Achtung Spam: Falsche Abmahnungen und Rechnungen im Umlauf

Der Versand von Mahnungen und Rechnungen wiederholt sich bereits zum dritten Mal. Verschiedene Absender, in unserem Fall cristina@euroitaliashoes.it, verschicken unterschiedliche Zahlungsaufforderungen.

Guten Morgen Nutzername,

unsere Finanzabteilung hat Ihre Bestellung überprüft und uns gerade Information mitgeteilt, dass die offene Forderung leider nicht abgerechtnet wurde. Mit dieser Email verpflichten wir Sie Ihre Produkt-Rechnung sofort zu überweisen.

Deine Auftragsnummer: 722501917474
Artikel: Canon OJ9-433 823,81 EU
Rechnung auf: XXX
Abrechnung durch: Auf Rechnung

Weil dies bereits nicht die erste Aufforderung ist, sehen wir uns gezwungen Ihnen die Kosten von 11,00 Euro ebenfalls zu der noch nicht beglichenen Produktrechnung als Mahnung in Zahlung zu stellen.

Wir fordern Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 29.07.2012 auf das angegebene Bankkonto zu überweisen.
Sonst sind wir gezwungen, unsere Gelder durch ein Inkassounternehmen einzuklagen. Dies wird hohe Gebühren für Sie bedeuten.

Ihre Rechnung und bestellte Produkte finden Sie in dem angefügten Schreiben.
Kommen Sie jetzt unserer Aufforderung nach und ersparen Sie sich weitere Inkasso Kosten.

Mit besten Grüßen

KleinGold-Shop KG
Unternehmensitz in Amberg
Umsatzsteuer: DE626233042
Verwaltung: Timm Lange

Lag die Höhe der Rechnung während der ersten Welle zwischen 10 und 100 Euro, fordern die Absender mittlerweile häufig mehr als 1.000 Euro. Diese Forderungen sind jedoch Betrug.

Den Betrügern nicht glauben

In den E-Mails werden unterschiedliche Firmen als Signatur und Absender genannt. Jedoch fällt auf, dass die Daten der Anschrift in der Regel nicht mit der Handelsnummer, dem Namen des Geschäftsführers oder der Telefonnummer übereinstimmen. Häufig werden Firmenamen genutzt, die es nicht gibt.

Angebliche Mahnungen im Umlauf
Angebliche Mahnungen im Umlauf (Bild: kebox – Fotolia.com)

Gefahr im Anhang

Die Absender der Mahn-Mails wollen nach unseren Erkenntnissen auch nicht das Geld. Im Anhang, wo sich die Zahlungsinformationen befinden sollen, versteckt sich ein Trojaner. Ziel der Betrüger ist es, dass sich dieser auf dem PC ausbreitet. Eine Rechnung oder Ähnliches ist im Anhang nicht zu finden.

Keine Panik

Empfänger dieser dubiosen Mails sollten keine Panik bekommen. Sollten die E-Mails nicht vom Spam-Filter des Mailaccounts entdeckt werden, können sie per Hand gelöscht werden.

Der Absender versucht mit den finanziellen Drohungen lediglich den Empfänger einzuschüchtern, damit dieser den Anhang öffnet und sich der Trojaner ausbreiten kann.

Zudem werden Mahnungen nicht per E-Mail versendet.

Mehr Informationen zu diesem Thema:

892 Gedanken zu „Achtung Spam: Falsche Abmahnungen und Rechnungen im Umlauf

  • 5. August 2012 um 20:09
    Permalink

    ich hatte heute auch so zwei mails drin von LudwigVersand AG

    Unternehmensitz in Arnstein Umsatzsteuer DE763100766 Geschäftsleitung Franz Schäfer

    von diesem absender bekam ich die maildragan70s@web.de

    und von HartmannVersand GmbH Firmensitz in Annweiler Umsatzsteuer: DE718056053 Geschäftsleitung: Sina Kuhn

    bradleycarpenter@roadrunner.com

    die nerven,habe jetzt mein postfach so eingestellt,dass lach keine mehr rein kommt

    Antwort
    • 12. Juni 2013 um 12:29
      Permalink

      Guten Tag,

      wir wurden von der Firma Hagebau GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich versichert.

      Mit dem abgeschlossenem Vertrag vom 15.05.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet den Betrag von 462,00 Euro an unseren Mandanten zu begleichen. Dem sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Beauftragung zu tragen.

      Diese belaufen sich gemäß dieser Kostenrechnung:

      EUR 14,00 (nach Nr. 698 RGV}
      EUR 16,00 (Vergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

      Wir verpflichten Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu übersenden. Die Kotonummer und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine letzte Frist bis zum 18.06.2013.

      Das Einhalten dieser Pflicht liegt auch in Ihrem Interesse. Sofern Sie diese Frist fruchtlos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, erhebliche Kosten entstehen.

      Mit freundliche Grüßen Henry Kuhn Inkasso-BüroHenry Kuhn Inkasso-Buro (britta.maschoty@onlinehome.de)

      Antwort
      • 13. Juni 2013 um 11:34
        Permalink

        Ich erhielt am 11.06.2013 eine ähnliche Mail:

        Sehr geehrter……………………

        wir wurden von der Firma Medion GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich versichert.

        Mit Ihrer Bestellung vom 12.05.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Summe von 777,00 Euro an Medion GmbH zu begleichen. Dieser Pflicht sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Leistung zu tragen.

        Diese belaufen sich gemäß dieser Abrechnung:

        EUR 16,00 (nach Nr. 271 RGV}
        EUR 36,00 (Pauschale gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

        Wir verpflichten Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen. Die Kotonummer und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine gesetzliche letzte Frist bis zum 19.06.2013.

        Das Einhalten dieser zeitlichen Frist liegt auf jedem Fall in Ihrem Interesse. Wenn Sie diese Frist ergebnislos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, beträchtliche Kosten entstehen.

        Mit freundliche Grüßen Helene Müller Inkasso Anwaltschaft

        Antwort
        • 13. Juni 2013 um 21:59
          Permalink

          Ja, habe heute auch so eine Mail erhalten. Immer das gleiche Schema:

          Verehrte/r …..,

          wir wurden vom Unternehmen Jako-o Shop GmbH beauftragt die finanziellen Interessen zu vertreten. Die Bevollmächtigung wurde notariell schriftlich versichert.

          Mit der Bestellung vom 28.05.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet die Summe von 794,00 Euro an unseren Mandanten zu begleichen. Dieser Verpflichtung sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges verpflichtet die Kosten unserer Leistung zu tragen.

          Diese belaufen sich nach dieser Abrechnung:

          EUR 16,00 (nach Nr. 631 RGV}
          EUR 1,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

          Wir verpflichten Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den gesamten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden. Die Kontodaten und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 19.06.2013.

          Das Einhalten dieser Pflicht liegt auf jedem Fall in Ihrem Interesse. Falls Sie diese Frist ergebnislos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, erhebliche Mahnkosten entstehen.

          Mit freundliche Grüßen Franziska Horn Inkasso-Büro

          Antwort
          • 26. Juni 2013 um 18:34
            Permalink

            Unfassbar, auch ich habe eine ähnliche Mail erhalten. Den Anhang habe ich aber nicht geöffnet.

            Betreff: Claudia P. Ihre letzte Mahnung 25.06.2013

            Sehr geehrte/r Claudia P.,

            unsere Anwalts-Kanzlei wurden heute am 25.06.2013 vom Unternehmen Promarkt Shop Online GmbH beauftragt die finanziellen Interessen in Ihrer Angelegenheit zu vertreten. Die Bevollmächtigung wurde notariell schriftlich versichert.

            Mit der ausgelieferten Bestellung vom 18.05.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet den Betrag von 647,00 Euro an unseren Mandanten zu überweisen. Die Lieferung erfolgte an die angegebene Adresse und ist belegbar.

            Kosten unserer Tätigkeit und die gesetzlichen Mahnkosten:
            7,00 Euro (Pauschale gemäß RVG § 6 Abs. 1 und 2)
            19,00 Euro (nach Nummer 7132 RGV)

            Der Betrag ist bis jetzt nicht bei Promarkt Shop Online GmbH verbucht worden. Weiterhin sind Sie dazu verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme im vollen Umfang zu bezahlen.

            Wir verpflichten Sie in Kraft des Gesetzes den Gesamtbetrag auf das Konto von Promarkt Shop Online GmbH zu überweisen.

            Die Kontonummer und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche letzte Frist bis zum 28.06.2013.

            Mit verbindlichen Grüßen
            Chiara Muller Inkasso Anwaltschaft

      • 14. Juni 2013 um 01:03
        Permalink

        genau so eine (nach dem gleichen Muster) habe ich eben auch bekommen und mich sehr über die emai-Adresse gewundert (chantal.charmois@orange.fr) und nochdazu angeblich bei einer Firma bei der ich ab und zu bestelle…spooky.

        Den Anhang hat mein Rechner gottseidank nicht geöffnet!

        Antwort
        • 26. Juni 2013 um 17:23
          Permalink

          Ich habe gerade eine Forderung über113,00+33,00+15,00Euro von Nico Schubert Anwaltschaft bekommen.Die Rechnung soll von Esprit Shop Online GmbH sein MfG ralf

          Antwort
          • 27. Juni 2013 um 22:18
            Permalink

            Und ich von einer Anwältin IDA SCHUBERT für nen Reifendienst über 620,- €.
            Heute. Alle Freunde und Bekannte sofort warnen!!!!

      • 14. Juni 2013 um 17:32
        Permalink

        Unglaublich, daß der Name von namhaften Händlern von skrupellosen Spamversendern mißbraucht wird.
        Hier der Mailinhalt an mich:

        Sehr geehrter Thomann Online GmbH Kunde,

        mit der Bestellung vom 29.04.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet die Summe in Höhe von 127,00 Euro an Thomann Online GmbH zu überweisen.

        Die Rechnung haben Sie bis jetzt nicht an das Konto von Thomann Online GmbH überwiesen.

        Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges verpflichtet die Kosten unserer Leistung zu tragen.

        Unser Anwalt-Büro wurden von Thomann Online GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde notariell zugesichert.

        Die zusätzlichen Kosten unserer Beauftragung errechnen sich gemäß folgender Kostenrechnung:

        ########################
        19,00 Euro (nach Nummer 8587 RGV)
        17,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 4 Abs. 1 und 2) ########################

        Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu überweisen. Die Kotonummer und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine gesetzliche Frist bis zum 18.06.2013.

        Mit freundliche Grüßen Franziska Krämer Inkasso Anwaltschaft

        Antwort
        • 18. Juni 2013 um 17:12
          Permalink

          Fast identisch im Wortlaut habe ich gestern eine Mail von Marie Bergmann Inkasso-Büro erhalten. Die wollten 623 € haben für eine Lieferung von IKEA. Dumm gelaufen, bei IKEA bekommt man keine Ware, die nicht schon vorher oder bei Lieferung bezahlt wird.

          Trotzdem hab ich mich zunächst aufgeregt, aber den Anhang nicht geöffnet, später beim Verbraucherschutz nachgefragt. Die rieten mir, die Mail zu löschen, auch aus dem Papierkorb.
          Hab ich gemacht, aber vorher die Mail kopiert und ausgedruckt.

          Sollte der Terror weitergehen, muss man sich unbedingt Hilfe beim Verbraucherschutz holen.

          Antwort
          • 19. Juni 2013 um 17:48
            Permalink

            Ebenso. Bin heilfroh gerade Euren Blog gefunden zu haben.
            Bei mir war es nur libri.de und 225 €.
            Und aus Marie Bergmann ist Maia Bergmann geworden.

          • 23. Juni 2013 um 09:40
            Permalink

            Hallo, ich hatte schon so viele von diesen Mails und das ist die ganz neue :

            Betreff: Aufforderung an Tammy von Rechtsanwalt Staples GmbH Online
            Sehr geehrter Staples GmbH Online Kunde Tammy,

            unsere Anwaltskanzlei wurden von der Firma Staples GmbH Online beauftragt die finanziellen Rechte zu vertreten. Die Bevollmächtigung wurde notariell schriftlich zugesichert.

            Mit der ausgelieferten Bestellung vom 18.04.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Summe von 269,00 Euro an Staples GmbH Online zu begleichen

            Dem sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Des Weiteren sind Sie verpflichtet die Ausgaben unserer Beauftragung im vollen Umfang zu zahlen.

            Wir verpflichten Sie gesetzlich den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden. Die Bankdaten und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine gesetzliche letzte Zeitfrist bis zum 21.06.2013.

            Mit freundliche Grüßen
            Oscar Schubert Anwaltschaft

          • 23. Juni 2013 um 10:05
            Permalink

            Glaube mir , dieser Terror wird weiter gehen , die lassen sich etwas Zeit bis sie sich wieder melden , dann kommt wieder so ne Mail . Ich zähle die schon gar nicht mehr , so viele hatte ich schon !

        • 27. Juni 2013 um 12:00
          Permalink

          Hallo Lothar,
          habe genau die selbe Nachricht bekommen, nur mit einem Betrag von 220 Euro. Solche Leute müssen gleich ab in den Knast.
          Gruß Susann

          Antwort
      • 17. Juni 2013 um 17:55
        Permalink

        Genau das gleiche ist mir heute auch passiert

        Antwort
      • 17. Juni 2013 um 22:30
        Permalink

        Sehr geehrter QVC Shop Online GmbH Kunde xxxxxxxxxxx,

        mit dem abgeschlossenem Vertrag vom 15.05.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Rechnung in Höhe von 570,00 Euro an unseren Mandanten zu überweisen.

        Die Summe ist bis jetzt nicht bei unseren Mandanten eingegangen.

        Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges dazu verpflichtet die Kosten unserer Leistung zu tragen.

        Unsere Kanzlei wurden von QVC Shop Online GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich zugesichert.

        Die Kosten unserer Inanspruchnahme errechnen sich gemäß folgender Abrechnung:

        ————————
        16,00 Euro (nach Nummer 4463 RGV)
        36,00 Euro (Vergütung gemäß RVG § 4 Abs. 1 und 2)
        ————————

        Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu überweisen. Die Bankdaten und die Einzelheiten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 26.06.2013.

        Mit freundliche Grüßen Lina Voigt Inkasso-Büro

        Antwort
        • 28. Juni 2013 um 10:46
          Permalink

          Das Mail habe ich auch bekommen.

          Diese Mails leite ich immer umgehend direkt an die Kripo weiter.

          Antwort
          • 29. Juni 2013 um 14:16
            Permalink

            Hast Du für mich eine Adresse von der Kripo? Was muss man noch dazu schreiben? Ich werde das dann auch machen. Vielleicht hilft es wirklich.

      • 19. Juni 2013 um 14:12
        Permalink

        habe das selbe erhalten ,genau der selbe BETRAG462,00€ aber an shop-apotheke GmbH online

        Antwort
      • 20. Juni 2013 um 13:52
        Permalink

        Heute 20.06.13

        unser Anwalt-Büro wurden vom Unternehmen Hse24 Shop Online GmbH beauftragt die gesetzlichen Rechte zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde notariell schriftlich zugesichert.

        17,00 Euro (nach Nummer 2257 RGV)
        2,00 Euro (Pauschale gemäß RVG § 6 Abs. 1 und 2)

        Mit der ausgelieferten Bestellung vom 08.04.2013 haben Sie sich rechtlich verpflichtet die Summe in Höhe von 143,00 Euro an unseren Mandanten zu überweisen.

        Die Rechnung haben Sie bis heute nicht an das Konto von unseren Mandanten überwiesen. Des Weiteren sind Sie gezwungen die Ausgaben unserer Beauftragung im vollen Umfang zu bezahlen.

        Wir zwingen Sie gesetzlich den gesamten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu senden.

        Die Bankdaten und die Einzelheiten Ihrer Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine gesetzliche letzte Frist bis zum 27.06.2013.

        Mit verbindlichen Grüßen
        Lili Beck Inkasso-Buro

        Antwort
    • 14. Juni 2013 um 17:22
      Permalink

      Hallo,

      die mails sind weiter im Umlauf!
      heute erhielt ich eine von Daniel Albrecht Inkasso-Buro .
      Na, wem nicht gleich die unpassende Mail-Adresse zu dem Firmennamen auffällt, ist zu schnell.
      Also aufgepaßt! Hier ging es úm euro 235,–!
      Gleich „entsorgen“ und keine Anhänge öffnen!!

      Gruß – Beate

      Antwort
    • 16. Juni 2013 um 00:49
      Permalink

      Wieder ganz ähnlicher Text, öffnet bloss nicht die Anhänge, wenn ihr keinen Virenschutz habt.Hängt bestimmt ein Trojaner drin. Und erst recht nicht irgendetwas bezahlen. Über die angegebene Mail-Addy könnte man vielleicht die Telekom veranlassen, diesem marcus.e auf die Finger zu klopfen.
      ——————————————————————————————————————————————-
      Aufforderung Anwaltschaft Mandantschaft Hse24 Online GmbH?

      Daniel Ziegler Inkasso-Bu?ro (marcus.e@t-online.de)
      Der Kontaktliste hinzufügen
      Anlage
      13.06.2013
      An:
      Bild von Daniel Ziegler Inkasso-Buro
      Von: Daniel Ziegler Inkasso-Buro (marcus.e@t-online.de) Microsoft SmartScreen hat diese Nachricht als Junk-E-Mail klassifiziert.
      Gesendet: Donnerstag, 13. Juni 2013 21:37:24
      An:

      Anlagen: 1 Anlage | Alles als ZIP-Datei herunterladen (98,4 KB)
      Rechnung vom 13.06.2013 Inkasso Hse24 Shop GmbH.zip (98,4 KB)

      Diese E-Mail wurde von Microsoft SmartScreen als Junk-E-Mail eingestuft und wird nach zehn Tagen gelöscht.
      Als sicher markieren|Ich bin nicht sicher. Ich möchte es selbst überprüfen.

      Sehr geehrter Kunde,

      mit der Bestellung vom 23.05.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet den Betrag von 374,00 Euro an Hse24 Shop GmbH zu zahlen. Dem sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges verpflichtet die Ausgaben unserer Leistung zu tragen.

      Unsere Anwaltskanzlei wurden vom Unternehmen Hse24 Shop GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde notariell zugesichert.

      Diese ergeben sich nach folgender Kostenrechnung:

      19,00 Euro (nach Nummer 3732 RGV)
      23,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 4 Abs. 1 und 2)

      Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den Gesamtbetrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen. Die Kontodaten und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Frist bis zum 23.06.2013.

      Mit freundliche Grüßen Daniel Ziegler Inkasso-Büro
      ——————————————————————————————————————————————–

      Ach und weil es so schön war, bzw. weil ich nicht nur ein Mailkonto besitze, das Gleiche in grün von vor ein paar Tagen:

      ——————————————————————————————————————————————–

      Bestellung 24.05.2013 Neckermann GmbH?

      Abmahnstel?le Neckermann GmbH (vbb290155@online.de)
      Der Kontaktliste hinzufügen
      Anlage
      24.05.2013
      An: Info
      Bild von Abmahnstelle Neckermann GmbH
      Von: Abmahnstelle Neckermann GmbH (vbb290155@online.de) Microsoft SmartScreen hat diese Nachricht als Junk-E-Mail klassifiziert.
      Gesendet: Freitag, 24. Mai 2013 21:06:33
      An:

      Anlagen: 1 Anlage | Alles als ZIP-Datei herunterladen (67,9 KB)
      Abrechnung 24.05.2013 Neckermann Online AG.zip (67,9 KB)

      Diese E-Mail wurde von Microsoft SmartScreen als Junk-E-Mail eingestuft und wird nach zehn Tagen gelöscht.
      Als sicher markieren|Ich bin nicht sicher. Ich möchte es selbst überprüfen.

      Sehr geehrter Kunde,

      in Bezug auf unsere Rechnung Nr.: 57338862 und unsere erste sowie unsere zweite Zahlungserinnerung mussten wir heute feststellen, dass Ihre Zahlung bei uns noch immer nicht überwiesen wurde.

      Dies ist ein gesetzlicher Vertragsbruch Ihrerseits. Nach geltendem Recht könnten wir die offene Forderung bereits jetzt bei Inkasso anklagen. Wir geben Ihnen trotzdem noch eine letzte Chance, Ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen, indem Sie unverzüglich die ausstehende Summe in Höhe von 641,00 EU an uns zur Zahlung bringen.

      Weitere Infos sowie die AGBs sehen Sie in beigefügter Anlage.

      Sendungsnummer: 4435336095
      Lieferung erfolgte am: 03 Mai 2013
      24.05.2013 3,00 Euro Mahnkosten gesamt
      Gesamtbetrag: 641,00 EU

      Support-Team@neckermann.de
      Service-Tel 0800 5945 / 1386

      Ust-IdNr. DE 3662523304
      Leiter Antonia Meier

      Antwort
      • 29. Juni 2013 um 22:56
        Permalink

        Ja, ja der Herr Justin Ziegler arbeitet auch für die Toysrs online GmbH und will von mir satte 685,00 €!! Zum Glück habe ich instinktiv nichts geöffnet.

        Antwort
    • 25. Juni 2013 um 15:21
      Permalink

      Ich habe vor ein paar Tagen diese E-Mail bekommen. Habe aber nix bei der Fa. Westfalia bestellt und die Fa. Caroline Martin Anwaltschaft gibt es lt. Google auch nirgendwo.

      Gruß Martin

      Guten Tag Martin Knoblauch,

      wir wurden von Westfalia Online GmbH AG beauftragt die finanziellen Interessen zu vertreten. Die Bevollmächtigung wurde notariell schriftlich versichert.

      Mit dem abgeschlossenem Vertrag vom 26.05.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet den Betrag von 567,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Verpflichtung sind Sie bis heute nicht nachgekommen. Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges gezwungen die Ausgaben unserer Leistung zu tragen.

      Diese belaufen sich gemäß folgender Abrechnung:

      EUR 13,00 (nach Nr. 678 RGV}
      EUR 22,00 (Pauschalvergütung gemäß § 4 Abs. 1 und 2 RVG}

      Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den gesamten Betrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen. Die Bankdaten und die Lieferdaten der Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Frist bis zum 16.06.2013.

      Das Einhalten dieser Pflicht liegt auf jedem Fall in Ihrem Interesse. Falls Sie diese zeitliche Frist fruchtlos verstreichen, werden ohne weitere Aufforderung gerichtliche Schritte einleitet. Dadurch werden Ihnen weitere, beträchtliche Mahnkosten entstehen.

      Mit freundliche Grüßen Caroline Martin Anwaltschaft

      Antwort
      • 1. Juli 2013 um 17:17
        Permalink

        Ich habe heute auch eine Mail Erhalten mit folgenden Text:

        Verehrter Soliver Kunde,

        unsere Kanzlei wurden vom Unternehmen Soliver Online Store GmbH beauftragt Ihre finanziellen Rechte in Ihrer
        Angelegenheit zu schützen.

        Sie bekommen dieses Schreiben als letzte Möglichkeit Ihre ausstehende Rechnung zu begleichen. Danach wird
        ohne weitere Mahnung ein Strafverfahren gegen Sie erfolgen.

        Mit der ausgelieferten Bestellung vom 08.05.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet die Summe in
        Höhe von 220,00 Euro an unseren Mandanten zu begleichen. Der Versand erfolgte an die angegebene Adresse
        und ist nachweisbar.

        Die Leistungen unserer Beauftragung und die rechtlichen Abmahnkosten:
        16,00 Euro (Pauschalvergütung nach § 5 Abs. 1 und 2)
        13,00 Euro (Leistungen nach 9684)

        Dem sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Außerdem sind Sie verpflichtet die Kosten unserer
        Beauftragung im vollen Umfang zu zahlen.

        Wir bitten Sie, den fälligen Rechnungsbetrag in Höhe von von 763,76 Euro so bald als möglich
        auf das Bankkonto unseren Mandanten zu überweisen.

        Die Bankdaten und die Lieferdaten der Bestellung sind im angehängtem Ordner. Für den Eingang der
        Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche letzte Frist bis zum 06.07.2013.

        Mit freundlichen Grüßen
        Lya Friedrich Anwalt Buro

        Anmerkung:
        Ich bin etwas Fülliger 😉 und SOliver Passt mir garnicht!!!…LOL
        Und dann KEINE PERSÖNLICHE ANSPRACHE nur lieber Soliver Kunde!!..

        Kann jeden nur Raten, keine Anhänge zu öffnen!!!

        Antwort
    • 26. Juni 2013 um 10:24
      Permalink

      auch ich bekam am 25.06.2013 folgende nachricht ….

      Sehr geehrte/r Sie…………

      unsere Anwaltskanzlei wurden vom Unternehmen Mindfactory GmbH beauftragt die gesetzlichen Rechte in Ihrem Fall zu schützen. Die Bevollmächtigung wurde notariell zugesichert.

      Durch die Bestellung vom 21.05.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet die Summe in Höhe von 699,00 Euro an Mindfactory GmbH zu begleichen. Der Versand erfolgte an die angegebene Adresse und ist nachweisbar.

      Die Leistungen unserer Beauftragung und die rechtlichen Mahnungen:
      26,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 6 Abs. 1 und 2)
      18,00 Euro (nach Nummer 5479 RGV)

      Die Summe ist bis heute nicht bei Mindfactory GmbH beglichen worden. Des Weiteren sind Sie verpflichtet die Ausgaben unserer Inanspruchnahme im vollen Umfang zu zahlen.

      Wir zwingen Sie gesetzlich den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu übersenden.

      Die Kontodaten und die Einzelheiten der Bestellung sehen Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang des Betrags geben wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 27.06.2013.

      Mit freundlichen Grüßen
      Adrian Schäfer Anwaltschaft

      Antwort
      • 26. Juni 2013 um 12:11
        Permalink

        Ich habe heute folgende Email bekommen, inklusive verdächtigen ZIP-Anhang:

        Guten Tag ………,

        unser Inkasso Büro wurden am 25.06.2013 von der Firma Imwalking Online GmbH AG beauftragt die gesetzlichen Interessen in Ihrem Fall zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde notariell zugesichert.

        Mit Ihrer Bestellung vom 24.04.2013 haben Sie sich rechtlich verpflichtet die Rechnung von 366,00 Euro an Imwalking Online GmbH AG zu zahlen. Die Lieferung erfolgte an die angegebene Adresse und ist belegbar.

        Kosten unserer Tätigkeit und die rechtlichen Mahnungen:
        17,00 Euro (Pauschale gemäß RVG § 3 Abs. 1 und 2)
        16,00 Euro (nach Nummer 4374 RGV)

        Die Summe ist bis heute nicht bei Imwalking Online GmbH AG gebucht worden. Außerdem sind Sie verpflichtet die Ausgaben unserer Inanspruchnahme im vollen Umfang zu bezahlen.

        Wir verpflichten Sie gesetzlich den Gesamtbetrag auf das Konto von Imwalking Online GmbH AG zu überweisen.

        Die Bankdaten und die Einzelheiten Ihrer Bestellung sind im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine letzte Zeitfrist bis zum 29.06.2013.

        Mit besten Grüßen
        Klara Engel Inkasso Anwaltschaft

        Antwort
      • 28. Juni 2013 um 09:03
        Permalink

        Ich habe am 25.06-2013 ebenfalls eine E-Mail mit gleichem Wortlaut erhalten , nur wurde dort die Otto GmbH als Auftraggeber angegeben.
        Ich selbst bestelle nie Online, ,diese Mahnung und deren Inhalt kann also nicht stimmen.

        Antwort
      • 8. Juli 2013 um 20:25
        Permalink

        Die gleiche mail nur mit anderem Anwalt NELLI BENEN habe ich heute auch bekommen!!!

        mein virenprogramm hat den Anhang gleich abgewürgt!

        Antwort
    • 2. Juli 2013 um 10:13
      Permalink

      Es Nervt……………..

      Bekomme öfters so welche Mails.
      Reagiere und öffne keine.

      Neuste Spam-Mail………….

      Guten Tag,

      unser Inkasso Büro wurden heute am 01.07.2013 vom Unternehmen Logitech Online GmbH beauftragt Ihre finanziellen Interessen in Ihrem Fall zu vertreten.

      Sie erhalten diese Aufforderung als letzte Chance Ihre ausstehende Rechnung zu begleichen. Danach wird ohne weitere Schreiben ein Strafverfahren gegen Sie erfolgen.

      Mit dem online abgeschlossenem Vertrag vom 09.06.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet die Rechnung von 625,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Der Versand erfolgte an die angegebene Adresse und ist belegbar.

      Die Leistungen unserer Tätigkeit und die rechtlichen Verwarnungen:
      2,00 Euro (Pauschale nach § 5 Abs. 1 und 2)
      13,00 Euro (Leistungen nach 3675)

      Den Betrag haben Sie bis heute nicht an das Bankkonto von unseren Mandanten überwiesen. Zusätzlich sind Sie dazu verpflichtet die Ausgaben unserer Inanspruchnahme im vollen Umfang zu bezahlen.

      Wir bitten Sie, den fälligen Betrag in Höhe von von 142,12 Euro so bald wie möglich auf das Konto von Logitech Online GmbH zu überweisen.

      Die Kontonummer und die Lieferdaten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche letzte Frist bis zum 04.07.2013.

      Mit freundlichen Grüßen
      Emelie Dietrich Anwaltschaft

      Antwort
    • 22. August 2013 um 14:17
      Permalink

      Bei mir ist es nur sehr geehrter nutzer keine Firma nur den Betrag und welcher Anwalt

      Antwort
    • 22. August 2013 um 16:22
      Permalink

      ich habe das hier bekommen und ich habe alles bezahlt und hatte total angst bekommen. besonders die antworten nicht. habe zwei nachrichten bekommen. eine war im spam eine andere net. HIER:

      „Guten Tag Online Kunde,

      Sie haben die Bestellung vom 14.07.2013 bis heute nicht beglichen. Der fällige Betrag konnte nicht von Ihrem Konto automatisch gebucht werden. Es wurden alle Buchungen bis zum 21.08.2013 berücksichtigt.

      Die Summe der Bestellung ist 107,30 Euro. Unser Anwaltsbüro wurde gebeten die fällige Gesamtsumme für Ihre Bestellung einzufordern. Dabei wird Ihnen eine Mahngebühr von 16,00 Euro in Rechnung gestellt und die Kosten unserer Tätigkeit von 39,22 Euro.

      Falls Sie die Zahlung verweigern sehen wir und gezwungen ein Gerichtsverfahren gegen Sie anzustreben. Wir geben Ihnen bis zum 29.08.2013 die letzte Möglichkeit das Geld zu überweisen. Die Lieferdaten der Bestellung und die Kontonummer sind im angehängten Ordner.

      Mit freundlichen Grüßen

      Jannik Nützel Anwaltschaft“ Jannik Nutzel Anwalt (schakal@online.de) und einmal von Inkasso Buro Jonathan Ziegler (wolffsrevier@unitybox.de)

      die sind doch auch fake oder ???

      Antwort
      • 24. August 2013 um 07:20
        Permalink

        Genau die gleiche habe ich auch bekommen, sehr geehrter online Kunde, irgendwein Lastschriftverfahren hat nicht funktioniert am 14.07.2013
        habe gleich nachgeschaut weil ich mich an keine Retoure bei der Bank erinnern kann (also auf meinem online Konto habe ich nachgeschaut) es gibt keine Abbuchung vom 14.07. und erst recht keine die nicht beglichen war.
        Bei mir heißt nur der Anwalt Jakob Schumacher und der Betrag beläuft sich auf 121,70 € aber sonst ist die E-Mail komplett identisch. Mein Name wird nicht genannt, der „Kunde“ wird nicht genannt und es gibt keine Anschrift oder Telefonnummer des Anwalts den es laut google nicht gibt. vg

        Antwort
    • 23. August 2013 um 19:52
      Permalink

      Scheiss egal warum die uns anschreiben. Der Staat sollte endlich was gegen diese abzoger tun. Die sollten mindestens für 10 jahre ins Gefängniss. Dann überlegen die es sich zweimal ob die exestensen zerstören. Liber Staat denkt darüber nach was die mensche antun wo eh schon verschuldet sind. Bitte

      Antwort
    • 27. August 2014 um 19:06
      Permalink

      Dies habe ich heute bekommen und mit einer Datei im Anhang das kam mir schon komisch vor , vor allem das ich nix bestellt hatte

      Sehr geehrte/r Caro …..,

      Sie haben eine offene Forderung bei Paypal GmbH. Das von Ihnen vorliegende
      Girokonto ist nicht genügend gedeckt um die Lastschrift auszuführen.

      Wir erwarten die Zahlung bis spätestens 04.09.2014 auf unser Bankkonto Für
      Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb des
      selben Zeitraums. Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie verpflichtet
      außerdem, die durch unsere Tätigkeit entstandenen Kosten von 53,58 Euro zu
      tragen. In Vollmacht unseren Mandanten fordern wir Sie auf, die noch offene
      Forderung sofort zu bezahlen.

      Die Rufnummer und weitere Informationen entnehmen Sie in Ihrer Bestätigung im
      Anhang. Es erfolgt keine weitere Mahnung. Nach Ablauf der Frist wird die Akte
      dem Staatsanwalt und der Schufa übergeben. Eine vollständige Kostenaufstellung,
      der Sie alle Buchungen entnehmen können, ist beigefügt.

      Mit freundlichen Grüßen

      Rechtsanwalt Becker Luca

      Antwort
  • 5. August 2012 um 20:12
    Permalink

    habe ich heute auch bekommen

    unsere Finanzabteilung hat Ihre Bestellung überprüft und uns gerade Information eingereicht, dass die nicht bezahlte Forderung von 778,13 Euro immer noch nicht abgerechtnet wurde. Mit dieser E-Mail verpflichten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.

    Weil dies nicht die erste Aufforderung ist, müssen wir Ihnen leider die Gebühren von 17,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.

    Wir fordern Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 23.07.2012 auf das angegebene Konto zu begleichen. Sonst wird, unsere Rechnung gerichtlich geltend zu machen.

    Ihren Zahlschein und Produkten Liste finden Sie in dem angefügten Zip-Ordner. Erledigen Sie unverzüglich unserer Bitte und sparen Sie sich weitere Kosten.

    Mit besten Grüßen

    LudwigVersand AG

    Unternehmensitz in Arnstein Umsatzsteuer DE763100766 Geschäftsleitung Franz Schäfer

    von diesem absender bekam ich die maildragan70s@web.de

    und noch eine Verehrter Benutzer ,

    wie wir gerade festgestellt haben wurde Ihre Rechnung noch nicht bezahlt.

    Mit diesen Schreiben bitten wir Sie Ihre Produkt-Rechnung sofort zu überweisen.

    Deine Auftragsnummer: 062068233371 Bestellter Artikel: Zub Chassis UKK-543 479,95 Euro Rechnungsname: Abrechnung durch: Auf Rechnung

    Da dies nicht die erste Aufforderung ist, sehen wir uns gezwungen Ihnen die Kosten von 19,00 Euro dazu zu der noch nicht beglichenen Produktrechnung als Mahngebühr in Rechnung zu stellen.

    Wir fordern Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 30.07.2012 auf das angegebene Bankkonto zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, unsere Forderung gerichtlich einzuklagen. Dies wird hohe Gebühren für Sie bedeuten.

    Ihren Überweisungsschein und Artikel finden Sie in dem beigefügtem Dokument. Kommen Sie jetzt unserer Bitte nach und sparen Sie sich weitere Kosten.

    Mit verbindlichen Grüßen

    HartmannVersand GmbH Firmensitz in Annweiler Umsatzsteuer: DE718056053 Geschäftsleitung: Sina Kuhn

    bradleycarpenter@roadrunner.com

    muss lachen mail kam am 1.8 an und am 30 soll ich zahlen

    woher haben die meinen namen,ich habe in meiner mailaddy meinen richtigen namen nicht drin

    Antwort
    • 6. Juli 2013 um 08:42
      Permalink

      Ja das ist eine sehr gute frage.
      habe ja auch 2 e mailadressen
      eine für bewerbungen & co
      und eine für online communities und so…würde mich auch mal interessieren wo die den korrekten namen von mir her haben…

      was ist eigentlich wenn man die datei speichert und entpackt? O.o

      Antwort
  • 11. August 2012 um 10:18
    Permalink

    dito siehe oben, diesmal von peace2ko@jahoo.co.jp mit angeblichem Auftrag von WaldorfGold-Shop Ltd.
    Unternehmenssitz in Bad Aibling
    Umsatzsteuer:DE089739185
    Direktor: Vincent Schuster

    Antwort
  • 21. August 2012 um 18:50
    Permalink

    Hab heute von kiru@ish.de einer angeblichen ArnoldOnline Gmbh so eine E-Mail erhalten.

    Soll 2633,54 € zahlen. HaHa

    Gesellschaftssitz in Bad Arolsen
    Umsatzsteuer-ID: DE257289580
    Geschäftsführer: Oskar Werner

    Antwort
  • 22. August 2012 um 08:32
    Permalink

    Diese Email habe ich von folgendem Absender bekommen: ironhorseduke@juno.com

    wir haben Sie schon in unserem Schreiben vom 21.07.2012 abgemahnt, dass die
    nicht beglichene Forderung von 9789,59 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde.
    Wir bitten Sie damit erneut, Ihrer Pflicht nachzukommen.

    Wir müssen Ihnen leider die Kosten von 10,00 Euro dazu zu der noch offenen
    Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.

    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 25.08.2012 auf das angegebene Konto
    zu übersenden.

    Rechnung und Artikel sind in dem beigefügtem Dokument.

    Mit besten Grüßen

    KrauseOnline GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Altenkirchen
    Umsatzsteuer-ID: DE202530362
    Geschäftsfuehrer: Tabea Roth

    Antwort
  • 22. August 2012 um 10:16
    Permalink

    Sehr geehrter Nutzer Christof,

    wir haben Sie bereits in unserer E-Mail vom 15.07.2012 abgemahnt, dass die nicht beglichene Rechnung von 3594,53 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde. Wir fordern Sie damit erneut, Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen leider die Kosten von 14,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.

    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 26.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Überweisungsschein und bestellte Produkte sind in dem beigelegten Dokument.

    Mit besten Grüßen

    KuhnOnlineShop GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Arnis
    Umsatzsteuer-ID: DE954452831
    Geschäftsfuehrer: Zoe Hartmann

    Diese mail kam von dieser Adresse ( timcole@colescorner.com)

    Antwort
  • 22. August 2012 um 10:20
    Permalink

    Das gleiche nur ein anderer Geldbetrag von dieser Firma mit dieser email adresse
    (yingliu@ece.northwestern.edu )

    BöhmVersand GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist München
    Umsatzsteuer-ID: DE346811003
    Geschäftsfuehrer: Johanna Heinrich

    Antwort
  • 22. August 2012 um 20:00
    Permalink

    wir haben Sie schon in unserer E-Mail vom 27.07.2012 abgemahnt, dass die nicht beglichene Rechnung von 6821,56 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde. Wir bitten Sie damit erneut, Ihrer Verpflichtung nachzukommen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen leider die Kosten von 12,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.

    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 25.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Überweisungsschein und bestellte Produkte sind in dem beigefügtem Dokument.

    Mit freundlichen Grüßen

    MaierShop GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Aichtal
    Umsatzsteuer-ID: DE884535453
    Geschäftsfuehrer: Tobias Schmidt

    Auch wir haben eine solche Mail bekommen. Achtung.

    Antwort
  • 23. August 2012 um 12:20
    Permalink

    hatte heute folgende Abmahnung in der Box. Was soll das?

    in unserer Email vom 27.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die offene Rechnung von 2768,37 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.
    Wir verpflichten Sie erneut, Ihrer nicht beglichene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 19,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 28.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Rechnung und Artikel sind in dem beigelegten Dokument.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SteinmanOnlineShop GmbH Arneburg
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Leitung: Emilia Meyer
    Umsatzsteuer-Nummer: DE282272910

    Antwort
  • 23. August 2012 um 12:21
    Permalink

    hatte heute folgendes in der Box:

    in unserer Email vom 27.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die offene Rechnung von 2768,37 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.
    Wir verpflichten Sie erneut, Ihrer nicht beglichene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 19,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 28.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Rechnung und Artikel sind in dem beigelegten Dokument.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SteinmanOnlineShop GmbH Arneburg
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Leitung: Emilia Meyer
    Umsatzsteuer-Nummer: DE282272910

    Antwort
  • 23. August 2012 um 14:37
    Permalink

    Diese E-Mail wurde mir vorgestern zugesandt.
    Sehr geehrter Nutzer…..
    wir haben Sie schon in unserer E-Mail vom 14.07.2012 abgemahnt, dass die nicht bezahlte Forderung von 7659,96 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.
    wir verpflichten Sie damit erneut, Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.

    Wir müssen Ihnen leider die Kosten von 10,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.

    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 23.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Überweisungsschein und Artikel Liste sind in dem angefügten Dokument.

    Mit besten Grüßen

    WetzlavOnlineShop GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Arneburg
    Umsatzsteuer-ID: DE141884822
    Geschäftsfuehrer: Amy Busch

    Die e-Mail wurde von david@benoît.com gesendet.

    Antwort
  • 23. August 2012 um 18:09
    Permalink

    *lach*
    ja auch ich habe sowas bekommen, mit Zip Anhang, den man natürlich öffnen soll.

    Schönen guten Tag Frau XXX,

    in unserem Schreiben vom 24.07.2012 wurden Sie bereits abgemahnt, weil die offene Forderung von 8544,06 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.
    Wir bitten Sie sofort, Ihrer nicht bezahlte Forderung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 10,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 26.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Überweisungsschein und Produkten Liste sind in dem angefügten Schreiben.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SnapfireOnlineShop GmbH Annaburg
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Leitung: Hannes Schulz
    Steuer-Nummer: DE125062329

    Antwort
  • 23. August 2012 um 18:14
    Permalink

    habe heute folgende e-mail bekommen die 2 mitlerweile echt etzend
    Sehr geehrter Benutzer mein nammen,

    wir haben Sie schon in unserer E-Mail vom 29.07.2012 abgemahnt, dass die nicht bezahlte Rechnung von 1782,21 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde. Wir fordern Sie damit ein letztes Mal, Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen leider die Kosten von 14,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.

    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 26.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Rechnung und bestellte Produkte sind in dem beigelegten Dokument.

    Mit freundlichen Grüßen

    MeyerOnline GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Alzey
    Umsatzsteuer-ID: DE375539293
    Geschäftsfuehrer: Hannes Bergmann

    Antwort
  • 23. August 2012 um 20:06
    Permalink

    Diese Mail wurde mir heute zugesandt und ich war wie gelähmt vor Schreck!
    Sehr geehrter Nutzer …
    wir haben bereits in unserem Brief vom 28.07.2012 gemahnt, dass die nicht bezahlte Forderung von 4811,03 Euro von Ihnen nicht überwiesen wurde Wir verpflichten Sie erneut Ihrer Verpflichtung nachzukommen.
    Wir sehen uns gezwungen Ihnen leider die Kosten von 11,00 Euro zuzüglich der noch offenen Forderung in Rechnung zu stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 22.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.
    Zahlschein und Artikel sin in dem angefügten Dokument.
    Mit freundlichen Grüßen

    KrügerShop GmbH
    (Mo-Fr 08.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Adenau
    Umsatzsteuer-ID DE483611626
    Geschäftsfuehrer Lya Krämer=

    Diese Mail wurde von andrew@radiobillboards.com versandt.

    Antwort
  • 24. August 2012 um 07:31
    Permalink

    Hatte heute auch so eine mail. Absender: Chris@eissmann.com angebliche Firma Mybridge Online Shop Aachen.
    Leitung Ralf Günther

    Antwort
  • 24. August 2012 um 10:09
    Permalink

    diese e-mail habe ich heute bekommen

    gary@nuibe.com

    Verhrter Kunde ………..

    in unserer Email vom 15.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die nicht beglichene Rechnung von 5921,82 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde.
    Wir fordern Sie schnell, Ihrer nicht bezahlte Forderung zu begleichen.

    Wir müssen Ihnen die Kosten von 20,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 28.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Rechnung und Lieferadresse sind in dem angefügten Dokument.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SommerShop GmbH Kiel
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Leiter: Michelle Busch
    Umsatzsteuer-Nr.: DE474537612

    Antwort
  • 24. August 2012 um 11:50
    Permalink

    Bei mir war gestern diese Version vom Absender: dsimpson1@kc.rr.com
    im Postfach:

    ….. in unserem Brief vom 04.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die offene
    Rechnung von 9689,39 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.
    Wir fordern Sie schnell, Ihrer nicht bezahlte Forderung zu begleichen.

    Wir müssen Ihnen die Kosten von 11,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen
    Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 24.08.2012 auf das angegebene
    Konto zu überweisen.

    Überweisungsschein und Lieferadresse sind in dem beigelegten Ordner.

    Mit besten Grüßen

    HofmannOnline GmbH Bad Bevensen
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Leitung: Phil Jung
    Steuer-Nr.: DE241915951

    Antwort
  • 24. August 2012 um 17:10
    Permalink

    Hallo,

    und diese habe ich erhalten…….

    in unserer E-Mail vom 09.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die nicht
    beglichene Rechnung von 7843,14 Euro von Ihnen noch nicht beglichen wurde.
    Wir bitten Sie so schnell wie möglich, Ihrer nicht beglichene Rechnung zu
    begleichen.

    Wir müssen Ihnen die Kosten von 12,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen
    Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 24.08.2012 auf das angegebene Konto
    zu übersenden.

    Rechnung und Produkten Liste sind in dem beigelegten Ordner.

    Mit besten Grüßen

    PfeifferVersand GmbH Angermünde
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Geschäftsführer: Paul Hartmann
    Umsatzsteuer-Nummer: DE073548058

    Antwort
  • 25. August 2012 um 13:11
    Permalink

    Ich hatte heute diese Mail bekommen.
    Absender:jack.cook@tesco.net

    Sehr geehrter Kunde,

    in unserer Email vom 28.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die offene Forderung von 5833,56 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.
    Wir fordern Sie so schnell wie möglich, Ihrer offene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 12,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 26.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Rechnung und bestellte Produkte sind in dem angefügten Schreiben.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchulteOnline GmbH München
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Leiter: Matilda Hartmann
    Umsatzsteuer-Nr.: DE528229515

    Antwort
  • 25. August 2012 um 17:17
    Permalink

    Bei mir im Postfach – Absender : bsonricker@roadrunner.com :

    …. in unserer Email vom 26.07.2012 wurden Sie bereits abgemahnt, weil die nicht beglichene Rechnung von 1768,04 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde.
    Wir verpflichten Sie schnell, Ihrer nicht bezahlte Forderung zu begleichen.

    Wir müssen Ihnen die Kosten von 11,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 28.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Überweisungsschein und Lieferadresse sind in dem beigelegten Dokument.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    BöhmOnline GmbH Apolda
    ( Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr )
    Leitung: Maria Arnold
    Umsatzsteuer-Nummer: DE654108229

    Der Anhang ließ sich, Gott sei Dank, nicht öffnen, weil das gleich von meiner Anti-Vieren-Software gesperrt wurde.

    Antwort
  • 25. August 2012 um 18:12
    Permalink

    Guten Tag ,

    in unserer Email vom 21.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die nicht beglichene Forderung von 6425,31 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde.
    Wir bitten Sie ein letztes Mal, Ihrer nicht beglichene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 13,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 25.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Überweisungsschein und Artikel Liste sind in dem angefügten Schreiben.

    Mit verbindlichen Grüßen

    KaiserOnline GmbH Backnang
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Geschäftsführer: Kira Schmitz
    Steuer-Nr.: DE153414026

    Antwort
  • 25. August 2012 um 19:39
    Permalink

    Am Freitag den 24.08 bekam ich ich diese Mail :

    Guten Tag,

    in unserem Brief vom 07.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die offene
    Rechnung von 2633,43 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde.
    Wir bitten Sie ein letztes Mal, Ihrer nicht beglichene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 16,00 Euro zuzüglich zu der noch
    offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 26.08.2012 auf das
    angegebene Konto zu überweisen.

    Rechnung und bestellte Produkte sind in dem beigefügtem Schreiben.

    Mit besten Grüßen

    ThomasShop GmbH Aken
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Leiter: Josephine Schulte
    Steuer-Nummer: DE349747154

    Mann muß diesen Vollpfosten doch irgendwie auf die Schliche kommen. Nützt uns hier der Verbraucherschutz ? Oder kommt man an diese Typen überhaupt nicht ran ? Beim öffnen der Datei wurde mir sofort angezeigt : ACHTUNG DIESE DATEI IST BESCHÄDIGT – Zum Glück habe ich hervorragende Antivirenprogramme auf meinem PC.

    Antwort
  • 25. August 2012 um 23:30
    Permalink

    Bei sah die mail (natürlich mit zip-Anhang) von patrick.dudeck@crye-leike.com folgendermaßen aus:

    Guten Tag …,

    in unserem Schreiben vom 01.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die offene Rechnung von 6932,22 Euro von Ihnen noch nicht beglichen wurde.
    Wir fordern Sie schnell, Ihrer offene Forderung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 12,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 29.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Überweisungsschein und Produkten Liste sind in dem angefügten Schreiben.

    Mit freundlichen Grüßen

    GrafOnlineShop GmbH Aalen
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Geschäftsführer: Christian Walter
    Fimen-Nummer: DE648063634

    Antwort
  • 26. August 2012 um 11:49
    Permalink

    Und noch eine von heute:
    Absender: flaviolink@uol.com.br

    Sehr geehrter Kunde,

    in unserer Email vom 12.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die offene Forderung von 8711,94 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.
    Wir fordern Sie erneut, Ihrer offene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 14,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 24.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Überweisungsschein und Lieferadresse sind in dem beigelegten Dokument.

    Mit freundlichen Grüßen

    MybridgeShop GmbH Arnstadt
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Leiter: Vincent Otto
    Umsatzsteuer-Nummer: DE840951243

    Antwort
  • 26. August 2012 um 11:51
    Permalink

    geantwortet mit “ arschloch “

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    in unserer Email vom 27.07.2012 wurden Sie bereits abgemahnt, weil die offene Forderung von 1697,82 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.
    Wir fordern Sie schnell, Ihrer nicht bezahlte Forderung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 18,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 26.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Überweisungsschein und Lieferadresse sind in dem angefügten Ordner.

    Mit besten Grüßen

    MunixVersand GmbH Alfeld
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Leitung: Nina Beck
    Umsatzsteuer-Nr.: DE499424268

    Antwort
  • 26. August 2012 um 11:54
    Permalink

    zur vorherigen mail…..
    mit dieser mailadresse:

    amaragkopo?ulos@motibo?.com

    Antwort
  • 26. August 2012 um 12:21
    Permalink

    Sehr geehrter Benutzer xxx,

    wir haben Sie schon in in unserem Brief vom 28.07.2012 gemahnt, dass die nicht bezahlte Rechnung von 7673,13 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde. Wir bitten Sie damit ein letztes Mal, Ihrer Pflicht nachzukommen.

    Wir müssen Ihnen leider die Kosten von 13,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.

    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 25.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Überweisungsschein und bestellte Produkte sind in dem beigefügtem Schreiben.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    MybridgeVersand GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Backnang
    Umsatzsteuer-ID: DE862669457
    Geschäftsfuehrer: Ralf Wolff

    Die gehen mir auf die Ketten… wo ist der Schutz des Bürgers?

    Antwort
  • 27. August 2012 um 09:49
    Permalink

    24.8.12 MAHNUNG
    Kundennummer: 8100729893

    Sehr geehrter Kunde,

    in unserem Schreiben vom 23.7.12 wurden Sie bereits abgemahnt, weil die offene Rechnung von 9829,40 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.
    Wir verpflichten Sie ein letztes Mal, Ihrer nicht beglichene Forderung zu begleichen.

    Wir müssen Ihnen die Kosten von 12,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 28.8.12 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Rechnung und Produktliste sind in dem beigelegten Ordner.

    Mit freundlichen Grüßen

    GradOnline GmbH Arnstadt
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)

    geschäftsführer: Raphael benen
    Umsatzsteuer-Nr.: DE852916112

    Absender war hier: jim@jimorg.org

    Sauerei!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Antwort
  • 28. August 2012 um 09:58
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde (Name),

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nummer 6148117-2012 über 6559,47 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit bitten wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 11,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 28.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Artikel Liste liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    SnapfireOnlineShop GmbH Ansbach
    Leitung: Paulina  Schmidt
    Steuer-Nr.: DE573791197

    Absender: feby.andriansyah@mbss.co.id

    Habe nie was da bestellt !!!!

    Antwort
  • 28. August 2012 um 11:28
    Permalink

    Guten Tag (Name),

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nummer 8937242-2012 über 9412,40 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit bitten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 15,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 29.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Artikel Liste liegen diesem E-Mail als Kopie bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    LivezoomVersand GmbH Asslar
    Geschäftsführer: Vanessa Voigt
    Steuer-Nr.: DE755943974

    Absender: liuzhen0532@163.com

    Kenne diese Firma nicht und habe nie dorf etwas bestellt !!!!
    Es war eine zip. Datei angehängt die ich nicht geöffnet habe, obwohl es mich schon interessiert hätte, wo ich die knapp 1000€ hin überweisen hätte sollen.

    Antwort
  • 28. August 2012 um 12:06
    Permalink

    ich habe heute diese email bekommen, kenne diese firma nicht und werde daher auch nicht bezahlen. es war eine datei angehängt habe sie aber nicht aufgemacht.
    absender: tetusan@d7.dion.ne.jp

    Hallo sehr geehrter Kunde Sindy

    bei der Prüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nummer 6786466.2012 über 7931,76 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit verpflichten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 13,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 30.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    LorenzOnlineShop GmbH Kiel
    Geschäftsführer: Pia Schubert
    Umsatzsteuer-Nummer: DE061139943

    Antwort
  • 28. August 2012 um 12:32
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde,

    in unserer Email vom 27.07.2012 wurden Sie bereits abgemahnt, weil die offene Forderung von 1585,21 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde.
    Wir bitten Sie so schnell wie möglich, Ihrer offene Forderung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 19,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 03.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Rechnung und bestellte Produkte sind in dem angefügten Ordner.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    SauerShop GmbH Arnis
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Geschäftsführer: Maya Böhm
    Umsatzsteuer-Nummer: DE604171786

    Antwort
  • 28. August 2012 um 12:33
    Permalink

    Ich kenne weder diese Firma noch finde ich sie im Netz. Klarer Betrug – Anzeige wird von mir erstattet.

    Antwort
  • 28. August 2012 um 12:41
    Permalink

    Ach ja, hierzu noch mehr unter gutefrage.net/frage/wer-steckt-hinter-sauershop-gmbh-arnis

    Antwort
  • 28. August 2012 um 15:34
    Permalink

    Habe heute auch so eine Mail erhalten:
    Absender: john@johnfortunato.com

    Hallo sehr geehrter Kunde Katrin XY…………….., (korrekter Name war angegeben!)

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nummer 2462834/2012 über 7528,39 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit bitten wir Sie sofort, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu begleichen.

    Wir müssen Ihnen 13,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 30.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    GabshareVersand GmbH Altenau
    Leiter: Daniel Schulte
    Steuer-Nummer: DE256943001

    Zahle nichts – gehe statt dessen zur Polizei und erstatte Anzeige!

    Antwort
  • 28. August 2012 um 19:15
    Permalink

    Ich Hab die am 21 . 8 drin gehabt ….

    Sehr geehrter Nutzer ….. ( mein name war angegeben !),

    wir haben Sie bereits in unserer Email vom 12.07.2012 gemahnt, dass die nicht beglichene Rechnung von 2689,00 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde. Wir fordern Sie damit ein letztes Mal, Ihrer Pflicht nachzukommen.

    Wir müssen Ihnen leider die Kosten von 18,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.

    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 22.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Rechnung und Artikel sind in dem angefügten Schreiben.

    Mit besten Grüßen

    RothVersand GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Allstedt
    Umsatzsteuer-ID: DE185809227
    Geschäftsfuehrer: Luka Friedrich

    Als ob ich nicht weiß wo ich rechnungen zu begleichen habe! gut ich hab den anhag nicht aufgemacht… aber is schon krass wie sich das zuspitzt!!!

    Antwort
  • 29. August 2012 um 11:30
    Permalink

    Heute, 29.8. bekommen:

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    in unserem Schreiben vom 13.07.2012 wurden Sie bereits abgemahnt, weil die offene Rechnung von 3816,01 Euro von Ihnen noch nicht beglichen wurde.
    Wir bitten Sie sofort, Ihrer nicht beglichene Forderung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 20,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 29.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Überweisungsschein und Produkten Liste sind in dem beigelegten Ordner.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    SchulteShop GmbH Achim
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Leitung: Mohammed Horn
    Fimen-Nummer: DE679680596

    Ich bin noch nicht senil und weiß, ob ich für 3800 € bestellt habe oder nicht.Anhang natürlich nicht geöffnet.Es juckt mich in den Fingern, auf die Mail zu antworten, das die mich nicht für blöd halten brauchen.

    Antwort
  • 29. August 2012 um 11:33
    Permalink

    Ich habe mal die Firmennummer gegooglet.
    Und das sagt mir goggle :

    Google
    Error

    Achtung: Die Seite, die Sie aufrufen möchten, versucht möglicherweise Ihren Computer zu beschädigen oder Ihre persönlichen Daten zu stehlen. Der Besuch der Seite erfolgt auf Ihr eigenes Risiko.

    Antwort
  • 29. August 2012 um 13:47
    Permalink

    Heute am 29.8.12mi der EMailadresse russell@m1ymarketing.com bekommen:

    Hallo sehr geehrter Kunde XXXXX

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 2724123.2012 über 8543,03 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre offene Forderung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 12,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 28.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Artikel liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    WernerOnlineShop GmbH Bad Arolsen
    Leitung: Dennis Günther
    Umsatzsteuer-Nummer: DE919431521

    Antwort
  • 29. August 2012 um 14:01
    Permalink

    habe von tduske@web.de email erhalten, so wie die texte der anderen, die hier schreiben mit zip datei. absender ist ludwigonlineshop dmbh in aichach, gf helene becker. . habe diese mail der internetkontrolle gemeldet. mal sehen, was passiert.

    Antwort
  • 29. August 2012 um 17:17
    Permalink

    Habe eine ebensolche Mahnungs-Mail mit zip-Anhang erhalten von: FrankeVersand GmbH, Bad Blankenburg. Forderung >4.000 EURO.

    1 Woche vorher kam ’ne mail, dass mein Amazon Konto „vorübergehend“ gesperrt sei. Der Link zum angeblichen Freischalten (amazon.abteilung.biz (Achtung, nicht draufklicken)) ist wohl auch ein Fake. Mein Konto funktioniert einwandfrei. Diese Amazon Mail kam an eine E-mail Adresse, die ich NICHT für Amazon-Bestellungen verwende.

    HG

    Antwort
  • 29. August 2012 um 20:37
    Permalink

    Inzwischen ist das ganze mehr als lässtig. Diese Betrüger sind nicht einfach kriegen. Dennoch hoffe ich dass man die Gesetze soweit verschärft dass sie abschreckend auf diese Leute wirken.

    Verhrter Kunde xxx,

    in unserer Email vom 07.07.2012 wurden Sie bereits abgemahnt, weil die offene Forderung von 8491,90 Euro von Ihnen noch nicht beglichen wurde.
    Wir fordern Sie ein letztes Mal, Ihrer nicht bezahlte Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 15,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 24.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Zahlschein und Artikel sind in dem beigefügtem Dokument.

    Mit verbindlichen Grüßen

    ZieglerVersand GmbH München
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Geschäftsführer: Lilly Fuchs
    Umsatzsteuer-Nummer: DE496425945

    Antwort
  • 29. August 2012 um 22:51
    Permalink

    Habe gestern Abend eine ähnliche Mail bekommen. Ist ne Fishing Mail. Dummerweise habe ich versucht den Anhang zu öffnen. Ging “ leider “ nicht. Absender Maja Böhm Sauer Shop GmbH Armis. Ust DE 604171786. Habe heute abend mein Antivirenprg aktualisiert, mache ich spätestens alle 2 Tage, gefunden hat Avira im Objekt RtHDVCpl.exe TR/Didr.Umbald.A.24. Ab in Quarantäne und löschen. Werde trotzdem, wahrscheinlich, meinen Rechner für 45 € überprüfen lassen.
    Kaspersky online scan hat in der Richtung nichts gefunden.
    Grüße an alle Gegeißelten

    Antwort
  • 30. August 2012 um 08:07
    Permalink

    Hallo , ich habe heute
    mal wieder etwas von

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nummer 4893652.2012 über 2772,09 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit fordern wir Sie so schnell wie möglich, Ihre offene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 10,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 31.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    MartinOnline GmbH Arnstein
    Geschäftsführer: Lukas Scholz
    Fimen-Nummer: DE936665217

    erhalten LACH

    Absender: bravesgurl64@suddenlink.net erhalten

    Antwort
  • 30. August 2012 um 10:03
    Permalink

    Auch hier wieder ein versuch den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen!! Habe om internet nach der Firma und der umsatzsteuernummer gesucht, aber nichts gefunden!! Natuerlich ist das alles ein Fake und obwohl ich die mail ge blockt habe, bekam ich heute eine „zweite mahnung“ !! So vergesslich kann ich bei sooo viel Geld doch garnicht sein, als das ich nicht wuesste was ich gekauft haben sollte!! Natuerlich ist auch hier die Rechnung als Anhang den man runterladen muß und dann hat man sich irgendeinen Virus eingehandelt…
    Rechnung 29.08.2012.zip (41.6 KB)
    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 9374575/2012 über 4519,92 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit bitten wir Sie ein letztes Mal, Ihre offene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 12,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 30.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    BaumannOnlineShop GmbH Ansbach
    Leitung: Maurice Jung
    Umsatzsteuer-Nummer: DE934113240

    Antwort
  • 30. August 2012 um 11:22
    Permalink

    Hallo!Auch ich,bekam Heute diese Mail:
    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung der Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nr. 2931892-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Canon ZKB3 2521,45 Euro

    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 16,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 04.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Artikel liegen diesem Brief als Beilage bei.
    kadut@kadut.net;

    Mit besten Grüßen

    PfeifferVersand GmbH Annweiler
    Leiter: Henry Kübels
    Steuer-Nummer: DE705840665
    Bekomme soeine oder Ähnliche 3-4 mal pro Jahr.Hab da mal bei der Polizei angerufen.Da meinte man nur,nix machen oder aufmachen oder zahlen.

    Antwort
  • 30. August 2012 um 12:24
    Permalink

    Hallo ich habe heute morgen diese email bekommen ist das auch so etwas???

    habe nichts bestellt und dann sowas:

    Hallo,
    bei der Durchsicht unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 5197361.2012 noch nicht beglichen haben.
    Artikel: Samsung N06V 2662,88 Euro
    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.
    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 17,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 03.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.
    Die Rechnung und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Beilage bei.
    Mit besten Grüßen
    SchulteShop GmbH Aken
    Leiter: Mika Beck
    Umsatzsteuer-Nr.: DE725611672

    Antwort
  • 30. August 2012 um 13:13
    Permalink

    Hallo, habe heute folgende E-mail von „sdyer@asxdesigns.com“ bekommen

    Hallo,

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nr. 2955292.2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Leica TD69 1651,62 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 18,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 02.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Artikel liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    WeberShop GmbH Bad Bevensen
    Geschäftsführer: David Albrecht
    Fimen-Nr.: DE062538434

    Antwort
  • 30. August 2012 um 13:40
    Permalink

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nr. 5286791.2012 über 6568,08 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit fordern wir Sie erneut, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen.

    Wir müssen Ihnen 18,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 30.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    KrügerShop GmbH Altenkirchen
    Leitung: Philipp Weber
    Umsatzsteuer-Nummer: DE840912687

    Antwort
  • 30. August 2012 um 14:02
    Permalink

    Hallo, bekam zu meinem Entsetzen eine Mahnung über 4.512,….€ + 11,–€ Mahngebühr, Abs. ist admin@bets-co.com, bin mir keiner Schuld bewußt!!!

    Antwort
  • 30. August 2012 um 17:20
    Permalink

    Hallo Leute,
    genau so eine mail habe ich heute auch bekommen.
    Eine Abmahnung über eine nicht bezahlte Rechnung eines ‚Apple-PC im Wert von über 1700,– Euro.
    Da ich aber genau weiss, dass ich solch ein Teil nicht bestellt habe, liegt das Ding jetzt im Spam Ordner.
    Adresse diesmal
    GemBee Online Shop mit Sitz in Arnsberg.
    Also Vorsicht, keinen Anhang aufmachen!! Die rechnen wirklich damit, dass sie 9 von 10 Leuten damit kalt erwischen.
    Achtung!!!!
    Liebe Grüße
    Elke

    Antwort
  • 30. August 2012 um 19:32
    Permalink

    Von Absender greg@meansracing.com bekam ich heute folgendes inklusive Zip Anhang mit angeblicher letzter Mahnung:

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nr. 6629458.2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Nokia WVAV 1947,27 Euro

    Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht bezahlte Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 19,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 04.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    RothVersand GmbH Kiel
    Leitung: Maria Arnold
    Umsatzsteuer-Nr.: DE192711237

    Antwort
  • 30. August 2012 um 19:48
    Permalink

    Ich bekam gestern folgende Mail, natürlich mit einer ZIP-Datei versehen, von der Mailadresse „matheusbagno@predialnet.com.br
    Guten Tag,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 4444896/2012 über 9726,83 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit bitten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 12,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 31.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    TobensOnline GmbH Altensteig
    Leitung: Helene Schreiber
    Umsatzsteuer-Nummer: DE213733511

    Antwort
  • 30. August 2012 um 21:56
    Permalink

    Unverschämtheit:

    Datum: Tue, 21 Aug 2012 11:49:15 -0400
    Von: marcin.matewski@terry.net.pl
    An: „Robert …“
    Betreff: Zweite Mahnung für Robert … 76277779797

    Sehr geehrter Nutzer Robert …,

    wir haben Sie bereits in unserer Email vom 15.07.2012 abgemahnt, dass die offene Forderung von 5544,97 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde. Wir verpflichten Sie damit erneut, Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen leider die Kosten von 16,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.

    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 22.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Überweisungsschein und Produkten Liste sind in dem beigelegten Dokument.

    Mit freundlichen Grüßen

    GabshareVersand GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Arneburg
    Umsatzsteuer-ID: DE480180563
    Geschäftsfuehrer: Samantha Pfeiffer

    Mein Sohn sollte mir die Mail weiterleiten, aber…

    Danke liebes gmx-Team!!! :

    Liebes GMX Mitglied,

    in einer von Ihnen verschickten E-Mail wurde ein Virus gefunden.

    Datei: „Abmahung nach Vertrag 21.09.2012.com“
    Virus: „Trojan.Gen.2“

    Die E-Mail wurde nicht an den Empfänger weitergeleitet. Verwenden Sie bitte
    einen lokalen Virenscanner, um Ihren PC zu überprüfen.

    Rest hab ich gelöscht… 😉

    Antwort
  • 30. August 2012 um 23:23
    Permalink

    Musste heute dies in meiner Box lesen:

    Von: uweheydenreich@versanet.de

    Sehr geehrter Nutzer ,

    wir haben Sie bereits in unserem Schreiben vom 13.07.2012 abgemahnt, dass die nicht bezahlte Forderung von 7776,58 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde. Wir bitten Sie damit erneut, Ihrer Pflicht nachzukommen.

    Wir müssen Ihnen leider die Kosten von 14,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.

    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 22.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Überweisungsschein und bestellte Produkte sind in dem beigelegten Dokument.

    Mit besten Grüßen

    FivefeedVersand GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Augsburg
    Umsatzsteuer-ID: DE969437034
    Geschäftsfuehrer: Samantha Wolff

    Antwort
  • 31. August 2012 um 00:35
    Permalink

    E-Mail: auf *keinen Fall* beantworten! Nicht um sich zu erkundigen, nicht um sich zu beschweren, und auch nicht um ein „Arschloch“ zurückzuschicken. Damit bestätigt man seine E-Mail-Adresse als gültig und aktiv gelesen, was sie in jeder Spammer-Maildatenbank in die Premium-Kategorie befördert. Dann geht die Sause erst richtig los.

    Geld: wer hier erzählt von „kenne die Firma nicht“ oder „habe nichts bestellt“ hat den Artikel offenbar nicht gelesen. Bei diesen Mails handelt es sich nicht um einen finanziellen Betrugsversuch. In der E-Mail steht nur genau das was drin stehen muss, um möglichst viele Leute dazu zu bringen den Anhang zu öffnen, worauf der Rechner mit etwas Pech mit einem Trojaner infiziert und als Bot oder Server verwendet wird, natürlich ohne dass der Nutzer etwas davon merkt. So wird der Computer dann vewendet um Spam zu verschicken, oder wenn es ganz rosig kommt wird er als Server für Kinderpornographie oder Ähnliches verwendet. Siehe Wikipedia „Botnetz“. Selbstverständlich gibt es die im Mail genannten Firmen und Personen nicht, und was man tut bevor oder nachdem man den Anhang öffnet ist den Sendern völlig egal.

    Antwort
  • 31. August 2012 um 08:35
    Permalink

    Habe eine Mahnung von draken@2wire.ch bekommen

    Sehr geehrter Nutzer ……

    wir haben Sie bereits in unserer Email vom 21.07.2012 abgemahnt, dass die nicht beglichene Rechnung von 3846,94 Euro von ihnen noch nicht bezahlt wurde. wir verpflichten Sie damit ein letztes Mal, Ihrer Verpflichtung nachzukommen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen leider die Kosten von 12,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebür in Rechnung zu stellen.

    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 26.08.2012 auf das angegebene Konto zu
    übersenden.

    Rechnung und bestellte Ware sind in dem angefügten Schreiben. als zib

    Mit freundlichen Grüßen

    ThomasShop GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 -18.00Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Alpirsbach
    Umsatzsteuer-ID: DE556595172
    Geschäftsfuehrer: Leo Ludwig

    Antwort
  • 2. September 2012 um 07:51
    Permalink

    von: jlcglc@juno.com

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nummer 4322424/2012 über 5652,97 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen.

    Wir müssen Ihnen 13,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 31.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit besten Grüßen

    TobensOnline GmbH Arnsberg
    Leiter: Amelie Thomas
    Steuer-Nummer: DE723615349

    Antwort
  • 2. September 2012 um 08:48
    Permalink

    ich bin auch mit bei ………..

    Guten Tag,

    bei der Überprüfung der Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 7117166-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Samsung FE2G 2495,24 Euro

    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 11,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 05.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    ZieglerVersand GmbH Aalen
    Leiter: Tabea Wolf
    Steuer-Nr.: DE422331216

    <>

    also noch hab ich alle sinne um zu wissen was ich bestellt habe….

    Antwort
  • 2. September 2012 um 09:13
    Permalink

    folgende Mahnung kam von wallisbourne@sky.com heute daher:

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nummer 4659811/2012 über 6631,80 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre offene Forderung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 10,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 31.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die bestellten Produkte liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    MayerOnline GmbH Keiserslauter
    Leitung: Yannic Zimmerman
    Umsatzsteuer-Nr.: DE103054685

    Antwort
  • 2. September 2012 um 10:56
    Permalink

    Habe eine eMail bekommen von Sunshinecult dass ich 1648,34 € noch bezahlen müßte für Artikel Sony EMW5D. Finde diesen Artikel nicht im Internet! Kenne diese Fa.- nicht!
    Am Ende steht Webeshop GmbH Aken
    Hannes Berger

    Antwort
  • 2. September 2012 um 11:01
    Permalink

    Habe heute diese Mail mit zip-Datei vom 30.8.12 bekommen
    ——————————————————————————
    Guten Tag,

    bei der Überprüfung der Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 3382521.2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: IBM BN1D 1011,84 Euro

    Hiermit fordern wir Sie sofort, Ihre offene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 10,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 04.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die bestellten Produkte liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    PfeifferShop GmbH Allendorf
    Leiter: Tobias Wolf
    Umsatzsteuer-Nummer: DE691499743

    Antwort
  • 2. September 2012 um 11:28
    Permalink

    Ich habe Heute ein Mail von angeblich „KrügerShop GmbH Annweiler“ – Absender „asira@gotoss.com“, die folgenden Inhalt hat und eine ZIP-Datei als Anhang hat.

    Natürlich nicht geöffnet!!!

    „Guten Tag,

    bei der Überprüfung der Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nummer 8897884-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Dell BMM6 1792,79 Euro

    Hiermit bitten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 15,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 02.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    KrügerShop GmbH Annweiler
    Leitung: Niko Muller
    Fimen-Nummer: DE652457945“

    Antwort
  • 2. September 2012 um 13:34
    Permalink

    Habe auch eine Abmahnung erhalten von:
    ascolese@bellsouth.net
    Guten Tag
    bei der Prüfung der Rechnungen stellten wie fest, dass Sie die Rechnung
    Nr. 9335153.2012 noch nicht beglichen haben.
    Artikel: Lenovo FFDG 1081.18 Euro
    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 12.00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung zu stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 05.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.
    Mit verbindlichen Grüssen
    TalooOnline GmbH Aspperg
    Geschäftsführer: Michelle Beck
    Steuer-Nr: DE859630252

    Antwort
  • 2. September 2012 um 15:27
    Permalink

    Auch ich habe solch eine Email bekommen. Rechnung bzw. Produktliste waren diesem Betrugsschreiben jedoch nicht beigfügt. Hier der Originaltext:

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nr. 5936277-2012 über 4611,76 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit fordern wir Sie erneut, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen.

    Wir müssen Ihnen 12,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 31.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    LorenzShop GmbH Attendorn
    Geschäftsführer: Linus Schmitz
    Fimen-Nr.: DE919336196

    ABSENDER der EMAIL: lindan@uwclub.net

    Antwort
  • 2. September 2012 um 21:12
    Permalink

    Hier noch eine von mir…

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nummer 4199685-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Sony Vaio SR4G 2536,03 Euro

    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre offene Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 15,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 03.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchulzVersand GmbH Bad Bramstedt
    Geschäftsführer: Andre Seidel
    Umsatzsteuer-Nr.: DE834837323

    Antwort
  • 2. September 2012 um 21:37
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung der Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nr. 8724474-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Canon DAG8 2727,64 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre offene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 12,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 01.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Artikel liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    JungOnlineShop GmbH Aurich
    Geschäftsführer: Maxim Schwarz
    Steuer-Nr.: DE895937636

    Antwort
  • 3. September 2012 um 03:16
    Permalink

    Guten Tag (realer Vor- und Nachnahme),

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die
    Bestellung Nr. 2954896.2012 über 9872,64 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit fordern wir Sie sofort, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen.

    Wir müssen Ihnen 14,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als
    Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 30.08.2012 auf das angegebene
    Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    TobensOnline GmbH Annaburg
    Leiter: Anna Müller
    Fimen-Nummer: DE814432598

    Antwort
  • 3. September 2012 um 03:34
    Permalink

    Lieber Kunde (realer Vor- und Nachnahme),

    wie wir soeben festellen mussten wurde Ihre Bestellung noch nicht beglichen.

    Mit dieser E-Mail verpflichten wir Sie Ihre Produkt-Rechnung schnellstens zu
    begleichen.

    Deine Bezahnummer: 936739397535
    Bestellter Artikel: Sony Vaio NN4-886 666,58 EURO
    Rechnung auf: Reinhard Henke
    Abrechnung erfolgt durch: Auf Rechnung

    Weil dies nicht die erste Aufforderung ist, müssen wir Ihnen die Mahngebühren
    von 20,00 Euro ebenfalls zu der noch nicht überwiesenen Rechnung als Mahnung in
    Zahlung zu stellen.

    Wir fordern Sie, den fälligen Betrag bis zum 30.07.2012 auf das angegebene
    Bankkonto zu begleichen.
    Sonst sind wir gezwungen, unsere Gelder durch ein Inkassobüro einzuklagen. Das
    wird sehr hohe zusätzliche Kosten für Sie bringen.

    Ihren Überweisungsschein und bestellte Produkte finden Sie in dem angefügten
    Schreiben.
    Kommen Sie jetzt unserer Bitte nach und ersparen Sie sich weitere Inkasso
    Kosten.

    Mit lieben Grüßen

    EdgebridgeGold-Online KG
    Firmensitz in Aschaffenburg
    Steuer-Nummer: DE958519246
    Leiter: Mark Benen

    Antwort
  • 3. September 2012 um 05:54
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 4933894/2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Apple ZNSB 2916,70 Euro

    Hiermit fordern wir Sie so schnell wie möglich, Ihre offene Forderung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 19,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 01.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    RothVersand GmbH Altenkirchen
    Geschäftsführer: Hannes Neumann
    Umsatzsteuer-Nr.: DE835075692

    Antwort
  • 3. September 2012 um 08:27
    Permalink

    von pashavelka@ukr.net

    Hallo,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nummer 1399549/2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Nokia D0SR 2526,90 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 14,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 04.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Artikel liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    WagnerOnline GmbH Allendorf
    Leitung: Mattis Hartmann
    Umsatzsteuer-Nummer: DE159710597

    Antwort
  • 3. September 2012 um 13:19
    Permalink

    Habe heute diese Mail erhalten:

    Hallo sehr geehrter Kunde Brille Thorsten, bei der Überprüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nummer 9459492/2012 über 2529,89 Euro noch nicht beglichen haben. Hiermit bitten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu begleichen. Wir sehen uns gezwungen Ihnen 16,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 29.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen. Die Rechnung und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Kopie bei.
    Mit verpflichtenden Grüßen
    SchulteShop GmbH Bad Blankenburg
    Leiter: Niels Ludwig
    Umsatzsteuer-Nummer: DE469851969

    Habe dann die Umssatzsteuer-Nummer und den Firmennamen gegooglet. Raus kam, das beides gelogen ist.

    Kann man sich gegen solche Typen nicht wehren?
    Bringt es etwas eine Anzeige bei der Polizei zu machen?

    Antwort
  • 3. September 2012 um 15:02
    Permalink

    Hallo
    Habe heute folgende Mail erhalten, beim Googeln der Firma inkl. Ort wurde ich auf diese Seite geleitet.

    Absender Mail : jim@jdlstorage.com

    Mahnung Ihrer Bestellung vom 16.08.2012 2780835539

    Warning: This message has had one or more attachments removed
    Warning: (Zweite Mahnung.30.08.2012.zip, Rechn.com).
    Warning: Please read the „order-vault_net-Attachment-Warning.txt“ attachment(s) for more information.

    Hallo,

    bei der Überprüfung der Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 9751277/2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Canon VV89 1582,30 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 16,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 01.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    HartmannOnline GmbH Altlandsberg
    Geschäftsführer: Hannes Lehmann
    Steuer-Nummer: DE594400186

    Antwort
  • 3. September 2012 um 15:51
    Permalink

    Sowas habe ich heute auch erhalten und habe den Anhang natürlich NICHT geöffnet!!!

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nr. 5594663.2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Sony R268 2865,17 Euro

    Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 13,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 03.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    MayerVersand GmbH Alsfeld
    Leiter: Annika Voigt
    Steuer-Nummer: DE139232249

    Antwort
  • 3. September 2012 um 21:07
    Permalink

    Hallo,

    bei der Prüfung der Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nummer 9134498/2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Apple A6DV 2024,09 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie sofort, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 18,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 01.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Artikel liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    TobensVersand GmbH Alzenau
    Leitung: Yasmin Wolff
    Fimen-Nr.: DE847269699

    Absender nicole@mastop.net

    Antwort
  • 4. September 2012 um 09:00
    Permalink

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nr. 2648164.2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Canon FVW5T 034,48 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie sofort, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 14,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 05.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die bestellten Produkte liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    MybridgeOnline GmbH Adenau
    Leitung: Elena Jäger
    Fimen-Nummer: DE013783320

    Antwort
  • 4. September 2012 um 09:23
    Permalink

    Guten Tag,

    bei der Prüfung der Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 8575299/2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Siemens F2EZ 2937,55 Euro

    Hiermit bitten wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 20,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 03.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    KonsolenprofisVersand GmbH Bielefeld
    Leitung: Alina Schmitt
    Umsatzsteuer-Nummer: DE330809725

    Antwort
  • 4. September 2012 um 09:24
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde,

    in unserer E-Mail vom 02.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die nicht beglichene Forderung von 4447,48 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.
    Wir bitten Sie ein letztes Mal, Ihrer offene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 12,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 26.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Überweisungsschein und bestellte Produkte sind in dem beigefügtem Ordner.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SimonOnlineShop GmbH Aulendorf
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Leitung: Lars Horn
    Umsatzsteuer-Nummer: DE898767985

    Antwort
  • 4. September 2012 um 09:49
    Permalink

    Von: Alinaflatau@web.de
    An: *****
    BCC: ******
    Betreff: Mahnung Nummer 905567312
    Datum: 04.09.2012, 05:49

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 32551.2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Lenovo B48T 552,84 Euro

    Hiermit fordern wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 14,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 06.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    HofmannOnline GmbH Ahaus
    Leitung: Maria Hofmann
    Fimen-Nummer: DE100327744

    ANHANG: „Letzte Mahnung/04.09.2012.zip“ [60 kB]

    Antwort
  • 4. September 2012 um 11:14
    Permalink

    Sony R268 das Produckt gibt es nicht,
    im mein fall Lenovo MGVT gibts auch nicht da kann man diesen Betrüger schon auf die schliche kommen das da was nicht stimmen kann.
    die summe 2855.85 wer kann sagen eine schöne Zahl nicht ,um zu schocken.

    Ich hänge mich deshalb auch mal dran.

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nummer 7865417-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Lenovo MGVT 2855,85 Euro

    Hiermit bitten wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 17,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 05.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    KonsolenprofisOnlineShop GmbH Bad Bentheim
    Leitung: Sina Bergmann
    Steuer-Nr.: DE291875862

    Antwort
  • 4. September 2012 um 13:16
    Permalink

    … und im ersten moment dachte ich gestern abend mich trifft der schlag O_O – bis ich dann gegoogelt habe und hier gelandet bin… ->

    Guten Tag,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 3541871-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Nikon ZNFG 1075,23 Euro

    Hiermit bitten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre offene Forderung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 15,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 02.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchäferOnline GmbH Albstadt
    Geschäftsführer: Florian Krüger
    Fimen-Nr.: DE602393728

    Antwort
  • 4. September 2012 um 20:08
    Permalink

    Hallo,

    bei der Prüfung der Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nummer 4966784-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Canon Z73W5 2494,58 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 15,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 04.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    SchmidOnlineShop GmbH Alpirsbach
    Geschäftsführer: Paul Hartmann
    Steuer-Nr.: DE273993220

    Antwort
  • 4. September 2012 um 22:37
    Permalink

    Hallo
    Kann man die Dinger nicht anhand der IP-Adresse lokalisieren?
    Hab auch so ein Ding bekommen, hier der Inhalt:

    Hallo,

    bei der Überprüfung der Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 58169/2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Samsung NM1T 548,67 Euro

    Hiermit bitten wir Sie ein letztes Mal, Ihre offene Rechnung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 12,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 05.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die bestellten Produkte liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    MertelShop GmbH Essen
    Leiter: Emilie Gross
    Fimen-Nummer: DE475272292

    Antwort
  • 5. September 2012 um 11:05
    Permalink

    Hallo an alle die sich schon den Virus/Trojaner ( so wie ich ) eingefangen haben.
    Erfolgreich vernichten konnte ich das nur mit dem Programm MALEWAREBYTES das man sich bei CHIP.de downloaden kann. Kann ich wirklich empfehlen. Garantie natürlich ausgeschlossen. Habe mehrere Programme über meinen PC laufen lassen, aber geholfen hat nur dies eine.
    Viel Erfolg

    Antwort
  • 5. September 2012 um 11:43
    Permalink

    Diese Mail bekam ich heute:

    Guten Tag,

    bei der Durchsicht der Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 2651648/2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Sony G8V6 2585,05 Euro

    Hiermit fordern wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 13,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 11.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    SchulzVersand GmbH Bad Aibling
    Leiter: Raphael Ziegler
    Fimen-Nr.: DE889163004

    Antwort
  • 5. September 2012 um 20:13
    Permalink

    Bei mir wars ne andere Rechnungsnummer, ein Sony Vaio 925,04 Euro, M7W5K
    Weiters Online GmbH Altenau, Nils Vigt Steuernummer 993863029. Sonst alles gleich.
    abe Anhang natürlich nicht geöffnet.

    Antwort
  • 5. September 2012 um 22:29
    Permalink

    Ich habe heute diese mail mit Anhang bekommen….
    und ebenfalls NICHT geöffnet….

    Guten Tag,

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nummer 1162221-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Canon R847 1834,17 Euro

    Hiermit bitten wir Sie sofort, Ihre offene Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 15,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 07.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    HofmannOnlineShop GmbH Bad Bramstedt
    Geschäftsführer: Paulina Pohl
    Steuer-Nr.: DE172488518

    Antwort
  • 5. September 2012 um 23:50
    Permalink

    Hallo
    Habe heute folgende Mail erhalten, beim Googeln der Firma inkl. Ort wurde ich auf diese Seite geleitet.

    05.09.2012 MAHNUNG Kundennummer: 6224816337?
    oliver.rei?f@t-online.?de

    Hallo,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nummer 58381-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Toshiba V8DN 042,24 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie erneut, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 18,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 10.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit besten Grüßen

    GabshareVersand GmbH Babenhausen
    Leitung: Frida Gross
    Fimen-Nummer: DE922616837

    Antwort
  • 6. September 2012 um 08:49
    Permalink

    Guten Morgen,

    gerade habe ich eine ähnliche Email erhalten.

    Absender: Weiss Versand GmbH, Altenberg
    Geschäftsführer: Lili Wolff

    Angeblich 2. Abmahnung zwecks Zahlung einer Bestellung von Sony Vaio RMW5N über 389,69 EUR.

    Angehängt eine ZIP-Datei.

    NICHTs geöffnet – Absender blockiert.

    Beste Grüße, Martina

    Antwort
  • 6. September 2012 um 09:20
    Permalink

    Auch ich habe eine solche Mail erhalten:

    ABER: BITTE NICHT ANTWORTEN UND DIESE MAILS EINFACH IGNORIEREN; UND VOR ALLEM KEINEN ANHANG ÖFFNEN

    Mahnung Kundennummer: 6671953137

    Von:
    leoderwolf@yahoo.de
    An:
    „J.neuschwander“
    Datum:
    05.09.2012 11:16:18

    Hallo,

    bei der Durchsicht unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nummer 6147/2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Toshiba SKG2 972,09 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 11,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 09.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    WalterVersand GmbH Arneburg
    Leitung: Paul Jäger
    Steuer-Nummer: DE722033011

    Antwort
  • 6. September 2012 um 11:01
    Permalink

    Auch wir haben eine ungeheuerliche Mahnung erhalten!!!!!!!!

    Sehr geehrte(r) Kunde,

    in unserem Brief vom 06.07.2012 wurden Sie bereits abgemahnt, weil die nicht bezahlte Rechnung von 8963,16 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde.
    Wir fordern Sie ein letztes Mal, Ihrer offene Forderung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 15,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 24.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Zahlschein und bestellte Produkte sind in dem angefügten Dokument.

    Mit verbindlichen Grüßen

    BaumannVersand GmbH Abenberg
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Geschäftsführer: Paula Engel
    Umsatzsteuer-Nummer: DE466039406

    Antwort
  • 6. September 2012 um 12:12
    Permalink

    Auch ich habe heute ein Mail erhalten mit ähnlichem Wortlaut wie Marion.
    Den Anhang habe ich nicht geöffnet.
    Abweichend war die Best.Nr. und der Betrag sowie die Mahngebühr und der Termin.

    Der Schlusssatz:
    Mit verbindlichen Grüßen

    SteinmanVersand GmbH Bremen
    Geschäftsführer:Mathis Neumann
    Steuer-Nr.: DE523043214

    Antwort
  • 6. September 2012 um 22:41
    Permalink

    Folgende Mail erhielt ich am 03.09. von jjach@melting.net:

    „Hallo sehr geehrter Kunde XY,

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 5128996-2012 über 8572,36 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit fordern wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 13,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 28.08.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Artikel liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit besten Grüßen

    KrausOnlineShop GmbH Andernach
    Leiter: Franziska Dietrich
    Umsatzsteuer-Nr.: DE227758479“

    Und ab damit in den Müll …!

    Antwort
  • 7. September 2012 um 10:09
    Permalink

    Ich habe vor einigen Tagen auch folgende E-mail bekommen :

    Sehr geehrter Kunde,

    in unserer Email vom 27.07.2012 wurden Sie bereits abgemahnt, weil die offene Forderung von 1585,21 Euro von Ihnen noch nicht bezahlt wurde.
    Wir bitten Sie so schnell wie möglich, Ihrer offene Forderung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 19,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 03.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Rechnung und bestellte Produkte sind in dem angefügten Ordner.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    SauerShop GmbH Arnis
    (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr)
    Geschäftsführer: Maya Böhm
    Umsatzsteuer-Nummer: DE604171786

    ich hab mich riesig erschrocken da die firma mir nichts sagte habe ich im internet gegooglet und die seite einer firma gefunden die so heist und mit waffen zusammen hängt. ich habe davon noch nie etwas gehört und dachte gleich achtung betrug und daher über die angebliche ust-id hier her gekommen und wollte die warnung noch geben das die betrüger weiter ihr unwesen treiben. ich empfelen virenscan zu machen wer weis was hinter steckt

    Antwort
  • 7. September 2012 um 13:08
    Permalink

    Habe ich heute erhalten, zip-Datei nicht geöffnet, Absender blockiert, Mail gelöscht:
    ———————————————————————————————–

    06.09.2012 MAHNUNG Kundennummer: 1785774727?

    Von: drorest@ua.fm

    Guten Tag,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nr. 9258963.2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Lenovo MFKZ 2425,54 Euro

    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 10,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 09.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    SchulzVersand GmbH Bad Berleburg
    Leiter: Celina Schubert
    Umsatzsteuer-Nr.: DE328412868

    Antwort
  • 7. September 2012 um 14:25
    Permalink

    Erhalten am 3.9.12
    Anhang nicht geöffnet. Schutzprogramm hat gewarnt. Ist ja eine Sauerrei

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht der Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nr. 3428626-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Apple ZSG2 1566,03 Euro

    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 14,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 03.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die bestellten Produkte liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit besten Grüßen

    SeidelOnline GmbH Adelsheim
    Leitung: Lennard Schmitz
    Steuer-Nummer: DE455194982

    Antwort
  • 7. September 2012 um 16:42
    Permalink

    Auch ich habe heute ein Mail erhalten mit ähnlichem Wortlaut wie martina:

    Guten Tag,
    bei der Prüfung der Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 91192-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Canon FVZ1 733,39 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht beglichene Rechnung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 17,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 10.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Artikel liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    KrügerShop GmbH Arnsberg
    Leitung: Mara Richter
    Fimen-Nummer: DE110228679

    Antwort
  • 7. September 2012 um 16:57
    Permalink

    Auch ich habe heute ein Mail erhalten mit ähnlichem Wortlaut wie Martina.
    Den Anhang habe ich leider geöffnet. Wie zu erwarten war nichts hinterlegt.!!!

    Gesendet: Mittwoch, 05. September 2012 um 10:20 Uhr
    Von: josef4366@yahoo.de
    An: Farmacialeo
    Betreff: Zweite Abmahnung Ihrer Bestellung vom 01.08.2012

    Guten Tag,

    bei der Prüfung der Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 91192-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Canon FVZ1 733,39 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht beglichene Rechnung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 17,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 10.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Artikel liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    KrügerShop GmbH Arnsberg
    Leitung: Mara Richter
    Fimen-Nummer: DE110228679

    Antwort
  • 7. September 2012 um 23:12
    Permalink

    In den letzten 2 Wochen bekam ich ebenfalls jeden 2.Tag solch ungeheuerliche Mahnungen. Da ein Freund mir von seiner Neugierde und Öffnen des Anhanges erzählte-danach war der Computer befallen- öffnete ich die jeweiligen Anhänge nicht.Was soll denn mit solchen E-mails erreicht werden? Können wir uns nicht dagegen wehren? Und die Polizei ist damit ja wahrscheinlich hoffnungslos überfordert.Es nervt gewaltig. D EU 2.813,28 u. EU 1.o22,36.ie geforderten Beträge waren

    Antwort
  • 9. September 2012 um 22:23
    Permalink

    Hab grad so eine Rechnung erhalten. 2.473,85 € für ein LEICA. Ausgestellt auf den Namen meines verstorbenen Mannes.
    Ich gebe das Schreiben morgen zur Verbraucherzentrale.

    Antwort
  • 9. September 2012 um 22:54
    Permalink

    Ich dachte gerade mir fallen die Augen raus und habs schon mit der Angst zutun bekommen habe auch so eine E-Mail bekommen, da mir das bissl komisch vorkam hab ich den anhang nicht geöffnet, in der E-Mail stand:

    Absender: mattrichards@xtra.co.nz

    Betreff: 29.08.2012 MAHNUNG

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nr. 1941327.2012 über 7775,51 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit fordern wir Sie erneut, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen.

    Wir müssen Ihnen 11,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 31.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die bestellten Produkte liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    MybridgeOnlineShop GmbH Alzenau
    Leiter: Adrian Engel
    Umsatzsteuer-Nr.: DE386806715

    Anhang: Rechnung 29.08.2012

    Antwort
  • 9. September 2012 um 22:05
    Permalink

    Auch ich erhielt zum zweiten mal solch eine e-mail. am besten sofort löschen. durch mein sicherheitsprogramm war der anhang nicht zu öffnen, und ich denk mal, das war mein Glück.

    der dubiose Absender: dnancarrow@txwes.edu

    Hier der Inhalt:

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 5519712.2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Nokia FNB4 2657,61 Euro

    Hiermit bitten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 17,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 05.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    ScholzShop GmbH Adenau
    Leitung: Nelli Schmidt
    Umsatzsteuer-Nummer: DE772568933

    das sind echt irre, die man dingfest machen sollte. in keinem fall auf solche e-mail eingehen.
    gruß katrin

    Antwort
  • 10. September 2012 um 06:53
    Permalink

    Ich habe zum 2ten mal eine Email erhalten, diesmal von eismausi19@web.de.
    War ja schon im SpamOrdner…na viel Spass denen weiter :p

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge mussten wir feststellen, dass Sie Ihre Rechnung ID: 6128328.2012 noch nicht beglichen haben.

    Bestellung: Siemens MG83 475,81 Euro

    Hiermit fordern wir Sie sofort, Ihre offene Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 10,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 14.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Sparen Sie uns bitte weitere rechtliche Schritte und gehen Sie Ihrer Verpflichtung noch heute nach.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchmidtOnlineShop GmbH Backnang
    Leitung: Celine Winkler
    Steuer-Nr.: DE738796372

    Antwort
  • 10. September 2012 um 14:45
    Permalink

    Na ja, die werden immer dreister !!

    Hallo,

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die
    Rechnung Nr. 3179456.2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Leica G00T 2374,75 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie erneut, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu begleichen
    und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 15,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als
    Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 09.09.2012 auf das angegebene
    Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Artikel liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    TobensOnline GmbH Stuttgart
    Leiter: Aylin Schneider
    Umsatzsteuer-Nummer: DE001351730

    Antwort
  • 10. September 2012 um 14:19
    Permalink

    Heute ebensolche Abmahn-Email bekommen von einem „speed321@web.de“ einer „KrokusVersand GmbH Allstedt“ Leiter „Nick Krämer“.
    und Anhang „ZweiterMahnbescheid09.09.2012 .zip

    Antwort
  • 10. September 2012 um 18:01
    Permalink

    Auch ich habe heute so eine dubiose Mail erhalten (natürlich mit letztem Mahnbescheid als Zip-Anhang):

    Hallo,

    bei der Durchsicht der Zahlungseingänge mussten wir feststellen, dass Sie Ihre Rechnung Nr. 7478741/2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Apple TEAB 2865,97 Euro

    Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre offene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 14,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 13.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Ersparen Sie uns bitte weitere rechtliche Schritte und gehen Sie Ihrer Verpflichtung jetzt nach.

    Mit verbindlichen Grüßen

    KöhlerShop GmbH Bad Berleburg
    Geschäftsführer: Tobias Bergmann
    Umsatzsteuer-Nr.: DE549624035

    Antwort
  • 13. September 2012 um 21:56
    Permalink

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge haben wir leider festgestellt, dass Sie Ihre Bestellung ID: 33534/2012 noch nicht beglichen haben.

    Bestellung: Sony FAB2 555,13 Euro

    Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 15,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 14.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Sparen Sie uns bitte weitere rechtliche Schritte und gehen Sie Ihrer Verpflichtung jetzt nach.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchubertOnline GmbH Backnang
    Leiter: Sophia Hoffmann
    Umsatzsteuer-Nummer: DE333740254

    Antwort
  • 17. September 2012 um 02:48
    Permalink

    Moin moin hab auch zwei von den scheiss dingern bekommen EINFACH IGNORIEREN
    MAHNUNGEN KOMMEN PER POST INS HAUS UND NICHT PER E-MAIL !!!

    Hallo,

    bei der Durchsicht unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die
    Bestellung Nummer 51848.2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Sony Z0SE 349,71 Euro

    Hiermit bitten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Forderung zu
    begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 14,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen
    Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 08.09.2012 auf das
    angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Beilage
    bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    LudwigVersand GmbH Asslar
    Geschäftsführer: Pauline Müller
    Steuer-Nr.: DE631152272

    Antwort
  • 17. September 2012 um 02:49
    Permalink

    und die zweite

    Moin moin hab auch zwei von den scheiss dingern bekommen.Einfach ignorieren –
    Mahnungen kommen per Post ins Haus und nicht per Email!

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung
    Nr. 36948/2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Canon G74V 967,87 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre offene Forderung zu
    bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 19,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als
    Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 07.09.2012 auf das angegebene Konto
    zu überweisen.

    Die Rechnung und die bestellten Produkte liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    WalddorfOnline GmbH Aue
    Leiter: Neele Klein
    Fimen-Nummer: DE047749447

    Antwort
  • 17. September 2012 um 17:22
    Permalink

    Erhalte schon zum 2. mal so eine Mail! Einfach ignorieren. Kein ordentlicher Geschäftsmann verschickt solche Mahnungen! Einfach Löschen.

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 161128.2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel: Canon ADM1 459,25 Euro

    Hiermit bitten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 14,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 20.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit besten Grüßen

    HofmannShop GmbH Bad Berleburg
    Leiter: Ayleen Koch
    Steuer-Nummer: DE593380082

    Antwort
  • 17. September 2012 um 20:01
    Permalink

    Hallo! Auch ich habe heute, zum zweitenmal so eine Email erhalten. Mit der ersten war ich auch schon bei der Polizei. Die konnten über die Firma (über die Steuer-Nr.) auch nichts finden und haben nur geraten, auf die Email zu antworten, aber den Anhang natürlich nicht zu öffnen. Man soll sich den gesamten Schriftverkehr auf den Postweg zuschicken lassen. Man brauch auch keine Angaben zur eigenen Person machen (denn angeblich haben die ja, wenn was bestellt wurde, die Rechnungs- bzw. Lieferanschrift). Ganz wichtig wäre auch der Satz in der Antwort-Mail „Sollte dies ein versuchter Betrug sein, so werde ich diesen zur Anzeige bringen“.

    Nun mal die 2 Emails.

    Die 1. kam von Absender: mail@shawl.co.in

    Inhalt:

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 4783696-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Toshiba DB22 1944,97 Euro

    Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 18,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 08.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    KöhlerVersand GmbH Aurich
    Leitung: Constantin Schumacher
    Umsatzsteuer-Nummer: DE534619555

    Die 2. kam von Absender: w.j.bauleitung@web.de

    mit dem Inhalt:
    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nr. 34389/2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Lenovo GG74 885,34 Euro

    Hiermit bitten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 15,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 20.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    MeierOnline GmbH Bad Blankenburg
    Leiter: Klara Bergmann
    Umsatzsteuer-Nr.: DE598257380

    Antwort
  • 17. September 2012 um 19:13
    Permalink

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nr. 44256.2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel: Leica BTRF 679,50 Euro

    Hiermit fordern wir Sie sofort, Ihre offene Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 18,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 23.09.2012 auf das angegebene Konto zu Überweisen.

    Der Zahlschein und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    BraunVersand GmbH Köln
    Geschäftsführer: Linus Brandt
    Umsatzsteuer-Nummer: DE997978162

    Antwort
  • 18. September 2012 um 00:37
    Permalink

    Hallo,

    habe mittlerweile schon 3 dieser e-mails bekommen…

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nummer 232585-2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Nokia TW51W5 715,83 Euro

    Hiermit bitten wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 12,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 19.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    HerbertVersand GmbH Apolda
    Geschäftsführer: Sofie Bauer
    Umsatzsteuer-Nr.: DE097839801

    Hallo,

    bei der Überprüfung der Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie Ihre Bestellung ID: 1613918-2012 noch nicht beglichen haben.

    Bestellung: Toshiba EEAK 1984,78 Euro

    Hiermit fordern wir Sie sofort, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 13,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 13.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Sparen Sie sich bitte weitere rechtliche Schritte und gehen Sie Ihrer Verpflichtung noch heute nach.

    Mit freundlichen Grüßen

    FanuShop GmbH Aschersleben
    Geschäftsführer: Noel Bronn
    Steuer-Nr.: DE565298440

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nummer 28499-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: IBM D39G 312,20 Euro

    Hiermit bitten wir Sie sofort, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 10,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 08.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Artikel liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    EngelOnlineShop GmbH Altdorf
    Leitung: Lucie Ziegler
    Umsatzsteuer-Nr.: DE066381869

    Antwort
  • 17. September 2012 um 23:59
    Permalink

    Hallo,
    habe heute auch eine Abmahnungs-Email bekommen ( 20.47 ) war unter Spam-Mails.
    Von einem thomas.sl.@web.de, Firma heisst HornOnlineShop GmbH Allstedt
    Leitung: Oskar Otto
    Umsatzsteuernummer: DE663099299
    Im Anhang 2. Mahnbescheid 17.09. 2012 (zip)

    Antwort
  • 18. September 2012 um 07:34
    Permalink

    Hallo,

    auch ich habe so eine E-Mail erhalten.
    Hab diese auch schon gelöscht.

    Soll etwas von Sony gekauft haben.
    Die Anrede war allerdings ohne Namen, also es stand nur „Hallo“

    Die Mail kam von orangensaftnasro@web.de ziemlich ungewöhnlich für ein Unternehmen wie ich finde.

    Das Unternehmen hieß : ArnoldOnline GmbH

    Ich hab gegoogelt, es hätte ja auch sein können das mir die Daten geklaut wurden und „ich“ tatsächlich etwas bestellt habe, aber ich fand nichts ausser dieses Forum.

    Also doch alles nur Humbuck….

    Meine Mutter hatte kürzlich eine E-Mail von „PayPal“ sie sollte sich über den Link einloggen und irgendwas bestätigen da sonst ihr Konto geschlossen werden würde, zum glück ist sie nicht drauf reingefallen.

    Hat bei PayPal angerufen und nachgefragt…. es ist doch wirklich wahnsinn was sich solche Betrüger alles einfallen lassen oder?

    Immer schön aufpassen im Netz und nicht gleich Anhänge öffnen, lieber erstmal googeln was sich hinter dem Anbieter verbirgt…

    LG

    Antwort
  • 18. September 2012 um 09:22
    Permalink

    und wir haben 2 in der Firma erhalten!!
    die 1.

    Hallo,

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 17449/2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: IBM FNR2 316,36 Euro

    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 12,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 01.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Artikel Liste liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    MybridgeOnline GmbH Alzey
    Geschäftsführer: Julius Weiss
    Fimen-Nr.: DE366495283

    Antwort
  • 18. September 2012 um 09:23
    Permalink

    und hier die 2.

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 2355.2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel: Canon M9DB 682,44 Euro

    Hiermit fordern wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht beglichene Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 18,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 19.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    SchäferShop GmbH Aulendorf
    Leiter: Sarah Schwarz
    Fimen-Nummer: DE411077533

    Antwort
  • 18. September 2012 um 10:31
    Permalink

    Hallo,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nummer 57626/2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Toshiba D23G 696,59 Euro

    Hiermit bitten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 16,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 21.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    PfeifferShop GmbH Backnang
    Leiter: Tom Koch
    Umsatzsteuer-Nr.: DE244086148

    Antwort
  • 18. September 2012 um 12:05
    Permalink

    Servus,
    hier noch eine von diesen fingierten Rechnungen, die mein Spam-Filter entdeckt und auch den Anhang gelöscht hatte, (kam gestern über vincenthouse3212 rein):

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 5947/2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel: Dell W3K8 2729,50 Euro

    Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre offene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 20,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 20.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    HartmannShop GmbH Arnstein
    Leiter: Chiara Vermut
    Fimen-Nummer: DE579795110

    Antwort
  • 18. September 2012 um 12:45
    Permalink

    Auch wir haben zwei solcher mails erhalten:
    1.) KrausVersand GmbH Bacharach, Leiter: Alexander Weber, DE709547633
    Hier sollen wir eine Canon NT4Z über 534,43 Euro bestellt haben
    2.) HornOnlineShop GmbH, Gesch. Führer: Adrian Pfeiffer, DE061757396
    Und hier soll es etwas von NOKIA sein: Nokia NTZ 41 über 496,24 Euro

    Alles Lug und Trug! Wie kann man sich davor schützen????

    Antwort
  • 18. September 2012 um 12:58
    Permalink

    hab auch eine 2.Mahnung gekriegt – obwohl ich weiß, dass ich nichts bestellt habe, war der Schreck doch vorprogrammiert…… , also erweiteren wir eben diese Palette dieser Frechheit!

    Hallo,

    bei der Prüfung der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nr. 38238.2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: IBM A783 938,90 Euro

    Hiermit fordern wir Sie sofort, Ihre offene Rechnung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 13,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 19.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    HornOnlineShop GmbH Amäneburg
    Leitung: Konstantin Stein
    Fimen-Nummer: DE559431606

    Antwort
  • 18. September 2012 um 13:20
    Permalink

    Hallo,
    sowas habe ich auch bekommen:

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nr. 31871/2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Canon T7FS 315,64 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 15,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 20.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    HartmannVersand GmbH Aichach
    Leitung: Leonard Benen
    Steuer-Nr.: DE803382042

    Antwort
  • 18. September 2012 um 13:30
    Permalink

    hallo, habe heute dieses Mail von folgendem Absender erhalten:
    kwasi112@t-online.de
    18.09.2012/Mahnung.zip (application/octet-stream) als Betreff
    hier folgt der Text:
    Hallo sehr geehrter Kunde,
    bei der Überrüfung der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass ihre Rechnung nr. 32667.2012 noch ncht beglichen ist.
    Artikel Lenovo K9F9 386,19 Euro
    Hiermit bitten wir sie ein letztes Msil, Ihre offene Rechnung zu bezahlen und damt weitere Inkasse-Büro Kosten einzusparen. Wir sehen uns gezwungen, Ihnen 16,00 Euro zuzüglich tu den noch offenen Forderungen als Mahnung in Rechnung zu stellen. Wir bitten sie, den offenen Betrag bis zum 22.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen. Die Rechnung und die Prdukt Liste liegen diesem Brief als Beilage bei.
    Mit freundlichen Grüßen
    HermannOnline GmbH Aalen

    Was kan man tun????

    Antwort
  • 18. September 2012 um 13:36
    Permalink

    Hier eine weitere fingierte Rechnung!

    Mahnung vom FivefeedVersand GmbH Backnang
    Sinah Richter
    Umsatzsteuer Nr. DE364469388
    Sony B7A9 333,80€

    Sau Bande, hoffentlich kann man bald mal den Betrügern das Handwerk legen.

    Antwort
  • 18. September 2012 um 14:52
    Permalink

    Hi, ich habe heute DREI (!) dieser Rechnungen im Postfach (zwei unterschiedliche Konten) gehabt – und weder der Spam-Inhalt noch der gefährliche Anhang wurde von meinem Virenschutzprogramm entdeckt.

    1
    Abender: samira.loveme@web.de
    JungShop GmbH Alttäting
    Leiter: Carla Hoffmann
    Steuer-Nummer: DE146211128

    Ich soll dort einen Samsung FNA1 für 381,59 Euro bestellt haben; als Mahngebühren werden zusätzlich 20 Euro eingefordert.

    2
    Absender: bsm.ebert@t-online.de
    BraunOnline GmbH Achim
    Leiter: Tim Braum
    Umsatzsteuer-Nummer: DE594865361

    Ich soll dort einen Sony ToDW5 für 687,44 Euro bestellt haben; als Mahngebühren werden zusätzlich 13 Euro eingefordert.

    3
    Absender: loona.w@web.de
    WolfOnlineShop GmbH Aub
    Leiter: Felix Haas
    Steuer-Nr: DE992887533

    Ich soll dort eine Leica DVG6 für 576,50 Euro bestellt haben; als Mahngebühren werden zusätzlich 17 Euro eingefordert.
    ————–
    Was mir auffällt, ist der Umstand, dass alle Scheinfirmen im so genannten Camel Case geschrieben sind – also in kombinierter Groß- und Kleinschreibung (WolfOnlineShop, BraunOnline, JungShop) und alle angeblich GmbH-Gesellschaften sind.
    Ich hoffe nur, niemand gerät so unter Druck, diesem Betrug nachzugeben. Eine Sauerei ist das.

    Antwort
  • 18. September 2012 um 14:10
    Permalink

    Auch wir haben solche Mails erhalten z.B.:

    – BaumannVersand GmbH Altenkirchen Leiter: Louis Peters
    Umsatzsteuer-Nummer: DE544653224

    —–Ursprüngliche Nachricht—–
    Von: gut2828@yahoo.de [mailto:gut2828@yahoo.de]
    Gesendet: Dienstag, 18. September 2012 12:15
    An: **********
    Betreff: Mahnung Ihrer Bestellung vom 08.08.2012
    Guten Tag,
    bei der Überprüfung unserer Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 25967-2012 noch nicht beglichen ist.
    Bestellung: Lenovo A9B1 759,40 Euro
    Hiermit fordern wir Sie sofort, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.
    Wir müssen Ihnen 15,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 21.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.
    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.
    Mit freundlichen Grüßen
    BaumannVersand GmbH Altenkirchen
    Leiter: Louis Peters
    Umsatzsteuer-Nummer: DE544653224

    Antwort
  • 18. September 2012 um 15:11
    Permalink

    Folgende Mail von mwalch@t-online.de mit dem Betreff „Mahnung Ihrer Bestellung vom 19.08.2012“ kam heute:

    Hallo,

    bei der Prüfung der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nr. 7354.2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel: Sony SRBK 961,22 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie erneut, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 15,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 20.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    JungOnlineShop GmbH Bad Bentheim
    Geschäftsführer: Anne Engel
    Fimen-Nr.: DE972344137

    Antwort
  • 18. September 2012 um 15:55
    Permalink

    Ich bekam heute von henning.reimers@t-online.de folgende email mit Zip-Datei im Anhang:

    Guten Tag,

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung
    Nr. 411417.2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel: Leica FZW58 791,10 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre offene Rechnung zu
    bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 19,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als
    Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 19.09.2012 auf das angegebene
    Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    GrafOnline GmbH Bad Bentheim
    Leitung: Emily Mayer
    Steuer-Nummer: DE379232177

    Antwort
  • 18. September 2012 um 16:46
    Permalink

    Gestern hatte ich zum ersten Mal so eine Mail. Die hatte ich aber schon gelöscht, als ich diese Seite fand.
    Heute waren es dann drei:

    1. Absender: snorre94@web.de
    WinterOnline GmbH Albstadt
    Leiter: Melina Sauer
    Fimen-Nr.: DE416546716
    Gegenstand: Toshiba FBN4 327,34 Euro
    Mahngebühren: 15 Euro

    2. Absender: bubblebear@web.de
    LivezoomOnline GmbH Arnstadt
    Leitung: Carolin Sauer
    Fimen-Nr.: DE646835841
    Gegenstand: Siemens E6G9 661,60 Euro
    Mahngebühren: 19 Euro

    3. Absender: contactme@draggonblogger.com (e-mail adresse fällt aus dem Rahmen)
    BeckerOnlineShop GmbH Bad Bergzabern
    Leitung: Kimberley Hoffmann
    Fimen-Nummer: DE713274875
    Gegenstand: Samsung WBGR 2755,83 Euro
    Mahngebühren: 20 Euro.

    Bei der Durchsicht der Firmenanschriften obiger Kommentare fällt auf, dass die meisten Ortschaften mit „A“ oder „B“ beginnen. Vermutlich benutzen die Betrüger ein Ortsverzeichnis und haben vorne angefangen.
    Sind die Geschäftsführer meiner ersten beiden Mails Schwestern? 😉

    Ok, weg damit

    Antwort
  • 18. September 2012 um 16:56
    Permalink

    Hier auch noch eine von mir da ich sie mit der Mail von mir hier nicht gefunden habe.

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 87993-2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel: Canon FV2G 823,91 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 10,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 21.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Artikel Liste liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    KrämerOnlineShop GmbH Altdorf
    Leitung: Emelie Voigt
    Fimen-Nr.: DE472955510

    Antwort
  • 18. September 2012 um 19:58
    Permalink

    Habe gestern und heute auch solche Emails gekriegt, zum Glück aber den Anhang nicht geöffnet. Da ich beide Absender hier nicht gefunden habe, ergänze ich mal (lesen kann man sich fast sparen, irgendwie klingen die Texte alle gleich…ein Schelm, wer Böses dabei denkt!):

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nr. 29371-2012 noch nicht, beglichen ist.

    Bestellung: Toshiba ZZNF 494,32 Euro

    Hiermit bitten wir Sie sofort, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 19,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 22.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    FischerOnlineShop GmbH Bad Bramstedt
    Geschäftsführer: Jannik Bergmann
    Steuer-Nr.: DE652546063

    Absender: triumphrocket3@web.de

    ——————————————————————————–
    Hallo,

    bei der Durchsicht unserer Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 6338885-2012 noch nicht beglichen ist

    Artikel: Sony Vaio MEN3 723,71 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre offene Forderung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 13,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 23.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    FivefeedOnlineShop GmbH Bacharach
    Geschäftsführer: Celine Huber
    Steuer-Nr.: DE745162042

    Absender: josef.urbauer@web.de

    Antwort
  • 18. September 2012 um 21:30
    Permalink

    Ich habe heute folgende Mail bekommen mit noch einer Firma, die hier nicht auftaucht:

    Hallo,

    bei der Prüfung unserer Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nr. 5694593/2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Dell NGW5G 2316,84 Euro

    Hiermit bitten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 17,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 23.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    WetzlavOnline GmbH Bielefeld
    Geschäftsführer: Andre Ludwig
    Fimen-Nr.: DE336199782

    Antwort
  • 18. September 2012 um 21:36
    Permalink

    Wawelgeist schrieb: .. Bei der Durchsicht der Firmenanschriften obiger Kommentare fällt auf, dass die meisten Ortschaften mit “A” oder “B” beginnen. Vermutlich benutzen die Betrüger ein Ortsverzeichnis und haben vorne angefangen.

    Dazu fällt mir noch auf, dass alle Firmen mit XXXOnline GmbH oder XXXOnlineShop anfangen!

    Antwort
  • 19. September 2012 um 00:03
    Permalink

    > Guten Tag,
    >
    > bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nr. 53239/2012 noch nicht beglichen ist.
    >
    > Bestellung: IBM NGKM 311,07 Euro
    >
    > Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.
    >
    > Wir sehen uns gezwungen Ihnen 16,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    > Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 19.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.
    >
    > Die Rechnung und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Beilage bei.
    >
    > Mit verbindlichen Grüßen
    >
    > SchäferShop GmbH Altlandsberg
    > Geschäftsführer: Zoe Weber
    > Fimen-Nr.: DE553524752

    Antwort
  • 19. September 2012 um 09:22
    Permalink

    habe so ein ding jetzt auch bekommen. der witz an der ganzen sache ist das es diese Canon, die ich angeblich bestellt haben soll, anscheinend gar nicht gibt.

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nr. 92615-2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Canon ZAW56 543,36 Euro

    Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 15,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen. Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 23.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen HaasShop GmbH Ansbach Geschäftsführer: Hannes Lehmann Steuer-Nummer: DE682510371

    Antwort
  • 19. September 2012 um 11:11
    Permalink

    Habe am 18.09.12 12.55 folgende Mahnung per Mail erhalten: Mahnung Ihrer Bestellung vom 13.08.2012 von leeundkimhaller@t-online.de.
    Guten Tag, bei der Prüfung unserer Rechnungen haben wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 6917.2012 noch nicht beglichen ist Bestellung: IBM G37F 981,41 Euro.
    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.
    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 16,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung zu stellen. Wir bitten Sie den fälligen Betrag bis zum 22.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.
    Die Rechnung und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Beilage bei.
    Mit verbindlichen Grüßen ThomasShop GmbH Arnsberg
    Leitung: Lisa Herrmann
    Steuer-Nr. DE405909923.

    Habe Strafanzeige gestellt! Verbraucherzentrale ist informiert. Zip-Datei nicht öffnen!!!

    Antwort
  • 19. September 2012 um 18:23
    Permalink

    Habe schon öfters kleinere Rechnungen mit ZIP-Anhang bekommen und erfolgreich ignoriert. Bisher immer mit Mitteilung von bevorstehenden Abbuchungen, was aber tatsächlich nie geschah.
    Heute wiederum eine Rechnung einer Fa., die ich nicht kenne, geschweige je ein solches Gerät bestellt. Die Summen werden höher. Angehängte ZIP-Datei natürlich nicht geöffnet. Interessant ist, dass die angeschriebene Mail-Adresse von mir seit langem nicht mehr genutzt wird.
    Die Mail kam von serafim.lumbo@angolatelecom.com
    und hatte folgenden Wortlaut

    Guten Tag,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 2469326.2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Toshiba FW5DV 2871,51 Euro

    Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 19,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 22.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    OpeOnlineShop GmbH Auerbach
    Leitung: Malte Schuster
    Steuer-Nr.: DE424292467

    Antwort
  • 20. September 2012 um 11:45
    Permalink

    Hallo,
    habe bereits 4 solcher Mahnungen erhalten heute 2 einen von „HerbyHupe@…
    RothVersand Gmbh aus Aulendorf für einen Soni Vaio TM3M und eine von
    christianhaase89@… WinklerOnline GmbH für Lenovo WVG6.
    Sind alle automatisch im Spamordner gelandet aber langsam nervt das echt.
    Bloß die Zip-Datei nicht öffen!!!!!!!!

    Antwort
  • 20. September 2012 um 20:40
    Permalink

    Hallo,

    habe am 18.09.2012 auch eine Mahnung bekommen. Absender war renate.michael@yahoo.de.

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nr. 77151-2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Sony Vaio VGRE 764,08 Euro

    Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 20,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 20.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    BöhmVersand GmbH Abenberg
    Geschäftsführer: Luis Arnold
    Fimen-Nummer: DE572616916

    Antwort
  • 21. September 2012 um 10:08
    Permalink

    Guten Morgen,

    bin vom Urlaub zurück gekommen und habe auch so eine „Überraschung“ im Spam Ordner meiner alten Mailadresse gefunden.
    Betreff: Mahnung mit Kunden Nr.

    Betrag 1.341,03 u. 17,00 Mahnkosten
    Absender: MauersOnline GmbH Bacharach
    Leitung: Luise Gross
    Firmen Nr. DE63440046

    Antwort
  • 21. September 2012 um 14:22
    Permalink

    Hallo
    Habe Mail mit genau diesem Inhalt erhalten am Dienstag, 18.09.2012

    Bestellung: Samsung ZGK1, 447,51 € und 11,00 € Mahnkosten
    Mailabsender: ronny433@web.de

    Absender: TalooOnline GmbH Alsdorf
    Leitung: Josefine Schwarz
    Umsatzsteuer Nr.: DE131060799

    Antwort
  • 22. September 2012 um 14:02
    Permalink

    Hallo, ich habe die Mail mit diesen Daten erhalten und gleich an die

    ‚besonderer-spam@internet-beschwerdestelle.de‘ gesendet (die alte Adresse der Verbraucherzentrale ‚beschwerdestelle@spam.vzbv.de‘ gibt es ja nicht mehr).

    Hoffe, das hilft irgendjemandem 🙂

    Von: jan.knura@web.de [mailto:jan.knura@web.de]
    Gesendet: Dienstag, 18. September 2012 11:57
    Betreff: Mahnung Ihrer Bestellung 67596720

    Rechnung Nummer 87433.2012
    Artikel: Siemens REF7 968,77 Euro

    WeissVersand GmbH Arneburg
    Leitung: Lisa Schubert
    Umsatzsteuer-Nummer: DE492894540

    Antwort
  • 22. September 2012 um 14:18
    Permalink

    Meine Dritte Mahnung
    ————————–
    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre
    Bestellung Nummer 857132-2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Siemens MBZW5 451,34 Euro

    Hiermit bitten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre offene Forderung zu
    begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 13,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung
    als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 23.09.2012 auf das angegebene
    Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    LehmannShop GmbH München
    Leitung: Zo? Kraus
    Fimen-Nummer: DE911431197

    Antwort
  • 23. September 2012 um 15:22
    Permalink

    Hallo,
    meine Tochter hat letzte Woche 2 dieser Mails erhalten. Hier die Absender:
    BuschShop GmbH Potsdam
    Leiter: Luka Kraus
    Firmen-Nummer DE524521031

    und

    PetersShop GmbH Altlandsberg
    Leiter: Jasmin Kuhn
    Firmen-Nummer. DE085375877

    Meine Tochter ist minderjähring und hat einen Riesenschreck bekommen. Ich werde wie Uschi Strafanzeige stellen und die Verbraucherzentrale informieren!

    Antwort
  • 24. September 2012 um 18:15
    Permalink

    Ich habe heute ebenfalls die Email bekommen. (Im Anhang eine ZIP-Datei mit Trojaner. Wurde von Norton direkt erkant und neutralisiert).

    Abgeschickt von der Adresse: latinodiego06@web.de

    Vz: Zweite Abmahnung Ihrer Bestellung vom 07.08.2012

    hier der Text:

    Guten Tag,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nr. 69772.2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Canon A1FG 379,94 Euro

    Wir verpflichten wir Sie sofort, Ihre offene Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sind gezwungen Ihnen 10,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 27.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die bestellten Produkte liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    HofmannOnlineShop GmbH Asslar
    Leitung: Colin Lehmann
    Umsatzsteuer-ID: CH724665831

    Antwort
  • 24. September 2012 um 20:58
    Permalink

    Hallo Leute,

    habe in den letzten Tagen mehrere Mails wie die unten aufgeführte bekommen, der Absender war diesmal -info@arrowstar.ca

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nummer 3864686/2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Leica VZ76 1493,65 Euro

    Hiermit bitten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre offene Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 13,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 23.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    LudwigOnlineShop GmbH Auma
    Leitung: Julian Voigt
    Steuer-Nummer: DE940140404

    Antwort
  • 24. September 2012 um 23:13
    Permalink

    Auch ich habe folgende Mail mit einer ZIP-Datei als Anhang (den ich natürlich nicht geöffnet habe) erhalten:

    _____

    Hallo

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 972278-2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: Nokia KVMT 354,48 Euro

    Wir bitten wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Rechnung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sind gezwungen Ihnen 10,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 28.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    MybridgeOnlineShop GmbH Ahlen
    Leiter: Karl Stein
    Steuer-Nummer: AT547033307

    Ziemliche Sauerei, diese Masche!

    Antwort
  • 25. September 2012 um 09:50
    Permalink

    Auch ich habe heute eine E´Mail dieser mir unbekannten „Firma“ erhalten.Die e´Mail-Adresse(Absender) lautet:Grisu2606@t-online.de!
    Text:
    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 69483/2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: Apple KNFN 315,54 Euro

    Wir bitten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sind gezwungen Ihnen 19,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 29.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    MybridgeOnlineShop GmbH Ahrensburg
    Leiter: Jakob Vermut
    Fimen-ID: AT225279593

    Antwort
  • 25. September 2012 um 11:05
    Permalink

    Ich habe bereits einige solcher Betrugsmails bekommen, eine als Beispiel :

    Von: contact-first@web.de
    Gesendet: Montag, 24. September 2012 17:54
    An: Hermann.schmees4
    Betreff: [ Virus ] Letzte Mahnung Ihrer Bestellung vom 12.08.2012
    Hallo sehr geehrter Kunde,
    bei der Überprüfung unserer Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 36684/2012 noch nicht
    beglichen ist.
    Artikel Bezeichnung: Sony M8TE 848,30 Euro
    Wir bitten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre offene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten
    einzusparen.
    Wir sind gezwungen Ihnen 11,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 29.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.
    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Beilage bei.
    Mit verbindlichen Grüßen
    TobensOnline GmbH Potsdam
    Geschäftsführer: Christina Müller
    Steuer-Nr.: DE611663384
    Virus in Anhang gefunden:
    [ Dateiname: Mahnung ID1993793.zip ]
    [ Virusname: Gen:Variant.Graftor.43446 (Engine A) ] [ Status: %s wurde erfolgreich desinfiziert ]

    Antwort
  • 25. September 2012 um 12:21
    Permalink

    ich bekomm häufiger solche lustigen mails….muß immer wieder drüber lachen wieviele schreibfehler drin sind so das ich sie nicht wirklich ernst nehme…erst gestern hatte ich wieder zwei solcher lustigen mails bekommen und der inhalt fast immer gleich sie haben dies oder das bestellt für einen preis in den hunderten euro…worüber ich am meisten lachen mußte war folgender satz…Wir müssen Ihnen 10,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.

    also keine panik einfach schmunzeln wenn ihr solche mails bekommt und löschen.

    Antwort
  • 25. September 2012 um 16:12
    Permalink

    Das ist die 15.Mail dieser Art 🙁

    Von:
    An:
    Kopie:
    Betreff: 17.09.2012 MAHNUNG Kundennummer: 3608261433
    Datum: 17.09.2012 22:25:14

    Guten Tag,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nummer 177312.2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel: Sony Vaio ZV8N 318,96 Euro

    Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre offene Rechnung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 11,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 20.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    SchubertOnline GmbH Amäneburg
    Leiter: Merle Muller
    Umsatzsteuer-Nummer: DE046342436

    Antwort
  • 26. September 2012 um 12:15
    Permalink

    Hallo, habe auch eine Mahnung bekommen 24.09.12
    Eine Bestellung Wert 536,85 € – nie getätigt!!
    Fa: VogtShop GmbH Arzberg (gibt es nicht)
    Geschäftsführer: Colin Klein
    Umsatzsteuer-Nr. CH481345389
    von: stefankoegel@web.de
    also Vorsicht – habe die „entf“ Taste betätigt.

    Antwort
  • 26. September 2012 um 13:18
    Permalink

    Und nochmal sowas

    Hallo,

    bei der Prüfung der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nummer 52258/2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Sony GMW5W5 628,41 Euro

    Wir fordern wir Sie erneut, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sind gezwungen Ihnen 13,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 27.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Artikel liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    MayerOnline GmbH Backnang
    Leitung: Neele Schäfer
    Fimen-ID: DE925674777

    Antwort
  • 26. September 2012 um 16:18
    Permalink

    Gleicher Text bissel andere Daten.
    Habe auch schon mehrere solcher Mails in der Vergangenheit erhalten, dann war bis heute Ruhe. Hab die Absender immer gleich geblockt und die mail als Spam gemeldet.
    Ist schon lustig manchmal was man nicht alles so angeblich gekauft haben soll. Aber zm grössten Teil doch nervig.

    Hallo,

    bei der Durchsicht unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nr. 63667-2012
    noch nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: Sony Vaio MRTG 584,49 Euro

    Wir verpflichten wir Sie sofort, Ihre nicht bezahlte Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische
    Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 16,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung
    stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 27.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchmidOnlineShop GmbH Alpirsbach
    Leiter: Jonathan Schmitt
    Fimen-ID: DE976434441

    Antwort
  • 27. September 2012 um 07:50
    Permalink

    Gar nicht lustig – schlicht kriminell !
    Meine jüngste Erfahrung :

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nummer 766123.2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Samsung V81A 767,20 Euro

    Wir verpflichten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 12,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 29.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Produkten Liste liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    HahnVersand GmbH Anklam
    Leiter: Luna Schulze
    Steuer-Nummer: DE270720481

    Antwort
  • 28. September 2012 um 13:04
    Permalink

    Guten Tag,

    bei der Durchsicht der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 48656/2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: IBM ZDGN 877,53 Euro

    Wir verpflichten wir Sie sofort, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sind gezwungen Ihnen 14,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 29.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    MybridgeVersand GmbH Apolda
    Leitung: Oliver Brandt
    Steuer-Nummer: DE230748324

    Antwort
  • 28. September 2012 um 18:57
    Permalink

    Servus zusammen,
    innerhalb von fünf Tagen diesen Mist mit obligatorischem Zip-Anhang bekommen:

    Guten Tag,

    bei der Prüfung der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nr. 1941277.2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: IBM W6G9 1522,78 Euro

    Wir fordern wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 15,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 30.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    MybridgeShop GmbH Abenberg
    Leitung: Luna Winkler
    Umsatzsteuer-ID: DE605018824

    und

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 6741148.2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: Apple WFVG 2863,16 Euro

    Wir fordern wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht beglichene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sind gezwungen Ihnen 17,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 29.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    MybridgeShop GmbH Bad Blankenburg
    Leitung: Magdalena Peters
    Fimen-ID: AT876883309

    Mybridge scheint ja momentan „verry beliebt“ zu sein!

    Antwort
  • 29. September 2012 um 10:06
    Permalink

    Habe heute auch so etwas bekommen, allerdings unter dem Namen Baumann
    Guten Tag,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nr. 45298.2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: Toshiba M9F7 534,26 Euro

    Wir bitten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht beglichene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 12,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 29.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Artikel liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    BaumannOnlineShop GmbH Asslar
    Leitung: Jana Herrmann
    Umsatzsteuer-Nummer: CH391795734

    Antwort
  • 1. Oktober 2012 um 08:01
    Permalink

    Diese E-mail hab ich bekommen:

    Hallo,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre
    Rechnung Nummer 8748884/2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel: Sony VBMT 1749,07 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie erneut, Ihre nicht beglichene Rechnung zu
    begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 19,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als
    Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 20.09.2012 auf das
    angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Beilage
    bei.

    Mit besten Grüßen

    WinterOnline GmbH Auerbach
    Leiter: Muhammad Koch
    Umsatzsteuer-Nr.: DE592129694

    Antwort
  • 3. Oktober 2012 um 15:48
    Permalink

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht der Rechnungen mussten wir feststellen, dass Ihre Bestellung Nummer 31558.2012 noch nicht beglichen wurde.

    Artikel Bezeichnung: IBM AF42 712,43 Euro

    Wir bitten wir Sie sofort, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 11,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 06.10.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    KrauseOnline GmbH München
    Leitung: Ronja Friedrich
    Umsatzsteuer-Nr.: AT386908874

    Antwort
  • 4. Oktober 2012 um 14:48
    Permalink

    Meine Mahnungen:
    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nummer 7689882.2012 über 9734,34 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre offene Rechnung zu begleichen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 18,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 31.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchubertShop GmbH Asslar
    Leiter: Maksim Horn
    Umsatzsteuer-Nr.: DE944508557

    Guten Tag,

    bei der Prüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nummer 8934526/2012 nicht beglichen wurde.

    Artikel Bezeichnung: Toshiba R1W5M 2891,41 Euro

    Wir verpflichten wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 12,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 07.10.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    FrankeOnline GmbH Arnsberg
    Geschäftsführer: Kyra Werner
    Umsatzsteuer-Nr.: CH184055697

    Antwort
  • 4. Oktober 2012 um 17:02
    Permalink

    Diese E-mail habe ich bekommen.

    Guten Tag,

    bei der Durchsicht unserer Rechnungen mussten wir feststellen, dass Ihre Rechnung Nummer 4922323-2012 nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: Leica SRNW5 2814,34 Euro

    Wir fordern wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 10,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 05.10.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Die Rechnung und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    WeberOnline GmbH Berlin
    Leiter: Jannis Haas
    Steuer-ID: DE826228728

    Antwort
  • 7. Oktober 2012 um 11:10
    Permalink

    ist es möglich oder wie kann man an den absender kommen das wir Ihn besuchen ich bekamm bereits mehrere make so eine Mail, ich benötige keine Polizei oder Richter der Balkan macht es möglich

    Antwort
  • 7. Oktober 2012 um 23:53
    Permalink

    hallo bei mir geht das schon eine ganze weille, das komiche ist auch mit dem namen meines bruders aber meine e-mail adr. unter anderem von RichterVersand GmbH Aach , flirt for ever, eine schockoladen firma, und sex seite. immer im wert zwichen 700-9000 euro, ich war bei der polizei und die können die nicht ausfindbar machen leider. mir wurde auch gesagt das es betrüger sind

    Antwort
  • 8. Oktober 2012 um 08:45
    Permalink

    ich hatte gleich 3

    Mahnkosten nach Vertrag NR5818367433
    Von

    avoldeck avoldeck@madgig.comDetails ausblenden

    An

    Christina kxxxxxe@xxx.com

    Abmahnung_Auftragsnummer_54963…zip (60 KB)
    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nr.
    6612232-2012 noch nicht beglichen wurde.

    Artikel Bezeichnung: Nikon FEZK 1627,02 Euro

    Wir fordern wir Sie ein letztes Mal, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit
    weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sind gezwungen Ihnen 16,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als
    Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 07.10.2012 auf das
    angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Artikel Liste liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    FischerOnlineShop GmbH Amäneburg
    Leitung: Amelie Bronn
    Steuer-Nummer: DE337431395

    Antwort
  • 8. Oktober 2012 um 11:05
    Permalink

    Guten Morgen,

    heute erreichte mich auch mal wieder eine solche eMail. Dieses Mal heißt der Absender KrokusVersand Gmbh – Frau Bauer – UST ID DE 300140403. Diese GmbH ist unter google nicht zu finden.

    Die Mail beinhaltet natürlich eine zip-Datei, die ich nicht geöffnet habe sowie die Aufforderung (2. Mahnung), 975,59 Euro für ein Samsung G13K zu bezahlen, das wir angeblich am 02.09. bestellt hätten.

    Also passt bitte auf und öffnet keine zip Datei, sonst lauft Ihr Gefahr Euch einen Trojaner einzufangen.

    Grüße

    Antwort
  • 9. Oktober 2012 um 10:56
    Permalink

    Diese Abmahnung habe ich am 08.10.12 bekommen :

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht unserer Rechnungen mussten wir feststellen, dass Ihre Rechnung Nr. 86475.2012 noch nicht beglichen ist.

    Bestellung: Leica AM8S 567,27 Euro

    Wir verpflichten wir Sie erneut, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 14,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 11.10.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    PetersOnlineShop GmbH Hamburg
    Leitung: Lina Krause
    Fimen-ID: AT678478902

    Antwort
  • 9. Oktober 2012 um 14:04
    Permalink

    diese mail haben wir bekommen
    Guten Tag,

    bei der Überprüfung der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nr. 9174545-2012 nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: Canon EGM2 1763,87 Euro

    Wir bitten wir Sie erneut, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 18,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 11.10.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    PohlVersand GmbH Amäneburg
    Leiter: Vincent Zimmerman
    Umsatzsteuer-ID: AT491405480

    Antwort
  • 10. Oktober 2012 um 21:59
    Permalink

    mail von heute:

    Hallo,

    bei der Überprüfung unserer Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nummer 21389/2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: Apple GZF2 474,03 Euro

    Wir verpflichten wir Sie erneut, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sind gezwungen Ihnen 13,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 29.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Artikel liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    FuchsOnline GmbH Altensteig
    Leitung: Kimberley Klein
    Steuer-ID: DE179068540

    Antwort
  • 11. Oktober 2012 um 01:08
    Permalink

    Lieber Kunde,
    Hallo:Hier mal eine ganz neue Masche von Betrügern.Man beachte die Schreibweise und natürlich die Schreibfehler.Werde da mal mit der Deutschen Post telefonieren.Bin gespannt,was die dazu sagen.So nun zur mail die ich bekam.

    Es ist unserem Boten leider misslungen einen Postsendung an Ihre Adresse zuzustellen.
    Grund: Ein Fehler in der Leiferanschrift.
    Sie konnen Ihre Postsendung in unserer Postabteilung personlich kriegen.
    Anbei finden Sie einen Postetikett.
    Sie sollen dieses Postetikett drucken lassen, um Ihre Postsendung in der Postabteilung empfangen zu konnen.

    Vielen Dank!
    Deutsche Post AG.

    Antwort
  • 14. Oktober 2012 um 14:20
    Permalink

    Meinerseits habe ich die E-Mail bekommen:

    Betreff: Mahnkosten Nummer 216178676

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 3281.2012 nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: Leica MAMF 445,17 Euro

    Wir bitten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 14,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 11.10.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit besten Grüßen

    HofmannShop GmbH Potsdam
    Geschäftsführer: Kevin Schwarz
    Umsatzsteuer-Nummer: CH080007187

    Antwort
  • 15. Oktober 2012 um 00:59
    Permalink

    Hallo hatte heute mal wieder eine Mail drin.

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge mussten wir feststellen, dass Ihre Rechnung Nummer 8285737/2012 noch nicht beglichen wurde.

    Artikel Bezeichnung: Toshiba KW58T 1328,23 Euro

    Wir verpflichten wir Sie sofort, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sind gezwungen Ihnen 11,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 09.10.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die Artikel liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    LorenzOnlineShop GmbH Köln
    Leiter: Elias Schwarz
    Umsatzsteuer-ID: CH849414407

    Antwort
  • 15. Oktober 2012 um 14:34
    Permalink

    hatte auch solche mail drin gehabt mit:

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Durchsicht der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 3762-2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: IBM AGV9 343,96 Euro

    Wir bitten wir Sie erneut, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso-Büro Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 20,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 29.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die bestellten Produkte liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    WalddorfOnlineShop GmbH Bremen
    Geschäftsführer: Oskar Martin
    Steuer-Nr.: DE466410876

    hatte aber schon mehere mails von dennen bekommen einfach auf löschen gehen wenn man die mail nicht kennt
    gruß denise

    Antwort
  • 15. Oktober 2012 um 17:44
    Permalink

    mail vom10.10.12 :

    [Virus entfernt] ein Virus wurde im Dateianhang vom e-mail Programm entfernt !

    Zweite Abmahnung Ihrer Bestellung vom 18.09.2012

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung der Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nr. 995247.2012 noch nicht bezahlt ist.

    Bestellung: Apple FEN0 853,92 Euro

    Wir verpflichten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 15,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 10.10.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Artikel liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchmidtOnlineShop GmbH Stuttgart
    Leitung: Ralf Haas
    Umsatzsteuer-Nr.: AT774270080

    Antwort
  • 22. Oktober 2012 um 03:01
    Permalink

    Hallo zusammen habe auch so ne email bekommen:

    Hallo sehr geehrter Kunde K.N.

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Bestellung Nr. 5726236.2012
    über 9682,80 Euro noch nicht beglichen haben.

    Hiermit bitten wir Sie erneut, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen.

    Wir müssen Ihnen 10,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 28.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    HoffmannOnlineShop GmbH Augsburg
    Leiter: Lilli Meyer
    Steuer-Nr.: DE073023413

    niemals den anhang runterladen und aufmachen …
    alles einfach nur eine riesige sauerrei
    lg Kevin

    Antwort
  • 23. Oktober 2012 um 19:32
    Permalink

    Auch ich habe gestern so eine Mail erhalten.
    Habe sie gott sei dank nicht geöffnet. Bin immer etwas vorsichtig.
    Der Absender: jonah@inode.at

    hier der Inhalt:

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nummer 35575-2012 nicht bezahlt ist.

    Artikel Bezeichnung: Toshiba GMD7 664,35 Euro

    Wir verpflichten wir Sie so schnell wie möglich, Ihre nicht bezahlte Forderung zu bezahlen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 14,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 11.10.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Lieferadresse liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    KrügerOnline GmbH Aurich
    Geschäftsführer: Ronja Benen
    Fimen-Nummer: CH588989407

    Weiß damit absolut nichts anzufangen.

    Kann man solche Leute nicht dingfest machen?

    Gruß Renate

    Antwort
  • 25. Oktober 2012 um 09:21
    Permalink

    Auch ich erhielt zum zweiten mal solch eine e-mail.

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nummer 7418-2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: Dell GS14 974,21 Euro

    Wir fordern wir Sie sofort, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen und damit weitere juristische Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 12,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 29.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Die Rechnung und die Lieferadresse liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    KochVersand GmbH Babenhausen
    Geschäftsführer: Charlotte Schulte
    Steuer-ID: AT310155183

    Sehr geehrter Kunde,

    bei der Prüfung der Zahlungseingänge habe wir festgestellt, dass Ihre Rechnung Nr. 93342-2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel Bezeichnung: Nikon ZE2S 356,06 Euro

    Wir bitten wir Sie ein letztes Mal, Ihre offene Forderung zu bezahlen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 15,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 29.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Zahlschein und die Artikel Liste liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    BöhmOnlineShop GmbH Bad Bergzabern
    Leiter: Neele Muller
    Steuer-ID: CH255674879

    Antwort
  • 25. Oktober 2012 um 09:34
    Permalink

    Hallo,

    bei der Durchsicht unserer Rechnungen habe wir festgestellt, dass Ihre Bestellung Nr. 2174441-2012 noch nicht beglichen ist.

    Artikel: Nokia F07S 739,64 Euro

    Hiermit bitten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 10,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 22.09.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Kopie bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    MertelOnline GmbH Aichtal
    Leitung: Linus Schwarz
    Steuer-Nummer: DE127514378

    Antwort
  • 29. Oktober 2012 um 12:22
    Permalink

    Hab gleich zwei Mails bekommen. Einmal von jefftexas@suddenlink.net und einmal von jcooper@katemiah.com

    Hallo sehr geehrter Kunde,

    bei der Überprüfung unserer Rechnungen mussten wir feststellen, dass Ihre Bestellung Nr. 9326921-2012 nicht bezahlt ist.

    Bestellung: Dell NMD3 2946,65 Euro

    Wir fordern wir Sie sofort, Ihre nicht bezahlte Rechnung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir müssen Ihnen 15,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 06.10.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Zahlschein und die Artikel liegen dieser E-Mail als Kopie bei.

    Mit besten Grüßen

    FivefeedOnline GmbH Auma
    Geschäftsführer: Eric Vogel
    Steuer-Nr.: CH732451789

    und
    Hallo,

    bei der Durchsicht unserer Zahlungseingänge mussten wir feststellen, dass Ihre Rechnung Nummer 9519499-2012 noch nicht bezahlt ist.

    Artikel Bezeichnung: Dell DM8V 1774,80 Euro

    Wir bitten wir Sie ein letztes Mal, Ihre nicht beglichene Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sind gezwungen Ihnen 20,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 05.10.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.

    Der Überweisungsschein und die bestellten Produkte liegen dieser E-Mail als Beilage bei.

    Mit besten Grüßen

    LangeVersand GmbH Alfeld
    Geschäftsführer: Lisa Zimmerman
    Steuer-Nummer: AT498198252

    Antwort
  • 4. November 2012 um 22:00
    Permalink

    Ich liebe diese Mail, und seit dem ich ihnen ein Trojaner schicke hab ich meine Ruhe.Ob Amerika oder Afrika England oder Ostblock, die können mich mal, und noch was meine echte Mail-Adresse ist sauber nur auf meinen Ableger haben die sich eingeschossen. Warum verstehe ich auch nicht und jetzt bekomme ich süße Schreiben von Russen Weibern die so arm sind aber nett zu wissen das diese Dummen in England Amerika und Irland sitzen.

    Antwort
  • 14. November 2012 um 22:56
    Permalink

    Da ich die erhaltene Email gleich lösche und den Anhang auch nicht öffnen werde möchte ich sie hier dennoch festhalten:

    Mahnkosten Ihrer Bestellung Kundennummer: 432712933 21.41h 14.11.2012

    jim-lynch@virginmedia.com

    Hallo xxxxx xxxxxxxxx,
    bereits in unseren Bescheid vom 11.10.2012 wurden Sie informiert, dass die nicht bezahlte Forderung von 1878,95 Euro von Ihnen nicht bezahlt wurde. Mit diesen Brief verpflichten wir Sie Ihrer Verpflichtung nachzukommen.
    Weil dies die zweite Aufforderung ist, die Sie über Ihren Rückstand warnt, müssen wir Ihnen die Kosten von 15,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in addieren.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 28.12.2012 auf das genannte Konto zu übersenden.
    Andernfalls zwingen Sie uns, unsere Rechnung gerichtlich geltend zu machen.
    Überweisungsschein und Vertragsdetails finden Sie zwecks Vorsichtsgründen in Beilage.

    Ihr Mail-Support
    ZieglerOnlineShop GbR
    Geschaeftssitz Alzenau
    Steuer Nummer: DE405479242
    Inhaber: Nico Schnittke

    Antwort
  • 14. November 2012 um 23:52
    Permalink

    Bekam so eine mail von
    BergerShop
    Unternehmenssitz Amberg
    Steuer-Nummer DE559829126
    Gott sei Dank funktionierte mein Sicherheitsprogramm und ich konnte den Anhang nicht öffnen

    Antwort
  • 15. November 2012 um 00:11
    Permalink

    Ich habe heute auch so eine „nette“ Email bekommen.

    Sehr geehrte/r *Nutzername*,
    bereits in unserer Mitteilung vom 06.10.2012 wurden Sie in Kenntnis gesetzt, dass die nicht bezahlte Forderung von 1999,29 Euro immer noch nicht bezahlt wurde. Mit dieser E-Mail bitten wir Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.
    Weil dies die zweite Aufforderung ist, die Sie über Ihre Schulden warnt, sehen wir uns gezwungen Ihnen die Kosten von 13,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 24.12.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.
    Andernfalls zwingen Sie uns, unsere Rechnung durch ein Inkassobüro geltend zu machen.
    Rechnung und Rechnung finden Sie aus Sicherheitsgründen im Zusatzordner.

    Ihr Kundenberater
    FuchsOnlineShop AG
    Gesellschaftssitz Arnis
    Umsatzsteuer DE831977248
    Inhaber: Celine Becker

    Ich kenne die Firma nicht, hab nichts bestellt und auch keine „Mitteilung vom 06.10.2012“. Und ich werde die „Rechnung und Rechnung aus Sicherheitsgründen im Zusatzordner“, eine dat-Datei von nur 8 kb, auch nicht öffnen! Ich zieh mir doch die Hosen nicht mit der Kneifzange an. Gibt auch keine solche Firma mit Sitz in Arnis. david.gibbs@rya-online.net ist auch keine seriöse Adresse von einer Firma, ist ein Email-Adressen-Anbieter wie viele wenn ich richtig gesehen habe, vermutlich aus Großbritannien.

    Antwort
  • 15. November 2012 um 07:56
    Permalink

    Heute auch eine bekommen
    Sehr geehrte …………….
    bereits in unserer Mitteilung vom 13.10.2012 wurden Sie informiert, dass die nicht bezahlte Rechnung von 1627,01 Euro von Ihnen nicht beglichen wurde. Mit dieser Email bitten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Da dies die zweite Aufforderung ist, die Sie über Ihre Schulden in Kenntniss setzt, sind wir gezwungen Ihnen die Kosten von 17,00 Euro darüber hinaus zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in addieren.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 29.12.2012 auf das genannte Konto zu begleichen.
    Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, unsere Forderung durch ein Inkassobüro geltend zu machen.
    Überweisungsschein und Zahlungsdetails finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Ihr Support-Team
    FrankShop GmbH
    Geschaeftssitz Attendorn
    Umsatzsteuer DE296878657
    Direktor: Joelina Kühn
    Die bitten mich noch ganz nett meiner Pflicht nachzukommen.

    Antwort
  • 15. November 2012 um 08:36
    Permalink

    ACHTUNG BETRUG ANHANG NICHT ÖFFNEN
    Habe heute diese Zahlungsaufforderung gehalten, Anhang habe ich nicht geöffnet, habe ich sofort gelöscht.

    Hallo…..
    schon in unserem Schreiben vom 26.10.2012 wurden Sie benachrichtigt, dass die nicht beglichene Forderung von 1558,28 Euro von Ihnen nicht überwiesen wurde. Mit dieser Email bitten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Da dies die zweite Mahnung ist, die Sie über Ihren Rückstand in Kenntniss setzt, sehen wir uns gezwungen Ihnen die Kosten von 10,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 09.12.2012 auf das genannte Konto zu begleichen.
    Im anderen Fall zwingen Sie uns, unsere Forderung durch ein Inkassobüro geltend zu machen.
    Zahlschein und Zahlungsaufforderung finden Sie in beigefügter Datei.

    Ihr Kundensupport
    SchubertOnlineShop GmbH
    Geschaeftssitz Arnis
    Steuer-Nummer DE673963944
    Verantwortlicher: Maxim Hoffmann

    Antwort
  • 15. November 2012 um 09:03
    Permalink

    Hier kommt noch eine von diesen unseriösen Mahnungen, also seid vorsichtig!
    Ich war es und habe sie einfach gelöscht!

    Sehr geehrte/r,
    bereits in unserer Mitteilung vom 04.10.2012 wurden Sie benachrichtigt, dass die nicht beglichene Rechnung von 1788,42 Euro leider nicht bezahlt wurde. Mit dieser E-Mail fordern wir Sie Ihrer Verpflichtung nachzukommen.
    Weil dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihre Schulden in Kenntniss setzt, sehen wir uns gezwungen Ihnen die Kosten von 13,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 18.12.2012 auf das genannte Konto zu überweisen.
    Andernfalls zwingen Sie uns, unsere Rechnung durch ein Inkassobüro geltend zu machen.
    Zahlschein und Vertragsdetails finden Sie aus Securitymassnahmen im Zusatzordner.

    Ihr Kunden-Support
    SchulzShop AG
    Firmensitz Aachen
    Steuer-Nummer DE167852004
    Inhaber: Yannik Wagner

    Antwort
  • 15. November 2012 um 09:04
    Permalink

    Sehr geehrte/r ….
    bereits in unserem Schreiben vom 29.10.2012 wurden Sie benachrichtigt, dass die nicht beglichene Forderung von 2667,61 Euro leider nicht beglichen wurde. Mit dieser E-Mail  bitten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Weil dies die zweite Mahnung ist, die Sie über Ihre Schulden in Kenntniss setzt, müssen wir Ihnen die Kosten von 20,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in addieren.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 03.12.2012 auf das genannte Konto zu begleichen.
    Andernfalls zwingen Sie uns, unsere Rechnung gerichtlich geltend zu machen.
    Überweisungsschein und Vertragsdetails finden Sie in beigefügter Datei.

    Ihr Verkaufsberater
    NeumannVersand GmbH
    Geschaeftssitz Bad Bevensen
    Steuer Nummer: DE741847577
    Inhaber: Felix  Werner

    Antwort
  • 15. November 2012 um 09:19
    Permalink

    Hallo Vorname, Nachname,
    schon in unserer Email vom 18.10.2012 wurden Sie in Kenntnis gesetzt, dass die offene Forderung von 2996,31 Euro leider nicht überwiesen wurde. Mit diesen Schreiben verpflichten wir Sie Ihrer Verpflichtung nachzukommen.
    Da dies die zweite Mahnung ist, die Sie über Ihre Schulden in Kenntniss setzt, sind wir verplichtet Ihnen die Kosten von 17,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 21.12.2012 auf das genannte Konto zu begleichen.
    Im anderen Fall zwingen Sie uns, unsere Forderung gerichtlich geltend zu machen.
    Zahlschein und Zahlungsdetails finden Sie wegen Securitymassnahmen im Zusatzordner.

    Ihr Mail-Support
    WernerOnlineShop GbR
    Gesellschaftssitz Bad Arolsen
    Steuer-Nummer DE070153117
    Verwaltung: Sophie Schulz

    … hab ich heute morgen in der Post gehabt… man beachte Rechtschreib-, Satzstellungs- und Kommatafehler… das ganze natürlich mit dubiosem Anhang… ist in den SPAM gewandert…

    Antwort
  • 15. November 2012 um 09:21
    Permalink

    ich habe gester eine E_Mail erhalten von einer Firma die ich weder kenne noch etwas bestellt habe.

    Sehr geehrte/r Roland Fox,
    bereits in unserer Email vom 18.10.2012 wurden Sie informiert, dass die nicht bezahlte Forderung von 2732,70 Euro immer noch nicht überwiesen wurde. Mit dieser E-Mail verpflichten wir Sie Ihrer Verpflichtung nachzukommen.
    Weil dies die zweite Mahnung ist, die Sie über Ihre Schulden warnt, müssen wir Ihnen die Kosten von 18,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung, als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 09.12.2012 auf das genannte Konto zu begleichen.
    Im anderen Fall sind wir gezwungen, unsere Rechnung gerichtlich einzuklagen.
    Zahlschein und Vertragsdetails finden Sie aus Sicherheitsgründen im zugefügten Ordner.

    Ihr Kundensupport
    DietrichOnlineShop GbR
    Firmensitz Bad Aibling
    Steuer-Nummer DE964995904
    Direktor: Sofie Böhm

    Antwort
  • 15. November 2012 um 09:32
    Permalink

    Hallo,

    ich erhielt folgende Spam-Mail mit Anhang:

    Sehr geehrte/r A.
    schon in unseren Bescheid vom 07.10.2012 wurden Sie informiert, dass die offene
    Forderung von 2791,16 Euro leider nicht bezahlt wurde. Mit dieser E-Mail
    fordern wir Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.
    Da dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihre Schulden warnt, müssen wir
    Ihnen die Kosten von 20,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung, als
    Mahnung in addieren.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 23.12.2012 auf das
    angegebene Konto zu übersenden.
    Andernfalls zwingen Sie uns, unsere Forderung gerichtlich einzuklagen.
    Überweisungsschein und Vertragsdetails finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Ihr Kundensupport
    DietrichOnline GmbH
    Unternehmensitz Angermünde
    Steuer Nummer: DE067419967
    Verwaltung: Luca Lehmann

    Ich habe nie was bei dieser Firma bestellt.

    Antwort
  • 15. November 2012 um 09:43
    Permalink

    Hatte heute gleich 2 dieser Mails.
    Die erste von tglass@sky.com und die zweite von karlly@artmes.jp
    Dachte mir schon das es Virus oder trojaner ist Radwege Forderungen sind
    Ja der Hammer. Einmal knapp 2tausend und der andere knapp 3 tausend
    Euro.
    Ist schon von Anfang an sehr unseriös das die Forderungen Stellen und mich
    nur mit Vornamen an schreiben.

    Antwort
  • 15. November 2012 um 09:56
    Permalink

    Hallo zusammen,

    Habe heute ebenso von einer ,,Schulz onlineshop ag“ eine Abmahnung bekommen mehrere tausend Euro zahlen zu müssen.

    Also Vorsicht …Schulz onlineshop ag…

    Mohr bestem Gruß
    A. Babalitis

    Antwort
  • 15. November 2012 um 10:38
    Permalink

    Hab auch so ein Mail bekommen von: msnet32@sky.com:

    Sehr geehrte/r „Name“,
    schon in unserer Mitteilung vom 15.10.2012 wurden Sie benachrichtigt, dass die
    offene Rechnung von 2669,99 Euro noch nicht überwiesen wurde. Mit dieser E-Mail
    fordern wir Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.
    Weil dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihren Rückstand warnt, sehen wir
    uns gezwungen Ihnen die Kosten von 13,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen
    Forderung, als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 04.12.2012 auf das genannte
    Konto zu überweisen.
    Sonst zwingen Sie uns, unsere Forderung durch ein Inkassobüro einzuklagen.
    Überweisungsschein und Rechnung finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Ihr Support-Team
    WeissShop GbR
    Unternehmensitz Altdorf
    Steuer Nummer: DE908821201
    Leiter: Leo Arnold

    Anhang klar: zip

    Antwort
  • 15. November 2012 um 10:39
    Permalink

    Habe gestern Nacht um 23:40 Uhr diese Nachricht erhalten, den Anhang aber nicht geöffnet. Eine erste Abmahnung habe ich nicht erhalten…

    Von: amorsublime@univision.com

    Sehr geehrte/r Doris,

    schon in unseren Bescheid vom 17.10.2012 wurden Sie informiert, dass die nicht bezahlte Rechnung von 1841,12 Euro leider nicht beglichen wurde. Mit dieser E-Mail verpflichten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.

    Da dies die zweite Aufforderung ist, die Sie über Ihren Rückstand warnt, müssen wir Ihnen die Kosten von 14,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in Rechnung stellen.

    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 27.12.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Andernfalls sind wir gezwungen, unsere Rechnung gerichtlich einzuklagen.

    Überweisungsschein und Rechnung finden Sie zwecks Vorsichtsgründen in beigefügtem Anhang.

    Ihr Supportteam
    MybridgeShop GmbH
    Gesellschaftssitz Aach
    Steuer Nummer: DE510675083
    Leiter: Sina Schulz

    Antwort
  • 15. November 2012 um 11:10
    Permalink

    Ich habe die mail von den Absender cogiers cogiers@cwgsy.net heute bekommen, mit Anhang (Zip)

    Ich lösche die Emails mit Anhang (Zip) direkt, da störe ich mich schon gar nicht mehr dran, da ich schon öfters so eine eMail bekommen habe, nur mit einen anderen Absender oder Shop oder Versand wie auch immer……..

    Hallo Melanie,
    bereits in unseren Bescheid vom 28.10.2012 wurden Sie informiert, dass die nicht
    bezahlte Rechnung von 2873,88 Euro immer noch nicht bezahlt wurde. Mit diesen
    Schreiben verpflichten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Weil dies die zweite Aufforderung ist, die Sie über Ihre Schulden in Kenntniss
    setzt, müssen wir Ihnen die Kosten von 18,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen
    Forderung, als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 27.12.2012 auf das
    angegebene Konto zu überweisen.
    Im anderen Fall zwingen Sie uns, unsere Rechnung durch ein Inkassobüro geltend
    zu machen.
    Überweisungsschein und Rechnungsdaten finden Sie in beigefügter Datei.

    Ihr Kunden-Team
    FivefeedVersand GmbH
    Geschaeftssitz Aken
    Umsatzsteuer DE638160362
    Leiter: Elena Bergmann

    Antwort
  • 15. November 2012 um 12:58
    Permalink

    buzzerxl1@sky.com
    an mich

    Hallo Marcel…,
    schon in unserem Schreiben vom 01.10.2012 wurden Sie informiert, dass die nicht beglichene Rechnung von 2616,86 Euro noch nicht bezahlt wurde. Mit diesen Schreiben bitten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Weil dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihren Rückstand in Kenntniss setzt, müssen wir Ihnen die Kosten von 12,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in addieren.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 17.12.2012 auf das angegebene Konto zu begleichen.
    Sonst sehen wir uns gezwungen, unsere Forderung durch ein Inkassobüro geltend zu machen.
    Überweisungsschein und Vertragsdaten finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Ihr Verkaufssupport
    BrandtOnline GmbH
    Geschaeftssitz Amberg
    Umsatzsteuer DE669949110
    Direktor: Dietmar Schäfer

    Antwort
  • 15. November 2012 um 14:29
    Permalink

    E-Mail heute 15.11.2012

    von jmiller@garrisoncompany.com

    Seehr geehrter Herr………………..
    schon in unserer Mitteilung vom 11.10.2012 (Keine erhalten) wurden sie in Kenntnis gesetzt, dass die nicht bezahlte Vorderung von 2.587,79 Euro noch nicht bezahlt wurde. Mit dieser Mail fordern wir Sie ihrer Zahlungspflicht nachzukommen.
    Weil dies die 2. Mahnug ist, die sie über ihre Schulden wart, sind wir gezwungen ihnen die Kosten von 16,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Vorderung, als Mahnung zu addieren.
    Wir bitten sie, den offenen Betrag bis zum 23.12.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden. Sonst zwingen sie uns, unsere Rechnug durch ein Inkassountenehmen einzuklagen.
    Überweisungsschein und Vertragsdetails finden sie im zugefügten Ordner.

    Ihr Mail-Support
    PeniusShop GmbH
    Geschaefssitz Ama
    Umsatzsteuer DE024055895
    Leiter: Jeremy Friedich

    Habe eine Ausdruck gefertigt und die E-mail gelöscht

    Antwort
  • 15. November 2012 um 14:54
    Permalink

    Ich habe heute eine Mahnung über mittlerweile ca. 2500.- Euro von einer BertoltAG in Angermünde bekommen. Vorsicht Betrüger!

    Antwort
  • 15. November 2012 um 16:54
    Permalink

    Auch ich habe nette Post bekommen und ich muss sagen,dass es echt nervt. Was ich aber noch schlimmer finde,dass diese Personen bei vielen Menschen Angst und Schrecken verbreiten .
    Also dann hier mal meine nette Mail,die auch gleich gelöscht wird,wollte sie aber noch veröffentlichen,weil es ein neuer „Geschäftsname“ ist .

    Von:
    kpkypria@cytanet.com.cy
    Betreff: (mein Name ), Mahnkosten laut Vereinbahrung DE2689252648

    Hallo (mein Name ) ,
    schon in unserer Mitteilung vom 01.10.2012 wurden Sie in Kenntnis gesetzt, dass die offene Rechnung von 2438,96 Euro immer noch nicht beglichen wurde. Mit diesen Brief fordern wir Sie Ihrer Verpflichtung nachzukommen.
    Da dies die zweite Aufforderung ist, die Sie über Ihren Rückstand warnt, müssen wir Ihnen die Kosten von 19,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung, als Mahngebühr in addieren.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 29.12.2012 auf das genannte Konto zu überweisen.
    Andernfalls zwingen Sie uns, unsere Forderung durch ein Inkassounternehmen geltend zu machen.
    Zahlschein und Vertragsdaten finden Sie wegen Vorsichtsgründen in beigefügtem Anhang.

    Ihr Email-Support
    HoffmannOnlineShop GbR
    Geschaeftssitz Bad Bergzabern
    Steuer Nummer: DE378147615
    Leiter: Adrian Horn

    Antwort
  • 15. November 2012 um 17:16
    Permalink

    Hallo zusammen, wurde zum ersten Mal Opfer einer solchen Spam-Mail, wo doch sonst bisher mein Virenschutzprogramm sehr zuverlässig gearbeitet hat.
    Mich hat das ziemlich verunsichert, kann aber nach all den Kommentaren sicher gehen, dass auch meine Mail sicher falsch ist.
    Absender: „ufaaaa@yahoo.es“
    Betreff: „Benutzername, MAHNUNG laut Vertragsnr.2024835226“
    Firma im Anhang: FrankeShop GmbH
    Unternehmensitz Stuttgart
    Steuer-Nr. DE578769928
    Direktor: Karoline Koch
    Ich wurde mit vollem Namen angeschrieben. Angeblich hätte ich von der Firma bereits am 22.10.12 ein Schreiben mit der ersten Mahnung über 2449,67EUR erhalten. Dies sei die zweite Mahnung (plus 19EUR). Wenn ich nicht überweise, Drohung mit Inkassobüro.
    Zum Glück hab ich den Anhang nicht geöffnet.

    Hab ich euch richtig verstanden, ich kann also diese eMail ganz normal löschen, ohne dass ein unerwünschter Trojaner o.ä. dabei aktiviert wird. Ich wäre sehr froh, das Ding los zu werden.

    Grüße

    Antwort
  • 15. November 2012 um 17:26
    Permalink

    Hallo …,
    bereits in unserer E-Mail vom 01.10.2012 wurden Sie benachrichtigt, dass die nicht bezahlte Forderung von 1737,04 Euro immer noch nicht bezahlt wurde. Mit diesen Brief fordern wir Sie Ihrer Verpflichtung nachzukommen.
    Weil dies die zweite Mahnung ist, die Sie über Ihre Schulden in Kenntniss setzt, sehen wir uns gezwungen Ihnen die Kosten von 15,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahngebühr in addieren.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 19.12.2012 auf das angegebene Konto zu begleichen.
    Sonst sind wir gezwungen, unsere Rechnung durch ein Inkassobüro einzuklagen.
    Zahlschein und Zahlungsdetails finden Sie im Zusatzordner.

    Ihr Email-Support
    WernerOnlineShop AG
    Unternehmensitz Altentreptow
    Steuer Nummer: DE853665749
    Verantwortlicher: Aylin Herrmann

    Habe diese Mail an die Internet-Beschwerdestelle weitergeleitet u. anschließend gelöscht!

    Antwort
  • 15. November 2012 um 17:52
    Permalink

    Hallo zusammen,
    habe heute auch so eine email bekommen:
    von ashpaugh_s@woodwardps.net

    Sehr geehrte/r …..,
    schon in in unserem Brief vom 16.10.2012 wurden Sie in Kenntnis gesetzt, dass die nicht bezahlte Forderung von 2872,25 Euro immer noch nicht bezahlt wurde. Mit dieser Email verpflichten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Da dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihren Rückstand in Kenntniss setzt, sind wir verplichtet Ihnen die Kosten von 12,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung, als Mahngebühr in addieren.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 18.12.2012 auf das genannte Konto zu überweisen.
    Im anderen Fall sind wir gezwungen, unsere Forderung gerichtlich einzuklagen.
    Zahlschein und Vertragsdetails finden Sie wegen Sicherheitsmaßnahmen im zugefügten Ordner.

    Ihr Mail-Support
    SchubertOnlineShop AG
    Unternehmensitz Adenau
    Umsatzsteuer DE034459678
    Direktor: Dominic Scholz
    NOTICE: The information in this email is confidential, legally privileged, and exempt from disclosure under law. It is intended solely for the addressee. Access to this email by anyone else is unauthorized. If you are not the intended recipient, any disclosure, copying, distribution or any action taken or omitted to be taken in reliance on it, is prohibited and unlawful.

    Hab leider versucht den Anhang zu öffnen. Konnte ich aber nicht. hoffentlich zum Glück.

    Antwort
  • 15. November 2012 um 18:00
    Permalink

    Habe auch so eine „nette“ Zahlungsaufforderung (Zip-Datei im Anhang) erhalten, war zum Glück im Spamordner gelandet. Man bekommt schon einen kleinen Schock!
    Hier dann mal meine Mail:

    Von: andy1888@cba.att.ne.jp
    An: *******
    Betreff: *******, 2 Abmahnung Ihrer Bestellung Nummer: 943978432
    Datum: 14. Nov 2012 21:40:38

    Sehr geehrte/r *******,
    schon in unserem Schreiben vom 26.10.2012 wurden Sie informiert, dass die offene Rechnung von 1457,88 Euro immer noch nicht überwiesen wurde. Mit diesen Brief bitten wir Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.
    Da dies die zweite Aufforderung ist, die Sie über Ihre Schulden warnt, sind wir verplichtet Ihnen die Kosten von 17,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung, als Mahngebühr in addieren.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 24.12.2012 auf das angegebene Konto zu begleichen.
    Andernfalls zwingen Sie uns, unsere Rechnung gerichtlich einzuklagen.
    Zahlschein und Vertragsdaten finden Sie aus Vorsichtsmassnahmen im zugefügtem Zip Ordner.

    Ihr Email-Support
    TwiceroOnline AG
    Firmensitz Essen
    Steuer-Nummer DE587064383
    Leiter: Eva Lang

    Dateianhänge zur Mail *Abmahnung Kundennummer 77364 (application/octet-stream)

    Antwort
  • 15. November 2012 um 19:39
    Permalink

    Das ist ja ein Ding. Ich hab auch ein Mordsschrecken bekommen als ich die Mail im Spamordner gefunden habe…. Absender: martin.rochefort@videotron.ca

    Sehr geehrte/r Sabrina……..,
    schon in unseren Nachricht vom 16.10.2012 wurden Sie informiert, dass die nicht bezahlte Rechnung von 1779,85 Euro noch nicht beglichen wurde. Mit diesen Schreiben bitten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Da dies die zweite Aufforderung ist, die Sie über Ihren Rückstand warnt, müssen wir Ihnen die Kosten von 16,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 21.12.2012 auf das genannte Konto zu überweisen.
    Im anderen Fall zwingen Sie uns, unsere Forderung gerichtlich geltend zu machen.
    Rechnung und Vertragsdetails finden Sie in beigefügter Datei.

    Ihr Kunden-Team
    SteinmanVersand AG
    Firmensitz Arneburg
    Steuer Nummer: DE758094935
    Direktor: Josefine Voigt

    Antwort
  • 15. November 2012 um 20:41
    Permalink

    Das gleiche kommt auch für einen „Dietrich Online Shop“ von

    liam.kearney@btinternet.com

    DietrichOnlineShop GmbH
    Firmensitz Altena
    Steuer Nummer: DE038953329
    Verantwortlicher: Sara Keller

    Antwort
  • 15. November 2012 um 22:26
    Permalink

    Sehr geehrte/r Xxxxx,
    bereits in unserer E-Mail vom 02.10.2012 wurden Sie informiert, dass die offene Forderung von 2483,57 Euro von Ihnen nicht bezahlt wurde. Mit dieser Email verpflichten wir Sie Ihrer Verpflichtung nachzukommen.
    Weil dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihre Schulden warnt, sind wir gezwungen Ihnen die Kosten von 11,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 12.12.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.
    Im anderen Fall zwingen Sie uns, unsere Rechnung gerichtlich geltend zu machen.
    Zahlschein und Vertragsdaten finden Sie in Beilage.

    Ihr E-Mail-Support
    BergerOnlineShop AG
    Gesellschaftssitz Artern/Unstrut
    Steuer Nummer: DE197252968
    Inhaber: Christian Bauer

    Antwort
  • 16. November 2012 um 10:46
    Permalink

    Hallo, auch ich habe diese Email heute erhalten und bin zuerst einmal richtig erschrocken. Da es aber auch noch anderen so geht, bin ich etwas beruhigter und werde die Email auch löschen.

    Antwort
  • 16. November 2012 um 14:49
    Permalink

    Hallo an alle da draussen, habe gerade zum wiederholten mal eine Aufforderung zur Zahlung in Höhe von 2556,81 Euro erhalten ansonsten,das übliche bla bla bla mit Drohung von Inkasso und weiteren Kosten.Natürlich habe ich den Anhang NICHT geöffnet weil man ja bereits vorgewant wurde.Bei mir SCHNEIDER SHOP AG aus BAD BERZABERN von marcosabritto@ig.com.br
    Traurig das diese Menschen nicht aufgefunden werden und zur Rechenschaft gezogen werden incl.“Schadensersatzleistung“ für Geschädigte…

    Antwort
  • 16. November 2012 um 15:36
    Permalink

    Ich habe vor einigen Tagen auch folgende E-mail bekommen :

    Hallo Jurgen
    bereits in unseren Bescheid vom 11.10.2012 wurden Sie informiert, dass die offene Rechnung von 1556,66 Euro noch nicht bezahlt wurde. Mit dieser E-Mail fordern wir Sie Ihrer Verpflichtung nachzukommen.
    Weil dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihren Rückstand warnt, sind wir gezwungen Ihnen die Kosten von 17,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in addieren.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 17.12.2012 auf das angegebene Konto zu begleichen.
    Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, unsere Forderung durch ein Inkassounternehmen geltend zu machen.
    Rechnung und Rechnung finden Sie in Beilage.

    Ihr Supportteam
    MybridgeShop GbR
    Gesellschaftssitz Apolda
    Steuer-Nummer DE700222545
    Verwaltung: Tabea Peters

    Antwort
  • 16. November 2012 um 19:26
    Permalink

    Hatte heute dieses Ding drin….

    Hallo A…………………,
    bereits in unserer Mitteilung vom 16.10.2012 wurden Sie in Kenntnis gesetzt, dass die nicht bezahlte Forderung von 2673,71 Euro noch nicht bezahlt wurde. Mit dieser E-Mail verpflichten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Da dies die zweite Mahnung ist, die Sie über Ihren Rückstand in Kenntniss setzt, müssen wir Ihnen die Kosten von 18,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in addieren.
    Wir bitten Sie, den offenen Betrag bis zum 03.12.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen.
    Sonst sehen wir uns gezwungen, unsere Rechnung durch ein Inkassounternehmen geltend zu machen.
    Überweisungsschein und Bestelldetails finden Sie in beigefügter Datei.

    Ihr Kundenservice
    MüllerOnline GbR
    Firmensitz Altenau
    Steuer Nummer: DE290149613
    Inhaber: Sina Fuchs

    Antwort
  • 16. November 2012 um 19:49
    Permalink

    Schon in unseren Nachricht vom 22.10.2012 wurden Sie benachrichtigt, dass die offene Forderung von 2599,70 Euro von Ihnen nicht überwiesen wurde. Mit dieser Email fordern wir Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.
    Weil dies die zweite Aufforderung ist, die Sie über Ihre Schulden in Kenntniss setzt, sehen wir uns gezwungen Ihnen die Kosten von 18,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in addieren.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 19.12.2012 auf das angegebene Konto zu begleichen.
    Im anderen Fall zwingen Sie uns, unsere Rechnung gerichtlich einzuklagen.
    Zahlschein und Zahlungsdetails finden Sie in Beilage.

    Ihr Verkaufsberater
    AlbrechtVersand GmbH
    Gesellschaftssitz Stuttgart
    Umsatzsteuer: 463786550
    Inhaber: Jasmin Ziegler

    Hatte auch eine .zip mit angeblicher Rechnung im Anhang, habe sie aber nicht geöffnet. Werde das ganze an die Verbraucherzentrale weiterleiten.

    Antwort
  • 16. November 2012 um 22:48
    Permalink

    Es nervt wirklich… weitererzählen und viele andere warnen:
    Hallo …
    bereits in unserer Email vom 09.10.2012 wurden Sie informiert, dass die offene Rechnung von 2561,59 Euro immer noch nicht bezahlt wurde. Mit dieser E-Mail verpflichten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Weil dies die zweite Aufforderung ist, die Sie über Ihre Schulden warnt, sind wir verplichtet Ihnen die Kosten von 15,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 09.12.2012 auf das genannte Konto zu übersenden.
    Sonst sind wir gezwungen, unsere Forderung gerichtlich geltend zu machen.
    Rechnung und Vertragsdetails finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Ihr Kundensupport
    ZieglerOnline AG
    Gesellschaftssitz Aichtal
    Steuer Nummer: DE280616160
    Inhaber: Justin Herrmann

    Denen sollen die Finger abfallen beim Verfassen solcher emails und es soll NIEMAND mehr zahlen!

    Antwort
  • 17. November 2012 um 11:57
    Permalink

    Auch ich habe eine Mahnung erhalten, wobei mir die Firma nichts sagt und ich auch nichts in den letzten Monaten bestellt habe. Ausser mein Essen beim Italiener, die erste Mail habe ich bereits ungelesen gelöscht, bei der zweiten habe ich angefangen zu googeln, rein aus Neugier.
    So fand ich diese Seite und möchte alle teilhaben lassen an dem neuen Firmanenamen und der Mail-Addi und dem Text.

    Zitat:
    „Sehr geehrte/r Anja R,
    bereits in unserem Schreiben vom 25.10.2012 wurden Sie benachrichtigt, dass die nicht bezahlte Forderung von 1538,63 Euro leider nicht beglichen wurde. Mit diesen Schreiben fordern wir Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.
    Weil dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihre Schulden warnt, sind wir gezwungen Ihnen die Kosten von 13,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in addieren.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 14.12.2012 auf das angegebene Konto zu begleichen.
    Im anderen Fall sind wir gezwungen, unsere Forderung durch ein Inkassobüro geltend zu machen.
    Zahlschein und Bestelldetails finden Sie im zugefügten Ordner.“

    LudwigOnline GbR
    Unternehmensitz Bad Berleburg
    Steuer Nummer: DE796746626
    Verantwortlicher: Muhammad Neumann

    Übrigens waren die Herrschaften noch nicht mal in der Lage meinen Nachnamen richtig zu schreiben, was für Honks!

    Antwort
  • 20. November 2012 um 13:29
    Permalink

    Hallo Nachname,
    bereits in unserer E-Mail vom 08.10.2012 wurden Sie benachrichtigt, dass die nicht beglichene Rechnung von 2647,78 Euro von Ihnen nicht beglichen wurde. Mit diesen Brief verpflichten wir Sie Ihrer Verpflichtung nachzukommen.
    Da dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihren Rückstand in Kenntniss setzt, müssen wir Ihnen die Kosten von 16,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in addieren.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 15.12.2012 auf das genannte Konto zu begleichen.
    Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, unsere Rechnung gerichtlich geltend zu machen.
    Zahlschein und Rechnung finden Sie im Zusatzordner.

    Ihr Support-Team
    OttoOnline GmbH
    Unternehmensitz Adenau
    Steuer-Nummer DE729392327
    Verantwortlicher: Oskar Hoffmann

    Antwort
  • 20. November 2012 um 13:36
    Permalink

    Ich habe zwei Mails bekommen.
    Einmal von:
    ferdias10@uol.com.br und von paulvin@pchome.com.tw.

    Hallo Nachname,
    bereits in unseren Bescheid vom 29.10.2012 wurden Sie in Kenntnis gesetzt, dass die offene Rechnung von 1674,28 Euro leider nicht überwiesen wurde. Mit dieser E-Mail fordern wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Da dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihren Rückstand warnt, sind wir gezwungen Ihnen die Kosten von 10,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahngebühr in addieren.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 08.12.2012 auf das angegebene Konto zu begleichen.
    Sonst sind wir gezwungen, unsere Rechnung gerichtlich einzuklagen.
    Überweisungsschein und Vertragsdetails finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Ihr Email-Support
    AlsterVersand GmbH
    Gesellschaftssitz Hannover
    Steuer Nummer: DE889646005
    Inhaber: Celina Busch

    Antwort
  • 20. November 2012 um 14:15
    Permalink

    Habe so eine Rechnungsforderung erhalten. Da wir kaum etwas über das Internet bestellen war mir sofort klar, dass dies eine Betrugsfirma ist.
    Kann man solche Betrüger nicht einfach einsperren, 10 Jahre Steinbrucharbeiten in Sibiersk wo es wirklich hart ist. Dann hört sich der Betrug schon auf.
    Solche Schreiben sollten an das Betrugsdezernat der Polizei weiter geleitet werden.
    So lautete die E-mail an uns.

    Hallo Bader,
    bereits in unserer Mitteilung vom 08.10.2012 wurden Sie in Kenntnis gesetzt, dass die nicht beglichene Forderung von 1912,61 Euro leider nicht überwiesen wurde. Mit dieser E-Mail bitten wir Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.
    Da dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihre Schulden in Kenntniss setzt, sind wir verplichtet Ihnen die Kosten von 11,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung, als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 03.12.2012 auf das genannte Konto zu überweisen.
    Andernfalls sind wir gezwungen, unsere Rechnung durch ein Inkassounternehmen geltend zu machen.
    Zahlschein und Zahlungsdetails finden Sie in Beilage. Der Zahlschein lag gar nicht mehr vor, der Ordner war leer. (Vierenschutz)

    Ihr Mail-Support
    KaiserShop AG
    Gesellschaftssitz Alfeld
    Umsatzsteuer DE849935076
    Leiter: Luna Thomas

    Antwort
  • 20. November 2012 um 18:32
    Permalink

    Habe heute zufällig im Spamordner auch so etwas Schönes entdeckt, gleicher Text, andere „Firma“, aber die gleiche Masche. Leider fallen immer wieder eingeschüchterte Personen darauf rein und zahlen! Von mir kommt nicht ein Cent! Ich bin gespannt auf die „Geldeintreiber“ vom Inkassounternehmen. Diese Mahnbescheide müssen immer per Post zugestellt werden, also wem es noch betrifft – LÖSCHEN!!!

    Sehr geehrte/r Bruni …..,
    bereits in unseren Bescheid vom 22.10.2012 wurden Sie benachrichtigt, dass die nicht bezahlte Rechnung von 1554,72 Euro noch nicht überwiesen wurde. Mit dieser E-Mail verpflichten wir Sie Ihrer Verpflichtung nachzukommen.
    Da dies die zweite Mahnung ist, die Sie über Ihre Schulden warnt, müssen wir Ihnen die Kosten von 12,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in addieren.
    Wir bitten Sie, den fälligen Betrag bis zum 18.12.2012 auf das angegebene Konto zu begleichen.
    Sonst sind wir gezwungen, unsere Rechnung durch ein Inkassobüro einzuklagen.
    Zahlschein und Rechnung finden Sie zwecks Sicherheitsgründen in beigefügter Datei.

    Ihr Mail-Support
    TalisOnlineShop GmbH
    Geschaeftssitz Bielefeld
    Steuer Nummer: DE023852587
    Inhaber: Kyra Schulze

    Antwort
  • 21. November 2012 um 11:24
    Permalink

    Ich habe die folgende Email am 14.11.2012 von dominicpiller135@btinternet.com erhalten, die Anlage habe ich nicht geöffnet:

    Hallo Sabine D…,
    schon in unserer Mitteilung vom 01.10.2012 wurden Sie benachrichtigt, dass die nicht bezahlte Forderung von 2632,52 Euro noch nicht überwiesen wurde. Mit dieser E-Mail bitten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Da dies die zweite Forderung ist, die Sie über Ihre Schulden warnt, sehen wir uns gezwungen Ihnen die Kosten von 19,00 Euro ebenfalls zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 24.12.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.
    Im anderen Fall sind wir gezwungen, unsere Rechnung gerichtlich einzuklagen.
    Zahlschein und Vertragsdetails finden Sie aus Sicherheitsmaßnahmen im Zusatzordner.

    Ihr Supportteam
    BergmannVersand AG
    Unternehmensitz Achern
    Steuer-Nummer DE887651977
    Verwaltung: Hannes Horn

    Antwort
  • 22. November 2012 um 05:21
    Permalink

    Auch ich soll bei Dell bestellt haben ,obwohl ich meine PCs bei meinem Händler nebenan Bar bezahle.
    Dann keine Firmenemailadresse sondern ne Web.de ,und Inkasso mit wolfBau gmbh gibt es laut google nicht und Überprüfung steuernummer gab auch kein Ergebnis und war Gerade wach als Email kam,um 4:36 Uhr und den ihre Arbeitszeit steht am Ende der Mail,deswegen war mir sofort klar betrug und werde meinen firmenanwalt und Polizei einschalten ,weil ich hasse solche Leute

    Am 22.11.2012 um 04:36 schrieb christian.hehl@web.de:
    Hallo Jens,

    sicher ist es Ihnen entgangen, dass die Bezahlfrist der nachfolgenden Rechnung abgelaufen ist. Auf zwei Schreiben haben Sie ebenso nicht geantwortet.

    Ihre Bestellnummer 99728888711
    Artikel: Dell 1958983566 576,09 Euro
    Abrechnungsmethode: Bankeinzug

    Wir bitten Sie, den ausstehenden Rechnungsbetrag in den nächsten 7 Tagen zu überweisen. Im Unglücksfall sehen wir uns leider gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Durch entstandene zusätzliche Kosten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen erheben wir Mahngebühren und Einschreibegebühren in der Höhe von 10.- Euro inkl. MwSt.

    Bezahlauflistung und Storno Erklärung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Mit freundlichen Grüssen

    WolffBau GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Auma
    Umsatzsteuer-ID: DE461200329
    Geschäftsfuehrer: Robin Vigt

    Antwort
  • 22. November 2012 um 05:45
    Permalink

    Das ist meine E-mail , die ich heute morgen bekommen habe
    von einer Firma, die bisher noch nicht in Ihrer Liste der Spammails ist
    und vom GMX Virenschutz auch als „sicher“ eingestuft wurde.

    Von einer Firma HermannBau GMBH
    mit Gesellschaftssitz in Attendorn

    Betreff: Zweite Abmahnung Ihrer Bestellung Kundennummer: 652207510 Karin Semle
    Datum: Thu, 22. Nov 2012 05:01:55

    GMX Virenschutz: In dieser E-Mail wurden keine Viren gefunden.

    Sehr geehrte/r Kunde xxxxx xxxxxx,

    bestimmt ist es Ihnen entgangen, dass die Bezahlfrist der nachfolgenden Rechnung abgelaufen ist. Auf unsere Erinnerungen haben Sie ebenso nicht geantwortet.

    Ihre Bestellnummer 75570426890
    Artikel: IBM 1241048865 551,03 Euro
    Zahlungsmethode: Bankeinzug

    Wir bitten Sie, den ausstehenden Rechnungsbetrag in den nächsten 7 Tagen zu überweisen. Ansonsten sehen wir uns leider gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Wegen zusätzlichen Kosten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen erheben wir Mahngebühren und Einschreibegebühren in der Höhe von 60.- Euro inkl. MwSt.

    Artikelauflistung und Stornierung Hinweise finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Mit besten Grüßen

    HerrmannBau GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Attendorn
    Umsatzsteuer-ID: DE150432616
    Geschäftsfuehrer: Lotta Sauer

    Antwort
  • 22. November 2012 um 06:48
    Permalink

    Hallo lieber Kunde/Kundin michaela,

    sicherlich ist es Ihnen entgangen, dass die Zahlfrist der nachfolgenden Rechnung abgelaufen ist. Auf zwei Mahnungsschreiben haben Sie ebenfalls nicht zurück geschrieben.

    Ihre Bestellnummer 41823785236
    Artikel: Samsung 1748455106 818,53 Euro
    Abrechnungsmethode: Lastschrift

    Wir bitten Sie, den Gesamtbetrag in den nächsten 7 Tagen zu überweisen. Im Unglücksfall sehen wir uns leider gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Wegen zusätzlichen Kosten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen erheben wir Mahngebühren und Einschreibegebühren in der Höhe von 30.- Euro inkl. MwSt.

    Rechnungsauflistung und Widerruf Erklärung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Mit freundlichen Grüssen

    LivezoomBau GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Bad Aibling
    Umsatzsteuer-ID: DE442647291
    Geschäftsfuehrer: Johann Schneider

    Antwort
  • 22. November 2012 um 07:06
    Permalink

    Tja mich hat’s nun auch ereilt! Wie treist ist das denn ?!

    Sehr geehrte/r,

    vielleicht ist es Ihnen entgangen, dass die Zahlungsfrist der nachfolgenden Rechnung abgelaufen ist. Auf unsere Erinnerungen haben Sie ebenfalls nicht zurück geschrieben.

    Deine Bestellnummer 39979684797
    Artikel: Nokia 9934742061 999,70 Euro
    Abrechnungsmethode: Auf Rechnung

    Wir verpflichten Sie, den ausstehenden Rechnungsbetrag in den nächsten 7 Tagen zu überweisen. Im Unglücksfall sehen wir uns leider gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Durch entstandene zusätzliche Kosten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen erheben wir Mahngebühren und Einschreibegebühren in der Höhe von 40.- Euro inkl. MwSt.

    Artikeleinzelheiten und Widerspruch Hinweise finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Mit freundlichen Grüssen

    VogtBau GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Arnis
    Umsatzsteuer-ID: DE328630985
    Geschäftsfuehrer: Lya Hartmann

    Antwort
  • 22. November 2012 um 08:25
    Permalink

    Und der Spass geht weiter ! Hatte heute Morgen gleich 2 dieser Mails in einem Postfach das ich schon seit längerer Zeit kaum benutze. Warum kann man solchen Brüdern nicht endlich auf die Finger Klopfen ? Laßt die Finger vom Anhang und verbant die Mail gleich in den Papierkorb !
    LG Hans

    Antwort
  • 22. November 2012 um 11:01
    Permalink

    Heute per Mail (von florian.t1987@web.de) bekommen ohne etwas bestellt zu haben:

    Hallo M. Ullrich,

    sicher ist es Ihnen entgangen, dass die Bezahlfrist der nachfolgenden Rechnung abgelaufen ist. Auf zwei Mahnungsschreiben haben Sie auch nicht geantwortet.

    Deine Bestellnummer 03046237299
    Artikel: Apple 9405253528 553,47 Euro
    Zahlungsmethode: Per Nachname

    Wir verpflichten Sie, die gesammte Summe in den nächsten 7 Tagen zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns leider gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Aufgrund zusätzlicher Kosten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen erheben wir Mahngebühren und Einschreibegebühren in der Höhe von 40.- Euro inkl. MwSt.

    Kaufauflistung und Widerspruch Hinweise finden Sie in Beilage.

    Mit freundlichen Grüssen

    JungBau GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr) Gesellschaftssitz ist Abenberg
    Umsatzsteuer-ID: DE241738115
    Geschäftsfuehrer: Nils Hartmann

    Antwort
  • 22. November 2012 um 12:07
    Permalink

    Ich habe auch sowas ähnliches heute per Email bekommen sogar mit .zip datei die man nicht öffnen kann.
    .Sehr geehrte/r Kunde xxx,

    sicher ist es Ihnen entgangen, dass die Bezahlfrist der nachfolgenden Rechnung abgelaufen ist. Auf unsere Mahnungsschreiben haben Sie auch nicht zurück geschrieben.

    Ihre Bestellnummer 85098674502
    Artikel: Lenovo 7975300573 712,62 Euro
    Zahlungsmethode: Per Nachname

    Wir verpflichten Sie, den ausstehenden Rechnungsbetrag in den nächsten 7 Tagen zu überweisen. Ansonsten sehen wir uns leider gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Durch entstandene zusätzliche Kosten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen erheben wir Mahngebühren und Einschreibegebühren in der Höhe von 20.- Euro inkl. MwSt.

    Kaufdetails und Storno Erklärung finden Sie in Beilage.

    Mit besten Grüßen

    ScholzBau GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Altlandsberg
    Umsatzsteuer-ID: DE089472019
    Geschäftsfuehrer: Karla Martin

    Antwort
  • 23. November 2012 um 08:51
    Permalink

    Im November scheint im ABC der Buchstabe B wie Bau wieder an der Reihe zu sein.
    Die Baufirmen verkaufen ja auch Elektronik ! Last den Finger vom Anhang. Ihr wiest doch sicher selber was ihr gekauft habt ! Wenn ihr einmal versucht die Adresse oder
    die Umsatzsteuer-ID zu Googeln werdet ihr feststellen das es die Firma nicht gibt !
    LG Hans

    Antwort
  • 24. November 2012 um 03:47
    Permalink

    bestimmt ist es Ihnen entgangen, dass die Bezahlfrist der nachfolgenden Rechnung abgelaufen ist. Auf unsere Mahnbescheide haben Sie auch nicht geantwortet.

    Die Artikel-Nr.: 57825318231
    Gerät: Sony 6009749406 644,14 Euro
    Abrechnungsmethode: Bankeinzug

    Wegen zusätzlichen Unkosten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen erheben wir Mahngebühren und Einschreibegebühren in der Höhe von 60.- Euro inkl. MwSt.

    Wir bitten Sie, den Gesamtbetrag in den nächsten 14 Tagen zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns leider gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Kaufeinzelheiten und Stornierung Hinweise finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Mit besten Grüßen

    MartinBau GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz Asperg
    Umsatzsteuer-Nr.: DE839646124
    Geschäftsleiter: Christian Winkler

    Antwort
  • 24. November 2012 um 11:41
    Permalink

    Ich habe auch gerade eine solche e-Mail bekommen , ich war richtig geschockt :/

    *****, Mahnkosten Ihrer Bestellung Kundennummer: 987759320
    VON:chris@422.tv
    AN:*********
    Message markiert 11:29 Freitag, 23.November 2012
    Verehrte(r) Kunde/Kundin ********,

    bestimmt ist es Ihnen entgangen, dass die Zahlfrist der nachfolgenden Rechnung abgelaufen ist. Auf zwei Mahnbescheide haben Sie auch nicht zurück geschrieben.

    Deine Bestell-ID: 08299975897
    Gerät: IBM 2814325756 784,54 Euro
    Zahlungsmethode: Lastschrift

    Aufgrund zusätzlicher Unkosten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen erheben wir Mahngebühren und Einschreibegebühren in der Höhe von 70.- Euro inkl. MwSt.

    Wir bitten Sie, die gesammte Summe in den nächsten 5 Tagen zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns leider gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Artikelauflistung und Storno Erklärung finden Sie im Anhang.

    Mit freundlichen Grüssen

    SchumacherBau GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz Bad Aibling
    Umsatzsteuer-Nr.: DE098443893
    Geschäftsleiter: Kyra Wagner

    Antwort
  • 24. November 2012 um 17:50
    Permalink

    e-mail am 22.11.2012

    von rank10@web.de

    Hallo lieber Kunde/Kundin ….,

    sicher ist es Ihnen entgangen, dass die Zahlungsfrist der nachfolgenden Rechnung abgelaufen ist. Auf unsere Schreiben haben Sie auch nicht geantwortet.

    Deine Bestellnummer 08145374789
    Artikel: Nikon 9404610320 931,36 Euro
    Zahlungsmethode: Bankeinzug

    Wir bitten Sie, den Gesamtbetrag in den nächsten 7 Tagen zu überweisen. Ansonsten sehen wir uns leider gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Aufgrund zusätzlicher Kosten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen erheben wir Mahngebühren und Einschreibegebühren in der Höhe von 50.- Euro inkl. MwSt.

    Bestelleinzelheiten und Stornierung Möglichkeiten finden Sie in Beilage.

    Mit freundlichen Grüssen

    NeumannBau GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Asslar
    Umsatzsteuer-ID: DE132418894
    Geschäftsfuehrer: Alina Schulz

    Habe einen Ausdruck gemacht und die Email gelöscht.

    Antwort
  • 25. November 2012 um 16:31
    Permalink

    Wie Raudi schon schrieb , B ist wieder dran .
    Bei der Firma KrauseBau habe ich angeblich einen Mietvertrag abgeschlossen und soll nun , nach zwei Schreiben auf die ich nicht antwortete , eine Betrag von 789,68 bezahlen . Dazu kommen noch Einschreibegebühren (musste grinsen ! Seit wann gibt es das für Mails ? ) und Mahngebühren in der Höhe von 40.-€ .
    Bei Nichtzahlung gibt es ein Betreibungsverfahren . Klingt schön gruselig …….
    Die Firma gibt’s nicht , auch den Herrn Sebastian Lange finde ich nicht .

    Die Zip’s zu den Bezahleinheiten und Widerspruch blieben , natürlich , ungeöffnet .

    LG , marieke

    Antwort
  • 26. November 2012 um 13:51
    Permalink

    ich habe diese nette Email von missgagalady222@web.de erhalten, ebenfalls mit Zip Datei, die natürlich nicht öffne, das ist schon dreist.

    Hallo lieber Kunde/Kundin xxxx,

    sicherlich ist es Ihnen entgangen, dass die Zahlfrist der nachfolgenden Rechnung abgelaufen ist. Auf zwei Mahnungsschreiben haben Sie ebenso nicht zurück geschrieben.

    Deine Artikelnummer: 02206908186
    Gerät: Leica 7745930447 650,00 Euro
    Abrechnungsmethode: Per Nachname

    Aufgrund zusätzlicher Unkosten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen erheben wir Mahngebühren und Einschreibegebühren in der Höhe von 80.- Euro inkl. MwSt.

    Wir bitten Sie, den ausstehenden Rechnungsbetrag in den nächsten 14 Tagen zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns leider gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Bezahleinzelheiten und Widerspruch Hinweise finden Sie in Beilage.

    Mit besten Grüßen

    BroiarBau GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr) Gesellschaftssitz Bad Bergzabern
    Umsatzsteuer-Nr.: DE870028678
    Geschäftsleiter: Niklas Schmid

    Antwort
  • 27. November 2012 um 09:31
    Permalink

    Hallo Karina,

    vielleicht ist es Ihnen entgangen, dass die Bezahlfrist der nachfolgenden Rechnung abgelaufen ist. Auf zwei Mahnbescheide haben Sie ebenso nicht geantwortet.

    Deine Bestellnummer 05287618198
    Artikel: Leica 1189810543 752,05 Euro
    Abrechnungsmethode: Per Nachname

    Wir verpflichten Sie, den Gesamtbetrag in den nächsten 7 Tagen zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns leider gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Durch entstandene zusätzliche Unkosten anlässlich des Ausgleichs von Gebührenforderungen erheben wir Mahngebühren und Einschreibegebühren in der Höhe von 10.- Euro inkl. MwSt.

    Bestelldetails und Stornierung Möglichkeiten finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Mit besten Grüßen

    BrauterBau GmbH
    (Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
    Gesellschaftssitz ist Amäneburg
    Umsatzsteuer-ID: DE950720134
    Geschäftsfuehrer: Bastian Schnittke

    Antwort
  • 28. November 2012 um 22:34
    Permalink

    Guten Tag lieber Kunde/Kundin Sabine….

    unglücklicherweise war der Forderungseinzug durch Lastschrift von deinen mitgeteilten Bankkonto nicht erfolgreich bzw. es wurde eine Rücklastschrift zum Auftrag gegeben, für die Gebühren in Höhe von 26,76 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Summe inklusive der Gebühren für die Rücklastschrift bis zum 17.12.2012 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Die Bestellnummer: 74513194519 bei comstern.de 687,74 Euro

    Zahlungsmethode: Bankeinzug

    Artikeldetails und Storno Möglichkeiten finden Sie im zugefügten Ordner.

    Mit verbindlichen Grüßen

    HornBau GmbH
    Aach
    DE317475709
    Jule Roth

    Anhang–>Einschreiben-28.11.2012
    Ansender-Adresse systron@web.de

    Das ist bestimmt schon die 5te Mail die ich in dieser Art erhalten habe.
    Sehr merkwürdig fand ich, das sie meinen Mädchennamen benutzten…

    Antwort
  • 30. November 2012 um 07:02
    Permalink

    ;eine e-mail sah so aus.
    Absender war:planer_2009@web.de>
    Im Anhang war eine zip-Datei – wie üblich – habe sie aber nicht geöffnet.

    Hallo Marion,

    bedauerlicherweise war die Abbuchung durch Lastschrift von Ihren
    mitgeteilten
    Kontodetails nicht möglich bzw. es wurde eine Rückbuchung zum Auftrag
    gegeben,
    für die Kosten in Höhe von 33,29 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen
    Gelegenheit die Summe inklusive der Gebühren für die Rückbuchung bis
    zum
    29.12.2012 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen,
    ein
    Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für
    die
    weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Die Bestellnummer: 56496847386 bei atelco.de 549,49 Euro

    Zahlungsmethode: Per Nachname

    Bezahleinzelheiten und Widerruf Mitteilung finden Sie in beigefügter
    Datei.

    Mit freundlichen Grüßen

    SchneiderBau GmbH
    Arnis
    DE548518559
    Anna Bergmann

    Antwort
  • 30. November 2012 um 08:18
    Permalink

    Hallo … xxx ( meine Name ),

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen. Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt. Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Kaufauflistung und Storno Mitteilung finden Sie im Anhang.

    Die Bestellnummer: 12929000922 bei nierle.de 506,49 Euro

    Mit freundlichen Grüßen

    KonsolenprofisNet GmbH
    Bad Berleburg
    DE804992500
    Lenny Schulz

    Antwort
  • 30. November 2012 um 08:38
    Permalink

    Die erste Nachricht habe ich im Oktober bekommen die zweite Folgte nun im November. Habe jetzt eine Zahlungsaufforderung die ich bis zum 02.12.12 bezahlen soll bin mal gespannt ob dann wieder etwas kommt. Echt nervig!
    Hier die Mail:
    Hallo Yvonne,
    bereits in unserer Mitteilung vom 18.10.2012 wurden Sie informiert, dass die nicht bezahlte Forderung von 1441,07 Euro immer noch nicht beglichen wurde. Mit diesen Brief bitten wir Sie Ihrer Pflicht nachzukommen.
    Da dies die zweite Mahnung ist, die Sie über Ihren Rückstand warnt, sind wir gezwungen Ihnen die Kosten von 18,00 Euro zuzüglich zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 02.12.2012 auf das genannte Konto zu überweisen.
    Sonst sehen wir uns gezwungen, unsere Forderung gerichtlich einzuklagen.
    Überweisungsschein und Rechnung finden Sie wegen Sicherheitsgründen im zugefügtem Zip Ordner.

    Ihr Verkaufssupport
    GrafVersand AG
    Firmensitz Auma
    Steuer Nummer: DE977027786
    Direktor: Jessica Kaiser

    Antwort
  • 30. November 2012 um 13:20
    Permalink

    Wie kann man diese Untermenschen von Betrügern rankriegen?
    Anzeige bei der Polizei? Kann man irgendwie an die richtigen Namen dieser nutzlosen Individuen bekommen? Dann würden wir mal denen einen Besuch abstatten, den si nicht so schnell vergessen werden… *g*

    Antwort
  • 30. November 2012 um 14:07
    Permalink

    Hallo,

    habe auch mal wieder so eine eMail erhalten, plus den entsprechenden Anhang.

    Hier die Mail:

    Sehr geehrter ………….,

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt. Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt. Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Rechnungsauflistung und Widerruf Möglichkeiten finden Sie im zugefügten Ordner.

    Ihre Bestellnummer: 51771907916 bei hichrono.de 816,43 Euro

    Mit verbindlichen Grüßen

    GrossNet GmbH
    Arnstadt
    DE148682465
    Maria Müller

    Wer auch immer die sind, Sie werden nichts bekommen.

    Antwort
  • 30. November 2012 um 14:12
    Permalink

    Nachtrag: zu Eintrag 237

    Absender-eMail-Adresse: midou122@v?oila.fr

    Antwort
  • 30. November 2012 um 17:57
    Permalink

    Und weil das ganze so schön ist , hier noch ein POST in Bezug auf dieses komische “ was auch immer “ !
    Quote email Text : Verehrte(r) Kunde/Kundin Carlos,

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen. Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben. Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Artikeleinzelheiten und Storno Hinweise finden Sie im Anhang.

    Ihre Bestellnummer: 34588323435 bei igitalplanet.de 895,73 Euro

    Mit freundlichen Grüßen

    MybridgeNet GmbH
    Altensteig
    DE960614876
    Nina Schröder

    Na dann Frau Nina Schröder : Happy Mahnverfahren 😉

    Antwort
  • 30. November 2012 um 23:03
    Permalink

    30.11.2012 11:33 von moel04@web.de, im Anhang eine zip Datei.

    Sehr geehrte/r Kunde Sabine xxxxx,

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrmals schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen. Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben. Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Rechnungsdetails und Storno Mitteilung finden Sie im Anhang.

    Die Bestellnummer: 12370425097 bei Net-Elektronik.de 808,99 Euro

    Mit verbindlichen Grüßen

    GembeeNet GmbH
    Ansbach
    DE012423301
    Emily Bronn

    Antwort
  • 3. Dezember 2012 um 08:13
    Permalink

    Gestern Morgen der gleiche Mist mit dem Gleichen Wortlaut von !
    hanih13Mahnbescheid Bestellung DE5789294071
    O Weh das geht bei mir in die Ablage P ! Für wie Dumm halten die uns eigentlich ?
    Über Drohungen die per Mail ausgestoßen werden kann ich nur noch Lachen !
    Mein Rechtsanwalt freut sich schon auf weitere Forderungen !
    LG Hans

    Antwort
  • 3. Dezember 2012 um 17:38
    Permalink

    Hier in Madrid in der Firma erhalten
    Den „Beilag“ hat wahrscheinlich unser Antivirus rausgeschmissen, da ich nichts gesehen habe …..

    —–Mensaje original—–
    De: andreas_vonau@web.de [mailto:andreas_vonau@web.de]
    Enviado el: viernes, 30 de noviembre de 2012 9:49
    Para: Michael **********
    Asunto: Abmahnung Auftragsnummer: 5969318082 Michael **********

    Guten Tag lieber Kunde/Kundin Michael ************,

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen. Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben. Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Bezahleinzelheiten und Widerspruch Möglichkeiten finden Sie in Beilag

    Antwort
  • 6. Dezember 2012 um 09:10
    Permalink

    Auch bei mir sind solche Mails aufgetaucht!
    Mich hat stutzig gemacht, daß der Wortlaut der Mahnschreiben einer Firma
    „OttoOnline GmbH Bad Bibra“ – mo_ben@web.de und
    „Wetzlav Versand GmbH“ – rabbit_85@web.de genau gleich war!
    Außerdem das Ganze ohne irgend eine Anrede, nur „Hallo“??
    Und welche Firma leistet sich eine Mail-Addi mit rabbit_85@web.de?
    Sehr komisch!!
    Ich kenne kein Unternehmen, das seine Rechnung o.ä. als Zip-Datei(45kb) verschickt!
    Original Wortlaut:

    [[„Hallo,

    bei der Überprüfung der Rechnungen stellten wir fest, dass Sie die Rechnung Nummer 29873-2012 noch nicht beglichen haben.

    Artikel: Toshiba KZZZ 2831,85 Euro

    Hiermit verpflichten wir Sie sofort, Ihre nicht bezahlte Forderung zu begleichen und damit weitere Inkasso Kosten einzusparen.

    Wir sehen uns gezwungen Ihnen 19,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung als Mahngebühr in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 08.09.2012 auf das angegebene Konto zu übersenden.

    Der Überweisungsschein und die Produkten Liste liegen diesem Brief als Beilage bei.

    Mit verpflichtenden Grüßen

    OttoOnline GmbH Bad Bibra
    Geschäftsführer: Aileen Schulz
    Umsatzsteuer-Nr.: DE771312025]]

    Ich habe eine Anwort verschickt, in der ich auf die Forderung scheinbar eingehe und habe deren eigene Zip-Datei, umbenannt mit „Einzugsermächtigung“, angehängt.
    So bekommen die vielleicht ein bisschen ihrer eigenen Medizin! Schön wärs!

    Antwort
  • 13. Dezember 2012 um 17:26
    Permalink

    Absender EMail: pec75@arcor.de
    6.12.2012 13:11
    an eine meiner Adressen die ich seit Jahren gar nicht mehr nutze aber noch aktiv sind

    Betreff: Letzte Mahnung Ihrer Bestellung Nr. 19007156 Mein Vor- u. Zuname

    Hallo Mein Vor- und Zuname,

    Du hast am 22.11.2012 um 22:14 auf der Website Elektronikstar Leistungen zum Preis von 248,58 EUR gekauft. Bei dieser Bestellung wurde die IP-Adresse 163.533.—.— verwendet (nicht meine).
    Bedauerlicherweise war die Abbuchung mittels Lastschrift von deinem angegebenen Bankkonto nicht erfolgreich bzw. es wurde eine Rücklastschrift beauftragt, für die Unkosten in Höhe von 14.48 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen (nicht mehr Du?????) Gelegenheit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rückbuchung bis zum 24.06.2012 (!!!!!) an uns zu überweisen.
    Entnehmen Sie die Forderungseinzelheiten bitte dem zugefügten Zip Ordner (nicht da, möglicherweise von meinem AVG entfernt), dort finden Sie auch die Bestelldetails und Mahnungshinweise.
    Bei Ablauf dieser Frist wird ohne weitere Warnung ein Inkassobüro mit dem Einzug der Zahlung beauftragt. Dabei fallen zusätzliche Kosten an.
    Sofern Sie die geforderte Summe bereits bezahlt haben, sehen Sie diese Mitteilung als gegenstandslos.
    Mit freundlichen Grüßen
    PfeifferNet GmbH
    Arneburg
    DE526687344
    Robin Mayer

    Fazit: Neuer Mahnungstext, auch hier unbekannte Firma, nie dort was bestellt, Anrede Du und plötzlicher Wechsel auf Sie, Angabe einer IP welche nicht meine ist, angeblicher Abbuchungsversuch, von dem meine Bank nichts weiß, und eine letzte Frist, die ein halbes Jahr vor dem Datum der angeblichen Forderung liegt. Muß man hier noch zweifeln und sich fragen ob man nicht doch hat? Wohl kaum!

    Ich überlege, ob ich morgen Betrugsanzeige erstatte.

    Antwort
  • 25. Dezember 2012 um 11:03
    Permalink

    Die neueste Masche !!!
    Von: Amazon-Dortmund
    Betreff:24.12.2012: Ihre Bestellung wurden erfolgreich bezahlt !
    Sehr geehrter Kunde,
    vielen Dank für Ihre Bestellung bei Amazon !
    Ihre Produkte werden vorraussichtlich am 27.12.2012 bei ihnen eintreffen.
    Um Ihre Bestellung anzusehen oder zu bearbeiten, klicken sie hier. So blöde bin ich nicht !
    Folgende Produkte haben Sie angefordert :
    1xTestboy 72 Schichtdickenmessgerät mit Kombisonde (2841309247)-209,00 Euro
    1xCarisma Strickjacke Jacke Pullover(6776510808-49,90Euro
    Gesamt 258,90
    Zahlungsart Rechnung
    Die Lieferadresse befindet sich natürlich auch in Dortmund. ! Ein Schelm der böses dabei Denkt.
    Finger weg von dem Mist !
    Die Brüder haben sich eine Neue Masche ausgedacht um an unsere Daten zu kommen.
    LG Hans

    Antwort
  • 28. Dezember 2012 um 23:58
    Permalink

    habe am 22.11. eine mahnung der fa. NeumannBau GmbH in babenhausen bekommen. habe zurückgeschrieben dass ich bei ihnen nie etwas bestellt habe und deshalb auch nichts zu zahlen habe. sollte ich noch etwas in dieser richtung bekommen übergebe ich die angelegeneheit meinem rechtsanwalt.

    Antwort
  • 8. Januar 2013 um 13:45
    Permalink

    Auch ich habe im September eine Mahnung eines Unternehmens Schmitt bekommen, bei dem eine Rechnung angemahnt wurde, die nie ausgestellt wurde, weil ich keinerlei geschäftliche Beziehungen zu dem Unternehmen hatte.

    Antwort
  • 13. Januar 2013 um 14:12
    Permalink

    Hallo,

    auch wir möchten Euch vor erneuten dubiosen Mahnungsmails von nicht existenten „Firmen“ warnen. Haben heute eine Rechnungsmail plus Anhang mit der Androhung auf ein Gerichtsverfahren, wenn nicht gezahlt wird, bekommen! Wir kennen weder diese Firma, noch haben wir jemals etwas bestellt. Rechnungshöhe wären ca. 700,00 €
    von der Firma KRAUSE NET GMBH aus Apolda, Geschäftsinhaber Philip Schäfer, Steuernummer DE921054306 und die Mail kam von deluxeburger@web.de

    Wir haben die Nummer kontrolliert und diese existiert nicht, genausowenig die angebliche Firma geschweige denn der Geschäftsführer.

    Also vorsicht……..

    LG

    Antwort
  • 13. Januar 2013 um 19:06
    Permalink

    Hallo! Es ist wirklich erschreckend,daß solche Betrüger so einfach so viele Mails mit Zahlungsaufforderung verschicken,ich habe auch heute gegen 12h eine Zahlungsaufforderung bekommen in etwa von 700Euro.Ich kannte auch diese Firma nicht,deshalb war es für mich eindeutig Betrug,vor 6 Monaten wurden mir auch schon einige dieser Mails geschickt,aber damals von über 6800Euro und 900Euro.Im Internet muß man sehr vorsichtig sein bei Zahlungen!Man lernt dazu!!Danke für ihre Auflistung anderer Menschen.Danke,so weiß man wenigstens,wie man dran ist!Danke!

    Antwort
  • 13. Januar 2013 um 22:01
    Permalink

    also heute habe ich so einen schuldigung unten angegebene scheisssss mailtext erhalten in den mein Nachname weitere Persönliche datei nicht vorhanden ist, diese leute sind krank, verrückt und was soll ich noch dazu sagen, ich wohne im Türkei, mit Deutschland habe ich nichts zutun, ich hab nichts bestellt, gekauft, beantragt o. bla bla, Kein Schriftliches papier angekommen usw. bla bla, Aufeinmal schicktman mir ein mail mit beilage die Akte die nicht aufgeht, Sie bedrohen mich mit Gericht u. klage bla bla, ich haette einen Schulden von insgesamt 549,77 Euro bin schock geworden u. mir gings los – Bitte ich würde jetzt gerne wissen wie man diese leutet verhaftet u. in die hölle schickt wer kann mir helfen ich würde das beste machen aber das beste, vielen dank für das nette geduld.

    „Sehr geehrte/r Kunde G?? Murat,

    Mitgliedslogin: 5154268 G?? Murat
    Akten: AZ716221938

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt. Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt. Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Bestelldetails und Stornierungs- Mitteilung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Die Bestellnummer: 62523567685 bei elektronikmax.de 549,77 Euro

    Mit freundlichen Grüßen

    WalddorfNet GmbH
    Ahlen
    DE251194989
    Paul Koch „

    Antwort
  • 14. Januar 2013 um 05:07
    Permalink

    Wo haben die bloß immer die Mail_Adressen her?? Namen sind immer falsch geschrieben. Ständig kommen solche Mails.

    05:24 Donnerstag, 15. November 2012
    Bearbeitungsnummer: 435F286E7713A3ED7A7A25FE53D4641C

    Guten Tag Kunde Stüber!
    Bitte helfen Sie uns dabei, Ihr Konto wieder in Ordnung zu bringen. Bis dahin haben wir den Zugang zu Ihrem Konto vorübergehend eingeschränkt.

    Wo liegt das Problem?

    Bei Ihrer letzten Transaktion sind uns ungewöhnliche Aktivitäten aufgefallen. Daher haben wir Ihren Account gemäß unserer Sicherheitsrichtlinien eingeschränkt.
    Was mache ich jetzt?

    Bitte helfen Sie uns durch einen Abgleich Ihrer Daten sich als rechtmäßiger Besitzer zu identifizieren. Im Anschluss können Sie Ihr Konto wieder uneingeschränkt nutzen:

    Prüfungsdatum Donnerstag, 15. November 2012
    Frist zur Lösung des Problems 7 Werktage

    Ihr Konfliktlösungs Link: https://sicherheitshilfe-paypal.com/hanne@stueber-vk.de

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr PayPal-Service Team

    E-Mail-ID PP856546433656543

    Guten Tag lieber Kunde/Kundin Stu%mb§

    Mitgliedsdaten: 55119453
    Akten: AZ432379992

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrmals schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen. Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt. Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Bestelleinzelheiten und Widerspruch Möglichkeiten finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Ihre Bestellnummer: 64937553235 bei pixmania.com 835,57 Euro

    Mit freundlichen Grüßen

    SchmitzNet GmbH
    Bad Aibling
    DE093307671
    Philip Schmidt

    Antwort
  • 14. Januar 2013 um 16:53
    Permalink

    So habe Das heute bekommen nachdem lange Ruhe war, aber comstern.de warnt schon auf ihrer website deswegen. Habe heute auch das erstemal von comstern gehört wusste nicht das es die giebt

    Guten Tag lieber Kunde/Kundin Sven,

    Kundendaten: 51672631 Sven
    Akten: AZ130425875

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die
    sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen. Wir hatten
    bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen
    nach dem BDSG sind gegeben. Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen
    Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen.
    Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Kaufauflistung und Stornierungs- Erklärung finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Deine Bestellnummer: 37723809305 bei comstern.de 883,90 Euro

    Mit verbindlichen Grüßen

    HofmannNet GmbH
    Aschaffenburg
    DE502534817

    Antwort
  • 14. Januar 2013 um 22:39
    Permalink

    Heute bei mir im Postfach:

    In aufgeführter Mahnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Weiter werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Kaufdetails und Widerspruch Hinweise sehen Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Die Bestellnummer: 21567762343 bei Atelco GmbH 700,12 EU

    Mit verbindlichen Grüßen

    KaiserNet GmbH
    Allendorf
    DE16080774
    Lucie Gross

    Geschickt von francescocomundo@web.de

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 03:26
    Permalink

    Alle paar Wochen ist solch eine Rechnung in meiner Post manchmal sogar 2 an einem Tag. Als ich im letztem Jahr im Februar die erste dubiose Rechnung im Postfach war, war ich echt am rätseln ob ich was bestellt hatte das ich vergessen hatte zu bezahlen. Nur die hohe Rechnungssumme machte mich stutzig, aber was soll’s steht in der angehängten Rechnung im Anhang dann wird sich die Sache klären….. dachte ich.
    Ich klickte auf öffnen, erst passierte nichts… doch dann nanu warum ist plötzlich der Bildschirm Dunkel? Nach 10 Sekunden kam die Nachricht das ein Virus alle Datei – Endungen geändert hat, und der Computer erst wieder mit einem Programm in seinem alten Zustand zurückversetzt werden kann, wenn ich 100,- Euro überweise. Der PC ließ sich nicht mehr starten jedes Mal kam die Auforderung das Programm zu kaufen und 100,- Euro zahlen.

    Ich habe dann die ganze Festplatte gelöscht, und Windows neu Installiert zum Glück hatte ich nichts Besonderes auf der Festplatte. Habe dann auch schnell bemerkt das ich einen Betrüger in die Falle gegangen war, weil ich übersehen hatte das es eine zip Datei war in der angeblich die Rechnung war. Also nie eine zip Datei öffnen denn keine Firma verschickt Rechnungen als zip Datei.

    Habe heute wieder eine bekommen mit folgendem Text:

    MAHNUNG Ihrer Bestellung Auftrag: 955631606 Y_X
    Von florianmaier1990 florianmaier1990@web.de
    An Y-X
    Y_X_Mahnbescheid.zip (45KB)

    Hallo Y_X,

    Kundennummer: 94172684 Y_X
    Akten: AZ545362450

    in aufgeführter Mahnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung
    aufgefordert und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist
    keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu
    melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Weiter werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid
    gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen
    lassen. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Kaufeinzelheiten und Storno Mitteilung sehen Sie in beigefügtem Anhang

    Die Bestellnummer: 10686088475 bei Palmandmore AG 531,47 Euro

    Mit verbindlichen Grüßen

    HofmannNet GmbH
    Auerbach
    DE209514294
    Louis Lang

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 07:12
    Permalink

    Und wieder mal die KonsolenprofisNet GmbH:

    Verehrte(r) Kunde/Kundin Name,

    Anmeldenummer: 6984425475 Name
    Bearbeitungsnummer: AZ58423707

    in aufgeführter Rechnung haben wir Sie bereits mehrmals schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Weiter werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Bestellauflistung und Stornierungs- Möglichkeiten finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Ihre Bestellnummer: 42263307161 bei Megatime AG 733,71 EURO

    Mit verbindlichen Grüßen

    KonsolenprofisNet GmbH
    Achern
    DE34665003
    Eric Horn

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 08:55
    Permalink

    Ich erhielt heute diese Nachricht :

    in aufgeführter Rechnung haben wir Sie schon mehrmals schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Artikeleinzelheiten und Stornierungs- Mitteilung finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Ihre Bestellnummer: 58882408588 bei Comtech AG 793,93 EU

    Mit freundlichen Grüßen

    SchusterNet GmbH
    Altlandsberg
    DE35961853546
    Niklas Schneider

    Wieso wird dieser Verbrecherbande nicht endlich das Handwerk gelegt ?
    Wozu haben wir eigentlich Verfolgungsbehörden. Sonst sind die doch immer ganz schnell, aber das hier ist wohl nicht spektakulär genug. Diese Behörden soll man in den Ruhestand schicken, fressen nur unsere Steuergelder auf und machen nichts gegen solche Typen.

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 10:04
    Permalink

    Heute im Postfach:

    Hallo lieber Kunde/Kundin Bernhard XXXX,

    Mitgliedsnummer: 25328395 Bernhard XXXX
    Aktennummer: AZ03062368

    in aufgeführter Rechnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Kaufauflistung und Widerspruch Erklärung sehen Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Ihre Bestellnummer: 92354287411 bei Handyshop-24 AG 527,46 EURO

    Mit verbindlichen Grüßen

    HoffmannNet GmbH
    Bad Bergzabern
    DE97911232
    Daniel Schröder

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 10:07
    Permalink

    Und auch ich habe folgenden „Brief“ erhalten!

    Hallo ,

    Anmeldedaten: 25547280
    Aktenzeichen: AZ545015100

    in vorbezeichneter Rechnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Weiter werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Artikeleinzelheiten und Widerruf Hinweise finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Ihre Bestellnummer: 76914902147 bei Conrad AG 778,02 EURO

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchmidNet GmbH
    Aichach
    DE85453055380
    Luca Bronn

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 12:53
    Permalink

    Hallo zusammen,
    auch bei mir ist eine angekommen.
    Im anhang eine .zip datei – hab alles ohne zu öffnen gelöscht.

    Hallo Gxxxxx Kxxxxx,

    Mitgliedslogin: 642577809 Gxxxxx Kxxxxx
    Aktenzeichen: AZ33471522125

    in aufgeführter Rechnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Bestelleinzelheiten und Stornierungs- Möglichkeiten sehen Sie in beigefügtem Anhang.

    Ihre Bestellnummer: 42216405483 bei Conrad GmbH 920,54 EU

    Mit freundlichen Grüßen

    SchmitzNet GmbH
    Potsdam
    DE465572394
    Lucas Otto

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 13:52
    Permalink

    Habe heute eine mail bekommen von der WinklerNet GMBH der ich nicht vertraue und nicht kenne !!!

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 14:21
    Permalink

    noch eine weitere Unverschämtheit:

    Sehr geehrte/r Kunde …,

    Aktennummer: AZ248376643
    Anmeldedaten: 9584588 …

    in aufgeführter Rechnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Bestellauflistung und Widerspruch Erklärung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Die Bestellnummer: 58371045385 bei Promarkt AG 976,84 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    BremerNet GmbH
    Achern
    DE248804231
    Lasse Graf

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 15:00
    Permalink

    Habe heute auch so eine EMail bekommen, habe den Anhang geöffnet. Was ist nun zu tun.

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 16:04
    Permalink

    Hallo kennt jemand LangeNet GmbH, habe eine Mail als Mahnung mit Anhang bekommen und Soll 1000,- Euro zahlen. Würde alles im Anhang stehen. Kenne diese Firma garnicht und eine Telefonnummer gibts auch nicht, wäre supi wenn jemand was dazu sagen kann

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 16:48
    Permalink

    Habe heute auch eine solche Mail erhalten:
    Rückantwort: Mit Anwalt gedroht!
    Ist schon ein starkes Stück, zumal der Ort „Bad Bergzabern“ öfter vorkommt!
    Gehe morgen zur Polizei und erstatte Anzeige wegen „Unbekannt“!

    Gesendet: Dienstag, 15. Januar 2013 06:31
    Betreff: Message has been disinfected :
    Letzte Mahnung Ihrer Bestellung Nummer 19122422 Eppert

    Hallo lieber Kunde/Kundin xxxxxx

    Anmeldenummer: 20448196 xxxxxxx
    Akten: AZ78230712334

    in vorbezeichneter Mahnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Kaufeinzelheiten und Storno Erklärung finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Deine Bestellnummer: 38516990346 bei Limbastore24 GmbH 747,56 Euro

    Mit freundlichen Grüßen

    SauerNet GmbH
    Bad Bergzabern
    DE558784004
    Lili Kuhn

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 17:10
    Permalink

    Auch Heute erhalten:

    Guten Tag lieber Kunde/Kundin Xxxxx Xxxxxxxxxx,

    Akten: AZ162565597
    Anmeldedaten: 57802971 Xxxxx Xxxxxxxxxx

    in vorbezeichneter Rechnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Weiter werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Rechnungsdetails und Widerspruch Hinweise finden Sie in beigefügter Datei.

    Deine Bestellnummer: 14911568657 bei Quelle GmbH 956,89 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    SeidelNet GmbH
    Arnstein
    DE0547380637
    Erik Schneider

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 18:42
    Permalink

    Hilfe hilfe, mich erreichte diese Abmahnung.
    Was nun ????
    Wie kann ich mich vor soetwas schützen ????
    Mit freundlichen Gruß Anke

    Anke, Abmahnung laut Vertrag DE8465117
    krause-murrhardt@web.de
    Sehr geehrter Anke,

    Kundennummer: 20632295 Anke
    Aktennummer: AZ06040470658

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen. Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben. Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Bezahlauflistung und Widerruf Möglichkeiten finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Die Bestellnummer: 04871876187 bei cyberport.de 978,35 Euro

    Mit verbindlichen Grüßen

    WernerNet GmbH
    Altenberg
    DE269154762
    Mathilda Engel

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 19:30
    Permalink

    habe heute auch so eine mail bekommen aber wie ich gesehen habe war wohl heute mailschicktag denn hier haben ja einige heute geschrieben.
    Ich möchte nur mal wissen was man gegen diese leute unternehmen kann, versetzen einen schon in schrecken

    Von: jesus-18@web.de
    Datum: 15.01.2013 18:17:12
    An: Sylvia
    Betreff: Sylvia: Letzte Mahnung Nr. 68088

    Hallo lieber Kunde/Kundin Sylvia,

    Aktenzeichen: AZ059272511619
    Anmeldenummer: 17223003 Sylvia

    in vorbezeichneter Mahnung haben wir Sie schon mehrmals schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Artikeleinzelheiten und Widerruf Möglichkeiten finden Sie in beigefügter Datei.

    Ihre Bestellnummer: 18755897006 bei Schlecker GmbH 781,88 EU

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    WeitersNet GmbH
    Arneburg
    DE225756803
    Justin Bergmann

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 19:34
    Permalink

    Hihi, hab auch so ein Ding bekommen, aber mehr als ein müdes lächeln ist bei mir nicht zu holen 😉
    …………………………………………………………………………………………………………….

    Hallo XXX,

    Anmeldedaten: 422105547 XXX
    Akten: AZ4154011355

    in aufgeführter Rechnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Rechnungsdetails und Storno Mitteilung sehen Sie in Beilage.

    Deine Bestellnummer: 94227769164 bei Net-Elektronik AG 663,17 EU

    Mit freundlichen Grüßen

    GrossNet GmbH
    Aachen
    DE48249820774
    Nina Winkler

    Antwort
  • 15. Januar 2013 um 19:37
    Permalink

    Ich möchte hier einen weiteren Abs. melden, E-mail Adresse joe.de@web.de!!!
    Der hat gleich mit Zwangseintreiber gedroht wenn ich nicht meine Angebliche Betellung bezahle.
    Also bitte auf keinen Fall die Anhänge öffnen sonst hängt ihr drin!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 07:10
    Permalink

    Hallo, habe auch so’ne Mail bekommen. Den Anhang hab ich nicht geöffnet, aber reicht es wirklich aus wenn man das nur löscht?
    Sehr geehrte/r Kunde , Mitgliedslogin: 16144426 Bearbeitungsnummer: AZ501077932 in vorbezeichneter Rechnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt. Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt. Weiter werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie. Rechnungseinzelheiten und Widerspruch Möglichkeiten finden Sie in beigefügter Datei. Ihre Bestellnummer: 18859593163 bei Net-Elektronik GmbH 770,16 EURO Mit verbindlichen Grüßen JetlinksNet GmbH Annaburg DE668272941 Rafael Walter

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 11:40
    Permalink

    Habe heute auch eine Mahnung von LangeNet GmbH in Hoehe von 722,91 EU
    erhalten. Mir wird mit Gericht und Zwangsvollstreckung gedroht.
    Bestellnummer:59708977671 bei Hichrono GmbH 722,91 EU
    Bezahleinzelheiten und Storno Mitteilung sehen Sie in beigefuegtem Anhang.
    (habe ich natuerlich nicht geoeffnet)

    Mit verbindlichen Grueßen

    LangeNet Gmbh
    Bacharach
    DE966976475
    Lucie Hartmann

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 12:52
    Permalink

    Wiedermal hat mein Mann eine solche Mail erhalten.Er bzw,wir haben bei dieser ominösen Firma nie was bestellt.Die von denen angehängte Zip Datei haben wir nicht geöffnet,weil wir schon mehrfach solche unverschämtem Mails bekommen haben.Und wie wir hier lesen sind noch viel mehr davon betroffen.Ihr könnts ja selber lesen was da geschrieben steht.
    Mfg.Monika

    —–Original Message—–
    From: clasp@laposte.net [mailto:clasp@laposte.net]
    Sent: Mittwoch, 16. Januar 2013 11:44
    To: Ottokar H
    Subject: Ottokar H?ll: Letzte Mahnung Nummer 92716105

    Sehr geehrte/r Kunde Ottokar H?ll,

    Akten: AZ2398511619
    Mitgliedslogin: 1066984247 Ottokar H?ll

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Weiter werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Kaufdetails und Widerspruch Möglichkeiten finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Ihre Bestellnummer: 26426338336 bei Megatime AG 827,74 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    HofmannNet GmbH
    Babenhausen
    DE430211452
    Maja Mayer

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 13:25
    Permalink

    Habe heute auch so etwas bekommen und werde mich hüten, den Anhang zu öffnen:
    Verehrte(r) Kunde/Kundin XXXXX,

    Aktenzeichen: AZ888520485
    Mitgliedsnummer: 51639151

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrmals schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Kaufdetails und Widerspruch Mitteilung finden Sie in Beilage.

    Die Bestellnummer: 42656791827 bei Megatime GmbH 871,55 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit besten Grüßen

    HuberNet GmbH
    Alzenau
    DE1276049949
    Anne Lang

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 13:38
    Permalink

    Habe heute auch so eine Mail bekommen .
    Bestellnummer54783566379 bei Hichrono GmbH 720,82 EU.
    Drohen mit Mahnbescheid und Zwangsvollstreckung.
    Bezahlauflistung und Widerspruch Hinweise finden Sie in beigefügter Datei.
    Natürlich nicht geöffnet.

    ZieglerNet GmbH
    Altenburg
    DE3845660472
    Yannic Krause

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 13:56
    Permalink

    hab vorhin eine baugleiche Email erhalten, überzeichnet von
    TalisNet GmbH
    Ansbach
    DE80798293
    Daniel Müller
    geschickt von red-horse@web.de
    Anhang = ZIP enthält wiederum ZIP enthält ausführbares Programm…

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 14:46
    Permalink

    Ich habe heute ebenso eine Mahnung bekommen!

    Hallo XXX,

    Akten: AZ3787128485
    Mitgliedsdaten: 5868553 XXX

    in aufgeführter Rechnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Kaufeinzelheiten und Widerruf Möglichkeiten sehen Sie im Anhang.

    Die Bestellnummer: 34347913351 bei Plus AG 903,25 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    WeitersNet GmbH
    Amberg
    DE030123472
    Johannes Müller

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 14:47
    Permalink

    Habe heute auch so eine komische Mail bekommen, mit einer Zip-Datei im Anhang.
    Diesen besagten Manuel Kaiser kenne ich allerdings nicht…

    Hier also zu Info die Mail:

    ………………………………………………………..

    Sehr geehrte/r Kunde Manuel Kaiser,

    Bearbeitungsnummer: AZ241166732
    Anmeldelogin: 94097120072 Manuel Kaiser

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die sehr schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Rechnungseinzelheiten und Storno Erklärung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Deine Bestellnummer: 25028059941 bei Primustronix AG 956,07 EU

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchulteNet GmbH
    Andernach
    DE0508796865
    Dominic Koch

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 15:31
    Permalink

    Ja, die sind wieder groß am Mail verschicken, diese Betrüger von…Net GmbH.
    Heute haben wir auch wieder eine bekommen, gleicher Text wie bei euch allen.
    Morgen gehen wir zur Polizei!
    Öffnet bloß nicht den Anhang!!!

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 15:42
    Permalink

    Ich habe heute folgende e-mail bekommen:

    Sehr geehrte/r Kunde Robert K?tt,

    Aktenzeichen: AZ09396526893
    Kundenlogin: 971420062 Robert K?tt

    in aufgeführter Mahnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Rechnungseinzelheiten und Widerspruch Erklärung sehen Sie im zugefügten Ordner.

    Deine Bestellnummer: 86622730156 bei Uhrcenter GmbH 672,26 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Mit besten Grüßen

    PfeifferNet GmbH
    Allendorf
    DE81125325
    Kiara Müller

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 15:45
    Permalink

    Es scheint doch einige solcher Schreiben zu geben!
    Unter Aktenzeichen: AZ3471055 u. Anmeldedaten 9017588 XXX XXX habe auch ich heute einen Mahnbescheid erhalten für einen angebliche Bestellung 175395962. Wortlaut:
    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie schon mehrmals (das ich nicht lache!) schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die Folgen einer Nichzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.
    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien (was auch immer das sein mag, hi) zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Weiter werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entsehten weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie
    Kaufauflistung und Stornierungs-Mitteilung finden Sie im zugefügten Zip Ordner (bitte nie öffnen da Betrugsmail)
    Die Bestellnummer 885510444100 bei Megatime GmbH 682,91 €
    Bitte ersparen Sie uns wietere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.
    Mit freundlichen Grüßen
    ZieglerNet GmbH
    Bad Berka
    DE12726169527
    Leona Peters
    Soweit zu gesendeten Text! Bitte gleich löschen!!

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 15:50
    Permalink

    in aufgeführter Mahnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Rechnungsdetails und Widerspruch Erklärung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Die Bestellnummer: 07885360473 bei HSE24 GmbH 828,21 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit besten Grüßen

    SchubertNet GmbH
    Aichtal
    DE4771034326
    Tim Haas

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 16:07
    Permalink

    Habe heute auch eine Mail bekommen. Absender: BremerNet GmbH.
    Das ist schon meine zweite Mahnung. Ich lösche die Mails und fertig!
    Aber es nervt tierisch!

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 16:10
    Permalink

    Habe heute ebenfalls eine solch dubiose Mail über eine Zahlung von 508,55 € erhalten. Der Absender ist die angebliche Firma ; MaierNet GmbH aus Bielefeld welche den Betrag für angeblich von mir bestellte Ware einklagen will. Der Text ist der gleiche wie bei obiger 274 Katrin. Hier hilft nur eine Anzeige aller, die ebenfalls jene Schreiben erhalten haben. Ansonsten nur nicht antworten sondern gleich ausdrucken und und löschen.

    Anschrift lautet: MaierNet GmbH
    Bielefeld
    DE27690981288
    Josefine Schmid

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 16:14
    Permalink

    Hallo,bei mir waren es gleich „2“Namen;-)es war ja noch recht preiswert und so heiße ich auch nicht!Lasse zur Vorsicht mein Virenprogramm mal durchlaufen!Die Firma gibt es nicht!
    Von: hettischnetti@web.de
    Gesendet: Mi. 16.01.2013 14:06
    An: Helmut Kornfeil
    Betreff: Zweite Abmahnung Ihrer Bestellung Nummer: 60399109 Helmut Kornfeil

    Guten Tag lieber Kunde/Kundin Helmut Kornfeil,

    Bearbeitungsnummer: AZ8455551397873
    Kundennummer: 648715381 Helmut Kornfeil

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach
    schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die
    sehr schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher
    nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene
    Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen
    nach dem BDSG sind gegeben.
    Weiter werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen
    gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und
    anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen.
    Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten
    und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Rechnungsauflistung und Widerspruch Möglichkeiten sehen Sie im
    zugefügtem Zip Ordner.

    Ihre Bestellnummer: 26546164673 bei Uhrcenter AG 824,52 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie
    sofort die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    ZieglerNet GmbH
    Arzberg
    DE622784900
    Heike Schulz

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 16:58
    Permalink

    Und da ist noch ein Absender : meier.michel@web.de

    NICHT den ZIP Anhang öffnen !!

    mit Mahnschreiben:
    ……..
    Bezahleinzelheiten und Stornierungs- Erklärung sehen Sie in Beilage.

    Ihre Bestellnummer: 47598542890 bei Alternate AG 929,38 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit besten Grüßen

    SchneiderNet GmbH
    Allstedt
    DE3693950872
    Yasmin Schneider

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 17:13
    Permalink

    Habe heute diese Mahnung bekommen :

    Bearbeitungsnummer: AZ155968475

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Weiter werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Bezahlauflistung und Widerspruch Erklärung sehen Sie in Beilage.

    Ihre Bestellnummer: 81691234984 bei Palmandmore GmbH 669,00 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    MertelNet GmbH
    Aurich
    DE301145606
    Vincent Müller

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 17:56
    Permalink

    Hallo Rainer Z.,

    Akten: AZ751754022
    Kundennummer: 538921657 Rainer Z.

    in aufgeführter Rechnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Bestellauflistung und Storno Hinweise sehen Sie in beigefügtem Anhang.

    Deine Bestellnummer: 45302874917 bei Alternate GmbH 832,69 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    WeberNet GmbH
    Amorbach
    DE9499984653
    Karoline Engel

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 18:01
    Permalink

    ACHTUNG!!!!

    Habe eine Mahnung erhalten von paulepaluschek@web.de:
    Sehr geehrte/r Kunde

    Aktenzeichen: AZ242540124
    Kundennummer: 23435377

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie schon mehrmals schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die sehr schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Bestelleinzelheiten und Storno Mitteilung sehen Sie in beigefügter Datei.

    Die Bestellnummer: 43733497163 bei Plus GmbH 961,21 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    HuberNet GmbH
    Abenberg
    DE006011390
    Constantin Hofmann

    Im Anhang „Mahnbescheid 16.01.2013) ist der Trojan-Dropper.Win32.Injector.gzqd enthalten!

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 18:32
    Permalink

    Ich habe heute auch eine Mahnung von AimbeetNet GmbH in der Höhe von 731,15 euro.
    Bestellnummer:79660672566 bei Hichrono GmbH 737,15 Euro.
    Auch genau die dieselbe Drohung mit Gericht usw. alles andere im Anhang.

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 18:39
    Permalink

    Ich hab heute folgende Mail bekommen, im Anhang ein „Mahnbescheid 16.01.2013.zip“ worin sich wieder ein „Mahnung Ordner.zip“ befindet in dem wiederum ein „Mahnung Ordner 16.01.2013.com“ der damm wahrscheinlich einen Trojaner oder so was installiert…

    ———————————–

    Verehrte(r) Kunde/Kundin Karl-Heinz A.,

    Akten: AZ15299744142
    Kundendaten: 31829747 Karl-Heinz A.

    in vorbezeichneter Mahnung haben wir Sie schon mehrmals schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die sehr schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Bezahlauflistung und Storno Möglichkeiten sehen Sie in beigefügtem Anhang.

    Ihre Bestellnummer: 53818837478 bei Alternate AG 941,08 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    WalddorfNet GmbH
    Bad Blankenburg
    DE77849640882
    Justin Jäger

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 19:20
    Permalink

    Habe so eine Mahnung auch erhalten.Ich lebe seit ein paar Jahren in Südamerika.Da sieht man wie verblödet diese Leute sind.Können nicht mal rausfinden wo man wohnt.Auffallend ist,dass 90 % der Absenderorte mit A anfangen.Kann mir nichts dabei denken.
    Meine Absenderfirma heisst : LangeNet GmbH
    Aulendorf
    DE 05060077
    Viktoria Sommer

    E-Mail Absender : torrsten@web.de

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 20:18
    Permalink

    Ebenso bei meinem Vater:

    Verehrte(r) Kunde/Kundin Mxxxxx Pxxxxxx,

    Aktenzeichen: xxxxxxxxxxxxx
    Kundendaten: xxxxxxxx Mxxxxxx Pxxxxxxxx

    in vorbezeichneter Mahnung haben wir Sie bereits mehrmals schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Bestelleinzelheiten und Widerruf Hinweise finden Sie in beigefügter Datei.

    Die Bestellnummer: xxxxxxxxxxxx bei Limbastore24 GmbH 914,82 EU

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    SchusterNet GmbH
    Arnstadt
    DE1734358681
    Lennard Schwarz

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 20:46
    Permalink

    Habe heute dieses Mail bekommen…

    Sehr geehrte/r Kunde XXX XXX,

    Bearbeitungsnummer: AZ7298512007
    Kundendaten: 17417196 Michael Schmid

    in vorbezeichneter Mahnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Rechnungseinzelheiten und Storno Erklärung sehen Sie im zugefügten Ordner.

    Deine Bestellnummer: 18324634943 bei Megatime AG 940,83 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Mit besten Grüßen

    SchmitzNet GmbH
    Keiserslauter
    DE40557922545
    Isabel Fuchs

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 21:11
    Permalink

    Die folgende fand ich heute in meinem Postfach….lach

    Sehr geehrte/r Kunde

    Aktennummer: AZ39470824
    Kundendaten: 4991175

    in vorbezeichneter Rechnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Weiter werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Kaufeinzelheiten und Widerspruch Mitteilung finden Sie im Anhang.

    Ihre Bestellnummer: 81222830254 bei Atelco AG 995,56 EU

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchneiderNet GmbH
    Adenau
    DE36045550477
    Noah Frank

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 21:27
    Permalink

    Wie ich das sehe kommen die meisten Mails von web.de als Absender.
    Es müsste doch langsam auffallen bei web.de dass da etliche Mails über die laufen.
    Dachte immer das die Dateien beim hochladen scannen und sowas zu verhindern, naja was solls.
    Auf keinen Fall sollte man den Anhang öffnen( was ich eh bei keiner Mail mache wenn ich nichts erwarte) und schon gar keine gepackten Dateien.

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 23:29
    Permalink

    Hallo ich habe von bauernet gmbh eine bekommen. Aber es ist nicht die erste innerhalb von einem Jahr aber der Absender ist auch ständig anders! Mail war von streckof@web.de ! Habe es gemeldet habe die schn…. voll! Ich bin nicht mal Otto Kunde.

    Antwort
  • 16. Januar 2013 um 23:34
    Permalink

    Habe heut gleich 2 Mails bekommen:

    Sehr geehrter Beate

    Aktennummer: AZ751702322
    Kundenlogin: 12882624539 Beate

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Weiter werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Artikelauflistung und Widerruf Mitteilung sehen Sie in beigefügtem Anhang.

    Ihre Bestellnummer: 71818440932 bei Limbastore24 AG 904,68 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    TalisNet GmbH
    Augsburg
    DE48283165
    Kevin Zimmerman

    Sehr geehrte/r Kunde beate,

    Bearbeitungsnummer: AZ536915118
    Anmeldenummer: 44235042 beate

    in vorbezeichneter Rechnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die sehr schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Weiter werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Kaufeinzelheiten und Widerspruch Möglichkeiten finden Sie im zugefügten Ordner.

    Die Bestellnummer: 87178102568 bei Megatime AG 963,35 EU

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    BernauNet GmbH
    Altensteig
    DE6724315597
    Hannah Busch

    Antwort
  • 17. Januar 2013 um 08:09
    Permalink

    Diese Email hatte ich heut in meinem Postfach ,kann mir jemand weiter helfen?
    Habe den Anhang GOTT SEI DANK nicht Öffnen können.Wie ich hier lese n Trojaner?
    Aktenzeichen: AZ32959958172
    Anmeldenummer: 58889440 Miksch

    in vorbezeichneter Rechnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Bestelldetails und Storno Erklärung finden Sie in beigefügter Datei.

    Deine Bestellnummer: 35557389348 bei Hardwareversand GmbH 986,90 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    RothNet GmbH
    Bielefeld

    Antwort
  • 17. Januar 2013 um 09:53
    Permalink

    habe ich heute bekommen:

    in aufgeführter Rechnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Bestelleinzelheiten und Widerruf Hinweise finden Sie in Beilage.

    Die Bestellnummer: 94062766938 bei Comstern GmbH 957,05 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    TalisNet GmbH
    Asperg
    DE471657704
    Klara Keller
    Dateianhänge zur E-Mail
    Öffnen Speichern MediaCenter
    Ordner 16.01.2013.zip Attachment öffnen Attachment downloaden Attachment in MediaCenter speichern

    Antwort
  • 17. Januar 2013 um 11:43
    Permalink

    Ich habe heute auch eine bekommen. Die WernerNet hat ihren Sitz wohl überall.

    Absender war: enimen75@web.de

    Verehrte(r) Kunde/Kundin Mi Ho,

    Bearbeitungsnummer: AZ93573258432
    Kundennummer: 05486483 Mi Ho

    in vorbezeichneter Mahnung haben wir Sie schon mehrmals schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die Folgen
    einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen
    nach dem BDSG sind gegeben.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie
    anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe
    Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Bezahldetails und Stornierungs- Möglichkeiten sehen Sie im Anhang.

    Ihre Bestellnummer: 51526875399 bei HSE24 AG 826,72 EU

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    WernerNet GmbH
    Arzberg
    DE19963255
    Lilli Wolf

    Antwort
  • 17. Januar 2013 um 20:46
    Permalink

    Auch gerade bekommen:

    Guten Tag lieber Kunde/Kundin xxxxx,

    Aktenzeichen: AZ845819705
    Kundenlogin: 75788060 xxxxxx

    in vorbezeichneter Mahnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur
    Zahlung aufgefordert und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie
    haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu
    melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen
    Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung
    betreiben. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Artikeldetails und Stornierungs- Mitteilung sehen Sie in beigefügtem Anhang.

    Die Bestellnummer: 71766430107 bei Media-store24 AG 614,86 EU

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie
    sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    BauerNet GmbH
    Amorbach
    DE2386467055
    Angelina Zimmerman

    Antwort
  • 17. Januar 2013 um 22:01
    Permalink

    Die Mail mit zip-Datei im Anhang, die ich heute von ‚rvonbach@web.de‘ bekommen habe, lautet folgendermaßen:

    Guten Tag lieber Kunde/Kundin Siegfried R…,

    Aktenzeichen: AZ0491617917
    Anmeldedaten: 260758396 Siegfried R…

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Weiter werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Rechnungsdetails und Widerspruch Hinweise finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Die Bestellnummer: 00647868925 bei Limbastore24 AG 779,56 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    SchmidtNet GmbH
    Altenau
    DE20130952803
    Paulina Martin

    Antwort
  • 18. Januar 2013 um 08:50
    Permalink

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Weiter werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Artikeleinzelheiten und Storno Möglichkeiten finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Die Bestellnummer: 38677861534 bei Palmandmore GmbH 726,13 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beiliegende Rechnung.

    Mit besten Grüßen

    MeierNet GmbH
    Aichach
    DE331523216
    Emil Fischer

    Antwort
  • 18. Januar 2013 um 14:26
    Permalink

    Diese Mail ging am 15.01.2013 bei mir ein. Habe geantwortet das ich Sie anzeige wegen betrügerischer Absichten. Anhang selbstverständlich nicht geöffnet.

    Hallo Michael R.,

    Kundennummer: 4203493 Michael R.
    Akten: AZ7845461

    in aufgeführter Rechnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Bezahldetails und Widerspruch Erklärung finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Deine Bestellnummer: 72607996072 bei Atelco AG 751,61 EU

    Mit besten Grüßen

    SchubertNet GmbH
    Altensteig
    DE9300245198
    Florian Dietrich

    Antwort
  • 18. Januar 2013 um 15:21
    Permalink

    Habe seit Monaten solche ungeheuerliche Rechnungen von 6786,99 € erhalten auf meinen Namen ausgestellt.Da ich aber nichts bestellt haben bei diesen Unterehmen werde ich jetzt zur Polizei gehen und Anzeigen erstatten.

    Antwort
  • 18. Januar 2013 um 18:53
    Permalink

    Hilfe,

    habe versucht den Anhang zu öffnen 🙁
    Wie kann ich jetzt die Festplatte checken und wonach? Weiß man schon genaueres?

    Danke!

    Antwort
  • 18. Januar 2013 um 19:08
    Permalink

    Habe auch 2 mails dieser Art erhalten.zip-Anhang nicht geöffnet.Die erste mail kam bereits am 13.1.13.Der Zeitpunkt ändert sich immer auf den aktuellen Zeitpunkt, zu dem die mail geöffnet wurde.

    Die 2.mail bezog sich mit der Abmahnung auf die erste.Sieht sehr nach gemeinsamer Sache aus.

    1.email

    Von: vanessa.scholze@web.de
    An: ……(Vor- und Zunahme korrekt)
    Betreff: Mahnkosten Bestellung NR4444526136 (Vor-und Zunahme korrekt)
    Datum: 18.01.2013, 18:52

    Sehr geehrter ……………….. (Vor-und Zunamen waren korrekt)

    Anmeldedaten: 4310478566 ………..(Vor-und Zuname waren korrekt)
    Aktenzeichen: AZ8410662394

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen. Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben. Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Rechnungsdetails und Widerruf Hinweise finden Sie im Anhang.

    Ihre Bestellnummer: 42251877432 bei cyberport.de 642,59 Euro

    Mit freundlichen Grüßen

    ZimmermanNet GmbH
    Aschersleben
    DE364258413
    Mark König

    2.email:

    Von: maikelsoft@web.de
    An: (Vor-und Zuname korrekt)
    Betreff: (Vor-und Zuname korrekt), Zweite Abmahnung Ihrer Bestellung Nummer: 09710142519
    Datum: 18.01.2013, 09:55

    Verehrte(r) Kunde/Kundin (Vor-und Zuname korrekt),

    Bearbeitungsnummer: AZ52329993689
    Anmeldenummer: 78750294 (Vor-und Zuname korrekt)

    in aufgeführter Mahnung haben wir Sie bereits mehrmals schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die sehr schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Bezahlauflistung und Storno Mitteilung sehen Sie in Beilage.

    Ihre Bestellnummer: 60034583048 bei Primustronix GmbH 706,20 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    SchmidNet GmbH
    Altenkirchen
    DE44949006745
    Justus Haas

    Antwort
  • 18. Januar 2013 um 20:51
    Permalink

    Hallo, auch ich habe zwei solcher Emails erhalten – diese wurden sofort geblockt.

    Mich würde interessieren, ob Ihr vor Weihnachten zufälligerweise bei einem Internetanbieter Elektroartikel (Handy, Tablet, etc.) gekauft habt.

    Wenn ja, hätten wir alle hier eine Gemeinsamkeit, wenn es sich um den gleichen Händler handelt. Ist mir so in den Sinn gekommen. Ich weiß nicht, ob man Namen nennen darf.

    Verehrte(r) Kunde/Kundin

    Aktenzeichen: AZ742680199
    Kundennummer: 44533015

    in aufgeführter Mahnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Bestelldetails und Widerspruch Hinweise sehen Sie im Anhang.

    Die Bestellnummer: 57316304594 bei Quelle AG 917,59 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    KönigNet GmbH
    Bremen
    DE1361069502
    Nils Scholz

    2. Forderung

    Sehr geehrte/r Kunde

    Bearbeitungsnummer: AZ5809768
    Kundenlogin: 90967024

    in vorbezeichneter Mahnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Weiter werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Rechnungsauflistung und Widerruf Hinweise finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Ihre Bestellnummer: 82307887535 bei Megatime AG 804,45 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    FivefeedNet GmbH
    Bad Arolsen
    DE5918017330
    Carla Keller

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 13:24
    Permalink

    Bei meiner Frau im Postfach:

    Gesendet von: jenner.1@web.de
    an einen gewissen Jrgen Schuchhardt (habe mich nicht verschrieben !)den wir nicht kennen.

    Hallo Jrgen Schuchhardt,

    Akten: AZ0311124660
    Mitgliedsnummer: 366613197 Jrgen Schuchhardt

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Vorraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Weiter werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Aktikelauflistung und Storno Mitteilung sehen Sie im Anhang.

    Ihre Bestellnummer: 20712523659 bei Atelco AG 597,17 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit besten Grüßen

    KrügerNet GmbH
    Aichtal
    DE566628123
    Emily Stein

    Wir haben den Anhang nicht geöffnet, die Mail gelöscht und lassen gerade den Virenscanner laufen.
    Wir werden uns bei der Polizei erkundigen was man dagegen tun kann und Anzeige erstatten.

    Ich hoffe dass diese Schafdeppen baldmöglichst auf den eigenen mails ausrutschen und zur Rechenschaft gezogen werden können.

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 14:37
    Permalink

    Hallo
    Habe18.01.2013einEmailbekommen
    von d.k.schroeder@nitbox.de Abmahnung

    inaufgeführter Rechnung haben wir Sie schon mehrmals schriftlich zur Zahlung gebeten
    und auf die Ffolgen einer Nichtzahlung hingewiesen.Bis jetz ist keine Zahlung eingegangen.
    Wir hatten bereits angekündigt,den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfeien zu melden,dieVoraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.Im weiterem Verlauf werden wir
    beim zuständigen Amstgericht einen gerichlichenMahnbescheid gegen Sie anstreben und anschliessend die Zawangsvollstreckung dirchführen lassen.Hierdurch entstehende weitere
    sehr hohe Kosten undSchwiergkeiten für Sie.

    Frage: Was kann man dagegen tun?

    L:G:Josef

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 16:05
    Permalink

    Hallo zusammen ,
    dieses Mail habe ich heute am 19.01.2012 erhalten .
    Kaiseronline und Plus wären die angeblichen Firmen bei denen ich etwas bestellt habe .
    Wer solch eine Mail bekommt bloß nicht den Anhang öffnen . Mein Virenscanner hat angeschlagen . Trojaner .
    Mail sofort löschen und Absender blockieren.

    Von: hasimausi.o@web.de
    Datum: 19.01.2013 13:10:30
    An: Peter H…….
    Betreff: 19.01.2013 Peter H…….: Letzte Mahnung Nr. 188397

    Hallo lieber Kunde/Kundin Peter H…….,

    zum Unglück war die Forderung mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodetails nicht möglich bzw. es wurde eine Rücküberweisung zum Auftrag gegeben, für die Unkosten in Höhe von 36,21 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Kosten inklusive der Gebühren für die Rücklastschrift bis zum 29.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Deine Bestellnummer: 0004429428288 bei Plus GmbH 647,18 Euro

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Kaufdetails und Storno Erklärung finden Sie im Anhang.

    Mit freundlichen Grüßen

    KaiserOnline GmbH
    Deutschland Altenkirchen
    Vivien Müller

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 16:22
    Permalink

    habe am 16.1.2013 eine fast gleiche Mail von rudolfxy1@ web.de als Absender bekommen
    von einer Firma Alsternet GmbH Keiserslauter DE 067841761

    …Bestellnummer …. bei Media-store 24 AG 901,08 EURO

    werde darauf einfach nicht reagieren

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 16:26
    Permalink

    Habe schon wieder eine falsche Rechnung erhalten diesmal sind es 792,51 Euro bei der Firma ComsternAG. Absender war diesmal stefanieelsemann @web.de

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 16:36
    Permalink

    Habe soeben mal wieder ein sonderbare Mail erhalten, Anhang nicht geöffnet!

    Messa has been disinfected : Hans, Abmahnung Ihrer Bestellung Kunden-ID: 0129737312030

    marabille@web.de

    Verehrte(r) Kunde/Kundin Hans,

    zum Unglück war die Abbuchung durch Lastschrift von deinen mitgeteilten Konto nicht möglich bzw. es wurde eine Rücklastschrift zum Auftrag gegeben, für die Gebühren in Höhe von 31,61 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 24.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Deine Bestellnummer: 45936012341992969006 bei Uhrcenter GmbH 540,91 Euro

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Bezahlauflistung und Storno Erklärung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Mit freundlichen Grüßen

    SchubertOnline GmbH
    Germany Aalen
    John Ludwig

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 17:53
    Permalink

    19.01.2013
    Hallo,
    ich erhielt heute eine Mail mit folgendem Inhalt. Die genannte Firma ist mir unbekannt, auch habe ich nichts bestellt. Was tun?

    bedauerlicherweise war der Einzug durch Lastschrift von Ihren mitgeteilten Bankkonto nicht machbar bzw. es wurde eine Rücklastschrift beauftragt, für die Unkosten in Höhe von 41,47 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rückbuchung bis zum 27.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns leider gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Die Bestellnummer: 3801120843483 bei Megatime AG 596,67 Euro

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Bestellauflistung und Widerspruch Mitteilung finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Mit freundlichen Grüßen

    ScholzOnline GmbH
    Germany Bad Bibra
    Neele Friedrich

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 18:20
    Permalink

    am 16.01.2013 nachfolgende e-mail incl. Anhang Akten1601.zip erhalten,
    nie bestellt und Anhang nicht durch mich geöffnet

    Verehrte(r) Kunde/Kundin Mein Name,

    Akten: AZ238581246
    Anmeldenummer: 13659672803 Mein Name

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Rechnungsdetails und Widerspruch Mitteilung sehen Sie im Anhang.

    Deine Bestellnummer: 88131122966 bei Computeruniverse GmbH 948,83 EU

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit besten Grüßen

    LivezoomNet GmbH
    Allstedt
    DE098372519
    Lukas Jung

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 18:22
    Permalink

    Habe heute wieder Post erhalten,den Anhang natürlich nicht geöffnet. Langsam nähert man sich den Städten, die mit dem Buchstaben B beginnen.

    Von: enrico1109@web.de
    An: ……(Vor-und Nachname korrekt)
    Betreff: …(Vor-und Nachname korrekt) , Zweite Abmahnung Ihrer Bestellung Kundennummer: 56644206777
    Datum: 19.01.2013, 14:05

    Verehrte(r) Kunde/Kundin ……… (Vor-und Nachname korrekt)

    Aktenzeichen: AZ1943137944
    Kundennummer: 972605279 (Vor-und Nachname korrekt)
    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie schon mehrmals schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Artikeleinzelheiten und Widerruf Erklärung sehen Sie in beigefügter Datei.

    Die Bestellnummer: 57063958814 bei Net-Elektronik GmbH 666,75 EU

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Mit besten Grüßen

    SchubertNet GmbH
    Aub
    DE953010595828
    Oskar Schnittke

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 19:12
    Permalink

    Sehr geehrte/r Kunde,

    unglücklicherweise war die Forderung mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodetails nicht möglich bzw. es wurde eine Rücküberweisung zum Auftrag gegeben, für die Gebühren in Höhe von 48,36 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rücküberweisung bis zum 26.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns leider gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Ihre Bestellnummer: 6464498693930 bei Primustronix AG 942,75 Euro

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Kaufauflistung und Stornierungs- Mitteilung finden Sie in beigefügter Datei.

    Mit freundlichen Grüßen

    HornOnline GmbH
    Deutschland Aschaffenburg
    Samira Braun

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 19:14
    Permalink

    Ich hatte am 15.01.2013 eine Mahnung von TalisNet GmbH, Babenhausen, unterschrieben von einer Fiona Vogel bekommen. Ich hätte bei Atelco eine Rechnung von 823,06 € offen. Ich habe dort natürlich nichts bestellt. Der Text der Mahnung war der Gleiche wie bei Alexander (307). Ich habe den Zip Ordner auf anraten der Polizei nicht geöffnet. Ich werde am Montag damit zur Kripo gehen.

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 19:29
    Permalink

    Und hier noch eins:

    Verehrte(r) Kunde/Kundin,

    zum Unglück war die Forderung mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Bankkonto nicht möglich bzw. es wurde eine Rückbuchung beauftragt, für die Kosten in Höhe von 47,83 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Kosten inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 23.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Deine Bestellnummer: 3794635272077 bei Igitalplanet AG 834,01 Euro

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Artikelauflistung und Widerruf Hinweise finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Mit freundlichen Grüßen

    MaierOnline GmbH
    Germany Dortmund
    Josephine Engel

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 19:33
    Permalink

    Eigenartig, dass nirgends eine Kontonummer und eine Bankleitzahl steht, auf die man einzahlen soll.
    Es geht offenbar mehr darum, dass man den Anhang öffnet !

    Antwort
  • 19. Januar 2013 um 22:39
    Permalink

    Sehr geehrte/r Kunde xxxxx,

    leider war der Einzug durch Lastschrift von deinen eingetragenen Kontodaten nicht möglich bzw. es wurde eine Rücklastschrift beauftragt, für die Unkosten in Höhe von 31,65 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Summe inklusive der Gebühren für die Rücklastschrift bis zum 24.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Die Bestellnummer: 6096830082265 bei Uhrcenter AG 889,71 Euro

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Rechnungsdetails und Storno Erklärung finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Mit freundlichen Grüßen

    WagnerOnline GmbH
    Deutschland Ahaus
    Mara Kraus

    Antwort
  • 20. Januar 2013 um 06:44
    Permalink

    Wieder neue emails………………..

    Von: atzeflorian@web.de
    An:
    Betreff: Letzte Mahnung Nummer 779407
    Datum: 19.01.2013, 18:11

    Hallo …….,

    Aktennummer: AZ539800424
    Mitgliedsdaten: 9132188151 ……….

    in aufgeführter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrmals schriftlich zur Zahlung aufgefordert und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Weiter werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Kaufeinzelheiten und Storno Erklärung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Deine Bestellnummer: 00702714760 bei Igitalplanet GmbH 809,44 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    RothNet GmbH
    Augsburg
    DE207682483
    Amelie Günther

    Von: christosss@web.de
    An: ………..
    Betreff: Mahnbescheid Kunden-ID: 3452904750 ……….
    Datum: 19.01.2013, 19:58
    Sehr geehrter ……..

    Bearbeitungsnummer: AZ42700120549
    Mitgliedslogin: 1175179293 ………………

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind gegeben.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Bezahldetails und Stornierungs- Mitteilung sehen Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Deine Bestellnummer: 81462174408 bei Megatime GmbH 648,87 EU

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    WetzlavNet GmbH
    Alzenau
    DE4892628967
    Jolina Müller

    Antwort
  • 20. Januar 2013 um 08:40
    Permalink

    Diese mail habe ich gerade bekommen:

    in aufgeführter Mahnung haben wir Sie schon mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Bis jetzt ist keine Zahlung eingegangen.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Weiter werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Bezahldetails und Stornierungs- Hinweise finden Sie im Anhang.
    Die Bestellnummer: 35852618984 bei Conrad GmbH 918,50 Euro

    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SeidelNet GmbH
    Bad Bramstedt
    DE466226835
    Adrian Becker

    Antwort
  • 20. Januar 2013 um 11:50
    Permalink

    Akten: AZ5088522374
    Mitgliedslogin: 69799232 S. V.

    in vorbezeichneter Mahnung haben wir Sie bereits mehrmals schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die schweren Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits vor, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Rechnungsauflistung und Widerspruch Erklärung finden Sie in beigefügter Datei.

    Ihre Bestellnummer: 41057735790 bei HSE24 GmbH 511,84 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Mit besten Grüßen

    MybridgeNet GmbH
    Bad Blankenburg
    DE2735918660
    Joelina Vermut

    Antwort
  • 20. Januar 2013 um 12:22
    Permalink

    Ich habe heute solch eine Mail erhalten . Zum Glück hat mein Sicherheitsprogramm den „Schwindel“ gemerkt und den Anhang gesperrt. Bin auch beim Überlegen zur Polizei oder zum Verbraucherschutz zu gehen. die Mail kam von einem „kingbushido1993@web.de“.

    Guten Tag lieber Kunde/Kundin Wolfgang U.,

    unglücklicherweise war die Forderung durch Lastschrift von Ihren eingetragenen
    Bankkonto nicht erfolgreich bzw. es wurde eine Rückbuchung zum Auftrag gegeben,
    für die Unkosten in Höhe von 26,77 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen
    Gelegenheit den Betrag inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum
    22.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen, ein
    Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die
    weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Die Bestellnummer: 2249794438240 bei Hichrono GmbH 801,98 Euro

    Zahlungsmethode: Auf Rechnung
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie sofort die
    beiliegende Rechnung.

    Artikelauflistung und Widerruf Hinweise finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Mit verbindlichen Grüßen

    KuhnOnline GmbH
    Germany Anklam
    Zoe Schmitz

    Antwort
  • 20. Januar 2013 um 14:31
    Permalink

    Und es geht weiter mit diesen Betrugsmails!

    Text unten bekam ich heute. Aber es sind keine Anhänge dabei!!

    Allerdings verstehe ich auch nie wie es sein kann, dass diese Mails in mein Postfach kommen. Denn der Empfängername lautet in diesem Fall: „Fritz Bresich“ dahinter ist allerdings eine meiner E-mail Adressen hinterlegt.

    Text wie folgt:
    Hallo lieber Kunde/Kundin Franz Bresich,

    bedauerlicherweise war die Forderung durch Lastschrift von Ihren mitgeteilten Konto nicht machbar bzw. es wurde eine Rücklastschrift beauftragt, für die Unkosten in Höhe von 23,38 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Summe inklusive der Gebühren für die Rücklastschrift bis zum 24.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Die Bestellnummer: 5817955794924 bei Palmandmore GmbH 776,17 Euro

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Bezahlauflistung und Storno Hinweise finden Sie im zugefügten Ordner.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchäferOnline GmbH
    Deutschland Augsburg
    Celina Schmidt

    Antwort
  • 20. Januar 2013 um 18:11
    Permalink

    auch ich habe heute eine mail bekommen von Albrecht Online GmbH eine angebliche Rchnung bezahlen Gott sei dank hat mein Virus programm und mein administrator die zip Datei nicht geöffnet. So das is das schreiben
    Hallo August,

    bedauerlicherweise war der Einzug durch Lastschrift von deinen eingetragenen Konto nicht machbar bzw. es wurde eine Rückbuchung zum Auftrag gegeben, für die Unkosten in Höhe von 31,65 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 22.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Die Bestellnummer: 4449104086896 bei Nierle AG 565,06 Euro

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Rechnungsauflistung und Storno Hinweise finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Mit verbindlichen Grüßen

    AlbrechtOnline GmbH
    Deutschland Arnstadt
    Tim Otto

    Antwort
  • 20. Januar 2013 um 18:42
    Permalink

    Ich bekam folgende e-Mail, da ich leider geöffnet habe und nichts hinterlegt war, habe ich mich erst einmal schlau gemacht und auf dieser Seite gelesen, wie man reingelegt werden kann. Ich habe mir geschworen, unbekannte Mails einfach zu ignorieren.

    Verehrte(r) Kunde/Kundin,

    Anmeldedaten: 60223056 Aktennummer: AZ0426827347

    in aufgeführter Mahnung haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits gedroht, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung betreiben. Hierdurch entstehen weitere sehr hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Bestellauflistung und Widerspruch Hinweise finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Deine Bestellnummer: 32100401772 bei HSE24 GmbH 641,72 EURO

    Mit verbindlichen Grüßen

    TalisNet GmbH
    Altensteig
    DE02083475108
    Lennox Hartmann

    Eine weitere folgte promt.

    Antwort
  • 20. Januar 2013 um 18:45
    Permalink

    Sehr geehrte ….

    unglücklicherweise war der Forderungseinzug durch Lastschrift von deinen angegebenen Konto nicht erfolgreich bzw. es wurde eine Rückbuchung zum Auftrag gegeben, für die Kosten in Höhe von 28,86 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Summe inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 26.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns leider gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Ihre Bestellnummer: 6664747900613 bei Primustronix AG 794,31 Euro

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Rechnungsdetails und Widerruf Erklärung finden Sie in Beilage.

    Mit freundlichen Grüßen

    FuchsOnline GmbH
    Deutschland Albstadt
    Raphael Hahn

    Ist doch einfach eine Schweinerei, solchen Typen sollte man …….

    Antwort
  • 20. Januar 2013 um 19:05
    Permalink

    Habe heute einen solchen „Mahnbescheid“ zu einer angeblichen Lieferung unter der Bestellnummer 1254758479 von der E-Mail-Adresse „empty1990@web.de“ erhalten. Jedoch ist dem Betrüger ein entscheidender Fehler unterlaufen, denn im Text ändert sich plötzlich die Bestellnr. …. bei der Alternat AG. Angeblich ist der Lastschriftauftrag zurück gebucht und damit erhöhen sich die Kosten 614,57€ um weitere 43,66€.
    Absender ist eine „Firma“ BernauOnline GmbH Germany Annburg, Eileen Seidel.
    Also ein echter Schwindel, denn auch die E-Mai-Adresse ist falsch.

    Antwort
  • 20. Januar 2013 um 22:43
    Permalink

    ich habe heute auch so einen mist bekommen.

    Sehr geehrte/r Kunde Melanie,

    Akten: AZ000044913
    Anmeldedaten: 1682942 Melanie

    in vorbezeichneter Angelegenheit haben wir Sie bereits mehrfach schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Im weiterem Verlauf werden wir beim zuständigen Gericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie anstreben und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie.

    Kaufdetails und Stornierungs- Hinweise finden Sie im zugefügten Ordner.

    Ihre Bestellnummer: 11115297208 bei Computeruniverse GmbH 547,50 EURO

    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit besten Grüßen

    SnapfireNet GmbH
    Altdorf
    DE64444280
    Niels Vigt

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 06:30
    Permalink

    Mich irritiert eine Sache, die Mail hatte KEINEN Anhang!???

    Der Wortlaut folgendermassen:

    Hallo lieber Kunde/Kundin (….hier stand mein Name)

    unglücklicherweise war der Forderungseinzug mittels Lastschrift von Ihren mitgeteilten Kontodaten nicht machbar oder es wurde eine Rücklastschrift veranlaßt, für die Unkosten von 38,79 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 28.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten

    Die Bestellnummer: 9484731811814 bei Uhrcenter AG 662,98 Euro

    Rechnungseinzelheiten und Widerruf Möglichkeiten finden Sie im zugefügten Ordner.

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    TobensOnline GmbH
    Germany Hannover
    Michael Friedrich

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 06:39
    Permalink

    Die sind wohl wieder aktiv. Ich habe heute 21.1.2013 ein Mail bekommen, alleine die Aufmachung erklärt wohl schon, dass es sich um SPAM/Betrugsversuch handelt. Dateianhang war keiner dabei. Offensichtlcih geht das ganze von Hamburg aus…

    Hallo XXXXXX,

    leider war der Forderungseinzug mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodaten nicht machbar oder es wurde eine Rücklastschrift zum Auftrag gegeben, für die Unkosten von 36,96 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 25.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 2187244348087 bei HSE24 AG 647,02 Euro

    Kaufdetails und Stornierungs- Möglichkeiten finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    MartinOnline GmbH
    Germany Ahrensburg
    Michael Lange

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 07:51
    Permalink

    Ich hatte heute auch eine solche E mail, dabei heiß ich ncht mal so oder ähnlich.

    Hallo lieber Kunde/Kundin Christina Hauser,

    leider war der Forderungseinzug mittels Lastschrift von Ihren eingetragenen Kontodetails nicht machbar oder es wurde eine Rücklastschrift zum Auftrag gegeben, für die Kosten von 25,69 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Summe inklusive der Gebühren für die Rücklastschrift bis zum 29.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Deine Bestellnummer: 3444918102957 bei Igitalplanet AG 645,55 Euro

    Bestelldetails und Stornierungs- Mitteilung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    KaiserOnline GmbH
    Deutschland Aach
    Leoni Kaiser

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 08:18
    Permalink

    Diese E-Mail ging heute bei uns ein:

    zum Unglück war der Einzug durch Lastschrift von Ihren eingetragenen Kontodetails nicht möglich oder es wurde eine Rücküberweisung beauftragt, für die Gebühren von 29,68 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Kosten inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 28.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 0894672883857 bei Hardwareversand AG 776,05 Euro

    Artikelauflistung und Widerspruch Erklärung finden Sie in Beilage.

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    SchäferOnline GmbH
    Deutschland Altdorf
    Luca Lehmann

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 08:20
    Permalink

    Hab gleich zwei hintereinander bekommen.
    Ich kann diese Leute nicht verstehen! Als ob ich nicht weiß was iich bestellt habe!!! Glauben die das wir alle an Altersdemenz Leiden?

    Von bs-litti@web.de

    Sehr geehrter Xxx,

    bedauerlicherweise war der Einzug mittels Lastschrift von Ihren mitgeteilten Kontodaten nicht machbar oder es wurde eine Rücklastschrift zum Auftrag gegeben, für die Unkosten von 46,66 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 22.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Ihre Bestellnummer: 9876885452366 bei NetElektronik AG 841,27 Euro

    Bezahleinzelheiten und Widerruf Hinweise finden Sie in Beilage.

    Zahlungsmethode: Auf Rechnung
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beiliegende Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    BergmannOnline GmbH
    Germany Abenberg
    Maksim Benen

    Von dch1m@web.de

    Hallo lieber Kunde/Kundin Xxxx,

    unglücklicherweise war der Forderungseinzug durch Lastschrift von Ihren eingetragenen Konto nicht machbar oder es wurde eine Rückbuchung beauftragt, für die Gebühren von 37,18 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 29.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Ihre Bestellnummer: 2652084032399 bei Igitalplanet AG 800,96 Euro

    Bestelleinzelheiten und Stornierungs- Mitteilung finden Sie in Beilage.

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    HornOnline GmbH
    Deutschland Dortmund
    Franz Schulze

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 09:00
    Permalink

    Hallo
    Habe heute auch so ne Mail bekommen !

    Hallo Christian …

    unglücklicherweise war die Forderung durch Lastschrift von Ihren mitgeteilten Bankkonto nicht möglich oder es wurde eine Rücküberweisung beauftragt, für die Kosten von 39,33 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Kosten inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 29.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Ihre Bestellnummer: 8054455616737 bei Handyshop24 GmbH 746,18 Euro

    Rechnungsdetails und Widerruf Möglichkeiten finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    KaiserOnline GmbH
    Deutschland Aichtal
    Timm Pfeiffer

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 09:56
    Permalink

    Und woher haben die unsere Namen?

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 09:58
    Permalink

    Habe heute diese Mail bekommen Anhang war keiner dabei.

    Verehrte(r) Kunde/Kundin

    zum Unglück war die Forderung durch Lastschrift von Ihren eingetragenen Kontodaten nicht machbar oder es wurde eine Rückbuchung beauftragt, für die Unkosten von 42,19 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Summe inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 24.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Deine Bestellnummer: 9282968501488 bei Pixmania AG 954,87 Euro

    Rechnungsauflistung und Widerspruch Erklärung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    JägerOnline GmbH
    Deutschland Aue
    Lennard Hoffmann

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 10:20
    Permalink

    Sehr geehrter Ingrid F.,

    leider war der Forderungseinzug durch Lastschrift von Ihren mitgeteilten Konto nicht machbar oder es wurde eine Rücküberweisung zum Auftrag gegeben, für die Gebühren von 35,96 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Summe inklusive der Unkosten für die Rücküberweisung bis zum 24.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Deine Bestellnummer: 5044809085464 bei Nierle AG 661,66 Euro

    Kaufeinzelheiten und Widerruf Hinweise finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Zahlungsmethode: Auf Rechnung
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    BeckerOnline GmbH
    Germany Dortmund
    Melina Hartmann

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 10:49
    Permalink

    Neue Masche! Ohne Anhang! Aber mit Bezug auf den nicht vorhandenen Anhang in der Mail:

    Sehr geehrter Carsten M.,

    leider war der Einzug mittels Lastschrift von Ihren eingetragenen Kontodaten nicht machbar oder es wurde eine Rücküberweisung veranlaßt, für die Gebühren von 23,89 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Kosten inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 23.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Deine Bestellnummer: 9111248736842 bei Comstern AG 856,68 Euro

    Kaufauflistung und Widerspruch Hinweise finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    GabshareOnline GmbH
    Germany Abenberg
    Jule Vigt

    Absender: aurora696@web.de

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 11:23
    Permalink

    Ich habe auch eins auf meinen Namen, Zip Ordner war nicht dabei.
    bedauerlicherweise war der Einzug mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Konto nicht möglich oder es wurde eine Rückbuchung veranlaßt, für die Kosten von 26,15 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 22.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 4115285524052 bei Cyberport GmbH 966,93 Euro

    Kaufeinzelheiten und Storno Mitteilung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    WeitersOnline GmbH
    Deutschland Amorbach
    Pia Schulze

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 11:40
    Permalink

    ich habe sowas bekommen grad:
    Sehr geehrter Josef Hoerbiger,

    bedauerlicherweise war die Forderung mittels Lastschrift von deinen angegebenen Bankkonto nicht machbar bzw. es wurde eine Rücküberweisung beauftragt, für die Gebühren in Höhe von 37,63 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Summe inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 24.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Deine Bestellnummer: 8215508640563 bei Conrad GmbH 983,01 Euro

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Artikelauflistung und Widerruf Erklärung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Mit verbindlichen Grüßen

    WernerOnline GmbH
    Deutschland Bad Bentheim
    Lia Heinrich

    Absender: pit.70@t-o?nline.de

    .—
    da war jemand aber nicht so einfallsreich

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 11:43
    Permalink

    Verehrte(r) Kunde/Kundin NAME,

    zum Unglück war der Einzug durch Lastschrift von Ihren eingetragenen Konto nicht erfolgreich oder es wurde eine Rückbuchung veranlaßt, für die Kosten von 31,79 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rücküberweisung bis zum 26.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Ihre Bestellnummer: 5166567506130 bei Schlecker GmbH 712,84 Euro

    Bestellauflistung und Storno Mitteilung finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    MybridgeOnline GmbH
    Deutschland Bad Bergzabern
    Caroline Schulze

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 12:06
    Permalink

    Ich habe heute auch solch „Mahnbescheid“ bekommen – seltsamerweise war kein
    Anhang dabei – – und bestellt habe ich natürlich auch nix !!
    ———————————————————————————————-
    Sehr geehrte/r Kunde XXXXXXX

    unglücklicherweise war der Forderungseinzug mittels Lastschrift von Ihren eingetragenen Kontodetails nicht machbar oder es wurde eine Rücklastschrift beauftragt, für die Unkosten von 47,62 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 22.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 8047948804964 bei Igitalplanet GmbH 646,20 Euro

    Bezahldetails und Widerspruch Hinweise finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    SnapfireOnline GmbH
    Deutschland Stuttgart
    Lana Vogel

    ——————————————————————————————

    Wieso ist soo schwer, solch Betrügern das Handwerk zu legen ??

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 12:13
    Permalink

    Ich habe heute gleich 2 solcher mails wie Michael R.erhalten!Solche Säcke müßte man einbuchten…zahle natürlich nicht…warum auch habe ja nix gekauft… 😉

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 12:27
    Permalink

    Ich habe auch gerade eine von diesen dubiosen Rechnungen erhalten!!!
    Es soll sich um eine Bestellung bei der Firma Megatime GmbH in Höhe von 787,38€
    handeln!
    ACHTUNG!!!
    1. Die Firma Megatime GmbH existiert nur auf Papier und verschickt SPAM!!!
    2. WetzlavOnline GmbH kennt ihr aus eigenerv Erfahrung und

    ich werde auf jeden Fall morgen zur Polizei gehen und mal prüfen lassen ob man diese
    Typen nicht an den Haken bekommen kann!
    DIE BETRÜGER TREIBEN WEITER IHR UNWESEN!!!

    Gruss
    Fred

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 12:35
    Permalink

    Bekam heute eine Spammail von Schäfer Online GmbH dominik schmitz gleichen Musters.

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 12:36
    Permalink

    diese Mail habe ich heute empfangen

    Hallo Lambrechts,

    bedauerlicherweise war die Forderung durch Lastschrift von Ihren mitgeteilten Kontodaten nicht erfolgreich oder es wurde eine Rückbuchung beauftragt, für die Gebühren von 41,28 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Gebühren für die Rücküberweisung bis zum 28.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Ihre Bestellnummer: 1904598111269 bei Plus GmbH 671,85 Euro

    Rechnungseinzelheiten und Storno Möglichkeiten finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    FrankeOnline GmbH
    Germany Altentreptow
    Daniel Benen

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 12:38
    Permalink

    Hallo,
    habe grad folgende ZAHLUNGSAUFFORDERUNG erhalten:

    Sehr geehrter Helmut …,

    bedauerlicherweise war der Forderungseinzug durch Lastschrift von Ihren
    eingetragenen Bankkonto nicht möglich oder es wurde eine Rücküberweisung zum
    Auftrag gegeben, für die Gebühren von 43,96 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen
    Möglichkeit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rückbuchung bis zum
    20.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein
    Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 3139220274458 bei Pixmania AG 727,23 Euro

    Rechnungsauflistung und Widerruf Mitteilung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie
    umgehend die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    KrauseOnline GmbH
    Deutschland Köln
    Ute Heinrich

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 12:43
    Permalink

    Heute bekam ich folgende e-Mail:

    cheat-hilfe@web.de
    05:53 (vor 6 Stunden)
    an mich

    Betreff: Letzte Mahnung Ihrer Bestellung Nr. 57660992

    Hallo lieber Kunde/Kundin B.Egger,

    unglücklicherweise war die Abbuchung mittels Lastschrift von Ihren mitgeteilten Kontodetails nicht möglich oder es wurde eine Rücklastschrift zum Auftrag gegeben, für die Kosten von 24,39 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Summe inklusive der Gebühren für die Rückbuchung bis zum 26.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Ihre Bestellnummer: 1654387694585 bei Nierle AG 948,30 Euro

    Artikeleinzelheiten und Widerspruch Hinweise finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beiliegende Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchäferOnline GmbH
    Deutschland Aschersleben
    Joelina Voigt

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 12:44
    Permalink

    Ich erstatte ebensfall Anzeige…

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 12:49
    Permalink

    Habe ebenfalls eine derartige Mahnung erhalten. War zum Glück kein Anhang dabei, wahrscheinlich von Gmail schon aussortiert. Hier der Inhalt:
    Sehr geehrter Manuel,

    zum Unglück war die Abbuchung mittels Lastschrift von Ihren mitgeteilten Kontodetails nicht machbar oder es wurde eine Rücküberweisung beauftragt, für die Gebühren von 35,62 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit den Betrag inklusive der Gebühren für die Rücklastschrift bis zum 26.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 4947928108351 bei Conrad GmbH 939,03 Euro

    Artikeleinzelheiten und Stornierungs- Hinweise finden Sie im zugefügten Ordner.

    Zahlungsmethode: Auf Rechnung
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    ArnoldOnline GmbH
    Germany Altenau
    Leo Jung

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 13:13
    Permalink

    Sehr geehrter Ferdinand Moser,

    leider war der Forderungseinzug durch Lastschrift von Ihren eingetragenen Kontodetails nicht möglich oder es wurde eine Rücküberweisung zum Auftrag gegeben, für die Gebühren von 46,49 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rückbuchung bis zum 26.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 5643089817684 bei Igitalplanet AG 732,55 Euro

    Bestellauflistung und Stornierungs- Erklärung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    TobensOnline GmbH
    Germany Arnstein
    Leona Schröder

    Erstmal steht in der Mail der falsche Name, und zum Zweiten gibt es an dieser Mail keinen Anhang. Nach Googeln der Firma stiess ich auf diese Seite.

    Manche müssen echt Langeweile haben.

    Vielen Dank dem Seitenbetreiber für die Informationen über diese dubiosen eMails.

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 13:19
    Permalink

    In meinem Briefkasten habe ich heute 3 Mahnungen
    von den unten stehenden Betrugsfirmen vorgefungen.

    Gibt es denn keine Möglichkeit, seitens unseres Gesetzgebers, diesem Spuk ein Ende zubereiten. Die Eu erläßt jeden Tag NEUES an Schwachsinigkeiten, aber einen Schutz der Büger…Fehlanzeige

    Sehr geehrter Karlheinz E.,

    leider war der Einzug mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodetails nicht machbar oder es wurde eine Rückbuchung beauftragt, für die Gebühren von 44,86 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Summe inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 24.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 0370165132832 bei Mediastore24 GmbH 650,21 Euro

    Bezahldetails und Widerspruch Hinweise finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Zahlungsmethode: Auf Rechnung
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    GüntherOnline GmbH
    Germany Augsburg
    Katharina Friedrich

    Sehr geehrte/r Kunde Karlheinz E.,

    leider war der Einzug mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodetails nicht möglich oder es wurde eine Rücklastschrift beauftragt, für die Unkosten von 23,85 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Summe inklusive der Gebühren für die Rückbuchung bis zum 26.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Deine Bestellnummer: 9165791074908 bei Handyshop24 AG 968,61 Euro

    Bezahldetails und Widerspruch Mitteilung finden Sie in Beilage.

    Zahlungsmethode: Auf Rechnung
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    MüllerOnline GmbH
    Germany Augsburg
    Niko Kuhn

    Hallo lieber Kunde/Kundin Karlheinz E.,

    unglücklicherweise war der Forderungseinzug mittels Lastschrift von Ihren eingetragenen Kontodetails nicht erfolgreich oder es wurde eine Rückbuchung veranlaßt, für die Unkosten von 46,31 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Summe inklusive der Unkosten für die Rückbuchung bis zum 29.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 2758221660710 bei Hichrono AG 719,42 Euro

    Kaufeinzelheiten und Stornierungs- Erklärung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    DrobenOnline GmbH
    Deutschland Andernach
    Tim Engel

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 13:54
    Permalink

    Folgende e.mail habe ich heute bekommen.
    Wird ignoriert. Die unterzeichnende Firma ist bei google nicht findbar.

    Von: philipp.schaetzl@web.de

    21.01.2013 Letzte Mahnung Nummer 3657217

    Hallo lieber Kunde/Kundin Sch…..,

    zum Unglück war die Abbuchung mittels Lastschrift von Ihren mitgeteilten Kontodetails nicht machbar oder es wurde eine Rücküberweisung veranlaßt, für die Unkosten von 26,94 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 27.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Deine Bestellnummer: 8403128916347 bei Atelco AG 861,73 Euro

    Bestelldetails und Widerruf Hinweise finden Sie im Anhang.

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchäferOnline GmbH
    Germany Potsdam
    Marcel Winkler

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 14:37
    Permalink

    Heute im Postfach: Lach mich kaputt, erstens in falschem Deutsch und wer weiß was UNKOSTEN sind? Und die Bestellnr. in der Betreffzeile der jeweiligen Mail stimmt mit der im Anschreiben nicht überein. … Prust, bekomme kaum Luft beim Lachen über soviel Dummheit … So hirnamputiert kann doch einer alleine gar nicht sein, das müssen doch mindestens drei Blödmannsgehilfen sein um so einen ausgemachten Schwachsinn anzuzetteln …

    Guten Tag lieber Kunde/Kundin Henning Storch,

    unglücklicherweise war der Forderungseinzug durch Lastschrift von deinen eingetragenen Bankkonto nicht erfolgreich bzw. es wurde eine Rückbuchung zum Auftrag gegeben, für die Kosten in Höhe von 41,71 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Summe inklusive der Gebühren für die Rückbuchung bis zum 26.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Ihre Bestellnummer: 7037874892379 bei Atelco GmbH 685,30 Euro

    Zahlungsmethode: Auf Rechnung
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Bestelldetails und Stornierungs- Möglichkeiten finden Sie im Anhang.

    Mit verbindlichen Grüßen

    TalisOnline GmbH
    Germany Bad Arolsen
    Niklas Jung

    Verehrte(r) Kunde/Kundin Henning Storch,

    unglücklicherweise war der Forderungseinzug mittels Lastschrift von Ihren mitgeteilten Kontodetails nicht erfolgreich oder es wurde eine Rücküberweisung zum Auftrag gegeben, für die Kosten von 48,89 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rücküberweisung bis zum 23.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 6395910332861 bei NetElektronik GmbH 746,35 Euro

    Bezahldetails und Storno Erklärung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchmitzOnline GmbH
    Deutschland Stuttgart
    Niklas Berger

    hahahahahahahahahahahahahahahahahahaha

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 15:01
    Permalink

    Habe nun schon ein drittes Mahnschreiben mit unterschiedlichen Geldbetragsforderungen in unterschiedlicher Höhe,von solchen dubiosen Absendern erhalten. Jedesmal wird mit unterschiedlichen Texten versucht,daß man jenen Anhang öffnet. Hier sollte man sich keine großen Gedanken weiter machen sondern diese Mail einfach Löschen.
    Folgende Mahnschreiben kommen auch von diesen Absendern !

    1. abba63@web.de 2. maximeseemann@web.de
    Fa. Fa.
    MaierNet GmbH MeyerOnline GmbH
    Bielefeld Germany Backnang

    Josefin Schmid Lucy Schneider

    3. matthiasmelzer1@web.de
    Fa.
    BeckOnline GmbH
    Deutschland Asslar
    Isabell Friedrich

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 15:09
    Permalink

    Habe ebenfalls heute ein Mail bekommen:

    Sehr geehrter Erwin G.,

    zum Unglück war der Einzug mittels Lastschrift von Ihren mitgeteilten Konto nicht erfolgreich oder es wurde eine Rücküberweisung beauftragt, für die Gebühren von 25,84 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 25.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Ihre Bestellnummer: 7166805227668 bei Plus AG 544,45 Euro

    Artikeldetails und Stornierungs- Mitteilung finden Sie in Beilage.

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    MeierOnline GmbH
    Deutschland Bad Berka
    Teresa Voigt

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 15:40
    Permalink

    Hallo lieber Kunde/Kundin B,

    unglücklicherweise war die Forderung durch Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodetails nicht machbar oder es wurde eine Rücküberweisung beauftragt, für die Kosten von 26,92 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rückbuchung bis zum 23.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Deine Bestellnummer: 9796941417772 bei Nierle AG 701,79 Euro

    Artikeldetails und Widerruf Erklärung finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    PfeifferOnline GmbH
    Deutschland Ahrensburg
    Oscar Otto

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 17:10
    Permalink

    also…..auf mich haben die es jetzt ja wohl abgesehen……

    Sehr geehrte/r Ingrid F.,

    Sie haben auf unsere freundliche Zahlungserinnerung vom 03.01.2013 nicht reagiert, so dass der fällige Betrag aus der Rechnung 619726962 vom 25.12.2012 von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

    Wir verpflichten Sie daher den fälligen Betrag von 110,50 Euro binnen 2 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    In der Anlage finden Sie Ihre Mahnung und Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Bei Fragen können Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter 0900 – 89 662 4495 (1,59 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.

    Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 21.01.2013 berücksichtigt haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein können.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr OKUKO-Kundenservice

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 17:12
    Permalink

    Habe heute 2 Mails bekommen,eine von einer wetzlavonline GmbH Arendsee (Inh. Luca Heinrich) habe angeblich 540,12 Euro Rückstand bei der Quelle AG und eine ander von Köhleronline GmbH Augsburg von einer Caroline Wolff hier soll der zuzahlende Betrag 764,30 euro betragen bei einer firma palmandmore.Da ich mir 100% sicher bin das ich weder bei den einen noch bei den anderen bestellt habe werde ich auch nichts bezahlen.achtung Betrüger!
    Auf keinen Fall zahlen!

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 17:57
    Permalink

    Auch ich habe heute so eine mail erhalten…

    Verehrte(r) Kunde/Kundin Martin Reisenberger,

    zum Unglück war der Forderungseinzug durch Lastschrift von Ihren eingetragenen Konto nicht erfolgreich oder es wurde eine Rücklastschrift beauftragt, für die Kosten von 26,27 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Kosten inklusive der Gebühren für die Rückbuchung bis zum 22.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 2388968479145 bei Comstern GmbH 683,86 Euro

    Kaufdetails und Storno Erklärung finden Sie in beigefügtem Anhang

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beiliegende Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    WalterOnline GmbH
    Germany Aalen
    Janis Pohl

    …ich habe nie etwas bestellt oder von dieser Firma erhalten. Auch ist kein – wie geschrieben – Anhang dabei.
    Hoffe es reicht wenn ich den Mist lösche.
    Liebe Grüße!

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 18:02
    Permalink

    noch was das zur mail dazugehört:

    Von:marocki@web.de
    Datum: Montag, 21. Jänner 2013 05:42
    An: Martin Reisenberger
    Betreff: Mahngebühren Ihrer Bestellung Nummer 90213156 Martin Reisenberger

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 18:22
    Permalink

    Hallo
    Ich habe Heute auch so ein Mail erhalten! Unten der ganze Text.
    Ich bin aber nicht Lola Fischer
    Freundliche Grüsse aus der Schweiz

    Hallo lieber Kunde/Kundin Lola Fischer,
    zum Unglück war die Forderung mittels Lastschrift von Ihren eingetragenen Konto nicht erfolgreich oder es wurde eine Rückbuchung beauftragt, für die Gebühren von 44,71 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Kosten inklusive der Gebühren für die Rücklastschrift bis zum 28.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 0276690698354 bei Promarkt GmbH 983,88 Euro

    Rechnungseinzelheiten und Stornierungs- Hinweise finden Sie in beigefügter Datei.

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    MeyerOnline GmbH
    Deutschland Arzberg
    Marko Lorenz

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 19:17
    Permalink

    Diese Mail habe ich am 21.01.13 erhalten. Glücklicherweise ohne Anhang.
    Ist die erste bislang. Habe in verschiedenen Foren gelesen das die wohl seid einem Jahr schon unterwegs sind. Mal schauen was da noch kommt. Mein Anwalt wird sich freuen.

    Hallo lieber Kunde/Kundin Fam. xxxx,

    unglücklicherweise war der Forderungseinzug mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodaten nicht möglich oder es wurde eine Rückbuchung beauftragt, für die Unkosten von 22,88 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 24.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Ihre Bestellnummer: 2709892441169 bei Cyberport AG 962,09 Euro

    Kaufdetails und Stornierungs- Erklärung finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    AimbeeOnline GmbH
    Deutschland Alfeld
    Lara Klein

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 20:28
    Permalink

    Auch ich habe heute ein Mail erhalten mit dem folgendem Inhalt:

    VON : hiphop1988@web.de;

    Guten Tag lieber Kunde/Kundin Valentin,

    zum Unglück war der Forderungseinzug durch Lastschrift von Ihren eingetragenen Konto nicht machbar oder es wurde eine Rücküberweisung zum Auftrag gegeben, für die Gebühren von 39,28 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Summe inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 26.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Ihre Bestellnummer: 6937757605068 bei Igitalplanet GmbH 700,21 Euro

    Bestelleinzelheiten und Widerruf Möglichkeiten finden Sie im zugefügten Ordner.

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    HerrmannOnline GmbH
    Germany Alzey
    Samantha Jung

    Antwort
  • 21. Januar 2013 um 21:03
    Permalink

    Habe heute auch so eine Mail bekommen natürlich den Anhang nicht geöffnet… da es mir sehr schnell klar war das es Betrug ist. Habe mit Anwalt gedroht.. mal sehn ob es was nützt

    Hallo lieber Kunde/Kundin Lisa Maria Laccisaglia,

    bedauerlicherweise war die Abbuchung durch Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodaten nicht erfolgreich oder es wurde eine Rückbuchung veranlaßt, für die Kosten von 24,23 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Summe inklusive der Unkosten für die Rückbuchung bis zum 24.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Deine Bestellnummer: 4604587400246 bei Handyshop24 GmbH 969,58 Euro

    Bestelldetails und Storno Mitteilung finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    SchumacherOnline GmbH
    Deutschland Arnis
    Marcel Vogt

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 09:20
    Permalink

    Hallo!
    Habe gestern auch (zum ersten Mal) so eine e-mail bekommen. War ganz schön schockiert….

    Sehr geehrter B…,

    zum Unglück war die Abbuchung mittels Lastschrift von Ihren eingetragenen Konto nicht möglich oder es wurde eine Rücklastschrift veranlaßt, für die Unkosten von 46,46 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Kosten inklusive der Gebühren für die Rücklastschrift bis zum 22.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 7151438854807 bei Pixmania AG 687,98 Euro

    Rechnungseinzelheiten und Storno Erklärung finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Zahlungsmethode: Bankeinzug
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie umgehend die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    DietrichOnline GmbH
    Germany Aichach
    Christina Schwarz

    Glücklicherweise war, obowohl erwähnt, kein Zusatzornder angehängt! Ich hätt ihn wohl aufgemacht… Aber jetzt weiß ich es besser, hab mir die ganzen Einträge durchgelesen.

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 09:40
    Permalink

    Ich habe gestern und heute eine E-mail von bekommen und ich habe da nix bestellt weder ist die E-mail noch auf mein namen weder den Namen noch den betrag oder sonst was kenn ich von dieser e-mail

    Die erste E-mail:
    Guten Tag lieber Kunde/Kundin Johann Fuchs,

    unglücklicherweise war die Forderung mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Konto nicht machbar oder es wurde eine Rücklastschrift veranlaßt, für die Unkosten von 27,66 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Kosten inklusive der Gebühren für die Rückbuchung bis zum 20.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Ihre Bestellnummer: 0832092510080 bei Megatime GmbH 996,66 Euro

    Bestellauflistung und Storno Erklärung finden Sie im Zusatzordner in der E-Mail.

    Zahlungsmethode: Auf Rechnung
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie sofort die beigefügte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    LangeOnline GmbH
    Deutschland Alzenau
    Yannik Wagner

    Die zweite E-Mail:
    Sehr geehrte/r Johann Fuchs,

    Sie haben auf unsere freundliche Zahlungserinnerung vom 08.01.2013 nicht reagiert, so dass der nicht beglichene Betrag aus der Rechnung 69661012 vom 09.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Wir bitten Sie daher den offenen Betrag von 992,40 Euro binnen 6 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    In der Anlage finden Sie Ihre Mahnung und Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Bei Fragen können Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter 0900 – 65 695 6655 (1,29 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.

    Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.

    Zahlungseingänge wurde bis zum 22.01.2013 berücksichtigt.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Ihr AGEPA-AG-Kundenservice

    Was ratet ihr mir?
    Soll ich damit zu mein Anwalt gehen oder zur Polizei??

    Bitte eine Antwort von euch.

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 10:10
    Permalink

    Hier eine die mich erreicht hat. bei mir gab es aber keinen Anhang (besser so)

    unglücklicherweise war die Forderung mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodaten nicht machbar oder es wurde eine Rücküberweisung zum Auftrag gegeben, für die Kosten von 25,62 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit den Betrag inklusive der Gebühren für die Rücklastschrift bis zum 25.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten.

    Deine Bestellnummer: 7720566340568 bei Comstern AG 955,19 Euro

    Rechnungsauflistung und Widerspruch Mitteilung finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beiliegende Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    BergerOnline GmbH
    Germany Andernach
    Paula Neumann

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 11:54
    Permalink

    Neue Masche, und was gleich auffällt „Sehr geehrte/r“ sagt alles. Wenn man Kunde ist und angemahnt wird sprechen die Unternehmen einen schon mit Frau oder Herr an. Als Anhang ist wieder eine zip-Datei! Nicht öffnen!.
    Hier die Mail:

    Sehr geehrte/r K** P*****,

    Sie haben auf unsere schriftliche Zahlungserinnerung vom 13.01.2013 nicht
    reagiert, so dass der nicht beglichene Betrag aus der Rechnung 6956655 vom
    06.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Wir bitten Sie daher den nicht beglichenen Betrag von 487,00 Euro binnen 4 Tagen
    ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    In der Anlage finden Sie Ihre Mahnung und Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Bei Fragen können Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter 0900 – 82 486
    4261 (1,29 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.

    Sollte auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die
    Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.

    Zahlungseingänge wurde bis zum 22.01.2013 geprüft.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Ihr EPUP-GmbH-Kundenservice

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 12:13
    Permalink

    Seit 3 Tagen werde ich auch mit solch dubiosen Mahnungen bombardiert.
    Bis jetzt sind es 6 Mahnungen. Was ich da angeblich bestellt haben soll, ist nicht ersichtlich bzw. nur aus dem Anhang. Angehängt ist immer eine zip-Datei, die ich nicht geöffnet habe. Mein PC soll noch lange leben!
    Der Text ist immer ähnlich, wie andere User hier schon geschrieben haben. Das ist wahrscheinlich die nächste Welle die über uns herein bricht.
    Mich würde nur mal interessieren, wo diese Kriminellen die eMail Adressen herkriegen.

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 13:41
    Permalink

    leider war der Forderungseinzug durch Lastschrift von Ihren mitgeteilten Kontodetails nicht machbar oder es wurde eine Rücklastschrift zum Auftrag gegeben, für die Unkosten von 26,66 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 26.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 7455802376465 bei Uhrcenter AG 669,32 Euro

    Kaufdetails und Widerspruch Hinweise finden Sie im zugefügten Ordner.

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie umgehend die beigelegte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    ArnoldOnline GmbH
    Germany Arendsee
    Erik Arnold

    Das geht nun schon seit Tagen so! Ich lösche derartige Mails stets sofort!

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 13:51
    Permalink

    Hallo lieber Kunde/Kundin

    zum Unglück war der Forderungseinzug mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodetails nicht machbar oder es wurde eine Rücklastschrift beauftragt, für die Kosten von 46,35 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rücküberweisung bis zum 29.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Deine Bestellnummer: 1229659478171 bei Palmandmore GmbH 952,77 Euro

    Kaufdetails und Widerruf Erklärung finden Sie in Beilage.

    Zahlungsmethode: Auf Rechnung
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    MeyerOnline GmbH
    Deutschland Arzberg
    Linus Voigt

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 14:33
    Permalink

    Habe vor einigen Tagen eine Mail bekommen dass ich bei Quelle noch Rechnugen offen hätte..

    Mail:

    Absender: powerfrau321@web.de
    Deine Bestellnummer: 9944984393172 bei Quelle GmbH 845,14 Euro

    Bestelldetails und Storno Mitteilung finden Sie im zugefügten Ordner.

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie sofort die beiliegende Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    GrafOnline GmbH
    Deutschland Aken
    Julia Bronn

    Es ist aber kein Ordner und nichts beigefügt, so eine Mail brauche ich nicht ernst nehmen, oder??

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 15:00
    Permalink

    @Dunja
    Ich bezweifle, dass da ein Anwalt oder die Polizei helfen kann. Denn es wird vermutlich nicht feststellbar sein, woher die eMails kommen. Das muss man wirklich aussitzen. Da werden wohl noch Mahnungen und evtl. auch Drohungen kommen, aber diese einfach ignorieren. Ich habe auch 6 eMails erhalten und gleich gelöscht. Irgendwann verlieren die Kriminellen die Geduld, weil sie nicht zum Ziel kommen. Und das Ziel, welches erreicht werden soll, ist nicht das Geld, sondern die wollen Zugriff auf den PC haben. Deshalb an alle:
    NIEMALS UNBEKANNTE DATEIEN ÖFFNEN, DIE ALS ANLAGE BEI E-MAILS BEIGEFÜGT SIND!!!

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 15:09
    Permalink

    Die Fa. Arnold GmbH Aurich, die ich nicht kenne, hat mir über die Mail-Adresse
    daluja@web.de eine Forderung über ca. € 750,- zum Inkasso angekündigt. Der genannte Anhang ist nicht beigefügt.-
    Ich verstehe nicht, daß solche Unverschämtheiten ungeahndet bleiben.

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 15:37
    Permalink

    Bei mir kam die Aufforderung, Rückstände in Höhe von Euro 647.– zu bezahlen und die Rechnung im angehängten zip-Ordner zu öffnen. Absender war TobensOnline GmbH in Bad Arolsen, Mika Lorenz. Habe ich natürlich nicht gemacht, dafür mit den Text ausgedruckt. Weiß´noch nicht, was ich damit mache. Anzeigen bei der Polizei?

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 17:58
    Permalink

    > Subject: Martin M?ller, Letzte Mahnung Ihrer Bestellung Nr. 06502315
    > Date: Mon, 21 Jan 2013 04:38:37 +0000
    >
    > Verehrte(r) Kunde/Kundin Martin M?ller,
    >
    > bedauerlicherweise war der Einzug mittels Lastschrift von Ihren angegebenen Bankkonto nicht möglich oder es wurde eine Rückbuchung zum Auftrag gegeben, für die Kosten von 36,48 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rückbuchung bis zum 22.01.2013 an uns zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.
    >
    > Die Bestellnummer: 6997208594537 bei NetElektronik AG 523,30 Euro
    >
    > Bezahldetails und Widerspruch Erklärung finden Sie in Beilage.
    >
    > Zahlungsmethode: Lastschrift
    > Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > WolfOnline GmbH
    > Deutschland Aachen
    > Maurice Muller

    ____________________________________________________

    PS: *Personen bezogende Daten stimmen nicht überein* !

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 18:30
    Permalink

    Habe heute auch so eine mail bekommen.Da stand bedauerlicherweise war der Einzug durch Lastschrift nicht möglich.Für die Unkosten berechnen wir 48,73 Euro.Wenn das Geld nicht bis zum 27.01.13 bei uns eintrifft,sehen wir uns gezwungen ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer 0095696558414 bei Nierle AG 756,70 Euro
    Absender patymann@web.de

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 18:38
    Permalink

    Achtung! Die fangen wieder an, nur der “ Anhang “ fehlte diesmal. So dilettantisch geschrieben. Gleich gelöscht.

    Von:
    wolfsax@web.de

    An: “
    Betreff: 21.01.2013 Letzte Mahnung Nummer 2165642
    Datum: Mon, 21. Jan 2013 02:40:42

    Hallo lieber Kunde/Kundin ………,

    zum Unglück war der Forderungseinzug durch Lastschrift von Ihren angegebenen Konto nicht erfolgreich oder es wurde eine Rücküberweisung zum Auftrag gegeben, für die Kosten von 39,27 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit den Betrag inklusive der Unkosten für die Rückbuchung bis zum 23.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Betreibungsverfahren in die Wege zu leiten.

    Die Bestellnummer: 1307251539627 bei Handyshop24 GmbH 699,93 Euro

    Bestelleinzelheiten und Storno Erklärung finden Sie in beigefügter Datei.

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beigelegte Rechnung.

    Mit verbindlichen Grüßen

    MybridgeOnline GmbH
    Germany Ansbach
    Samantha Schumacher

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 18:42
    Permalink

    Hallo,noch mal möchte noch hinzufügen,das ein Ordner zugefügt war mit Bezahleinzelheiten.
    Zahlungsmethode:Bankeinzug

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 18:50
    Permalink

    Nicht reagieren, nur löschen. Man liest es doch schon in den Texten, wie dämlich die sind.Viele Grüße

    Antwort
  • 22. Januar 2013 um 22:08
    Permalink

    Was bringt’s, wenn alle ihre Mahnungen hier einstellen. So wird den Schurcken ja auch nicht das Handwerk gelegt. Weiß aber auch nicht was ich tun kann. Aber soviele Betroffene. Wenn sich alle zusammen tun, muß man doch was ausrichten können.
    Aber hier auch noch meine
    vom 15.1.2013

    d.doods@web.de
    Verehrte(r) Kunde/Kundin

    Anmeldenummer: 492110729
    Akten: AZ63221738

    in vorbezeichneter Mahnung haben wir Sie bereits mehrmals schriftlich zur Zahlung gebeten und auf die sehr schwere Folgen einer Nichtzahlung hingewiesen. Sie haben bisher nicht bezahlt.

    Wir hatten bereits angekündigt, den Saldo an verschiedene Wirtschaftsauskunfteien zu melden, die Voraussetzungen nach dem BDSG sind erfüllt.
    Als nächstes werden wir beim zuständigen Amtsgericht einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie beantragen und anschließend die Zwangsvollstreckung durchführen lassen. Dadurch entstehen weitere hohe Kosten und Schwierigkeiten für Sie.

    Artikelauflistung und Stornierungs- Hinweise sehen Sie im Anhang.

    Deine Bestellnummer: 68784329127 bei Comstern GmbH 732,36 EURO

    Mit verbindlichen Grüßen

    LehmannNet GmbH
    Alfeld
    DE8548626856
    Sofie Albrecht

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 06:10
    Permalink

    Hallo ich bekkomme seit zwei tagen email für eine herrn martin steiger
    das sind immer mahnungen über raten die er nicht mehr zahlt und das läuft
    immer über den email Account von web.de nur mit jedesmal anderen namen
    davor beim der ersten gestern dachte ich die haben sich vielleicht in der email Adresse
    vertan habe drauf geantwortet aber bekamm keine antwort..Also werde ich die gleich
    alle löschen….

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 07:52
    Permalink

    Guten morgen!
    Zuerst vielen dank für Euere Seite! Hätte heute morgen ebenfalls eine dubiose Email im Posteingang und dachte schon das schlimmste…
    Man zweifelt ja erst mal an sich… Aber ich kannte nicht mal das Versandhaus!?!?
    Also hier zu Vollständigkeit meine email die ich von Andreaswilliger@web.de erhalten habe und dank euch beruhigt löschen kann:
    Sehr geehrte/r xxx,

    leider haben Sie auf unsere schriftliche Zahlungserinnerung vom 02.01.2013 nicht reagiert, so dass der nicht beglichene Betrag aus der Rechnung 66711477 vom 11.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Die Bestell-Nummer: 392812339591 bei walbusch.de 182,00 Euro
    Lieferung an: Xxx

    Wir verpflichten Sie daher den offenen Betrag binnen 3 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    Im der ZIP Anlage sehen Sie Ihre Mahnung und andere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Bei Fragen können Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter 0900 – 36 886 11259 (1,19 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Zeitfrist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 geprüft haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein können.

    Mit besten Grüßen

    Ihre Kundenbetreuung
    Germany Alzey
    Lucas Winkler

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 10:02
    Permalink

    Schön, dass ich nicht allein bin… Hatte schon leicht Panik! 🙂
    Email von sebastianbleimund@web.de um 2.17 Uhr!!! DAS nenn ich Überstunden!! 🙂

    Sehr geehrte/r XXX,

    Sie haben auf unsere schriftliche Zahlungserinnerung vom 17.01.2013 nicht reagiert, so dass der offene Betrag aus der Rechnung 41284049 vom 18.12.2012 von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

    Die Bestellnummer: 313068244095 bei hm.com 172,20 Euro
    Lieferung an: XXX

    Wir verpflichten Sie daher den fälligen Betrag binnen 2 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    Im der ZIP Anlage finden Sie Ihre Mahnung und andere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Bei Rückfragen können Sie sich an unsere Kunden Hotline unter 0900 – 66 276 23389 (1,79 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 berücksichtigt haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein können.

    Mit besten Grüßen

    Ihr Kundenservice
    Deutschland Bad Aibling
    Michelle Walter

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 10:59
    Permalink

    Von: v_s_m@web.de
    An: …….

    Betreff: 23.01.2013 …….Mahnkosten Ihrer Bestellung Nummer: 1960062110
    Datum: Wed, 23. Jan 2013 03:12:53

    Sehr geehrte/r ……..,

    Sie haben auf unsere freundliche Zahlungserinnerung vom 19.01.2013 nicht reagiert, so dass der offene Betrag aus der Rechnung 3297449 vom 21.12.2012 von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

    Die Bestell-Nummer: 158856120626 bei otto.de 366,30 Euro
    Lieferung an: …….

    Wir bitten Sie daher den nicht beglichenen Betrag innerhalb 4 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    In der Anlage sehen Sie Ihre Rechnung und weitere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Bei Rückfragen können Sie sich gerne an unsere Kunden Hotline unter 0900 – 35 596 79675 (1,99 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 geprüft haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein können.

    Mit besten Grüßen

    Ihre Kundenbetreuung
    Deutschland Asperg
    Leon Ziegler

    Name war korrekt, werde nach einem sehr informativen Telefonat mit OTTO
    eine Strafanzeige stellen.

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 11:05
    Permalink

    Ich habe sowas heute zum ersten Mal erhalten… gegoogelt und bin hier gelandet. Ich bin schockiert, wieviele dieser Mails im Umlauf sind.

    Von mir hätte eine gewisse Firma Deutschland Asslar, Yannik Arnold
    gerne 205,90 € für eine Bestellung bei brands4friends.

    3 Tage Zahlungsfrist, ansonsten wird mit Anwälten gedroht.

    Komisch war nur, dass die E-Mail Adresse zwar meine ist, ich aber Bestellungen immer von einer anderen erledige.

    Was mache ich nun? Mail einfach löschen oder Anzeige erstatten?

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 11:23
    Permalink

    Bei mir kam heute:Sehr geehrte/r Mandy B?hm,

    leider haben Sie auf unsere deutliche Zahlungserinnerung vom 06.01.2013 nicht reagiert, so dass der offene Betrag aus der Rechnung 16196769 vom 18.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Ihre Rechnungsnummer: 8491635210249 bei telekom.de 582,30 Euro Lieferung Empfänger: Mandy B?hm

    Wir verpflichten Sie daher den offenen Betrag binnen 7 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    Im der ZIP Anlage sehen Sie Ihre Lieferung und weitere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Bei Rückfragen können Sie sich an unseren Kundenservice unter 0900 – 74 196 85663 (1,29 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 geprüft haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein können.

    Mit besten Grüßen

    Ihr Kundenservice
    Germany Amberg
    Merle Schmitt

    Meine Antwort:
    Guten Tag,

    Sie haben wohl noch alle Latten am Zaun oder wie???
    Weder habe ich am 18.12.2012 was bei der Telekom bestellt, noch habe ich am 06.01.2013 eine Mahnung Ihrerseits erhalten!!!
    Sollten Sie Scherzkeks nochmals in irgendeiner Art und Weise mit solch einem Betrag an mich heran treten, werde ich Sie verklagen wegen unberechtigter Geldforderungen und Täuschung!!!
    Sie werden von mir keinen Cent sehen, versuchen Sie diese Täuschung doch bitte bei anderen.

    Gruß.

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 12:10
    Permalink

    Habe gerade von markus.grapenthien @web.de signiert mit Deutschland Auma Niko Winter eine Zahlungsaufforderung über 682,40 € für angebliche Bestellungen mit Androhung professioneller Eintreibung über Anwalt bekommen, Avira blockierte zum Glück die Anlage. Kann mich auf Hotline 0900 – 55 415 18345 (1,19 Euro/Min) über Einzelheiten informieren 😉

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 12:17
    Permalink

    Hab ich heute ganz neu reinbekommen habe den Anhang natürlich nicht geöffnet und die Mail sofort gelöscht.
    Von ypser-berga@web.de

    Sehr geehrte/r ………

    leider haben Sie auf unsere deutliche Zahlungserinnerung vom 07.01.2013 nicht reagiert, so dass der nicht beglichene Betrag aus der Rechnung 90691806 vom 14.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Die Bestell-ID: 418596690391 bei http://www.klingel.de 220,00 Euro
    Lieferung Empfänger: …………

    Wir verpflichten Sie daher den offenen Betrag binnen 2 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    Im der ZIP Anlage sehen Sie Ihre Lieferung und weitere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter 0900 – 63 571 12436 (1,49 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 berücksichtigt haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein können.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Kundenbetreuung
    Deutschland Alsdorf
    Oskar Voigt

    Vorallem würde eine Firme wie Klingel doch niemals eine 0900 Nummer bei Fragen angeben.

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 13:43
    Permalink

    Heute kam wieder eine, diesmal mit zip-Anhang. Diese Betrüger beziehen sich auf die erste mail – – seltsam ist nur, dass in der 2ten mail total andere Kaufdaten / Preise stehen !? Werden die mails automatisch generiert oder sind die trotz ihrer Frechheit zu blöde oder glauben die, dass wir zu blöd sind ??!
    Ich hatte auch ein Gespräch mit der Polizei, dort sind die etwas ratlos und haben auch die Befürchtung, wenig dagegen machen zu können. Gleichzeitig habe ich eine mail an die InterNet-Beschwerdestelle der EU geschickt—mal sehen, ob die sich melden.
    Was mir auffällt, scheinbar laufen alle mails über Web.de …. oder ist das auch ein Fake ?? ……

    Sehr geehrte/r XXXXXXX
    Sie haben auf unsere freundliche Zahlungserinnerung vom 18.01.2013 nicht reagiert, so dass der fällige Betrag aus der Rechnung 072618421 vom 28.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Deine Bestell-ID: 13154441367 bei lidl.de 664,00 Euro
    Lieferung an: XXXXXXX

    Wir bitten Sie daher den fälligen Betrag binnen 4 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    In der angehängten Datei sehen Sie Ihre Lieferung und weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Bei Fragen können Sie sich gerne an unsere Kunden Hotline unter 0900 – 16 966 58732 (1,69 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Zeitfrist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 berücksichtigt haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein können.

    Mit besten Grüßen

    Ihre Kundenbetreuung
    Deutschland Adenau
    Jonah  Baumann

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 13:45
    Permalink

    Hallo zusammen habe auch eine Erhalten

    Hallo Pascal ———–,

    leider war die Abbuchung durch Lastschrift von Ihren angegebenen Kontodetails nicht machbar bzw. es wurde eine Rücküberweisung veranlaßt, für die Kosten in Höhe von 26,28 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Kosten inklusive der Unkosten für die Rücklastschrift bis zum 26.01.2013 an uns zu überweisen. Sonst sehen wir uns leider gezwungen, ein Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Ihre Bestellnummer: 4329895123120 bei Limbastore24 GmbH 684,31 Euro

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und begleichen Sie sofort die beiliegende Rechnung.

    Kaufauflistung und Widerspruch Hinweise finden Sie in beigefügter Datei.

    Mit freundlichen Grüßen

    KrämerOnline GmbH
    Germany Babenhausen
    Jonas Weiss

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 14:00
    Permalink

    Habe heute auch eine so nettes schreiben erhalten, von snebelung@t-online.de
    Laut www. PLUs sind die Mails dort bekannt, es wurde zur Löschung geraten und Vierenprogr. laufen lassen. Einzig iritiert das mein Name in der Anrede anders war, dieses kürzel nutzte ich für unwichtige Sachen,wenn ich ein Name angeben muss.

    Sehr geehrte Frau (mein Name ,kürzel),

    Sie haben auf unsere schriftliche Zahlungserinnerung vom 09.01.2013 nicht reagiert, so dass der fällige Betrag aus der Rechnung 655656 vom 19.12.2012 von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

    Die Bestell-Nummer: 79659159809 bei plus.de 699,20 Euro
    Lieferung bestätigt von: mein NAME (kürzel)

    Wir verpflichten Sie daher den fälligen Betrag binnen 5 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    In der angehängten Datei finden Sie Ihre Rechnung und weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Bei Rückfragen können Sie sich gerne an unsere Kunden Hotline unter 0900 – 51 118 87742 (1,59 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 berücksichtigt haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein können.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Kundenbetreuung
    Germany Altentreptow
    Jamie Becker

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 15:30
    Permalink

    Ich habe gestern 4 letzte Mahnungen von Firmen bzw. Namen erhalten, die ich nicht kenne, die auch im Netz nicht zu finden sind. Habe erst garnicht den Anhang geöffnet.

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 15:58
    Permalink

    Habe eben auch so eine Mail entdeckt….was für ein Witz!
    habe den Anhang natürlich nicht geöffnet…

    Sie haben auf unsere freundliche Zahlungserinnerung vom 16.01.2013 nicht reagiert, so dass der fällige Betrag aus der Rechnung 69721419 vom 06.122012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Deine Bestell-Nummer: 79560590196 bei http://www.hardwareversand.de 614,00 Euro
    Lieferung an: ++++(mich)
    Wir verpflichten Sie daher den offenen Betrag binnen 4 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    In der angehängten Datei finden Sie Ihre Mahnung und weitere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Bei Rückfragen können Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter 0900 – 61 583 17826 (1,69 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 geprüft haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein können.

    Mit besten Grüßen

    Ihre Kundenbetreuung
    Deutschland Aach
    Yannik Schubert

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 16:10
    Permalink

    Neuer Versuch 😉

    Sehr geehrte/r Carsten Michalski,

    leider haben Sie auf unsere freundliche Zahlungserinnerung vom 06.01.2013 nicht reagiert, so dass der offene Betrag aus der Rechnung 568649880 vom 26.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Die Bestell-Nummer: 409014265030 bei http://www.jako-o.de 535,20 Euro
    Lieferung an: Carsten Michalski

    Wir verpflichten Sie daher den nicht beglichenen Betrag binnen 4 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    Im beigefügtem Dokument sehen Sie Ihre Lieferung und andere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Bei weiteren Fragen können Sie sich an unsere Kunden Hotline unter 0900 – 22 838 52364 (1,69 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 geprüft haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein können.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Kundenbetreuung
    Germany Alsfeld
    Elena Dietrich

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 17:13
    Permalink

    Von:gelimaus11@web.de Betr.: Thomas Meister MAHNUNG Kundennummer: 391572662 Datum: 23.01.2013 02:16:15 Details23…zip Details einblenden

    Sehr geehrte/r Thomas Meister,

    leider haben Sie auf unsere deutliche Zahlungserinnerung vom 01.01.2013 nic ht reagiert, so dass der fällige Betr ag aus der Rechnung 5458056 vom 23.12 .2012 von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

    Die Bestellnummer: 868504925379 bei ww w.apple.com 698,60 Euro Lieferung bestätigt von: Thomas Meiste r

    Wir verpflichten Sie daher den nicht beglichenen Betrag binnen 5 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    Im der ZIP Anlage sehen Sie Ihre Rech nung und weitere Einzelheiten Ihrer B estellung.

    Bei weiteren Fragen können Sie sich g erne an unseren Kundenservice unter 0 900 – 76 522 86984 (1,69 Euro/Min dt. Festnetz) wenden. Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir d ie Zahlung an unsere Anwälte zur prof essionellen Einforderung leiten. Wir möchten Sie darauf hinweisen, das s wir alle Zahlungseingänge bis zum 2 3.01.2013 geprüft haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir I hnen noch weiter behilflich sein könn en.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Ihr Kundenservice Deutschland Bad Arolsen Emely Franke

    Was soll ich machen ……ignorieren ????? Schliesslich bin ich ja nicht diese Person ….????!!!!!!!!!!!!!!

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 18:26
    Permalink

    Hatte heute auch eine im Spamfach!

    angeblich hätte ich für über 900 Euro bei sportscheck bestellt! Kam von folgender Email-Adresse: ksushaforyou@rambler.ru

    Deutschland Amberg
    Frieda Vermut

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 20:04
    Permalink

    Hallo lieber Kunde/Kundin Martin Kleinheinz,

    bedauerlicherweise war die Abbuchung mittels Lastschrift von Ihren mitgeteilten
    Kontodetails nicht möglich bzw. es wurde eine Rückbuchung beauftragt, für die
    Kosten in Höhe von 26,21 EUR entstanden sind. Wir geben Ihnen Gelegenheit den
    Betrag inklusive der Gebühren für die Rücklastschrift bis zum 23.01.2013 an uns
    zu überweisen. Im anderen Fall sehen wir uns leider gezwungen, ein
    Gerichtsverfahren in die Wege zu leiten und ein Inkasso Unternehmen für die
    weiteren Massnahmen zu beauftragen.

    Die Bestellnummer: 5011623066214 bei Palmandmore GmbH 784,88 Euro

    Zahlungsmethode: Per Nachname
    Bitte ersparen Sie sich weitere Probleme und Kosten und zahlen Sie umgehend die
    beigelegte Rechnung.

    Kaufauflistung und Widerspruch Hinweise finden Sie in beigefügtem Anhang.

    Mit verbindlichen Grüßen

    ArnoldOnline GmbH
    Deutschland Alfeld
    Isabel Müller

    1.girlpower@web.de
    katharina.siemko@web.de
    steffi-n2004@web.de
    sissiessig@web.de
    thomas.doebereiner94@web.de

    das sind die adressen von den mails und mahnungen

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 20:16
    Permalink

    Ich hab heute auch so ein Mail bekommen und war richtig geschockt. Was soll ich nun machen???

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 20:43
    Permalink

    Sehr geehrte/r Nicole ,

    leider haben Sie auf unsere schriftliche Zahlungserinnerung vom 05.01.2013 nicht reagiert, so dass der fällige Betrag aus der Rechnung 04640666 vom 04.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Die Bestell-Nummer: 21826050015 bei http://www.walbusch.de 592,00 Euro
    Lieferung bestätigt von: Nicole

    Wir bitten Sie daher den nicht beglichenen Betrag innerhalb 4 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    In der Anlage sehen Sie Ihre Mahnung und andere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an unsere Kunden Hotline unter 0900 – 62 496 69176 (1,79 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 berücksichtigt haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch weiter behilflich sein können.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Ihre Kundenbetreuung
    Germany Abenberg
    Detlef Franke

    Diese Mail bekam ich….. Und war erstmal geschockt, zum Glück nichts geöffnet.
    Nur denen geschrieben, dass es ein Irrtum ist!!!!

    Antwort
  • 23. Januar 2013 um 23:11
    Permalink

    Es geht wieder los mit den Emails, imAnhang wieder mit Einschreiben ZIP Datei

    Sehr geehrte/r xxxx.

    Sie haben auf unsere schriftliche Zahlungserinnerung vom 06.01.2013 nicht reagiert, so dass der nicht beglichene Betrag aus der Rechnung 0842656 vom 13.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Deine Bestell-Nummer: 5927355446205 bei http://www.hoh.de 889,00 Euro
    Lieferung Empfänger: xxxx.

    Wir bitten Sie daher den nicht beglichenen Betrag innerhalb 2 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    Im der ZIP Anlage sehen Sie Ihre Mahnung und andere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Bei Fragen können Sie sich an unseren Kundenservice unter 0900 – 19 336 77612 (1,59 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Frist ohne eine Überweisung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 berücksichtigt haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch weiter behilflich sein können.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Kundenbetreuung
    Germany Alsleben
    Jonas Fuchs

    Antwort
  • 24. Januar 2013 um 00:52
    Permalink

    Auch ich bin dabei!!!!
    Unverschämtheit!
    Die E-mail lässt sich bei mir nicht weiterleiten … wollte, dass mein Freund sich das ansieht … ging nicht.

    Von:
    stephanhig@web.de
    Gesendet:
    Mittwoch, 23. Januar 2013 13:53
    An:
    Lotta XXX
    Betreff:
    Lotta XXX Mahnkosten laut Vertrag DE8161862974
    Sehr geehrte/r Lotta XXX,

    Sie haben auf unsere schriftliche Zahlungserinnerung vom 07.01.2013 nicht reagiert, so dass der offene Betrag aus
    der Rechnung 63736268 vom 02.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Deine Rechnungsnummer: 337272820239 bei
    http://www.hse24.de
    535,00 Euro Lieferung Empfänger: Lotta XXX

    Wir verpflichten Sie daher den offenen Betrag innerhalb 7 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto
    zu überweisen.

    Im beigefügtem Dokument sehen Sie Ihre Rechnung und weitere weitere Details Ihrer Bestellung.

    Bei Fragen können Sie sich gerne an unsere Kunden Hotline unter 0900 – 36 281 36532 (1,69 Euro/Min dt. Festnetz)
    wenden.
    Sollte auch diese Frist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur
    professionellen Einforderung übergeben.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 geprüft haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein können.

    Mit besten Grüßen

    Ihr Kundenservice
    Deutschland Augsburg
    Samuel Müller

    Antwort
  • 24. Januar 2013 um 11:43
    Permalink

    Sehr geehrte/r Kunde (Name war vollständig)
    leider war der Einzug mittels Lastschrift von Ihren mitgeteilten Kontodetails
    nicht erfolgreich oder es wurde eine Rücküberweisung beauftragt, für die Kosten
    von 33,75 EUR berechnet sind. Wir geben Ihnen Möglichkeit die Summe inklusive
    der Unkosten für die Rücküberweisung bis zum 22.01.2013 an uns zu überweisen.
    Sonst sehen wir uns gezwungen, ein Inkassoverfahren in die Wege zu leiten.

    Ihre Bestellnummer: 8757627774082 bei Pixmania GmbH 568,41 Euro

    Rechnungsauflistung und Widerspruch Mitteilung finden Sie im Zusatzordner in der
    E-Mail.

    Zahlungsmethode: Lastschrift
    Bitte ersparen Sie sich weitere Unannehmlichkeiten und Kosten und zahlen Sie
    umgehend die beigefügte Rechnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    SchäferOnline GmbH
    Deutschland Asslar
    Emely Seidel

    Diese Mail bekam ich am 21.01.2013

    Antwort
  • 24. Januar 2013 um 11:45
    Permalink

    Am selben Tag kam dann diese

    Sehr geehrte/r (Name war vollständig)
    Sie haben auf unsere schriftliche Zahlungserinnerung vom 06.01.2013 nicht
    reagiert, so dass der offene Betrag aus der Rechnung 9872500 vom 29.12.2012 von
    Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

    Wir verpflichten Sie daher den nicht beglichenen Betrag von 387,90 Euro binnen 2
    Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    In der Anlage finden Sie Ihre Mahnung und Einzelheiten Ihrer Bestellung.

    Bei Fragen können Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter 0900 – 31 879
    6724 (1,29 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.

    Sollte auch diese Frist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden wir
    die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung geben.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum
    21.01.2013 berücksichtigt haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch weiter behilflich sein können.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr AHULO-Kundenservice

    Antwort
  • 24. Januar 2013 um 11:48
    Permalink

    Und gestern dann gleich nochmal eine

    Sehr geehrte/r (Name war vollständig)
    leider haben Sie auf unsere freundliche Zahlungserinnerung vom 04.01.2013 nicht
    reagiert, so dass der fällige Betrag aus der Rechnung 6347562 vom 26.12.2012 von
    Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

    Ihre Bestellnummer: 667773399466 bei http://www.staples.de 354,00 Euro
    Lieferung an: K.Hallermeier
    Wir verpflichten Sie daher den offenen Betrag binnen 4 Tagen ohne Abzug auf das
    in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    Im der ZIP Anlage sehen Sie Ihre Mahnung und weitere Einzelheiten Ihrer
    Bestellung.

    Bei Fragen können Sie sich an unsere Kunden Hotline unter 0900 – 77 561 68246
    (1,69 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die
    Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum
    23.01.2013 berücksichtigt haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch weiter behilflich sein können.

    Mit besten Grüßen

    Ihr Kundenservice
    Deutschland Bad Arolsen
    Johanna Mayer

    Antwort
  • 24. Januar 2013 um 11:49
    Permalink

    Hallo S. Reich ich habe gestern eine sehr ähnlich geschnittene bekommen. Das ganze ging dann gestern auch unverzüglich an die Polizei. Mal gucken was die da so machen.
    Umso mehr das zur Anzeige bringen desto besser denke ich mal.

    Antwort
  • 25. Januar 2013 um 10:13
    Permalink

    Gestern bekam ich von undaground_king26@web.de eine „Verpflichtung“ innerhalb von 2 Tagen einen „fälligen Betrag“ von 355,40 € für eine Rechnung bei http://www.weltbild.de zu zahlen, andernfalls würden Anwälte die professionelle Einforderung übernehmen. Dummerweise habe ich per mail Widerspruch eingelegt und auch versucht den Anhang mit „meiner Mahnung und weiteren Details meiner Bestellung“ zu öffnen. Ging aber nicht. Unterschrieben war das Ganze mit „Kundenservice, Germany Annaburg, Maya Pohl“. Jetzt warte ich mal ab, ob sich was tut. Notfalls werde ich mich an die Verbraucherzentrale und die Polizei wenden.

    Antwort
  • 25. Januar 2013 um 13:37
    Permalink

    Mir ist am 23.01.2013 das gleiche untergekommen. Angefordert wurden 230,30 € für eine angebliche Bestellung bei hse24. Habe den Anhang (angeblicher Inhalt = Mahnung und Details meiner Bestellung) nicht geöffnet und die mail gelöscht. Ich hatte bislang noch nie eine Bestellung bei hse24. Bei Rückfragen sollte ich die Nummer 0900-56 146 49461 anwählen. Bei Nichtzahlung sind Zwangsmassnahmen angedroht worden. Absender e-mail: josefine.burkart@web.de – Unterzeichnet: Ihre Kundenabteilung – Deutschland Babenhausen – Luca Klein. Ich warte mal ab, was weiter passiert.

    Mit freundlichen Grüssen
    Jörg B.

    Antwort
  • 25. Januar 2013 um 17:16
    Permalink

    Wie ich ja schon unter lfd.Nr.401 angedeutet hatte, habe ich mal´ne Anfrage an Web.de geschickt ( der meiste Spam kommt ja mit einer AbsenderAdr xxxx@web.de ).
    Hier die Antwort:
    ____________________________________________________________
    Betreff: Ihre WEB.DE Anfrage
    Sehr geehrte/r WEB.DE XXXXXXXXX

    vielen Dank für ihre Anfrage zum Mailempfang mit ZIP-Dateien, Rechnungen, Mahnungen und Zahlungsaufforderungen für Bestellungen, welche nicht durch Sie getätigt wurden.

    Die aktuelle SPAM-Welle hat in den Medien und auch bei uns vermehrt zu Nachfragen geführt. Spammer nutzen diese Vorgehensweise, um Trojaner, Viren und andere Schadprogramme als angehängte Dateien zu versenden.

    In dem von Ihnen angezeigten Fall handelt es sich nicht um einen WEB.DE-Nutzer. Daher können wir keine weiteren Maßnahmen ergreifen.Konkrete Schritte können wir nur gegen registrierte Nutzer von WEB.DE einleiten. Fast immer handelt es sich nur scheinbar um einen bei WEB.DE registrierten Nutzer als Absender. Der tatsächliche Versender hat eine WEB.DE Adresse als Absender angegeben, um seine wahre Identität zu verschleiern. Die angezeigte Absenderadresse, bzw. der „From:Header“ ist von einem versierten Absender leicht zu verändern und daher oftmals für die Rückverfolgung nicht zu gebrauchen.
    Im erweiterten Header können Sie den Sendeablauf nachvollziehen. Der zustellende Provider lässt sich unter `Received from´ ausfindig machen und kann unter folgendem Link abgefragt werden: http://www.iks-jena.de/cgi-bin/whois
    Informationen zur Headeranalyse finden Sie unter http://www.th-h.de/faq/headrfaq.html

    Wenn Sie sich aktiv gegen diese Nachrichten schützen wollen, empfehlen wir, die Ihnen zugesendeten Schadprogramme zu melden. Dazu nutzen Sie bitte die folgende Internetseite:
    https://www.virustotal.com/
    (wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links.)
    VirusTotal ist ein kostenloser Online-Dienst, der Viren, Würmer und Trojaner in Dateien identifiziert. VirusTotal hat es sich zur Aufgabe gemacht, zur Verbesserung der Antiviren- und Security-Software beizutragen. Bitte stellen Sie im Vorfeld sicher, dass es sich tatsächlich um eine .zip-Datei handelt. Haben Sie sich vergewissert, dass es sich um eine verpackte Datei handelt, können Sie den Anhang schließlich herunterladen.

    WICHTIG: Da es sich bei .zip-Dateien um ein geschlossenes System handelt, haben Sie vor den Trojanern nichts zu befürchten, solange Sie die Datei nicht öffnen. Über die oben genannte Internetseite können Sie die .zip-Datei anschließend hochladen und auf Viren prüfen lassen. Das System gleicht sich anschließend mit allen Anbietern ab und meldet die Datei, sowie alle relevanten Informationen. Generell sollten Sie niemals Dateien öffnen, deren Herkunft Sie nicht kennen. Es könnten Viren oder andere Schadprogramme darin enthalten sein.

    Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen helfen können.

    Mit freundlichen Grüßen
    ________________________________________________________________

    P.S. Eine Suchanfrage ( im Header: received from +IP ) war bis jetzt erfolglos )

    Antwort
  • 26. Januar 2013 um 00:03
    Permalink

    Hallo zusammen,

    schön, dass ich diese Seite gefunden habe. Möchte eine ähnliche Mail mitteilen.

    am 23.01.13, 2 uhr 18 min habe ich eine mail mit meinem namen ( aber: sehr geehrte/r …)
    –also elektronisch, sonst wüßte der schreiber, ob ich frau oder mann bin, erhalten.

    Es sind wohl alles web.de Adressen als Absender. meine war: zerigoglu@web.de
    Ich glaube, da ist einer dabei, mit fremden web-adressen diese Mails abzuschicken!! Wie immer das auch geht.

    Der Inhalt ist ähnlich wie bei euch. Hätte angeblich Rechnung bekommen usw. man will knappe 700 euro von mir.

    Angeblich hätte ich bei SCHWAB bestellt.

    unterschrift: ihr Kundenservice,Deutschland bremen,Elena Bergmann

    achso:
    Natürlich mit Datei im Anhang, die ich nicht geöffnet habe!

    und einer 0900-9885334975 für rückfragen.

    Elena Bergmann habe ich gegoogelt, ist bekannt, aber anscheinend eine ordentliche Frau, die auch was auf dem Kasten hat.
    -ich glaube, dass diese Typen sich solche Namen raussuchen, die unbescholten sind.

    Die 0900er nummer habe ich gegoogelt: gehört in die USA.

    Nach „zerigoglu“ habe ich gegoogelt, den gibt`s, aber keinen negativen Eintrag.

    Habe in meiner Panik sofort bei Schwab angerufen!

    -die haben quasi schon auf mich gewartet. Sie sagten, dass das Telefon schon den ganzen Vormittag klingelt, ich solle diese mail an Schwab weiterleiten, sie arbeiten daran.

    weiterhin sagten sie, dass in der vorangegangenen Woche der OTTO versand dran war.

    (übrigens habe ich vorhin in einem hier verfassten beitrag gelesen, dass jüngst eine Forderung angeblich von QUELLE wäre! Leider gibt es Quelle schon paar Jahren nicht mehr!
    – was sagt uns das?:

    entweder ist dieser typ total hinterm mond oder er befindet sich irgendwo im weitem ausland und hat nie etwas von der insolvens von quelle gehört.

    ich war auch bei der polizeiwache, habe vorher bei der staatsanwaltschaft angerufen, und diese sagte, daß ich zur polizei gehen muß, danach nimmt alles seinen lauf.

    es war sehr interessant bei der wache.
    ich habe eine kopie der mail mitgenommen. der polizist ging in meinem beisein in meinen posteingang und sah sich die mail an ( niemals anhang öffnen!!!)
    und er fand die ID-nummer von diesem web-absender heraus und ich bekam auf meine bitte eine kopie davon.
    (ich habe nicht viel ahnung, wie man sowas herausbekommt, ich weiß nur, daß er in der oberen zeile beim posteingang rechte seite das rechte symbol – das 3. zeichen ganz außen rechts anklickte, und so gingen 2 seiten auf mit wirren zahlen. dabei fand er diese identnummer,
    und dieser typ ist also bei „arcor“ in mannheim-nähe.

    um herauszufinden, wie man das rauskriegt, google bitte „HEADER“. ( ich hoffe, ich hab`s richtig geschrieben)

    das war`s erstmal meinerseits, mal sehen, was noch passiert und ich hoffe, man kriegt die betrüger!!!

    wünsche euch allen und auch mir diesbezüglich und überhaupt gutes gelingen und auch alles gute.

    liebe grüße von barbara

    Antwort
  • 26. Januar 2013 um 00:07
    Permalink

    So langsam nervt es wirklich, Betrüger haben wohl grade wieder Hochsaison!!!

    Absender: daniel_passat daniel_passat@web.de
    Sehr geehrte/r ….(Name war vollständig)

    Sie haben auf unsere freundliche Zahlungserinnerung vom 13.01.2013 nicht
    reagiert, so dass der nicht beglichene Betrag aus der Rechnung 90682817 vom
    14.12.2012 von Ihnen noch nicht überwiesen wurde.

    Ihre Bestell-ID: 39948366525 bei http://www.weltbild.de 876,30 Euro
    Lieferung an: ….(Name war vollständig)

    Wir bitten Sie daher den fälligen Betrag innerhalb 3 Tagen ohne Abzug auf das in
    der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    Im der ZIP Anlage sehen Sie Ihre Mahnung und andere Einzelheiten Ihrer
    Bestellung.

    Bei Fragen können Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter 0900 – 52 961
    36743 (1,69 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Zeitfrist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden
    wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung übergeben.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum
    23.01.2013 geprüft haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch weiter behilflich sein können.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Kundenbetreuung
    Germany Bad Bevensen
    Emilia Muller

    Absender: dragon007-dragon dragon007-dragon@web.de
    Sehr geehrte/r ….(Name war vollständig)

    Sie haben auf unsere deutliche Zahlungserinnerung vom 09.01.2013 nicht reagiert,
    so dass der fällige Betrag aus der Rechnung 66926914 vom 02.12.2012 von Ihnen
    noch nicht überwiesen wurde.

    Die Bestellnummer: 508489749613 bei http://www.westfalia.de 420,10 Euro
    Lieferung Empfänger: ….(Name war vollständig)

    Wir verpflichten Sie daher den nicht beglichenen Betrag binnen 4 Tagen ohne
    Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

    In der Anlage sehen Sie Ihre Lieferung und andere weitere Details Ihrer
    Bestellung.

    Bei Rückfragen können Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter 0900 – 44
    633 66582 (1,59 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
    Sollte auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir die
    Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum
    23.01.2013 geprüft haben.

    Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch anderweitig behilflich sein
    können.

    Mit besten Grüßen

    Ihr Kundenservice
    Deutschland Altenau
    Silas Schwarz

    Antwort
  • 26. Januar 2013 um 12:41
    Permalink

    Habe heute eine Mahnung bekommen, Absender wolfgangkonrad@arcor.de
    In dieser wird ein Rechnungs Betrag von 6627,67€ gefordert, habe jedoch habe nichts bestellt und bekommen. Es sollte eine Lieferung von Klingel sein.
    Als Absender ist Kundenservice, Alsdorf, Ida König angegeben.

    Antwort
  • 27. Januar 2013 um 15:47
    Permalink

    Diese Mail hat mich am 24.01.2013 erreicht. Habe den Absender für mein E-mail account gesperrt und werde das an die Verbraucherzentrale melden. Würde mich zwar „jucken“ mit „netter Versuch“ zu antworten, aber das spar ich mir lieber, sonst wissen die ja, dass das account aktiv ist.

    Sehr geehrte/r mein Name,

    Sie haben auf unsere deutliche Zahlungserinnerung vom 08.01.2013 nicht reagiert, so dass der offene Betrag aus der Rechnung 921935864 vom 18.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

    Deine Rechnungsnummer: 76774353195 bei http://www.klingel.de 808,10 Euro Lieferung an: mein Name

    Wir verpflichten Sie daher den fälligen Betrag innerhalb 5 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.