Western-Union-Entschädigung: Achtung, Fake!

Die große Western-Union-Entschädigung war ein Weg, gutgläubige Kunden zu entschädigen. Der Bargeldtransferanbieter Western Union hat leider keinen allzu guten Ruf, weil er seit Ewigkeiten von Betrügern benutzt. Doch genau das wird wieder von Kriminellen missbraucht.

– – – Nicht nur Sie sind, sondern auch Western Union ist in diesem Fall Opfer von Betrügern geworden, denn das Unternehmen hat mit diesen Mails nichts zu tun. – – –

Western-Union-Entschädigung (Screenshot)
Western-Union-Entschädigung (Screenshot)

Angbliche Entschädigung von Western Union

Vor einiger Zeit hatten wir bereits darüber berichtet, dass der weltweite Bargeldtransferanbieter „Western Union“ immer wieder von Betrügern benutzt wird. Aus diesem Grund ist die Zahl der Geschädigten immens hoch, weswegen sich der Dienstleister dazu entschieden hatte, die Opfer zu entschädigen.

Wer zwischen dem 1. Januar 2004 und dem 19. Januar 2017 betrogen wurde, konnte sich bis zum 31. Mai 2018 dort melden und erhielt eine Entschädigung.

Ein Jahr später springen Kriminelle auf diesen Zug auf und versenden wahllos E-Mails, in denen von einer sogenannten Entschädigung im Namen von Western Union gesprochen wird.

Diese E-Mail ist ein Betrugsversuch, daher sollten Sie sie auf keinen Fall ernst nehmen und am besten löschen und nicht beachten.

Info von Wester Union via Facebook: „die verwendete E-Mail-Adresse ist keine legitime Western Union-Geschäfts-E-Mail.

Daten dieser E-Mail:

Betreff: Attention: E-Mail Address Owner,
Absender: western union payment department ugojacob70@gmail.com

So lautet die Fake Western-Union-Entschädigung:

Website: www.westernxxxxx
Address: Plot 1261, Adela Hopewell Street CO / B / REP, Republic of Benin.
Email: uwesternunion75@gmail.com

Attention: E-Mail Address Owner,
Sequel to the meeting held with the Federal Bureau of Investigation, The
International Monetary Fund (IMF) is compensating all the victims and
some email users who your name and email address was found on the list.
However, we have agreed to effect your own payment through Western
Union® Money Transfer, $ 5,000 daily until the total amount of your
compensation fund is transferred to you.

BELOW IS THE MTCN AND TRACKING WEBSITE TO ENABLE YOU TRACK YOUR FIRST PROGRAMMED APPROVED PAYMENT,

https://www.westernxxxxxxxx
This is your first payment information:

MTCN #: 517 125 6760

Amount Programmed: $ 5,000
Track your first online payment now Money Transfer | Global Money

You are advised to get back to the contact person through the email below
for more information on how to receive your payment.
Contact person :. . SIR. INNOCENT JOHNSON
Email address :. . ( uwesternunion75@gmail.com )
Thanks,
SIR.INNOCENT JOHNSON
Director of Western Union Money Transfer,
Head Office of Benin Republic.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Fake-Mails:

  • Sie haben nichts mit Western Union zu tun
  • Keine persönliche Anrede und persönlicher Ansprechpartner
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie werden aufgefordert, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Kein seriöses Unternehmen dieser Welt wird Sie per E-Mail dazu auffordern, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem echten Account (sofern vorhanden!)
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wie Sie sich schützen:

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an, sondern googeln Sie sie
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Leiten Sie die E-Mail an spoof@westernunion.com weiter
  • Wenden Sie sich unter 0800 181 1797 oder germany.customer@westernunion.de an Western Union

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.