Phishing-SMS im Namen von mobile.de

Immer wieder nutzen Betrüger den guten Namen von mobile.de, um Ihnen Phishing-SMS zu schicken. Aktuell geben Sie sich als „mobile.de Team“ aus und berichten von einem Problem mit dem Kundenkonto.

– – – Die SMS kommt nicht von mobile.de, sondern von Betrügern. – – –

mobile.de Startseite

mobile.de Startseite

Haben Sie Ihre Handynummer angegeben?

Persönliche Daten im Internet zu posten, ist immer so eine Sache. Auf der einen Seite kann es den Verkauf von Kleidung, Möbeln, Autos und Co. wesentlich erleichtern, auf der anderen Seite lockt das natürlich auch Betrüger an.

So zum Beispiel, wenn Sie auf mobile.de Ihr Auto anbieten und in der Anzeige Ihre Handynummer angeben. Es kann dann passieren, dass Sie vom angeblichen „mobile.de Team“ angeschrieben werden, weil es einen missbräuchlichen Vorfall Ihres Kontos gegeben haben soll.

In dem Schreck denken viele nicht nach und klicken auf den Link am Ende der SMS. Auch denken viele, dass wenn sie mit dem Handy online gehen, ihnen nicht passieren kann. Nur leider geht es hier nicht darum, Ihnen einen Virus unterzujubeln, sondern an Ihre Daten zu kommen – und das geht auch wunderbar übers Handy.

So könnte ein mobile.de-Phishing-SMS klingen:

  • Sehr geehrter Kunde, wir möchten Sie darüber informieren, dass Ihr Kundenkonto bei mobile.de missbräuchlich genutzt wurde. Bitte aktualisieren Sie Ihre Kontoinformationen: http://mobile.de-logins.com/login ! Ihr mobile.de Team

Wofür diese Phishing-SMS?

Wahrscheinlich können Sie sich schon denken, dass es darum geht, dass Sie auf den Link klicken. Anschließend werden Sie auf einen gefälschten mobile.de-Log-In geleitet, der Ihre Daten abfragt.

Das Problem ist nur, dass Sie sich nicht wirklich einloggen, sondern diese Daten an die Betrüger weitergeleitet werden, die zeitnah Ihr Konto übernehmen.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Keine persönliche Anrede
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie werden aufgefordert, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem echten Account (sofern vorhanden! Melden Sie sich dazu über einen neuen Tab oder die App an)
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Wenden Sie sich unter 030 81097-590 an mobil.de (täglich von 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr) oder nutzen Sie das Kontaktformular

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar