5 Tipps, mit denen Sie gute Casinos im Netz erkennen

Fast jeder träumt vom großen Gewinn oder vom Jackpot. Das ist ein Grund, warum digitale Casinos in den letzten Monaten Hochkonjunktur haben. Die abwechslungsreiche und kunterbunte Welt ist aber nicht frei von Gefahren und schwarzen Schafen. Von daher sollten ein paar wichtige Kriterien aufgestellt werden, an denen sich die seriösen Casinos erkennen lassen.

Woran erkenne ich ein sicheres Casino?

Die Nachfrage nach digitalen Spielangeboten steigt. Damit nimmt auch die Konkurrenz unter den Anbietern zu. Gerade Neukunden können sich bei der Erstellung eines Kontos lukrative Rabatte und Boni sichern, wie zum Beispiel den Betina Bonus. Dahinter verbergen sich zum Beispiel eine Verdoppelung der ersten Einzahlung, eine Gutschrift oder Freispiele.

Die gültige Glücksspiellizenz

So reizvoll der große Gewinn sein mag, die Sicherheit geht vor. Das Glücksspiel ist innerhalb der EU geregelt, was für mehr Sicherheit sorgen soll. Staatlich reglementiert dürfen nur Casinos mit einem entsprechenden Zertifikat legal betrieben werden. Bis heute sind die Regelungen rund um das Glückspiel im Netz noch etwas wirr und nicht einfach zu verstehen. Das soll sich mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag, der im Juni 2021 in Kraft tritt, endlich ändern.

Ein seriöser und sicherer Anbieter sollte über eine gültige Glücksspiellizenz innerhalb der EU und über zusätzliche Zertifizierungen, wie durch den TÜV, verfügen. Darüber hinaus ist eine Datenverschlüsselung empfehlenswert. So gehen die Spieler auf Nummer sicher, dass ihre Informationen niemals in die Hände Dritter gelangen.

Kostenloser Einstieg – Tutorials und Demoversionen

Ein gutes Casino bietet seinen neuen Kunden die Möglichkeit, erst einmal kostenlos ein Konto zu erstellen und in das Spielangebot hinein zu schnuppern. Niemand sollte sein Geld auf ein Konto im Internet einzahlen, ohne zu wissen, welche Leistungen das Portal dafür entgegenbringt. Bei vielen Anbietern gibt es sogenannte Tutorials, kostenlose Demo-Versionen oder ein Demokonto. All dies sind Kennzeichen für Gratis-Zugänge, die Neukunden über einen gewissen Zeitraum nutzen können, um sich risikolos ein Bild von dem Casinoangebot zu machen.

Stabile Software und mobiles Spieleangebot

Die Software und das Dashboard sollten störungsfrei funktionieren und immer erreichbar sein. Im besten Fall verfügt das Casino über eine mobile Version oder über eine App. Dann haben die Spieler die Chance, nicht nur zu Hause vom PC oder Laptop zu zocken, sondern auch unterwegs auf das Konto und die Spiele per Smartphone oder Tablet zurückzugreifen. Flexibilität und Kundenfreundlichkeit stehen an erster Stelle, wenn es darum geht, sich im Konkurrenzkampf der Gaming-Branche die Gunst der Spieler zu sichern.

Wer schon mit gewissen Erwartungen an ein Casino herangeht und es auf bestimmte Spiele abgesehen hat, sollte prüfen, ob der Anbieter diese Anforderungen erfüllen kann. Zu den gängigen Angeboten der großen Anbieter gehören neben den Klassikern, wie Poker, Blackjack und Roulette, die Slotmaschinen, das sind die Spielautomaten und im Einzelfall die Sportwetten. Je nachdem wie komplex und vielfältig das Portal gestaltet ist, haben die Nutzer die Chance, nicht nur gegen das Haus oder gegen einen Computer zu spielen, sondern auch gegen reale andere Nutzer anzutreten.

Schutz vor spielsuchtgefährdeten Verhalten

Ein gutes Casino vernachlässigt niemals das FairPlay und das sichere Spielen, das Nutzer vor spielsuchtgefährdetem Verhalten schützt. Die Software ist so konzipiert, dass sie verdächtiges Verhalten aufspürt, um dann vorher eingestellte Maßnahmen einzuleiten. In diesem Zusammenhang ist es nur möglich, ein bestimmtes Limit pro Tag und pro Monat einzuzahlen und zu setzen. Wer Probleme mit dem eigenen Spielverhalten hat, findet bei diesem Casino direkte Hilfsangebote und Kontakt-Adressen, an die der betroffene Spieler oder die Spielerin sich wenden kann. In diesem Sinne nimmt ein seriöses Casino im Netz eine große Verantwortung war, den Spielern nicht nur ein modernes und intuitives Programm zu bieten, sondern auch für die Sicherheit und den Schutz im digitalen Sektor zu sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.