Instagram-Phishing: Angeblich fremder Log-In

Instagram wird immer beliebter – auch bei Betrügern. Deswegen sollten Sie sich vor Instagram-Phishing in Acht nehmen! Wie so ein Betrugsversuch aussehen kann, erfahren Sie hier.

– – – Hinter dieser E-Mail verstecken sich Betrüger und nicht Instagram selbst. Name, Logo und Co. sind geklaut.  – – –

Instagram-Phishing im Umlauf! (StockSnap/Pixabay)
Instagram-Phishing im Umlauf! (StockSnap/Pixabay)

Log-In Dritter?

Mit Sicherheit ist es Ihnen schon passiert, dass Sie eine Warn-Mail bekommen haben, weil versucht wurde, sich in Ihr Konto einzuloggen. Doch nicht jede E-Mail, die Sie darüber informiert, ist auch echt.

So beispielsweise diese angebliche Instagram-Benachrichtigung, die wir Ihnen hier zeigen. Angeblich wurde versucht, sich in Ihr Konto einzuloggen, weswegen Sie, sollten Sie das nicht selbst gewesen sein, Ihr Konto verifizieren sollen.

Davon können wir Ihnen nur abraten, denn es handelt sich um eine Phishing-Mail, die auf einen gefälschten Log-In führt und damit Ihre Anmeldedaten abgreift. Die Folge davon wäre, dass Sie Ihr Konto verlieren und Inhalte gepostet werden könnten, die Sie in Verruf bringen – besonders tragisch ist dies für Unternehmen und Influencer.

So lautet die Instagram-Phishing-Mail:

Hi [Ihr Name],

Someone tried to log in to your Instagram account.

It this wasn’t you, please use the following code to confirm your identity.Please sing in:

[Code]“

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Instagram-Phishing:

  • Sie haben keinen Instagram-Account und hatten nie einer
  • Die Empfangs-E-Mailadresse ist nicht bei Instagram hinterlegt
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie sollen Ihre Daten über einen Link aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account, sofern einer besteht
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Verlinkungen zu AGB, Datenschutzerklärung, Impressum und Cookies funktionieren nicht oder leiten zum einem Log-In
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wie Sie sich schützen:

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an, sondern googeln Sie sie
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter und sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich an Instagram unter 650-543-4800 oder support@instagram.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.