Postbank-Phishing: Sicherheit ist unsere Priorität

Mit einer schlecht gestalteten E-Mail im Rahmen eines Postbank-Phishings versuchen Betrüger an Ihre Daten zu kommen.

– – – Der gute Name der Postbank wird missbräuchlich von Betrügern verwendet. Die Postbank selbst ist nicht verantwortlich für diese E-Mails. – – –

Postbank-Phishing (Screenshot)
Postbank-Phishing (Screenshot)

Sicherheit ist unsere Priorität – aber nicht in diesem Fall!

Wenn sich jemand um Ihre Sicherheit sorgt, schafft dies ein gutes Gefühl. Leider müssen wir Ihnen an dieser Stelle die Hoffnung auf die Samariter nehmen, denn als diese geben sich viel zu häufig Betrüger aus. So wie in dem hier gezeigten Beispiel, in dem es so aussieht, als wolle die Postbank ihren Beitrag zu Ihrer Sicherheit beitragen. Dem ist nicht so, es handelt sich um klassisches Phishing.

Hinter dieser E-Mail verstecken sich Cyber-Kriminelle, die Sie auf den eingebundenen Link locken wollen. Daraufhin öffnet sich ein Formular, in das Sie Ihre Daten eintragen sollen – und damit den Betrügern einen Kontozugriff gewähren.

Lassen Sie sich auf diese oder ähnliche E-Mails auf keinen Fall ein. Wenn Sie unsicher sind, rufen Sie Ihre Bank an, aber klicken Sie auf keinen Fall auf irgendwelche Links oder Anhänge. Schon gar nicht, wenn die dazugehörigen Mails so schlecht designt sind, wie diese.

Betreff: N°540451E529641110506521
Absender: KontaktPostBank-DE <reply@carepakistan.org>

So lautet das Postbank-Phishing:

Guten Tag,

Ihre Sicherheit ist unsere Priorität!

Ihr Kontozugriff wurde wegen ungewöhnlicher Aktivitäten gesperrt.

Um Ihren Online-Kontozugang freizuschalten, folgen Sie bitte den Schritten.Wenn Sie diese Warnung ignorieren, wird Ihr Konto dauerhaft gesperrt.

Mein Konto entsperren

Freundliche Grüße

Sicherheitsteam der PostBank

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Postbank-Phishing:

  • Sie sind kein Postbank-Kunde und waren niemals einer
  • Keine persönliche Anrede und persönlicher Ansprechpartner
  • Der Text wurde als Bild eingefügt
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie werden aufgefordert, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren bzw. sich einzuloggen
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account (sofern einer besteht)
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)
  • Keine Bank der Welt wird einen solchen Datenabgleich per E-Mail verlangen

Wie Sie sich schützen:

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an, sondern googeln Sie sie
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

2 thoughts on “Postbank-Phishing: Sicherheit ist unsere Priorität

  • 20. Dezember 2021 um 21:24
    Permalink

    Ich bin Postbank Kunde.
    Ich hatte heute 2 Anrufe wegen eines vermeintlichen Abbuchungsauftrages.
    Ruf-Nr. 042037084794 bzw. 04203367289

    Eine Frau hatte wesentliche Kenntnisse meines Namens, meiner Adresse und meiner Kontonummer.
    Es ging um anstehende Abbuchungen wegen eines vermeintlichen Vertrages mit der Lotto Gesellschaft über mindestens 3 Monatsbeträge von ca. 69€.

    Durch geschickte Gesprächsführung bin ich dazu verleitet worden, unrichtige oder fehlende Teile meiner IBAN Nr. mitzuteilen.

    Antwort
  • 20. Dezember 2021 um 21:27
    Permalink

    Ich bitte um Verfolgung.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.