„Es ist interessant“ Mail mit Link zum Trojaner?

Tja, der Betreff hat mich schon interessiert, als ich die Mail bekommen habe. Doch der Inhalt der Mail war dann eigentlich mehr verwirrend. Es wird beschrieben, dass in der Berliner U-Bahn Reste eines Flugkörpers gefunden wurden und das „seltsame Strahlen“ um eine Todeszone ausgestrahlt werden. Anschließend kommt dann noch ein Link auf eine geocities.com Seite. Naja, da möchte man schon ein paar mehr Informationen haben, ob man sich noch in die U-Bahn trauen kann und geht dann auch gleich mal schwuppdiwupp auf den Link. Doch man wundert sich, da auf der Seite nur steht „this page is currently unavailable for viewing“. Da fragt man sich natürlich, was denn der Link soll, wenn da nichts steht. Wenn man sich aber den Quelltext anschaut sieht man, dass ein Java Script ausgeführt wird, wenn man die Seite besucht. Und da haben wir die Bescherung. Wer weiß, was da ausgeführt wird?! Womöglich ein Trojaner???

Die Berliner U-Bahn Mitarbeiter fanden die Reste eines unbekannten Flugkoerpers.
Interessant findet man auch die Ermittlung von moeglichen Gruenden des Unwohlseins einiger U-Bahn Angestellten. Nach etlichen Inspektionen wurde ein Fremdkoerper gefunden. Wie Wissenschaftler behaupten, koennte der Koerper so gross wie ein Bus sein. Es wurde auch vermutet, er haette seltsame Strahlen aussenden koennen und das wegen rund um dem Rumpf gebildeter „Totzone“.
Naeheres dazu unter http://geocities.com/***

2 Gedanken zu „„Es ist interessant“ Mail mit Link zum Trojaner?

  • 24. April 2007 um 18:56
    Permalink

    Hi,
    die EMail habe ich heute drei mal erhalten. Ich finde es wirklich „interessant“. Yahoo Geocities sollte mal was gegen die U-Bahn Reste tun.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.