VR-Bank-Phishing: Wir bitten um Ihre Handlung

Mit VR-Bank-Phishing versuchen Betrüger an Ihre sensiblen Daten zu gelangen. Wir klären Sie auf, wie so eine Mail aussehen kann und wie Sie sie erkennen.

– – – Die Volksbanken-Raiffeisenbanken trägt keine Schuld an dieser Art von Mails. Der Name und das Logo werden von Betrügern für kriminelle Zwecke missbraucht. – – –

Volks- und Raiffeisenbank-Phishing: Wir bitten um Ihre Handlung
Volks- und Raiffeisenbank-Phishing: Wir bitten um Ihre Handlung

Verifikation ist ein Lockmittel

Achten Sie auf die Details, wenn Sie eine E-Mail erhalten, die aussieht, als könne sie von Ihrer Bank sein. In diesem Beispiel machen Betrüger Jagd auf die Daten von Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken.

Angeblich, so heißt es in der Mail, müssen Sie eine Verifizierung vornehmen. Warum wird Ihnen allerdings nicht erklärt und auch der Rest der E-Mail sieht nach einem schlechten Betrugsversuch aus.

Wir rufen Sie dazu auf, keine Links in solchen E-Mails anzuklicken, denn diese führen Sie zu gefälschten Anmeldeseiten. Über diese fangen Betrüger Ihre Anmeldedaten zu Ihrem Onlinebanking ab.

So lautet das VR-Bank-Phishing:

Liebe Volksbank Kunden,

Es befindet sich eine Verifikation im Volksbank Online-Banking für Sie.
Unsere Volks- und Raiffeisenbank Kunden müssen diese Authentifizierung bis zum 20.08.2022 durchführen.
Abgleich starten
Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Volks- und Raiffeisenbank
Volksbank Online 2022

Bei Fragen oder Anregungen antworten Sie bitte nicht auf diese E-Mail, diese Postfach wird nicht überwacht! Stattdessen besuchen Sie uns auf unserer Homepage.

Unsere Sicherheitstipps – so erkennen Sie Phishing-Mails

  • Sie haben kein Konto bei den VR-Banken? Dann ist die Sache klar!
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Der Text ist als Bild eingefügt
  • Die URL und die Absenderadresse klingen „irgendwie seltsam“
  • Keine persönliche Anrede
  • Keine https-Verbindung
  • Sie sollen etwas herunterladen
  • Kein Hinweis auf der Webseite oder in Ihrem Account
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wie Sie sich vor Betrug schützen

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an, sondern googeln Sie sie
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie auf VR-Phishing hereingefallen sind

  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Einheitlicher Sperrnotruf der VR-Banken: + 49 116 116 **

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.