Vinted-Phishing: Käufer fragt nach E-Mail-Adresse

Die beliebte Second-Hand-Plattform Vinted wird seit Jahren von Betrügern überrannt. Wie der Betrug bei der Nachfrage nach Ihrer E-Mail-Adresse aussieht, erfahren Sie bei uns.

– – – Vinted ist nicht der Versender dieser Nachrichten und der potenzielle Käufer ist nicht echt. – – –

Vinted-Phishing: Käufer fragt nach E-Mail-Adresse (Screenshot)
Vinted-Phishing: Käufer fragt nach E-Mail-Adresse (Screenshot)

Betrug mit Unwissen

Vinted hat vor Jahren das sogenannte „Bezahlsystem“ eingeführt, welches immer noch (vor allem bei neuen Usern) für Verwirrung sorgt. Immer wieder berichten Verkäufer von Nachrichten potenzieller Käufer, welche den Kauf nicht durchführen können und dazu einen Screenshot oder Link senden.

Dieser führt zu einem Formular, über das Sie aufgefordert werden, Ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen, damit der Käufer die Zahlung abschließen kann.

Dabei handelt es sich um einen Betrugsversuch, denn das Bezahlsystem funktioniert automatisch – es wird keine E-Mail von Ihnen benötigt. Der einzige Fall kann sein, wenn der Käufer außerhalb des Systems per PayPal bezahlen möchte.

Ein weiteres, typisches Zeichen, dass es sich nicht um eine offizielle Benachrichtigung handelt: Verlassen Sie die Vinted-Seite über einen Link, ploppt ein Hinweis auf, der Sie daran erinnert, die Kommunikation nicht außerhalb der Plattform weiterzuführen.

So funktioniert das Vinted-Phishing

Mit Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse und weiteren sensiblen Daten händigen Sie diese Kriminellen aus, die damit illegale Aktivitäten durchführen. So werden beispielsweise Käufe getätigt.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Vinted-Phishing:

  • Sie erhalten eine ungewöhnliche Mail in Ihrem Vinted- oder E-Mail-Postfach
  • Gegenüber gibt sich z. B. als Vinted-Mitarbeiter oder Käufer aus
  • Die Kommunikation leitet von Vinted weg
  • Abfrage Ihrer sensiblen Daten über einen Link
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account
  • Die Linkadresse klingt irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)
  • Die offizielle Vinted-E-Mail lautet: vinted@vinted.fr bzw. no-reply@vinted.de, dpo@vinted.de und legal@vinted.de für
    offizielle und rechtliche Updates

Wie Sie sich schützen:

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich an Vinted unter vinted@vinted.fr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.