Amazon-Geburtstagsgeschenk ist eine Abofalle!

Warum dieses Amazon-Geburtstagsgeschenk für Sie keines ist, erfahren Sie bei uns.

– – – Nicht nur Sie sind, sondern auch Amazon ist in diesem Fall Opfer von Betrügern geworden, denn das Unternehmen hat mit diesen Mails nichts zu tun. – – –

Amazon-Geburtstagsgeschenk Fake (Screenshot)
Amazon-Geburtstagsgeschenk Fake (Screenshot)

Nicht jedes Geschenk ist auch ein Geschenk

Wer bekommt nicht gerne Geschenke? Vor allem, wenn es dann auch noch von Amazon stammt? Leider sind E-Mails, die Ihnen angebliche Geburtstagsgeschenke des Unternehmens versprechen, ausnahmslos gefaked.

Amazon hat diese Kundenbindung nicht nötig und zudem ist die E-Mail nicht sonderlich seriös gestaltet.

Klicken Sie auf den Link, führt dieser Sie zu einer Umfrage, die darin endet, Ihnen ein teures Abo unterzujubeln. Beachten Sie auch den Link, der erscheint, wenn Sie mit der Maus über den Button gehen – er führt nicht zur Amazonseite.

Link zum Amazon-Geburtstag
Link zum Amazon-Geburtstag

So lautet die Einladung in die Abofalle

Hallo lieber Kunde,

Heute ist der Geburtstag von Amazon. Jedes Jahr wählen wir eine kleine Gruppe von Kunden aus und bieten ihnen die Möglichkeit, Geschenke von unseren Partnern und Sponsoren zu erhalten..

Heute ist IHR Geburtstag! Sie gehören zu den 100  glücklichen Kunden, die zufällig ausgewählt wurden:

Ihr GESCHENK wird für 5 Minuten reserviert! Wenn Sie Ihr GESCHENK während dieses Zeitraums nicht einfordern, wird es dem folgenden glücklichen Kunden übergeben  !

BESTÄTIGEN UND ZUGRIFF ZUM PROFITIEREN

Alle unsere Teams danken Ihnen für Ihr Vetrauen.

A. Buffeteau
Leiter Kundenservice
Amazon.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie sind kein Amazon-Kunde und waren nie einer
  • Die Empfangs-E-Mailadresse ist nicht bei Amazon hinterlegt
  • Keine persönliche Anrede und persönlicher Ansprechpartner
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Keine https-Verbindung
  • Text als Foto hinterlegt
  • Link führt nicht zur angeteaserten Seite
  • Sie sollen einen Link anzuklicken
  • Fehlender Hinweis in Ihrem echten Account
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wie Sie sich schützen:

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an, sondern googeln Sie sie
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter und sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich unter 0800 3638469 an Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.