Wieder PayPal-Phishing: „account has been limited until we hear from you“

Es wird wieder PayPal-Phishing verschickt. Seien Sie daher unbedingt achtsam, wenn Sie eine E-Mail erhalten, die aussieht, als könne sie von PayPal stammen.

– – – Nicht nur Sie, sondern auch PayPal sind in diesem Fall Opfer von Betrügern geworden, denn das Unternehmen hat mit diesen Mails nichts zu tun. – – –

Wieder einmal PayPal-Phishing (Screenshot)

Wieder einmal PayPal-Phishing (Screenshot)

PayPal-Account blockiert, weil …

Sie Ihre Daten aktualisieren sollen – zumindest, wenn es nach den Betrügern geht, die hinter solchen E-Mails stecken.

Angeblich soll dieser Schritt nötig sein, um Ihren Account sicher zu halten. Nur wenn Sie auf den Link in der Mail klicken, und dort Ihre Daten „aktualisieren“, wird genau das Gegenteil passieren, weil sie an Kriminelle weitergeleitet werden.

Diese nutzen Ihre Daten für illegale Geschäfte in Ihrem Namen. Checken Sie also immer, ob solche E-Mails echt sein können, oder ob es sich um PayPal-Phishing handelt.

Die Daten dieser Mail:
Absender:
Paypal <service@payqal.com>
Betreff: Your account has been limited until we hear from you
Leitet auf: Gefälschten Log-In

So lautet das PayPal-Phishing:

Dear Pay Pal Customer,

Your account will be limited ,please update your isacdaycount ingreatformation in order to continue and to ensure the best service.

Update your account all this for protectiontect your acto becount with new update of PayPal.

CASE ID Number : PaltalkP-958-233-010

Update My Account

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie haben kein PayPal-Konto und hatten nie eins
  • Keine persönliche Anrede und persönlicher Ansprechpartner
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie werden aufgefordert, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Kein seriöses Unternehmen dieser Welt wird Sie per E-Mail dazu auffordern, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem echten Account (sofern vorhanden!)
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich unter 0800 723 4500 an PayPal (Mo.-Fr. 8:00 bis 20:30 Uhr / Sa.-So. 9:00 bis 19:30 Uhr)

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar