Volksbanken-Raiffeisenbanken-Phishing: mTan-Verfahren

Im Rahmen Volksbanken-Raiffeisenbanken-Phishing versuchen Betrüger wieder einmal an Ihre sensiblen Daten zu gelangen. Angeblich sollen Sie Ihre Handynummer verifizieren, damit Sie beim Online-Banking weiterhin geschützt sind.

– – – Keine Sorge, die Volksbanken Raiffeisenbanken ist nicht Absender dieser E-Mail. Der Name und das Logo werden von Betrügern für kriminelle Zwecke missbraucht. – – –

Achtung. Phishing! (geralt/pixabay)
Achtung. Phishing! (geralt/pixabay)

Mobilfunknummer abgleichen?

Sollten Sie Kunde der Volksbanken-Raiffeisenbanken sein, sollten Sie sehr vorsichtig sein, wenn Sie eine E-Mail bekommen, die aussieht, als könne sie von Ihrer Bank kommen. Wenn es dann auch noch heißt, dass Sie Daten aktualisieren sollen, ist höchste Skepsis angebracht, denn in der Regel handelt es sich um einen Betrugsversuch, der in dem Moment beginnt, wenn Sie den mitgesendeten Link anklicken und anfangen, Ihre Daten zu nennen.

Lassen Sie sich nicht verunsichern und in falscher Sicherheit wiegen, denn die hier gezeigte E-Mail ist ein klassisches Volksbanken-Raiffeisenbanken-Phishing.

Die Daten dieser Mail:
Betreff: Neue Nachricht von VR Bank
Führt zu: Fake-Log-in

So lautet das Volksbanken-Raiffeisenbanken-Phishing:

Sehr geehrter Kunde/in,

damit Sie weiterhin in vollem Umfang am mTanV-Verfahren der Volksbank und Raiffeisenbanken teilnehmen können, müssen wir Sie auffordern die Mobilfunknummer Ihres Smartphones abzugleichen. Der Abgleich garantiert Ihnen als Kunde eine erhöhte Sicherheit und eine reibungslose Nutzung unserer Dienstleistung.

Ein Abgleich Ihrer Mobilfunknummer ist zwingend notwendig, um weiterhin den Sicherheitsstandards gerecht zu werden und Ihre Sicherheit im Mobilfunknetz zu gewährleisten.

Grund dafür sind steigende Angriffe auf Sicherheitslücken einiger Mobilfunkanbieter.

Abgleich abschließen >

Wir entschuldigen uns für die Unnahnehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf dieses Schreiben. Wenn Sie eine Frage haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Volksbanken Raiffeisenbanken

Unsere Sicherheitstipps – so erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie haben kein Konto bei den Volksbanken Raiffeisenbanken? Dann ist die Sache klar!
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Die URL und die Absenderadresse klingen „irgendwie seltsam“
  • Keine persönliche Anrede
  • Keine https-Verbindung
  • Sie sollen etwas herunterladen
  • Kein Hinweis auf der Webseite oder in Ihrem Account
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wie Sie sich schützen:

  • Klicken Sie niemals E-Mail-Links an, ganz gleich, wie echt sie aussehen mag
  • Wenn Sie unsicher sind, öffnen Sie einen neuen Tab und loggen sich dort in Ihr Konto ein
  • Rufen Sie niemals die Nummern in den E-Mails an, sondern googeln Sie sie
  • Antworten Sie nicht auf E-Mails

Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitutem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.