WhatsApp-Phishing: „Messenger-Konto ist abgelaufen“

Jetzt ist mal wieder WhatsApp an der Reihe, um von Betrügern dazu missbraucht zu werden, Ihre Daten abzugreifen. Angeblich sei Ihr Konto abgelaufen, weswegen schon bald alle Daten gelöscht werden.

– – – WhatsApp hat mit dieser Phishingmail nichts am Hut. Dahinter stecken Betrüger, die an Ihre Daten gelangen wollen. – – –

Mal wieder ein WhatsApp-Fake (Tumisu/pixabay)
Mal wieder ein WhatsApp-Fake (Tumisu/pixabay)

Es droht der Verlust Ihres Kontos

Viele nutzen WhatsApp für einfach alles: Gespräche mit den Freunden und Freundinnen, mit dem neuen Schwarm, fürs Sexting oder die Arbeit. Da kommen eine ganze Menge toller und informativer Gespräche, Fotos und wichtiger Infos herum – die zu verlieren bedeutet für die meisten Nutzer einen großen Verlust.

Wenn dann eine E-Mail ins Haus flattert, die genau damit droht, überlegen immer noch zu wenig Menschen, ob an dem Schreiben etwas dran sein könnte. Dabei ist dieser Betrugsversuch recht einfach zu erkennen, wenn man auf die Details achtet.

So zum Beispiel, dass es einen Wechsel zwischen den Ansprachen gibt und manche Sätze keinen richtigen Sinn ergeben. Wer aber der deutschen Sprache nicht so mächtig ist, erkennt diesen Phishingversuch nicht unbedingt.

So lautet das WhatsApp-Phishing

Aufmerksamkeit! Ihr WhatsApp Messenger-Konto ist abgelaufen.

Wenn du dich nicht neu registrierst, läuft das Konto innerhalb von 48 Stunden ab. . . ,,
Bitte melden Sie sich so schnell wie möglich an, um den Verlust aller Daten zu vermeiden

(Bilder, Videos und Geschichte …)

Du kannst deine Account-Mitgliedschaft nur noch 0,99 $ aktualisieren, indem du auf den untenstehenden link klickst:

Zahlen

Wenn Sie nicht über WhatsApp Web informiert haben … hier ist ein link:

https://web.whatsapp.com

Mit freundlichen Grüßen

Klicken Sie keine Links an

Gehen Sie auf keinen Fall auf den Link und geben Sie keine Daten von sich preis, denn dann sind die Betrüger im Besitz Ihres vollen Namens und Geburtsdatums, Ihrer Telefon- und Kreditkartennummer. Und die werden sie zu nutzen wissen.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie haben keinen WhatsApp-Account
  • Sie werden aufgefordert, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem echten Account
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden), wenn Sie den Link anklicken

Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Ein Gedanke zu „WhatsApp-Phishing: „Messenger-Konto ist abgelaufen“

  • 28. April 2018 um 18:32
    Permalink

    Ich bin in die WhatsApp Falle getappt. Kosten € 1.140,00. wie kann ich das zurück bekommen?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.