Casinos ohne Lizenz – Wie seriös sind diese Angebote? 

Ein Casino ohne Lizenz, das klingt zunächst einmal dubios. Es wirkt so, als ob es sich um einen illegalen Betreiber handelt, der keiner staatlichen Aufsicht unterliegt und es mit der Ehrlichkeit vielleicht nicht so genau nimmt. Allerdings ist das nicht immer der Fall. Im heutigen Sprachgebrauch ist damit nämlich oft etwas ganz anderes gemeint, und zwar ein Casino ohne eine deutsche Lizenz. Das muss nicht heißen, dass der Betreiber überhaupt keine offizielle Erlaubnis besitzt. Vielmehr operiert er meist in einem anderen EU-Land wie Malta, die keine Steuern auf Einsätze erheben und auf Einzahlungslimits verzichten. Aufgrund der vielen Einschränkungen für Online Casinos, die seit Juli 2021 in Deutschland gelten, ist das Interesse an ausländischen Alternativen groß.  

Gute Nachrichten für Überflieger

Vor allem gutverdienende Casino-Fans ärgern sich über die neuen Regelungen in der Bundesrepublik. Überall wo sie hinsehen, ist nun von Limits die Rede. Das monatliche Einzahlungslimit von 1.000 Euro wäre noch zu verschmerzen, zumal es auf Antrag auch erhöht werden kann. Und auch die Fünf-Sekunden-Regel, die eine Mindestspieldauer für virtuelle Spielautomaten vorschreibt, ist eher lästig als ein echtes Problem. Aber das Einsatzlimit von einem Euro pro Runde bringt für viele Überflieger das Fass zum Überlaufen. Denn vermögende Spieler haben oft ein fünfstelliges Monatseinkommen. Für sie ist es schlicht langweilig, mit solchen Kleinstbeträgen herumzuhantieren. Sie freuen sich daher besonders über Casinos ohne Lizenz, in denen die Limits deutlich höher ausfallen. 

Casino-Gaming ohne Steuern

Aber auch für Spieler mit einem kleineren Budget sind die neuen Regeln ein Ärgernis. Denn ob wohlhabend oder nicht, alle Spieler in deutschen Online Casinos müssen seit Mitte des Jahres draufzahlen. Wenn ein Casino in Deutschland lizenziert ist, werden gemäß Glücksspielstaatsvertrag von jedem Einsatz Steuern in Höhe von 5,3 % abgezogen. Einige lizenzierte Casinos behaupten, sie bieten steuerfreie Gewinne an, aber tatsächlich passen sie einfach ihre Spiele an und reduzieren die Höhe der Auszahlung im entsprechenden Verhältnis. Man kann wirklich Games im Casino ohne Steuer spielen, indem man ein ausländisches Casino ohne deutsche Lizenz wählt. Diesen Weg gehen immer mehr Casino-Kunden, da sie gemerkt haben, dass sie bei deutschen Anbietern seit der Reform deutlich schneller Geld verlieren. 

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Bei der Suche nach ausländischen Anbietern ist aber auch Vorsicht geboten. Denn neben seriösen Angeboten aus der EU gibt es auch zahlreiche Casinos, die ihren Sitz in Asien oder in irgendeinem Steuerparadies haben. Unter diesen Anbietern befinden sich natürlich auch Betrüger. Bevor man bei einem neuen Anbieter Geld einzahlt, sollte man sich daher zunächst gründlich informieren. Die Gültigkeit der ausländischen Lizenz ist ebenso wichtig wie eine kundenfreundliche Ausrichtung des Anbieters. Bewertungsportale wie Trustpilot liefern Aufschluss darüber, wie zufrieden andere Nutzer waren. Zu den häufigsten Problemen gehören ein Kundenservice, der nicht auf Anfragen reagiert, sowie verspätete Auszahlungen oder häufige Verbindungsabbrüche. Ein solches Verhalten müssen sich Kunden nicht gefallen lassen, denn es gibt genügend Mitbewerber auf dem Markt. 

Wer gründlich recherchiert, findet auch heute noch viele Casinos im Internet, in denen man zu fairen Bedingungen spielen kann. Webseiten mit einer deutschen Lizenz sind aber nicht automatisch besser, da es dort strenge Limits und hohe Steuern gibt. Im Zweifelsfall ist es sinnvoll, mehrere Anbieter miteinander zu vergleichen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.