Microsoft-Edge-Warnung: „Windows hat einen bösartigen Virus entdeckt !!“

Die Windows Sicherheit, diesmal in Form einer Microsoft-Edge-Warnung, ist wieder „unterwegs“. Angeblich sein ein Virus gefunden worden und der PC blockiert.

– – – Microsoft hat mit dieser Warnung nichts zu tun. Bitte geben Sie keine Daten an oder rufen Sie irgendwelche Nummer an.  – – –

035d4Microsoft-Edge-Warnung (Quelle: Screenshot)_MCqZe8SHNJp8wjAPahopQ8aq

035d4Microsoft-Edge-Warnung (Quelle: Screenshot)_MCqZe8SHNJp8wjAPahopQ8aq

„Ihr Computer wurde blockiert“

Immer wieder berichten Internetuser von komischen Pop-ups, welche vor einem Virus oder ähnlichem warnen. Je nach Meldung sollen Sie Daten eingeben, Geld zahlen oder eine Service-Nummer anrufen. Kein Wunder, dass viele darauf eingehen, denn oft lässt sich der Browser nicht schließen. Die Angst vor dem Verlust der Daten ist groß.

Doch schauen Sie sich solche Meldungen einmal genauer an. Denken Sie wirklich, dass Microsoft keine Umlaute kann oder zwei Ausrufezeichen benutzen würde, um Ihnen etwas mitzuteilen?

Diese angebliche Microsoft-Edge-Warnung bzw. Microsoft-Sicherheit stinkt zum Himmel.

So lautet die Microsoft-Edge-Warnung:

Windows Sicherheit

Microsoft Edge

Der Server „achocko254.club“ fordert Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort an. Der Server ist von „Warnung: Windows hat einen bĶsartigen Virus auf Ihrem Server entdeckt !!
Rufen Sie nach UnterstA1⁄4tzung 43 800 802975″

Warnung: Ihr Benutzername und Ihr Kennwort mit der Basisauthentifizierung ohne eine sichere Verbindung gesendet.

Woher kommt die Meldung?

Beispielsweise aufgrund einer App oder eines Browser-Addons, welches Sie installiert haben. Viele von Ihnen arbeiten mit Werbung, sodass Sie dann solche Pop-Ups bekommen können. .

Am besten schauen Sie einmal, welche Programme, Addons und Apps Sie installiert haben und welche Sie wirklich benötigen. Die, die sie nicht brauchen oder Ihnen komisch vorkommen, sollten Sie deinstallieren.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Fake-Warnungen:

  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie werden aufgefordert, eine Nummer anzurufen
  • Die URL klingt irgendwie „seltsam“ und nicht offiziell
  • Sie werden enorm unter Zeitdruck gesetzt
  • Man spielt mit Ihren Ängsten, dass private Daten gestohlen wurden

Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar