Renten-Gewinnspiel der HCC GmbH: „Bitte rufen Sie uns an, Sie haben gewonnen“

Betrüger werden immer erfinderischer, wenn es darum geht, sich um geltende Gesetze herumzufinden. So beispielsweise eine Hamburger Firma, die derzeit mit einem Renten-Gewinnspiel von sich reden macht.

Vor allem Senioren fallen auf ein Renten-Gewinnspiel rein (Julim6/Pixabay)

Vor allem Senioren fallen auf ein Renten-Gewinnspiel rein (Julim6/Pixabay)

„Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!“

Wie würden Sie reagieren, wenn Sie eine Gewinnbenachrichtigung im Briefkasten haben, die Ihnen 120.000 Euro verspricht? Wahrscheinlich würden Sie nicht direkt an einen Betrug denken, denn die meisten Schreiben dieser Art kommen mittlerweile per E-Mail.

Wenn also eine ziemlich wichtig aussehende Gewinnbenachrichtigung in Ihrem Briefkasten liegt, was würden Sie tun, wenn Sie gebeten werden, zurückzurufen? Wenn auf ihm so etwas steht wie:

  • „Achtung: vertraulich!“
  • „Geprüft u. freigegeben von PSN / Prüfstelle Nord“

Wahrscheinlich würden Sie unter der kostenlosen Hotline anrufen. Und genau damit laufen Sie in die Falle.

Aufgrund der gesetzlichen Lage, dass Anrufe zu Werbezwecken seit dem Oktober 2013 verboten sind, wenn keine schriftliche Bestätigung vorliegt, müssen Werber und Betrüger anders agieren, um Vertrauen zu schaffen.

Was steckt hinter dem Renten-Gewinnspiel?

Natürlich haben Sie nie an einem Renten-Gewinnspiel teilgenommen, weswegen es auch keinen Gewinn geben kann. Die Adresse haben die Betrüger irgendwo aufgekauft und verschicken diese Gewinnbenachrichtigungen haufenweise.

Wenn Sie nun also unter der kostenlosen Telefonnummer anrufen, wird mit Ihnen nicht geklärt, wie und wann Sie Ihren Gewinn erhalten. Dafür erhalten Sie die Möglichkeit, angebliche Losanteile kaufen zu können.

Man könnte dies noch unter einer fiesen Werbemasche verbuchen, doch es handelt sich hier auf jeden Fall um Betrug, denn Sie sollen Ihre Kontodaten am Telefon preisgeben.

Damit erteilen Sie eine Abbuchermächtigung, die aber nicht nur die Höhe der Fake-Lose betragen kann, sondern noch wesentlich mehr. Die Masche ist nicht neu, aber bisher haben die Kriminiellen angerufen (was sie auch immer noch tun!), nur bei dieser neuen Masche lassen sie sich anrufen.

Die Firma, die hinter dieser Betrugsmasche steckt, nennt sich HCC GmbH und sitzt in Hamburg. Ebenso wie die Plan B GmbH, die ebenfalls durch diese Masche bekannt geworden ist.

Was Sie tun können

Die Gewinnbenachrichtigung kann bei jedem im Briefkasten landen, vor allem zielt sie allerdings auf Senioren ab. Bitte informieren Sie Ihre Eltern und Großeltern, sodass diese gewarnt sind. Es kann auch helfen, wenn Sie gemeinsam die Post durchsehen, wenn die Älteren nicht mehr so fit sind.

 


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar