Ist Bitcoin eine legale Währung?

Bitcoin gilt als die erste Kryptowährung nach ihrer Einführung im Jahr 2009. Die meisten Menschen schreiben Satoshi Nakamoto die Schaffung dieser Kryptowährung zu. Aber, niemand hat die Identität von Satoshi Nakamoto noch enthüllt. Allerdings haben viele Investoren ihre Freude über Bitcoin ausgedrückt. Das liegt daran, dass sie es als etwas Profitables und Sicheres sehen.

Nichtsdestotrotz dachten einige Leute, dass Bitcoin etwas ist, das irgendwann vergehen wird. Aber es ist jetzt mehr als ein Jahrzehnt her, und Bitcoin gibt es immer noch. Nichtsdestotrotz kann niemand mit Sicherheit sagen, dass eine Bitcoin-Investition 100% verifizierte Renditen bringt, genau wie die anderen Vermögenswerte.

Darüber hinaus ist die Legalität von Bitcoin an einigen Orten unklar. Seiten wie the bitcoin code haben berichtet, dass mehr Länder Bitcoin legalisieren. Ab 2020 war die Verwendung von Bitcoin in Ländern wie Großbritannien, den USA und Japan legal. Mehrere entwickelte Länder haben die Nutzung von Bitcoin ebenfalls legalisiert. Aber die Legalität von Bitcoin variiert dramatisch, besonders in den meisten Schwellenländern.

In China schränkt die Regierung Bitcoin stark ein, obwohl das Halten dieser Kryptowährung nicht kriminalisiert wird. In Indien verbietet die Regierung den Banken, sich an Bitcoin-Geschäften zu beteiligen. Das bedeutet, dass der rechtliche Status von Bitcoin und anderen Kryptowährungen in Indien unklar ist.

Selbst in Ländern, in denen Bitcoin legal ist, handeln die Menschen damit nach denselben Gesetzen wie mit anderen Vermögenswerten. Sie können jedoch auf Probleme stoßen, wenn es um Steuergesetze geht. In den meisten Ländern wird Bitcoin als Vermögen und nicht als Währung angesehen. Daher sehen sie ihn nicht als gesetzliches Zahlungsmittel an.

Top-Länder, in denen Bitcoin legal ist

Obwohl Bitcoin und das gesamte Kryptowährungskonzept in den meisten Ländern noch nicht akzeptiert sind, haben einige Staaten es als Währung angenommen. Dennoch kämpft Bitcoin darum, in den meisten Ländern weltweit akzeptiert zu werden. Hier sind die Top-Länder, in denen Menschen legal mit Bitcoin speichern, handeln und einkaufen können.

  • Japan
  • Süd Korea
  • Die Vereinigten Staaten
  • Deutschland
  • Australia

Die Bürger dieser Länder können Bitcoin frei handeln. Alles, was sie brauchen, ist eine zuverlässige Bitcoin-Handelsplattform und Kapital.

Top-Länder, in denen Bitcoin illegal ist

Bitcoin wird trotz seiner zunehmenden Popularität in einigen Ländern immer noch nicht akzeptiert. Das heißt, die Bürger dieser Länder können nicht mit Bitcoin einkaufen gehen. Dennoch können sie globale Bitcoin-Handelsplattformen nutzen, um in Bitcoin zu investieren oder mit Bitcoin zu handeln.

Hier sind die Top-Länder, die Bitcoin noch nicht legalisiert haben: 

  • China
  • Russland
  • Bolivien
  • Vietnam
  • Kolumbien

Die Bürger dieser Länder mögen mit Bitcoin vertraut sein. Einige sind sogar an dieser Kryptowährung interessiert. Allerdings hindern die Gesetze ihrer Länder sie daran, Bitcoin zum Einkaufen zu verwenden. Einige von ihnen haben sogar Schwierigkeiten, in Bitcoin zu investieren oder mit Bitcoin zu handeln.

Selbst in Ländern wie den Vereinigten Staaten unterscheiden sich die Gesetze, die Bitcoin-Automaten regeln, von einem Staat zum anderen. Zum Beispiel erfordert New York eine Lizenzierung für jeden Vermittler von virtuellen Währungen über seine BitLicense.

In anderen Staaten betrifft die Übermittlung von Geld keine Kryptowährungen. Einige Staaten haben nuancierte Strategien. Wenn zum Beispiel der Geldautomat und eine Kryptowährungsbörse, an der Menschen Bitcoin kaufen, verbunden sind, ist in Texas eine Lizenz erforderlich.

Die Quintessenz

Wenn es um die Legalität von Bitcoin geht, bleibt die staatliche Führung in den meisten Ländern im Fluss. Obwohl es Bitcoin schon seit mehr als einem Jahrzehnt gibt, haben viele Länder ihn nicht legalisiert. Einige Länder haben keine klaren Regelungen für den Gebrauch von Kryptowährungen. Und das hat die meisten Bürger verwirrt zurückgelassen. In einigen Staaten sind die Bürger an Bitcoin interessiert, aber ihre Regierungen interessiert das nicht. Einige Länder haben digitale Währungen verboten. Einige der Gründe, die einige Länder für das Verbot von Bitcoin angeben, sind die Beteiligung von Betrügern, Dezentralisierung und Kriminellen. Trotzdem handeln und investieren immer mehr Menschen in Bitcoin, sogar in Ländern, in denen diese Kryptowährung illegal ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.