Vinted-Phishing: „Bestätigung erforderlich“

Mitglieder der Second-Hand-Plattform Vinted berichten vermehrt über Vinted-Phishing. Was hinter der angeblichen Bestätigungsmail steckt, erfahren Sie hier.

– – – Vinted ist nicht der Versender dieser Nachrichten. Der bekannte Name wird missbräuchlich von Betrügern verwendet. – – –

Vinted-Phishing: "Bestätigung erforderlich" (Screenshot)
Vinted-Phishing: „Bestätigung erforderlich“ (Screenshot)

Vinted gerät in den Fokus von Betrügern

Vinted, ehemals Kleiderkreisel und Mamikreisel, gerät immer mehr in den Fokus von Betrügern. Nicht nur, dass sich auf der Seite viele Fake-Verkäufer tummeln, die den ehrlichen (Ver)Käufern das Leben schwer machen, mittlerweile wird die Plattform auch für Phishingangriffe genutzt.

Dabei erhält der Verkäufer eine Aufforderung, seine E-Mail-Adresse zu bestätigen, damit ein angeblicher Käufer bei ihm kaufen kann. Für viele Nutzer erscheint das korrekt, weil die Plattform ein sogenanntes „Bezahlsystem“ nutzt, bei dem die Transaktionen ganz automatisch abgewickelt werden. Wer keine bis wenig Erfahrung mit diesem Bezahlsystem hat, kann besagte Mail für einen Teil dessen halten.

So lautet das Vinted-Phishing:

Bestätigung erforderlich

Um Dinge auf Vinted mit einer sicheren Transaktion zu kaufen, geben Sie die E-Mail-Adresse des Verkäufers ein:

Was steckt hinter der Masche?

Mitunter kann es passieren, dass Sie zu einem Live-Chat weitergeleitet werden, um einen seriöseren Eindruck zu erwecken. Klicken Sie auf den Link, um Ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen, spielen Sie Ihre Daten Kriminellen in die Hände, die diese für weitere Phishingangriffe, Shoppingtouren und vieles mehr verwenden.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Vinted-Phishing:

  • Sie erhalten eine ungewöhnliche Mail in Ihrem Vinted- oder E-Mail-Postfach
  • Gegenüber gibt sich z. B. als Vinted-Mitarbeiter aus
  • Die Kommunikation leitet von Vinted weg
  • Abfrage Ihrer sensiblen Daten über einen Link
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account
  • Die Linkadresse klingt irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)
  • Die offizielle Vinted-E-Mail lautet: vinted@vinted.fr bzw. no-reply@vinted.de, dpo@vinted.de und legal@vinted.de für
    offizielle und rechtliche Updates

Wie Sie sich schützen:

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich an Vinted unter vinted@vinted.fr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.