Netflix-Phishing: „Rechnung vom Sonntag ungültig verarbeitet“

Mit ziemlich plattem Netflix-Phishing versuchen Betrüger, an Ihre Daten zu gelangen. Fallen Sie nicht auf diese fiese Masche rein!

– – – Diese E-Mail ist Netflix-Phishing und stammt von Betrügern und nicht von Netflix selbst. – – –

Netflix-Phishing: "Rechnung vom Sonntag ungültig verarbeitet" (Screenshot)
Netflix-Phishing: „Rechnung vom Sonntag ungültig verarbeitet“ (Screenshot)

Kreativität ist hier nicht gefragt

Simpel, kurz und wenig kreativ – so könnte man das aktuelle Netflix-Phishing des Streamingdiensts betiteln. Wie typisch für solche Betrugsversuche heißt es, dass Ihre Zahlung nicht bearbeitet werden konnte, das Abo endet und Sie Ihre Zahlungsdaten aktualisieren müssen.

Gehen Sie auf keinen Fall auf den E-Mail-Link, denn der führt Sie zu einem gefälschten Log-In, über welchen die Kriminellen Ihre Daten mitschneiden und anschließend für illegale Zwecke missbrauchen.

So lautet das Netflix-Phishing:

Automatic payment.

Hi Customer,

Your Auto payment cannot process.
Your subscription period will end on Mon, March 02, 2020.

Click here to update your payment methode

please update your payment methode for continue Netflix feature.

The Netflix Team

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishingmails:

  • Sie haben kein Netflix-Konto und hatten nie eins
  • Sie sollen Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem echten Account
  • Der Hinweis wurde an eine E-Mail-Adresse gesendet, die nicht bei Netflix hinterlegt ist
  • Rechtschreib- und Grammatikfehler
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wie Sie sich schützen:

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an, sondern googeln Sie sie
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter und denken Sie ein sicheres aus
  • Sichern Sie alle Beweise mit Screenshots
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich per Chat auf der Webseite oder per Hotline 0800-724-0963 an Netflix (9 – 22 Uhr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.