Vorsicht vor Amazon-Phishing: „Wir brauchen Ihre Hilfe!“

Amazon-Phishing gibt es in vielen Varianten. Manchmal unterscheiden sich die betrügerischen Mails in nur wenigen Einzelheiten. Eine solche Variante zeigen wir Ihnen hier.

– – – Hinter dieser E-Mail verstecken sich Betrüger und nicht Amazon selbst. Der Name, das Logo und alles andere werden missbräuchlich verwendet.  – – –

Vorsicht vor Amazon-Phishing! (Screenshot)
Vorsicht vor Amazon-Phishing! (Screenshot)

„…verdächtige Aktivitäten Ihres Amazon-Kontos…“

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie die hier vorgestellte E-Mail schon irgendwie kennen, haben Sie Recht. Vor einer ähnlichen haben wie Sie bereits vor einigen Tagen gewarnt, nur war diese etwas besser formuliert. Lesen Sie hier. Insofern machen die Betrüger einen Rückschritt, doch das soll nicht Ihr Schaden sein, denn so ist es viel einfacher, Fake-Mails zu entlarven.

Selbstverständlich handelt es sich auch hierbei um eine Phishingmail für dessen Zwecke das Amazon-Logo und der gute Name des Unternehmens missbraucht wurden. Amazon selbst hat nichts damit zu tun.

Die Daten dieser Mail:
Leitet auf: Fake-Log-in

So lautet das Amazon-Phishing:

Sehr geehrter Kunde!

Wir brauchen Ihre Hilfe.

Was ist passiert?

Am 16.10.2018 um 15:38:46 MESZ haben wir verdächtige Tätigkeit Ihres Amazon-Kontos in der Nähe von Frankfurt am Main bemerkt. Ein mögliches Problem ist der unberechtigte Zugang auf Ihr Konto.

Bevor wir herausfinden konnten, was ist passiert, Zutritt zu Ihrem Konto wurde übergangsweise gesperrt.

Was ist zu Mache?

Der Zugriff zu Ihrem Konto ist gesperrt , bis Sie Sie darauf zugreifen und Sie die Bewährung Ihrer personenbezogenen Daten nicht bestehen.

Dannn erhalten Sie eine Listung der letzten Aktionen, die von Ihrem Benutzerkonto ausgeführt wurden. Wenn Sie registrieren, dass es Operationen auf dieser Listung gibt, die Sie nicht getätigt haben, kontaktieren Sie uns bitte über das Feedback-Formular.

Benutzersicherheit ist ein wichtiger Punkt in der Amazon-Richtlinie. Arbeiten Sie mit uns zusammen, um uns noch besser zu machen!

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Amazon-Team

Ignorieren Sie die E-Mail!

Machen Sie sich keine Sorgen, mit Ihrem Konto wird alles in Ordnung sein. Daher raten wir Ihnen dringend ab, auf den Link zu klicken, der sich in solchen Mails versteckt. Sollten Sie auf den Link klicken und sich dort einloggen, würden Sie Ihre Daten Kriminellen in die Hände spielen, die diese für illegale Aktivitäten missbrauchen (z. B. Fake-Shops eröffnen).

Sollten Sie dennoch unsicher sein, können Sie einen neuen Tab öffnen und sich dann in Ihr Amazon-Konto einloggen. Somit sind Sie auf der sicheren Seite, nicht auf eine Phishingseite zu gelangen.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie sind kein Amazon-Kunde und waren nie einer
  • Die E-Mail wurde an eine Adresse gesendet, die nicht bei Amazon gespeichert ist
  • Sie werden nicht persönliche angesprochen
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie werden aufgefordert, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account (sofern einer besteht)
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter und sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.