Warum sollten beim Spielen von Spielautomaten Zeitlimits gesetzt werden?

„Für eine Runde ist noch Zeit“ – kommt Ihnen dieser Gedanke bekannt vor? Beim Zocken im Online Casino kann man wahnsinnig schnell den Überblick über die Zeit verlieren und sich in den Tiefen des Angebots verlaufen. Gerade da Spielautomaten grundlegend ein schnelllebiges Spiel darstellen, ist das Bedürfnis, immer und immer wieder eine neue Runde zu starten, groß. Zu viel Aktivität in der Glücksspielhalle, ob virtuell oder lokal, kann jedoch eine ganze Menge Gefahren bergen.

Wer sich mit dem Thema Glücksspiel bereits befasst hat, der wird sicherlich auch über die Gefahren der Spielsucht gestolpert sein. Vielen scheint dieses Risiko weit entfernt zu sein, doch ist die eigene Einschätzung leider oft getrübt. Wie Sie rechtzeitig eine Spielsucht erkennen bzw. diese vorbeugen können und was es mit den Zeitlimits auf sich hat, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Welche Risiken bringt das Glücksspiel mit sich?

Sehen wir uns zunächst einmal an, welche Risiken und Gefahren mit dem Glücksspiel eigentlich einhergehen können. Es ist im Grunde genommen nicht weiter relevant, ob Sie nun hauptsächlich Spielautomaten zocken oder an klassischen Casinospielen wie Roulette, Blackjack oder Poker teilnehmen, die Spielsucht kann bei jedem eintreffen und das aus verschiedenen Gründen. Mit Sicherheit stellen die vielen verschiedenen Casino Spiele große Unterhaltung dar. Aufgrund der Masse an Softwareentwicklern gibt es so viele Spiele, dass man sich wahrscheinlich wochenlang damit beschäftigen könnte, alle Spiele eines Anbieters auszuprobieren.

Viele möchten genau das tun, da sie auf der Suche nach Spielen sind, die möglichst gute Auszahlungschancen bieten, Bonusfunktionen umfassen und natürlich besonders viel Spaß bringen. Dabei kann sehr viel Zeit verloren gehen, die eigentlich anderen Dingen gewidmet werden sollte. Ein mindestens genauso gravierender Faktor der Spielsucht ist die Tatsache, dass Betroffene häufig ihr gesamtes Vermögen aufs Spiel setzen und sich obendrein sogar noch in Schulden stürzen. Der Reiz, echtes Geld gewinnen zu können, ist enorm. Bei vielen nimmt das jedoch ein viel zu hohes Ausmaß an, vor allem, wenn man erst einmal das Glück gehabt hat und einen hohen Gewinn erzielt hat. Anstatt an dieser Stelle aufzuhören, wollen viele es wissen und setzen auf „alles oder nichts“.

Alle möglichen Folgen einer Spielsucht haben wir hier für Sie zusammengefasst:

  • Verlust des gesamten Vermögens
  • Hohe Schulden
  • Gefährdung des Arbeitsplatzes
  • Gefährdung der Beziehung zu Partner, Familie und Freunden
  • Suizidgefahr
  • Verlust anderer Hobbys

Festgelegte Zeiten als Prävention von Spielsucht

Wenn Sie in Ihrer Freizeit gerne Spielautomaten Spiele zocken, ist das vollkommen in Ordnung. Gefährlich wird es allerdings, wenn man sich so oft und lange mit dem Glücksspiel aufhält, dass sämtliche andere Hobbys und Freizeitgestaltungen sowie soziale Kontakt darunter leiden und größtenteils oder sogar gänzlich aufgegeben werden. Dies ist einer der wesentlichen Faktoren, woran eine eintretende Spielsucht zu erkennen ist; andere Freizeitaspekte und soziale Kontakte erscheinen nicht mehr wichtig genug, um das Spielen zu unterbrechen.

Der Übergang von normalem Spielverhalten zur extremeren Variante erfolgt oft so schnell, dass Spieler selbst dies gar nicht wahrnehmen. Daher ist es umso wichtiger, von Anfang an am Ball zu bleiben und sich selbst klare Richtlinien zu definieren. Ein zeitliches Limit festzulegen, ist ein großartiger Anfang. Je nachdem, wann Sie normalerweise am liebsten spielen, könnten Sie sich ein bis zwei Stunden am Abend einplanen, nach dem Feierabend oder einfach die Mittagspause für ein wenig Unterhaltung nutzen.

Es muss allerdings nicht nur der Wille da sein, auch die Umsetzung und das Festhalten an diesen Zeitlimits ist von hoher Bedeutung. Wer meint, es am Anfang nicht so eng sehen oder ernst nehmen zu müssen, wird schneller von der Spielsucht angezogen, als er vermuten würde. Um Zeitlimits einfacher einhalten zu können, gibt es auch seitens der virtuellen Spielhallen vorteilhafte Einstellungsmöglichkeiten – mehr dazu aber später.

Weitere Maßnahmen und Tipps für verantwortungsbewusstes Spielen

Sich eine feste Zeit zum Spielen festzulegen, ist ein erster guter Schritt, seine Spielaktivitäten im Zaum zu halten. Es gibt aber auch noch weitere Maßnahmen, die ergänzend dazu sinnvoll sind oder alternativ angewendet werden können. Wir würden empfehlen, das Komplettpaket an Verantwortung zu wählen, um ganz sicher der Gefahr der Spielsucht nicht zu nahe zu kommen. Wir haben eine Liste mit allen Präventionsmaßnahmen angefertigt:

  • Geldlimit/ Einsatzbudget festlegen: Der zweite wesentliche Aspekt zur Spielsuchtprävention ist neben dem Zeitlimit das Geldlimit. Machen Sie sich im Voraus bewusst, wie viel Geld Ihnen für Unterhaltung zur Verfügung steht, ohne dass ein Verlust Ihnen schaden könnte. Am sinnvollsten ist es, ein monatliches Einzahlungslimit festzulegen. Zahlen Sie das Geld zum Anfang des Monats ein und halten Sie daran fest, die nächste Einzahlung erst im nächsten Monat vorzunehmen, auch wenn das gesamte Spielguthaben nach einer Woche verbraucht sein sollte.
  • Zum reine Spaß spielen: Glücksspiel ist in erster Linie eine Art der Unterhaltung. Es sollte Ihnen also Spaß machen, zu spielen. Andere Gründe sollte es nicht geben. Es lohnt sich auch, kostenlose Automatenspiele zu spielen, um einen möglichen Geldverlust direkt aus dem Wege zu räumen und eine risikofreie Zeit im Casino zu verbringen.
  • Geldverlust zu akzeptieren wissen: Es ist Teil der Glücksspielerfahrung, Geld zu verlieren. Dies sollte Ihnen bewusst sein. Im Endeffekt bezahlen Sie dafür, ein Spiel zu spielen und Unterhaltung zu bekommen.
  • Kein Geld für Glücksspiele leihen: Sie sollten nur dann Glücksspiele um echtes Geld spielen, wenn es Ihr Budget auch zulässt. Vermeiden Sie es dringend, sich von anderen Geld zu leihen. Auch Ihr eigenes Konto sollten Sie für Ihr Vergnügen niemals überziehen. Man steckt schneller in den Schulden, als man denkt.
  • Familie, Freunde und Arbeit nicht beeinträchtigen: Lassen Sie es nicht zu, dass Ihre Glücksspielaktivitäten Ihre Familie, Freunde oder Ihre Arbeit beeinträchtigt. Sollte es in irgendeiner Hinsicht zu Problemen kommen (kommen Sie zum Beispiel vermehrt zu spät zur Arbeit oder sagen Freunden und Familie für gemeinsame Unternehmungen häufig ab, weil Sie mit dem Glücksspiel beschäftigt sind), ist es höchste Zeit, eine Beratungsstell aufzusuchen und das Glücksspiel sofort zu unterbinden.
  • Kein Verlustausgleich: Gehen Sie grundsätzlich davon aus, dass Sie Ihren Einsatz beim Spielen früher oder später verlieren werden. Leiten Sie keine weiteren Einzahlungen mit dem gedanklichen Ansatz, einen Verlust wieder ausgleichen zu können, ein. Es ist eine Glückssache, einen Verlust wirklich zurückgewinnen zu können. Der Eintritt dessen ist aber niemals garantiert.
  • Keine Einnahmequelle: Besonders wichtig ist es, Glücksspiel nicht als mögliche zusätzliche Einnahmequelle zu sehen. Spielen Sie niemals mit dem Gedanken, Geld verdienen zu können. Dafür ist das Glücksspiel nicht gedacht.

So werden Spieler von Online Casinos geschützt

Die gute Nachricht ist, dass Sie Ihrem Schicksal nicht zwingend allein überlassen werden. Sichere und seriöse Online Casinos setzen sich vermehrt dafür ein, ihre Kunden vor den Risiken einer Spielsucht zu schützen und geben nicht nur Tipps für verantwortungsbewusstes Spielen, sie bieten auch Maßnahmen an. Auch wenn es Hilfe seitens der Anbieter gibt, ist allerdings zunächst der eigene Wille gefragt. Es gibt nämlich nur wenige Online Casinos, die bewusst auf Sie zukommen und mit Ihnen in Kontakt treten, wenn eine Gefahr der Spielsucht aufgrund erhöhter Aktivität auffällt. Normalerweise müssen Sie Eigeninitiative mitbringen, um angebotene Hilfestellungen in Anspruch zu nehmen.

Sind Sie sich der Gefahren aber bewusst und möchten eine Spielsucht mit allen Mitteln verhindern, können die Maßnahmen der Casinos sehr nützlich sein. Über ein registriertes Spielerkonto lassen sich häufig viele Einstellungen generieren. So können Sie zum Beispiel direkt auf der Plattform ein zeitliches Limit festlegen. Das ist von großem Vorteil, da Sie automatisch ausgeloggt werden, sobald dieses Zeitlimit erreicht ist. Der Zugriff auf das Konto ist im Anschluss so lange gesperrt, bis die Einstellungen zur Spielaktivität es wieder zulassen. Gleiches Prinzip gibt es für Einzahlungen. Sie können ein tägliches, ein wöchentliches oder auch ein monatliches Einzahlungslimit festlegen.

Abgesehen von diesen Hilfestellungen werden Sie in jedem Online Casino auf anonyme Beratungsstellen verwiesen. Sie finden Kontaktmöglichkeiten und können sich bei den Organisationen gründlich über weitere Maßnahmen informieren und Hilfe in Anspruch nehmen.

Sicherer Schutz in Casinos mit deutscher Lizenz

Online Casinos, die eine deutsche Lizenz besitzen, unterliegen übrigens strengen Regeln. Die deutsche Lizenz nimmt es mit dem Spielerschutz sehr ernst, sodass eine Reihe von Maßnahmen bestehen muss, um überhaupt in den Besitz der Lizenz kommen zu können. Was das genau ist, sehen wir uns genauer an.

Der neue deutsche Glücksspielstaatsvertrag sieht es vor, dass jeder Spieler plattformübergreifend ein monatliches Einzahlungslimit von 1.000 Euro hat. Das ist zwar immer noch eine ganze Menge, doch wird dadurch immerhin sichergestellt, dass irgendwann eine Sperre einschaltet. Spieler könne in verschiedenen deutschen Casinos angemeldet sein und werden dieses Limit trotzdem nicht umgehen können. Das ist sehr positiv für alle, die Schwierigkeiten damit haben, sich bezüglich ihres Budgets durchzusetzen.

Weiterhin ist es Online Casinos mit der Lizenz untersagt, besonders risikoreiche Glücksspiele anzubieten. Dazu zählen laut Glücksspielstaatsvertrag Live Casino Spiele, aber auch klassische Kartenspiele wie Blackjack und Poker. Im Wesentlichen besteht das Angebot daher vor allem aus Spielautomaten. Bei diesen gilt obendrein ein Einsatzlimit von 1 Euro pro Runde. So können vielleicht keine besonders hohen Gewinne entstehen, aber eben auch keine großen Verluste. Fällt ein Spieler aufgrund seines Spielverhaltens negativ auf und gilt als suchtgefährdet, kann dieser in eine nationale Sperrdatei kommen. Der Zugriff auf sämtliche deutsche Glücksspielplattformen wird dadurch verweigert.

Genießen Sie den Unterhaltungsfaktor

Ja, Glücksspiel kann fesselnd sein und hat definitiv einen hohen Reiz. Nichtsdestotrotz muss man sich über die Risiken bewusst sein und verstehen, dass es sich um eine Unterhaltungsbranche handelt, die durch Spieler Geld verdient, diese aber nicht dafür bezahlt. Es ist schon fast ein ungeschriebenes Gesetz, mindestens einmal im Leben im Casino gewesen zu sein und am Glücksspiel teilgenommen zu haben. Die ganze Atmosphäre ist einfach etwas Besonderes und liefert einen hohen Unterhaltungsfaktor.

Starten Sie Ihr Spiel von Anfang an basierend auf all den Tipps, die wir Ihnen mit auf den Weg gegeben haben. Halten Sie daran fest und es kann kaum noch etwas schiefgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.