Regenbogen gegen Office-Verschlüsselung

Dateien und Dokumente können mit Hilfe von Passwörtern geschützt werden. Damit sind sie sicher vor unbefugten Öffnen. Tja, diese Zeiten nun nach dem Erscheinen der neuen Software vom schweizer Sicherheitsunternehmen Objectif Sécurité nun vorbei. Die Software „Ophcrack_office“ arbeitet mit den sogenannten Rainbow Tables mit der man in relativ schneller Zeit dann die Verschlüsselung von Office Dokumenten (Word, Excel usw.) knacken kann.

Bei Windows werden Passwörter in Hash Tabellen codiert, in denen die Prüfsummen der Passwörter gespeichert werden. Aus den Prüfsummen kann das Passwort aber nicht decodiert werden. Wenn das Richtige Passwort eingegeben wird, werden daraus wieder die Prüfsummen gebildet und dann in den Hash Tabellen verglichen. Objectif Sécurité hat nun solche Hash Tabellen erstellt, sogenannte Rainbow Tables, welche ohne Problem mehrere Gigybate groß sein können. Nachdem dann die Tabellen erstellt wurden kann in relativ kurzer Zeit ein Vergleich eines Passwortes als Prüfsumme in den Tabellen das Passwort in Klartext liefern. Dazu müssen natürlich entweder die Tabellen groß genug sein oder das Passwort zu einfach.
Mein Tipp daher an dieser Stelle: versuchen Sie Ihr Passwort so komplex wie möglich zu machen. Vielleicht mit Groß- und Kleinschreibung, Zahlen, evtl. Sonderzeichen ohne Zusammenhang.

Mehr dazu auf: Objectif Sécurité | PCWelt Artikel


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar