Microsoft-Anruf: Achtung, Telefonbetrug

Ein Microsoft-Anruf vom Support ist keiner, wenn Sie Microsoft nicht vorher kontaktiert haben. Vielmehr handelt es sich um eine Betrugsmasche, die einfach nicht enden will.

– – – Der internationale Software- und Hardwarehersteller Microsoft steckt nicht hinter diesen Anrufen. Sie werden von Kriminellen durchgeführt! – – –

Wenn falsche Microsoft-Mitarbeiter anrufen, ist Vorsicht geboten! (fotoblend/pixabay)
Wenn falsche Microsoft-Mitarbeiter anrufen, ist Vorsicht geboten! (fotoblend/pixabay)

Durch Fake-Support in der Misere

Es klingt zu schön, um wahr zu sein, dass Microsoft Sie anruft, um Ihnen von einem PC-Problem zu berichten, welches unbedingt behoben werden muss, damit Sie ihn weiterhin sicher nutzen können.

Dafür sollen Sie einen Download tätigen, mit dem die Kriminellen am anderen Ende per Fernwartung agieren können – mit der installierten Software erhalten diese die volle Kontrolle über Ihren Computer.

Das Ganze sollen Sie – natürlich – bezahlen. Die meisten tun dies sogar aus Dankbarkeit und geben den Betrügern damit bereitwillig ihre sensiblen Kontodaten, zusätzlich zu allen Passwörtern und Zugangsdaten, die sie gerne auch ändern, damit man selbst keinen Zugriff mehr auf die Accounts hat, dafür aber den Schaden.

Außerdem wird gerne weitere Schadsoftware auf dem PC installiert, um weiterhin die Kontrolle über ihn zu behalten – so könnten auch private Fotos und Dateien in die falschen Hände gelangen. Diese Betrugsmasche nennt sich Tech-Support-Scam.

Topaktuelle Nummern:

  • 0719-8775856
  • 07070-753696
  • 07585-947238
  • 07229-072604

Fake-Microsoft-Anruf: so verhalten Sie sich richtig

  • Niemals wird Microsoft von selbst bei Ihnen anrufen
  • Geben Sie keine persönlichen Daten raus
  • Laden Sie keine unbekannte Software auf Zuruf eines Fremden herunter – schon gar kein Fernwartungsprogramm
  • Sehen Sie von einem Fernzugriff durch Fremde ab
  • Beenden Sie das Telefon so schnell wie möglich
  • Melden Sie Betrugsversuche

Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Trennen Sie Ihren PC vom Internet
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Wenden Sie sich an einen PC-Experten, der Ihren PC wieder fit macht
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter (Online-Banking, Amazon, ebay etc.)
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Ein Gedanke zu „Microsoft-Anruf: Achtung, Telefonbetrug

  • 19. Juni 2019 um 11:11
    Permalink

    Ich habe in der Vergangenheit viele solche Anrufe erhalten. Zuletzt gab ich meist vor, kein Englisch zu können oder die Anrufer aufgrund einer schlechten Verbindung nicht zu verstehen.

    Manchmal spielte ich aber auch zum Schein mit, um deren Zeit zu verschwenden. Dazu benutzte ich eine präparierte Virtuelle Maschine, auf welcher die Betrüger sich nach Herzenslust austoben konnten, ohne aber wirklichen Schaden anzurichten.

    Dieses Scambaiting machte einige der Männer derart sauer, daß sie mich mit einem „suck my …“ (= „saug‘ an meinem …“) zu beleidigen versuchten. Nachdem ich dann aber mit „As you wish, Shorty/Tiny…“ (= „wie du willst, Kurzer/Winzling“), geantwortet hatte, waren diese Telefonate schnell wieder beendet.

    Da die Mehrheit aller TechScammer aus Indien (ein beliebter Standort dort ist Neu-Dehli) kommt, beleidigen Scambaiter die Scammer auch gerne deren Muttersprache (Hindi). Ich möchte hier keine dieser Beleidigungen wiedergeben (die nicht selten deutlich unter die Gürtellinie gehen), aber wer im Netz danach sucht, wird sicher fündig werden…

    Mein Tip: Bei YouTube nach „Scambaiting“ suchen, dort gibt es jede Menge zu diesem Thema zu sehen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.