://www.baby-walz….zip (73,3 KB)
    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere Rechnung, noch unsere letzten Abmahnungen haben Sie bisher beachtet. Überweisen Sie jetzt sofort den Betrag von 281,00 EU! Sie haben einen rechtskräftigen Vertrag geschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB beansprucht. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen. Wir möchten dies vermeiden!

    Bestell-Nr.: 715486989
    Fälliger Gesamtbetrag: 281,00 EU

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 281,00 EU an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich kann ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.baby-walz.de Email-Support

    baby-walz GmbH
    Audorfring 20 Aurich

    Service-Tel 0800 4893 / 762
    Support-Team@baby-walz.de
    http://www.baby-walz.de

    Geschäftsleiter Ute Fuchs
    Ust-IdNr. DE 8295300504

    Antwort
  • 17. April 2013 um 04:44
    Permalink

    Hallo habe heute diese Mail von ( http://www.hse24.de Geschäftsstelle ) bekommen.

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere Rechnung, noch unsere letzten Mahnungen haben Sie bisher beachtet. Überweisen Sie jetzt sofort den Betrag von 223,00 Euro! Sie haben einen rechtmäßigen Vertrag geschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB in Anspruch genommen. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen. Wir möchten dies vermeiden!

    Produktnummer: 80796921
    Ausstehender Betrag: 223,00 Euro

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 223,00 Euro an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich wird ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.hse24.de * Supportteam

    hse24 GmbH
    Dannerallee 23 Ahrensburg

    Telefon 0900 1978 / 29976
    E-Mail-Support@hse24.de
    http://www.hse24.de

    Geschäftsleiter Vanessa Beck
    Ust-IdNr. DE 4365280392

    Antwort
  • 17. April 2013 um 05:01
    Permalink

    Ich erhielt am 16.04.2013 ebenfalls eine E-Mail als „Dritte Mahnung“, deklariert von http://www.t-online-shop.de, Nummer 239 989 2118 , mit der Aufforderung, 753 Euro sofort zu zahlen, verbunden mit den Drohungen Rechtsanwalt, Gerichtsvollzieher und Eintrag bei der Schufa. Die Ansprache lautet bei mir auch „Herr Kunde“ und die Firmen-Adresse t -online-shop GmbH, Audorfring 81, Ansbach, Hotline: 0800 4085/056, Email-Support@t-online-shop.de, Geschäftsleiter Jonathan Hahn, Ust.IdNr. DE 7334228747 . Gesendet wurde die E-Mail von sandra_ahn@web.de.
    Ich war gleich geschockt, denn in meinem Alter (72 Jahre) bekommt man einen ganz schönen Schreck so eine Anzeige. Ich konnte heute Nacht keine Ruhe finden und sitze deshalb zu dieser Stunde am Computer und bin jetzt etwas beruhigt, dass es sich hierbei um ein Spam handelt.

    Antwort
  • 17. April 2013 um 06:52
    Permalink

    Mit angehängter ZIP-Datei landete diese Mahnung von buy.norton.com gestern in meinem Postfach. Eine wirkliche Bestellung bei Norton liegt natürlich nicht vor. Wie sich die Texte doch ähneln.

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere erste Rechnung, noch unsere letzten Zahlungserinnerungen haben bei Ihnen zu einer Reaktion geführt. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 185,00 EURO! Sie haben einen rechtskräftigen Vertrag abgeschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB in Anspruch genommen. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen. Wir möchten dies vermeiden!

    Bestell-Nr.: 590582145
    Gesamtbetrag: 185,00 EURO

    Zahlen Sie bitte sofort den ausstehenden Gesamtbetrag von 185,00 EURO an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich wird ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr buy.norton.com Kundenservice

    norton GmbH
    Dannerallee 92 Amberg

    Fon 0180 3117 / 535
    Mail-Support@norton.de
    buy.norton.com

    Geschäftsführer Samantha Muller
    Ust-IdNr. DE 1087228154

    Antwort
  • 17. April 2013 um 07:08
    Permalink

    Ist euch Vollpfosten eigentlich klar, dass die E-Mail-Absender gefälscht sind und irh hier im Klartext E-Mail-Adressen ins Internet blast, die Personen gehören, die mit der Sache nix zu tun haben und auch Opfer sind?
    @Admin: Die E-Mail-Adressen bitte umgehend entfernen oder unkenntlich machen.

    Antwort
  • 17. April 2013 um 09:15
    Permalink

    man kann wohl davon ausgehen, dass überhaupt keine der daten irgendwie echt sind, nicht einmal die korrekten daten der angegebenen firmen stimmen.

    es soll mit den seriösen firmennamen, hohen summen und drohungen nur panik gemacht werden, die einen verleiten soll, den anhang der mail zu öffnen.

    wenn man das aber macht, findet man sich demnächst auch hier als einer der versender dieser mails…

    und ganz nebenher wird der eigene rechne rvermutlich teil eines botnetzes, ohne dass man das wirklich merkt.

    das ganze system zielt NICHT darauf ab, irgendwelche überweisungen zu erhalten, sondern alleine darauf, sich möglichst schnell zu verbreiten…

    Antwort
  • 17. April 2013 um 13:16
    Permalink

    ich habe folgende eMail bekommen, auch mit einer zip Datei, die ich natürlich nicht geöffnet habe.

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere erste Rechnung, noch unsere letzten Zahlungserinnerungen fanden bei Ihnen Beachtung. Überweisen Sie jetzt sofort den Betrag von 695,00 EU! Sie haben einen rechtmäßigen Kaufvertrag abgeschlossen bzw eine Dienstleistung gemäß dem BGB in Anspruch genommen. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen. Wir wollen dies vermeiden!

    Produkt/Leistung: 54012932
    Betrag: 695,00 EU

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 695,00 EU an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Anwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich kann ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.plus.de Supportteam

    plus GmbH
    Audorfring 93 Asslar

    Fon 0180 6988 / 957
    Kundenservice@plus.de
    http://www.plus.de

    Geschäftsführer Isabell Maier
    Ust-IdNr. DE 1153536110

    Antwort
  • 17. April 2013 um 13:46
    Permalink

    Auch ich habe heute eine Mail mit ZIP Anhang erhalten:

    Sehr geehrter Kunde Nicole K.,

    unsere letzten Mahnungen fanden bei Ihnen keine Beachtung. Sie haben einen rechtskräftigen Kaufvertrag gemäß dem BGB geschlossen. Bezahlen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 491,00 Euro. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Empfangen von: Nicole **
    Rechnung Nr.: 280885975
    Gesamtbetrag: 491,00 Euro

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 491,00 Euro an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.baby-walz.de Support-Team

    baby-walz GmbH
    Auersreihe 21 Annaburg

    Telefon 0900 7115 / 501
    Mail-Support@baby-walz.de
    http://www.baby-walz.de

    Geschäftsführer Marc Jung
    Ust-IdNr. DE 5735518590

    Sowas ist doch echt die Krönung 🙂

    Antwort
  • 17. April 2013 um 14:06
    Permalink

    Habe heute folgende E-Mail (angeblich von Adobe) von dem Absender silkeapfelstaedt@aol.com bekommen. Die anhängende Zip-Datei mit der angeblichen Rechnung konnte ich nicht öffnen. Da wurde ich stutzig und habe rechercherchiert. Adobe nutzt die E-Mail-Endung @adobe.com und nicht @aol.com.
    Bin also sicher, dass es sich um Spam handelt. Zumal ich nichts gekauft habe.

    Guten Tag Jennifer ……..,

    unsere Abmahnungen haben Sie bisher nicht beachtet. Sie haben einen rechtskräftigen Vertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 349,00 Euro. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Empfänger: Jennifer ………….
    Vorgangsnummer: 974338734
    Betrag: 349,00 Euro

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 349,00 Euro an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.adobe.com/downloads/ Mail-Support

    adobe GmbH
    Hermannstal 30 Albstadt

    Tel. 0180 7119 / 832
    E-Mail-Support@adobe.de
    http://www.adobe.com/downloads/

    Geschäftsleiter Hannah Krüger
    Ust-IdNr. DE 7200708570

    Antwort
  • 17. April 2013 um 14:40
    Permalink

    Diese Mails scheinen immer besser zu werden, den ich hatte ebenfalls mal wieder eine erhalten. Als Absender die „www.esprit.de Mahnstelle“, also nix mehr mit irgendwelchen Fantasienamen an denen man das offentsichtliche erkennt. Da ich mir aber bewusst bin nie online bei Esprit, oder einem sonstigen Modehersteller, Klamotten für fast 900,-€ !! bestellt zu haben, wurde sie umgehend als Spam gekennzeichnet.

    >>>>>>
    Sehr geehrte/r Jan ….,

    die letzten Abmahnungen haben Sie bisher nicht beachtet. Sie haben einen rechtskräftigen Vertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 898,00 Euro. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Geliefert an: Jan ….
    Vorgangsnummer: 426594971
    Gesamtbetrag: 898,00 Euro

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 898,00 Euro an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.esprit.de Support

    esprit GmbH
    Derbyweg 36 Albstadt

    Fon 0180 5278 / 15022
    Kundenservice@esprit.de
    http://www.esprit.de

    Leiter Isabell Herrmann
    Ust-IdNr. DE 8982854349

    Antwort
  • 17. April 2013 um 15:14
    Permalink

    Uns erreichte heute diese Mail, im gleichen Strickmuster wie die oben beschriebenen. Interessanterweise gleichen sich die Texte, aber die angeblichen Absender unterscheiden sich. Also, Finger schön still halten, nichts öffnen und nicht anklicken und schon gar nicht eine 0900er Nummer anrufen!

    Guten Tag ,

    unsere Mahnungen fanden bei Ihnen keine Beachtung. Sie haben einen rechtskräftigen Vertrag gemäß dem BGB geschlossen. Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 628,00 EU. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Geliefert an:
    Vorgangsnummer: 3472017723
    Gesamtbetrag: 628,00 EU

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 628,00 EU an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Anwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr www8.hp.com/de/de/ Support-Team

    hp GmbH
    Heckenpfad 14 Annweiler

    Hotline 0900 3077 / 587
    Supportteam@hp.de
    www8.hp.com/de/de/

    Geschäftsführer Karoline Ziegler
    Ust-IdNr. DE 3452672861

    Antwort
  • 17. April 2013 um 18:06
    Permalink

    Ich hab heute auch solche emeil von dem Absender: a-zarach@t-online.de bekommen.

    „Sehr geehrter KundeXXXX
    unsere Abmahnungen haben Sie bisher nicht beachten. Sie haben einen rechtmäßigen Kaufvertrag gemäß dem BGB abgeschlossen.Überweisen Sie jetzt sofort den Betrag von 518,00Euro. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen,Rechtsanwalts-und Inkassogebühren entstehen.

    Rechnungsnummer:819684968
    Fälliger Gesamtbetrag:518,00 Euro

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 518,00 Euro an das in derBeilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.landsend.de Kundenservice

    landsend GmbH
    Blostwiete77 Alsdorf

    Service- Hotline01802603/41
    Mail-Support@landsend.de
    http://www.landsend.de
    Geschäftsleiter Nina Haas
    Ust-IdNr. DE 6025787438

    Mahnungwww.landsend.de 819684968.zip
    Geschäftsleiter

    Antwort
  • 17. April 2013 um 18:31
    Permalink

    Und noch eine Email von12.03.13
    Absender:ernst-einheuser@t-online.de

    Sehr geehrte Kundexxxx,

    jedem kann es mal passieren, dass eine Rechnung übersehenwird. Ünglücklicherweise

    konnten wir bezüglich der angehängten rechnung noch keinen Zahlungseingang ersehen.

    Forderung vom 12.08.2013

    Lieferung erfolgt am: 08.01.2013 versandt an:xxxxxx
    Verzugszinsen und Mahngebühren: 8,00 Euro
    Offene Rechnung: 592,82 Euro
    Bestellnummer:574646343

    Wir bitte Sie den gesammten Betrag unter Angaben der oben genanntenArtikelnummer bis zum 15.03.2013 auf das im Vertrag angegebene Bankkonto umgehen zu überweisen. falls Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Zinsen und Mahnkosten berechnen müssen.

    Sollten Sie die Überweisung nichtfristgemäß vornehmen,wird die Sache an unseren Rechsanwalt abgegeben,was mit weiteren Kostengebunden sein wird.
    Ein weiteres Mahnschreiben erfolgt nicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Couture Discount.de Frieda Seidel

    Kopie der Rechnung.zip

    Antwort
  • 17. April 2013 um 18:42
    Permalink

    Wir sind tattsächlich Anwender von „Kaspersky Internet Security“. Heute erhielten wir die folgende Mail:

    Sehr geehrter Kunde,

    unsere letzten Mahnungen haben bei Ihnen zu keiner Reaktion geführt. Sie haben einen rechtskräftigen Kaufvertrag gemäß dem BGB geschlossen. Überweisen Sie jetzt sofort den Betrag von 153,00 Euro. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Empfänger: XXXXX XXXXX
    Produkt/Leistung: 13866565528
    Betrag: 153,00 Euro

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 153,00 Euro an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Anwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.kaspersky.com/de/store E-Mail-Support

    kasperskystore GmbH
    Heckenpfad 72 Artern/Unstrut

    Service-Hotline 0800 0071 / 296
    Kundenservice@ kasperskystore.de
    http://www.kaspersky.com/de/store

    Leiter Collin Schmitz
    Ust-IdNr. DE 7505890960

    Antwort
  • 17. April 2013 um 19:49
    Permalink

    Aber immer das selbe…

    Sehr geehrte/r ,

    unsere letzten Mahnungen haben Sie bisher nicht beachtet. Sie haben einen rechtmäßigen Kaufvertrag gemäß dem BGB geschlossen. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 912,00 EURO. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen.

    Empfangen von:
    Vorgangsnummer: 860732357
    Betrag: 912,00 EURO

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 912,00 EURO an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.alternate.de Support-Team

    alternate GmbH
    Blostwiete 26 Achim

    Service-Hotline 0800 8153 / 21470
    Supportteam@alternate.de
    http://www.alternate.de

    Geschäftsführer Fynn Krämer
    Ust-IdNr. DE 0885600193

    Antwort
  • 17. April 2013 um 21:14
    Permalink

    ich habe auch eine mail von globetrotter GmbH bekommen.

    da heisst die Geschäftsführer Stella Ropke
    Ust-IdNr. DE 3779485688

    Guten Tag s…r…
    die letzten Abmahnungen haben Sie bisher nicht beachtet. Sie haben einen rechtskräftigen Vertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Überweisen Sie jetzt sofort den Betrag von 519,00 EU. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Geliefert an: s…..r…
    Bestellnummer: 742598610
    Betrag: 519,00 EU

    Zahlen Sie bitte sofort den ausstehenden Gesamtbetrag von 519,00 EU an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.globetrotter.de Email-Support

    globetrotter GmbH
    Culinstrasse 64 Abensberg

    Service-Tel 0900 2049 / 794
    Mail-Support@globetrotter.de
    http://www.globetrotter.de

    Geschäftsführer Stella Ropke
    Ust-IdNr. DE 3779485688

    Antwort
  • 17. April 2013 um 21:21
    Permalink

    Jetzt hat mich wohl auch erwischt, die hauen ja ganz schön auf den Putz..
    Gott sei Dank habe ich ein gutes Antivirenprogramm

    Sehr geehrte/r

    unsere Mahnungen fanden bei Ihnen keine Beachtung. Sie haben einen rechtmäßigen Kaufvertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 773,00 EU. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen.

    Empfänger: Julia
    Rechnungsnummer: 646972232
    Betrag: 773,00 EU

    Zahlen Sie bitte sofort den ausstehenden Gesamtbetrag von 773,00 EU an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.handyshop.de Email-Support

    handyshop GmbH
    Derbyweg 10 Aub

    Fon 0800 7816 / 3253
    Mail-Support@handyshop.de

    Antwort
  • 17. April 2013 um 22:04
    Permalink

    Habe heute diese Mail bekommen mit einer ZIP Datei
    (konnte sie Gott sei dank nicht öffnen)

    unsere Zahlungserinnerungen haben Sie bisher nicht beachtet. Sie haben einen rechtskräftigen Kaufvertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 582,00 Euro. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen.

    Geliefert an:
    Bestell-Nr.: 72436983568
    Gesamtbetrag: 582,00 Euro

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 582,00 Euro an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.apodiscounter.de Support-Team

    apodiscounter GmbH
    Auersreihe 45 Bad Aibling

    Tel. 0900 7610 / 3882
    Support@ apodiscounter.de
    http://www.apodiscounter.de

    Geschäftsleiter Frank Mayer
    Ust-IdNr. DE 1264857918

    Antwort
  • 17. April 2013 um 23:55
    Permalink

    Hallo,

    ich habe heute folgende spam-mail erhalten. Diese Idioten scheinen eine Vorliebe für den Heckenweg als Firmensitz zu haben, nur die Stadt wechselt regelmäßig. Werde die mail gleich löschen.

    Betreff: Mahnung 17.04.2013 store.apple.com/de Nummer 357188204
    Absender: rs-raser@web.de

    Guten Tag „Vorname Name“,

    die letzten Zahlungserinnerungen haben bei Ihnen zu keiner Reaktion geführt. Sie haben einen rechtmäßigen Kaufvertrag gemäß dem BGB geschlossen. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 913,00 EURO. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen.

    Empfänger: Vorname Name
    Bestell-Nr.: 357188204
    Fälliger Gesamtbetrag: 913,00 EURO

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 913,00 EURO an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Anwalt übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr store.apple.com/de Mail-Support

    apple GmbH
    Heckenpfad 69 Kiel

    Service-Tel 0180 5216 / 083
    E-Mail-Support@apple.de
    store.apple.com/de

    Leiter Milena Günther
    Ust-IdNr. DE 8774756111

    Antwort
  • 18. April 2013 um 00:20
    Permalink

    Habe gestern um 17 Uhr auch eine E-Mail mit dem Text, wie oben bekommen. Telefonnummer beginnt auch mit 0900 jedoch der Absender ist ein anderer und zwear vom www walbusch de. Den Anhang habe ich nicht geöffnet und werde jetzt alles löschwn.

    Antwort
  • 18. April 2013 um 00:56
    Permalink

    Eine Mail nach dem gleichen Strickmuster erreichte mich heute, dieses Mal wird der Name der Firma Westfalia verwendet:
    An: Uschi
    Betreff: Dritte Mahnung für Uschi von http://www.westfalia.de 17.04.2013
    Sehr geehrter Kunde Uschi ,

    unsere Zahlungserinnerungen haben bei Ihnen zu keiner Reaktion geführt Sie haben einen rechtskräftigen Kaufvertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 483,00 EURO. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen.

    Empfänger: Uschi
    Bestell-Nr.: 085241764
    Gesamtbetrag: 483,00 EURO

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 483,00 EURO an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.westfalia.de Supportteam

    westfalia GmbH
    Heckenpfad 99 Bad Bentheim

    Service-Hotline 0180 5554 / 848
    Support@westfalia.de
    http://www.westfalia.de

    Geschäftsleiter Merle Ropke
    Ust-IdNr. DE 4946619059

    Antwort
  • 18. April 2013 um 06:28
    Permalink

    Auch ich erhielt gerade eine E-Mail mit selben Text, diesmal von Schlecker (Sind die nicht schon lange Insolvent^^), allerdings wurde ich mit echtem Namen persönlich angeredet, also kein Herr Kunde:

    Sehr geehrte/r XXX

    unsere letzten Mahnungen haben bei Ihnen zu keiner Reaktion geführt. Sie haben einen rechtmäßigen Vertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 798,00 EU. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen.

    Empfänger: XXX
    Bestell-Nr.: 19689215
    Betrag: 798,00 EU

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 798,00 EU an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr www1.schlecker.com Support

    schlecker GmbH
    Dunckersweg 19 Kiel

    Hotline 0180 4424 / 4829
    Info@schlecker.de
    www1.schlecker.com

    Leiter Lina Schmitz
    Ust-IdNr. DE 9925655254

    Antwort
  • 18. April 2013 um 06:41
    Permalink

    Sprachlos!! Diese Mail erreichte uns gestern.

    Sehr geehrter Kunde St……,

    unsere letzten Mahnschreiben fanden bei Ihnen keine Beachtung. Sie haben einen rechtmäßigen Vertrag gemäß dem BGB geschlossen. Bezahlen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 627,00 EURO. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Empfangen von: St…..
    Bestellnummer: 723012657
    Fälliger Gesamtbetrag: 627,00 EURO

    Zahlen Sie bitte sofort den ausstehenden Gesamtbetrag von 627,00 EURO an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.hardwareversand.de Email-Support

    hardwareversand GmbH
    Dunckersweg 87 Apolda

    Hotline 0800 6872 / 01408
    Supportteam@hardwareversand.de
    http://www.hardwareversand.de

    Geschäftsleiter Lina Weiss
    Ust-IdNr. DE 8952751155

    Antwort
  • 18. April 2013 um 07:06
    Permalink

    das ist schon die dritte Mail die ich bekomme….

    Absender: http://www.computeruniverse.net Rechnungsstelle

    Sehr geehrte/r (mein Name),

    unsere letzten Zahlungserinnerungen haben Sie bisher nicht beachtet. Sie haben einen rechtmäßigen Vertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 579,00 EURO Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Geliefert an: (mein Name)
    Rechnung Nr.: 9157644310
    Gesamtbetrag: 579,00 EURO

    Zahlen Sie bitte sofort den ausstehenden Gesamtbetrag von 579,00 EURO an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.computeruniverse.net Support

    computeruniverse GmbH
    Hermannstal 74 Berlin

    Service-Tel 0180 2513 / 5924
    Supportteam@computeruniverse.de
    http://www.computeruniverse.net

    Geschäftsführer Maja Bauer
    Ust-IdNr. DE 7212746183

    Antwort
  • 18. April 2013 um 07:32
    Permalink

    Hallo,
    habe genau solch eine mail bekommen, leider hat meine Frau den ZIP Anhang geöffnet. Was kann dort jetzt passiert sein ? PC läuft normal, Virenscanner hat auch nichts gemerkt. Was kann ich noch tun ?

    Antwort
  • 18. April 2013 um 08:09
    Permalink

    Genau so eine Mail habe ich auch erhalten, war erst ziemlich erschrocken
    aber den Anhang habe ich nicht geöffnet!

    Weder unsere erste Rechnung, noch unsere bisherigen Mahnungen haben bei Ihnen zu einer Reaktion geführt. Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 893,00 EU! Sie haben einen rechtskräftigen Vertrag geschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB in Anspruch genommen. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen. Wir möchten dies vermeiden!

    Bestell-Nr.: 486337536
    Fälliger Gesamtbetrag: 893,00 EU

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 893,00 EU an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Anwalt übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich kann ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.home24.de Email-Support

    home24 GmbH
    Derbyweg 18 Apolda

    Tel. 0800 1432 / 5669
    Info@home24.de
    http://www.home24.de

    Geschäftsführer Jessica Schnittke
    Ust-IdNr. DE 6467340587

    Antwort
  • 18. April 2013 um 08:53
    Permalink

    Hallo,

    Amazon ist wohl auch betroffen:
    Sehr geehrte/r XXX,

    unsere letzten Zahlungserinnerungen haben bei Ihnen zu keiner Reaktion geführt. Sie haben einen rechtmäßigen Vertrag gemäß dem BGB geschlossen. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 459,00 EU. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Empfänger: XXX
    Bestellnummer: 1394018474
    Fälliger Gesamtbetrag: 459,00 EU

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 459,00 EU an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Anwalt übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.amazon.de Supportteam

    amazon GmbH
    Hermannstal 72 Altenau

    Hotline 0180 4072 / 06
    Mail-Support@amazon.de
    http://www.amazon.de

    Leiter Jonathan Otto
    Ust-IdNr. DE 1695338028

    Antwort
  • 18. April 2013 um 09:05
    Permalink

    hallo ich habe auch so eine email bekommen

    Guten Tag Daniel S

    unsere letzten Mahnschreiben haben Sie bisher nicht beachtet. Sie haben einen rechtskräftigen Kaufvertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 567,00 EU. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen.

    Ausgeliefert an: Daniel S
    Rechnungsnummer: 2981475631
    Betrag: 567,00 EU

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 567,00 EU an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.medion.com/de/ Mail-Support

    medion GmbH
    Derbyweg 56 Altlandsberg

    Service-Tel 0900 9930 / 6419
    Email-Support@medion.de
    http://www.medion.com/de/

    Geschäftsführer Angelina Scholz
    Ust-IdNr. DE 8813738381

    Antwort
  • 18. April 2013 um 10:21
    Permalink

    Hallo,

    ich habe heute eine „letzte Mahnung“ bekommen – von getgoods GmbH, die angeblich in Aichtal sitzen soll (Absender E-Mail war n.slansky@online.de). Angegeben war eine Kontaktrufnummer mit 0900-…., eine Zip-Datei hing dran (habe ich nicht geöffnet!), die Website getgoods.de inkl. UST-Nr. war angegeben sowie eine angebliche Anschrift in Aichtal, allerdings ohne PLZ. Es wird gedroht, dass Inkasso- und Anwaltskosten auf mich zukämen, wenn ich nicht zahle.

    Getgoods (richtiger Name: getgoods.de Vertriebs GmbH) sitzt in Frankfurt/Oder und hat dort auch eine ganz normal zu erreichende Rufnummer angegeben. Auch die UST-ID war eine komplett andere (steht alles im Impressum). Falls jemand auch solch eine Mail bekommen hat: Lasst Euch nicht einschüchtern – eindeutiger kann eine Betrugsmasche nicht sein! Und bloß nicht die ZIP-Datei öffnen!! Ist meistens ein Trojaner oder sonstiger Müll drin versteckt. Nur schade für die echten „getgoods“, dass die offensichtlich von so einem billigen Pack missbraucht werden (sorry für den Ausdruck, aber mehr fällt mir zu solchen Betrügern nicht ein).

    Antwort
  • 18. April 2013 um 10:29
    Permalink

    Habe heute diese Mail bekommen mit einer ZIP Datei:

    unsere Mahnungen haben bei Ihnen zu keiner Reaktion geführt. Sie haben einen rechtskräftigen Kaufvertrag gemäß dem BGB geschlossen Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 626,00 EU. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Geliefert an: XXXX
    Produkt/Leistung: 26862603375
    Fälliger Gesamtbetrag: 626,00 EU

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 626,00 EU an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.getgoods.de E-Mail-Support

    getgoods GmbH
    Dunckersweg 52 Aken

    Tel. 0900 9486 / 029
    Email-Support@getgoods.de
    http://www.getgoods.de

    Geschäftsführer Raphael Voigt
    Ust-IdNr. DE 5576809746

    Antwort
  • 18. April 2013 um 11:53
    Permalink

    Guten Tag Xxx,

    unsere Mahnungen haben Sie bisher nicht beachtet. Sie haben einen rechtskräftigen Vertrag gemäß dem BGB geschlossen. Bezahlen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 336,00 EURO. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen.

    Ausgeliefert an: Xxx
    Produkt/Leistung: 089533064
    Betrag: 336,00 EURO

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 336,00 EURO an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.lidl.de E-Mail-Support

    lidl GmbH
    Audorfring 98 Andernach

    Hotline 0800 7299 / 0509
    Kundenservice@lidl.de
    http://www.lidl.de

    Leiter Mathilda Kuhn
    Ust-IdNr. DE 6557532546

    Antwort
  • 18. April 2013 um 15:25
    Permalink

    Auch ich habe heute eine Mail bekommen die mir mehr als spanisch vorkommt…
    Abgesehen davon das ich nie eine andere Zahlungaufforderung erhalten habe, hab ich auch nie was bei der Firma gekauft von der die angeblich unbezahlte Rechnung stammt

    Guten Tag CXXXXX XXXXX,

    unsere Zahlungserinnerungen haben Sie bisher nicht beachtet. Sie haben einen rechtmäßigen Vertrag gemäß dem BGB geschlossen. Überweisen Sie jetzt sofort den Betrag von 562,00 Euro. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Inkassogebühren entstehen.

    Empfänger: CXXXXXXX XXXXXXX
    Bestellnummer: 5392433697
    Ausstehender Betrag: 562,00 Euro

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 562,00 Euro an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Anwalt übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.conrad.de Kundenservice

    conrad GmbH
    Dahrendorfweg 29 Altenau

    Antwort
  • 18. April 2013 um 20:28
    Permalink

    Hallo zusammen, das kam heute per mail. Ich hatte post von a.t.u.

    Sehr geehrte/r (NAME),

    die letzten Abmahnungen fanden bei Ihnen keine Beachtung. Sie haben einen rechtmäßigen Kaufvertrag gemäß dem BGB geschlossen. Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 472,00 Euro. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Empfangen von: NAME
    Rechnungsnummer: 78456459
    Gesamtbetrag: 472,00 Euro

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 472,00 Euro an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.atu.de/shop E-Mail-Support

    atushop GmbH
    Bleckering 53 Aalen

    Hotline 0900 6753 / 7803
    E-Mail-Support@atushop.de
    http://www.atu.de/shop

    Geschäftsleiter Kimberly Vigt
    Ust-IdNr. DE 6578155229

    Antwort
  • 19. April 2013 um 05:53
    Permalink

    Auch ich bekomme jetzt ständig solche Mails. Komisch ist, dass meine E-Mail Adresse als Absender dort eingetragen ist. Ich habe schon das PW des account geändert. Was geht da vor? Ich habe jedoch keinen Anhang geöffnet.

    Antwort
  • 19. April 2013 um 08:11
    Permalink

    Diesmal ist die Firma BonPrix am Start…:

    Sehr geehrte/r R*****,

    die letzten Abmahnungen fanden bei Ihnen keine Beachtung. Sie haben einen rechtmäßigen Kaufvertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Überweisen Sie jetzt sofort den Betrag von 457,00 EU. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Empfangen von: *****
    Vorgangsnummer: 5634768587
    Betrag: 457,00 EU

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 457,00 EU an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.bonprix.de Supportteam

    bonprix GmbH
    Horner Stieg 49 Arnstadt

    Tel. 0180 4205 / 57
    Email-Support@bonprix.de
    http://www.bonprix.de

    Leiter Philip Mayer
    Ust-IdNr. DE 2170900263

    und im Anhang: Rechnung ****.zip

    Antwort
  • 19. April 2013 um 10:02
    Permalink

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere Rechnung, noch unsere bisherigen Abmahnungen fanden bei Ihnen Beachtung. Bezahlen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 162,00 Euro! Sie haben einen rechtskräftigen Kaufvertrag abgeschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB in Anspruch genommen. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen. Wir wollen dies vermeiden!

    Rechnung Nr.: 6202640409
    Fälliger Gesamtbetrag: 162,00 Euro

    Zahlen Sie bitte sofort den fälligen Gesamtbetrag von 162,00 Euro an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich kann ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr http://www.lidl.de Support

    lidl GmbH
    Dunckersweg 81 Alfeld

    Telefon 0900 1032 / 41941
    Mail-Support@lidl.de
    http://www.lidl.de

    Geschäftsleiter Nico Lang
    Ust-IdNr. DE 8675211357

    Ps. Ich habe niemals etwas online bei Lidl gekauft…der Anhang, eine Zip-Datei als Rechnung, ließ sich nicht öffnen….wahrscheinlich auch gut so…..

    Antwort
  • 19. April 2013 um 11:10
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde Olaf xxxx

    unsere letzten Mahnungen haben bei Ihnen zu keiner Reaktion geführt. Sie haben
    einen rechtmäßigen Kaufvertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Überweisen Sie jetzt
    sofort den Betrag von 739,00 Euro. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt
    werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen,
    Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Ausgeliefert an: Olaf xxxx
    Produktnummer: 722163435
    Gesamtbetrag: 739,00 Euro

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 739,00 Euro an
    das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem
    RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid
    erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich
    ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr www8.hp.com/de/de/ Support

    hp GmbH
    Derbyweg 40 Aulendorf

    Fon 0180 5837 / 65
    Email-Support@hp.de
    www8.hp.com/de/de/

    Geschäftsführer Felix Schröder
    Ust-IdNr. DE 8565362146

    Antwort
  • 19. April 2013 um 11:12
    Permalink

    … ach ja, und im Anhang eine *.zip-Datei mit der angeblichen Rechnung.
    Löschen und weg …

    Antwort
  • 19. April 2013 um 12:56
    Permalink

    Habe gestern eine Mail von angeblich iTunes bekommen., 764 €
    War so geschockt, dass ich versuchte, die Zip zu öffnen, was aber nicht ging, denke ich zumindest.
    Konnte jedenfalls die angebliche Rechnung nicht lesen, Bildschirm flackerte stark und ich musste den Pc ausschalten.
    doof, ich weiß, aber schließlich könnte ja mein Sohn etwas heruntergeladen haben.

    Absender waltraud.stahlhofen@online de.

    Im Prinzip der gleiche Inhalt wie oben, Rechtsanwalt auch großgeschrieben, soll wohl einschüchtern.

    Unterschrieben mit itunes.apple.com/de.Support

    Itunes.apple GmbH
    Billufer 11 Altenburg

    Tel 0900 3719/4119
    support-Team@itunes.apple.de
    itunes.apple.com/de

    Geschäftsführer Marlene Fuchs
    Ust-IdNr.De 9958280859

    Antwort
  • 20. April 2013 um 13:06
    Permalink

    Mir ging es ebenso , dachte erst de kurze hat falsch gedrückt irgendwo … bin aber stutzig geworden nachdem ich auf die website bin und es die Art. Nr. nicht gab… die Tel Nummern nicht übereinstimmten … bin dann ins Impressum.. anderer Geschäftsführer andere Ust Nr. hier stimmt was nicht dann hab ich die Adresse Anschrift aus der Mail gegoogelt und bin auf eure Seite gestoßen vielen Dank… bin echt erleichtert.

    Guten Tag C… K…,

    die letzten Abmahnungen haben bei Ihnen zu keiner Reaktion geführt. Sie haben einen rechtskräftigen Kaufvertrag gemäß dem BGB geschlossen. Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 793,00 EU. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Empfänger: C… K…
    Produktnummer: 602683595
    Fälliger Gesamtbetrag: 793,00 EU

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 793,00 EU an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.handyshop.de Email-Support

    handyshop GmbH
    Dahrendorfweg 13 Aichach

    Hotline 0800 4133 / 4575
    Email-Support@handyshop.de
    http://www.handyshop.de

    Geschäftsleiter Aylin Simon
    Ust-IdNr. DE 7130297037

    Antwort
  • 20. April 2013 um 18:56
    Permalink

    Meine Oma hat gestern eine E-Mail von einem Kühnshop GmbH Aschersleben
    bekommen, in welcher steht dass sie 368, 12 euro bezahlen muss.
    Außerdem steht noch etwas mit Nokia GBRA dabei. Und es ist ein zip anhang dabei..
    was sagt ihr löschen oder zahlen?

    Antwort
    • 22. April 2013 um 11:56
      Permalink

      Wenn ihr keine Produkte bestellt habt, besteht auch kein Zahlungsgrund. im Zip-Ordner ist zudem ein Trojaner, aber keine Rechnung.

      Antwort
  • 20. April 2013 um 22:06
    Permalink

    Ich hab mit meim PC leider den Anhang einer solchen mail geöffnet…:-(((
    Was muss ich jetzt machen und beachten???
    Helft mit bitte!!!

    Antwort
  • 20. April 2013 um 22:39
    Permalink

    Ansendermail: r_seng@web.de

    Guten Tag Stephanie ********,

    unsere letzten Zahlungserinnerungen fanden bei Ihnen keine Beachtung. Sie haben einen rechtmäßigen Vertrag gemäß dem BGB geschlossen. Bezahlen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 711,00 EURO. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Geliefert an: Stephanie ********
    Produkt/Leistung: 2073396573
    Fälliger Gesamtbetrag: 711,00 EURO

    Zahlen Sie bitte sofort den ausstehenden Gesamtbetrag von 711,00 EURO an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erzwingen. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.otto.de Support

    otto GmbH
    Culinstrasse 34 Aken

    Service-Hotline 0800 3176 / 905
    Email-Support@otto.de
    http://www.otto.de

    Geschäftsführer Luisa Zimmerman
    Ust-IdNr. DE 9939047852

    Antwort
  • 21. April 2013 um 19:30
    Permalink

    Hallo
    Auch ich habe heute so eine Email bekommen und zwar von Esprit!

    Antwort
  • 21. April 2013 um 20:48
    Permalink

    Hallo, gerade ich habe auch so eine Email bekommen….:-(

    Von: Rechnungsstelle
    Rechnung store.apple.com/de Nummer 917019329

    Sehr geehrter Kunde K.K. (mein vollständiger Name),

    unsere letzten Abmahnungen fanden bei Ihnen keine Beachtung. Sie haben einen rechtmäßigen Vertrag gemäß dem BGB abgeschlossen. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 156,00 Euro. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Geliefert an: K.K
    Bestellnummer: 917019329
    Betrag: 156,00 Euro

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 156,00 Euro an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr store.apple.com/de Email-Support

    apple GmbH
    Bergstieg 33 Aichach

    Telefon 0800 1929 / 7172
    Supportteam@apple.de
    store.apple.com/de

    Geschäftsleiter Kimberley Böhm
    Ust-IdNr. DE 3251949331

    Antwort
  • 21. April 2013 um 23:01
    Permalink

    Habe heute folgende Nachricht erhalten!

    (Rechnungsstelle-cimicem@t-online.de)

    Rechnung für (mein Vor-und Nachname) von
    http://www.tomtom.com

    Sehr geehrte/r …

    Unsere Zahlungserinnerungen fanden bei Ihnen keine Beachtung.Sie haben einen rechtskräftigen Vertrag gemäß dem BGB abgeschlossen.Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 451,00EU.Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden,so werden Ihnen weitere sehr hohe Kosten für das Mahnwesen,Verzugszinsen,Rechtsanwalts-und Gerichtsgebühren entstehen.

    Empfangen von: Mein Vor und Nachname
    Vorgangsnummer: 0327238779
    Gesamtbetrag: 451,00EU

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 451,00EU
    an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zählen,werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden.Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken.Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr http://www.tomtom.com Support

    tomtom GmbH
    Culinstrasse 90 Aichtal

    Service-Tel 0180 8705/89
    E-Mail-Support@tomtom.de
    http://www.tomtom.com

    Leiter Benedikt Walter
    Ust-IdNr.DE 2628784893

    Und dann der Anhang, den ich Gott sei Dank nicht öffnen kann!

    Als ich die Mail gelesen habe,war ich erst geschockt, dann habe ich Namen,Firma gegoogelt und da kam nichts!

    LG

    Antwort
  • 22. April 2013 um 09:42
    Permalink

    Hallo,

    ich habe heute eine Mahnung von Kaspersky bekommen, die sieht total echt aus aber die Absendeadresse ist maillard.hanae@orange.fr. ??!!!

    Ich gehe davon aus das das Fake ist weil auch Zip Datei dahinter, nur zur Info falls jemand die selbe Email gebkommt. Einfach löschen!

    Sehr geehrte/r
    dies ist unsere letze Mahnung.
    Produktnummer: 80721067844
    Ausstehender Betrag: 774,00 EURO
    Zahlen Sie bitte sofort den ausstehenden Gesamtbetrag von 774,00 EURO an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls die Summe nicht bezahlt wird , werden wir als nächsten Schritt die Forderung unserem Anwalt übergeben.Hierdurch kommt ein zusätzliches Gerichtsverfahren und SCHUFA Eintrag zustande.

    Empfangen von:xxxxx
    Ihr http://www.kaspersky.com/de/store Supportteam

    kasperskystore GmbH
    Culinstrasse 78 Bad Bevensen

    Service-Tel 0180 1427 / 109958
    Mail-Support@ kasperskystore.de
    http://www.kaspersky.com/de/store

    Geschäftsleiter Kimberley Huber
    Ust-IdNr. DE 3615469782

    Antwort
  • 22. April 2013 um 10:45
    Permalink

    Habe zwei verschiedene E-Mailadresse und habe auf beide unabhänigerweise diese E-mails bekommen.
    Einmal von einer Firma Bader und einmal von einer Firma Logimat.
    Kann man dagegen vorgehen?

    Antwort
  • 22. April 2013 um 11:44
    Permalink

    Ich hatte anfang Februar auch zwei Mahnungen mit Anhang erhalten und sofort gelöscht.

    Aber jetzt werden seit letzter Woche mit meiner Mailadresse aus Mahnungen aller Art bzw. verschiedenen Firmen verschickt.
    Ich habe es gemerkt, da eine Kundin mir genatwortet hatte und jeden Tag ca. 10
    Mails unbekannt zurückkommen.

    Was kann ich tun!

    Antwort
  • 22. April 2013 um 13:35
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde ,

    dies ist unsere letze Zahlungserinnerung.
    Rechnung Nr.: 042327908
    Gesamtbetrag: 642,00 Euro
    Zahlen Sie bitte unverzüglich den ausstehenden Gesamtbetrag von 642,00 Euro an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls die Summe nicht beglichen wird , werden wir als nächsten Schritt die Forderung unserem Anwalt übersenden.Hierdurch kommt ein zusätzliches Gerichtsverfahren und SCHUFA Eintrag zustande.

    leider hab ich

    Ausgeliefert an:

    Ihr http://www.t-online- shop.de Supportteam

    t-online-shop GmbH
    Bleckering 89 Arendsee

    Telefon 0180 5499 / 9258
    Supportteam@t-online-shop.de
    t-online- shop.de

    Geschäftsführer Tabea Vermut
    Ust-IdNr. DE 5999914507

    Ich hab mit meim PC leider den Anhang einer solchen mail geöffnet…:-((( (ZIP auch)
    Was muss ich jetzt machen und beachten???

    Antwort
  • 22. April 2013 um 13:38
    Permalink

    Und dann der Anhang könnte ich aber nur runterladen aber nicht öffnen, hab mich gewundert dann habe ich Namen,Firma gegoogelt und da kam nichts! dann bin ich auf diese seite gelandet.

    Antwort
  • 22. April 2013 um 17:51
    Permalink

    Bitte lasst doch die die E-Mail Namen von den Absendern weg. Diese sind nicht die Täter SONDERN DIE OPFER. Auch in unserem Namen werden solche E-Mails geschrieben und wir haben damit NICHTS zu tun. Bitte seht euch doch den Kommentar unter NR. 271 an. Wir bekommen auch E-Mails von manchen Betroffenen und diese sind teilweise nicht ganz nett, was auch verständlich ist, aber nochmals wir sind hier OPFER und sie verstehen das dann auch.
    Nehmt bitte Rücksicht auf uns OPFER und ENTFERNT die E-MAIL NAMEN.
    DANKE im Namen all derer die davon betroffen sind.

    Antwort
  • 23. April 2013 um 09:40
    Permalink

    Guten Tag XXX XXX,

    dies ist unsere letze Zahlungserinnerung.
    Bestell-Nr.: 95811712
    Fälliger Gesamtbetrag: 722,00 EU
    Zahlen Sie bitte sofort den ausstehenden Gesamtbetrag von 722,00 EU an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls die Rechnung nicht bezahlt wird , werden wir als nächsten Schritt die Forderung unserem Rechtsanwalt übersenden.Hierdurch kommt ein zusätzliches Gerichtsverfahren und SCHUFA Eintrag zustande.

    Geliefert an: XXX XXX
    Ihr http://www.hse24.de * Email-Support

    hse24 GmbH
    Dahrendorfweg 60 Annaburg

    Telefon 0900 5450 / 8663
    Supportteam@hse24.de
    http://www.hse24.de

    Geschäftsführer Lena Walter
    Ust-IdNr. DE 6348845037

    Antwort
  • 23. April 2013 um 17:11
    Permalink

    Das war schon meine 2 Mail wo ich bekommen habe

    Sehr geehrter Kunde XXXX,

    dies ist unsere letze Abmahnung.
    Bestell-Nr.: 73214200
    Ausstehender Betrag: 678,00 EURO
    Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 678,00 EURO an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls die Rechnung nicht beglichen wird , werden wir als nächsten Schritt die Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden.Hierdurch kommt ein zusätzliches Gerichtsverfahren und SCHUFA Eintrag zustande.

    Empfangen von: Thomas-b
    Ihr http://www.plus.de Support-Team

    plus GmbH
    Dunckersweg 73 Adenau

    Fon 0800 9208 / 67723
    Supportteam@plus.de
    http://www.plus.de

    Leiter Liah Wagner
    Ust-IdNr. DE 9902046397

    Antwort
  • 26. April 2013 um 07:32
    Permalink

    Hallo, ich habe vor ein paar Tagen diese Mail bekommen:

    Guten Tag…

    unsere letzten Mahnschreiben haben Sie bisher nicht beachtet. Sie haben einen rechtskräftigen Vertrag gemäß dem BGB geschlossen. Bezahlen Sie jetzt sofort den Betrag von 751,00 EURO. Sollte der abgeschlossene Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen.

    Bestellnummer: 39416224
    Ausstehender Betrag: 751,00 EURO

    Zahlen Sie bitte sofort den ausstehenden Gesamtbetrag von 751,00 EURO an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem RECHTSANWALT übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Gerichtskosten und wird sicherlich ein Eintrag bei der SCHUFA folgen.

    Ihr sanicare.de Support

    sanicare GmbH
    Dannerallee 92 Arneburg

    Tel. 0900 9977 / 61115
    sanicare.de

    Geschäftsleiter Liam Hoffmann
    Ust-IdNr. DE 2525641023

    Antwort
  • 27. April 2013 um 03:47
    Permalink

    Ich habe vor 1 Woche diese Mail hier erhalten.

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere erste Rechnung, noch unsere letzten Abmahnungen haben Sie bisher beachtet. Überweisen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 182,00 EURO! Sie haben einen rechtmäßigen Kaufvertrag abgeschlossen bzw. eine Dienstleistung gemäß dem BGB beansprucht. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen. Wir möchten dies vermeiden!

    Bestellnummer: 6297595146
    Fälliger Gesamtbetrag: 182,00 EURO

    Zahlen Sie bitte unverzüglich den fälligen Gesamtbetrag von 182,00 EURO an das in beigefügtem Vertrag angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übersenden. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich kann ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr voelkner.de Email-Support

    voelkner GmbH
    Bergstieg 90 Arendsee

    Telefon 0900 8952 / 7059
    Mail-Support@voelkner.de
    voelkner.de

    Geschäftsführer Max Jung
    Ust-IdNr. DE 3752885176

    Antwort
  • 29. April 2013 um 00:02
    Permalink

    Hallo Zusammen,

    auch ich bekam eine Mail von Surfstickers und hab erstmal blöd auf den Bildschirm geschaut.
    Der Betrag war zum Glück nicht so hoch, aber eben darum hatte ich erstmal gedacht, dass ich tatsächlich vergessen habe etwas zu bezahlen…

    Leider ist die Mail nicht im Spam gelandet, aber zum Glück arbeite ich am Mac und der Anhang hat nach einer Windows-Anwendung verlangt.

    Ich hoffe, dei Mail hat bei mir nichts eingerichtet.

    Das ist einfach ein SCHWEINEREI was sich da so manche erlauben.

    Hier ist die Mail:

    „Sehr geehrter Kunde XXXXXXXXXXXX,

    wir haben leider gesehen, dass die Forderung Nr.: 207750258 nicht gebucht wurde.
    Wir belassen Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie sofort die ausstehende Summe in Höhe von 148,00 Euro an uns zur Zahlung bringen.

    Bestell-Nummer: 207750258 Anastasia Schreider 148,00 Euro

    Im Fall eines weiteren Zahlungverzuges können wir nach § 286 BGB die offenen Forderungen beim Inkasso melden.

    AGBs und Widerrufsrecht finden Sie im Anhang.

    Surfstickers Aktiengesellschaft
    Telefon: (+49) 835 0156144
    Umsatzsteuer-Nummer: DE608365663 Ahlen
    Betriebsleiter: Katharina Schmitz

    Antwort
  • 29. April 2013 um 19:25
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde Maria Schimpelsberger,

    die Mahnung vom 07.04.2013 und Mahnung vom 14.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Verzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 4,50 EUR zu berechnen.
    Wir bitte Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 923,10 EUR spätestens bis zum 04. Mai 2013 auf im angehängten Kaufvertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Eine weitere Mahnung wird nicht versandt.

    Sollten Sie die Zahlung nicht fristgemäß vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassounternehmen abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Leo Vogt
    Hoh GmbH

    Antwort
  • 29. April 2013 um 19:47
    Permalink

    hr geehrter Kunde XXXXXXXXX,

    die Zahlungserinnerung vom 04.04.2013 und Zahlungserinnerung vom 19.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Zahlungsverzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 2,80 EUR zu berechnen.
    Wir bitte Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 245,60 EUR spätestens bis zum 04. Mai 2013 auf im angehängten Vertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Eine weitere Mahnung wird nicht geschickt.

    Sollten Sie die Zahlung nicht pünktlich vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassobüro abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Leoni Voigt

    Antwort
  • 29. April 2013 um 20:11
    Permalink

    Auch ich habe zum zweiten Mal eine eine änlcihe E-Mail mit folgendem Inhalt erhalten:

    Sehr geehrter Kunde Frau xxxxxx

    Sehr geehrter Kunde Caroline Pfeiffer,

    die Zahlungsmahnung vom 09.04.2013 und Mahnung vom 14.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Zahlungsverzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 8,00 EUR zu berechnen.
    Wir zwingen Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 951,30 EUR spätestens bis zum 04. Mai 2013 auf im angehängten Vertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Eine weitere Mahnung erfolgt nicht.

    Sollten Sie die Überweisung nicht pünktlich vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassounternehmen abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Alina Köhler software-download.mediamarkt.de
    Mediamarkt GmbH

    Antwort
  • 29. April 2013 um 21:24
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde Michael M.,

    die Zahlungserinnerung vom 08.04.2013 und Zahlungsmahnung vom 16.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Verzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 8,70 EUR zu berechnen.
    Wir zwingen Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 359,40 EUR spätestens bis zum 04. Mai 2013 auf im angehängten Vertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Ein weiteres Schreiben wird nicht geschickt.

    Sollten Sie die Überweisung nicht pünktlich vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassounternehmen abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Amelie Wagner buy.norton.com
    Norton GmbH

    Im Anhang auch eine Zip in Zip datei mit MS-DOS Anwendung

    Antwort
  • 29. April 2013 um 22:33
    Permalink

    29.04.2013 mit der Absendeadresse: prettydancing@gmx.de:

    Sehr geehrter Kunde xxxxxx xxxxxx,

    unsere Zahlungserinnerung vom 08.04.2013 und Mahnung vom 12.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Zahlungsverzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 6,70 EUR zu berechnen.
    Wir verpflichten Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 549,70 EUR spätestens bis zum 03. Mai 2013 auf im angehängten Vertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Ein weiteres Schreiben wird nicht versandt.

    Sollten Sie die Zahlung nicht pünktlich vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassobüro abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Aileen Otto
    Esprit GmbH

    Antwort
  • 29. April 2013 um 23:51
    Permalink

    auch ich habe heute eine solche EMail erhalten, allerdings auch nicht im Spam Ordner?! Die ist nun wieder etwas anders als Eure. Angeblich von der Firma Medion Gmbh, mit der ich noch nie etwas zu tun hatte und von der ich bis heute noch nie gehört habe: Woher haben die nur meine Anschrift und den Namen???? Ich habe mich sehr erschrocken und war total perplex. Anhang mit zip. habe ich nicht geöffnet!!!

    Sehr geehrter Kunde xxx,

    die Zahlungsmahnung vom 06.04.2013 und Mahnung vom 15.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet. (habe ich nie erhalten)

    Durch den anhaltenden Verzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher
    leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 7,80 EUR zu berechnen.
    Wir fordern Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 549,50 EUR spätestens bis zum 04.
    Mai 2013 auf im angehängten Kaufvertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der
    genannten Kundennummer zu überweisen.

    Ein weiteres Mahnbescheid wird nicht versandt.

    Sollten Sie die Zahlung nicht fristgemäß vornehmen, werde ich die Forderung an
    ein Inkassounternehmen abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten
    verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Fynn Lorenz
    Medion GmbH

    Adresse war: Musikmarkt@homeonline.de

    Antwort
  • 30. April 2013 um 07:01
    Permalink

    Heute hat es mich erneut erwischt, es ist unglaublich.

    Hier der Text ( ohne zip. Anhang 🙂 )

    Sehr geehrter Kunde ……………,

    die Zahlungserinnerung vom 09.04.2013 und Zahlungsmahnung vom 12.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Verzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 2,00 EUR zu berechnen.
    Wir zwingen Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 698,50 EUR spätestens bis zum 02. Mai 2013 auf im angehängten Vertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Ein weiteres Schreiben wird nicht versandt.

    Sollten Sie die Überweisung nicht pünktlich vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassobüro abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Katharina Schäfer
    Adobe GmbH

    Antwort
  • 30. April 2013 um 08:37
    Permalink

    Ich habe heute die unten stehende Mail erhalten.

    Ich wurde gleich stutzig und dachte an Hacking meiner Mailadresse, da ich nie bei Getgoods bestellt habe. Meine Mailadresse war getgoods.de (bei Auswahl „Passwort vergessen“) aber überhaupt nicht bekannt.
    Habe dann bei Getgoods direkt angerufen. Dort weiß man über diese Mails Bescheid.

    Kommentar des Mitarbeiters: nicht reagieren, Mail löschen, Anhang nicht öffnen
    *******************************************************************

    Von: Buchhaltung Getgoods GmbH (s-ropohl@t-online.de)
    Gesendet: Dienstag, 30. April 2013 01:11:16
    An: Laura H… (kiba…@….de)

    Sehr geehrter Kunde Laura H…,

    unsere Zahlungserinnerung vom 08.04.2013 und Zahlungserinnerung vom 17.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Verzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 4,70 EUR zu berechnen.
    Wir fordern Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 942,80 EUR spätestens bis zum 04. Mai 2013 auf im angehängten Kaufvertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Eine weitere Mahnung wird nicht geschickt.

    Sollten Sie die Überweisung nicht zeitlich vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassobüro abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Mathilda Graf
    Getgoods GmbH

    Antwort
  • 30. April 2013 um 08:55
    Permalink

    …. limango ist jetzt auch mit von der Runde – die übliche Email, gleich gelöscht:
    From: „Buchhaltung Limango GmbH“
    To: “ ……
    Subject: Mahnung vom 29.04.2013 ……. Limango GmbH
    …langsam muß man tatsächlich nachschauen, wo man wirklich was bestellt hat und wer der eigentliche Absender ist ….

    Antwort
  • 30. April 2013 um 09:01
    Permalink

    Heute (30.04.2013) habe ich zum zweiten mal solch eine unverschämte Spam-Mail mit Zip-Datei als Anhang geschickt bekommen:

    Betreff: Mahnung Doris E. Viking GmbH
    Absender: Mahnstelle Viking GmbH [sylvievautier@sfr.fr]

    Mail:

    „Sehr geehrter Kunde Doris E.,

    die Mahnung vom 05.04.2013 und Mahnung vom 11.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Verzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 2,70 EUR zu berechnen.
    Wir verpflichten Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 935,50 EUR spätestens bis zum 04. Mai 2013 auf im angehängten Kaufvertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Eine weitere Mahnung wird nicht geschickt.

    Sollten Sie die Zahlung nicht fristgemäß vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassounternehmen abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Emelie Weiss
    Viking GmbH“

    Antwort
  • 30. April 2013 um 09:49
    Permalink

    ich vermute mal das die zip Datei im Anhang ne modifizierte Datei ist, die beim anklicken ne exe oder dergleichen startet. so wird der Trojaner direkt aktiv auf dem PC. evtl späht der Trojaner den PC aus oder aber der PC wird genutzt um weitere solcher emails zu versenden.

    AUF KEINEN FALL DEN ANHANG VERSUCHEN ZU ÖFFNEN!

    Antwort
  • 30. April 2013 um 12:13
    Permalink

    Ich habe heute diese Email bekommen. Stutzig wurde ich, weil ich bereits vor zwei Monaten eine PhisingMail bekommen habe (zwar nicht von dieser angeblichen Firma- aber das kam mir wieder seltsam vor, weil ich nichts bestellt habe und noch nie mit dieser Firma Kontakt hatte). Außerdem haben Sie mich mit meinem alten Geburtsnamen angeschrieben und auch eine Zip Datei ist wieder im Anhang gewesen, wo angeblich der Vertrag zu finden wäre…..
    ich habe diese Email jetzt direkt gelöscht und unter Junk-Email gespeichert!

    Sehr geehrter Kunde XXXXX,

    die Zahlungserinnerung vom 04.04.2013 und Mahnung vom 11.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Zahlungsverzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 9,90 EUR zu berechnen.
    Wir bitte Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 516,10 EUR spätestens bis zum 04. Mai 2013 auf im angehängten Vertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Ein weiteres Schreiben erfolgt nicht.

    Sollten Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassounternehmen abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Mathilda Berger buy.norton.com
    Norton GmbH

    Antwort
  • 30. April 2013 um 18:24
    Permalink

    Hatte heute absolut identisch,(um 6:24 Uhr) bis auf den Betrag, die gleiche email wie 357 – Christine – 30.April 2013 erhalten. Gleich wieder gelöscht.
    Kann nur jedem raten, die ZIP-Datei auf keinen Fall zu öffnen!!!

    Antwort
  • 1. Mai 2013 um 08:59
    Permalink

    ACHTUNG! Das haben wir zurück bekommen von Mail Delivery. Wurde auch mit unserer E-Mail Adresse versandt.
    JETZT, werden auch falsche Mails mit Job-Angeboten versandt.

    From: „Online Werbeagentur“ @……….

    Sehr geehrte/r …….
    wir sind ein ein weltweit t=C3=A4tiges Unternehmen, das sich auf das Archiv= ieren von Schriftwerken spezialisiert hat und suchen zur Zeit Mitarbeiter z= ur Verst=C3=A4rkung unseres Teams. Wir bringen seit vielen Jahren in Auftra= g von Verlagen, Archiven, privaten Sammler und weiteren Kunden B=C3=BCcher,= Dokumente und Schriftst=C3=BCcke aller Art in digitale Form. Dadurch werde= n diese f=C3=BCr die Zukunft erhalten und erm=C3=B6glichen unseren Kunden d= en direkten Vertrieb digitalisierter Werke.=20

    Gerade sind folgende Stellen in Deutschland verf=C3=BCgbar:

    Bei Vollzeitt=C3=A4tigkeit/Teilzeitt=C3=A4tigkeit: Durchf=C3=BChrung von Au= fgaben zur digitalisieren von Schrift und Druckwerken.=20

    Stellenbezeichnung:
    Archivar / Scanner (m/w) Kennziffer ML-0440-683

    Der Verdienst betr=C3=A4gt je nach Anstellung zwischen 450 Euro und 1890 Eu= ro bei Vollzeitt=C3=A4tigkeit. Ihre T=C3=A4tigkeit wird sich auf das Digita= lisieren von Dokumenten und B=C3=BCcher beschr=C3=A4nken und kann von zu ha= use erledigt werden. Die ben=C3=B6tigten technische Ausr=C3=BCstung wird vo= n uns zu Verf=C3=BCgung gestellt. Der Arbeitnehmer hat keine Ausgaben und m= uss keine besonderen Kenntnisse mitbringen. Auch Rentner sind f=C3=BCr dies= T=C3=A4tigkeit gut geeignet.=20

    Was Sie mitbringen sollten:

    – Grundkenntnisse mit Umgang mit dem Computer und Scanner
    – Gewissenhaftigkeit, Best=C3=A4ndigkeit und Diskretion
    – sorgf=C3=A4ltige und strukturierte Arbeitsweise
    – Erlaubnis zur Arbeitsaufnahme in Deutschland
    – F=C3=A4higkeit f=C3=BCr verantwortungsvolles und selbstst=C3=A4ndiges Arb= eiten

    Haben Sie Interesse an dieser T=C3=A4tigkeit? Dann senden Sie uns bitte Ihr= e Bewerbung unter Angabe der Kennziffer und Ihrer Verf=C3=BCgbarkeit, an un= sere E-Mail indem Sie die antworten Taste dr=C3=BCcken.=20

    Joshua Huber =20
    Digital Service

    Diese E-Mail wurde von einer online Agentur versendet. F=C3=BCr den Inhalt = ist alleine der Auftraggeber verantwortlich. Sollten Sie keine weiteren Ema= ils mehr w=C3=BCnschen so senden Sie bitte eine leere Mail an: stop@marketi= ngs48-mail.at

    Antwort
  • 1. Mai 2013 um 10:42
    Permalink

    Ich habe heute (Feiertag!) auch eine solche E-Mail erhalten (Text ähnlich wie diverse andere – siehe oben). Lieferant war angeblich conrad.de. Sehr lustig fand ich, dass ich gleich per Vornamen angesprochen wurde. Bei so einer Anrede braucht man den weiteren Text, der vor Fehlern im Übrigen nur so strotzt, gar nicht zu lesen, weil klar ist, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugehen kann.

    Antwort
  • 1. Mai 2013 um 17:13
    Permalink

    Ich habe diese Email gestern bekommen und war erst sehr verunsichert, weil ich bisher wohl Glück hatte und von solchen mails verschont geblieben bin. Habe den Anhang selbsverständlich nicht geöffnet.
    Habe auch mit der Fa. Handyshop GMBH niemals Kontakt gehabt oder etwas bestellt. Ich habe diese Email sofort gelöscht und unter Junk-Email gespeichert!!

    Letzte Mahnung B.. K.. Handyshop GMBH
    Mahnstelle Handyshop GMBH (sci.yohann@orange.fr)
    Sehr geehrter Kunde B..K…
    die Zahlungsmahnung vom 04.04.2013 und Mahnung vom 19.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.
    Durch den anhaltenden Zahlungsverzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebührenin Höhe von 8,70 EUR zu berechnen.
    Wir zwingen Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 934,70 EUR bis spätestens bis zum 04. Mai 2013 auf im angehängten Kaufvertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisenEinweiteres Schreiben wird nicht geschickt.
    Sollten Sie die Überwesung nicht fristgemäß vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassobüro abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen
    Constantin Schmitz http://www.handyshop.de
    Handyshop GMBH

    Antwort
  • 1. Mai 2013 um 22:52
    Permalink

    Mail Nr. 2

    Sehr geehrter Kunde XXX,

    die Mahnung vom 08.04.2013 und Zahlungserinnerung vom 15.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Verzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 6,70 EUR zu berechnen.
    Wir verpflichten Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 832,00 EUR spätestens bis zum 04. Mai 2013 auf im angehängten Vertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Eine weitere Mahnung erfolgt nicht.

    Sollten Sie die Überweisung nicht fristgemäß vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassounternehmen abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Fabienne Weiss http://www.t-online- shop.de
    T-online-shop GmbH

    Antwort
  • 2. Mai 2013 um 12:34
    Permalink

    „Buchhaltung Louis GmbH“

    Sehr geehrter Kunde ,

    unsere Zahlungsmahnung vom 09.04.2013 und Zahlungserinnerung vom 13.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Verzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 2,00 EUR zu berechnen.
    Wir zwingen Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 426,40 EUR spätestens bis zum 02. Mai 2013 auf im angehängten Kaufvertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Eine weitere Mahnung erfolgt nicht.

    Sollten Sie die Zahlung nicht pünktlich vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassobüro abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Oliver Muller http://www.louis.de
    Louis GmbH

    Antwort
  • 7. Mai 2013 um 14:13
    Permalink

    Email vom 29.04.2013
    Absender: Itunes.apple GmbH
    Anlage: ZIP.datei

    Sehr geehrter Kunde …,

    unsere Zahlungsmahnung vom 02.04.2013 und Zahlungserinnerung vom 13.04.2013 blieben Ihrerseits leider unbeachtet.

    Durch den anhaltenden Verzug sind weitere Kosten entstanden, wir sehen uns daher leider gezwungen weitere Mahngebühren in Höhe von 8,00 EUR zu berechnen.
    Wir verpflichten Sie den Gesamtbetrag in Höhe von 485,50 EUR spätestens bis zum 04. Mai 2013 auf im angehängten Kaufvertrag stehende Bankverbindung unter Angabe der genannten Kundennummer zu überweisen.

    Eine weitere Mahnung erfolgt nicht.

    Sollten Sie die Überweisung nicht pünktlich vornehmen, werde ich die Forderung an ein Inkassobüro abgeben, was mit weiteren Kosten zu Ihren Lasten verbunden sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Lana Schmitt itunes.apple.com/de
    Itunes.apple GmbH

    Antwort
  • 7. Mai 2013 um 17:06
    Permalink

    Habe heute auch so eine E-Mail bekommen mit Zip-Datei-Anhang bekommen vor allendingen habe ich noch nicht mal eine Rechnung oder 1te Mahnung erhalten.

    pohl.sandra@t-online.de

    Sehr geehrte/r Alexa Nachmname.,

    in Bezug auf unsere Rechnung Nummer: 247787536 und unsere erste sowie unsere zweite Mahnung mussten wir heute feststellen, dass Ihre Zahlung bei uns noch immer nicht überwiesen wurde.

    Dies ist ein einseitigen Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Gericht anmelden. Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 291,00 EURO an uns zur Zahlung bringen. Die Zahldaten finden Sie im beigefügtem Vertrag.

    Nach geltendem Recht sind wir befugt, die anfallenden Kosten geltend zu machen. Alle bereits angefallenen und noch entstehenden Kosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten, Mahnkosten) gehen zu Ihren Lasten.

    Hotline 0800 4759 / 39072
    Email-Support@ itunes.apple.de
    itunes.apple.com/de

    Leiter Lennox Heinrich
    Ust-IdNr. DE 9557535216

    Antwort
  • 7. Mai 2013 um 20:36
    Permalink

    Habe ich heute (06.05.2013) von „Mahnbescheidstelle otto.de“ bekommen:

    Sehr geehrte/r XXX,

    mit Bezug auf unsere Forderung Nr.: 21498565445 und unsere 1. sowie auch unsere zweite Mahnung mussten wir heute feststellen, dass Ihre Zahlung bei uns noch immer nicht gebucht wurde.

    Dies bedeutet einen einseitigen Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Inkassobüro anmelden. Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 674,00 EURO an uns zur Zahlung bringen. Die Kontodaten finden Sie im beigefügtem Vertrag.

    Nach geltendem deutschen Recht sind wir befugt, die anfallenden Kosten geltend zu machen. Alle bereits angefallenen und noch entstehenden Kosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten, Mahnkosten) gehen zu Ihren Lasten.

    Tel. 0800 5142 / 70721
    Mail-Support@otto.de

    Leiter Philip Berger
    Ust-IdNr. DE 1205049460

    Antwort
  • 8. Mai 2013 um 00:51
    Permalink

    Dies habe ich heute bekommen mit Zip Datei als Anhang. Habe es nicht geöffnet, da ich mich nicht erinnern kann dort etwas bestellt zu haben.
    Ich denke, eine Mahnung wird immer noch per Post geschickt und nicht per email, oder liege ich da ganz falsch?

    Sehr geehrte/r xxxxxxxxx

    in Bezug auf unsere Forderung Nummer: 883837960 und unsere erste sowie auch unsere zweite Mahnung mussten wir heute feststellen, dass Ihre Zahlung bei uns noch immer nicht gebucht wurde.

    Dies ist ein einseitigen Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Inkassobüro anmelden. Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 159,00 Euro an uns zur Zahlung bringen. Die Zahlinformationen finden Sie im beigefügtem Vertrag.

    Nach geltendem deutschen Recht sind wir in der Lage, die anfallenden Kosten geltend zu machen. Alle bereits angefallenen und noch entstehenden Kosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten, Mahnkosten) gehen zu Ihren Lasten.

    Service-Hotline 0900 8034 / 7749
    Kundenservice@getgoods.de

    Leiter Eileen Winter
    Ust-IdNr. DE 3033618390

    Antwort
  • 8. Mai 2013 um 09:29
    Permalink

    Habe auch eine mahnungsmail erhalten, vom der Firma www8.hp.com/de und mit einer ZIP. datei. Ich musste mich zuerst schrecken dann habe ich angerufen, die Telefonnummer war überhaupt nicht vergeben !!!

    Sehr geehrte/r Shima ghodsi,

    mit Bezug auf unsere Rechnung Nummer: 8812713142 und unsere 1. sowie unsere zweite Mahnung mussten wir heute feststellen, dass Ihre Zahlung bei uns noch immer nicht überwiesen wurde.

    Dies ist ein einseitigen Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Inkassobüro anmelden. Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 764,00 Euro an uns zur Zahlung bringen. Die Kontodaten finden Sie im beigefügtem Vertrag.

    Nach geltendem deutschen Recht sind wir in der Lage, die anfallenden Kosten geltend zu machen. Alle bereits angefallenen und noch entstehenden Kosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten, Mahnkosten) gehen zu Ihren Lasten.

    Telefon 0800 9460 / 5709
    Support@hp.de
    www8.hp.com/de/de/

    Geschäftsleiter Lennard Ropke
    Ust-IdNr. DE 3729802981

    mannnnn voller Betrug !!!!!!

    Antwort
  • 8. Mai 2013 um 09:46
    Permalink

    Der absolute Hammer, muss man ja echt sagen, man fängt an darüber nachzudenken. Das witzige ist, meine Emailadresse läuft über einen anderen Nachnamen, aber sie haben meinen echten angeschrieben.. Möge sich die Polizei da nun drum kümmern 😉

    Bloß nicht öffnen – alles Betrug!

    Sehr geehrte XXX,

    in Bezug auf unsere Rechnung Nummer: 17332629 und unsere erste sowie unsere zweite Mahnung mussten wir heute feststellen, dass Ihre Zahlung bei uns noch immer nicht überwiesen wurde.

    Dies ist ein einseitigen Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Gericht anmelden. Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 431,00 EU an uns zur Zahlung bringen. Die Zahldaten finden Sie im beigefügtem Vertrag.

    Nach geltendem Recht sind wir in der Lage, die anfallenden Kosten geltend zu machen. Alle bereits angefallenen und noch entstehenden Kosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten, Mahnkosten) gehen zu Ihren Lasten.

    Tel. 0800 5108 / 456
    Support-Team@bader.de

    Geschäftsführer Finja Kübels
    Ust-IdNr. DE 5241294508

    Antwort
  • 9. Mai 2013 um 23:31
    Permalink

    Anbei ein Versuch eines Amazon-Fakes in Kopie.

    Sehr geehrte/r Andreas Sommer,

    mit Bezug auf unsere Rechnung Nummer: 1235996907 und unsere erste sowie unsere zweite Mahnung mussten wir heute feststellen, dass Ihre Zahlung bei uns noch immer nicht überwiesen wurde.

    Dies bedeutet einen einseitigen Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Inkassobüro anmelden. Wir geben Ihnen jedoch trotzdem noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 886,00 EU an uns zur Zahlung bringen. Die Kontonummer finden Sie im beigefügtem Vertrag.

    Nach geltendem deutschen Recht sind wir befugt, die anfallenden Kosten geltend zu machen. Alle bereits angefallenen und noch entstehenden Kosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten, Mahnkosten) gehen zu Ihren Lasten.

    Service-Hotline 0800 5616 / 6223
    Supportteam@amazon.de

    Geschäftsleiter Alexander Bronn
    Ust-IdNr. DE 713851711

    Antwort
  • 13. Mai 2013 um 18:55
    Permalink

    Anbei heutiger Versuch von „Medion“ :
    Sehr geehrte/r ………,

    leider haben Sie auf unsere Zahlungsforderung bis heute weder durch Zahlung noch durch eine Erklärung für das Ausbleiben dieser, reagiert.

    Wir sind auf die pünktlichen Zahlungen unserer Kunden angewiesen, denn auch wir müssen unseren Zahlungsverpflichtungen rechtzeitig nachkommen.

    Dies bedeutet einen gesetzlichen einseitigen Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Gericht anklagen. Wir geben Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 791,00 EU an uns zur Zahlung bringen. Die Zahlinformationen sind im beigefügten Dokument.

    Mail-Support@medion.de
    Hotline 0180 3521 / 775

    Leiter Laura Winkler
    Umsatzsteuer 8960040008

    Antwort
  • 13. Mai 2013 um 19:32
    Permalink

    Hallo,
    gerade eben habe ich die folgende Mail bekommen, deren Anhang -zip.Datei- ich zunächst öffnen wollte, um diesen „Vertrag“ zu sehen. Meine Antivirensoftware (G-Data) hat sich aber sofort gemeldet und das Öffnen geblockt. Ich hoffe, bis dahin ist noch nichts passiert mit meinem Rechner. Außerdem hoffe ich, daß man diesen verfluchten Hackern (Verbrechern) auf die Spur kommt:

    Sehr geehrte/r Gesa Bu?mann,

    leider haben Sie auf unsere Zahlungsforderung bisher weder durch Zahlung noch durch eine Erklärung für das Ausbleiben dieser, reagiert.

    Dies ist ein gesetzlicher Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Gericht anmelden. Wir schenken Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 695,00 EURO an uns überweisen. Die Kontonummer ersehen Sie im beigefügtem Vertrag.

    Nach geltendem Recht sind wir befugt, die anfallenden Kosten geltend zu machen. Alle bereits angefallenen und noch entstehenden Kosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten, Mahnkosten) gehen zu Ihren Lasten.

    Support@sanicare.de
    Fon 0800 8512 / 352

    Geschäftsführer Liah Kraus
    Ust-IdNr. DE 5822758471 „

    Antwort
  • 13. Mai 2013 um 20:46
    Permalink

    Sehr geehrte/r Lisa Michow,

    in Bezug auf unsere Forderung Nr.: 71945018 und unsere erste sowie auch unsere zweite Zahlungserinnerung mussten wir soeben festellen, dass Ihre Buchung bei uns noch immer nicht eingegangen ist.

    Wir sind auf die pünktlichen Zahlungen unserer Kunden angewiesen, denn auch wir müssen unseren Zahlungsverpflichtungen rechtzeitig nachkommen.

    Dies ist ein gesetzlicher Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Inkassobüro erzwingen. Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 636,00 EURO an uns übersenden. Die Zahlinformationen finden Sie im beigefügtem Vertrag.

    Supportteam@louis.de
    Service-Tel 0180 1601 / 0360
    louis.de

    Leiter Lasse Lorenz
    Ust-IdNr. DE 0161029137

    1. die Mail nennt einen falschen Namen xD denn ich bin nicht Lisa.
    2. leider hab ich erst gerade nachdem ich hier drüber gelesen habe schon vorher geantwortet :((
    3. ich bekomme Mails auf das iPhone, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines viruses??

    Antwort
  • 13. Mai 2013 um 21:52
    Permalink

    Haben heute auch eine Rechnung bekommen. Sehr geehrter Heinz Xxxxx, in Bezug auf unsere Forderung Nr: 8298413327 und unsere 1. sowie unsere Folgemahnung haben wir festgestellt, dass ihre Buchung bei uns noch immer nicht gebucht wurde.
    Sollten Sie den ausstehenden Betrag von 478.00 Euro noch nicht überwiesen haben, tun Sie das spätestens bis zum 17.05.2013. Es liegt im beiderseitigem Interesse, dass Sie umgehend überweisen. Sie ersparen sich und uns damit weitere Probleme und kosten. Die Zahldaten sind im beigefügtem Vertrag.

    Email-Support@plus.de
    Service-Hotline 09009401/539

    Leiter Emely Schubert
    Umsatzsteuer 9419795923

    Rechnung kam von „Rechnungsstellewww.plus.de“

    War froh diese Seite gefunden zu haben. Liebe Grüße an alle.

    Antwort
  • 13. Mai 2013 um 22:44
    Permalink

    Hi Leute!

    Ich bin heute begeisterter Empfänger dieser Mail von

    Supportwww.hardwareversand.de

    geworden:

    Sehr geehrter (mein richtiger Name!)

    leider haben Sie auf unsere Mahnung bisher weder durch Zahlung noch durch eine Erklärung für das Ausbleiben dieser, reagiert.

    Sollten Sie den aussehenden Betrag von 447,00 EU noch nicht überwiesen haben, tun Sie das spätestens bis zum 17.05.2013. Es liegt in beiderseitigem Interesse, dass Sie sofort Ihre Rechnung begleichen. Sie ersparen sich und uns damit weitere Mühe und Kosten. Die Zahlinformationen sind im beigefügtem Vertrag.

    Nach geltendem deutschen Recht sind wir in der Lage, die anfallenden Kosten geltend zu machen. Alle bereits angefallenen und noch entstehenden Kosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten, Mahnkosten) gehen zu Ihren Lasten.

    E-Mail-Support@hardwareversand.de
    Tel. 0800 2680 / 7502

    Leiter Isabel Kübels
    Umsatzsteuer 5146333600

    Anbei eine zip-Datei, die ich nicht geöffnet habe.

    Antwort
  • 14. Mai 2013 um 10:22
    Permalink

    Ich habe diese Email erhalten, Absender: lilvaletking@yahoo.com, ebenfalls eine zip-datei in der Anlage mit dem Titel: „Kundenname Mahngebühren Datum eine 10-stellige Zahl http://www.hse24.de.zip

    Sehr geehrte/r …..,

    leider haben Sie auf unsere Forderung bis jetzt weder durch Zahlung noch durch eine
    Erklärung für das Ausbleiben dieser, reagiert.

    Wir sind auf die zeitlich pünktliche Zahlungen unserer Kunden angewiesen, denn auch wir müssen unseren Verpflichtungen rechtzeitig nachkommen.

    Sollten Sie den fälligen Betrag von 341,00 EU noch nicht gezahlt haben, tun Sie das spätestens bis zum 17.05.2013. Es liegt in beiderseitigem Interesse, dass Sie sofort überweisen. Sie ersparen sich und uns damit weitere Probleme und Kosten. Die Kontonummer ersehen Sie im beigefügten Dokument.

    Email-Support@hse24.de
    Telefon 0800 6466 / 103
    http://www.hse24.de

    Geschäftsführer Maja Gross
    Umsatzsteuer 1285189438

    Antwort
  • 14. Mai 2013 um 11:57
    Permalink

    Ich habe gestern folgende email eralten:

    —–Ursprüngliche Nachricht—–
    Von: Inkassowww.klingel.de [mailto:tc-winterbach@t-online.de]
    Gesendet: Montag, 13. Mai 2013 20:08
    An: Vera Fenner
    Betreff: Vera Ihre Forderungsschreiben 13.05.2013 Nummer: 1741585845 http://www.klingel.de

    Sehr geehrte/r Vera F,

    leider haben Sie auf unsere Zahlungserinnerung bisher weder durch Zahlung noch durch eine Erklärung für das Ausbleiben dieser, reagiert.

    Sollten Sie den aussehenden Betrag von 299,00 Euro noch nicht gezahlt haben, erledigen Sie das spätestens bis zum 19.05.2013. Es liegt in beiderseitigem Interesse, dass Sie umgehend Ihre Rechnung begleichen. Sie ersparen sich und uns damit weitere Mühe und Kosten. Die Kontodaten ersehen Sie im beigefügten Dokument.

    Mail-Support@klingel.de
    Service-Hotline 0180 4723 / 9906
    http://www.klingel.de

    Geschäftsleiter Emely Heinrich
    Umsatzsteuer DE 5371552562

    Ich habe versucht die zip-Anlage zu öffnen, funktionierte aber nicht genau wie bei Alex vom 26.2.2013, weil ich kein winrar programm habe. Ich hoffe, ich habe mir jetze keinen trojaner eingehandelt.

    Antwort
  • 14. Mai 2013 um 20:16
    Permalink

    Diese Leute werden immer dreister. 🙁 Frechheit. Ich habe klingel.de eine Email geschickt, mal sehen was die dazu sagen. Im übrigen ist bei mir der Betrag 3x so hoch. Wenn ich diese Menschen nachts in die Finger bekommen würde….. dann aber…. 🙁

    Diese habe ich heute bekommen:

    Sehr geehrte/r ………….,

    leider haben Sie auf unsere Forderung bis heute weder durch Zahlung noch durch eine Erklärung für das Ausbleiben dieser, reagiert.

    Wir sind auf die pünktlichen Zahlungen unserer Kunden angewiesen, denn auch wir müssen unseren Zahlungsverpflichtungen rechtzeitig nachkommen.

    Dies bedeutet einen gesetzlichen einseitigen Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Inkasso anklagen. Wir schenken Ihnen jedoch noch eine letzte Möglichkeit, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 987,00 Euro an uns zur Zahlung bringen. Die Zahldaten finden Sie im beigefügten Dokument.

    Support@klingel.de
    Service-Hotline 0180 8502 / 605
    http://www.klingel.de

    Geschäftsführer Dominic Schmid
    Umsatzsteuer 3188209700

    Antwort
  • 14. Mai 2013 um 20:37
    Permalink

    HEute von angeblich sheego.de und faslt gleiche Textlaut von angbelich Baby-Walz.de, mit dene telefoniert, aber falsch. Es gibt Spamflut mit falschen Telefonnummern und falschen Rechnungen.

    Forderung für NAME NAME Nummer: 718210433

    Von:
    „Support http://www.sheego.de
    An:
    „NAME NAME“
    Datum:
    13.05.2013 19:00:20
    Sehr geehrte/r NAME NAME,

    mit Bezug auf unsere Rechnung Nr.: 718210433 und unsere 1. sowie unsere Folgemahnung mussten wir soeben festellen, dass Ihre Zahlung bei uns noch immer nicht überwiesen wurde.

    Sollten Sie den aussehenden Betrag von 943,00 Euro noch nicht gezahlt haben, machen Sie das spätestens bis zum 16.05.2013. Es liegt in beiderseitigem Interesse, dass Sie unverzüglich überweisen. Sie ersparen sich und uns damit weitere Mühe und Kosten. Die Kontonummer ersehen Sie im beigefügten Dokument.

    Mail-Support@sheego.de
    Fon 0180 1681 / 665468
    http://www.sheego.de

    Geschäftsführer Till Krüger
    Umsatzsteuer DE 7124823208
    Dateianhänge

    NAME NAME Mahnung 13.05.2013 718210433 http://www.sheego.de.zip

    NAME NAME Ihre Zahlungsaufforderung 13.05.2013 Nummer: 842319537

    Von:
    „Abmahnstellewww.baby-walz.de“
    An:
    „NAME NAME“
    Datum:
    13.05.2013 18:45:38
    Sehr geehrte/r NAME NAME,

    mit Bezug auf unsere Rechnung Nr.: 842319537 und unsere erste sowie unsere zweite Zahlungserinnerung haben wir gerade festgestellt, dass Ihre Zahlung bei uns noch immer nicht eingegangen ist.

    Sollten Sie den fälligen Betrag von 639,00 EURO noch nicht gezahlt haben, erledigen Sie dies spätestens bis zum 19.05.2013. Es liegt in beiderseitigem Interesse, dass Sie unverzüglich Ihre Rechnung begleichen. Sie ersparen sich und uns damit weitere Probleme und Kosten. Die Kontonummer ersehen Sie in der beigefügten Rechnung.

    Nach geltendem deutschen Recht sind wir in der Lage, die anfallenden Kosten geltend zu machen. Alle bereits angefallenen und noch entstehenden Kosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten, Mahnkosten) gehen zu Ihren Lasten.

    E-Mail-Support@baby-walz.de
    Hotline 0180 3825 / 60182
    http://www.baby-walz.de

    Geschäftsführer Franz Busch
    Umsatzsteuer 1857166595
    Dateianhänge

    NAME NAME Mahnkosten 13.05.2013 842319537 http://www.baby-walz.de.zip

    Antwort
  • 14. Mai 2013 um 23:31
    Permalink

    diese Mail inkl. ZIP-Datei war heute in meinem Briefkasten…

    Sehr geehrte/r Annette M.,

    leider haben Sie auf unsere Mahnung bis jetzt weder durch Zahlung noch durch eine Erklärung für das Ausbleiben dieser, reagiert.

    Dies bedeutet einen gesetzlichen einseitigen Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Inkasso erzwingen. Wir schenken Ihnen jedoch noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 167,00 Euro an uns zur Zahlung bringen. Die Kontonummer ersehen Sie im beigefügten Dokument.

    Email-Support@schlecker.de
    Tel. 0180 6796 / 07796
    www1.schlecker.com

    Geschäftsleiter Luis Winkler
    Umsatzsteuer 0590549987

    Antwort
  • 15. Mai 2013 um 08:57
    Permalink

    Hier noch eine Brief mit den Namen Angelina Müller der gestern an mich per Mail verschickt wurde und den ich mit euch teilen möchte.

    Sehr geehrte/r ……..,

    leider haben Sie auf unsere Mahnung bisher weder durch Zahlung noch durch eine Erklärung für das Ausbleiben dieser, reagiert.

    Sollten Sie den fälligen Betrag von 915,00 EU noch nicht gezahlt haben, tun Sie das spätestens bis zum 19.05.2013. Es liegt in beiderseitigem Interesse, dass Sie sofort zahlen. Sie ersparen sich und uns damit weitere Mühe und Kosten. Die Zahlinformationen ersehen Sie in der beigefügten Rechnung.

    Info@hse24.de
    Telefon 0900 6753 / 857
    http://www.hse24.de

    Geschäftsführer Angelina Müller
    Ust-IdNr. DE 9916751855

    Antwort
  • 15. Mai 2013 um 17:00
    Permalink

    Habe heute (15.5.13) folgende Nachricht von Rechnungsstelle Sanicare Online Store [maren_u._giacomo-di_stasi@t-online.de] erhalten! Im Anhang eine Zip-Datei! Finde das eine Frechheit!

    Sehr geehrter Kunde,

    unsere Finanzabteilung macht uns darauf aufmerksam, dass der Betrag von 698,00 EU noch nicht ausgeglichen wurde.
    Sie werden Verständnis dafür haben, dass wir bei dieser Sachlage unsere Forderung gerichtlich geltend machen werden, wenn wir nicht innerhalb von 7 Tagen die Buchung feststellen können.

    Lieferung erfolgte am: 07.05.2013
    Paketnummer: 434294079572
    15 Mai 2013 8,00 Euro Mahnkosten gesamt
    Summe: 698,00 EU

    Weitere Informationen sowie die rechtlichen Hinweise entnehmen Sie in der Anlage.

    Sanicare Online

    Lena Jung

    Antwort
  • 15. Mai 2013 um 18:26
    Permalink

    Es sieht so aus, dass meine Mail-Adresse dafür missbraucht wird wird. Ich komme seit zwei Tagen die eine oder andere Failure Notice, die diese „Mahnungen“ enthalten. Es sieht also so aus, als wenn diese Mails über meinen Account verschickt wurden. Es kam dann natürlich so, wie es kommen musste. Ich hatte heute in meinem Posteingang eine bitterböse Mail von einer Dame, die natürlich dachte ich hätte ihr das geschickt.

    Antwort
  • 16. Mai 2013 um 05:57
    Permalink

    Ich habe auch heute eine folgende Nachricht von jyrkivirtanen@netikka.fi erhalten! Auch im Anhang eine Zip-Datei, ich habe versucht zu öffnen aber Gott sei Dank das ich habe Anti-Virus sagte für mich: „Die Datei Gerichtliche Mahnung Hoh Online GmbH.zip ist mit einem unbekannten Virus infiziert. Sie kann nicht bedenklos heruntergeladen werden“. Pohhhhf wirklig einbisschen knapp vor den Herunterladen.

    in der email steht:

    sehr geehrter Kunde,

    unsere Finanzabteilung macht uns darauf aufmerksam, dass der Betrag von 445,00 EU noch nicht überwiesen ist.
    Sie werden Verständnis dafür haben, dass wir bei dieser Angelegenheit unsere Forderung gerichtlich geltend machen müssen, wenn wir nicht innerhalb von 6 Tagen den Zahlungseingang feststellen können.

    Geliefert am: 05.05.2013
    Paketnummer: 37295816418
    15.05.2013 7,00 Euro Mahngebühren
    Gesamte Summe: 445,00 EU

    Die Kontodaten sowie die rechtlichen Hinweise sehen Sie im Anhang.

    Hoh Shop Online

    Yannis Becker

    Antwort
  • 16. Mai 2013 um 09:05
    Permalink

    Habe ich heute bekommen.
    ———————————————————–

    Betreff:Abmahnung Promarkt Online AG
    Von:“Support Promarkt Online Store“ Neue Addresse

    Datum:Mit, 15.05.2013, 19:56
    Priorität:Normal

    Attachments:
    Letzte Mahnung Promarkt Online AG.zip 85 k [ application/octet-stream ] abspeichern

    Sehr geehrter Kunde,

    unsere Finanzabteilung macht uns darauf aufmerksam, dass der Betrag von 729,00 EURO
    noch nicht bezahlt ist.
    Sie werden es verstehen, dass wir bei dieser Sachlage unsere Forderung gerichtlich
    geltend machen müssen, wenn wir nicht innerhalb von 5 Tagen die Buchung feststellen
    können.

    Lieferdatum: 05 Mai 2013
    DHL Nummer: 010930934
    15.05.2013 4,00 Euro Mahnkosten
    Gesamte Forderung: 729,00 EURO

    Die Kontodaten sowie die allgemeine Geschäftsbedingungen sehen Sie in der Anlage.

    Promarkt Online GmbH

    Lucie Busch

    Antwort
  • 16. Mai 2013 um 11:23
    Permalink

    ich habe heute einen Mail bekommen in dem ich aufgefordert wurde 469 euro zu bezahlen,… Lois -Shop Rechnung ich habe nie etwas dort bestellt, und die Anlage wurde von Meinem Pc entfernt da sie einen Virus enthielt… absender der mail war Alexander_ ventz@online.de

    Sehr geehrter Kunde,

    unsere Finanzabteilung macht uns darauf aufmerksam, dass der Betrag von 469,00 EURO noch nicht gebucht wurde.
    Sie werden Verständnis dafür haben, dass wir bei dieser Sachlage unsere Forderung gerichtlich geltend machen werden, falls wir nicht innerhalb von 3 Tagen die Buchung feststellen können.

    Geliefert am: 03 Mai 2013
    Paketnummer: 02077160
    15 Mai 2013 6,00 Euro Mahngebühren
    Gesamte Summe: 469,00 EURO

    Weitere Infos sowie die rechtlichen Hinweise sehen Sie in der beigefügten Datei.

    Anne Gross

    Antwort
  • 16. Mai 2013 um 12:09
    Permalink

    Ich bekomme auch quartalsweise Spammails mit ZIP anhänge. In meinem Fall hat die Firma Citydeal.de nachweisslich meine Mailadresse weitergegeben. Diese Firma hat aber inzwischen den Besitzer gewechselt.Ist jemandem ebenfalls ein solcher Zusammenhang aufgefallen? Gruß Sani.

    Antwort
  • 16. Mai 2013 um 12:40
    Permalink

    Hier ein weiteres Exemplar (man beachte das Datum der Lieferung :))

    Von: Medion GmbH Rechnungsstelle (giovanni.w@hotmail.de)
    Gesendet: Mittwoch, 15. Mai 2013 18:47:34

    Sehr geehrter Kunde,

    unsere Finanzabteilung wies uns darauf hin, dass der Betrag von 619,00 Euro noch nicht ausgeglichen wurde.
    Sie werden Verständnis dafür haben, dass wir bei dieser Angelegenheit unsere Forderung gerichtlich geltend machen werden, falls wir nicht innerhalb von 6 Tagen die Buchung feststellen werden.

    Lieferung erfolgte am: 01 Mai 2013
    Paketnummer: 3736319031
    15.05.2013 6,00 Euro Mahnkosten
    Gesamtbetrag: 619,00 Euro

    Die Bankverbindung sowie die rechtlichen Hinweise entnehmen Sie in beigefügter Anlage.

    Sina Ziegler

    Antwort
  • 16. Mai 2013 um 15:56
    Permalink

    Hallo

    habe ihre Informationen über die gefälschten emails gelesen,und habe leider eine solche email von baur angeblich erhalten,leider draufreingefallen und den Anhang geöffnet,
    mein mac meinte nur das Standardprograme sei nach download nicht zu öffnen ,hab dies in Papierkorb getan und diesen gelöscht.

    da ich kein Viren Programm auf dem Mac habe (man sagte mir von apple währ nichtunbedingt nötig !bei mac)und online Banking betreibe!
    hab ich frage ob ich mir doch jetzt einen Viren Scanner einkaufen muss! oder welche emphelung oder Erfahrung sie haben?

    mfg
    Petra Schröter

    Antwort
  • 19. Mai 2013 um 11:32
    Permalink

    Heut dieses von P?yp?l :

    Sehr geehrter Kunde,

    Wir führen derzeit eine regelmäßige Überprüfung der Sicherheitsm?ßn?hmen durch.
    Ihr Konto wurde n?ch dem Zuf?llsprinzip für diese Überprüfung ?usgewählt.

    Bitte verifizieren Sie Ihr Konto

    Sie werden nun durch mehrere Seiten zur Verifizierung Ihrer Identität geführt.
    Die Sicherheit Ihres Konto ist unser H?upt?nliegen; d?her bitten wir Sie,
    mögliche Un?nnehmlichkeiten zu entschuldigen.

    Copyright © 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.

    Ganz schön billig was?

    Antwort
  • 22. Mai 2013 um 10:53
    Permalink

    Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren,

    auch wir erhalten viele Rückmeldungen von betroffenen Personen.

    Wir versichern Ihnen, dass diese E-Mails nicht von uns verschickt wurden. Ein solches Geschäftsverhalten entspricht nicht unserem Qualitätsversprechen. Eine Anzeige dieser offensichtlich betrügerischen Absicht ist bereits in Arbeit.

    Gerne können Sie diesen Sachverhalt auch direkt bei der Bundesnetzagentur melden.

    Den entsprechenden Link finden Sie hier:

    http://www.wettbewerbszentrale.de/de/beschwerdestelle/hinweise/

    Sollten sich in diesem Zusammenhang weitere Fragen ergeben, wenden Sie sich jederzeit gern an uns.

    Herzliche Grüße
    Rouven Mentrup
    Kundenservice
    SANICARE – DIE Versandapotheke

    Antwort
  • 25. Mai 2013 um 15:34
    Permalink

    Habe heute ebenfalls eine solche Mail bekommen, angeblich von Promarkt.
    Absenderadresse lautete: Rechnungsstelle Promarkt Online“
    Mail stimmt im Wortlaut mit einigen hier bereits genannten überein.
    Datei im Anhang habe ich natürlich nicht geöffnet…

    Antwort
  • 5. Juni 2013 um 08:53
    Permalink

    Hallo,
    bei mir kam eine fingierte Rechtsanwaltsmahnung .zip-Anhang. Der Absender hiess SteinRechtsanwalt, aber die Mailadresse xxxclub@t-online.de Ging natürlich sofort in Ablage „P“ (apierkorb). Hier der Text:
    Sehr geehrte/r NN,
    in der weiter unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir beauftragt die finanziellen Interessen von Cyberport Online GmbH zu vertreten. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich zugesichert.
    Mit der Bestellung vom 19.04.2013 haben Sie sich verpflichtet den Betrag von 490,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dem sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.
    Diese belaufen sich nach folgender Kostenrechnung:
    EUR 38,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
    EUR 19,00 (nach Nr. 119 VV RGV}
    Wir fordern Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen.
    Die Bankdaten und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Frist bis zum 12.06.2013.
    Wenn Sie diese zeitliche Frist ergebnislos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen. Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt also auch in Ihrem Interesse.
    Mit freundliche Grüßen
    Lisa Stein
    Rechtsanwalt

    Schöne Grüße, MB

    Antwort
  • 5. Juni 2013 um 13:18
    Permalink

    Auch ich habe heute auch so eine Mail bekommen.
    Die Absender Mail Adresse war „lapinou78370@laposte.net“
    Betreff „Rechnung Rechtsanwalt Mandantschaft Heine Online Store GmbH?

    Text:

    „Sehr geehrte/r (vollen Namen genannt),
    in der weiter unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir beauftragt die finanziellen Interessen von Heine GmbH Online wahrzunehmen. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert.

    Mit der Bestellung vom 12.04.2013 haben Sie sich verpflichtet die Summe von 787,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Pflicht sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese ergeben sich nach folgender Kostenrechnung:

    EUR 8,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
    EUR 18,00 (nach Nr. 583 VV RGV}

    Wir verpflichen Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen.

    Die Kotonummer und die Einzelheiten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 13.06.2013.

    Sofern Sie diese zeitliche Frist fruchtlos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen. Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt also auch in Ihrem Interesse.

    Mit freundliche Grüßen
    Lukas Müller
    Rechtsanwalt“

    Angehängt war eine Zip Datei. in den Zip Ordner waren .COM Dateien mit dem Namen „Einpruch“ und „Lieferung“.

    Online Recherchen haben ergeben, dass es die Heine Online Store GmbH genausowenig gibt wie den ominösen Rechtsanwalt.

    Nichtsdestoweniger werde ich heute noch eine Anzeige bei der Polizei aufgeben und die Bundesnetzagentur informieren.

    Allen eine schöne Woche noch!

    Antwort
    • 7. Juni 2013 um 10:16
      Permalink

      Heute folgende Mail erhalten:

      Sehr geehrter Kunde,

      in der weiter unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir berechtigt die rechtlichen Interessen von Medpex GmbH wahrzunehmen. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert.

      Mit der Rechnung vom 12.05.2013 haben Sie sich verpflichtet die Summe von 265,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dem sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

      Diese ergeben sich gemäß dieser gesetzlichen Kostenrechnung:

      EUR 12,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
      EUR 16,00 (nach Nr. 887 VV RGV}

      Wir verpflichen Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu übersenden.

      Die Bankdaten und die Einzelheiten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 12.06.2013.

      Wenn Sie diese Frist fruchtlos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen. Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt also auch in Ihrem Interesse.

      Mit freundliche Grüßen

      Amy Wolff
      Inkasso Anwaltschaft

      Im Anhang die berühmte zip-Datei, die vermutlich einen Trojaner oder sonstigen Virus enthält. Die Fa. Medpex existiert tatsächlich, die Anwaltskanzlei natürlich nicht.
      Absender war von einem (vermutlich gehackten) gmx-Account.
      Hab das Ganze gleich weggeworfen, wollte mein Virenprogramm nicht mit dem Müll belasten.
      Allen Usern hier noch ein schönes Wochenende!

      Antwort
  • 6. Juni 2013 um 17:06
    Permalink

    in der unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir berechtigt die finanziellen Interessen von Frontlineshop GmbH Online zu vertreten. Die Bevollmächtigung wird anwaltlich zugesichert.

    Mit dem abgeschlossenem Vertrag vom 13.04.2013 haben Sie sich verpflichtet die Summe von 441,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dem sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese belaufen sich nach dieser gesetzlichen Kostenrechnung:

    EUR 17,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
    EUR 14,00 (nach Nr. 499 VV RGV}

    Wir verpflichen Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den gesammten Betrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen.

    Die Kotonummer und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 12.06.2013.

    Wenn Sie diese zeitliche Frist ergebnislos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, beträchtliche Kosten entstehen. Das Einhalten dieser Pflicht liegt also auch in Ihrem Interesse.

    Mit freundliche Grüßen

    Kira Schwarz
    Inkasso-Büro

    Antwort
  • 6. Juni 2013 um 20:41
    Permalink

    Hallo zusammen,
    ich bekomme ebenfalls in den letzten Monaten solche e-Mails alle mit ZIP-Datei habe keine geöffnet, keine Lust auf die Folgen^^ das Lustige dabei ist die haben nicht einmal meinen Namen erwähnt….Habe mich zuerst erschrocken, da ich nirgendwo auf irgeneiner Seite von denen bestellt habe….So viel Geld kann ich nichtmal aufeinmal ausgeben…Das sind alles Fakes…hab angefangen vor einigen Monaten Just4Fun bei irgendwelchen Gewinnspielen mitzumachen was ich auch ganz schnell wieder gelassen habe da es genau danach anfing mit diesen Mails….Schon eine frechheit leute so vera****en zu wollen…Naja werde jedenfalls auf keine dieser Mails reagieren. Bisher kam auch keine von den angedrohten Sachen zu stande…
    armselig sowas^^

    Am 19.03

    Sehr geehrter Kunde,

    wir beziehen uns auf unsere Forderung Nummer 605079832 vom 09 Februar 2013. Die Rechnung war am 24 Februar 2013 fällig. Wir konnten jedoch bisher keinen Zahlungseingang feststellen.

    Wir verpflichten Sie, den ausstehenden Rechnungsbetrag in Höhe von von 491,60 Euro so bald wie möglich zu überweisen.

    Wenn innerhalb von 5 Tagen die Forderung nicht beglichen wird werden wir unseren Anwalt beauftragen.

    Beilage: Mahnung

    Danke!
    Mit freundlichen Grüßen
    Drei Gürteltiere Elias Fischer

    Am 16.04 vorallem HERR KUNDE wüsste nicht das ich männlich bin 😉

    Sehr geehrter Herr Kunde!
    Weder unsere erste Rechnung, noch unsere bisherigen Abmahnungen fanden bei Ihnen Beachtung. Bezahlen Sie jetzt unverzüglich den Betrag von 579,00 EURO! Sie haben einen rechtmäßigen Kaufvertrag abgeschlossen bzw eine Dienstleistung gemäß dem BGB beansprucht. Sollte der Vertrag von Ihnen nicht erfüllt werden, so werden Ihnen weitere hohe Kosten für das Mahnwesen, Verzugszinsen, Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren entstehen. Wir möchten dies vermeiden!

    Produkt/Leistung: 349773330
    Fälliger Gesamtbetrag: 579,00 EURO

    Zahlen Sie bitte sofort den ausstehenden Gesamtbetrag von 579,00 EURO an das in der Beilage angegebene Konto!
    Falls Sie nicht zahlen, werden wir als nächsten Schritt unsere Forderung unserem Rechtsanwalt übergeben. Der Anwalt wird einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Hierdurch kommen zusätzliche hohe Anwalts- und Gerichtskosten auf Sie zu. Außerdem droht der Besuch des Gerichtsvollziehers. Zusätzlich kann ein Eintrag bei der SCHUFA erfolgen.

    Ihr reichelt.de Mail-Support

    reichelt GmbH
    Derbyweg 44 Stuttgart

    Telefon 0800 3294 / 748
    Support@reichelt.de

    Geschäftsführer Louise Sommer
    Ust-IdNr. DE 8741316071

    Heute kam von criwag-service@web.de

    Sehr geehrter Kunde,

    in der weiter unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir beauftragt die finanziellen Interessen von Neckermann Online Store GmbH wahrzunehmen. Die Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert.

    Mit der Rechnung vom 04.04.2013 haben Sie sich verpflichtet den Betrag von 160,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Pflicht sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese ergeben sich nach folgender Kostenrechnung:

    EUR 19,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
    EUR 17,00 (nach Nr. 485 VV RGV}

    Wir fordern Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den gesammten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu überweisen.

    Die Kotonummer und die Einzelheiten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 11.06.2013.

    Falls Sie diese zeitliche Frist fruchtlos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, erhebliche Kosten entstehen. Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt also auch in Ihrem Interesse.

    Mit freundliche Grüßen

    Annika Lehmann
    Anwaltschaft

    Hoffe konnte so ein paar Leuten helfen, die die gleichen Mails bekommen haben =)

    Antwort
  • 7. Juni 2013 um 08:41
    Permalink

    Ich habe heute diese Mail erhalten ,den anhang (zipdatei) konnte ich gott sei dank nicht öffnen.

    Sehr geehrter Kunde,

    in der aufgeführten Angelegenheit wurden wir beauftragt die rechtlichen Interessen von Hoh GmbH wahrzunehmen. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert.

    Mit dem ausgeführtem Auftrag vom 01.04.2013 haben Sie sich verpflichtet den Betrag von 740,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Pflicht sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese ergeben sich nach folgender Kostenrechnung:

    EUR 9,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
    EUR 14,00 (nach Nr. 157 VV RGV}

    Wir fordern Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den gesammten Betrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu übersenden.

    Die Bankdaten und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 11.06.2013.

    Falls Sie diese zeitliche Frist ergebnislos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen. Das Einhalten dieser Pflicht liegt also auch in Ihrem Interesse.

    Mit freundliche Grüßen

    Leonard Klein
    Inkasso-Büro

    die mail kam von marionbursch@t-online.de

    Antwort
  • 7. Juni 2013 um 09:36
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde,

    in der weiter unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir berechtigt die finanziellen Interessen von Hse24 Online Store GmbH wahrzunehmen. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich zugesichert.

    Mit der ausgelieferten Bestellung vom 25.04.2013 haben Sie sich verpflichtet den Betrag von 110,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Pflicht sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese ergeben sich gemäß folgender Kostenrechnung:

    EUR 2,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
    EUR 18,00 (nach Nr. 351 VV RGV}

    Wir fordern Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den gesammten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu überweisen.

    Die Bankdaten und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine letzte Frist bis zum 11.06.2013.

    Falls Sie diese zeitliche Frist ergebnislos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen. Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auf jedem Fall in Ihrem Interesse.

    Mit freundliche Grüßen

    Liah Schulte
    Inkasso-Büro

    Antwort
  • 8. Juni 2013 um 10:33
    Permalink

    Bei mir kommen sie direkt mit Anwalt, es wird mal wieder der gute Fynn Maier bemüht, mit dem vertrauenswürdigen Absender mpi@unitybox.de und der üblichen zip.datei im Anhang^^
    Überflüssig zu erwähnen, dass ich dort niemals etwas bestellt habe noch jemals Mahnungen oder Rechnungen von Bader erhalten habe …

    Sehr geehrter Kunde,

    in der aufgeführten Angelegenheit wurden wir berechtigt die rechtlichen Interessen von Bader GmbH zu vertreten. Die Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert.

    Mit der Bestellung vom 12.05.2013 haben Sie sich verpflichtet den Betrag von 120,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dem sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese ergeben sich nach dieser gesetzlichen Kostenrechnung:

    EUR 5,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
    EUR 17,00 (nach Nr. 463 VV RGV}

    Wir verpflichen Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den gesammten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu überweisen.

    Die Kotonummer und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Frist bis zum 12.06.2013.

    Falls Sie diese Frist ergebnislos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, beträchtliche Mahnkosten entstehen. Das Einhalten dieser Pflicht liegt also auch in Ihrem Interesse.

    Mit freundliche Grüßen

    Fynn Maier
    Rechtsanwalt

    Antwort
  • 9. Juni 2013 um 21:40
    Permalink

    Wir haben am 7. Juni folgende E-Mail nebst ZIP Datei von der Inkasso Anwaltschaft Helene Vermut erhalten:

    Sehr geehrter Kunde,

    in der genannten Angelegenheit wurden wir beauftragt die finanziellen Interessen von Klingel Shop Online GmbH wahrzunehmen. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich zugesichert.

    Mit Ihrer Bestellung vom 08.04.2013 haben Sie sich verpflichtet den Betrag von 430,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Verpflichtung sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese belaufen sich nach folgender Kostenrechnung:

    EUR 11,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
    EUR 19,00 (nach Nr. 816 VV RGV}

    Wir fordern Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu übersenden.

    Die Kontodaten und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Frist bis zum 13.06.2013.

    Falls Sie diese Frist fruchtlos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden Dadurch würden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen. Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auf jedem Fall in Ihrem Interesse.

    Mit freundliche Grüßen

    Helene Vermut
    Inkasso Anwaltschaft

    Antwort
  • 10. Juni 2013 um 08:22
    Permalink

    ist nun meine 3te dieser art in 2 monaten

    ————————————————————————————–
    ——————-
    in der unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir beauftragt die finanziellen Interessen von Logitech Online Store GmbH wahrzunehmen. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich zugesichert.

    Mit dem ausgeführtem Auftrag vom 26.04.2013 haben Sie sich verpflichtet die Summe von 570,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dem sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese belaufen sich gemäß dieser gesetzlichen Kostenrechnung:

    EUR 36,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
    EUR 19,00 (nach Nr. 163 VV RGV}

    Wir verpflichen Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den gesammten Betrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen.

    Die Bankdaten und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine letzte Frist bis zum 14.06.2013.

    Falls Sie diese Frist fruchtlos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden Dadurch würden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen. Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt also auch in Ihrem Interesse.

    Mit freundliche Grüßen

    Alina Roth
    Inkasso-Büro

    Antwort
  • 10. Juni 2013 um 13:49
    Permalink

    Das habe ich Heute erhalten

    in der genannten Angelegenheit wurden wir berechtigt die finanziellen Interessen von IKEA Online GmbH wahrzunehmen. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert.

    Mit dem abgeschlossenem Vertrag vom 11.05.2013 haben Sie sich verpflichtet den Betrag von 591,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Verpflichtung sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese ergeben sich nach folgender Kostenrechnung:

    EUR 18,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
    EUR 18,00 (nach Nr. 111 VV RGV}

    Wir fordern Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden.

    Die Kotonummer und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche letzte Frist bis zum 15.06.2013.

    Wenn Sie diese Frist fruchtlos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, beträchtliche Mahnkosten entstehen Das Einhalten dieser Pflicht liegt auf jedem Fall in Ihrem Interesse.

    Mit freundliche Grüßen

    Lotta Pohl
    Inkasso Anwaltschaft

    Antwort
    • 10. Juni 2013 um 20:17
      Permalink

      Ach das ist ja schön,das ich damit nicht alleine dastehe.
      Das habe ich heute bekommen.
      Haben die nichts anderes zu tun??? Warum kann man denen nicht das Handwerk legen.

      Sehr geehrter Kunde,

      in der unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir berechtigt die rechtlichen Interessen von Norton
      Online GmbH zu vertreten. Die Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert.

      Mit der ausgelieferten Bestellung vom 07.05.2013 haben Sie sich verpflichtet die Summe von 781,00 Euro an
      unseren Mandanten zu zahlen. Dem sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen
      des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

      Diese belaufen sich nach folgender Abrechnung:

      EUR 16,00 (nach Nr. 536 RGV}
      EUR 2,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

      Wir zwingen Sie Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft den gesamten Betrag auf das Bankkonto unseren Mandanten
      zu übersenden. Die Kontodaten und die Einzelheiten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den
      Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 17.06.2013.

      Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auch in Ihrem Interesse. Wenn Sie diese Frist fruchtlos
      verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere,
      erhebliche Kosten entstehen.

      Mit freundliche Grüßen Justin Pohl Inkasso Anwaltschaft

      ——————————————————————————–

      Antwort
  • 10. Juni 2013 um 23:12
    Permalink

    Habe folgende Mail erhalten….

    Sehr geehrter Kunde,

    in der weiter unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir berechtigt die finanziellen Interessen von Libri GmbH zu vertreten. Die Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert.

    Mit Ihrer Bestellung vom 23.05.2013 haben Sie sich verpflichtet den Betrag von 280,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Verpflichtung sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese ergeben sich gemäß dieser gesetzlichen Kostenrechnung:

    EUR 4,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}
    EUR 14,00 (nach Nr. 394 VV RGV}

    Wir fordern Sie Namens und Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft auf den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden.

    Die Bankdaten und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 15.06.2013.

    Sofern Sie diese Frist fruchtlos verstreichen, müssen Sie damit rechnen, dass wir ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleiten werden. Dadurch würden Ihnen weitere, beträchtliche Mahnkosten entstehen. Das Einhalten dieser Pflicht liegt also auch in Ihrem Interesse.

    Mit freundliche Grüßen

    Jamie Kübels
    Rechtsanwalt

    diese Mail hat auch ein Anhang, die die Rechnung beinhalten soll, nur wurde diese von Norton schachmatt gesetzt…
    Norton Security habe ich über Computerbild bezogen und so installiert wie es dort beschrieben wurde, also ohne Kosten wie es Computerbild immer anbietet….

    also VORSICHT

    Computerbild habe ich auch schon informiert…

    Antwort
  • 11. Juni 2013 um 18:18
    Permalink

    ich hab heute ne mail bekommen auch eine .zib datei dabei aber nicht geöffnet

    Sehr geehrter Kunde,

    in der aufgeführten Angelegenheit wurden wir berechtigt die finanziellen Interessen von QVC Online GmbH AG wahrzunehmen. Die Bevollmächtigung wird anwaltlich zugesichert.

    Mit dem ausgeführtem Auftrag vom 18.04.2013 haben Sie sich verpflichtet den Betrag von 450,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Pflicht sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese ergeben sich gemäß folgender Kostenrechnung:

    EUR 16,00 (nach Nr. 868 RGV}
    EUR 9,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

    Wir verpflichten Sie Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden. Die Bankdaten und die Einzelheiten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche letzte Frist bis zum 19.06.2013.

    Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auch in Ihrem Interesse. Falls Sie diese Frist ergebnislos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, erhebliche Kosten entstehen.

    Mit freundliche Grüßen Oskar Pohl Inkasso Anwaltschaft

    Antwort
  • 11. Juni 2013 um 20:53
    Permalink

    Diese e-Mail habe ich heute bekommen und vor lauter Schock habe ich die zip Datei versucht zu öffen. Und jetzt kommt mein avast dauernd hoch und sagt das eine Bedrohung gefunden wurde. Zip Datei konnte man löschen aber der andere Ordner nicht. Wenn Mann das versucht, dann erscheint das:“ die Datei wird von einer anderen Person bzw. Einem andern Programm verwendet.“ Was kann ich nun da gegen tun?

    Sehr geehrter Kunde,

    in der weiter unten aufgeführten Angelegenheit wurden wir berechtigt die finanziellen Interessen von Otto Online GmbH AG wahrzunehmen. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich zugesichert.

    Mit dem Auftrag vom 15.05.2013 haben Sie sich verpflichtet die Summe von 539,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dem sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese ergeben sich gemäß dieser Abrechnung:

    EUR 17,00 (nach Nr. 842 RGV}
    EUR 5,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

    Wir zwingen Sie Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft den gesamten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden. Die Kotonummer und die Einzelheiten der Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine gesetzliche letzte Zeitfrist bis zum 17.06.2013.

    Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auch in Ihrem Interesse. Falls Sie diese zeitliche Frist ergebnislos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen.

    Mit freundliche Grüßen Elisa Berger Inkasso Anwaltschaft

    Antwort
    • 12. Juni 2013 um 09:28
      Permalink

      Hallo Tanja, bitte niemals eine zip.Datei öffnen, die sich im Anhang einer solcher E-Mail befindet. Lasse ein Anti-Viren-Programm über deinen PC laufen. Wenn das nicht hilft, wende dich bitte an eine professionelle Stelle, die sich mit solchen Dingen auskennt.

      Antwort
  • 11. Juni 2013 um 22:10
    Permalink

    So da noch eine e-Mail.

    Sehr geehrter Kunde,

    in der aufgeführten Angelegenheit wurden wir berechtigt die finanziellen Interessen von Staples Shop Online GmbH wahrzunehmen. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich zugesichert.

    Mit der ausgelieferten Bestellung vom 05.04.2013 haben Sie sich verpflichtet den Betrag von 317,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Verpflichtung sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen.

    Diese belaufen sich nach dieser Abrechnung:

    EUR 14,00 (nach Nr. 446 RGV}
    EUR 21,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

    Wir zwingen Sie Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu überweisen. Die Bankdaten und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Frist bis zum 15.06.2013.

    Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auch in Ihrem Interesse. Falls Sie diese zeitliche Frist fruchtlos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen.

    Mit freundliche Grüßen Kilian Herrmann Anwaltschaft

    Antwort
  • 11. Juni 2013 um 23:06
    Permalink

    Guten Tag B…,

    wir wurden von der Firma Kaspersky GmbH beauftragt die finanziellen Interessen zu vertreten. Die Bevollmächtigung wurde notariell zugesichert.

    Mit dem abgeschlossenem Vertrag vom 08.05.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet den Betrag von 320,00 Euro an Kaspersky GmbH zu überweisen Dieser Verpflichtung sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges gezwungen die Kosten unserer Leistung zu tragen.

    Diese belaufen sich nach dieser Abrechnung:

    EUR 14,00 (nach Nr. 728 RGV}
    EUR 12,00 (Pauschale gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

    Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den gesamten Betrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu übersenden. Die Kontodaten und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 15.06.2013.

    Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auch in Ihrem Interesse. Falls Sie diese Frist fruchtlos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, erhebliche Kosten entstehen.

    Mit freundliche Grüßen Justin Müller Inkasso-Büro

    Antwort
  • 12. Juni 2013 um 10:10
    Permalink

    Warnung vor SPAM Mail: Ich erhielt von Marah Thomas Inkasso-Buro (statt ü) (angebliches Anwaltsbüro !) heute eine Mahnung ! Angeblich habe ich am 7.5.2013 im T-online-shop Shop Online Gmbh etwas bestellt (Was bitte soll ich da bestellt haben ???) und soll 433,00 € zahlen + Mahngebühr …Anhang bitte nicht öffnen, wenn jemand diese dubiose Geldforderung erhält !

    Antwort
  • 12. Juni 2013 um 12:30
    Permalink

    Hallo habe heute auch eine spam-email bekommen! Das ist jetzt schon die 2te email inerhalb 3 wochen.

    Sehr geehrter Kunde,

    in der aufgeführten Angelegenheit wurden wir beauftragt die finanziellen Interessen von ATU Shop GmbH wahrzunehmen. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich zugesichert.

    Mit der ausgelieferten Bestellung vom 13.04.2013 haben Sie sich verpflichtet die Summe von 698,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Pflicht sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen

    Diese ergeben sich nach dieser Kostenrechnung:

    EUR 18,00 (nach Nr. 121 RGV}
    EUR 31,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

    Wir zwingen Sie Kraft Vollmacht unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen. Die Kotonummer und die Einzelheiten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 18.06.2013.

    Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auf jedem Fall in Ihrem Interesse. Wenn Sie diese Frist fruchtlos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, erhebliche Kosten entstehen.

    Mit freundliche Grüßen Lia Mayer Inkasso-Büro

    Bescheuert oder was??? Kann man keine anzeige machen ?

    Antwort
  • 12. Juni 2013 um 17:04
    Permalink

    Diese Email habe ich heute bekommen!


    wir wurden vom Unternehmen Klingel Shop Online GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde notariell schriftlich zugesichert.

    Mit dem ausgeführtem Auftrag vom 29.05.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet den Betrag von 410,00 Euro an Klingel Shop Online GmbH zu zahlen. Dieser Verpflichtung sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Beauftragung zu tragen.

    Diese belaufen sich nach folgender Kostenrechnung:

    EUR 19,00 (nach Nr. 254 RGV}
    EUR 22,00 (Vergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

    Wir verpflichten Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den gesamten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu überweisen. Die Bankdaten und die Einzelheiten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 18.06.2013.

    Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auf jedem Fall in Ihrem Interesse. Sofern Sie diese zeitliche Frist fruchtlos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, erhebliche Kosten entstehen.

    Mit freundliche Grüßen Janis Kraus Inkasso-Büro
    AnhängeAufforderung fur Jessica Püschel Inkasso Klingel Shop Online GmbH.zip Alle herunterladen

    Antwort
  • 12. Juni 2013 um 20:04
    Permalink

    Ich habe heute folgende Email bekommen von carole.76@sfr bekommen:

    Verehrte/r J. K.,

    wir wurden vom Unternehmen Galeria-kaufhof Online GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich zugesichert.

    Mit der Rechnung vom 24.04.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet die Summe von 340,00 Euro an Galeria-kaufhof Online GmbH zu zahlen. Dieser Pflicht sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges verpflichtet die Kosten unserer Beauftragung zu tragen.

    Diese ergeben sich gemäß dieser Kostenrechnung:

    EUR 17,00 (nach Nr. 431 RGV}
    EUR 17,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

    Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu übersenden. Die Kontodaten und die Einzelheiten Ihrer Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Frist bis zum 18.06.2013.

    Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auch in Ihrem Interesse. Sofern Sie diese Frist fruchtlos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen.

    Mit freundliche Grüßen Matthis Arnold Inkasso Anwaltschaft

    Im Anhang befand sich auch eine Zip-Datei!

    Antwort
  • 13. Juni 2013 um 10:30
    Permalink

    Auch ich habe am 11.06.13 eine e-mail mit .zip-Anhang erhalten, sehr ähnlich der an Sylke. Aber bei meiner e-mail
    – von Luna Müller Inkasso-Büro mit e-mail-Adresse aus den Niederlanden (das Büro ist nicht gelistet ; Luna Müller ist der Name einer Schauspielerin bzw. Autorin)
    – wegen Vertrag mit Zooplus Online Store GmbH (gibt es weder im Handelsregister noch Unternehmensregister der Bundesrepublik Deutschland)
    – über einen – wie meistens dreistelligen – Rechnungsbetrag ; hier 791 Euro
    – mit einer – wie meistens kurzfristigen – Zahlungsfrist; hier 5 Tage wie bei Silke

    Wenn Ihr e-mails mit diesen oder ähnlichen Merkmalen erhaltet: DON´T PANIC !!!
    Und ab in den Mülleimer.

    Antwort
  • 13. Juni 2013 um 20:08
    Permalink

    Auch ich habe heute mit zip-Datei-Anhang folgende Email erhalten:

    Guten Tag ,

    wir wurden vom Unternehmen Walbusch Shop GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die Bevollmächtigung wurde notariell zugesichert.

    Mit dem abgeschlossenem Vertrag vom 02.04.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet den Betrag von 550,00 Euro an Walbusch Shop GmbH zu begleichen. Dieser Pflicht sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges verpflichtet die Kosten unserer Beauftragung zu tragen.

    Diese ergeben sich nach folgender Kostenrechnung:

    EUR 17,00 (nach Nr. 616 RGV}
    EUR 34,00 (Vergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

    Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den gesamten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu überweisen. Die Kontodaten und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 19.06.2013.

    Das Einhalten dieser Pflicht liegt auch in Ihrem Interesse. Sofern Sie diese Frist fruchtlos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch w