Deutsche-Bank-Phishing: „Problem an Ihrem Konto entdeckt“

Selten, aber nicht weniger gefährlich, ist das Deutsche-Bank-Phishing. Bankdaten sind für Betrüger immer besonders interessant, also weswegen nicht direkt von der Quelle holen? Seien Sie vorsichtig, wenn Sie eine E-Mail bekommen, die scheinbar von der Deutschen Bank kommen.

– – – Natürlich ist nicht die Deutsche Bank der Absender dieser Mails. Sie werden von Kriminellen verschickt, die an Ihre Daten kommen wollen und dafür das Image der Bank nutzen. – – –

Datenklau durch Phishing

Ein angeblich notwendiger Datenabgleich verunsichert derzeit Kunden. (Bild: weerapat1003 – Fotolia)

Inaktives Konto für mehr Sicherheit

Besonders kreativ sind die Betrüger, die hinter dieser E-Mail stecken nicht. Im Namen der Deutschen Bank geht eine Mail herum, in der es heißt, dass es ein Problem mit Ihrem Konto geben würde, weswegen es zur Sicherheit deaktiviert wurde.

Weil Sie das sicherlich nicht möchten, sind Sie versucht, auf den mitgesendeten Link zu klicken, um Ihre Daten zu verifizieren und das Konto zu entsperren.

Das sollten Sie auf keinen Fall tun, wenn Ihnen Ihre Daten wichtig sind.

So lautet die Mail zum Deutsche-Bank-Phishing:

Sehr geehrte Kundin,

Während einer Untersuchung haben wir ein Problem an Ihrem Konto entdeckt. Für Ihre Sicherheit wurde Ihr Konto inaktiv markiert. Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit, Ihr Konto wieder freizugeben.

Login ausführen & Konto freizugebenn →

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Deutsche Bank

Gefälschte Log-in führt in die Falle

Hinter dem Link befindet sich ein mehr oder weniger gut gemachter Log-in, der dem der Deutschen Bank sehr ähnlich sieht. Doch mit einem Blick auf die URL sollte Ihnen auffallen, dass da etwas nicht stimmen kann.

Klicken Sie auf keinen Fall auf ihn bzw. beginnen Sie nicht mit der Eingabe von Daten, denn diese würden ohne Weiteres direkt an die Betrüger weitergeleitet. Diese plündern dann Ihr Konto und nutzen Ihre Daten für andere illegale Geschäfte.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie sind kein Kunde der Deutschen Post
  • Keine persönliche Anrede und persönlicher Ansprechpartner
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie werden aufgefordert, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Kein seriöses Unternehmen dieser Welt wird Sie per E-Mail dazu auffordern, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem echten Account (sofern vorhanden!)
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich unter 069 91010000 an die Deutsche Bank

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar