WM 2018: Vorsicht, hier lauert der Betrug

Die WM 2018 ist ein weltweites Großereignis. Das ruft allerdings nicht nur Fußballfans auf den Plan, sondern auch jede Menge Betrüger, die auf unterschiedliche Art und Weise versuchen, an Ihr Geld oder Ihre Daten zu kommen. Worauf Sie achten müssen, haben wir hier zusammengefasst.

WM 2018 wird für Betrug missbraucht (Gellinger/pixabay)

WM 2018 wird für Betrug missbraucht (Gellinger/pixabay)

Die Polizei warnt

Ob SEPA-Umstellung, DSGVO oder andere Themen, die die Menschen beschäftigen: Unsicherheit und Freude sind Dinge, die die Menschen unvorsichtig lassen werden, weil sie Angst vor großen Rechnungen oder den Verlust ihrer Konten haben oder vom ganz großen Gewinn träumen.

Damit Sie im Zuge der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 nicht auch in die Falle tappen, haben wir Ihnen die gängigsten Betrugsversuche zusammengestellt.

  • Ticketshops

Sie suchen noch nach einem günstigen Ticket für ein WM-Spiel? Verlassen Sie sich nicht auf irgendwelche Internetseiten, denn der Ticketkauf ist nur an offiziellen Verkaufsstellen möglich. Sollten Sie die aus Spargründen umgehen wollen, ist die Gefahr groß, an illegale oder betrügerische Angebote gelangen.

Verlassen Sie sich daher nur auf den offizielle Ticket-Shop der Fifa.

  • Gewinnspiele

Online-Gewinnspiele sind ja, auch wenn sie seriös sind, ohnehin eine Sache für sich. Doch die Unseriösen herauszufiltern wird schwierig, denn viele achten nur auf den angeblichen Gewinn. Sollten Sie E-Mails mit Locknamen wie Amazon, Lidl oder anderen großen Marken erhalten, die mit dem Gewinn großer Einkaufsgutscheine locken, sollten Sie von einer Teilnahme absehen.

Dabei handelt es sich meist um Datensammler, die nur das Ziel haben, an möglichst viele Adresse zu gelangen – einen Gewinn gibt es nicht. Dafür aber werden Sie zum Spam-Opfer erster Klasse.

Fake-WM-Gewinnspiele, die auf Facebook auftauchen, können meistens daran erkannt werden, dass kein Impressum vorhanden ist. Lesen Sie dazu auch unsere anderen Beiträge.

  • Streaming-Dienste

Sie wollen die WM 2018 streamen? Kein Problem! Allerdings sollten Sie sich nicht auf jedes gut klingende Streaming-Angebot verlassen.

Verlassen Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit auf die bekannten Fernsehsender und nutzen Sie deren Streaming-Angebot z. B. in Form von Mediatheken.

Bei unbekannten bzw. unseriösen Anbietern könnten Sie am Ende mit einer Schadsoftware auf dem PC enden. Diese werden Ihnen gerne mit getürkten Werbeanzeigen untergejubelt.

  • E-Mails

„Old but good“ ist immer noch ein E-Mail-Link oder verseuchte Anhänge. Wie immer sollten Sie auf keinen Fall irgendwelche Anhänge öffnen oder Links in E-Mails anklicken, die dubios klingen und/oder deren Absender Sie nicht kennen.

Zum einen können Sie auf gefakte Log-ins gelangen, aber auch Schadsoftware, die Sie sich dann auf den Rechner ziehen, ist oft in solchen E-Mails zu finden.

Fazit

Seien Sie, wie immer, auf der Hut. Die WM 2018 ist für Betrüger ein gefundenes Fressen, um Sie über den Tisch zu ziehen. Beachten Sie unsere Tipps und es wird Ihnen ein Leichtes sein, seriöse von unseriösen Angeboten zu unterscheiden.

 


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar