Bitcoin-Erpressung: „Wann willst du es beichten?“

Wieder einmal versuchen Betrüger mit einer Bitcoin-Erpressung, an Ihr Geld zu kommen. Wer es gerade mit der Treue gegenüber seines Partners nicht so genau nimmt, könnte durchaus in Versuchung geraten. Seien Sie vorsichtig!

Bitcoin-Erpressung (Screenshot)
Bitcoin-Erpressung (Screenshot)

Bloß keinen Ärger mit dem Herzblatt riskieren?

Nach der Welle der Porno-Erpressung kommt hier die nächste betrügerische E-Mail, mit der Sie um Bitcoins erpresst werden sollen.

Als Grund ein Seitensprung genannt und die Drohung, dass das Herzblatt davon Wind bekommen würde, wenn Sie die geforderten Bitcoins nicht zahlen.

Ganz gleich, ob die Behauptung mit der Fremdgeherei zutrifft, oder nicht, die meisten Menschen werden wohl Panik bekommen, wenn sie sich mit so einem Vorwurf konfrontiert sehen. Dennoch sollten Sie nicht auf die Idee kommen und der Bitcoin-Erpressung nachgeben, denn es existiert mit Sicherheit kein einziger Beweis, der Ihren Seitensprung, sollte er denn stattgefunden haben, beweist.

Es handelt sich hierbei um eine Erpressungsmail, die Sie getrost ignorieren können.

Die Daten dieser Mail:
Absender: 
Marvin <johannak4@online.de>
Betreff: Wann willst du es beichten?

So lautet die E-Mail zur Bitcoin-Erpressung:

Hallo du Ferkel,

SAGMAL findest du es eigentlich gut, dass du deiner besseren Hälfte fremdgehst!?
Als ich es rausgefunden habe wollte ich es ihr sofort verraten. Ich bin kurz davor es zu tun aber habe eine bessere Lösung.
Ich denke ich habe aber einen guten Kompromiss für uns beide gefunden. Ich gebe dir nun diese eine Chance, wenn du das verhindern willst.
Du brauchst auch garnicht versuchen rauszufinden wer ich bin, die E-Mail Adresse ist fake.

Sende mir 0.1 Bitcoins an diese Adresse:
1ByEaB1mrs3oo7qTMk4fEwqYMWQFWo8HDi

Das ist ein fairer Preis und keiner erfährt dann etwas davon.

Du hast nun 96 Stunden Zeit mir die Bitcoins zuzusenden!

Wenn du nicht weisst wie man Bitcoins kauft google nach „bitcoins kaufen tutorial“ oder „bitcoins kaufen bitpanda“.

Auf keinen Fall bezahlen

0.1 Bitcoins entsprechen derzeit ca. 560 Euro. Zahlen Sie bitte nicht einen Cent an solche Kriminellen, denn damit würden Sie sich für weitere Erpressungen anfällig machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.