Auch der Windows Media Player hat eine Sicherheitslücke

Betroffen von der Lücke sind die Versionen 7.1, 9, 10 und 11 vom Windows Media Player. Schwachstellen im Windows Media Player bei der Dekomprimierung und Verarbeitung von Headerinformationen von Designdateien (WMZ- und WMD-Dateien) ermöglichen einem entfernten Angreifer das Einschleusen und Ausführen von Programmcode auf einem Opfersystem. Dazu muss der Angreifer sein Opfer zunächst dazu verleiten eine manipulierte Designdatei zu öffnen. Ist der Benutzer auf dem Opfersystem mit administrativen Rechten angemeldet, so ist die vollständige Kompromittierung des Systems möglich.
Falls ihr das automatische Update aktiviert habt, wird das Update selbstständig installiert.

Windows Media Player Update (MS07-047)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.