Amazon-Phishing: „Sicherheitssystem wird ständig verbessert“

Amazon-Phishing ist aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Seien Sie vorsichtig, wenn man Sie in einer Mail zur Verifizierung Ihrer Daten auffordert.

– – – Hinter dieser E-Mail verstecken sich Betrüger und nicht Amazon selbst. Name, Logo und Co. sind geklaut.  – – –

Amazon-Phishing
Amazon-Phishing

„.. sich zu verifizieren dauert nicht lange .. „

.. hat aber weitreichende Folgen, wenn es sich um keine echte E-Mail von Amazon handelt. i

Die hier gezeigte E-Mail ist ein gutes Beispiel für eine weniger gut gemachte Phishingmail: inkorrekte Anrede, doppelter Inhalt, Fehler und ein falsches Sicherheitsversprechen.

Gehen Sie auf keinen Fall auf den Link, ansonsten gelangen Sie zu einer gefälschten Log-In-Seite, auf man Ihre Daten abgefängt.

So lautet die Amazon-Phishing-Mail:

Sehr geehrte/r [Ihr Name],

wir haben unsere allgemeinen Datenschutz Richtlinien verbessert, dazu gehören Stichprobenartige Kontrollen.

Unser Sicherheitssystem wird ständig verbessert & Ihnen wird mehr Datenschutz geboten als zuvor.

Wir fordern von Ihnen einen simplen Abgleich Ihrer Daten, sich zu verifizieren dauert nicht lange und wird via unseren Kundencenter absolviert.

Gelangen Sie mit einem Klick zum Abgleich Prozess.
Verifizieren

Wir fordern von Ihnen einen simplen Abgleich Ihrer Daten, sich zu verifizieren dauert nicht lange und wird via unseren Kundencenter absolviert.

Danke für Ihr Verständnis.
Ihr Kundenservice

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Amazon-Phishingmails:

  • Sie sind kein Amazon-Kunde und waren nie einer
  • Die Empfangs-E-Mailadresse ist nicht bei Amazon hinterlegt
  • Sie werden nicht persönliche angesprochen
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie sollen Ihre Daten über einen Link aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account, sofern einer besteht
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Verlinkungen zu AGB, Datenschutzerklärung, Impressum und Cookies funktionieren nicht oder leiten zum einem Log-In
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wie Sie sich schützen:

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an, sondern googeln Sie sie
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter und sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.