„Internet Explorer 7.0 Beta download“ mit Trojaner

Ich als Windows Nutzer mit Firefox habe mich schon gewundert warum ich gerade eben eine Mail bekomme, in der ein Link zum Internet Explorer 7.0 Beta Download enthalten ist. Vor allem weil der Internet Explorer in der Version 7 schon als kostenloser Download auf der Microsoft Seite verfügbar ist. Warum krieg ich dann von „admin(at)windows.com“ eine Mail, um mir das Update direkt zu schicken? Nun gut. In der Mail ist weiter nichts als ein Internet Explorer Bild von Microsoft in dem der Link zum Download enthalten ist. Der führt aber nicht zu Microsoft sondern zu einer Seite die übersetzt „herrlicher Funktionsfehler“ bedeutet. Wer selbst hier den Wink mit einem ganzen Zaun nicht versteht und auf den Link klickt, kriegt auch gleich eine Meldung seines Antivirenprogramms (falls eins installiert ist ;-), dass in der Datei update.exe ein Trojanisches Pferd gefunden wurde (TR/Proxy.Agent.CL). Fallt bloß nicht auf diesen plumpen Versuch herein und updatet euer Antivirenprogramm…

Download zum Internet Explorer 7

Ein Gedanke zu „„Internet Explorer 7.0 Beta download“ mit Trojaner

  • 8. Mai 2008 um 18:18
    Permalink

    Schade dass ich den Artikel erst jetzt gelesen habe, hätte sowieso nichts genutzt da mein Vater bereits diesen Fehler begangen hat.

    Nach 2x durchlauf meines Anti-Viren Programs, kommt bei mir immer noch penentrante Werbung von verschiedenen Anbietern von Anti-Viren Programen. Neuerdings kann ich diese Seiten nicht einmal mehr speren, lösche ich die automatisch von Internet Explorer instalierten Programme sind sie wieder da nach dem Neustart.

    „Schützen sie sich vor Pornographie“ erscheint ständig auf den Bildschirm begleitet von ebensolchen Bildern.

    Sogar die einfachste Lösung den ganzen iNternet Explorer Ordner zu löschen ist nicht einmal möglich
    – und ich fange langsam an zu verzweifeln.

    Das Microsoft es schaft diese Art von Machenschaften die an Terror grenzen nicht zu unterbieten schaft ist frustrierend- frustrierender wäre es wahrscheinlich nur wenn es unter Microsofscher-Schirmschaft stattfinden.

    Ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll- außer alle zwei Minuten Werbung wegzuklicken und wenn meine Eltern am Computer sind alle zwei Minuten hinzulaufen um ihnen diese wegzuklicken und zu übersetzen- denn nach alter Tradition wird verwirrendes English benutzt, vor allen für alle Nutzer bei dennen die Schulzeit mehr als 20 Jahre in der Vergangenheit liegt.

    Wenn du einen Tipp hast bitte bescheid geben, bevor ich meinen Computer in die ewigen Google- Jagdgründe schiche.

    Danke.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.