web.de-Phishing: „eingehenden E-Mails in der Warteschleife“

Derzeit haben es Betrüger auf web.de-Nutzer abgesehen. Mit einer web.de-Phishing-Mail wollen sie an die Daten herankommen. Wie genau der Betrugsversuch aussieht, erfahren Sie bei uns.

– – – Web.de ist selbstverständlich nicht der Versender dieser Betrugsmails. Dahinter stecken Kriminelle, die Ihre persönlichen Daten abgreifen wollen und dafür das Logo und den Namen von web.de missbrauchen. – – –

Vorsicht, web.de-Phishing (Quelle: Wikipedia)

Vorsicht, web.de-Phishing (Quelle: Wikipedia)

Alte Version von web.de?

In einer E-Mail, die angeblich von web.de stammen soll, heißt es, dass E-Mails für Sie in einer Warteschleife hängen sollen, weil Sie eine alte Version des E-Mail-Dienstes nutzen würden.

Die E-Mails würden Sie wohl zugestellt bekommen, wenn Sie sich in Ihr Konto einloggen und es aktualisieren. Natürlich wird Ihnen dazu auch ein entsprechender Link zur Verfügung gestellt.

Klingt komisch? Ist es auch. Wir können Sie nur eindringlich davor warnen, diesen (und ähnliche) Link zu benutzen.

So lautet das web.de-Phishing:

Sehr geehrter WEB.DE Nutzer,

Wir haben festgestellt,dass Ihre eingehenden E-Mails in der Warteschleife platziert wurden, weil Sie noch mit unserer alten Version arbeiten.Nehmen Sie eine Minute, um Ihr Konto unten für sicherere und voll funktionsfähige Web.de-Erfahrung zu aktualisieren.

Datum / Uhrzeit Freitag, 7/20/2018 4:14:57 p.m.

Versäumnis, Ihr Konto am oder vor dem 21. zu aktualisieren.Juli 2018 wird zu einer dauerhaften Abschaltung Ihres Kontos aus unserer Datenbank führen.Klicken Sie hier für Ihr neues Update

Viel Spaß in Ihrem neue WEB.DE Postfach.
Ihr WEB.DE Kundenmanagement

Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen

In der E-Mail wird Ihnen mit der vollständigen Sperrung Ihres Kontos gedroht. Damit sollen Sie unter Druck geraten, den Link anzuklicken – immerhin wissen Sie ja nicht, ob sehr wichtige Mails auf Sie warten.

Das alles ist Blödsinn. Schon die vielen Rechtschreibfehler sollten Sie darauf aufmerksam machen, dass es sich nicht um eine echte Mail von web.de handelt.

Nutzen Sie den Link, werden Sie nach persönlichen Daten abgefragt. Außerdem erhalten die Betrüger Ihre Zugangsdaten. So können die unter anderem Ihr Postfach für Spam und Phishing nutzen.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing:

  • Sie sind kein web.de-Nutzer? Dann ist die Sache klar, dass es sich um einen Betrug handelt!
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Die Link-URL und die Absenderadresse klingen „irgendwie seltsam“
  • Sie sollen Ihre Daten über einen Link aktualisieren
  • Kein Hinweis in Ihrem ECHTEN Account (sofern einer besteht)
  • Keine persönliche Anrede oder Ansprechpartner
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich an T-Online unter 01805-2455464 (nicht kostenlos)
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online

 


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar