Mehr Sicherheit beim Glücksspiel – So erkennt man ein vertrauenswürdiges Online-Casino

Für viele Menschen spielt die Sicherheit im Netz beim täglichen Surfen eine große Rolle und durch spezielle Schutzmaßnahmen wie Antivirenprogramme kann man diese auch weitestgehend aufrechterhalten. Wie eine Studie des Wirtschaftsunternehmens Deloitte und des IfD Allensbach über Cyber-Security aus dem letzten Jahr herausgefunden hat, betrachten 58 Prozent der Unternehmensvertreter die rechtlichen Rahmenbedingungen für IT-Sicherheit als gut. Und doch ist es, gerade für Privatpersonen, nicht immer einfach, Webseiten auf deren Vertrauenswürdigkeit einzuschätzen – auch im Unterhaltungsbereich. In diesem Artikel erklären wir, woran man ein seriöses Online-Casino erkennt und welche Sicherheitsaspekte dabei relevant sind.

Die wachsende Popularität von Online-Casinos

Die Unterhaltungsbranche hat sich aufgrund der Digitalisierung rasant entwickelt und verändert. Im Netz entstehen ständig neue Trends und Konzepte, die durch innovative Technologien befeuert werden. Dass Online-Casinos seit einigen Jahren auf dem Vormarsch sind, ist kein Geheimnis. Wie aus einem Artikel auf Geolitico, ein Online-Magazin für politische Kultur, hervorgeht, lag der Wert der Glücksspielbranche vor gut drei Jahren bei 41,78 Milliarden US-Dollar. Bis Ende dieses Jahres soll sich dieser Wert fast verdoppeln und 80 Milliarden US-Dollar erreichen. Glücksspieler sind für unglaubliche elf Prozent des gesamten Internetverkehrs verantwortlich.

Nach Angaben von Statista ist die Rubrik Casino mit 32,14 Prozent die zweitbeliebteste Glücksspielaktivität im letzten Jahr gewesen. In die Kategorie fallen unter anderem Videoslots sowie Live-Casino-Spiele. Insbesondere Slotgames erfreuen sich großer Beliebtheit. 2019 belief sich die Anzahl der Slots im Netz auf 1.063.076. Die Vielfalt ist also riesig und nicht immer ist es leicht, ein vertrauenswürdiges Casino zu finden. Da Banküberweisungen einen immanenten Teil des Casino-Spiels darstellen, ist es ratsam, virtuelle Spielbanken zu nutzen, die großen Wert auf Sicherheit legen. In den nächsten beiden Kapiteln gehen wir auf wichtige Aspekte ein, die es bei der Wahl eines sicheren Casinos zu beachten gilt.

Trustly und PayPal: Sichere Bezahlmethoden sind das A und O

Bietet ein Casino nur eine Bezahloption, von der man im besten Fall noch nie etwas gehört hat, an, muss man damit rechnen, dass die Seite nicht vertrauenswürdig ist. Auch wenn scheinbar grundlos verlangt wird, Geld zu überweisen oder Kontodaten preiszugeben, sollte man sehr vorsichtig sein und sich lieber mehr Informationen einholen, bevor man eine voreilige Entscheidung trifft. Ein gutes Indiz für ein seriöses Casinos ist eine Vielzahl an Bezahlmethoden. Der Kunde sollte die Wahl haben und sich für seine gewünschte Option entscheiden können.

Zu den sicheren Bezahlarten gehört zum Beispiel Trustly, ein schwedischer Zahlungsdienstleister. Trustly fungiert als eine Art Bezahlmedium zwischen Händler und Kunde, sprich zwischen Casino und Glücksspieler. Ein separates Konto wird dafür nicht benötigt. Möchte man über Trustly Geld an den Glücksspielanbieter überweisen, wird es vorerst auf dem Konto des Zahlungsdienstleisters verwahrt. Der Händler erhält eine Zahlungsbestätigung und kann die entsprechende Leistung für den Kunden verfügbar machen. Wichtig ist nur, dass man bei seiner Bank die Option des Online Banking freigegeben hat. Das braucht man, um die Transaktion vollziehen zu können. Nach Angaben von Trustly sei es die bevorzugte Zahlungsart von Verbrauchern in 29 europäischen Ländern. Geschätzt wird es von vielen vor allem wegen seiner hohen Sicherheitsstandards. Lizenziert wurde es von der schwedischen Finanzaufsichtsbehörde. Wie auf der offiziellen Webseite berichtet wird, speichert Trustly keinerlei Daten und Informationen, die andere nutzen könnten, um auf das eigene Konto zuzugreifen. Darüber hinaus implementiert das Zahlungsinstitut die bestmöglichen Verschlüsselungsstandards. Genauso problemlos wie das Einzahlen klappt auch das Auszahlen. In der Regel werden Auszahlungen innerhalb von 24 Stunden verarbeitet. Online Banking ist dafür nicht notwendig. Man sollte allerdings die Bankleitzahl oder den Namen seines Kreditinstituts sowie die IBAN zur Hand haben. Ein seriöser Glücksspielanbieter zeichnet sich dadurch aus, verschiedene Bezahlmethoden anzubietenund dem Kunden so mehr Entscheidungsfreiheit zu geben. Neben Trustly zählen unter anderem Neteller und PayPal zu den beliebten Optionen. Nach diesen sollte daher Ausschau gehalten werden.

Letztere Zahlmethode basiert auf einem ähnlichen Konzept wie Trustly. Da auch PayPal als Drittanbieter agiert, können es Kunden vermeiden, ihre Bankverbindung direkt an das Casino zu leiten. Zahlt man Geld via PayPal an die Online-Spielbank, überweist der Zahlungsdienstleister den Betrag an den Händler. Anschließend wird das Geld per Lastschriftverfahren von dem Bankkonto des Kunden abgebucht. Im Unterschied zu Trustly ist hier allerdings ein Benutzerkonto notwendig. Das hat den Vorteil, dass man Transkationen dort direkt verwalten kann. Lässt man sich zum Beispiel Geld auszahlen, kann man es dort „sammeln“ und zu einem späteren Zeitpunkt auf sein Bankkonto überweisen beziehungsweise für neue Einzahlungen verwenden. Mit PayPal sollen Geldüberweisungen im Netz sicherer gemacht werden. Zum einen arbeitet der Dienstleister mit Verschlüsselungstechnologien und zum anderen muss man seine Kontodaten nicht mit Händlern teilen. Von PayPal wird die Bankverbindung vertraulich behandelt. 

Bevor man sich also für ein Online-Casino entscheidet, sollte man sicherstellen, dass eine Vielfalt an seriösen Bezahlmethoden zur Verfügung steht. Bei vertrauenswürdigen Anbietern lassen sich die unterschiedlichen Zahloptionen in den meisten Fällen direkt auf der Homepage finden. Gehen Casinos transparent mit Informationen um, ist das ein gutes Indiz für Qualität und Sicherheit. 

Lizenz- und Kontaktinformationen: So zeichnet sich Seriosität aus

Transparenz spiegelt sich auch in einem guten und zuverlässigen Kundenservice wider. Findet man nur nach langem Suchen eine dubiose Telefonnummer, zeugt das nicht von einem ehrlichen Anbieter. Die meisten seriösen Spielbanken besitzen mehrere Kontaktmöglichkeiten wie Live-Chat, E-Mail, Kontaktformular und Telefon. Auch eine Postanschrift sollte auf der Webseite vorhanden sein. Um den Kunden weiter entgegenzukommen, sind auch zusätzliche Optionen wie ein 24-Stunden-Service oder eine Helpline in mehreren Sprachen verbreitet. Hat man schon beim Aufrufen der Webseite ein ungutes Gefühl und bekommt bei Fragen nicht die nötige Unterstützung, kann man davon ausgehen, dass es hier in Sachen Sicherheit noch Nachholbedarf gibt. 

Zudem muss jedes Online-Casino lizenziert sein. Die Anbieter, die eine Lizenz besitzen, zeigen diese in der Regel gern. Sie ist der Inbegriff von Seriosität und lässt sich, wie die Auflistung der Bezahlmethoden auch, im Regelfall direkt auf der Homepage finden. Generell gilt: Je mehr Informationen man über das Casino auf der Webseite sammeln kann, desto vertrauenswürdiger ist es auch. Ein glaubwürdiger Anbieter hat kein Interesse daran, seine Lizenz zu verstecken und grundlegende Informationen zu verschleiern. 

Die Glücksspielbranche erlebt einen wahren digitalen Boom. Bei der Fülle an Anbietern und Angeboten ist es nicht immer leicht, ein seriöses Online-Casino zu finden. Merkmale wie eine gut sichtbare Auswahl an Bezahlmethoden, ein hilfsbereiter und zuverlässiger Kundenservice sowie präzise Angaben zu Lizenz- und Kontaktinformationen zeugen von einem vertrauenswürdigen Casino. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.