24flix.de: „Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen“

Wieder einmal ist eine Streamingseite auf dem Markt, deren betrügerische Inhaber versuchen, ahnungslose Nutzer abzuzocken. Die Masche mit der angeblich abgelaufenen 5-Tage-Testphase ist nicht neu!

Betrug durch 24flix.de (Screenshot)

Betrug durch 24flix.de (Screenshot)

Erst registrieren, dann zahlen.

Falls Sie auf der Suche nach einem legalen Streaminganbieter sind, mit dem Sie zu Hause tolle Filme schauen können, kaufen Sie Gefahr, unseriösen Seiten ins Netz zu gehen.

Doch auch, wenn Sie sich auf keinen Streamingseiten herumtreiben, kann es passieren, dass Sie eine Rechnung über stolze 360 Euro im E-Mail-Postfach haben, weil eine angebliche 5-Tages-Testphase abgelaufen sei.

Da macht sich schnell Panik breit, denn wir alle kennen es wohl, dass wir uns im Eifer des Gefechts irgendwo anmelden und nicht genau auf die Konditionen achten.

Neue Namen, alte Masche

  • Kinoplexx.com
  • Kinoflexx.com
  • Kinozeit.net
  • Kinowelt24.com
  • Cinemaxx24.com
  • Meinkinowelt.com
  • Flexkino.com
  • Felixkino.com
  • imaxdome.com
  • imaxwelt.com
  • boboflix.com
  • streamago.d
  • streamnox.com
  • blueflix.de
  • euroflix.de
  • kiwiflix.de

Es kann durchaus sein, dass unsere Liste mittlerweile bereinigt wurde – leider tauchen immer wieder neue Streaming-Abzockseiten auf, die die (zumindest derzeit) an immer derselben Aufmachung erkennen können.

So lautet die angebliche Rechnung von 24flix.de:

Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen

Sehr geehrte(r) Herr/Frau xxx., Sie haben sich auf unserer Webseite am xx.xx.201x für eine 5-Tage-Testphase registriert.

Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 359,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 29,90€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

Ihre Registrierungsdaten:

(…)

Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen.

Einzuzahlender Betrag: 359,88€

Müssen Sie die Rechnung zahlen?

Nein, wenn Sie nicht auf der Seite 24flix.de waren, keinen Account erstellt haben, dann müssen Sie auch nicht zahlen! Sie können die E-Mail also getrost ignorieren. Sollten Sie dieser Aussage nicht vertrauen, haben Sie die Möglichkeit, sich eine kostenlose Beratung beim Internet Ombudsmannes zu holen.

Anders sieht es aus, wenn Sie sich dort wirklich angemeldet haben, weil auf die entstehenden Kosten hingewiesen wird.

Nicht von Anwaltsvideos einschüchtern lassen!

Auf YouTube gibt es eine Reihe angeblicher „Anwaltsvideos“, in denen erklärt wird, dass man die Rechnung zahlen müsse. Lassen Sie sich davon nicht hinters Licht führen – diese schlecht gemachten Videos sind Teil der Masche, um Sie zu verunsichern und zum zahlen zu bewegen.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar