Spam-Anrufe: So entlarven Sie sie

Spam-Anrufe sind ein großes Ärgernis, denn sie greifen direkt in der Komfortzone an. Nicht immer ist es einfach, sie von seriösen Anrufen zu unterscheiden, weswegen wir Ihnen drei wichtige Fragen auf den Weg geben, mit denen Ihnen das gelingt.

Spam-Anrufe: So entlarven Sie sie
Spam-Anrufe: So entlarven Sie sie

Mit drei Fragen Spam-Anrufe erkennen

Kriminelle werden immer gerissener und lassen sich stetig neue Tricks einfallen, um Sie über den Tisch zu ziehen. Gerade unerfahrene Personen oder solche, die älter sind oder nicht gut Deutsch sprechen, sind leichte Opfer für Spam-Anrufe aller Art. Es wird zunehmend schwieriger, echte Anrufe von betrügerischen Anrufen zu unterscheiden.

Mit drei einfachen Fragen gelingt ihnen diese Gratwanderung, um den Kriminellen ein Schnippchen zu schlagen.

Frage 1: „Wer ist am Telefon und woher haben Sie meine Nummer?“

Lassen Sie sich immer den Namen geben – auch ruhig ein zweites und drittes Mal. In der Regel wird es sich um ausgedachte Namen handeln, was auch seriöse Firmen so halten, um ihre Mitarbeiter zu schützen. Die Antwort auf die Herkunft der Nummer ist aussagekräftiger: Meistens fällt die Antwort, Sie hätten bei einem Gewinnspiel teilgenommen oder man haben sie „zufällig“ ausgewählt.

Haken Sie genauer nach: An welchem Gewinnspiel sollen Sie teilgenommen haben? Konkreter wird es nicht!

Tipp

Legen Sie auf, sobald Sie merken, dass die Herkunft nicht zutreffen kann oder Ihr Gegenüber das Stottern beginnt.

Frage 2: „Für wen rufen Sie an?“

Lassen Sie sich Auskunft darüber geben, für welches Unternehmen der Anruf erfolgt.

Bei

ist absolutes Auflegen gefordert, denn dabei handelt es sich um Betrüger!

Tipp:

Sicher kann die Polizei am Apparat sein oder Ihr Anbieter Ihnen einen neuen Vertrag aufquatschen wollen, allerdings wird man Sie niemals nach Ihrer Kontonummer und/oder Passwörtern fragen!

Frage 3: „Wieso rufen Sie mich mit unterdrückter Nummer an?“

Diese Frage ist optional, denn nicht alle Betrüger rufen ohne Nummernkennung an – manche faken ihre Nummer auch. Sollte Sie eine unterdrückte Nummer kontaktieren, gerät Ihr Gegenüber bei einem Spam-Anruf ins Straucheln.

Tipp:

Wer sich nicht klar artikulieren kann, wird mit Auflegen bestraft. Weiterhin sollten sich seriöse Unternehmen nicht hinter einer unterdrückten Nummer verstecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.