Freie Stelle bei MBE Logistics: Spam Mail von Alexander Richter

Die Absender nutzen die Notlage zahlreicher Personen aus, die nach einer neuen Arbeitsstelle suchen.

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,
Sie sind auf der Suche nach einem Arbeitsplatz? Unser Unternehmen sucht neue Fachkrafte mit Eigenschaften wie Zuverlaessigkeit, Sorgfalt und Punktlichkeit. Es werden keine bestimmten Fachkenntnisse vorausgesetzt.
Sollten Sie mehr uber uns und das Stellangebot erfahren wollen, so kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner unter richteralexandermbe@hotmail.com

Wir bedanken uns fur Ihre Aufmerksamkeit und verbleiben mit freundlichen Grussen.

MBE Logistics
Alexander Richter

Spam erkennen

Dass es sich bei dieser Nachricht nicht um ein seriöses Jobangebot handelt, wird schnell klar. Keine Firma verschickt ungefragt an unbekannte Adressaten ihre freien Stellen.

Zudem Stimmen Absenderadresse blousedkv83@concordmedia.ru und die Adresse, an die sich Interessenten melden sollen, richteralexandermbe@hotmail.com nicht überein. Darüber hinaus ist die Endung .ru ein weiteres Alarmsignal.

Spam-Mail
Das Jobangebot ist nur eine Spam-Mail (Bild: Hewac – Fotolia)

Nicht antworten

Antworten Nutzer auf die E-Mail, wissen die Absender welche Adressen aktuell und in Gebrauch sind und können diese für weiteren Spam nutzen. Zudem ist nicht bekannt, welche weiteren Schritte folgen.

Eventuell sollen in einem nächsten Prozess persönliche Daten eingegeben werden, um an die angeblich freie Stelle zu gelangen. Daher gilt: Nicht auf diese E-Mail antworten.

5 Gedanken zu „Freie Stelle bei MBE Logistics: Spam Mail von Alexander Richter

  • 24. Juli 2012 um 09:57
    Permalink

    hallo Leute, diese maol habe ich heute bekommen :

    ehr geehrte/r Kunde Peter Kuzia,

    unsere Inkasso Büro hat Ihre Bestellung überprüft und uns gewarnt, dass die nicht bezahlte Rechnung von 533,69 EURO von Ihnen nicht beglichen wurde. Mit dieser Email fordern wir Sie Ihre Zahlung schnellstens zu begleichen.

    Weil dies die zweite Forderung ist, sehen wir uns gezwungen Ihnen die Kosten von 15,00 Euro darüber hinaus zu der noch nicht beglichenen Zahlung als Mahngebühr in Produktrechnung zu stellen.

    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 25.07.2012 auf das angegebene Bankkonto zu begleichen.
    Im anderen Fall wird, unsere Rechnung durch ein Inkasso-Unternehmen einzuklagen. Dies wird hohe Gebühren für Sie bedeuten.

    Ihre Rechnung und Artikel finden Sie in dem beigefügtem Schreiben.
    Erledigen Sie sofort unserer Aufforderung und sparen Sie sich weitere Kosten.

    Mit verbindlichen Grüßen

    WinterVersand GmbH
    Firmensitz in Aachen
    Umsatzsteuer DE116233503

    Leiter Leo Klein

    Mit Anhqan Zip Datei,natürlich nicht geöffnet

    Antwort
  • 24. Juli 2012 um 10:23
    Permalink

    Sehr geehrte/r Kunde XXXXXXX

    unsere Inkasso Büro hat Ihre Bestellung überprüft und uns gewarnt, dass die nicht bezahlte Rechnung von 533,69 EURO von Ihnen nicht beglichen wurde. Mit dieser Email fordern wir Sie Ihre Zahlung schnellstens zu begleichen.

    Weil dies die zweite Forderung ist, sehen wir uns gezwungen Ihnen die Kosten von 15,00 Euro darüber hinaus zu der noch nicht beglichenen Zahlung als Mahngebühr in Produktrechnung zu stellen.

    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 25.07.2012 auf das angegebene Bankkonto zu begleichen.
    Im anderen Fall wird, unsere Rechnung durch ein Inkasso-Unternehmen einzuklagen. Dies wird hohe Gebühren für Sie bedeuten.

    Ihre Rechnung und Artikel finden Sie in dem beigefügtem Schreiben.
    Erledigen Sie sofort unserer Aufforderung und sparen Sie sich weitere Kosten.

    Mit verbindlichen Grüßen

    WinterVersand GmbH
    Firmensitz in Aachen
    Umsatzsteuer DE116233503

    Leiter Leo Klein

    Natürlich mit Anhang, den ich nicht geöffnet habe.

    Kennt jemand diese Firma ??

    Antwort
  • 21. August 2012 um 17:31
    Permalink

    Bekomme ich auch laufend, sogar böse Mahnungen. Die Firma gibts nicht, und das lässt sich auch anhand der USt.-ID Nr. nachprüfen.

    Antwort
  • 21. August 2012 um 17:36
    Permalink

    Hier lässt sich die Gültigkeit der ID-Nr. überprüfen:

    ust-idnr.eu/userdata/cms/1001/ust-idnr_gueltigkeit_pruefen.asp

    Antwort
  • 15. November 2012 um 19:59
    Permalink

    habe ich heute bekommen…

    Sehr geehrte/ ……..
    schon in unserer Mitteilung vom 13.10.2012 wurden Sie benachrichtigt, dass die offene Forderung von 1679,35 Euro immer noch nicht überwiesen wurde. Mit dieser E-Mail verpflichten wir Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen.
    Da dies die zweite Mahnung ist, die Sie über Ihren Rückstand in Kenntniss setzt, sind wir gezwungen Ihnen die Kosten von 18,00 Euro dazu zu der noch offenen Forderung, als Mahnung in Rechnung stellen.
    Wir bitten Sie, die nicht bezahlten Kosten bis zum 16.12.2012 auf das angegebene Konto zu begleichen.
    Sonst sehen wir uns gezwungen, unsere Forderung gerichtlich geltend zu machen.
    Zahlschein und Zahlungsaufforderung finden Sie im zugefügtem Zip Ordner.

    Ihr Kundenservice
    WinterVersand AG
    Gesellschaftssitz Arneburg
    Steuer-Nummer DE087791878
    Leiter: Moritz Schäfer

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.