Falsche Mitarbeiter installieren per Anruf Trojaner auf dem PC

Die Dreistigkeit der Hacker kennt weiterhin keine Grenzen. Mit einer neuen Masche installieren die Cyber-Kriminellen einen Trojaner mit der Erlaubnis der Nutzer. Dazu geben sie sich als Service-Mitarbeiter einer Softwarefirma aus und erklären, dass auf dem heimischen PC ein Problem vorliegt. Die ahnungslosen Opfer ermöglichen den Hackern den vollen Zugriff auf das System.

Die neue Methode kam laut der Verbraucherzentrale des Landes Rheinland-Pfalz vermehrt in den letzten Monaten auf. Die PC-Nutzer erhalten einen Anruf von einem angeblichen Service-Mitarbeiter, der im Auftrag einer Softwarefirma agiert. Dieser vermittelt einen seriösen Eindruck und berichtet, dass beispielsweise ein Lizenz-Problem oder eine Fehlfunktion vorliegt. Damit eine Lösung gefunden werden kann, soll der ahnungslose Nutzer eine Fernwartungs-Software runterladen.

Betrug
Die Hacker installieren nicht nur einen Trojaner auf dem PC, sondern verlangen auch noch 100 Euro. (Bild:Gerhard Seybert/Fotolia)

100 Euro für einen Trojaner

Doch diese entpuppt sich schnell als gefährlicher Trojaner, der nach sensiblen Daten sucht und das System von innen heraus übernimmt. Die Hilfe suchenden User laden sich die Schadsoftware eigenständig auf den Rechner. Doch damit endet die Dreistigkeit der Hacker noch nicht. Im Anschluss an die Installation der Malware verlangen sie auch noch, dass eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100 Euro gezahlt werden soll. Im Falle einer Nichtzahlung drohen sie mit der Deaktivierung des Computers, was mit dem richtigen Trojaner oder Virus sogar möglich wäre.

Nicht auf Anrufe reagieren

Wer einen solchen Anruf erhält, sollte nicht zögern und sofort auflegen. Seriöse Softwarefirmen kontaktieren die User nicht telefonisch und führen schon gar nicht eine Fernwartung durch. Auffällig ist, dass sich die angeblichen Mitarbeiter häufig in englischer Sprache melden. Ein weiteres Indiz für einen Betrug. Wer den Zugriff auf den eigenen PC dennoch gewährt, sollte schleunigst die Hilfe eines Experten aufsuchen, der die Schadsoftware entfernen kann.

2 Gedanken zu „Falsche Mitarbeiter installieren per Anruf Trojaner auf dem PC

  • 14. Mai 2013 um 08:16
    Permalink

    Bitte um Hilfe!

    Ich habe mir dummerweise über mein Smartphone HTC eine Mail von dem Inkassobüro „Bader.de“ runtergeladen und die zip Datei auch noch geöffnet!
    Nun lese ich von möglichen Trojanern. Ich habe mir als erste Maßnahme von AVG ein Virenprogramm auf mein Smartphone runtergeladen. Der Scan hat keine Bedrohung erkannt.

    Bin ich nun safe? Was kann ich noch tun? Fällt der Trojaner nur PC´s an? Habe die Mail auf meinem PC sofoert gelöscht.

    VG
    Volker

    Antwort
  • 17. Juni 2013 um 17:35
    Permalink

    Ich weiß nicht, wie es sich auf dem Handy verhält, aber bei einem Computer sollte man allemal gefährdet sein. Ich habe auch dummerweise den Anhang der Mail geöffnet.
    https://www.virustotal.com/de/ ist eine gute Adresse, um das Programm auf Trojaner zu testen .
    Virustotal wurde fündig und ich konnte den Trojaner mit „Kaspersky“ beseitigen. (hoffentlich wirkich)

    VG

    Gerold

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.