Pornhub.com-Rechnung ist ein Fake!

Sollten Sie eine E-Mail von einem angeblichen Rechtsanwalt bekommen, in der Sie zu einer Zahlung aufgefordert werden, ist unbedingt höchste Vorsicht geboten! Es handelt sich dabei aller Wahrscheinlichkeit nach um eine Fake-Rechnung bzw. Fake-Mahnung.

– – – Die ROSE & PARTNER LLP – Rechtsanwälte gibt es wirklich – allerdings sind diese nicht für die Mahnungen verantwortlich. Ihr Name wird missbraucht, um Sie zu täuschen. – – –

Vorsicht, Fake! (HypnoArt/pixabay)

Vorsicht, Fake! (HypnoArt/pixabay)

Waren Sie etwa auf Pornhub.com?

Nachdem schon etliche Fake-Abmahnungen von angeblichen Rechtsanwälten im Umlauf waren, setzen immer mehr Betrüger auf echte Namen. Da ein Großteil der Unternehmen Webseiten betreibt, ist es für Betrüger leicht, eine entsprechende Scheinidentität aufzubauen.

Dieses Mal geht es um einen angeblichen Besuch auf einer Seite für Erwachsenenfilme, wodurch eine Rechnung von knapp 140 Euro entstanden sein soll – die Sie bis heute nicht bezahlt haben und nun mit Gebühren daran erinnert werden.

Die Rechnung soll per Bitcoin beglichen werden, weswegen Sie spätestens an diesem Punkt skeptisch werden sollten. Entgegen der Aussage in der Mail, ist das kein anerkanntes Zahlungsmittel.

Wird so etwas verlangt, handelt es sich immer um Betrug!

So lautet das Anschreiben zur Fake-Pornhub.com-Rechnung:

„Sehr geehrter [Ihe Name],

wir zeigen Ihnen an, dass wir die Mindgeek Gmbh, Stadthausbrücke 1 – 3, 20355 Hamburg, anwaltlich vertreten. Sie haben das Onlineangebot Pornhub.com in Anspruch genommen. Trotz Fälligkeit haben Sie leider bislang die geschuldete Vergütung in Höhe von EUR 137,60 zzgl. Mahngebühr i.H.v. EUR 48,00 nicht bezahlt.

Wir bitten Sie daher, diesen Betrag sowie die bei uns angefallenen gesetzlichen Anwaltsgebühren in Höhe von EUR 59,40, Abzüglich insgesamt also EUR 245,00 bis zum 28.02.2019 Per Bitcoin zuzahlen.

Die Zahlung in Bitcoins ist Von unserem Mandaten ausdrücklich gewünscht und ist komplett gesetzeskonform. Nach Zahlungseingang werden wir die Angelegenheit abschließen und die Akte zur Ablage bringen.

Hier noch einmal zusammengefasst alle für die Bezahlung relevanten Daten:

Begünstigter: Rose & PARTNER LLP
Zahlungweise: Bitcoin
Bitcoin Addresse: 1RosesWueMJR7CEX7yBTsiS49FsvMk8pc
Betrag: EUR 245,00

Sollten Sie nicht Wissen wie Sie an die benötigten bitcoins kommen nachfolgend Einige hilfestellung:
„kryptokenner.de/bitcoin-kaufen-sepa-kreditkarte-tutorial“
„btc-echo.de/bitcoin-kaufen-per-sofortueberweisung“
„pc-magazin.de/ratgeber/bitcoin-ethereum-kaufen-btc-eth-wallet-angebot-3198788.html“
„decentralbox.com/wie-kaufe-ich-bitcoins“

Mit Freundlichen Grüßen
ROSE & PARTNER LLP – Rechtsanwälte“

Rechnung zahlen?

Selbstverständlich müssen Sie nichts bezahlen. Diese E-Mail können Sie einfach löschen und brauchen nichts weiter zu tun.

So erkennen Sie Fake-Abmahnungen

  • Wahrscheinlich haben Sie die Seite zu diesem Zeitpunkt nicht besucht
  • Es gibt keine detaillierte Auskunft über den Sachverhalt (welche Uhrzeit, welcher Film)
  • Die Abmahnung trudelt per E-Mail ein
  • Die Rechnung soll per Bitcoin beglichen werden
  • Sie sollen einen Zahlungsbeleg per E-Mail versenden

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar