Lidl-Gutschein: Spamwelle statt 500€

Besonders zur Weihnachtszeit haben Datensammler Hochkonjunktur und wollen Sie mit hohen Einkaufsgutscheinen wie z. B. einem LIDL-Gutschein in die Spamfalle locken. Wie so etwas aussehen kann, zeigen wir Ihnen bei uns.

– – – LIDL hat mit diesem Gewinnspiel nichts am Hut. Dahinter stecken Datensammler! – – –

Lidl-Gutschein gewinnen? Eher nicht! (Screenshot)
Lidl-Gutschein gewinnen? Eher nicht! (Screenshot)

Sie haben gewonnen!

Lebensmittel kann man immer gebrauchen – gerade, wenn Weihnachten vor der Tür steht oder es am Ende des Monats mal knapp wird. Wer würde schon Nein sagen, wenn er einen 500-Euro-LIDL-Gutschein bekommen könnte? Richtig, kaum jemand. Deswegen haben es Datensammler auch immer noch so einfach, an sensible Daten für ihre Sponsorenlisten zu kommen, weil unglaublich viele Menschen „ihr Glück probieren wollen“.

Dass nach so einem Test das Postfach allerdings vor Werbung nur so platzt und man keinerlei Kontrolle mehr darüber hat, wo die persönlichen Daten wie Adresse und Telefonnummer landen, registrieren die Teilnehmer oft gar nicht, weil sie das Kleingedruckte nicht lesen.

Um Sie für dieses Thema zu sensibilisieren, berichten wir immer wieder über angebliche Gutschein-Gewinnspiele, von denen Sie unbedingt die Finger lassen sollten. Gewinnen tut nämlich nie jemand, außer dem Unternehmen, dass Ihre Daten weiterleitet.

Die Daten dieser Mail:
Betreff: Begleiten Sie uns jetzt, um Ihre Chance zu nutzen!
Absender: Kunden Service <Denveʀs@5418022325.152mail.fun

So lautet die Spam-Mail:

Herzlichen Glückwunsch,

Sie haben die einmalige Chance an unserer Verlosung teilzunehmen und eine 500 Euro Geschenkkarte zu gewinnen!

Wir verschenken die Geschenkkarten unter unseren Teilnehmern. Bestätigen Sie Ihre Teilnahme indem Sie auf den unterstehenden Button klicken und gewinnen Sie heute noch Ihre 500 Euro Geschenkkarte

Beeilen Sie sich – die Kampagne schließt sobald alle Geschenkkarten vergeben sind.

JETZT TEILNEHMEN!

Nur für: [Ihre E-Mail-Adresse]“

LIDL-Gutschein-Gewinnspiel und das Kleingedruckte

Im Kleingedruckten finden Sie den Hinweis, dass sie durch maximal 14 Partner „telefonisch, per E-Mail, per Facebook und per SMS über Angebote aus ihrem jeweiligen Geschäftsbereich“ informiert werden.

So machen Sie sich ganz freiwillig zum Spam-Opfer, auch wenn Sie sich aus den Newslettern wieder austragen können – doch wer weiß, wo Ihre Daten in der Zwischenzeit landen.

Wir raten Ihnen dringend von der Teilnahme ab, wenn Ihnen Ihre Ruhe und Ihre Daten wichtig sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.