Hidden eMail on Website

Wenn Sie eine eigene Homepage haben und dort auch Ihre Mail Adresse angeben möchten, sollten Sie die Mail Adresse auf jeden Fall lieber verstecken. Es gibt nämlich Programme (eMail-Spider), die beliebige Webseiten nach dem html Hyperlink „mailto“ oder nach dem „@“ Zeichen durchsuchen und die E-Mail Adresse speichern. Die so gesammelten E-Mail Adressen werden dann verkauft. Somit sammeln die Spammer gültige Adressen, an die sie dann die ungewünschten Mails schicken. Sie können sich aber absichern, um den Räubern keine Möglichkeit mehr zum Klauen zu geben. Die erste Möglichkeit ist ein Bild (jpeg, bmp o.ä.) an die Stelle zu setzen, an der eigentlich der „mailto“ Hyperlink stehen würde. Das „Problem“ an dieser Möglichkeit ist, dass User die E-Mail Adresse umständlich abschreiben müssen, wenn Sie eine Nachricht an die Kontaktadresse schicken wollen.
Eine einfachere Lösung des Problems ist die Angabe der E-Mail Adresse im sog. Unicode, was derzeit noch sicher ist. Der User bekommt von der Massnahme nichts mit und kann wie gehabt auf den Link klicken und so komfortabel eine Mail schicken. Einzig der Quellcode ändert sich. Ein einfaches Tool ist auf der nachstehenden Seite zu finden. Dort geben Sie einfach den „mailto“ Link ein und das Tool generiert den neuen (Unicode) Quellcode.

Verstecken Sie Ihre E-Mail Adresse auf ihrer Webseite:
eMail Unicode Konverter

Ein Gedanke zu „Hidden eMail on Website

  • 1. Februar 2007 um 01:58
    Permalink

    Ich schreibe einfach immer statt dem „@“ das „[at]“!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.