Sparkasse-Phishing: Erhalten Sie Ihren Energiebonus

Sie warten auf Ihren Energiebonus? Betrüger machen sich dies zunutze und gehen unter anderem mit Sparkasse-Phishing auf die Jagd nach Ihren sensiblen Daten!

– – – Sie Sparkasse ist nicht verantwortlich für diese E-Mail. Dahinter stecken Betrüger, die den Namen des Unternehmens missbrauchen. – – –

Sparkasse-Phishing: Energiebonus-Betrug
Sparkasse-Phishing: Energiebonus-Betrug

Kein Schreiben durch Ihre Bank

Wenn auch Sie zu den Energiebonus-Berechtigten gehören, sollten Sie aktuell besonders vorsichtig sein. Wir alle warten auf die Pauschale, was auch Betrüger auf den Plan ruft, die versuchen, Ihre Hoffnung auf eine schnelle Auszahlung auszunutzen.

Beispielsweise im Namen der Sparkassen, in dem Sie einen Link anklicken sollen, um Ihren Anspruch zu prüfen. Dies ist Bullshit!

Den Energiebonus erhalten Sie nicht von Ihrer Bank und diese ist auch nicht dafür zuständig, Ihren Anspruch zu prüfen. Es handelt sich um einen Phishing-Betrugsversuch, der auf Ihre Anmeldedaten für Ihr Online-Banking abzielt.

Sie erhalten entweder Post von Ihrem Energieversorger, der diese Pauschale verrechnet oder er wird Ihnen ausgezahlt. Klicken Sie auf keinen Fall auf den Link, geben Sie keine Daten von sich preis und ignorieren Sie derartige Mails!

Betreff: Erhalten Sie Ihren Energiebonus

So lautet das Sparkasse-Phishing zum Energiebonus:

Sehr geehrte Damen und Herren,

um die Auswirkungen der gestiegenen Energiepreise für die Verbraucher abzumildern, wird im September ein Pauschalbetrag von 300 Euro an alle Erwerbstätigen ausbezahlt. Dies ist ein Beschluss der Bundesregierung und Inhalt des Entlastungspakets 2022, welches die durch den Ukraine-Krieg entstandene Energiekosten-Explosion etwas abfedern soll.

Wer erhält die Energiepauschale?

  • Steuerpflichtige mit Einkünften aus Gewinneinkunftsarten (§ 13, § 15 oder § 18 des Einkommensteuergesetzes) und
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die Arbeitslohn aus einem gegenwärtigen Dienstverhältnis beziehen und in die Steuerklassen I bis V eingereiht sind oder als geringfügig Beschäftigte pauschal besteuert werden.

Um Ihre Identät sowie den Anspruch auf eine Auszahlung feststellen zu können, benötigen wir eine Bestätigung Ihrer bereits angegeben Daten bei der Erstellung Ihres Girokontos in einer unserer Filialen.

Geben Sie noch heute Ihre aktuellen Daten auf unserer Homapege an und erhalten Sie innerhalb der nächsten vier Wochen Ihre Auszahlung der Energiepauschale. Dies können Sie ganz bequem von zu Hause aus erledigen, anbei finden Sie einen Direktlink zu den geforderten Angaben.

Vielen Dank für Ihre Zusammenarbeit!

Zur Homepage

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Kundenberatung!

Bei Fragen oder Anregungen antworten Sie bitte nicht auf diese E-Mail, diese Postfach wird nicht überwacht! Stattdessen besuchen Sie uns auf unserer Homepage.“

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Sparkasse-Phishing

  • Sie sind kein Sparkasse-Kunde und waren nie einer
  • Die Empfangs-E-Mail-Adresse ist nicht bei Amazon hinterlegt
  • Sie werden nicht persönliche angesprochen
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie sollen Ihre Daten über einen Link aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account, sofern einer besteht
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Verlinkungen zu AGB, Datenschutzerklärung, Impressum und Cookies funktionieren nicht oder leiten zu einem Log-In
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wie Sie sich schützen:

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an, sondern googeln Sie sie
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie hereingefallen sind

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter und sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.