Lizenzierung, Blacklist, etc. ‒ worauf Sie bei neuen Online Casinos achten sollten

Der Trend geht mehr und mehr zum Online Casino. In der virtuellen Glücksspielwelt steht Ihnen die ganze Palette direkt von zu Hause aus zur Verfügung: Poker, Blackjack, Baccarat und Automatenspiele gibt es in verschiedenen Varianten und mit individuellen Einsatzlimits. 

Von diesem Trend wollen natürlich viele Unternehmer profitieren. Neue Online Casinos sprießen wie Pilze aus dem Boden. Sie können zwischen Hunderten Anbieter wählen und jeder scheint ein attraktiveres Willkommenspaket zu haben als sein Konkurrent. Wie soll man sich da entscheiden? Und vor allem, worauf sollte man achten, welche Gefahren lauern? Wir verraten es Ihnen. 

Die schwarzen Schafe unter den Anbietern

Wer hat es nicht schon mal gehört oder in einem Forum gelesen: Eine Beschwerde, dass ein satter Gewinn vom Casino einbehalten wurde und keine Reaktion vom Kundenservice. Klar, es gibt immer Leute, die sich beschweren und auch häufig zu unrecht. Nicht selten kommt es beispielsweise vor, dass Online Casinos eine Auszahlung verweigern, da die Gewinne durch Boni erzielt wurden, die entsprechenden Bedingungen aber nicht eingehalten wurden. 

Allerdings gibt es auch andere Fälle, in denen Spieler alle Richtlinien befolgten und ein Gewinn trotzdem nicht ausgezahlt wurde oder das Casino einfach über Nacht von der Bildfläche verschwindet. In solchen Fällen handelt es sich ganz klar um Betrüger und an solche will man selbstverständlich nicht geraten.

Schwarze Schafe unter den Online Casinos

Mit Bedacht auswählen

Damit Sie keinesfalls an einen Betrüger geraten, gilt es, die Online Casinos vor dem Spielen zu prüfen. Denn es gibt viele neue Online Casinos, die sicher und seriös sind und darüber hinaus ein gutes Gesamtpaket liefern. Wir zeigen Ihnen, welche Dinge es bei der Prüfung zu beachten gilt.

Lizenzierung

Für die rechtmäßige Betreibung eines Online Casinos bedarf es einer Glücksspiellizenz. Bei europäischen Lizenzgebern erfolgt bereits bei der Antragstellung eine ordentliche Prüfung. So fließt beispielsweise der strafrechtliche Hintergrund sowie die finanzielle Situation mit in die Bewertung ein. Nur bei einer weißen Weste und ausreichenden Rücklagen wird eine Lizenz erteilt.

Darüber hinaus gibt es strikte Auflagen und Regelungen, die ständig kontrolliert werden. Dazu gehört die separate Aufbewahrung von Spielergeldern sowie die Prüfung der Spiele auf Fairness. Zu den renommiertesten Glücksspielbehörden gehören die Malta Gaming Authority (MGA) und die deutsche Zulassung. 

Spielen Sie keinesfalls bei Anbietern, die über gar keine Glücksspiellizenz verfügen. 

Vergleichsportale/ Blacklist

Es gibt viele Websites im Internet, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Online Casinos miteinander zu vergleichen. Neben den besten Anbietern listen viele davon auch die schwarzen Schafe auf. Wurde betrügerisches Handeln aufgedeckt oder gibt es übermäßig berechtigte Kritiken von Spielern, werden Online Casinos auf eine sogenannte Blacklist gesetzt. 

Kundenservice

Beim Spielen in einem Online Casino können schnell Fragen aufkommen oder Probleme auftreten. Für solche Fälle ist ein exzellenter Kundenservice Gold wert. Informieren Sie sich daher im Vorfeld über den vorhandenen Support. 

Gibt es vielleicht sogar schon einen ausführlichen FAQ-Bereich, wo die wichtigsten Fragen geklärt werden? Wie und wann ist der Kundenservice erreichbar und ist er in deutscher Sprache verfügbar? In guten Online Casinos steht Ihnen in der Regel ein 24/7-Support über verschiedene Kanäle zur Verfügung. Eine beliebte und schnelle Methode ist heutzutage der Live-Chat. 

Fazit

Bei neuen Online Casinos kann es vorkommen, dass sich schwarze Schafe unter diesen befinden. Daher ist es unumgänglich, auf Lizenzierung, Kundensupport und die Blacklist zu schauen. Sie können Online-Portale zu Hilfe nehmen, die Ihnen die mühselige Arbeit des Vergleichens und der Prüfung bereits abgenommen haben. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.