WhatsApp-Hoax: „Dance of the Dad“-Warnung

Die „Dance of the Dad“-Warnung macht WhatsApp-Nutzer verrückt. Ein angeblicher Virus würde das Handy formatieren, weswegen Sie vorsichtig sein sollen. Was dahintersteckt, erfahren Sie hier.

WhatsApp-Hoax: "Dance of the Dad"-Warnung (Screenshot)
WhatsApp-Hoax: „Dance of the Dad“-Warnung (Screenshot)

Handyzerstörender Virus im Umlauf?

Auf den sozialen Netzwerken verbreiten sich Fake-Warnungen und Fake-News wie Lauffeuer. Jetzt ist mal wieder eine Viruswarnung unterwegs, bei der es um ein Video geht, welches „Dance of the Dad“ heißen soll und beim Ansehen dazu führt, dass das Smartphone formatiert wird.

Davor sei sogar im Radio gewarnt worden und deswegen soll man es an alle Kontakte schicken, die man hat, damit auch diese vorbereitet sind.

Ein Virus, der das Handy zerstört oder verändert? Moment, diese Warnung kennen wir doch? Ja, zum Beispiel aus diesen Fake-Warnungen:

Diese Nachricht kursiert zur „Dance of the Dad“-Warnung:

DRINGEND: Sag all deinen Kontakten in deiner Liste, dass sie kein Video mit dem Titel *DANCE OF THE DAD (Tanz des Vaters) akzeptieren sollen. Dies ist ein Virus, der dein Mobiltelefon formatiert. Sei vorsichtig, es ist sehr gefährlich. Verbreite diese Nachricht auf deiner Liste, weil die Leute es öffnen und denken, es sei ein Witz. Es war heute im Radio zu hören. Verbreiten also diese Nachricht an alle die du kannst.

Wieder ein Hoax

Diese Warnung stammt aus 2016 und ist eine Weiterentwicklung aus den USA, als der US-Wahlkampf zwischen Hillary Clinton und Donald Trump stattfand. Zu dieser Zeit, hieß das Video noch anders („La danza di Hillary„, man wollte für etwas schlechte Stimmung sorgen) und es gab auch noch eine andere, ziemlich ähnliche Warnung, in der das Video „Dance of the Pope“ hieß. An keiner dieser Warnungen war etwas dran, weswegen Sie jetzt auch sicher und beruhigt sein können!

Was können Sie tun?

Wenn Sie diese oder eine ähnliche Hoax-Warnung bekommen, sollten Sie sie auf keinen Fall weiterleiten. Stattdessen empfehlen wir, den Absender über den Wahrheitsgehalt informieren.

Gerne können Sie dazu den Link zu diesem Artikel oder unsere Fakebook-Seite nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.